GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Alliance GSA: Betrugsprozess gegen Pat Meyer, Hans-Jürgen Oswald

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Alliance GSA: Betrugsprozess gegen Pat Meyer, Hans-Jürgen Oswald

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Alliance GSA: Betrugsprozess gegen Pat Meyer, Hans-Jürgen Oswald

Reporterin Klara Roth über Alliance GSA: Betrugsprozess gegen Pat Meyer, Hans-Jürgen Oswald

um Investoren zu Beteiligungen an seinen zahlreichen Auslandsfirmen von Florida bis ins Emirat Ajman zu bewegen, gründete der Tempelhofer Marketingprofi Patrick Meyer vor 15 Jahren in den Schweizer Bergen in Sumiswald einen Verein Alliance for Global Strategic Affairs und gibt bis heute vor:

„Die Alliance GSA agiert als unabhängige Plattform zur Planung von nachhaltigen Projekten, insbesondere in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur und Gesundheit.“

Doch der Berliner Fußballklub Tennis Borussia Berlin TeBe wartete im Jahr 2010 vergeblich auf eine halbe Milliarde Euro von seinem Hauptsponsor Patrick Meyer über eine von ihm geführte arabische Firma Zi Ran International aus dem Emirat Ajman. Der Berliner Fußball-Viertligist brauchte das Geld dringend für eine DFB-Lizenz. Doch es kam kein Geld. Wie auch im aktuellen Fall, der nun wegen Betrugsverdachts vor dem Amtsgericht Tiergarten verhandelt wird. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Alliance GSA: Betrugsprozess gegen Pat Meyer und Hans-Jürgen Oswald

Ein Geschädigter schilderte uns: „Gegen finanzielle Beteiligung an einer ihrer zahlreichen Auslandsgesellschaften wird die Finanzierung von Projekten versprochen. Nur: ES KOMMT KEIN GELD!“ Lesen Sie unseren Artikel.

Delbrückstraße 37 Neukölln hedera bauwert GmbH Ioannis Moraitis: Kluft zwischen Werbung + Realität 

Zuletzt wagte sich Ioannis Moraitis nur noch im fernen Sachsen zu behaupten, er sei ein „Immobilienexperte“. Zudem auch noch „einer der bekanntesten Berlins“. Das mit der Bekanntheit stimmt. Nur leider nicht positiv. Lesen Sie unseren Artikel.
UGI Unique Global Investment – Konstantin Haslauer kleinlaut: „Den falschen Experten vertraut“
„Er (Haslauer) stellte klar, dass das Geschäftsmodell von Haslauer lediglich als Businessplan existierte, aber es keine nachgewiesenen Geschäfte in den einzelnen Unternehmungen der PROMKC24, insbesondere der UGI, gegeben habe“, berichtet der Berliner Anlegerschutzanwalt Jochen Resch von einer überfüllten Versammlung im brandenburgischen Hennigsdorf. Lesen Sie unseren Artikel.
HashMap PLC: Bitcoin Mining Scheingeschäfte mit wertlosen Eigen-Aktien?
Mining-Paketekäufer machten bittere Erfahrungen: Anfang August 2019 sollten sich alle diejenigen, die ihr Geld nicht in die Aktien der HashMap PLC investieren wollten, ihr auf dem Wallet ausgewiesenes Guthaben auszahlen lassen. Dieses ist nicht passiert.  Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz


Themen

VW-Mitarbeiter werden über JDC betreut
Die Automobilhersteller Volkswagen und der Maklerpool Jung, DMS & Cie. arbeiten künftig zusammen. So solle die Geschäftsabwicklung im Versicherungsbereich der Volkswagen Bank über die Plattform des Maklerpools laufen. Der Finanzdienstleistungskonzern JDC Group AG schraubt an weiteren Kooperationen. In der jüngeren Vergangenheit hatte das Unternehmen aus Wiesbaden mit der Lufthansa-Tochter Albatros, dem Automobilhersteller BMW und der Direktbank comdirect einige Großkunden an Land gezogen.

Abgasskandal: OLG Celle spricht geschädigtem Käufer Schadensersatz zu
„Erfreulicherweise sind die OLG-Urteile noch vor Ablauf der Verjährungsfrist ergangen. Diesen Rückenwind können geschädigte Verbraucher nutzen, um ihre Ansprüche gegen VW noch rechtzeitig vor dem 31. Dezember 2019 geltend zu machen. Danach sind die Forderungen in der Regel verjährt“, sagt Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz, CLLB Rechtsanwälte München. Mehr im Forum.

