Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Schadensersatz

KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

Reporterin Klara Roth über KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

ein User aus Nürnberg hält uns dankenswerterweise im Fall des Karlsruher Börsen-Gurus Alfredo Cuti (51) auf dem Laufenden, dem seit April diesen Jahres vor dem Landgericht Mannheim der Prozess wegen des Verdachts auf gewerblichen Betrug gemacht wird. Der User schrieb uns: „Ich war am 20. Oktober 2015 als Zeuge geladen. Cuti geht immer noch davon aus, dass sein System kein Anlagebetrug war. Meine Vernehmung dauerte 45 Minuten.“

Wie wir berichteten, soll Cuti seine Börsen-Seminaren (1.000 Euro Eintritt) genutzt haben, um Aktien seiner eigenen Schweizer Firma AktienPower AG zu verkaufen. Dabei soll er die Aktienkäufer mit einer geschönten Bilanz getäuscht haben, indem er Forderungen als Haben einbuchte, die unrealistisch gewesen sein sollen. 2.700 Anleger sollen darauf hereingefallen sein und allein im Jahr 2007 für 11 Millionen Euro Aktien der AktienPower AG gekauft haben.

Cuti hatte bereits auf der Aktionärsversammlung im Dezember 2005 in Zürich zur Kapitalabsicherung versprochen, in Immobilien oder andere Unternehmen zu investieren. Doch Prüfer der Eidgenössischen Bankenkommission konnten 2007 gar keine solchen Investitionen finden. Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

KGAL USA Waldinvestments: Ist Timber Class 1 noch zu retten?

KGAL: Erst am 24. März 2015 hatte das Landgericht Nürnberg-Fürth die Commerzbank AG insbesondere wegen verschwiegener KickBacks zum Schadensersatz in Höhe von 37.538,55 Euro verurteilt, wie Rechtsanwalt Georgios Aslanidis aus Esslingen am Neckar mitteilte. Hintergrund des Rechtsstreites waren insgesamt drei Beteiligungen an geschlossenen Fonds … Mehr

Keine Prospektfehler: POC Proven Oil Canada-Vermittler gewinnt Haftungsprozess

Die BEMK Rechtsanwälte mit Hauptsitz in Bielefeld haben vor dem Landgericht Berlin für einen POC-Vermittler einen der bundesweit ersten Haftungsprozesse gewonnen. Das Urteil wurde am 16. Oktober 2015 verkündet und liegt in schriftlich begründeter Form vor. Es ging dabei um eine Beteiligung an der POC Eins GmbH & Co. KG sowie um eine Beteiligung an der POC Growth GmbH & Co. KG … Mehr

Hängepartie der Licon Immobilien-Crew mit Rennfahrer Florian Scholze in München?

Ein Geschädigter der Licon aus Leipzig teilte dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit, dass die Licon Crew mit Hobbyrennfahrer Florian Scholze als Geschäftsführer (Casa GmbH Grünwald) in München aktiv ist. Das Projekt mit Wohnungen für 2.000 Menschen im Jugendstilpark Eglfing liegt jedoch im argen … Mehr

 

Werbung

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Neckermann Neue Energien – Betrug mit Solaranlagen – „Plusminus“-Bericht vom 4. November 2015
Die Firma versprach Anlegern 13 Prozent Rendite, wenn sie in Solaranlagen u. a. auf Sardinen investieren. „Plusminus”-Recherchen vor Ort ergaben, dass das Sonnenkraftwerk nie gebaut wurde … Mehr

Bewährungsstrafen geplant: Ende des Kapitels Göttinger Gruppe
Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung verständigten sich im Prozess gegen Verantwortliche der zur Göttinger Gruppe gehörenden Securenta AG auf Bewährungsstrafen … Mehr

Singulus Technologies AG: Anleger halten am Kündigungsrecht fest
Die Anleger der Mittelstandsanleihe der Singulus Technologies AG haben einer Änderung ihrer Kündigungsrechte nicht zugestimmt. Das erforderliche Quorum von 25 Prozent wurde nicht erreicht … Mehr

Aktie kollabiert: Solarworld vor der Pleite?
Solarworld droht eine Niederlage im 800-Millionen-Dollar-Rechtsstreit mit dem US-Silizium-Hersteller Hemlock. Sie würde für SolarWorld das Aus bedeuten. Die Aktie fiel daraufhin um 12 Prozent … Mehr

Anklage wegen Betrugs gegen Ingo Halbey
Da Herr H. jedoch weiterhin sein Unwesen treibt, steht nun auch eine Anklage wegen Betrugs in Spanien an. Der Termin steht unmittelbar bevor – somit dürfte sich auch die Bewährung erledigt haben … Mehr

Vladi Private Islands: Privatinsel vor Ibiza steht zum Verkauf
Das Unternehmen Vladi Private Islands bietet abgeblich die Insel Espalmador vor Ibiza für 24 Millionen Euro zum Kauf an. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es … Mehr

FMA warnt vor South America Real Estate Group Europe Ltd.
Die FMA warnt Anleger vor dem Abschluss konzessionspflichtiger Bankgeschäfte mit dem Anbieter South America Real Estate Group Europe Ltd., mit angeblichem Sitz in 145-157, St John Street, London … Mehr

FMA warnt vor Shinshiro International
Die FMA warnt Anleger vor dem Abschluss konzessionspflichtiger Wertpapiergeschäfte mit diesem Anbieter: Shinshiro International mit Sitz in 11th Fl., Shin-Aoyama Building East in Tokio, Japan … Mehr

Warnung vor First Gulf Investment Company Building
Ein GoMoPa-Nutzer ließ uns folgende Warnung zur Firma First Gulf Investment Company Building zukommen: „Sehr geehrte Damen und Herren! Vorsichtsmitteilung vor diesen dubiosen Herren“  … Mehr

Schuldunfähigkeit bei Urkundenfälschung – Katholischer Glaube als Geisteskrankheit
Die Staatsanwaltschaft Essen unterlässt Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und des Missbrauchs einer Diplom-Urkunde wegen „Schuldunfähigkeit“. Auf eine diesbezügliche Selbstanzeige … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

Werbung

Copyright © 2015 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

Reporterin Klara Roth über HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

der ehemalige fränkische Hypovereinsbanker Michael Frank Oberle (51) gründete nach seinem SAM AG-Desaster in der Schweiz, bei dem er ohne Banklizenz von 2009 bis 2012 rund 44 Millionen Euro von 4.000 Anlegern einsammelte, wovon mehr als ein Drittel in kein geothermisches Investitionsobjekt geflossen, also einfach mal verschwunden sein sollen, am 19. März 2012 mit seiner Frau Petra kurzerhand ein neues Investitionshaus für Erneuerbare Energien im bayerischen Würzburg: die Oberle Geothermik GmbH mit Dependance in Frankfurt am Main in Hessen.

