Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Staatsanwaltschaft

Berlin Estate und Berlin Aspire: Staatsanwaltschaft prüft Deals

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Berlin Estate und Berlin Aspire: Staatsanwaltschaft prüft Deals

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Berlin Estate und Berlin Aspire: Staatsanwaltschaft prüft Deals

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Berlin Estate und Berlin Aspire: Staatsanwaltschaft prüft Deals

Reporterin Klara Roth über Berlin Estate und Berlin Aspire: Staatsanwaltschaft prüft Deals

mit Hilfe seiner israelischen Anwältin, die extra nach Berlin zog, hebelte der in Wien lebende israelische Investor Adi Keizmann in Berlin so ziemlich alle Hürden aus, die einer schnellen Umwandlung von billigen Mietwohnungen in teure Eigentumswohnungen mit sechsfachen Mieteinnahmen als Ferienapartments entgegenstehen.

Mietpreisbremse? Gilt nicht für möblierte Wohnungen. Zweckentfremdungs-Verbot? Gilt nicht, wenn der Besitzer im Ausland wohnt. Vorkaufsrecht der Altmieter? Ja, und da stolperte Adi Keizmann dann doch über eine bislang geheime Zusatzvereinbarung, die er nur auf Hebräisch seinen potentiellen Wohnungskäufern in Isral anbot, nicht aber auch den deutschen Altmietern. Die Staatsanwaltschaft Berlin prüft nun. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Berlin Estate und Berlin Aspire: Immobilien-Fall an Staatsanwaltschaft übergeben

Die israelische Gruppe Berlin Estate und Berlin Aspire hat sich am Berliner Markt einen zweifelhaften Ruf erworben. Ihr Geschäftsmodell bringt einige Gewinner hervor – und viele Leidtragende bei Wohnungskäufern wie bei den Altmietern. Lesen Sie unseren Artikel.

Russian Laundromat: Staatsanwaltschaft München I beschlagnahmte 4 Häuser im Wert von 40 Mio. Euro

Ein mutmasslicher Geldwäsche-Drahtzieher hatte Pech, dass er seinen Wohnsitz in München nahm. So konnten die deutschen Behörden gegen ihn aktiv werden. Lesen Sie unseren Artikel.
Ioannis Moraitis hedera bauwert: Stephanplatz in Verzug, aber 2,2 Mio. Euro an EXPORO-Anleger fällig
EXPORO Kleinanleger Hans-Jürgen Weber sorgt sich um sein angelegtes Kapital im Bauprojekt von hedera bauwert GmbH Berlin und dem geschäftsführenden Gesellschafter Ioannis Moraitis (37), denn das Projekt STEPHANPLATZ HAVELBERGER STRAßE 10 BIS 11 in Berlin Moabit Stephankiez ist massiv zeitlich im Verzug. Lesen Sie unseren Artikel.
FLEX Fonds: Ab April 2019 keine neuen Produkte mehr – Vertrieb wird nahezu aufgelöst
Wie ist der Stand der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft beim Regio Flex Fonds 1 gegen Sie und zwei weitere damals verantwortliche Mitarbeiter? Ist das Verfahren abgeschlossen? Wie steht es mit der aktuellen Wirtschaftlichkeit des Regio Flex Fonds 1? Konnten oder können die prognostizierten Ausschüttungen an die Anleger geleistet werden? Lesen Sie die Antworten vom geschäftsführenden Gesellschafter Gerald Feig aus Baden-Württemberg in unserem Exklusivinterview.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Bank Alpinum – Liechtenstein – Geschäfte mit Darknet-Millionen?
Eine ganz besonders heiße Geschichte erreicht uns aus dem beschaulichen Liechtenstein. Die Bank Alpinum soll zum wiederholten Male der Finanzmarktaufsicht aufgefallen sein. Der Vorwurf diesmal: Verschiebung von Darknet Millionen. Mehr im Forum.Florian Homm – Ärger droht aus der Schweiz
Kommt das „Phantom“ vor ein Schweizer Gericht? Die „Never ending Story“ Florin Homm schlägt ein neues Kapitel auf. Ärger droht dem Herrn und ehemaligen Großaktionär von Borussia Dortmund aus der Schweiz. Denn die Schweizer Bundesanwaltschaft hat den deutschen Financier Florian Homm und seine mutmassliche Connection in der Schweiz angeklagt. Ein fälliger Prozess jedoch droht, ohne ihn stattzufinden.

28. Februar 2019 – Exporo-Immobilien-Crowdfunding für hedera bauwert von Ioannis Moraitis: Stephan­platz in Berlin Verzug
Auf Finanztest-Anfrage ging Exporo trotz der Verzögerung von einer pünkt­lichen und voll­ständigen Rück­zahlung von 2 Millionen Euro plus 5,5 Prozent Jahreszinsen für zwei Jahre am 28. Februar 2019 aus. Hedera äußerte sich weder dazu, noch zur Berichtigung ihrer Jahres­abschlüsse von 2013 bis 2016 im Herbst 2018: Nun weist sie negatives Eigen­kapital aus. Am 31. März 2019 ist die nächste Rückzahlung für das Projekt Weserstraße fällig, das auch in Verzug sein soll.

Betrüger nutzen Google für neue Abzocke: So wehrt sich Kosmetikerin
Betrüger haben eine neue Masche entdeckt, wie sie Geschäftsleute abzocken: Diese sollen angeblich plötzlich dafür bezahlen, dass sie bei der Suchmaschine Google im Internet zu finden sind. Die Gauner erschleichen sich einen Vertragsabschluss am Telefon. Mehr im Forum.

Herne: Anlagebetrüger muss in Haft
Ein Anlagebetrüger aus Herne ist am Landgericht Bochum zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der 41-Jährige hatte unter anderem auch ein – mit ihm verwandtes – Ehepaar aus Recklinghausen um seine Ersparnisse gebracht. Einzelheiten im Forum.

Sachsens Verbraucherzentrale findet massenhaft Fehler in Sparkassen-Sparverträgen
Die Ära, in der Sparergeduld belohnt wurde, ist lange vorbei – außer für Inhaber von Prämiensparverträgen. Solche von Sparkassenkunden hat die Verbraucherzentrale Sachsen überprüft. Resultat: Teilweise „verrechnen“ sich die Anbieter um einige tausend Euro – zu eigenen Gunsten. Mehr im Forum.

Terror am Telefon: Unerlaubt und unhöflich
Im Dezember 2018 verhängte die Bundesnetzagentur gegen einen bayerischen Stromvertreiber das höchstmögliche Bußgeld von 300.000 Euro für unerlaubte Telefonwerbung. Mehr im Forum.

Österreich: Schlüsseldienst kassierte 2.348 Euro in Wien
Die Wucher-Industrie boomt in Wien, bringt Kunden um viel Geld und Branchen-Experten auf die Palme. Einzelheiten im Forum.

Bundesjustizministerin Barley will Maklerbezahlung auch beim Immobilienkauf ändern
Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will durchsetzen, dass beim Kauf und Verkauf von Wohnungen und Häusern künftig derjenige den Makler bezahlt, der ihn beauftragt – so wie das schon bei Vermietungen der Fall ist. Mehr im Forum.

Dieselskandal: Bußgeld über 8,5 Millionen Euro gegen die BMW AG
Die Staatsanwaltschaft München I hat am 25.02.2018 gegen die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft wegen einer Ordnungswidrigkeit der fahrlässigen Aufsichtspflichtverletzung einen Bußgeldbescheid über 8,5 Millionen Euro erlassen. Das Unternehmen hat das Bußgeld akzeptiert. Mehr im Forum.

VW Abgasskandal: Rückenwind für Schadensersatzklagen durch den BGH
Deutlicher Hinweisbeschluss des BGH am 8. Januar 2019: Unzulässige Abschalteinrichtungen dürften Mangel darstellen. Mehr im Forum.

General Electric erhält 21,4 Milliarden Dollar
General Electric ist Siemens-Rivale und ein riesiger Mischkonzern. Für 21,4 Milliarden Dollar verkauft der amerikanische Siemens-Konkurrent sein Biopharmageschäft an den Konzern Danaher.

Verdacht der Untreue: Razzia im Stuttgarter Rathaus
Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Zusammenhang mit dem Skandal um das Klinikum Stuttgart jetzt auch gegen den Stuttgarter Sozialbürgermeister Werner Wölfle (Grüne). Mehr im Forum.

Tschechien: FinTech WORLDCORELAND IST ABGEBRANNT?
Wie bereits im vergangenen Juni aufgrund einschlägiger Erfahrungen und Erlebnisse kommuniziert… WORLDCORE wird mit den internen wie externen Problemen offenbar nicht fertig. Mehr im Forum.

