Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Stuttgart

Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

Reporterin Klara Roth über Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

es bleibt immer noch ein großes Berliner Geheimnis, wem genau was aus dem Goldkeller der BWF-Stiftung gehört. Bei der Razzia am 25. Februar 2015 in Berlin-Zehlendorf hatte die Staatsanwaltschaft 324 Kilogramm echtes Gold gefunden, das zusammen mit einer Millionen Euro Bargeld einen Wert von 12 Millionen Euro ausmacht.

Gehört der Inhalt nun der BWF-Stiftung, wovon die 6.500 Anleger mit einem Schaden von vermutlich 54 Millionen Euro immer ausgingen, oder dem Goldhändler TMS Dienstleistungs GmbH, der keine Anleger hat und nur den An- und Verkauf der Edelmetalle abgewickelt hat? Oder der Europäischen Vereinigung vereidigter Edelmetallhändler e.V. (EVVE), die ebenfalls ein eigenständiger Goldhändler war? Alle drei sind insolvent. Ein richterliches Gutachten soll Klärung bringen. Haftungsklagen waren bislang nur gegen Vermittler erfolgreich. Nun denn …

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Ichor Coal N.V.: independent capital AG wird Pechmarie ALDEA Assekuranzmakler AG nicht los

Die Ichor Coal N.V. versucht seit 2011  dem Unternehmensfinanzierer und Sanierer independent capital AG aus Stuttgart seine einzige nennenswerte Portfoliofirma, den Berater für Betriebliche Altersvorsorge Aldea Assekuranzmakler GmbH, loszuschlagen. Sie ist wahrlich keine gute Referenz für ein neues Mandat. Lesen Sie unseren Artikel.

Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst

Der nach London gezogene Ostwestfale Lars Windhorst hat nach zwei Firmenpleiten und einem Offenbarungseid mit seiner neuen Berliner Firma Ichor Coal N.V., die am Tropf der damals nicht pleite gegangenen Mutter Sapinda Holding aus Amsterdam hängt, wieder Ärger mit geborgtem Geld von Investoren und Partnern. Lesen Sie unseren Artikel.
Hoffmann AHG SE (Autoexport) von Firmen-Vernichter Paul Bosmediano
Vielleicht hätte die Auto-Export-Hilfe des Börsenneulings Hoffmann AHG SE aus Karlsruhe eine Erfolgsstory werden können, wenn nicht wieder Paul Bosmediano, der Firmen-Totmacher, seine Finger mit im Spiel gehabt hätte. Lesen Sie unseren Artikel.
Bloß nicht HDI Gerling versichert!
Von den großen Versicherern glänzt vor allem die HDI Gerling aus Köln mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl von Kundenbeschwerden. Lesen Sie mal, wie es einer Firma nach einem Einbruchschaden bei der HDI Gerling ergehen kann.
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Immobilienboompreise könnten kippen
Immobilienpreise steigen, weil auch die Mieten immer höher klettern. Bei diese Entwicklung gibt es aber eine natürliche Bremse, meint Prometheus-Vermögensverwalter André Kunze aus dem Rheinland. Mehr im Forum.New Life for You: User bestätigt Bericht über Privatrente mit Bitcoins
Ein User bestätigte unseren Bericht, dass die NLFY aus Adelebsen eine Privatrente nicht mehr in Gold, sondern mit Bitcoins anbietet.

Ombudsmann: Bei Kredit-Widerruf ist NICHTS für die Restschuldversicherung fällig
Der Ombudsmann der privaten Versicherungen belehrte die Targobank ausführlich, dass bei einem Widerruf eines Darlehensbeitrages kein Versicherungsbeitrag und keine Gebühr für eine Restschuldversicherung vom Kündiger zu zahlen sind. Dennoch lässt sich die Targobank lieber verklagen. Mehr im Forum.

Kontoauszüge sind kleine Aktien
Ein Kreditsachverständiger schätzt, dass über 90 Prozent der
Bankkunden/Unternehmer, deren Kredite länger als zehn Jahre bestehen, von
Falschabrechnungen der Banken und Sparkassen betroffen sind. Mehr im Forum.

Verlängerung von Immobiliendarlehen: Nominalzinssatz 2017 nicht mehr 5,65 %
Die Sparkasse Osnabrück verlangte doch tatsächlich bei Verlängerung eines Immobilienkredits den gleichen Nominalzins wie vor zehn Jahren. Der Osnabrücker Verbraucherschutzverein Liquikon rechnet vor, warum das nicht rechtens ist.

Euro-Austritte: Ein Unterschätztes Fonds-Risiko
Sollte ein Land aus dem Euro ausscheiden, gilt der fixierte Wechselkurs nicht mehr, was für die Euro-Rentenfonds spürbare Auswirkungen haben dürfte. Mehr im Forum.

Großprojektfinanzierer: Wer hat Infos über Peter Kleiber und Schwiegersohn Cristiano Perugi?
Uns erreichte eine Anfrage zu einem Peter Kleiber aus der Schweiz und dessen Schwiegersohn Cristiano Perugi. Zwei angebliche Großprokektfinanzierer gegen Vorlage von Eigenkapital in bar (mitzubringen nach Italien). Lesen Sie mal, was Private User Struckischreck dazu schreibt.