Wieder soll ein Geothermiewerk als Investitionsobjekt dienen. In einer geschickt eingefädelten PR-Kampagne gibt sich Oberle den Anschein, er sei bei dem einzigen in Hessen geplanten Geothermiewerk in Groß-Gerau im Regierungsbezirk Darmstadt durch ein Unternehmen der Stadtwerke Mainz AG mit im Boot. Ein völliger Bluff, wie wir enttarnten.

Seit dem 2. Oktober 2015 ist eine Unterlassungsanweisung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA aus Bern (Schweiz) gegen Oberle rechtskräftig. Demnach wird Oberle „generell verboten, unter jeglicher Bezeichnung selbst oder über Dritte Publikumseinlagen gewerbsmäßig entgegenzunehmen oder für die Entgegennahme von Publikumseinlagen in irgendeiner Form Werbung zu betreiben.“ Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld von rund 92.000 Euro. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

HCI Treuhand und Treuhand Service müssen Schadensersatz in Millionenhöhe zahlen

HCI: Die Berliner Rechtsanwältin Claudia Rübensam von der Kanzlei Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte mbB aus Mitte (Leipziger Platz 9) hat in Hamburg eine Sammelklage in einer Schifffonds-Sache gewonnen. Wie die Berliner Rechtsanwaltskanzlei gestern dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mitteilte, hat das Landgericht Hamburg mit Urteil vom 17. November 2015 der Sammelklage der knapp 100 HCI Shipping Select 26 Anleger stattgegeben … Mehr

ProAktiva-Investment AG und Caracta Finanzstrategien GmbH nur Schneeballsysteme?

Seit zwei Wochen versucht das Landgericht München zu klären, ob es sich bei der ProAktiva-Investment AG aus der Schweiz mit Niederlassung in Iffeldorf und der Caracta Finanzstrategien GmbH aus der Ottostraße 19 in München nur um Schneeballsystem handelt. Gegen die beiden Inhaber Hermann Leutenbauer (73) und Hans-Rainer Hirschböck (59) hatte das Amtsgericht München bereits am 29. Januar 2013 einen dinglichen Arrest über rund 2,3 Millionen Euro ausgestellt. … Mehr

MCC Group NRW – ähnliches Modell wie der unter Betrugsverdacht stehende Volker Tabaczek?

Der Berliner Anlegerschutzanwalt Dr. Thomas Schulte kann auch nach einem kürzlich geführten morgendlichen Telefongespräch mit Helmut Junga aus Gladbeck, Gesellschafter der dortigen MCC Group NRW, seinen Eindruck nicht loswerden, dass der Informatik-Berater in der Gesundheitswirtschaft, möglicherweise eine ähnliches Modell wie der vorbestrafte und aktuell wieder unter Betrugsverdacht stehende Volker Tabaczek betreiben würde … Mehr

Werbung


Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Infinus-Prozess vorm Landgericht Dresden hat begonnen
Sechs Ex-Manager der größtenteils insolventen Firmengruppe Infinus müssen sich seit Montag (16.11.2015) wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs im besonders schweren Fall und Kapitalanlagebetrugs vor dem Dresdener Landgericht verantworten … Mehr

Kirch-Prozess: Wollte Kirch seine Aktien am Springer-Konzern an Gaddafi verkaufen?
Wollte Leo Kirch seine Aktienanteile am Springer-Konzern an die Gaddafi-Familie verkaufen? Zu diesem Schluss könnte man gelangen, wenn man den Aussagen von Friede Springer im Kirch-Prozess folgt. Kirch erwarb zunächst 10 Prozent der Springer-Aktien und stockte später ohne das Wissen von Springer auf 40 Prozent auf … Mehr

Wichtiges BGH-Urteil könnte Verbrauchern beim Widerruf eines Kredits helfen
Bevor der Gesetzgeber mit einem neuen Gesetz für Immobilienkredite Mitte nächsten Jahres das Aus für den sogenannten Widerrufsjoker einläutet, könnte es noch einmal Rückenwind für Verbraucher geben, die mit dem Widerruf eines Darlehens liebäugeln … Mehr

FHM Fondshaus München: Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt
Mit besten Renditechancen bei hoher Sicherheit bewarb das FHM Fondshaus München den Fonds Sachwertportfolio 1, den es Anfang 2013 auf den Markt brachte. Nur wenige Monate später ist das Emissionshaus zahlungsunfähig … Mehr

Michael Frank Oberle – Unterlassungsanweisung der FINMA
Michael Frank Oberle, geb. 29. Dezember 1963, deutscher Staatsangehöriger, wird generell verboten, unter jeglicher Bezeichnung selbst oder über Dritte Publikumseinlagen gewerbsmässig entgegenzunehmen oder für die Entgegennahme von Publikumseinlagen in irgendeiner Form Werbung zu betreiben … Mehr

FINMA warnt vor Capstone FX Europe
Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Capstone FX Europe mit Sitz in der Gotthardstrasse 24, 8022 Zürich. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

„Kohl-Protokolle“: Helmut Kohl will 5 Millionen Euro Schadenersatz
Nach dem juristischen Sieg gegen seinen Ghostwriter Heribert Schwan will Altkanzler Helmut Kohl nun auch Schadensersatz einklagen. Nach Informationen von Spiegel Online fordert er mindestens fünf Millionen Euro von Autoren und Verlag … Mehr

FINMA warnt vor Capstone Securities
Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Capstone Securities mit Sitz in der Kneuterdijk 8 2514 EN Den Haag, Niederlande. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

EZB: „Leitzinsen werden noch lange niedrig bleiben“
EZB-Vizepräsident Vitor Constancio rechnet wegen der nach wie vor geringen Inflation im Währungsraum noch für geraume Zeit mit wenig Bewegung bei den Zinsen. „Unsere Leitzinsen werden noch für eine längere Zeit niedrig bleiben“, sagte der Portugiese am Montag auf einem Finanzkongress in Frankfurt … Mehr

FINMA warnt vor Patience Providence
Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Capstone FX Europe mit Sitz in der Gotthardstrasse 24, 8022 Zürich. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

Werbung

Copyright © 2015 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Deutsche Bio will GoMoPa auf 250 Mio. verklagen

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Bio will GoMoPa auf 250 Mio. verklagen

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Bio will GoMoPa auf 250 Mio. verklagen

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Deutsche Bio will GoMoPa auf 250 Mio. verklagen

Reporterin Klara Roth über Deutsche Bio will GoMoPa auf 250 Mio. verklagen

eigentlich ist im Handelsregister seit Oktober 2019 für die Deutsche Biofonds AG aus Mainz eine beabsichtigte Löschung mangels Masse eingetragen. Der alte Vorstandsboss Dr. Yaver Demir aus Bayern hat aus der Haft (nachgewiesene 5 Millionen Euro veruntreut) im Mai 2019 seinen Rücktritt erklärt.