SOLARENERGIE WIRD GÜNSTIGER : Warum Windparks sich nicht mehr lohnen
Artenschutz und lange Genehmigungsverfahren machen Windparks zu teuer. Die Auktionen sind ein Flop. Dagegen reißen sich die Bieter um Solaranlagen. Forscher meinen, die Politik müsse umsteuern. Mehr im Forum.

Amazon-Gutschein: Cosmos Direkt durch BdV abgemahnt
Der Bund der Versicherten (BdV) hat die Cosmos Direkt abgemahnt, weil der Versicherer vermeintlich gegen das Provisionsabgabeverbot verstößt. Mehr im Forum.

Ex-Vorstände der BayernLB sollen bis zu zehn Millionen Euro zahlen
Das Landgericht München sieht in der Übernahme der maroden Hypo Alpe Adria nach vorläufigen Bewertungen eine Pflichtverletzung der damaligen BayernLB-Vorstände.

Pushfor Investments Inc.: Bafin warnt vor Kauf von kanadischer IT-Aktie
Personen, die per Mail eine Kaufaufforderung für die Aktie der Pushfor Investments erhalten, sollten sich die Investition sehr gut überlegen. Mehr im Forum.

Kraft und Heinz schocken Anleger mit Milliardenverlust
Die Aktie des Lebensmittelriesen verliert an Wert. Nach einem Preiskampf verkauft Edeka zudem künftig weder Ketchup noch Grillsoßen der Marken Kraft und Heinz. Mehr im Forum.

Litauen: Korruptionsskandal erschüttert Justiz
Ein neuer großer Korruptionsskandal in der Justiz erschüttert Litauen: Mit einem Schlag wurden diese Woche 27 Justizbeamte und Unternehmer festgenommen. Unter ihnen acht hochrangige Richter. Mehr im Forum.

Betrug in der Marktforschung?
Von außen deutet nichts darauf hin, dass sich etwas geändert hat, seitdem der SPIEGEL vor einem Jahr über Manipulationen in der Marktforschung berichtet und die Branche in Aufruhr versetzt hat – jedenfalls nicht im Münsterland. Mehr im Forum.

Warren Buffett verliert Milliarden
Der berühmteste Finanzinvestor der Welt muss einen herben Rückschlag im vierten Quartal 2018 verschmerzen. Im Gesamtjahr hat seine Firma Berkshire Hathaway aber trotzdem einen Rekordgewinn erzielt. Mehr im Forum.

Swedbank-Geldwäschevorwurf für Schwedens Finanzaufsicht „sehr ernst“
Die schwedische Finanzaufsicht FSA hält die in einem TV-Bericht erhobenen Geldwäsche-Vorwürfe gegen die schwedische Bank für „sehr ernst“. Darin zeige sich die Gefahr, dass schwedische Institute für Geldwäsche missbraucht werden könnten, so die Behörde. Mehr im Forum.

CPE Credit: Schnelles Geld, fatale Folgen
Mit verschuldeten Menschen lässt sich gutes Geld machen. Belgische Kredithaie sind auch in Luxemburg aktiv, entziehen sich aber einer angemessenen Regulierung. Sie haben freie Hand und treiben Betroffene immer tiefer in die Schuldenfalle. Alle sind im Skiurlaub, nur Sie nicht? Weil Ihnen das passende Kleingeld fehlt? Die Firma CPE Crédit bietet da eine schnelle Lösung.

Schweizer Großbank UBS sieht sich wegen der Rekordstrafe als Opfer der französischen Justiz
Nach der Milliarden-Strafe wegen Steuerhinterziehung kritisiert die UBS das Vorgehen des Pariser Gerichts. Mehr im Forum.

Österreich: OP-Protokolle manipuliert? Ermittlungen wegen Betrugsverdachts
Gegen jenen Arzt am Allgemeinen Krankenhaus (AKH), der Operationsprotokolle gefälscht haben soll, ermittelt die Staatsanwaltschaft Wien wegen gewerbsmäßigen Betrugs. Mehr im Forum.

ASE-Betrug: Untersuchung gegen Ex-Kader der Basler Kantonalbank
Ein ehemaliges hohes Kadermitglied der Basler Kantonalbank (BKB) ist im Zusammenhang mit dem ASE-Anlagebetrug ins Visier des Eidgenössischen Finanzdepartements geraten. Mehr im Forum.

Sky Kunden aufgepasst: Dafür müssen Sie ab jetzt nicht mehr extra zahlen
Der Bezahlsender Sky darf keine zusätzlichen Gebühren für seine Service-Hotline für Vertragskunden erheben. Mehr im Forum.

Berliner Polizisten sollen Araber-Clans vor Razzien gewarnt haben
Einem Medienbericht zufolge sind sechs Beamte aus der Hauptstadt so eng mit der organisierten Kriminalität verstrickt, dass sie Clans interne Polizei-Informationen gegeben haben sollen.

Weitere gerichtliche Erfolge für Opalenburg-Anleger
Das Landgericht München I erließ mehrere Urteile gegen die Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest KG bzw. Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG München. Mehr im Forum.

Neuer Betrugsfall: „SZ Magazin“ entlarvt preisgekrönten Autor – Figuren frei erfunden
Das „SZ Magazin“ hat aufgedeckt, dass ein freier Autor Teile einer Geschichte frei erfunden hatte. Der Fall erinnert an den Betrugsfall des „Spiegel“-Reporters Claas Relotius. Mehr im Forum.

Heckler & Koch muss 3,7 Millionen Euro zahlen
Im Prozess um die umstrittenen Waffentransporte der Rüstungsfirma Heckler & Koch nach Mexiko ist ein Urteil gefallen. Nicht alle Angeklagten kommen davon. Mehr im Forum.

Schweizer Genie Holdung AG: Auch Mutterkonzern des Strom und Gasanbieters BEV ist insolvent
Rund 250.000 Kunden fordern nach der Insolvenz des Münchner Billigstromanbieters BEV einen Millionenbetrag von dem Unternehmen. Doch das wird schwierig – denn nun ist auch der Mutterkonzern pleite. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 34 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Windreich GmbH: Nordsee Windpark Pionier Willi Balz vor Gericht

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Windreich GmbH: Nordsee Windpark Pionier Willi Balz vor Gericht

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Windreich GmbH: Nordsee Windpark Pionier Willi Balz vor Gerichts

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über Windreich GmbH: Nordsee Windpark Pionier Willi Balz vor Gericht

Reporterin Klara Roth über Windreich GmbH: Nordsee Windpark Pionier Willi Balz vor Gericht

bis zuletzt wollte der schwäbische Energieunternehmer Willi Balz Herr über seinen geplanten Nordsee Offshore Windpark Merkur bleiben, den er mit fast 400 Millionen Euro Schulden vorfinanzierte. Als er 2016 abdankte, hatte allerdings nicht er, sondern der Insolvenzverwalter Investoren gefunden, die den Park nun zuende bauen wollen.

Ab morgen steht Windpark Pionier Balz mit sieben weiteren Managern des  einstigen Windreich Konzerns wegen angeblichen Betruges, frisierter Bilanzen und Insolvenzverschleppung vor dem Landgericht Stuttgart.

Und wieder zeigt sich Balz kämpferisch. Im Vorfeld des Prozesses sagte er: „Die Durchsuchung der Staatsanwaltschaft am 5. März 2013 war die Insolvenzursache. Davor war Windreich nicht insolvent.“ Wie Balz seine These begründet, aber auch, welche Fakten dagegen sprechen, lesen sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Windreich GmbH – Prozess – Nordsee Windpark Pionier Willi Balz: „Staatsanwaltschaft ist Insolvenzursache“

Noch immer bietet Willi Balz  als Geschäftsführer der Windpark Harrienstedt Verwaltungs GmbH  im schwäbischen Dorf  Wolfschlugen, eine „persönlichen Haftung und Geschäftsführung bei Gesellschaften, insbesondere die Beteiligung als persönlich haftende Gesellschafterin bei Kommanditgesellschaften, insbesondere aus dem Bereich der erneuerbaren Energien“ an. Am  21. August 2019 beginnt gegen ihn ein Betrugsprozess vor dem Landgericht Stuttgart. Lesen Sie unseren Artikel.