Solarstrom: Bundesregierung verpasst Gleichstellung für Mieter und Hauseigentümer
Das Bundeskabinett hat am 27. April 2017 den Gesetzentwurf zur Förderung von Mieterstrom beschlossen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband übt heftig Kritik.

Untreue-Razzia, weil Bürgermeister keine Straßengebühr erhob
Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat gegen den früheren Bürgermeister der Stadt Pfungstadt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet. Mehr im Forum.

Digitale Erpressung: Die Versicherungsbranche hat reagiert
Digitale Erpressung, bei der mit kryptografischen Verfahren Dateien und Dokumente auf infizierten Computern verschlüsselt werden und für die Wiederherstellung des Zugriffs die Zahlung eines Lösegeldes gefordert wird, oder Hackerattacken auf Kundendaten oder Betriebsabläufe stellen Cybergefahren dar. Die Versicherungsbranche hat nun reagiert. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

Reporterin Klara Roth über Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

auf Youtube und Instagram gibt es eine Truppe, für die ist Geldverdienen anscheinend ein Klacks. Der Stuttgarter MLM-Jungunternehmer Merlin Endler gehört zu den Gründern einer neuen Empfehlungs Pyramide mit dem Namen Pulse Empire. Vor allem junge Leute finden das mega, durch ein passives Einkommen schnell finanziell unabhängig zu werden. Man bräuchte einfach nur in sozialen Netzen andere Nutzer einzuladen, in einen Bitcoin-Trading-Account zu investieren, und verdiene an den Umsätzen mit, so das Versprechen.

Bevor man allerdings passiv eine Provision erhält, muss man selbst vorab für mindestens 2.000 Euro und einer Mindestlaufzeit von 1 Jahr ein Trading Konto eröffnen. Die Tradingfirma sitzt auf den Marshall Inseln in Ozeanien und darf mit dem Geld machen, was sie will, so lauten die Einzahlungs-AGBs. „Ich glaube, wenn die BaFin sich damit beschäftigen würde, würde die klar drakonische Maßnahmen ergreifen“, urteilt  ein gestandener Finanzdienstleister aus Hamburg. Warum er niemals in Pulse Empire investieren würde, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Pulse Empire: Klon des mutmasslich kriminellen BitClub Network?

Wie ein Heuschreckenschwarm ziehen die MLM-Brüder Merlin und Albin Endler aus Stuttgart mit ihren Altvermittlern von einer MLM-Pyramide zur anderen, wenn die angepriesenen Produkte wie Bitcoin Mining oder Bitcoin Blockchain so starke Verluste bringen, dass die Neueinzahlungen nicht mehr zur Deckelung ausreichen. Das neue Produkt heißt Bitcoin Trading. Warum die Interessenten die Dummen sind, lesen Sie in unserem Artikel.

CSA Verwaltungs AG: Betrog Ex-Vorstand Olympiasieger Elmar Borrmann Anleger um 11 Millionen Euro?

Der Richter riet Borrmann dringend zu einem Geständnis. Denn: „Die Akte stützt die Anklage zu 100 Prozent, nach meiner Einschätzung.“ Lesen Sie unseren Artikel.

Wuchergebühren Goldsparpläne der ProService AG und SWM AG Liechtenstein: Note ungenügend

Ein Performance Check brachte es an den Tag. Wer in den letzten fünf Jahren bei der ProService AG monatlich 50 Euro einzahlte und anschließend an den Anbieter verkaufte, verlor etwa ein Drittel seines eingezahlten Geldes. Bei Kooperationspartner SWM AG sieht es noch viel schlimmer aus. Lesen Sie unseren Artikel.
Wealthcap Portfolio 4: Wieder Millionen für verlustreiches Management durch Wealthcap KVG mbH?
Die drei Vorgängerfonds zeichnen sich teils durch Verluste und auch dadurch aus,  dass auch mal bei einem anderen Wealthcap-Fonds Löcher gestopft werden und beim eigenen Fonds Kapital abgeschrieben wird. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Wer hat Erfahrungen mit MegaDeals aus Jena?
MegaDeals vertreibt u.a. eine neuartige Antennenversion, welche laut deren Aussage – innerhalb von ca. 10 bis 20 Arbeitstagen nach der Vorauszahlung geliefert sei und damit eine grosse Anzahl von TV-Programmen kostenfrei zu empfangen wären. Dazu hat Profi User info1a eine Frage an die GoMoPa-Runde.

Was ist der 1. FC Kaiserslautern wert?
Der Verein selbst beziffert seinen Wert auf 120 Millionen Euro. Die immer noch unbekannte regionale Investorengruppe, die mit drei Millionen Euro beim FCK einsteigen will, rechnet nur mit einem Wert von 30 Millionen Euro. Der Streit wird, wie immer beim 1. FC Kaiserslautern, in der Öffentlichkeit ausgetragen.

Schweiz: Noch ein Rüffel für Bundesanwalt Lauber in der Fifa-Affäre
Im letzten Herbst schoss Bundesanwalt Michael Lauber seinen höchsten Wirtschaftsermittler ab. Auch für diese Aktion wurde Lauber von seiner Aufsichtsbehörde gerüffelt, wie sich jetzt zeigt. Mehr im Forum.