Ein Jahr später taucht nun wie Kai aus der Kiste ein neuer Vorstand auf: Haci Ali Köysüren aus Cankaya Ankara in der Türkei. Doch statt sich um das ursprüngliche Anliegen der Deutschen Biofonds AG zu kümmern, nämlich ein Wasserwerk am türkischen Fluss Batman zu bauen, verschickt Köysüren aberwitzige Abmahnungen.

Auf je 250 Millionen Euro will Haci Ali Köysüren die Leipziger DieBewertung und GoMoPa verklagen, wenn sie nicht Veröffentlichungen über den Ex-Chef löschen. DieBewertung schrieb wahrheitsgemäß, dass der Deutsche Biofonds-Hauptverantwortliche 2015 in Privatinsolvenz ging. Wir zitierten die Recherchen eines Rechtsanwalts, dass kein Wasserwerk gebaut wurde und wohl auch nie wirklich geplant war. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Deutsche Biofonds AG – Haci Ali Köysüren – will GoMoPa auf 250 Mio. Euro Schadensersatz verklagen

Deutsche BioIn ihren besten Zeiten residierte die Deutsche Biofonds AG in einer Prunkvilla an der Hamburger Außenalster im feinen Harvestehude. Nicht ohne Grund wechselte der Firmensitz zu einem Strafverteidiger, spezialisiert auf Untreue. Lesen Sie unseren Artikel.

Royal Mint macht Goldmünzen Britannia 2021 fälschungssicher

Endlich bekommt Gold ähnliche Sicherheits-Features wie Papiergeld. Die Royal Mint aus Wales, der ursprüngliche Hersteller von britischen Münzen, hat die visuell sicherste Goldmünze der Welt vorgestellt. Lesen Sie die Einzelheiten in unserem Artikel.
Schwäbische BauWerk GmbH darf wilder Immobilienspekulant genannt werden
Mieter mit der Ankündigung von Modernisierungen und hohen Mieten aus den Wohnungen zu vertreiben, um das Gebäude dann leerstehend zu einem deutlich höheren Preis zu verkaufen. So fasste ein Stuttgarter Sozialverein das mutmassliche Geschäftsmodell des Stuttgarter Bestandsimmobilieninvestors Schwäbische BauWerk GmbH zusammen. Lesen Sie unseren Artikel.
Rubina Real Estate GmbH: Warren Buffett hat Berlin als lukrative Immobilien-Spekulation entdeckt
Die New Yorker Investmentlegende Warren Buttett (90) hat Berlin als lukratives Renditeinvestment für Neubauten mit Mietpreisen von bis zu 35 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche warm entdeckt. Und da ist er nicht der einzige internationale Investor. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

 

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen
Was dem Goldpreis zum Verhängnis werden könnte
„Wenn sich der Markt deutlich nach unten bewegt und in Panik gerät, springt die Volatilität und es kann vorkommen, dass die Leute Margin Calls abdecken und ihr Gold verkaufen müssen, weil sie Liquidität benötigen“, so Bart Melek, Leiter der globalen Strategie von TD Securities, gegenüber Kitco News.

Edelmetall-Derivate Ex-Händler der Deutschen Bank wegen Betrugs schuldig gesprochen
Zwei Ex-Mitarbeiter der Deutschen Bank sollen andere Marktteilnehmer mit falschen Aufträgen für Edelmetall-Terminkontrakte getäuscht haben.

Preise für Wohnimmobilien steigen mehr als erwartet
Häuser und Wohnungen haben sich in Deutschland auch in der Corona-Krise deutlich verteuert – sogar mehr, als Experten zuvor vorhergesagt hatten.

Wegen einer Londoner Immobilie: Vatikan-Rausschmiss – Spuren zur Credit Suisse
Im Vatikan hat Kardinal Giovanni Angelo Becciu sämtliche Privilegien verloren. Mehr im Forum.

Fußball: E-Mails belasten Bayern-Star Robert Lewandowski
Interne Dokumente weisen darauf hin, dass Robert Lewandowski womöglich einen Vertrag über seine Werberechte rückdatiert hat. Wurden so Steuern in Millionenhöhe hinterzogen?

Allianz-Aktie schwächer: US-Pensionsfonds verklagen Allianz auf vier Milliarden Dollar
Die Allianz Global Investors (AllianzGI) hatte zwei der „Structured Alpha“-Fonds mit der aggressivsten Anlagestrategie im März nach hohen Verlusten liquidiert. Die Kläger werfen der Kapitalanlage-Tochter des Münchner Versicherungsriesen vor, bewusst von der Strategie abgewichen zu sein, die Hedgefonds mit Optionen gegen einen kurzfristigen Absturz an den Finanzmärkten abzusichern.

Wie Strafzinsen das Vermögen aufzehren
„Bislang galt bei vielen Banken, dass Guthaben auf Tagesgeldkonten erst ab einer Höhe von 100.000 Euro mit einem Verwahrentgelt belegt werden. Inzwischen ist dies bei vielen kleineren Geldhäusern jedoch auch schon für Guthaben ab 10.000 Euro oder sogar 5.000 Euro der Fall“, berichten die Experten der Sutor Bank.

Palantir Technologies, Inc – das geheimnisvolle Unternehmen
Jetzt wird es geheimnisvoll an der Börse: Nach Compass Pathways bringt Kult-Investor Peter Thiel mit Palantir ein weiteres umstrittenes Unternehmen an den Markt! Das Milliardenprojekt Palantir ist nämlich auch ein Statement gegen das Silicon Valley und deren als politisch links verortete Management-Elite und damit ein Wahlkampfgeschenk für den polarisierenden Demagogen Trump.

Alibaba: 70 Prozent der Neunutzer kommen aus Kleinstädten
Auf der Plattform Taobao wurden Alibaba zufolge in den vergangenen zwölf Monaten Transaktionen im Wert von umgerechnet 4,4 Milliarden Dollar über Live-Streaming-Kanäle abgewickelt. Die Zahl der Zuschauer habe sich nahezu verdreifacht. Die Zahl der Händler habe sich mehr als verdreifacht.

Alibaba: Kein Ant-Financial-IPO diesen Monat – wichtiger Termin und neue Details
Nachdem die Ant-Financial-Verantwortlichen bereits eine Anhörung an der Börse in Schanghai erfolgreich hinter sich gebracht haben, steht nächste Woche der gleiche Termin in Hongkong an. Der Doppel-Börsengang selbst könnte Insidern zufolge im Oktober erfolgen, berichtet Bloomberg. Es wird voraussichtlich das größte IPO aller Zeiten.