Immofonds Medico 33: Schon wieder stößt die Gebau Fonds GmbH Ärzte und Apotheker vor den Kopf

Scheinbar wie ein roter Faden zieht sich duch die Immobilienfonds der Lindner-Brüder aus Meerbusch, dass der Wert der Immobilie, in die der jeweilige Fonds investiert hat, weit unter dem Einkaufspreis liegt. Lesen Sie unseren Artikel.
Faß ohne Boden? Prinz-Eugen-Energiepark GmbH: Bürgerdarlehen sollen Altschulden ablösen
Wegen unzulässig hoher Barabhebungen bei einem von Jochen Sautter initiierten grünen Fonds stellte die Nürnberger UmweltBank schon mal Strafanzeige.  Sautter landete vor Gericht. Lesen Sie unseren Artikel.
„Unverschämte Aufschläge“ bei Metallorum Edelmetallhandelshaus GmbH Edelmetallshop Würzburg
Die „unverschämten Aufschläge“ werden allerdings vom bayerischen Händler Tino Leukhardt geschickt verschleiert. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

VAE: Free Zones starten mit Forderungsvollstreckung und Reisebanns
Bereits seit einigen Jahren ist es übliche Praxis vieler VAE Freihandels-Zonen, im Zuge ihrer Mitteilungen über fällige oder überfällige Lizenz-Erneuerung die Lizenzinhaber / Unternehmer mit rechtlichen Konsequenzen zu bedrohen, wenn diese nicht handeln – sprich bezahlen. Seit diesem Monat hat MCI CLT einen unseres Wissens ersten zu Tage getretenen Mandatsfall, in dem eine Freihandels-Zonen-Behörde auch tatsächlich die Vollstreckung eingeleitet hat. Einzelheiten im Forum.

Fußball: Der neue DFB-Boss Fritz Keller: Walter-Patenkind, Aldi-Lieferant, Grindel-Gegner
Aus dem beschaulichen Breisgau ins Rampenlicht: Bisher kannten mehr Weinkenner als Fußball-Fans Fritz Keller. Dabei gibt es zahlreiche interessante Fakten über den Mann, der nun DFB-Präsident werden soll. Künftig wird der erfolgreiche Gastronom und ehrenamtliche Präsident des SC Freiburg Oberhaupt des mit mehr als sieben Millionen Mitgliedern weltweit größten Sportfachverbandes.

Vonovia und das 1.000-Dächer-Programm
Der Immobilienkonzern Vonovia will in den kommenden Jahren mindestens 1.000 Dachflächen mit Photovoltaikmodulen ausstatten. Mit dem 1.000-Dächer-Programm werde das Unternehmen jährlich rund zehn Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen und in das öffentliche Netz einspeisen, kündigte Konzernchef Rolf Buch am Donnerstag, 15. August 2019, an.

Schweiz: Banken versus Versicherer: Der Kampf ums Eigenheim
Hypotheken sind nur ein Teil des Geschäfts, das sich rund ums Eigenheim bietet. Das begreifen die Banken allmählich – sind aber mit der Erkenntnis nicht alleine.

Fondsgebundene Rentenversicherung nimmt wieder Fahrt auf
Altersvorsorge: Fondspolicen können marktweit wachsende Einnahmen verbuchen. Das fondsgebundene Geschäft trotzt dem Niedrigzinsumfeld und setzt den Aufwärtstrend der letzten Jahre fort.

OLG Oldenburg verurteilt Heidelberger Lebensversicherung AG
Der Kläger aus Oldenburg schloss im Jahr 1999 eine fondsgebundene Lebensversicherung bei der MLP Lebensversicherung AG, der heutigen Heidelberger Lebensversicherung AG, ab. Diesem Vertrag widersprach er Ende 2017 und machte die Rückabwicklung des Lebensversicherungsvertrages geltend.

Sparkassen-Präsident Schleweis: „Die Altersvorsorge schmilzt wie Schnee“
Nachdem der Bundesverband deutscher Banken am Mittwoch, 14. August 2019, bereits Sorge über die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) geäußert hat, macht nun auch der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Helmut Schleweis, seiner Wut Luft. In einem Gastbeitrag in der „Bild“ richtete er sich direkt an Mario Draghi, den Präsidenten der EZB.

Mobilfunk, Gas, Strom: Justizministerin bringt Gesetz gegen Knebelverträge auf den Weg
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will ein neues Gesetz gegen Knebelverträge von Mobilfunkanbietern und gegen dubiose Werbeanrufe für Gas- und Stromanbieter auf den Weg bringen.

Schweiz: Freenet stemmt sich gegen Fusion von Sunrise und UPC
Der Sunrise-Grossaktionär will den Kauf von UPC verhindern. Hauptgrund: der hohe Kaufpreis. Wie gross sind die Chancen von Freenet?

Anlagebetrug über Facebook: 16.000 Euro sind futsch
Über Facebook war ein Rinchnacher auf eine Anlagefirma aufmerksam geworden. Nach Anklicken des Links wurde er zu einem Anmeldekonto weitergeleitet und gab dort seine Telefonnummer an.

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch
Es ging um die Frage, ob die Onlinewerbung für die Rentenversicherung „Indexselect“ irreführend ist.

VORSICHT: dateyard AG: Abo-Falle casualfriends, easyficken – Mahnung von Fairmount, enDebito, Auer Witte Thiel
Die dateyard AG (Sitz in der Schweiz) betreibt mit Plattformen wie easyficken.com oder casualfriends.de zahlreiche, dubios wirkende Sex- und Dating-Plattformen. Zahlreiche Nutzer sind bereits unbewusst in Abo-Fallen der dateyard AG getappt und sehen sich nun Zahlungsaufforderungen durch die Anwälte Auer Witte Thiel ausgesetzt. Welche Masche steckt dahinter?

Love-Scamming Miltenberg: Einsatzkommando nahm Betrüger aus Ägypten fest
Mit einem Love-Scamming-Betrug wollten unbekannte Hintermänner von einer 58-Jährigen aus dem Landkreis Miltenberg 86.000 Euro ergaunern. Der Plan ging allerdings nach hinten los.

Arbeiter-Samariter-Bund rechnete mehrere Millionen zu viel ab
Ein Zwischenbericht externer Wirtschaftsprüfer bestätigt nun die Vorwürfe gegen den bayerischen Landesverband des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB): Demnach seien tatsächlich über Jahre hinweg Millionen Euro zu viel an Mehrkosten abgerechnet worden.

Milliarden-Betrug bei General Electric? Der Konzern wirft Ermittlern Manipulation vor
Ein prominenter Privatermittler wirft dem amerikanischen Industrieriesen General Electric vor, GE habe Verluste von 38 Milliarden Dollar nicht ausgewiesen. Der Konzern kontert mit wütenden Statements.

Tokkata Software Berlin: Bafin ordnet Einstellung von Krypto Geschäften an
Die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Berliner Tokkata Software GmbH angeordnet, unerlaubten Zahlungsgeschäfte mit Krypto-Bezug einzustellen.

Erfahrungen mit Umzüge der A bis Z TRANSPORTE e.K. Köln
Profi User info1a fragt im Forum: „Gibt es von Personen zu der AZ-Umzugsfirma, welche ihren Geschäftssitz in 50827 Köln hat – erwähnenswerte Erfahrungswerte?“ Mehr im Forum.

Zigarettenpfand: „Es muss weh tun, Kippen wegzuwerfen“
Giftige Zigarettenreste verschandeln Städte und Strände und sind zudem schädlich für die Umwelt. Der Berliner Stephan von Orlow will mit einem Pfandsystem dagegen vorgehen.

Warnliste

Es befinden sich 16 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

15. Feb 2019
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wir waren die einzigen verdächtigten Journalisten, die im Fall des Münchner Zahlungsdienstleisters Wirecard AG nicht spekuliert haben, als wir im Jahr 2010 über Geldwäscheverdacht für in Deutschland verbotenes Online-Glücksspiel berichteten und die Aktie daraufhin um 30 Prozent einsackte. Die Staatsanwaltschaft München I gab uns das schriftlich.

Vorwürfe gegen das vor 20 Jahren als Callcenter gegründete Unternehmen Wirecard werden bereits seit 2008 erhoben. Damals wollte die Münchner Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) Fehlbilanzierung entdeckt haben. Zwei Vereinsmitglieder, Ex-SdK-Vorstand Markus Straub und Ex-Sdk-Sprecher und Börsenbriefherausgeber Tobias Bosler, wurden indes 2012 wegen Marktmanipulation zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie mit Differenzkontrakten auf einen Kursverfall gesetzt hatten.

Nun steht die Londoner Wirtschaftszeitung Financial Times, die seit 30. Januar 2019 über angebliche Bilanztricks von Wirecard zur Erlangung von Lizenzen berichtet, unter Verdacht, einem Hedgefonds-Leerverkäufer geholfen zu haben. Shortseller waren jüngst die beiden Hedgefonds Odey und Slate Path Capital. Ein Leerverkäufer soll gegenüber der Staatsanwaltschaft München I zugegeben haben, vorab darüber informiert worden zu sein, wann die Financial Times in ihrer Onlineausgabe über Wirecard negativ berichten würde. Lesen Sie mehr vom Wirecard-Krimi im Forum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation und Sammelklage in den USA

Ein Zeuge im Wirecard-Fall soll bei der Staatsanwaltschaft München I geplaudert haben. Und in Los Angeles wurde eine Sammelklage gegen Wirecard eingereicht. Mehr im Forum.