Krediterschleichung durch Immobilienflipping
Zwei Marburger (29, 35) sollen illegale Immobilien-Geschäfte getätigt haben und sitzen deshalb nun in Untersuchungshaft. Ihre Masche: Immobilien-Flipping. Was ist das, und wie funktioniert das Geschäft?

Schufa-frei: Warnung vor unseriösen Kreditgebern
Es gibt sie auf Facebook, Instagram, Twitter: Angebote für unglaublich günstige Kredite mit wenig Aufwand. Viele davon sind nur Lockmittel für teure Verträge. Einzelheiten im Forum.

Bitcoin stieg um 10%
Ein Bitcoin kostete gemäß Investing.com Index am Samstag, 11. Mai 2019, 7.121,8 US-Dollar (6.354,43 Euro) und notierte damit 10,41% im Plus. Mehr im Forum.

Millionenschwerer Bitcoin-Raub bei Handelsplattform Binance in Hongkong
Mit einem ausgeklügelten digitalen Raubzug ist es unbekannten Hackern gelungen, einer der größten Handelsplattformen Bitcoins im Wert von rund 36 Millionen Euro zu stehlen.

OneCoin in Amerika offiziell wegen Betrugs angeklagt
In einer am 7. Mai 2019 eingereichten Sammelklage im südlichen Teil von New York geht es um mehrere Anklagen gegen vier Führungskräfte hinter OneCoin. Dazu zählen das bulgarische Duo Konstantin Ignatov und Ruja Ignatova, Sebastian Greenwood und Mark Scott. Mehr im Forum.

Österreich: Anlegerbetrug bei Kryptowährungen auf dem Vormarsch
Im Vorjahr hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) 976 Unternehmen mit einem Vermögenswert von insgesamt 1.133,6 Milliarden Euro überprüft. Die Aufsichtsbehörde hat 136 Sanktionen verhängt und 120 Sachverhaltsdarstellungen an die Staatsanwaltschaft übermittelt. Auffällig sei dabei der Anstieg beim Anlegerbetrug mit Kryptowährungen.

CFD-Lüge 2019
Beim CFD-Trading geht unglaublich viel Geld verloren. Und dennoch wird Anlegern vorgegaukelt, CFDs seien das Allzweckheilmittel für den Vermögensaufbau. Mehr im Forum.

Bayern: Mieter können sich für Musterfeststellungsklage melden
Die nach Angaben des Münchner Mietervereins bundesweit erste Musterfeststellungsklage im Mietrecht ist von den Behörden angenommen worden. Damit können Betroffene seit Freitag, 10. Mai 2019, beispielsweise ihre Ansprüche zu dieser Klage anmelden, teilte das Bundesamt für Justiz mit. Mehr im Forum.

Viele Forderungen der Postbank und der BHW Bank voraussichtlich verjährt
Viele Altforderungen der Deutsche Postbank AG und der BHW Bank AG werden aktuell gegenüber Verbrauchern geltend gemacht. Aufgekauft wurden derartige Forderungen von Rechtsanwalt Ralf Heyl, der die Ansprüche der Banken nun in eigenem Namen geltend macht. Doch damit kommt Heyl nicht immer durch.

Berlin: BSR warnt vor Sperrmüll-Betrügern
Erneut kommt es in Berlin zu Betrug bei der Sperrmüll-Entsorgung. Wie die BSR mitteilt, würden diese Betrüger den Eindruck erwecken, von der BSR zu kommen oder als Subunternehmer der BSR zu agieren. Mehr im Forum.

Österreich: Großer Prozess rund um Betrug der „Baumafia“ in Wien
In Wien geht ein großer Prozess rund um Betrugsfälle am Bau in die nächste Runde. Die Anklagen richten sich gegen insgesamt fünf Tätergruppen und rund 50 Personen. Mehr im Forum.

Gesetz für kurzfristigere Arzttermine trat in Kraft
Gesetzlich Versicherte sollen künftig schneller einen Termin beim Arzt bekommen. Am Samstag, 11. Mai 2019,  trat dazu das Terminservice- und Versorgungsgesetz in Kraft.

Cum-Ex für Jedermann – EU lässt sich widerstandslos um Milliarden Euro berauben
Der so genannte Gemeinsame Markt der Europäischen Union hat einen Webfehler, den Kriminelle seit Jahren für sich ausnutzen. Durch verschiedene Mehrwertsteuern, aber bei mehrwertsteuerfreiem Warenverkehr steht das Tor für Umsatzsteuerkarusselle sperrangelweit offen. Mehr im Forum.

Staatsanwaltschaft erhob Anklage gegen Regensburger CSU-Stadtrat Christian Schlegl
Die Regensburger Staatsanwaltschaft hat nun auch Anklage gegen den CSU-Stadtrat und früheren Oberbürgermeisterkandidaten Christian Schlegl erhoben – wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verstoßes gegen das Parteiengesetz und falscher uneidlicher Aussage. Er hoffe, dass sich die Vorwürfe ausräumen oder entschärfen lassen.