Schweiz: Der neue Mindestlohn – 21 Euro pro Stunde
Wählerinnen und Wähler stimmten bei der Volksabstimmung zum Stundenlohn am Sonntag zu. Das entspricht bei einem Vollzeitjob mit den in Genf üblichen 42 Stunden 3.800 Euro brutto im Monat. In Deutschland gilt 9,35 Euro.

Berufsunfähigkeit: Wann die Versicherung vom Vertrag zurücktreten darf
Wer eine BU-Versicherung abschließt, sollte darauf achten, die Gesundheitsfragen richtig und vollständig zu beantworten. Die Folgen können sonst für den Versicherungsnehmer gravierend sein, wie nun ein Urteil des OLG Braunschweig unterstrich.

Polizeipräsidium Mittelfranken: Anlagebetrug „Cybertrading“ – Warnhinweis
In den letzten Monaten ereigneten sich in Westmittelfranken mehrere Betrugsfälle im Zusammenhang mit der Betrugsmasche „Cybertrading„.

First Finance Banc – Spanische CNMV warnt vor Anlagebetrug
Der vermeintliche Online-Broker First Finance Banc gibt sich als anständiger Marktteilnehmer für das Online-Trading aus. Es sammeln sich Berichte von Tradern über First Finance Banc an, in denen von Telefonterror, Abzocke und Anlagebetrug die Rede ist. Alle Trader verloren ihr bei First Finance Banc investiertes Kapital.

OneCoin: Der mutmassliche Milliardenbetrug
Fast 60.000 Menschen in Deutschland haben an die Kryptowährung OneCoin geglaubt. Weltweit waren es Millionen. Ihr Geld ist weg. Wie konnte das passieren?

Kauft Santander das Wirecard-Kerngeschäft?
Die spanische Großbank Santander gilt als heißester Kandidat für den Kauf des Kerngeschäfts der Wirecard AG.

GRENKE AG sichert Bafin umfassende Kooperation bei Sonderprüfung zu
Die GRENKE AG, globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, begrüßt den Beginn der Sonderprüfung nach § 44 KWG durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die weltweit tätige Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars hat gestern im Auftrag der BaFin die Untersuchung aufgenommen.

Frankfurt statt London: JPMorgan Chase & Co. zieht um
Laut Insiderinformationen verlagert JPMorgan Chase & Co. im Zuge des Brexits etwa 200 Milliarden Euro von Großbritannien nach Deutschland – und steigt damit zu einer der größten Institute des Landes auf.

Finanztipp: Schwellenländer
Anleihen aus den Schwellenländern sind für Investoren so attraktiv wie selten zuvor, meint Ninety-One-Rentenchef Peter Eerdmans. Er erklärt, woran das liegt – und worauf Anleger achten müssen.

Der Crash kommt auf leisen Sohlen?
Damit die Aktienkurse absacken, müssen nicht unbedingt Schockwellen die Börsen erschüttern, sagt Ivan Mlinaric. Der Chef von Quant Capital sieht stattdessen viele kleine Blasen platzen, die in Summe den nächsten Crash auslösen könnten.

BGH: Bei falschen Angaben im Mahnverfahren wird die Verjährung von Schadensersatzansprüchen nicht gehemmt
Werden im Mahnverfahren bewusst falsche Angaben gemacht, tritt durch Zustellung des Mahnbescheids keine Hemmung der Verjährung ein. Das hat der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden. Das Urteil hat Konsequenzen für Anleger, die im Wege des Mahnverfahrens eine Rückabwicklung ihrer Beteiligung (großer Schadensersatz) erreichen wollen.

Bitcoin Mining: Norwegischer Energieriese betritt Mining Geschäft
Investitionen in Bitcoin Mining werden für Staaten und Konzerne zu einer strategischen Investition. Ein aktuelles Beispiel ist Kasachstan mit einer Rekordinvestition in Höhe von 890.000.000 $. Der norwegische Energieriese Equinor betritt nun ebenso das Geschäft mit der Produktion von BTC.

Cum-Ex: Gericht weist Klage von Warburg gegen Deutsche Bank ab
Die Privatbank Warburg kann Steuerschulden laut einem Urteil des Frankfurter Landgerichts nicht auf die Deutsche Bank abwälzen. Warburg könne die Deutsche Bank nicht in Mithaftung für nicht abgeführte Kapitalertragssteuern bei den „Cum-Ex“-Geschäften nehmen, entschied das Gericht am Mittwoch. Bei dem Streit geht es um 167 Millionen Euro Steuerschulden von Warburg aus den Jahren 2007 bis 2011.

Dieselskandal: Martin Winterkorn – Anklage wegen Betrugs und Marktmanipulation
Im Dieselskandal von Volkswagen steht der frühere Konzernchef Winterkorn im Fokus der Justiz. Bislang sah sich der Ex-Manager mit einer Anklage wegen Betrugs konfrontiert. Nun muss er sich zudem wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht verantworten.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen

 

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Horst Bogatz: Schrottimmobilien für Protzmakler Kai Uwe Klug?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Horst Bogatz: Schrottimmobilien für Protzmakler Kai Uwe Klug?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Horst Bogatz: Schrottimmobilien für Protzmakler Kai Uwe Klug?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),
Reporterin Klara Roth über Horst Bogatz: Schrottimmobilien für Protzmakler Kai Uwe Klug?

Reporterin Klara Roth über Horst Bogatz: Schrottimmobilien für Protzmakler Kai Uwe Klug?

die Täuschung seiner Käufer liegt dem brandenburgischen Immobilienkaufmann Horst Bogatz offenbar so tief im Blut, dass er sie für ein normales Geschäftsgebaren hält. Er fordert vor dem Amtsgericht Berlin Tiergarten für sich einen Freispruch.

Seine beauftragten Makler Kai Uwe Klug aus Berlin und Hartmut Siebrand aus Schkopau wurden für die Täuschung und Überrumpelung von Kleinverdienern, denen sie eine überteuerte Steuerspar-Immobilie ohne Eigenkapital aufschwatzten, bereits zu 2012 zu 5 und 3,5 Jahren Haft verurteitl.

Sein sogenannter Mitternachtsnotar Marcel Eupen aus Falkensee, der mit den Maklern einen Rahmenvertrag hatte, konnte deswegen gar nicht seine Aufklärungspflicht erfüllen und wurde 2013 zu 3 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt. Am 7. Januar 2020 begann nun auch der Prozess gegen den Immobilienhändler und Vermittler Bogatz. Der hat ein langes Sündenregister. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Horst Bogatz aus Kleinmachnow: Schrottimmobilien für Protz-Makler Kai Uwe Klug und Horst Siebrand?