Berliner Kudamm-Immobilie: Bleibt Deutschland ein Geldwäscheparadies? Transparenzregister zahnlos! 

Seit 10 Jahren steht das schmucklose Haus in der Wilmersdorfer Straße direkt am Berliner Kurfürstendamm leer. Wer kann sich so etwas leisten? Den wahren Besitzer konnte nicht mal der zuständige Baustadtrat ermitteln. Lesen Sie unsere Spurensuche.

Gold Fakeshop mit Google Adsense und Pro Aurum Impressum: goldscheideanstalt-seit1946.de

Wer im Internet nach Goldbarren oder Goldmünzen googelt, bekommt von der Suchmaschine nicht selten an erster Stelle vermeintlich günstige Goldhändler angezeigt, die sich jedoch nach dem Bezahlen als Fakeshop entpuppen. Lesen Sie unseren Artikel.
Mallorca Investment: Lujo Casa Baleares – Boss in Kolumbien verhaftet
Seinen deutschen Anlegern sagte der Immobilien-Projektentwickler Carlos Garcia Roldan mit der auffallenden Trump-Frisur, er müsse von Palma nur mal aufs spanische Festland, Kredite besorgen. In Wirklichkeit setzte er sich nach Kolumbien ab. Doch spanische Zielfahnder konnten ihn aufspüren. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

BGH-Alarm für Sachwert-Emissionen: Fast alle Zeichnungsscheine falsch?
Der Bundesgerichtshof (BGH) stellt einmal mehr die Rechtssicherheit im Vertrieb von Sachwertanlagen in Frage, vor allem bezüglich der rechtzeitigen Übergabe des Prospekts und deren Dokumentation. Das Urteil ist auch für aktuelle Emissionen relevant. Das Urteil hat einige Sprengkraft. Mehr im Forum.

Schon wieder: Websites gehackt – 617 Millionen Nutzerkonten im Darknet angeboten
Schon wieder bieten Hacker im Darknet einen gewaltigen Datensatz mit Hunderten Millionen geklauten E-Mail-Adressen und Passwörtern an. Sie stammen von 16 verschiedenen Websites, von denen einige sehr viele Nutzer haben. Mehr im Forum.

Crypto-Betrug mit Fake App im Play Store
Mit einer gefälschten App eines echten Services versuchen Cyberkriminelle an die Crypto-Konten ihrer Opfer zu gelangen. Mehr im Forum.

BVB Borussia Dortmund: Aktie überbewertet?
Die Transfererlöse waren riesig, aber die übrigen Säulen des Geschäftsmodells – Einnahmen aus dem Spielbetrieb, aus der TV-Vermarktung, aus Catering und Merchandising – sind im vergangenen Jahr zum Teil mit zweistelligen Raten eingebrochen. Begründet wurde dies mit dem mangelnden sportlichen Erfolg sowie geringeren Einnahmen aus der Champions League. Mehr im Forum.

Ernst August Prinz von Hannover verklagt Vermögensverwalter
Ernst August Prinz von Hannover hat Strafanzeige wegen Untreue und Betrugs gegen seinen Vermögensverwalter Prinz Michael von und zu Liechtenstein gestellt. Das Familienoberhaupt der Welfen fühlt sich zu Unrecht aus der Herzog-von-Cumberland-Stiftung gedrängt.

Verfahren gegen „König von Deutschland“ eingestellt
Der selbsternannte „König von Deutschland“, Peter Fitzek, muss sich nicht erneut wegen Untreue und unerlaubter Bankgeschäfte vor dem Landgericht Halle verantworten. Mehr im Forum.

Cum-Fake: Behörden hatten Hinweise
Mutmaßlicher Steuerdiebstahl mit Phantom-Papieren. Deutsche Behörden sollen schon 2016 über Unregelmäßigkeiten informiert gewesen sein. Doch die Behörden reagierten spät. Die Bundesregierung hatte 2012 endlich eine Gesetzeslücke geschlossen. Sie war etwa 10 Jahre lang von mutmaßlichen Betrügern genutzt worden, um mit sogenannten Cum-Ex-Deals in die Staatskasse zu greifen. Doch damit war der Raubzug vermutlich noch lange nicht vorbei, wie Recherchen von WDR und Süddeutscher Zeitung zu einer neuen Masche zeigen.

home24 SE – erhebliche Korrekturen drohen
home24 wurde im Jahr 2009 gegründet und ist einer der führenden Online- Versandhändler für Möbel, Gartenmöbel und Wohnaccessoires. Neben Deutschland ist home24 auch in Österreich, Holland, Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz tätig. Die eröffneten Shops in Singapur und Malaysia wurden dagegen nach kurzer Zeit wieder eingestellt. Das war wohl ein Kardinalsfehler. Mehr im Forum.

Zalando SE – das Schlimmste steht noch bevor
Die 2008 in Berlin gegründete Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode, vor allem von Bekleidung, Schuhen und Accessoires von rund 2.000 Marken. 2018 wird als das Jahr der großen Hitzewelle in die Geschichte eingehen. Diese und ein neues Konsumverhalten am Smartphone wirkten sich auf den Online-Händler aus. Deren Wachstum fiel im zweiten Quartal deutlich schwächer aus, als erwartet. Was auf Zalando nun zukommt, lesen Sie im Forum.

Staramba SE – nur für Zocker?
Staramba ist ein Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Virtuelle Realität. Die renommierte Wirtschaftsprüfungsagentur BDO hat Staramba für den Jahresabschluss und Lagebericht 2017 einen Versagungsvermerk erteilt. Dies heißt: BDO hat sich geweigert, der Firma den Jahresabschluss für das Jahr 2017 zu testieren. Die Gründe lesen Sie im Forum.

RIB Software SE – kaufen erst nach Schwächeanfall
Unter dem Slogan „Running together“ ist die 1961 in Stuttgart gegründete RIB Software einer der führenden Softwareanbieter von Enterprise-Resource- Planning- (ERP-) Lösungen für das Bauwesen. Was sich auf dem Papier wie ein spannendes Geschäftsmodell liest, hat in der Realität erhebliche Schwächen. Mehr im Forum.

Pantaflix AG – weit unterdurchschnittlich
Pantaflix hat sich das Ziel gesetzt, der global führende transaktionsbedingte Video-On-Demand-Dienstleister der Filmbranche zu werden. Im Gegensatz zum abonnentenbasierten Geschäftsmodell, das Ihnen von Netflix sicherlich bekannt sein dürfte, muss bei Pantaflix jeder einzelne Film-Download separat bezahlt werden. Doch offenbar unterschätzt der Pantaflix-Vorstand die für eine globale Vermarktung der VoD- Plattform notwendigen Aufwendungen dramatisch. Mehr im Forum.

Tele Columbus AG – Spielball der Spekulanten
Mit 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten ist Tele Columbus der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands. Das Hauptproblem von Tele Columbus ist seine hohe Verschuldung. Mehr im Forum.

Delivery Hero SE – lassen Sie’s lieber sein …
Delivery Hero ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Online- Marktplätze für Online- Essensbestellungen. Abgesehen von einer vagen Übernahmespekulation ist am Geschäftsmodell von Delivery Hero wenig attraktiv. Mehr im Forum.

windeln.de SE – massive Managementfehler
„Alles für mein Baby“. Nach diesem Motto wurde windeln.de im Jahr 2010 gegründet mit dem Ziel, einer der führenden Onlinehändler für Baby- und Kinderprodukte in Europa zu werden. Bislang war windeln.de nicht in der Lage zu zeigen, dass es das Geschäftsmodell überhaupt profitabel betreiben kann. Mehr im Forum.

Schweiz: (Ab)Schaum drängt an die Oberfläche…
Helvetische Banken öffenen wie zu alten Zeiten Tür und Tor für mehr oder weniger (im Regelfall eher „mehr“) obskure, ja bizarre Kunden mit ihren „Transaktionswünschen“. Mehr im Forum.

Schweiz: Bank BSU knackt die Milliardengrenze
Die in Uster bei Zürich ansässige Bank BSU hat erstmals in ihrer 180-jährigen Geschichte mit einer Steigerung der Bilanzsumme die Milliardengrenze übertroffen.

