Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Sammelklage

AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG

Reporterin Klara Roth über AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG

der Unmut gegen die Abenteuer-Kapital MIG Fonds aus Pullach in Bayern wird immer größer. Das liegt daran, dass von den tollen Einzel-Exits, die Dr. Matthias Hallweger und Michael Motschmann gern feiern, bei den Anlegern keine Rendite ankommt.

Eine Analyse von Fonds professionell ergab: Die Fonds haben bis Juli 2019 kumuliert nur 276 Millionen Euro an die Gesellschafter ausgezahlt. Das sind rund 24 Prozent des platzierten beziehungsweise etwa 34 Prozent des eingezahlten Kapitals.

Den Grund sieht der Wiener Prozesskostenfinanzierer AdvoFin in zu hohen Abschlusskosten (bis zu 25 Prozent) und noch einmal zu entrichtenden Exit-Gebühren (mindestens 20 Prozent). Advofin: „Mit diesen Rahmenbedingungen ist es für die Kunden kaum möglich, das investierte Kapital zurückzuerhalten.“ AdvoFin bereitet deshalb eine Sammelklage gegen die verantwortliche HMW Gruppe um Hallweger und Motschmann vor. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

AdvoFin ruft zur Sammelklage gegen die MIG Fonds der HMW.AG 

AdvoFin: In einer E-Mail an Vertriebspartner schoss HMW-Vorstand Dr. Matthias Hallweger zurück:  „Der mittellose Ex-Vermittler (…) und eine nur vermeintlich seriöse Prozessfinanzierungsgesellschaft haben sich zusammengeschlossen, um sich an MIG-Fonds-Anlegern zu bereichern.“ Die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Lesen Sie unseren Artikel.

Cyberangriffe auf Außenministerium in Wien, 3 deutsche Kommunen, Autozulieferer Gedia und GoMoPa

Mit unserer Hilfe konnte 2011 der Cyber-Mafia-Boss Dominik Bauer, damals ein 23jähriger IT-Student mit dem Aliasnamen 13speedtest37, aus Retz bei Wien verhaftet werden. Lesen Sie unseren Artikel.
Zoff um GA Asset Fund: Stefan Klaile (Xolaris, V+ Fonds) ./. Dr. Matthias Hallweger (HMW, MIG)
Beim Landshuter Fonds GA Asset Fund GmbH & Co. KG (GAF) ist ein Streit um dessen Auflösung oder Weiterführung entbrannt. Lesen Sie unseren Artikel.
Prospektfehler US Öl- und Gasfonds XVII: Timo Biebert (TB Treuhand), Kay Rieck + Matthias Moosmann
In einem Musterfahren hat das OLG Celle die Gründungskommanditisten des Stuttgarter ECI US Öl- und Gasfonds XVII zur Haftung wegen Prospektfehlern verurteilt. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz


Themen

Ursnif: Experten warnen vor Trojaner-Welle in Deutschland
Mithilfe von Trojanern versuchen Kriminelle immer wieder, an sensible Daten ihrer Opfer zu kommen. Nun warnen Experten vor einer gefährlichen Schadsoftware, die in Deutschland verstärkt gesichtet wurde: Ursnif.

„Heiße Luft“ vom Vermögensschutz-Experten Friedrich Lange
Reißerisch behauptet der angebliche „Chefredakteur renommierter Anleger- und Wirtschaftsmagazine“: „Neue EZB-Chefin Christine Lagarde verfolgt perfide Pläne“. Was davon zu halten ist, darüber nimmt Private User Struckischreck im Forum kein Blatt vorm Mund.

WEGEN BETRUGS: Polizei jagt „Wunderkind“ Julius Caesar aus Sachsen-Anhalt
Drei Jahre war es still um Hochstapler Christoph Julius Caesar (24) aus Sachsen-Anhalt. Doch jetzt ist das einstige „Wunderkind von Zerbst“ wieder da – als CEO eines Kommunikationsunternehmens. Und prompt ist auch die Polizei wieder hinter dem verurteilten Betrüger her.

Startschuss für politische Initiative „Nachhaltiges Licht“
Schnell, nachhaltig und spürbar CO2 einsparen durch effiziente Beleuchtung: Dieses Ziel soll im Mittelpunkt der politischen Initiative „Nachhaltiges Licht“ stehen. Unterschiedliche Unternehmen und Verbände haben die Grundlagen für diese Initiative gelegt, um gemeinsam mit den Abgeordneten des Deutschen Bundestages die Aufmerksamkeit für innovative und effiziente Technologien zur CO2-Reduktion im Gebäudebereich zu erhöhen.

Österreich Betrug: Offenbar Ermittlungen gegen Strache – Ex-Vizekanzler dementiert
Gegen den ehemaligen FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache dürfte nun auch wegen Betrugs ermittelt werden. Laut „Krone“ hat die Staatsanwaltschaft Wien um Amtshilfe bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) angesucht. Konkret geht es dabei um bereits bekannte Mandatskauf-Vorwürfe. Von der Staatsanwaltschaft gab es vorerst keine Bestätigung.

Sophos: Abo-Betrug im Play Store betrifft mehr als 600 Millionen Nutzer
Insgesamt 25 Apps nutzen eine Lücke in Googles Play-Store-Richtlinie. Nutzer, die diese Apps während einer Testphase löschen, beenden damit nicht das zuvor abgeschlossene Abonnement. Entwickler belasten das Google-Konto anschließend mit bis zu 69,99 Dollar pro Woche.