Zwei Berliner Zivilkammern haben Horst Bogatz schon zu Schadensersatz verurteilt, weil er seine Wohnungskäufer über Miethöhe und Sanierungszustand getäuscht haben soll. Die finanzierende DKB AG setzte ihn schließlich auf die interne Betrugs-Warnliste. Nun wird dem langjährigen mutmasslichen Lügen-Immobilienbaron der Strafprozess gemacht. Lesen Sie unseren Artikel.

SwissCell Waben-Gerd: Herzinfarkt rettet ihn vorerst vor Prozess in Düsseldorf

Wenigstens seine beiden mitangeklagten vorbörslichen Chef-Aktienverkäufer kamen zum Prozessauftakt. Lesen Sie unseren Artikel.
EXW-Wallet.com: Krypto-Revolution mit dem Makel unerlaubter Geschäfte in Deutschland und Österreich
Ein junger österreichischer Teeladenbesitzer aus Klagenfurt, Benjamin Herzog (22), geht mit einem Kryptowährungs-MLM namens EXW Wallet in diesem Monat auf Deutschlandtour. Dumm nur, das die BaFin die Geschäfte als unerlaubt einstuft. Lesen Sie unseren Artikel.
CCC Concord Card Casinos Wien-Simmering und Innsbruck: Razzien bei Poker König Peter Zanoni
Im Hauptcasino Wien-Simmerung wurden nur 36 Spieltische versiegelt, 16 Kartenmisch-Maschinen und 60.000 Euro in bar konfisziert. In Innsbruck wurde gleich der Eingang mit Betonklötzen verstellt. Lesen Sie unseren Artikel.

BeeComp Te{chnologies Inc.: Dicke Luft um CEO Rainer Völmle – Steht das Papierwabenhaus vor dem Aus?

Erleiden die Aktionäre des schwäbischen Möchtegern-Papierwabenhaus-Herstellers BeeComp Technologies AG das gleiche Schicksal wie die Aktionäre des gescheiterten Wabengerds aus Lübeck? Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz


Themen

Hundertfacher Betrug an Mandanten? In Handschellen wurde Detektiv Medard Fuchsgruber gestern in den Gerichtssaal geführt
Harte Vorwürfe gegen den „Robin Hood der Kleinanleger“. Der Wirtschaftsdetektiv Medard Fuchsgruber aus Ottweiler lebte lange von seinem Ruf, ein Retter geschädigter Kleinanleger zu sein. Nun steht er selbst vor Gericht. Der Vorwurf: Betrug! Zweimal war der Prozess schon aus gesundheitlichen Gründen verschoben worden.

GEZ-System kollabiert, wenn Zahlungen wegen Nicht-Bargeldakzeptanz eingestellt werden
Der BGH hat entschieden, dass der Beitragsservice für den öffentlichen Rundfunk auch Bargeld akzeptieren muss. Der Beitragsservice verweigert aber die Bargeldannahme, das Verfahren schwelt beim Europäischen Gerichtshof. Mit Hinweis auf das Barzahlungsrecht können Bürger die Abbuchung oder Überweisung verweigern. Wie genau? Das lesen Sie im Forum.

2. Korruptionsprozess gegen Regensburger Ex-OB: Wutausbruch überschattet Prozesstag
Der Richter rügt den Ton von Joachim Wolbergs, dem Regensburger Ex-Oberbürgermeister. Ein Werber schildert die Vorgänge rund um eine Scheinrechnung. Offene Rechnungen sind im zweiten Korruptionsprozess rund um Joachim Wolbergs ein wichtiges Thema.

LG München: PROZESS GEGEN COMMERZBANK-ANGESTELLTE UND SECHS MÄNNER – Bankräuber erbeuten 4,6 Mio. – Geld bis heute weg!
Es geht um einen millionenschweren Diebstahl. Was die Staatsanwaltschaft den sechs Männern und einer Frau am Landgericht in München vorwirft, klingt hollywoodreif: Sie sollen aus Schließfächern im Tresorraum einer Bank am Promenadeplatz knapp 4,6 Millionen Euro erbeutet haben. Die Hauptangeklagte, Commerzbank-Angestellte Silvia Olga F. (58), soll die Bande mit Insiderwissen versorgt haben.

Rücklage: Rentenversicherung hortet so viel Geld wie nie
Die Rücklage der Deutschen Rentenversicherung ist auf einen neuen Rekord gestiegen. Mehr als 40 Milliarden Euro hat die Rentenversicherung auf der hohen Kante – die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage. Das Geld ist schon auf Jahre verplant.

Österreich: Mord nach göttlicher Eingebung – Prozess gegen Frauentrio in Klagenfurt
Um göttliche Eingebungen, die reinigende Kraft des Feuers und Betrug in großem Stil ist es am Montag, 13. Januar 2020, bei einem Schwurgerichtsprozess am Landesgericht Klagenfurt gegangen. Die 48-jährige Hauptangeklagte, die den Mord an einer 72-jährigen in Auftrag gegeben haben soll, bestreitet das. Die 44-jährige Zweitangeklagte, die den Mord ausgeführt hat, will von der 48-Jährigen „übernommen“ worden sein.

Geflüchteter Carlos Ghosn verklagt Renault auf Millionen-Nachschlag
Der frühere Renault-Chef Carlos Ghosn (65) ist wütend: Nach seiner Flucht aus Japan will er sich sich an dem französischen Autohersteller rächen – mit einer Klage in zweistelliger Millionenhöhe.

VW verkündete Verkaufs-Rekord – 61 Minuten später kam die nächste Diesel-Schummel-Anklage
Gestern um elf Uhr veröffentlichte Volkswagen sensationell gute Zahlen. Nie zuvor hat der Konzern so viele Autos verkauft wie im vergangenen Jahr. Doch nur eine Stunde später wurde der Autobauer von seiner Vergangenheit eingeholt.

Falsche Polizistin zockte Rentner ab und jammert vor Gericht
Die Hartz-IV-Empfängerin Jessica W. (28) steht wegen bandenmäßigen Betruges und Geldwäsche vor Gericht. Als falsche Polizisten bringen Leute wie Jessica W. Senioren bundesweit um ihr Erspartes. Mit dieser miesen Masche erbeuteten kriminelle Banden letztes Jahr allein in Berlin mehr als 10 Millionen Euro!

Phishing-Welle: Kunden von Sparkassen, Volksbanken und Mastercard Ziel von Betrügern
Verbraucherschützer warnen vor Phishing-Mails, die vermeintlich von Geldinstituten stammen. In Wirklichkeit stecken dahinter Betrüger, die es auf Kunden von Sparkassen, Volksbanken und Mastercard abgesehen haben. Einzelheiten im Forum.