Autokonzerne BMW, Daimler, VW: Millionenbußgeld wegen Preisabsprachen
Die großen deutschen Autokonzerne haben zehn Jahre lang mit Stahlherstellern die Preise für Langstahl abgesprochen. Jetzt hat das Bundeskartellamt ein hohes Bußgeld verhängt. Einzelheiten im Forum.

Landgericht Darmstadt: Mercedes dank Ebay-Abzocke – Zeugen erklären irre Masche der Auto-Betrüger
Drei Autohändler machten mit fiesen Tricks Geld bei Ebay und lebten davon auf großem Fuß. Dann flog ihr Betrug auf. Nun fiel das Urteil über sie.

Mit „Onecoin“ zockte die Krypto-Königin Dr. Ruja Ignatova Nutzern Milliarden ab – und tauchte dann unter
Millionen Menschen träumten vom Reichtum durch Kryptowährungen wie Bitcoin. Die „Krypto-Königin“
schaffte es wohl tatsächlich, mit ihrer Währung Onecoin reich zu werden – auf Kosten aller anderen Anleger. Jetzt sucht sie das FBI, ihr Bruder soll ins Zeugenschutzprogramm. Der Goldrausch um Bitcoin ist schon lange vorbei: Als Ende 2017 erstmals die magische Grenze von 20.000 US-Dollar geknackt wurde, träumten viele Menschen vom schnellen Reichtum. Dann kam der Absturz.

Karatbars und Karatgold Coin (KBC) aufgeflogen? – BaFin und Staatsanwaltschaft ermitteln
Die Finanzaufsicht BaFin und die Staatsanwaltschaft gehen nun gegen die Stuttgarter Karatbars International GmbH mit dem Gründer Harald Seiz an der Spitze vor. Bereits seit 2011 gibt es das fragwürdige Unternehmen, welches sich hauptsächlich auf den Vertrieb von Gold konzentriert hat. Dabei war die Idee, Gold in kleinen Stückelungen zu verkaufen und über ein sogenanntes Multi-Level-Marketing (MLM) zu vertreiben. Mehr im Forum.

Korruptions-Experte Prof. Bruce Bagley wegen Geldwäscheverdachts in Millionenhöhe angeklagt
Bruce Bagley ist ein Fachmann auf dem Gebiet der organisierten Kriminalität, beriet das FBI und die Vereinten Nationen. Nun ist der Professor seinem Untersuchungsgegenstand offenbar gefährlich nahe gekommen. Die Staatsanwaltschaft von Manhattan hat den Professor wegen Geldwäscheverdachts angeklagt. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Geldwäsche mit Hawala? Mehrere Festnahmen bei Großrazzia in fünf Bundesländern
Das Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalen und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf sind am Dienstagmorgen, 19. November 2019, gegen eine „international agierende kriminelle Vereinigung“ rund um Hawala (arabisch Wechsel) vorgegangen. Beamte durchsuchen auch die Räumlichkeiten eines Juweliers in Duisburg-Marxloh. Mehr im Forum.

Schorndorf: Geldwäsche-Prozess um 45 Millionen Euro nach Dubai nimmt kein Ende
Einen größeren, spektakuläreren Geldwäscheprozess hat es seit Jahr und Tag zwischen Flensburg und Garmisch nicht gegeben, selbst die internationalen Ermittler von Europol verfolgen den Fall mit glühendem Interesse: Mehr im Forum.

Immobilienunternehmer soll Geldwäsche für movie2k.to betrieben haben
In Berlin ist ein Immobilienunternehmer wegen des Verdachts der Geldwäsche festgenommen worden. Der 37-Jährige soll Erträge aus dem Betrieb des illegalen Streamingportals movie2k.to in Immobilien angelegt und verwaltet haben. Auch die beiden mutmaßlichen Hauptbetreiber des Portals wurden gefasst.

Entwurf: Mieten in Berlin sollen fünf Jahre lang nicht steigen
Senatorin Katrin Lompscher (Linke) hat ein Modell vorgelegt, das Mieterhöhungen ausschließt. Es soll ab 2020 gelten. Die Mieten in Berlin sollen für den Zeitraum von fünf Jahren nicht erhöht werden.

Verdacht auf illegale Preisabsprachen bei Milka-Hersteller: Razzia in Bremen
Bei dem Milka-Hersteller Mondelez sind in Bremen Büroräume durchsucht worden. Hintergrund können Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen sein.