Regensburg: Staatsanwaltschaft fordert lange Haft für Ex-OB Joachim Wolbergs
Im Regensburger Korruptionsprozess hat die Staatsanwaltschaft am Montag, 13. Mai 2019, eine Haftstrafe von vier Jahren und sechs Monaten für Regensburgs suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs gefordert. Mehr im Forum.

Wabenhaus: Anlagebetrug aus Ratingen in Millionenhöhe?
Seit langem schwelt ein Verfahren gegen eine ehemalige Verkäufertruppe, die in den Jahren 2008 bis 2010 vom Gewerbegebiet in Ratingen West aus operierte. Etliche Millionen soll sie mit dem vorbörslichen Aktienverkauf für das Schweizer Start-Up SwissCell eingesammelt haben. Mehr im Forum.

Razzia bei Karlsruher Pharmaunternehmen: Schwabe-Gruppe im Visier der Steuerfahnder
Das baden-württembergische Pharmaunternehmen Schwabe-Gruppe hat Ärger mit dem Fiskus. Drei deutsche Standorte wurden von der Steuerfahndung durchsucht, wie eine Sprecherin des Familienunternehmens am Freitag, 10. Mai 2019, in Karlsruhe mitteilte.

WIP-Studie errechnete für die Gesetzliche Pflegeversicherung 435 Milliarden Euro Schulden
Hat die gesetzliche Pflegeversicherung über 435 Milliarden Euro versteckte Schulden? Das zumindest legt eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts des Verbands der Privaten Krankenversicherung (WIP) nahe.

Bisnode Polska: DSGVO-Bußgeld in Polen in Höhe von 200.000 Euro
Die Bisnode Polska ist ein polnisches Tochterunternehmen des schwedischen Anbieters für digitale Wirtschaftsinformationen Bisnode AB, welche (personenbezogene) Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (bspw. aus dem elektronischen Zentralregister) in einer Datenbank sammelte und zu kommerziellen Zwecken verarbeitete, ohne die 6 Millionen Betroffenen zu informieren.

Keine Negativerfahrung mit Böttcher AG / Büromarkt Böttcher AG aus Jena
Auf Anfrage von Profi User info1A meldeten sich nun Kunden der Böttcher AG im Forum.

USA: Das grösste private Firmenkartell der Geschichte
Teva, Sandoz, Mylan, Pfizer…: In den USA gehen 44 Bundesstaaten gegen die Generika-Branche vor. Der Vorwurf: jahrelange Preisabsprachen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 0 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Stuttgarter Eventus eG Chef

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Stuttgarter Eventus eG Chef

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Stuttgarter Eventus eG Chef

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Stuttgarter Eventus eG Chef

Reporterin Klara Roth über Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Stuttgarter Eventus eG Chef

der Italiener Marco Terraciano habe 2012 die Stuttgarter Wohnungsgenossenschaft Eventus eG nicht gegründet, um ein Schneeballsystem aufzubauen, sagte der 35-Jährige noch im Oktober letzten Jahres vor dem Stuttgarter Landgericht. Er soll laut Anklage allein in den letzten beiden Jahren 2015 bis zur Pleite 2017 von gut 250 Genossenschaftsmitgliedern mehr als fünf Millionen Euro eingeworben haben, obwohl ihm klar gewesen sei, dass Eventus nicht kostendeckend arbeiten oder gar Gewinne erwirtschaften könne.

Nun ergab die Beweisaufnahme: Terraciano hat die meisten Immobilien und auch noch Aktienanleihen der Allianz, die er zusätzlich verkaufte, nur erfunden. Der Vorsitzende Richter: „Der Angeklagte ist ein Lügner und Täuscher, wie ihn auch eine Wirtschaftsstrafkammer selten erlebt.“ Das Urteil am vorgestrigen Mittwoch: 7 Jahre Haft. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Marco Terraciano: 7 Jahre Haft für Eventus Chef: Betrug mit erfundenen Immobilien + Allianz-Anleihen

Der genossenschaftliche Bauträger-Chef wurde von seiner eigenen Frau beaufsicht. Die Traumhochzeit in Wien verschlang wohl so viel Geld, dass Terraciano neben Immobilieninvestments auch noch eine Aktienanleihe der Allianz erfand und verkaufte. Lesen Sie unseren Artikel.

Kupferschwund Anleihe: Plädoyers und Urteil im Penell GmbH Betrugsprozess am Landgericht Darmstadt