Großereignis naht, Bitcoin zieht an
Der Bitcoin macht weiter an Boden gut. Am Dienstag, 14. Januar 2020, stieg die Ur-Kryptowährung auf den höchsten Stand seit etwa zwei Monaten. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 26 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Mount Whitney: Anklage gegen Volker Tabaczek + Michael Rudolf

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt - Anklage gegen Volker Tabaczek

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt – Anklage gegen Volker Tabaczek

letzte GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

woran mag es wohl liegen, dass insbesondere Spitzensportler, die mal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen, im späteren Berufsleben auf die schiefe Bahn geraten? Denken Sie an den Fechter Elmar Borrmann (62).

Der in Reith bei Kitzbühel lebende Schwabe wurde 1983 Degenweltmeister und 1984 und 1992 Olympiasieger. Als Finanzberater erwarb er 2004 das Fondshaus CSA Verwaltungs AG im Mainfrankenpark 17 in Dettelbach, bis er es nach 5 Jahren an den Rennfahrer Slobodan Cvetkovic (53) aus Bad Homburg verkaufte. Am 13. Mai 2019 verurteilte Borrmann das Landgericht Würzburg wegen Betruges in Höhe von fast 11 Millionen Euro an bis zu 25.000 stille Teilhaber zu 2 Jahren Haft auf Bewährung.

Auch die 57jährigen Fechtzwillinge  Thomas und Michael Gerull aus dem Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim, die man zusammen mit Tony Zeiss die drei Musketiere nannte (Thomas wurde 1988 Vizeolympiasieger), entpuppten sich als Verbrecher.  Als Initiatoren der CSA-Tochter Deltoton GmbH (vormals Frankoniawert AG) aus dem Mainfrankenpark 17 sollen sie von 2009 bis 2014 rund 21 Millionen Euro veruntreut haben. Der BGH bestätigte am 8. März 2017 die Haftstrafen von 8 Jahren (Thomas) und 7 Jahren und 3 Monaten des LG Würzburg vom 27. April 2016. Jetzt wurde die nächste Sportlegende wegen mutmasslichen Betruges in Millionenhöhe mit Immobilien in Miami und Bankgarantiegeschäften in Las Vegas angeklagt: Volker Tabaczek (58) aus Gräbendorf bei Berlin. 1974 DDR-Meister im Bahnradsport. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mount Whitney Group und TI-Corp.: Anklage gegen Volker Tabaczek und Michael Rudolf 

Vergeblich versuchte uns die Berliner Radsport-Legende Volker Tabaczek in den USA auf Schadensersatz in Höhe von 148 Millionen Euro wegen angeblicher Verleumdung zu verklagen. Nachdem bereits Berliner Zivilgerichte Tabaczeks Wahrheit vom Kopf auf die Füsse stellten, hat ihn nun die Berliner Staatsanwaltschaft wegen Verdachts auf schweren gewerbsmäßigen Betrug angeklagt. Lesen Sie unseren Artikel.

Die Lehre aus PIM Gold – Markus Miller: „Edelmetalle verleiht man nicht!“

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt vermisst bei dem Goldhändler aus dem hessischen Heusenstamm 1,9 Tonnen Feingold mit einem Marktwert von aktuell rund 80 Millionen Euro. Lesen Sie unseren Artikel.
Fake-Bewertungen von Autohäusern auf mobile.de, Autoscout24.de oder Branchen-info.net?
Positiv-Bewertungs-Spitzenreiter auf mobile.de ist ein Autohaus, das bei außergewöhnlich vielen Angeboten auftaucht. Es ist das Autohaus EU Neuwagen Knott GmbH aus Wielenbach in Bayern. Lesen Sie unseren Artikel.
Windräder von WestWind? Nicht immer saubere Geschäfte
Nachdem WestWind nach einer Steuerprüfung angezeigt worden war, zahlte WestWind freiwillig 1,23 Millionen Euro an das Landvolk zurück. Das Geld ist für die Planung eines Windparks geflossen, für den es noch nicht einmal eine öffentliche Planungsgrundlage gab. Weitere WestWind-Rückzahlungen von 1,67 Millionen Euro musste das Landvolk vor dem OLG Celle erkämpfen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Unter Verdacht: Ex-Eishockeyspieler wegen Betrugs mit Bitcoin verhaftet
In Russland ist ein ehemaliger Eishockeyprofi verhaftet worden. Verschiedenen Medienberichten zufolge steht er unter Verdacht, einen Geschäftsmann betrogen zu haben, indem er ihm 103 Bitcoin für 45 Millionen Rubel anbot. Da es sich zum Tatzeitpunkt um einen erheblichen Rabatt auf den eigentlichen Marktpreis von Bitcoin handelte, sagte der Geschäftsmann zu. Mehr im Forum.JP Morgan: Drei Goldhändler wegen Marktmanipulation durch das US-Justizministerium angeklagt
Für den bekannten US-Journalisten Max Keister steht fest, dass es sich bei den Bänkern um Verbrecher handle: „Ja. Wir haben jede schmutzige Silber-Manipulation von @jpmorgan gecallt. #FinancialTerrorist, menschlicher Bandwurm Jamie Dimon hat damit 1 Mrd. USD verdient.“ Die Anklage wirft den drei Mitarbeitern von JP Morgan vor, dass diese zwischen Mai 2008 und August 2016, innerhalb der Edelmetallabteilung der Bank, an umfangreichen Betrügereien beteiligt waren.

Commerzbank streicht 4.300 Stellen, schließt 200 Filialen und integriert Comdirect
Die Frankfurter Großbank hat Details zu ihrem Strategieprogramm vorgelegt. Die Eckpunkte haben es in sich – und treffen auch Comdirect und M-Bank massiv. Mehr im Forum.

VW Dieselskandal: Sensationelles Urteil vom OLG Koblenz
Im VW Skandal hat erstmals ein Oberlandesgericht geurteilt, dass der Deliktzins grundsätzlich begründet ist. Das von Rechtsanwalt Thomas Schmidt in Abstimmung mit der Volkswagen AG provozierte OLG Urteil (die Parteien hatten sich deshalb absichtlich nicht verglichen) erstrittene OLG Koblenz Urteil vom 16.9.2019 setzt nunmehr einen Meilenstein. Mehr im Forum.

Kfz: Höhere Typklassen für 6,5 Millionen Autofahrer
Eine höhere Typklasse kann auch eine höhere Kfz-Versicherungsprämie bedeuten. Seit 20. September 2019 liegen die neuen Einstufungen des GDV vor. Der Anteil der Typklassen-Erhöhungen liegt deutlich über dem des Vorjahres.