Insolvenz trotz Hype – Crowdinvesting-Plattform Brickvest rutscht in die Krise
Rocket Internet und deutsche Banken haben Millionen in das deutsch-britische Startup Brickvest investiert. Nun muss die Crowdinvesting-Plattform überraschend Insolvenz anmelden. Was ist schiefgelaufen? Es war eines der großen Hype-Themen der vergangenen Jahre: Crowdinvesting in Immobilienprojekte.

Verdacht auf Betrug: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AWO Frankfurt
Es gehe um Millionenbeträge, die der Verband für den Betrieb zweier Flüchtlingsunterkünfte in Frankfurt erhalten haben soll.

Altersarmut und Altersüberschuldung nehmen deutlich zu
Bei den Deutschen ab 50 Jahren ist die Zahl der Schuldner deutlich angestiegen. Das veranschaulicht aktuell der SchuldnerAtlas Deutschland 2019 des Inkassodienstleisters Creditreform.

Österreich: EZB entzog Meinl Bank die Lizenz
Die frühere Meinl Bank (zuletzt: Anglo Austrian Bank, AAB) soll zwischen 2009 und 2015 im Zentrum einer globalen Finanzstruktur gestanden haben, durch welche osteuropäische Geschäftsleute und Bankiers zumindest 500 Millionen Euro schleusten. Das Geld sei von 16 konkursreifen Privatbanken in der Ukraine, in Litauen und in Lettland gekommen und bei Offshore-Firmen gelandet. Einzelheiten im Forum.

ING lockt mit attraktiver Rahmenkredit-Aktion
Die Direktbank ING wartet mit einer besonderen Aktion beim Rahmenkredit auf. Kunden erhalten drei Monate lang je 50 Prozent Rabatt auf die Zinskosten. Die Lockerung der Geldpolitik seitens der EZB hat dafür gesorgt, dass Verbraucherdarlehen derzeit günstiger sind als noch im Sommer 2019. Dennoch: Beim Dispokredit ist davon wenig zu spüren.

Stadt-Sparkasse Solingen um 14 Millionen Euro betrogen?
Am Mittwoch, 20. November 2019, fanden Durchsuchungen in mehreren Städten statt. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal ist offensichtlich einem groß angelegten Betrug bei Gebäudefinanzierungen in Millionenhöhe auf der Spur. Opfer der Betrüger ist die Stadt-Sparkasse Solingen.

Vorsicht bei grünen Direktinvestments
Anleger, die etwas fürs Klima tun möchten, müssen aufpassen: Manche als nachhaltig beworbene Investments sind besonders risikoreich. Darauf macht die Aktion „Finanzwissen für alle“ der Fondsgesellschaften aufmerksam.

Flug­p­reise müssen tran­s­pa­rent sein
Vermittler von Flugreisen müssen Preise nachvollziehbar darstellen. Werden Rabatte in den Endpreis eingerechnet, die faktisch nur sehr wenige Kunden nutzen können, verstößt dies gegen EU-Recht, so das OLG Dresden am 29. Oktober 2019.

Kremlin AG: Stellungnahme zum Kaufangebot
Ein Kritiker schrieb uns: „Sehr geehrte Damen und Herren, Vorstand und Aufsichtsrat der Kremlin AG haben eine gemeinsame Stellungnahme zum Kaufangebot veröffentlicht. Siehe Anhang. Wer am meisten Rechtschreibfehler findet, hat gewonnen.“ Mehr im Forum.

Angebotsperiode für Nordex-Übernahme durch Acciona begann
Die Annahmeperiode des Übernahmeangebots für den Windanlagenbauer Nordex durch den spanischen Großaktionär Acciona hat begonnen. Die deutsche Finanzaufsicht Bafin habe den Angebotsprospekt genehmigt, teilte der spanische Baukonzern am Montag, 18. November 2019, in Madrid mit. Damit beginne nun die erste Annahmeperiode für die Dauer von 30 Tagen bis zum 18. Dezember. Danach gebe es eine weitere Annahmefrist bis zum 6. Januar 2020.

Betrug bei Verdi in Nordbaden? Staatsanwalt­schaft Mannheim durchsuchte Gewerkschaftszentrale
In dem konkreten Fall, in dem die Staatsanwaltschaft Mannheim derzeit gegen Funktionäre und Mitarbeiter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ermittelt, geht es nicht um besonders spendable Unternehmer, sondern um den Vorwurf eines dreisten Betrugs.

Warnliste

Es befinden sich 18.440 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.