Der Prozess um die 5 Millionen Euro Mittelstandsanleihe endete mit einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren Haft für Kurt Penell, weil er unter dem Pantoffel der verhandlungsunfähigen Firmengründerin Waltraud Penell, seiner Mutter, gestanden habe. Allerdings ist er als Mitwisser schuldig, so das Gericht. Lesen Sie unseren Artikel.
wee.com: Meineid- und Aktienbetrugs-Ermittlungen gegen Cengiz Ehliz + Umsatzsteuerermittlungen
Die Eidesstattliche Versicherung, mit der wee-Mehrheitsaktionär Cengiz Ehliz am Amtsgericht Köln eine Unterlassung gegen eine Veröffentlichung erwirkte, die nachwies, dass er sich an seinen Geschäftspartnern bereicherte, und die er dann aber vor der mündlichen Verhandlung zurückzog, entpuppt sich nun mutmasslich als Meineid. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt. Lesen Sie unseren Artikel.
IBH Wohnbaufonds fast ohne Immobilien: Darlehenskarussell und dubiose Zwangsversteigerung
Das Fondsmanagement und der Treuhänder der bayerisch-sächsischen IBH Wohnbaufonds fetzten sich auf den letzten Hauptversammlungen darüber, wer Schuld an der Zwangsversteigerung der Immobilien habe und vor allem, warum Verkäufer und Käufer einiger Immobilien dieselben Akteure waren. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Wirecard AG: Nach Manipulationsvorwurf beurlaubt Wirecard Mitarbeiter
Der börsennotierte deutsche Zahlungsabwickler Wirecard mit seinem aus Österreich stammenden Chef Markus Braun hat nach dem Vorwurf finanzieller Unregelmäßigkeiten in Singapur den betreffenden Manager beurlaubt. Mehr im Forum.34f-Vermittler: Beaufsichtigung durch BaFin rückt näher
Die BaFin soll zukünftig 34f-Vermittler beaufsichtigen. Wie nun bekannt wurde, will die Bundesregierung dieses Vorhaben „zügig“ umsetzen. Die Opposition sieht dadurch existenzbedrohende Probleme auf Einzelunternehmer zukommen. Mehr im Forum.

Schweiz: Bitcoin-Betrug bringt Behörden ins Schwitzen
Erstmals beschäftigt sich die Solothurner Staatsanwaltschaft mit einem grösseren Anlagebetrug mit Kryptowährungen. Die Ermittlungen gestalten sich aufwendig. Denn erstmals läuft eine grössere Untersuchung, bei der der An- und Verkauf von Kryptowährungen eine zentrale Rolle spielt. Mehr im Forum.

Zwei Milliardäre investieren, Deutsche Börse plant neue Krypto Produkte
Während der berühmte Milliardär Alan Howard seine kryptobezogenen Investitionen verdoppelte, erwarb eine andere Legende – Marc Faber – gerade seinen ersten Bitcoin. Darüber hinaus gab die Gruppe Deutsche Börse bekannt, dass sie gemeinsam mit zwei Partnern eine aufsichtsrechtliche Finanzmarktinfrastruktur für digitale Assets aufbauen und ausbauen will.

Geldwäsche und Steuerhinterziehung: Festnahmen bei Razzia
Bei einem Großeinsatz von rund 600 Sicherheitskräften mit Schwerpunkt Ludwigshafen/Mannheim hat die Polizei 70 Geschäfts- und Privaträume durchsucht und drei Verdächtige festgenommen. Der Schlag galt den Behörden zufolge einer international operierenden Bande, die unter anderem mit Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung einen hohen siebenstelligen Schaden verursacht haben soll.

Razzia in Amateurliga: Berliner Fußballer sollen in großem Stil Versicherungen gefälscht haben
Razzia gegen Amateurfußballer und mutmaßlich betrügerische Versicherungsvermittler: Ein Kartell von Spielern der Amateurliga und Maklern soll im großen Umfang gewerbsmäßigen Versicherungsbetrug betrieben haben. Diagnosen sollen angepasst und Atteste ge- und verfälscht worden sein, um Schmerzensgeld zu kassieren.

Gegen Facebook wird ermittelt, weil der Konzern mutmaßlich Daten an Amazon und Google weitergegeben hat
Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, weil Facebook mutmaßlich Abkommen zum Datenaustausch mit Herstellern mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets getroffen hat. Mehr im Forum.

Spotify Attacke auf Apple
Der Streaming-Dienst Spotify legte bei der EU eine Beschwerde wegen unfairen Wettbewerbs gegen Apple ein, weil er nicht mehr gewillt ist, 30 Prozent des Umsatzes an Apple abzutreten. Mehr im Forum.

Mieter kann unter Verweis auf hohes Lebensalter Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen
Das Landgericht Berlin stärkte Schutz alter Menschen vor (Eigenbedarfs-)Kündigung ihres Mietverhältnisses. Das Landgericht Berlin hat am 12. März 2019 entschieden, dass Mieter vom Vermieter allein unter Berufung auf ihr hohes Lebensalter die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen können. Mehr im Forum.

Staatsanwaltschaft Berlin: Christian Moanta Entschädigung
Durch das Landgericht Berlin war am 14.11.2017 gegen Cristian Moanta ein Urteil ergangen. Er und die weitere Angeklagte Georgina-Cristina Bucur (alias Martina den Bergen) gaben auf den Internetseiten www.villa-gardasee.com und www.palmeras-mallorca.com vor, hochwertige Immobilien in exklusiver Lage für Urlaubsaufenthalte zu vermieten, ohne dass sie auf die Immobilien Zugriff hatten. Mehr im Forum.

Korruptionsvorwürfe gegen TÜV Süd nach Dammbruch in Brasilien
Nach dem verheerenden Unglück in der Eisenerzmine Córrego do Feijão wächst die Kritik am TÜV Süd. Es geht um Schlamperei, und in der Staatsanwaltschaft ist die Rede von fahrlässiger Tötung. Mehr im Forum.