5,3 Milliarden US-Dollar stehen auf dem Spiel: Wie sich der Streit mit Craig Wright in Höhe von 500.000 Bitcoins auf den Kryptomarkt auswirkt
Craig Wright ist der selbsternannte Satoshi Nakamoto und der echte Schöpfer von BTC. Ende August 2019 näherte sich ein US-Gericht dem Höhepunkt des Streits zwischen Craig Wright und der Familie seines verstorbenen Partners David Kleiman.

P&R Schiffscontainer: Erste OLG-Begründung zugunsten der Vermittler
Philipp Mertens von den BMS Rechtsanwälten aus Düsseldorf verweist auf ein frisches Urteil des Oberlandesgerichts Naumburg: „Erfreulich ist vor allem, dass das OLG Naumburg nicht nur festgestellt hat, dass…“ Mehr lesen Sie im Forum.

BU-Versicherung zahlt nicht – Ablehnungsgründe – was kann man machen?
Der baden-württembergische Rechtsanwalt Claud Dawood aus Weil der Stadt empfiehlt: „Es gibt oft sehr gute Möglichkeiten, gegen eine Anfechtung vorzugehen.“ Der Anwalt sagt auch, wie man seine Chancen für eine positive Einschätzung des BU-Grades zugunsten des Versicherten erhöhen kann.

Niedergang der Modemarke Escada: Weiblich, neureich – und von gestern
Escada stand einst für weltgewandte Mode. Supermodels und Hollywoodstars trugen den Münchner Chic. Doch die glanzvollen Zeiten sind passé, die Modemarke steht zum Verkauf – wieder einmal. Wie konnte es so weit kommen?

CFD und binäre Optionen: Kripo Höxter in NRW warnt vor Anlagebetrug durch riskante Investitionen
Das Unternehmen FXNobels soll seinen Sitz angeblich auf Malta haben, der Betreiber soll Glencoe Partners Ltd. mit Sitz auf den Marshall Inseln sein. Auch zu diesem Unternehmen bestehen bereits Warnmeldungen der Bankenaufsichten von Malta und Spanien. Die dort bislang angezeigten Anlagebetrugstaten zeigen, dass die Bankverbindung mit einer Vielzahl anderer Unternehmensnamen genutzt wurde bzw. wird. Mehr im Forum.

Abzocke mit falschen Wohnungsanzeigen
Mit falschen Wohnungsinseraten auf Internet-Portalen entlocken Betrüger Wohnungssuchenden persönliche Daten. Die Masche funktioniert – denn viele, die verzweifelt eine Wohnung suchen, geben offenbar bereitwillig vertrauliche Daten preis.

Mehrere Tausend Anleger von den Insolvenzanträgen bei Grüne Werte betroffen
Die beiden Insolvenzanträge bei der Grüne Werte Energie GmbH und der Grüne Werte Wertzins 2 GmbH von Ulrich Zemke dürften trotz der massiven Probleme dann doch überraschen. Rund 50 Millionen Euro Anlegerkapital stehen damit mal wieder im Feuer.

WeWork Börsengang: Office-Revolution oder Anlagebetrug?
WeWork ist ein New Yorker  Unternehmen, das Büroflächen und Shared Workspaces für Selbständige und Unternehmen anbietet. Auch in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München.  Das Büro-Unternehmen strebt – trotz hoher Verluster zuletzt mit 47 Milliarden US-Dollar bewertet – an die Börse. Einige Experten bezeichnen den Börsengang als Betrug an den Anlegern. Was steckt hinter der Kritik?

Lichtmiete-Gründer Alexander Hahn „Entrepreneur Of The Year 2019“
Der Wirtschaftspreis würdigt Unternehmertum, Innovationskraft und persönliches Engagement von Alexander Hahn, Gründer der Deutschen Lichtmiete AG im niedersächsischen Oldenburg. Zum 23. Mal kürt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young die besten inhabergeführten Unternehmen Deutschlands. Die Bekanntgabe der Gewinner findet am 25.10.2019 in Stuttgart statt. Mehr im Forum.

Millionen-Betrug wegen Biersteuer: Franke vor Gericht
Durch den vorgetäuschten Import von französischem Bier nach Deutschland soll eine internationale Bande europäische Finanzbehörden um mehr als 35 Millionen Euro betrogen haben. Gegen einen 42jährigen Würzburger Komplizen soll am Freitag, 27. September 2019, das Urteil fallen. Warum Deutschland für die Bierhändler so interessant ist, lesen Sie im Forum.

Köln: Betrug im Elektromarkt: 200.000 Euro ergaunert
Mit einer absurden Masche sollen zwei Männer in Köln 200.000 Euro Beute ergaunert haben, berichtet der Express: Die Angeklagten sollen Kollegen und Bekannte überredet haben, teure Technik bei MediaMarkt, Saturn oder Vodafone per Null-Prozent-Finanzierung zu kaufen.

MediaMarkt: Automat tauscht alte Handys ein
124 Millionen Handys verstauben nach Schätzungen des Digitalverbandes Bitkom in Schubladen. Dabei gibt’s für funktionierende Altgeräte gutes Geld – im Laden, im Internet und seit Mittwoch, 18. September 2019, sogar am Automaten der Elektrohandelskette MediaMarkt.

Razzia: Behörden gehen gegen illegales TV-Streaming vor
Europaweit gingen Behörden gegen illegale Streaming-Anbieter von Inhalten aus dem Pay TV vor. Mehr im Forum.

Wirecard AG: BaFin setzt Geldbußen von 1,52 Millionen Euro fest
Die BaFin hat am 15. April 2019 Geldbußen in Höhe von 1,52 Millionen Euro gegen die Wirecard AG festgesetzt. Die Begründung lesen Sie im Forum.

Thomas-Cook-Insolvenz: Was die Pleite für Urlauber bedeutet
Die Insolvenz von Thomas Cook betrifft Hunderttausende Urlauber. Die britische Regierung kündigte die „größte Rückholaktion in Friedenszeiten“ an. Das deutsche Recht schützt Pauschaltouristen vor den Folgen von Insolvenzen. Die Insolvenz des britischen Touristikunternehmens Thomas Cook betrifft 600.000 Urlauber, darunter 140.000 Deutsche. Mehr im Forum.

Thomas Lloyd: Riskante Anlagen mit rätselhaften Renditen
Die 2003 gegründete Thomas-Lloyd-Gruppe mit Haupt­sitzen in London und in Zürich bietet unter anderem geschlossene Fonds, Alternative Investmentfonds und Direktbe­teiligungen. Im grauen Kapitalmarkt hat sie Gewicht. Mit Infrastruktur­projekten in Asien will die global tätige Gruppe attraktive Ergeb­nisse erzielen. Das ist zweifelhaft. Mehr für Private User im Private Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18.440 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Anno August Jagdfeld: Zwangsversteigerung oder Schadensersatz 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

09. Feb 2018

Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

ob das Berliner Luxushotel Adlon am Pariser Platz oder das Edelkaufhaus Quartier 206 in der Friedrichstraße, Immobilieninvestor Anno August Jagdfeld, der 1981 mit der Gründung seiner rheinländischen Fundus-Fondsgruppe den Durchbruch hatte, die ihn nach  800 Projekten zum Milliardär machte, sucht die Schuld für Anleger- oder Kreditverluste bei anderen.