Credit Suisse: CEO Tidjane Thiam verhinderte einen Skandal
Es herrscht dicke Luft unter zwei französischen Versicherungskonzernen und ihren beiden CEOs. Dass die Credit Suisse in den Skandal hereingezogen worden wäre, verhinderte CEO Tidjane Thiam.

Zahlungsaufforderung der Kanzlei Waldorf Frommer aufgrund einer vorangegangenen Abmahnung aus 2010
Falls Sie so eine Post bekommen: Rechtsanwalt Carsten Herrle aus Kiel hilft bei der Abwehr unberechtigter Forderungen.

CLARK übernimmt Maklergeschäft der SchneiderGolling-Gruppe
Die SchneiderGolling-Gruppe hat ihr Versicherungsmaklergeschäft, das in der Firma Paetau Sports gebündelt ist, an den digitalen Versicherungsmanager CLARK veräußert. Nach der Übernahme der Malburg GmbH setzt CLARK damit seinen Expansionskurs fort und will weitere Maklerunternehmen hinzukaufen.

Schroders übernimmt unabhängigen asiatischen Vermögensverwalter Thirdrock
Schroders Wealth Management gibt den Abschluss eines Vertrags zur Übernahme des Vermögensverwaltungsgeschäfts der Thirdrock Group bekannt, so Schroders in einer aktuellen Pressemitteilung. Thirdrock wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Singapur.

Börse Indien bietet hohes Potential
Indien steuert auf Wahlen zu, und deren Ausgang wird immer unsicherer. Die Börsenkurse in Bombay geben schon nach. Sollten Anleger Kursrückschläge zum Einstieg nutzen? Mehr im Forum.

Im Sog der Bundeswehr-Affäre: Digitalisierungs-Berater Accenture
Doppelt abgerechnete Stunden, veröffentlichte Interna und vieles mehr: Das Beraterunternehmen Accenture soll tief in der Bundeswehr-Affäre verstrickt sein. Mehr im Forum.

Amazon: Was hinter den mysteriösen Überraschungspaketen steckt
Sexspielzeug oder ein Handy: Viele erhalten mysteriöse Pakete von Amazon, die sie nicht bestellt haben. Doch was ist der Hintergrund des Phänomens – und was sollten Empfänger tun?

Warnliste

Es befinden sich 51 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Magellan: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Boss Carsten Jans

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

24. Jul 2018

Liebe(r)Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

unter Carsten Jans, dem ex-geschäftsführenden Alleingesellschafter der Hamburger Magellan Maritime Services GmbH, sind 5.000 Seecontainer verschwunden, für die die Anleger 4.000 Euro pro Stück bezahlt haben, also 20 Millionen Euro.

Die Anleger haben daraus bis heute keinen Cent gesehen. Für einige Container, die auf See über Bord gegangen sind, hat die Versicherung an Magellan gezahlt. Und den Rest hat der chinesische Hersteller gar nicht ausgeliefert, weil Jans das Anlegergeld nicht an den Hersteller weitergereicht haben soll. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mercury Container Trading GmbH Carsten Jans: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex Magellan Boss

Zwei Monate lang konnte Ex-Magellan-Chef Carsten Jans 2016 keine neuen Anlegergelder einsammeln, weil Unterlagen für die BaFin fehlten. Das hat wohl gereicht, dass er für sein Direktcontainer-Geschäft im Mai 2016 die Hand hob. Jetzt macht er einfach mit einer neuen Firma Mercury weiter und warnte einen Journalisten davor, seine neue Aktivität in Zusammenhang mit Magellan zu stellen. Lesen Sie unseren Artikel.

DKB, BHW und Wüstenrot finanzierten Betrugs-Solarparks von SN Solartechnics

Die Anleger hatten der Anlage Safeinvest vertraut, die 18 Jahre lang höhere Pachtzinsen auf die Solaranlagen versprach, als ein Kredit kostet. Die Pacht ist weg, aber DKB, BHW und Wüstenrot fordern die Bedienung der Kredite. Doch es gibt einen Ausweg. Lesen Sie unseren Artikel.

Beraterfehler NORDCAPITAL Bulkerflotte 1: Vermittler Deutsche Bank gab auf

Vor Gericht versuchte die Deutsche Bank Gruppe das Bild einer perfekten Beratung zu zeigen, obwohl sie reihenweise und exklusiv viele ihrer langjährigen Kunden ins offene Messer laufen ließen. Die Kanzlei Helge Petersen & Kollegen aus Kiel und Hamburg nahm nun einen immer noch aktiven Berater ins Kreuzverhör. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Lesen Sie unseren Artikel.
Ex-Gewürzmüller Thomas Rendlen: Null-Profit-Ausflug ins Erotikgeschäft von Jürgen Rudloff
„Meine Familie war natürlich nicht glücklich, dass ich mich da betätigt habe. Ich dachte mir, das ist das älteste Gewerbe der Welt, da kann nichts passieren.“ Lesen Sie, was dem Gewürzmillionär aus Stuttgart passiert ist, in unserem Artikel.
Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Superreiche zahlen Millionen für einen zweiten Pass, um Steuern zu sparen
Mit einem zweiten Pass für das richtige Land lassen sich Millionen an Steuern sparen. Weltweit erlauben zehn Länder Außenstehenden, eine Staatsbürgerschaft zu erwerben. Mehr im Forum.Gefährliche Betrüger-Jagd
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete in einem ausführlichen Artikel über die Erlebnisse eines Bitterfelder Bürgers, welcher ehemals Mitarbeiter eines im Bericht nicht namentlich erwähnten Forums war. Eine höchst interessante Geschichte über uns!

Medard Fuchsgruber – Robin Hood der Kleinanleger – angeklagt
Tiefe, schwarze Wolken ziehen auf im saarländischen Ottweiler, vor kurzem (oder noch immer?) Wohnsitz des Wirtschaftsdetektivs Medard Fuchsgruber. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wirft Fuchsgruber gewerbsmäßige Untreue in 143 Fällen, Betrug oder Untreue in 39 Fällen, vorsätzliche Insolvenzverschleppung in 3 Fällen und Untreue in weiteren 53 Fällen vor. Auch von Urkundenfälschung ist die Rede. Mehr im Forum.

Robo-Adviser: Preis- und Qualitätsunterschiede
Der günstigste digitale Finanzvermittler kostet jährlich 0,6 Prozent von der Anlagesumme, der teuerste 1,87 Prozent. Worauf man aber bei der Auswahl noch achten sollte, lesen Sie im Forum.

BGH muss entscheiden: Räumung einer Wohnung trotz Zahlung des Mietrückstands?
Ein Vermieter in Berlin beharrt auf Räumung, auch wenn der Mieter innerhalb einer Schonfrist die ausstehende Miete gezahlt hat. Warum, lesen Sie im Forum.

Mobilcom-Debitel: Nicht telefonieren darf nichts kosten
Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich gegen Mobilcom-Debitel durchgesetzt. Mehr im Forum.

Christian Bittar: Wegen Euribor-Manipulation mehr als zwei Jahre ins Gefängnis
Der ehemalige Deutsche-Bank-Händler Christian Bittar, wurde im Londoner Prozess um manipulierte Zinssätze zu fünf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Die Hälfte wird zur Bewährung ausgesetzt. Mehr im Forum.

Europaweites Netzwerk von Internetkriminellen aufgedeckt
Ermittler in Sachsen haben ein europaweites Netzwerk von Cyberkriminellen aufgedeckt. Den derzeit 15 Beschuldigten wird vorgeworfen, durch betrügerische Online-Bestellungen Waren im Wert von mehr als 18 Millionen Euro ergaunert zu haben. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

50 Insolvenzen in 8 Jahren. Öko schützt vor Pleite nicht
Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt vor dem Insolvenzrisiko bei riskanten Geldanlagen in der grünen Branche. Die Analyse lesen Sie im Forum.

Abgasskandal – Verdacht der Abgasmanipulation bei Opel
Das Kraftfahrtbundesamt prüft Abschalteinrichtungen bei drei Opel-Modellen – Opel Cascada, Insignia und Zafira. Mehr im Forum.

Berliner Polizei geht gegen arabischen Clan vor
Bei einer Razzia wurden 77 Immobilien im Wert von 10 Millionen Euro und ein Kleingarten der arabischen Großfamilie R. aus Berlin eingezogen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 12 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Solcom GmbH: Scheinselbständigkeits-Razzia bei IT-Schmiede

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Jul 2018
Liebe(r) Leser(in),

die schwäbische Software-Schmiede Solcom GmbH war vor drei Jahren die Nummer 5 unter den deutschen Anbietern. Um zu expandieren, holte sie sich 2015 den Wiener Investor Lead Equities Group ins Haus. Mit dem knackte Solcom tatsächlich im vergangenen Jahr die 100 Millionen Euro Schallmauer.