Heidenheim: Falscher Notar brachte Seniorin um ihre Ersparnisse
Eine Seniorin fiel auf den Trick eines vermeintlichen Notars herein, der sie um ihr Erspartes brachte. Mehr im Forum.

NRW: Güllemakler muss 1,35 Mio. Euro Strafe zahlen
Die Landwirtschaftskammer NRW hat gegen einen Güllehändler eine Rekordstrafe verhängt, weil dieser illegal große Mengen Gülle angenommen und im Land verteilt hat. Mehr im Forum.

BaFin-Warnung: „Verdacht der organisierten Kriminalität“
Die Finanzaufsicht BaFin warnt erneut eindringlich vor „potenziell unseriösen“ oder betrügerischen internationalen Online-Handelsplattformen, die in Deutschland auf Kundenfang gehen. Anlass ist eine aktuelle Verfügung gegen eine Plattform. Die BaFin hat gegenüber der GPay Ltd, Slough die sofortige Einstellung der grenzüberschreitenden Anlageberatung und des Eigenhandels angeordnet.

Autobauern droht offenbar eine Milliardenstrafe
Die EU-Kommission fand Beweise für Absprachen zwischen BMW, Daimler und VW. Gleichzeitig erwägt man bei Volkswagen einen Jobabbau. Mehr im Forum.

OLG Rostock bestätigte Urteil gegen Ex-AWO-Manager
Der frühere Geschäftsführer des AWO-Kreisverbands Müritz, Peter Olijnyk, muss zu unrecht erhaltene Gehälter und Bezüge in Höhe von rund 390.000 Euro zurückzahlen. Mehr im Forum.

Insolvenzfälle P&R und Magellan zeigen Lücken im Anlegerschutz auf
Ein neues „Schreckgespenst“ droht vielen Anlegern des insolventen Container-Vermittlers P&R, erklärt Rechtsanwalt Peter Mattil. Die Betroffenen müssten nicht nur um ihre Einlagen bangen. „Steht zu allem Übel auch noch die Rückforderung der erhaltenen Ausschüttungen bevor?“ Mehr im Forum.

Limburg: Mutmaßliche Autoschieberbande wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Hehlerei angeklagt
Sie sollen sich Kredite erschlichen haben, um an Bargeld, Fernseher und Autos zu kommen. Die Staatsanwaltschaft Limburg hat deshalb drei Männer angeklagt, die seit August 2018 in Untersuchungshaft sitzen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 24 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

10 Mio. Euro veruntreut? Eventus eG-Chef Marco Terracciano in U-Haft

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

07. Nov 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

der italienischstämmige Schwabe und Ex-Postbanker Marco Terracciano soll sich aus seiner nur 450 Mann starken Wohnungsgenossenschaft Eventus eG in Stuttgart jedes Jahr bis zu 450.000 Euro abgezwackt haben, obwohl die Immobilien gar kein Plus erwirtschafteten. Und zwar so geschickt, dass selbst der Prüfverband vbw, der die Genossenschaft jedes Jahr überprüfte, von der Insolvenz im September 2017 völlig überrascht worden sei, erst Recht von der Verhaftung Terraccianos wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug.

Noch im Juni 2017 wurde der Eventus eG das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen verliehen. Begründung: Terracciano diskutiere einmal monatlich im Querdenkerclub, schicke jeden Mitarbeiter jährlich für 3 Tage in Kreativurlaub und: „Als einzige Wohnungsgenossenschaft bundesweit ermöglicht der Top-Innovator den vollständigen Mitgliedsbeitritt über das Internet.“ Inzwischen verbietet die Verleiherin compamedia GmbH vom Bodensee der Genossenschaft, mit dem Siegel zu werben. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

10 Millionen Euro veruntreut? Eventus eG-Chef Marco Terracciano in U-Haft

Eventus eG-Vorstand Marco Terracciano aus Stuttgart hatte den investierenden Genossenschaftsmitgliedern als Bauträger im Jahr 2014 für eine fünfjährige Investition 8,5 Prozent Jahresrendite in Aussicht gestellt. Doch womit? Zu sehen sind nur drei Miniwohnungen und ein verwaistes Fundament eines Hauses. Lesen Sie unseren Artikel.

Grüngold AG Vorstand Peter Lewinsky: Nach Yogurt-Pleite nun Biogas?

Nach der Pleite mit seiner Friends of frozen yogurt GmbH, für die Privatinvestoren 6 Millionen Euro gaben, sammelt Peter Georg Lewinsky mit der Startup-Firma Grüngold AG aus Bayern hochriskante Nachrangdarlehen für eventuelle Biogasanlagen ein. Lesen Sie unsere Warnung.