Von dem institutionellen Anleger Signal Iduna Versicherungen verlangt er gerade vor dem Dortmunder Landgericht 1 Milliarde Euro Schadensersatz, weil Signal Iduna einer Anleger-Schutzgemeinschaft gegen seinen Adlon-Fonds beigetreten war. Und eine Zwangsversteigerung des familieneigenen Quartiers 206 wegen 145 Millionen Euro Kreditschulden will er abwenden, in dem er von der Gläubigerbank Schadensersatz in Höhe von 665 Millionen Euro fordert, weil sie ihr Pfand unter Zwangsverwaltung gestellt und damit Mieter verprellt habe. Lesen Sie unseren Artikel.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Anno August Jagdfeld – Quartier 2006: Zwangsversteigerung oder Schadensersatz durch Schweizer Bank

In der ersten Instanz ist Anno August Jagdfeld mit seiner Gegenforderung von 665 Millionen Euro gegen die Schweizer Bank, die ihre 145 Millionen Euro zurückverlangt, am Frankfurter Landgericht abgeblitzt. Doch vor dem OLG Frankfurt rechnet er sich Chancen aus. Wenn nicht, wird am 4. Mai 2018 zwangsversteigert. Lesen Sie unseren Artikel.

Picam GmbH / PICCOR AG: Razzia wegen Bandenbetrugs-Vorwurfs mit Piccor und Piccox Zertifikaten

Gleich mit zwei Geldkreisläufen von Berlin nach Baar weiter nach Liechtenstein und zurück in die Schweiz sollen 7 Verantwortliche der Picam GmbH und PICCOR AG rund 88 Millionen Euro veruntreut haben. Am Montag schlug die Berliner Staatsanwaltschaft zu. Lesen Sie unseren Artikel.

MaklerFair Group GmbH: Staatsanwalt ermittelt gegen Edgar Künsting

Gegen den Makler und Mitarbeiter der MaklerFair Group GmbH Edgar Künsting aus Paderborn ermittelt die Staatsanwaltschaft Paderborn wegen Insolvenzverschleppung. 850 Anleger bangen um insgesamt rund zwölf Millionen Euro, mit denen sie sich an Unternehmen des Paderborner Firmengeflechts beteiligt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Gorny & Mosch Giessener Münzhandlung GmbH: Geldwäsche, Untreue und verschwundene Goldmünzen?

2015 feierte das Münchner Auktions- und Münzhandelshaus Gorny & Mosch Giessener Münzhandlung GmbH sein 40-jähriges Jubiläum. Doch auf dem Weg zum führenden Münchner Münzhändler arbeitete das Familienunternehmen mit schmutzigen Methoden. Immer wieder erschien das Unternehmen im Zusammenhang mit Raubkunst und dem Handel mit gefälschten Kunstwerken. Die Staatsanwaltschaft ermittelte auch wegen Geldwäscheverdacht. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Adlon-Gründer: Rekord-Pro­zess im Dort­mun­der Land­ge­richt
Adlon-Wiedergründer Anno August Jagdfeld will eine Milliarde Euro bei der Si­gnal Iduna Ver­si­che­rung ein­kla­gen. Scha­den­er­satz für eine an­geb­li­che Ruf­mord­kam­pa­gne gegen ihn. Lesen Sie den Bericht vom Prozessauftakt am 6. Februar 2018 im Forum.

Piccor AG: Schneeballsystem? 
Aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Tiergarten, der am Montag (5. Februar 2018) gegen 7 Beschuldigte in Berlin, Leipzig, München und in der Schweiz vollstreckt wurde und der uns vorliegt, soll es sich bei den rund um die Piccor AG aus Baar in der Schweiz angebotenen Anlagegeschäften (Piccor Secure, Pictor DAX Systemhandel und Piccox Zertifikate), vermittelt durch die Berliner Maklerfirmen Picam GmbH und Varian DC Services GmbH, um ein mutmaßliches Schneeballsystem handeln. Mehr im Forum.

DavorCoin – Betrug bei Kryptowährung mit Schaden in Millionenhöhe?
Kaum hat sich der Markt an den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. und entsprechende ICOs gewöhnt, mehren sich nun die Vorwürfe gegen Betreiber diverser Krypto Projekte, Geld von Anlegern nicht ordnungsgemäß verwendet zu haben. Erst im Dezember 2017 ging die Coin mit den Namen DavorCoin (Davor Coin) an den europäischen Markt und ist seit dem 07.02.2018 offenbar „verschwunden“. Mehr im Forum.

Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Schon wieder Nachrangdarlehen
Erst im September 2017 berichteten wir, dass die nordfriesische Breitbandnetz GmbH & Co. KG trotz 1 Million Euro Miesen Nachrangdarlehen begeben will. Nun gehen die Nordfriesen in eine neue Finanzierungsrunde  Mehr im Forum.

Der Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO)
Ein Berufsverbot für 37.432 Bundesbürger steht im Raum. So viele Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) waren Anfang Januar beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag registriert. Mehr im Forum.

Wenn die Hausfrau oder der Hausmann berufsunfähig werden
Die Tätigkeit der Hausfrau gehört zwar klassischerweise nicht zu einem festen Berufsbild, dennoch wird in ständiger Rechtsprechung die Tätigkeit der Hausfrau als Beruf anerkannt. Mehr im Forum.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Neues für Verbraucher
Viele Unternehmen sind noch immer nicht auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorbereitet. Einzelheiten im Forum.

Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz verzichtet auf alle Ansprüche
Der letzte Akt eines langwierigen Verfahrens endete vor dem Kölner Landgericht mit einem sogenannten Verzichtsurteil. Mehr im Forum.

HNA Real Estate gerät weiter in Bedrängnis
Eine Tochter des Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA hat entgegen früherer Zusagen eine Kredittranche nicht vorzeitig zurückgezahlt. Mehr im Forum.

Kanzleichef Markus Mingers sucht illegal „junge Anwälte“
Der Inhaber der Kanzlei Mingers & Kreuzer aus Jülich in NRW, Rechtsanwalt Markus Mingers, sucht auf seiner Homepage seit dem 6. Januar 2018 ausdrücklich nur „junge Anwälte“, was verboten ist. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befinden sich 2 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.