Aber um welchen Preis? Laut einem Informanten aus Wien habe Solcom unter der neuen Führung neben den 200 Festangestellten auch 2.000 Freelancer eingesetzt. 30 Prozent seien aber nur scheinbar selbstständig gewesen. Ein Mitarbeiter der Solcom-Rechtsabteilung schätzt einen möglichen Umsatz- und Sozialabgabenbetrug auf 100 Millionen Euro. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Solcom GmbH: Scheinselbständigkeits-Razzia und Streit unter Gesellschaftern

Zuerst kam die Steuerfahndung, nun der Zoll. Und die Staatsanwaltschaft Tübingen hat Ermittlungen aufgenommen. Zudem ist hinter den Kulissen ein Rechtsstreit unter Gesellschaftern entbrannt. Lesen Sie unseren Artikel.

Andreas Wohlers – vom Berufsganoven anscheinend nicht weit entfernt

Als Vertriebsvorstand der ConRendit Holding AG (heute Solvium Holding AG) predigte er die Tugenden eines hanseatischen Kaufmannes. Doch Wohlers verriet seine Kaufmannsehre, als er sich mit dem inzwischen verurteilten Kreditvorkosten-Betrüger Nader Said aus München einließ und uns bei der ZEIT in dessen Auftrag schwer verleumdete. Lesen Sie unseren Artikel.

impletio consulting, Targetum Treuhand und NovaCelo: Andreas Wohlers und seine gierige Clique 

Für Wohlers sei es angeblich außerordentlich wichtig gewesen, dass die Darlehen über einen Intimus abgewickelt werden. Wohlers Wahl fiel auf Niels Brügmann aus Niedersachsen, ehemals Gebietsleiter der Postbank Vermögensberatung AG. Lesen Sie unseren Artikel.
Oil & Gas Invest AG Vorstand Markus Schilz erklärt, warum er für die OGI AG Insolvenz anmeldete 
Eigentlich hätte es der neue Vorstand der OGI AG, Markus Schilz aus Bad Homburg, wissen müssen, wie es um die Erdölförderung in den USA steht. Schließlich war der ehemalige Verwaltungsangestellte jahrelang im Aufsichtsrat. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Verkauf der Generali Leben an die Viridum Gruppe
Kein Neugeschäft mehr. Und die Anzeichen für einen Verkauf der Generali Leben mit 4 Millionen versicherten Kunden an die Viridum Gruppe hat sich verdichtet. Es wäre der erste Verkauf einer deutschen Lebensversicherung an einen Abwickler. Hinter dem Abwickler Viridium stehen der Finanzinvestor Cinven und die Hannover Rück. Mehr im Forum.

Raiffeisen Schweiz – in einem Jahr eine AG?
Im Juni 2018 veröffentlichte die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) ihren Enforcement-Bericht zur Affäre Vincenz. Die Passage zur Umwandlung von Raiffeisen Schweiz von einer Genossenschaft zu einer Aktiengesellschaft berge wohl die grösste Sprengkraft. Mehr im Forum.

Die Commerzbank: Fliegt das Institut aus Deutschlands wichtigstem Aktienindex?
Anfang September entscheidet die Deutsche Börse routinemäßig über die Zusammensetzung des Dax, und wie es zurzeit aussieht, droht der Commerzbank dann ernsthaft der Rauswurf aus dem Index. Mehr im Forum.

Urteile wegen zu hoher Kontogebühren
Im Juni 2016 hat die Bundesregierung den Anspruch auf ein Zahlungskonto gesetzlich verankert. Bereits kurz nach der Einführung kritisierte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), dass die angebotenen Basiskonten für Verbraucher in der Regel teurer waren als herkömmliche Kontomodelle. Der vzbv hat mit seinen Klagen nun für erste Rechtsprechung zu Kontoführungsentgelten gesorgt. Mehr im Forum.

Fehlende Trinkwasserbrunnen in Berliner Flughäfen
Zum Start in die Sommerferien kritisiert die Verbraucherzentrale das Festhalten an einem alten Konzept auf den Berliner Flughäfen. Mehr im Forum.

Vodafone-Pass für soziale Medien: mehrere Verstöße festgestellt
„Im Ausland kann der Pass gar nicht verwendet werden und auch die Nutzung über einen Hotspot schließt Vodafone aus“, kritisiert der vzbv. Mehr im Forum.

Der Inkassodienst droht, bleiben Sie ruhig
Die Verbraucherzentrale Hamburg nimmt die Drohkulisse der Inkassodienste unter die Lupe.

Hausbesitzer in Deutschland müssen zusätzliche Steuererklärung abgeben
Die Grundsteuer konnte der Vermieter bisher komplett auf die Mieten umlegen. Der Gesetzgeber muss nun bis Ende 2019 eine neue Regelung finden. Eine neue Erhebung der Steuer bereitet allen Hausbesitzern viel Arbeit. Mehr im Forum.

Musterbrief gegen Sparbrief-Kündigungen
Derzeit erhalten Kunden der SPK MOL Kündigungsschreiben über in den 1990er oder 2000er Jahren abgeschlossene Prämiensparverträge. In Schreiben, die der Verbraucherzentrale Brandenburg vorliegen, beruft sich die Sparkasse auf die anhaltende Niedrigzinsphase. Die Verbraucherzentrale hilft Sparern mit einem Musterbrief.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 15 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Thomas Manske & Co.: Razzia bei Genussrechtsanbietern für wasserlose Urinale

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

13. Mar 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

beim Aufbau seines Dresdener Maklerpools PBM AG passte Thomas Manske aus Weißenberg noch penibel auf, dass er die Bonner Finanzmarktaufsicht BaFin auf Abstand hielt. Er sammelte von Privatinvestoren immer nur „kleine Tranchen, um im rechtsfreien Raum unter dem BaFin-Radar zu fliegen“, wie uns ein Informant mitteilte.

Also qualifizierte Nachrangdarlehen ab 15.000 Euro auf 20 Zeichner begrenzt, da bis zu dieser Anzahl an Nachrangs-Anteilen das neue Kleinanlegerschutzgesetz prospekt- und bafinfreien Vertrieb zulässt. Die BaFin blieb draußen. Der Pool ging dennoch pleite.

Wohl auch, weil die PBM AG 2015 einen ihrer wichtigsten Provisionsbringer verlor: die PESEUS Invest und Vermögen AG aus Böblingen in Baden-Württemberg. Sie verkaufte Klo-Investment-Genussrechte für wasserlose Urinale in China, hatte aber für diese kollektive Vermögensverwaltung gar keine KAGB-Erlaubnis. Die BaFin ordnete nicht nur eine millionenschwere Rückabwicklung an. Wegen 100 Geschädigter, das Geld soll gar nicht nach China geflossen sein, rückte nun die Staatsanwaltschaft Stuttgart zu einer Razzia bei Manske und Kollegen an. Lesen Sie unseren Artikel.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Thomas Manske & Co.: Razzia wegen falscher Klo-Genussrechte

Schon 2014 hatte Private User  Struckischreck gewarnt: „Bei diesem Investment kann man sein Geld auch in Cent umtauschen und einzeln in die Kloschüssel schmeissen und kräftig spülen.“ Nun schritt die Staatsanwaltschaft ein. Lesen Sie unseren Artikel.

Totaler Vertriebsstopp bei der P&R Transport-Container GmbH 

Für den Vertriebsstopp gebe es einen aktuellen Anlass. Den will aber P&R-Multigeschäftsführer Martin Ebben aus Bad Tölz nicht nennen. Für GoMoPa-Leser ist der Stopp keine Überraschung. Lesen Sie unseren Artikel.

GENO Wohnbaugenossenschaft eG: BGH verhindert Ausbluten der Genossenschaft 

Die in der schwäbischen GENO Wohnbaugenossenschaft eG mehrheitlich verbliebenen Mitglieder können aufatmen. Ihre Interessen stehen höher als die von einzelnen Ausgetretenen. Zur höchstrichterlichen Entscheidung lesen Sie unseren Artikel.
BDXcoin von BDSwiss: Erster ICO mit Rückkauf-Garantie?

Was tun, wenn die Kritik an den binären Optionen der BDSwiss Holding PLC immer lauter wird? Man sattelt einfach ein neues Pferd, kündigt einen ICO mit einer eigenen Kryptowährung an, den BDXcoin, und verkauft vorab schon mal Tokens. Was den Käufer erwartet, lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Neue Steuerspar-Meldepflichten stoßen auf Kritik
Die EU-Finanzminister beschließen heute die neue Meldepflicht von Anwälten, Steuerberatern und Banken bei aggressiven Steuersparmodellen. Das stößt bei den Standesorganisationen in Deutschland auf Kritik.