Trinitas Group AG verkauft Aktien von erfolglosen Goldschürfern der Ascore-Gruppe

„Das Management -Team der Ascore wird aus Fachkräften gebildet, welche mehrjährige Erfahrungen in den Bereichen Abfallwirtschaft und Rohstoffrückgewinnung nachweisen“, behauptet die Ascore Deutschland GmbH aus Dortmund. Doch der neue Geschäftsführer Martin Leu ist Leiharbeitsvermittler und die Firma beim Gerichtsvollzieher gut bekannt. Lesen Sie  unseren Artikel.
US-LLCs der Star Oil Production: Einzige Öl-Referenz Geldvernichter POC
Der bayerische IT-Fachmann Thomas Ruf wollte als Anleger die POC-Fonds retten und das operative Ölgeschäft in Kanada übernehmen. Nachdem er 2017 fast 16 Millionen Euro Nachschuss-Gelder eingesammelt hat, schmeißt er zum Jahresende hin und bietet mit seiner eigenen Firma Direktinvestments in US-Ölquellen an. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

BaFin: Totalverlust möglich! Grüngold AG – Peter Lewinsky – Nachrangdarlehen
Manche Menschen haben Pech mit dem Wahrheitsgehalt eigener Aus- und Zusagen. Peter Lewinsky ist anscheinend so jemand, der sich weder um Verträge noch Zusagen schert. Ob das bei der Vita gut für Anleger enden kann? Mehr im Forum.

Die Tücken des non domiciled status in UK
User WilliUri verweist im Forum auf die Tücken des steuersparenden non domiciled status in Großbritannien. Mehr im Forum.

Stellt Hannover Leasing Flight Invest 47 Ausschüttungen ein?
Nach Berichten von Anlegern der Hannover Leasing Flight Invest 47 GmbH & Co. KG soll der Fonds wegen der Air Berlin-Pleite die geplanten Ausschüttungen einstellen. Mehr im Forum.

Hannover Leasing HL 201 Sun Invest Apulien: Ausschüttungen werden nicht eingehalten
Im Jahr 2010 hat die Hannover Leasing GmbH & Co. KG den Umweltfonds Hannover Leasing HL 201 Sun Invest Apulien aufgelegt. Die prospektierten Ausschüttungen werden nicht eingehalten. Viele Anleger befürchten sogar den Totalverlust. Mehr im Forum.

Paradise Papers: Offshore-Paradies Karibik hat ausgedient
Nach den Panama Papers enthüllte das International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) mit Sitz in Washington D.C. nun die Paradise Papers. In den rund 13,4 Millionen Dokumenten werden erneut verschwiegene Firmenkonstrukte von Konzernen und Prominenten ins Rampenlicht gezerrt. Mehr im Forum.

Carsten Maschmeyer: Streit um Geldbuße wegen verpatzter MLP AG-Übernahme
Die Geldbuße von 1,5 Millionen Euro, die Carsten Maschmeyer an den Finanzmakler MLP AG wegen einer unterlassenen ad hoc-Meldung bei einem Übernahmeversuch zahlen musste, will der Investor wegen Falschberatung nun von seinen Anwälten wiederhaben. Mehr im Forum.

Platinum Mastercard Services: 100 Euro gezahlt, aber keine Mastercard
Eine Userin aus Hessen schildert ihre Erfahrung und bittet um Mithilfe.

Staatsanwaltschaft durchsuchte Metro-Zentrale
Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat den Verdacht auf Insiderhandel, da führende Mitarbeiter gegen das Wertpapierhandelsgesetz verstoßen haben könnten. Mehr im Forum.

Bill Ackman, Chef von Pershing Square Capital Management: Nächster milliardenschwerer Missgriff
Weil er einen Riesenschwindel witterte, setzte der Hedgefondsmanager Bill Ackman auf den Crash der Herbalife-Aktie. Die Wette ging grandios daneben – und versetzt Bill Ackmans Geldgeber erneut in Rage. Mehr im Forum.

Lohnerhöhung auch ohne Sozialabgaben
Die Europäische Verbraucherberatung EBCON empfiehlt eine wiederaufladbare und bundesweit bei über 775.000 Akzeptanzstellen einsetzbare BenefitCard für Arbeitnehmer in KMU im Bereich Industrie/Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Mehr im Forum.

EU-Einheitsrente Pepp fällt im Bundesrat durch
Insgesamt haben die drei Ausschüsse für Arbeit, Verbraucherschutz sowie für Familie und Senioren 30 Kritikpunkte zusammengetragen. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Schneeball-Betrug? Geflüchteter Puffkönig Jürgen Rudloff verhaftet 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

10. Oct 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wir haben uns ja schön öfter mit dem Thema abgetaucht, Zweit– und Diplomatenpässe auf der einen Seite und mit der Jagd nach verschwundenen Betrügern und nach dem Geld der Anleger auf der anderen Seite beschäftigt.

Die Aufklärungsquote der Zielfahnder liegt bei nahezu 100 Prozent. Die Hoffnung der Ermittler: Irgendwann macht jeder mal einen Fehler. So auch der nach einer Razzia vor drei Jahren geflüchtete Stuttgarter mutmaßliche Puff-Anlagebetrüger Jürgen Rudloff, den man aus diversen TV-Talkshows kennt. Lesen sie dazu unseren Artikel.