Auch die Wienwert AG ist pleite
Bei den Gläubigern der Wienwert Holding sinken mit der Insolvenz der Tochter Wienwert AG die Chancen, Geld wiederzusehen. 900 Anleihen-Anleger müssen um knapp 35 Millionen Euro bangen. Mehr im Forum.

Neue Leben Lebensversicherung AG: Abmahnung wegen Irreführung
Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Neue Leben Lebensversicherung AG abgemahnt, weil sie der Meinung ist, dass die Versicherungsgesellschaft durch unwahre Angaben Verbraucher von ihrem Widerspruchsrecht abhalten will. Mehr im Forum.

P&R-Container: Was sollen Anleger nun tun?
Um Verluste möglichst zu vermeiden, sollten Anleger ihre rechtlichen Möglichkeiten von einer etwaigen außerordentlichen Kündigung des Vertrags bis zu Schadensersatzansprüchen prüfen lassen, erklärt der Münchener Anwalt Franz Braun von den CLLB-Anwälten im Forum.

Neues BaFin-Merkblatt zu AIFs: Ausführungen sind äußerst dürftig und helfen kaum
Wer nun eine ausführliche und detaillierte Verwaltungsanweisung für die vorgeschriebenen Performance-Szenarien in dem Dreiseiter „wesentliche Anlegerinformationen“ (wAI) bei geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) erwartet hat, wird enttäuscht. Mehr im Forum.

Kostenlose Bargeldversorgung im Sparkassennetz beziehungsweise im VR-Service-Netz bröckelt
Knapp 80 Geldhäuser kassieren nichts, wenn sich ihre Kunden an den eigenen Automaten bedienen, wohl aber, wenn sie zu einer fremden Sparkasse oder VR-Bank aus dem jeweiligen Verbund gehen. Mehr im Forum.

Viceroy Research Group: Verstoß gegen § 86 Absatz 1 WpHG
Die Viceroy Research Group veröffentlichte am 6. März 2018 eine Anlageempfehlung (Verkaufsempfehlung) zur ProSiebenSat.1 Media SE. Darf sie aber laut BaFin gar nicht. Mehr im Forum.

Nigeria-Connection: Der Vorauszahlungsbetrug mit Gewinnversprechen hört nicht auf
Der Absender ist dieses Mal ein gewisser Dr. Ross McEwan. Der sitzt angeblich in England und behauptet, von der National Westminster Bank Plc. London zu sein. Mehr im Forum.

Nürnberger Lebensversicherung musste Niederlage gegen den Bund der Versicherten einstecken
Der Bund der Versicherten hat 14 Klauseln aus fondsgebundenen Riester-Rentenversicherungen des Lebensversicherers beanstandet. Mehr im Forum.

ESMA beschränkt den Handel vieler Aktien auf den Dark-Pool-Plattformen
Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA macht ernst mit ihrer Warnung und verfügt einen impliziten Handelsstopp bei vielen der auf unregulierten Trading-Plattformen ( Dark Pools) notierten Aktien. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befinden sich diesen Monat 24 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Udo Rödig: Vom verurteilten Solar-Verkäufer zum Coach? 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

23. Jan 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

der Bayer Udo Rödig wollte besonders schlau sein. Er warb mit Photovoltaikanlagen ohne eigene Dächer. Doch Rödig verkaufte keine Anteile an einer Solaranlage im griechischen Makedonien. Rödig verkaufte nur den Spitzenertrag aus dem Verkauf des dort produzierten Solarstromes.

Damit kann er nach seiner eigenen Auffassung ja gar kein Anlagebetrüger sein, wie die Staatsanwaltschaft Hof in ihrer Anklage behauptete, nachdem die Bank ihn anzeigte. Rödig soll eine halbe Million Euro eingesammelt haben, aber etwa 300.000 Euro für sich privat verwendet haben. Dafür wurde er jetzt verurteilt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Udo Rödig B & C AG (ArbeitsGemeinschaft): Vom verurteilten Solar-Verkäufer zum Verkaufs-Coach? 

Wenn der Solar-Experte Udo Rödig mit seiner Verkaufsmasche (Stromertrag statt Sachanteile) von Bank, Staatsanwaltschaft und Landgericht Hof missverstanden wurde, wie er meint, dann wird er halt Verkaufs-Trainer. Lesen Sie unseren Artikel.

PwC Schweiz und das Offshore-Konstrukt für serbischen Minister Nenad Popovic 

Die Schweiz weist bei der Geldwäsche-Abwehr gegenüber Deutschland und dem gesamten EU-Raum eine Besonderheit aus, die von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern scheinbar schamlos ausgenutzt wird. Lesen Sie unseren Artikel.

Pallas Capital Advisory AG: Playboy Investmentbanking aus Wien 

Wie gewinnt man reiche Investoren aus Osteuropa und den GUS-Staaten für Beteiligungen oder Mezzanine-Kapital für mittelständische Firmen im deutschsprachigen Raum? Der Wiener Investmentbanker Dr. Florian Koschat mimt den Playboy und hat damit Erfolg, auch in Deutschland. Lesen Sie unseren Artikel.
Mord an mutmaßlichem Forex-Trading-Betrüger Helmut Renger? 

Mit geprellten Anlegern ist wahrlich nicht zu spaßen. Die Berliner Staatsanwaltschaft geht inzwischen davon aus, dass der seit Oktober 2017 vermisste Online-Devisen-Händler Helmut Renger aus Berlin Wilmersdorf aus Rache wegen eines mutmaßlichen Schneeballsystems ermordet worden sein könnte. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Portugal: Europas neue Steueroase
Die Regierung Portugals will das Land zur Steueroase machen und so sanieren. Zahlreiche Vergünstigungen für Einwanderer locken an die Algarve. Madonna zog mit ihrem Sohn von New York nach Lissabon. Mehr im Forum.

Ein spannender Bieterprozess geht zu Ende, und die Fluggesellschaft Niki kehrt zu Niki Lauda zurück
Mit dem überraschenden Zuschlag für Lauda dürfte ein spannender Bieterprozess zum Ende kommen. Mehr im Forum.

Norbert Doll (Lead Equities, Solcom) erteilt Belegschaft GoMoPa-Verbot
Weil Magister Norbert Doll aus Wien sich schwer tut, seinen Investoren die dienstlich abgerechneten Privatreisen und sein Solcom-Bilanzsystem aus mutmaßlichen Scheinselbständigkeiten zu erklären, soll er kurzerhand der Belegschaft GoMoPa.net und überhaupt jeden Kontakt zur Presse verboten haben.

Blockchain, TGE, ICE, Bitcoin, Ether und jetzt Hashgraph?
CLLB erklärt die neue Entwicklung aus dem Bereich der Blockchaintechnologie. Mehr im Forum.

Degussa Bank: Kein Zusatzentgelt für vorzeitige Kreditrückzahlung
Degussa-Kunden sollten für die Abwicklung einer einvernehmlichen vorzeitigen Rückzahlung eines Immobiliendarlehens 300 Euro zahlen. Damit wollte sich die Bank ihren vermeintlichen Verwaltungsaufwand bezahlen lassen. Das wurde jetzt gerichtlich untersagt. Mehr im Forum.

Kaffeefahrten: Nicht nur Heizdecken, sondern auch Finanzdienstleistungen werden angeboten
Auf Kaffeefahrten werden nicht nur Heizdecken, sondern auch Finanzdienstleistungen angeboten. Jährlich nehmen ca. fünf Millionen Deutsche an diesen Kaffeefahrten teil.

Pensionsfonds der EU-Abgeordneten droht Pleite
Aus einer Stellungnahme des Generalsekretärs des EU-Parlaments, Klaus Welle, für den Haushaltskontrollausschuss geht hervor, das einem früherer Pensionsfonds der EU-Abgeordneten die Pleite droht. Mehr im Forum.

Glückskäfer Reisen insolvent: Müssen Kunden um ihr Geld fürchten?
Viele Urlauber sind geschockt, der Reiseveranstalter Glückskäfer Reisen aus Berlin Wilmersdorf ist pleite. Die wichtigsten Fragen beantwortet die Reiserechtsexpertin Sabine Fischer-Volk im Forum.

Internetshops/Ferienwohnungen: Drei Onlinebetrüger verhaftet, 40 Bitcoins sichergestellt
Den drei von der Staatsanwaltschaft Mannheim Verhafteten wird vorgeworfen, über Internetshops Kunden um rund 300.000 € geprellt zu haben.  Wie die Masche funktionierte, lesen Sie im Forum.

ERGO will 1.300 Mitarbeiter feuern
Die Kosten müssen runter. In den nächsten vier Jahren wird der Düsseldorfer Konzern Ergo laut internen Planungen knapp 260 Millionen Euro einsparen müssen. Mehr im Forum.