Nur bei dem bayerischen Millionenbetrüger Dr. Kloiber hatten die Zielfahnder Pech. Die Mongolei gewährte ihm zehn Jahre Schutz. Erst sein Tod verriet seinen Aufenthalt. Lesen Sie auch diesen Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Schneeball-Betrug? Geflüchteter Puffkönig Jürgen Rudloff in Stuttgart verhaftet

Drei Jahre nach einer Razzia gegen seine Bordell-Wellnessoasen wurde der auf der Flucht befindliche Stuttgarter Puffkönig am 27. September 2017 in seiner Wohnung verhaftet. Er soll Anleger um 3 Millionen Euro betrogen haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Nur der Tod ließ Dr. Kloiber mit 18 Millionen auf der Flucht auffliegen

Mit zwei Koffern voll Bargeld in Höhe von 18 Millionen Euro war Anlagebetrüger Dr. Maximilian Kloiber 2004 in einer gemieteten Cessna vom Flugplatz Eberswalde in Brandenburg bis in die Mongolei geflüchtet. Erst nach zehn Jahren verriet sein Tod seinen Fluchtort. Lesen Sie unseren Artikel.

DTI Deutsche Treuhand Invest GmbH: Anonyme Firmen mit schnellem Verfall

„Liegen über die DTI Deutsche Treuhand Invest GmbH aus Berlin irgendwelche Erkenntnisse vor“, fragte kürzlich ein Teilhaber an. Und ob: Bislang haben ihre Konstrukte entweder nicht gehalten oder darben am Hungertuch. Lesen Sie unseren Artikel.
Betrugsverdacht: Razzia bei Maxda Darlehensvermittlungs GmbH von Heinz Volandt
Ein Ex-Mitarbeiter hat ausgepackt. Wegen Verdachts auf Kundenbetrug in Millionenhöhe rückten am 5. Oktober 2017 die Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Landeskriminalamt bei dem Finanzmakler Heinz Volandt in Speyer zu einer Razzia an, nicht zum ersten Mal. Lesen sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Kommentar zum Tod von Dr. Stoiber (Flucht mit 18 Millionen Euro)
Lesen Sie den Kommentar von Private User Struckischreck zur geglückten Cessna-Flucht des bayerischen Anlagebetrügers Dr. Stoiber.

ARAS Group DWC LLC: Kreditkunden sollten handeln
Die ARAS Group DWC LLC aus Dubai soll trotz BaFin-Verbots Kredite aus Dubai anbieten. Der Berliner Rechtsanwalt Dr. Walter Späth rät ARAS Group Kunden zur Eile. Mehr im Forum.

US-Mischkonzern General Electric: Topmanager gehen, Anleger fliehen
Nachdem der langjährige GE-Chef Jeff Immelt, der den Industrieriesen 16 Jahre lang geführt hatte, als Chairman vorzeitig zurücktreten musste, verlassen nun auch weitere langjährige Topmanager den Konzern. Mehr im Forum.

Galeria Kaufhof in der Krise: Mitarbeiter sollen für Sanierung zahlen
Die Mitarbeiter des kriselnden Handelskonzerns Galeria Kaufhof sollen nach Vorstellung der Geschäftsführung einen finanziellen Beitrag für die Sanierung des Handelshauses zahlen. Mehr im Forum.

Nicolai Colshorn: „hatte nie etwas mit GoSwiss Group AG zu tun“
Nicolai Colshorn, Geschäftsführer der ECON Commercial Company GmbH aus Zug in der Schweiz, geht auf Distanz zur GoSwiss Group AG. Mehr im Forum.

Jürgen Aulich: Kopf bei Verbraucherhilfe24?
Uns erreichte eine Anfrag zu Jürgen Aulich aus München von der Absolut Wirtschaftsberatung und ehemals Captura-Führungskraft.

Nachrüstung für Dieselfahrzeuge: Enorme Kosten auch für die Kunden
Hersteller sollen Nachrüstungen für Dieselfahrzeuge anbieten müssen. Doch was nach guter Neuigkeit klingt, wird schon auf den zweiten Blick wieder relativiert. Mehr im Forum.

Rürup-Rentenkosten: Eine Frage der Darstellung
Kapitalanlagen, die mehr als nur Kümmerzins auf Tagesgeld oder Sparbuch bringen sollen, haben Kosten“, rechnet Private User Struckischreck vor. „Welche Alternativen gibt es denn?“ Mehr im Forum.

Kauf einer Staatsbürgerschaft im Südpazifik: Die Insel Vanuatu akzeptiert die Kryptowährung Bitcoin
Der südpazifische Inselstaat Vanuatu akzeptiert in Zukunft auch die Kryptowährung Bitcoin für den Erwerb einer Staatsbürgerschaft im Wert von 200.000 Dollar. Mehr im Forum.

Warnung vor mutmaßlichen eBay-Betrugskonten von Kalvis Lencbergs
Aktull soll der mutmaßliche eBay-Betrüger vier Konten benutzen. Welche, lesen Sie im Forum.

DAVAG schluckt nächstes Jahr Generali-Vertrieb EVG
Wie die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) von Andreas Pohl bekannt gab, will die DVAG bis Mitte des kommenden Jahres rund 2.800 Mitarbeiter vom Exklusiv-Vertrieb der Generali (EVG) übernehmen. Mehr im Forum.

Sind Nachhaltigkeits-Ratings bei Fonds sinnvoll?
„Nachhaltigkeits-Ratings für Investmentfonds und Unternehmen sind sinnvoll“, sagen Experten vom schottischen Vermögensverwalter Kames Capital. Jedoch gibt es einige Tücken.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.