Ergo-Vorstand Stephan Schinnenburg wegen Missverhaltens freigestellt
Stephan Schinnenburg habe gedroht, jeden zu erschießen, der die Vertriebsziele in Frage stellen würde. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befindet sich 1 neuer Eintrag in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

UNO-Fonds der Megadon AG: 4 Millionen Euro arrestiert?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

21. Nov 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

ganz schön viel Geld, was verschwindet, wo der in der Schweiz lebende deutsche Business Angel Sven Donhuysen  auftaucht. Bei den Konstanzer Canada Gold Trust Fonds verschwanden 40 Millionen Euro. Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt seit 2015.

Bei den Euro Grundinvest (EGI) Fonds in München sind Erlöse aus den EGI-Objekten auf Mallorca in Höhe von 14 Millionen Euro nicht angekommen, 10 Millionen Euro sollen nach Südamerika verschwunden sein.

Und nun sollen bei Donhuysens UNO-Fonds aus Lörrach, die  die Megadon AG aus Basel initiiert hat,  4 Millionen Euro beschlagnahmt worden sein und das LKA Baden-Württemberg ermitteln. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Investaq GmbH UNO-Fonds der Megadon AG: 4 Millionen Euro arrestiert?

8 Prozent Jahreszinsen sollten Nachrangdarlehensgeber bei Donhuysens UNO-Fonds aus Lörrach verdienen. Mit Erdölbohrungen in Pennsylvania im Süden der USA. Die Staatsanwaltschaft schritt ein. Lesen Sie unseren Artikel.

Kongo-Diplomatenpass nutzlos: Anklage gegen Premium Safe Director Daniel Uckermann 

Der aus Sachsen stammende Hegefonds-Manager Daniel Ackermann (33) führte am Tegernseer und auf Autorennstrecken in Dubai ein Playboyleben. Mit einem mutmaßlichen Schneeballsystem.  Sein erkaufter Diplomatenstatus schützt ihn nun nicht vor Strafe. Mehr dazu in unserem Artikel.

Zukunftsfonds: Ex-BILD-Chef Kai Diekmann will mit Skandalbanker Lenny Fischer 20 Milliarden holen 

An der Seriosität des geplanten Zukunftsfonds für Inhaber von Sparbüchern gibt es gleich zum Start erhebliche Zweifel. Lesen Sie unseren Artikel.
Scholz-Anleihe: Millionenklage gegen die Schrottkönige aus Schwaben 
Die einstigen Inhaber des globalen Schrottverwerters Scholz Holding GmbH wurden von den neuen Eigentümern aus Hongkong einfach vor die Tür gesetzt. „Die Chinesen haben ein falsches Spiel gespielt“, beklagt Scholz senior. Doch genau das werfen ihnen selbst die Gläubiger der Schrott-Anleihe vor. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Pläne für den Zukunftsfonds: Nun melden sich weitere Kritiker
Daniel Saurenz, Co-Chef des Investmentportals Feingold und ehemals Redakteur bei der Financial Times Deutschland, bezweifelt ebenfalls, dass Kai Diekmann und Lenny Fischer ihr Versprechen halten. Mehr im Forum.

ifunded beendet Crowdinvestingprojekt von Ioannis Moraitis (Gekko Real Estate GmbH) vorzeitig
1,1 Millionen Euro wollte der Berliner Skandal-Immobilienhai Ioannis Moraitis seit August 2017 für ein neues Immobilienprojekt auf dem Schwarmfinanzierungsportal ifunded unter dem Haftungsdach des Hamburger Maklerpools Netfonds AG einsammeln. Erstmals in der Crowdfunding-Geschichte wurde das Projekt nun vorzeitig abgebrochen. Mehr im Forum.

Neckermann Neue Energien AG: Anleger warten vergeblich auf Auszahlungen
Marlene Neckermann hat es sehr bereut, ihren guten Namen für eine dubiose Geschäftsidee hergegeben zuhaben, und so hat sie der Namensverwendung inzwischen widersprochen. Doch für die Anleger, die in Nachrangdarlehen der Neckermann Neue Energien AG aus der Kronenstraße 72 in Berlin Mitte investiert haben, ist das nicht so einfach. Sie vertrauten auf den guten Namen und hofften auf hohe Renditen. Mehr im Forum.

Staatsanwaltschaft beantragt Freiheitsstrafen gegen Anton Schlecker und seine beiden Kinder Lars und Meike
Im Verfahren gegen Anton Schlecker und seine beiden Kinder Lars und Meike Schlecker vor dem Landgericht Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft am 20.11.2017 in ihren Schlussanträgen gegen die drei Angeklagten Gesamtfreiheitsstrafen von 3 Jahren für Anton Schlecker, 2 Jahren und 10 Monaten für Lars Schlecker sowie 2 Jahren und 8 Monaten für Meike Schlecker beantragt. Die Begründung lesen Sie im Forum.

Für Fondsvermittler wichtiges BGH-Urteil
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein für Fondsvermittler wichtiges Urteil gefällt: Berater müssen bei der Berechnung der Vertriebsprovisionen auch das Agio berücksichtigen. Das ist insofern wichtig, als dass sie bei einer Vergütung von mehr als 15 Prozent der Anlagesumme ihre Kunden unaufgefordert auf diesen Sachverhalt hinweisen müssen. Mehr im Forum.

Youarerich.net: Nach Speditionspleite nun Luxusportal
Die Gläubiger der Spedition von Thorsten Bäcker in Hessen sind verwundert, dass Thorsten Bäcker sich als erfolgreicher Logistiker auf seinem Luxusportal Yourarerich.net präsentiert. Mehr im Forum.

Herando.com: Lenkt Willi Hinsche ein?
Uns erreichte ein Zwischenbericht zu wettbewerbswidrigen Beanstandungen (gefälschte Bewertungen) gegen Sachsens Spielhallenkönig Willi Hinsche und dessen Bewertungsportal Herando.com, der nicht zur Veröffentlichung bestimmt sei und den wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Mehr im Forum.

Umkehrhypotheken: Existenzbedrohende Falle
Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi von der Wiesbadener Kanzlei Cäsar-Preller warnt: In jüngerer Zeit kam es zu Fällen, in denen Kunden arglistig getäuscht wurden – oft schlossen sie überhaupt keine Umkehrhypotheken, sondern teure Rentenversicherungen oder andere nutzlose Verträge ab. Mehr im Forum.

infra fürth gmbh: Vorsicht Nachrangdarlehen
Dass Dr. Hans Partheimüller die „Richtung Zukunft“ für seinen Energie und Wasseranbieter infra fürth gmbH ausgerechnet mit höchstriskanten Nachrangdarlehen  finanzieren will, sollte die Alarmglocken schrillen lassen. Mehr im Forum.

Axel Hauck: Strafverfahren in Sachen PBM AG?
Gegen den letzten Vorstand des Dresdener Pleite-Maklerpools PBM AG sollen Strafermittlungen laufen. Mehr im Forum.

Helfer in SachenSteuerberater Peter Paul Adam aus London
Auch premium user companies4u aus England ist Dienstleister für Firmengründungen im Vereinigten Königreich. Er kennt die Probleme mit dem österreichischen Steuerberater Peter Paul Adam aus London, der gar nicht so heißen soll. Mehr im Forum.

Makler Aymann M. (55): Falsche Mietverträge für 1.000 Euro
Wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug und Urkundenfälschung wurde in Berlin Wohnungsmakler Aymann M. (55) vor Gericht gestellt. Mehr im Forum.

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung
Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des Hamburger MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich die Frage, ob sie ihr verlorenes Geld noch retten können. Helfen könnte ihnen die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Mehr im Forum.

Schweizer MDM Group: Bafin stoppt Einlagengeschäft
Die Finanzaufsicht Bafin hat der MDM Group mit Sitz in Meggen, Schweiz, mit Bescheid vom 6. November 2017 aufgetragen, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und unverzüglich abzuwickeln. Mehr im Forum.

Sammelklagen für Anleger: BGH-Beschluss dürfte künftige Kapitalanleger-Musterverfahren komplizierter machen
Ein aktueller Beschluss des Bundesgerichtshofes ist gleich doppelt bitter: In erster Linie für Anleger, die mit Zertifikaten auf den Fonds des betrügerischen Ex-Hedgefonds-Managers Helmut Kiener Verluste erlitten haben (Az. XI ZB 17/15). Darüber hinaus jedoch auch für alle mutmaßlich Geschädigten, die künftig ein Verfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) anstrengen möchten. Denn dies könnte deutlich komplizierter werden. Die Einzelheiten im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.