Bafin hegt Geldwäscheverdacht gegen 25 Banken
Die Finanzaufsicht rüstet personell im Kampf gegen Geldwäsche auf. Sie hat ein eigenes Referat für die Kontrolle besonders auffälliger Banken geschafft. Derzeit schauen die Mitarbeiter bei 25 Instituten genauer hin.

BaFin-Chef warnt: „Um manche Lebensversicherer und Pensionskassen steht es nicht gut!“
Erneut schlägt die Aufsichtsbehörde BaFin Alarm, weil sie sich um die Stabilität von Lebensversicherern und Pensionskassen sorgt. Präsident Felix Hufeld sagt, es werde für einzelne Marktteilnehmer immer schwieriger, die gegebenen Versprechen an die Kunden einzuhalten.

Saarlouis: Der Döner-Grill der Drogen-Bande und Immobilien-Geldwäscher
Vier Männer wollten sich aus dem Staub machen – dann schlug die Polizei zu. Drogen-Bande verhaftet! Krste G. (39), Vladko A. (29), Fridolin W. (23) und Rinor G. (21) sollen über Monate hinweg mit Kokain und Marihuana gehandelt haben. Das Geld sollen sie in Immobilien und Firmen gewaschen haben.

Vivono Wohnungsgenossenschaft eG aus Miesbach (Bayern) insolvent
Das Amtsgericht Wolfratshausen hat am 21. Januar 2020 die Insolvenz eröffnet.

Thailändische Behörden ermitteln gegen vermutetes Krypto-Schneeballsystem
Ein Menschenrechtsanwalt, der die Opfer eines angeblichen Krypto-Pyramidensystems in Thailand vertritt, hat den Fall an das thailändische Department of Special Investigations (DSI) übermittelt. Wie die Bangkok Post am 16. Januar 2020 berichtete, streben rund 20 Opfer, deren Verluste sich auf insgesamt 75 Millionen Baht (rund 2,5 Millionen US-Dollar) belaufen sollen, ein über die normalen polizeilichen Ermittlungen hinausgehendes Verfahren an.

Krypto-Schurken waschen Bitcoin-Beute in Milliardenhöhe
Das Geldwäschegeschäft mit Kryptowährungen blüht auf. Zu dem Schluss kommt das Analytikunternehmen Chainalysis, das die Geldflüsse von Cyberkriminellen untersucht hat. Die Fährten führen dabei zu Brokern, die hohe Geldbeträge an Börsen waschen.

Warnliste

Es befinden sich 26 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

15. Feb 2019
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wir waren die einzigen verdächtigten Journalisten, die im Fall des Münchner Zahlungsdienstleisters Wirecard AG nicht spekuliert haben, als wir im Jahr 2010 über Geldwäscheverdacht für in Deutschland verbotenes Online-Glücksspiel berichteten und die Aktie daraufhin um 30 Prozent einsackte. Die Staatsanwaltschaft München I gab uns das schriftlich.

Vorwürfe gegen das vor 20 Jahren als Callcenter gegründete Unternehmen Wirecard werden bereits seit 2008 erhoben. Damals wollte die Münchner Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) Fehlbilanzierung entdeckt haben. Zwei Vereinsmitglieder, Ex-SdK-Vorstand Markus Straub und Ex-Sdk-Sprecher und Börsenbriefherausgeber Tobias Bosler, wurden indes 2012 wegen Marktmanipulation zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie mit Differenzkontrakten auf einen Kursverfall gesetzt hatten.

Nun steht die Londoner Wirtschaftszeitung Financial Times, die seit 30. Januar 2019 über angebliche Bilanztricks von Wirecard zur Erlangung von Lizenzen berichtet, unter Verdacht, einem Hedgefonds-Leerverkäufer geholfen zu haben. Shortseller waren jüngst die beiden Hedgefonds Odey und Slate Path Capital. Ein Leerverkäufer soll gegenüber der Staatsanwaltschaft München I zugegeben haben, vorab darüber informiert worden zu sein, wann die Financial Times in ihrer Onlineausgabe über Wirecard negativ berichten würde. Lesen Sie mehr vom Wirecard-Krimi im Forum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation und Sammelklage in den USA

Ein Zeuge im Wirecard-Fall soll bei der Staatsanwaltschaft München I geplaudert haben. Und in Los Angeles wurde eine Sammelklage gegen Wirecard eingereicht. Mehr im Forum.

Berliner Kudamm-Immobilie: Bleibt Deutschland ein Geldwäscheparadies? Transparenzregister zahnlos! 

Seit 10 Jahren steht das schmucklose Haus in der Wilmersdorfer Straße direkt am Berliner Kurfürstendamm leer. Wer kann sich so etwas leisten? Den wahren Besitzer konnte nicht mal der zuständige Baustadtrat ermitteln. Lesen Sie unsere Spurensuche.

Gold Fakeshop mit Google Adsense und Pro Aurum Impressum: goldscheideanstalt-seit1946.de

Wer im Internet nach Goldbarren oder Goldmünzen googelt, bekommt von der Suchmaschine nicht selten an erster Stelle vermeintlich günstige Goldhändler angezeigt, die sich jedoch nach dem Bezahlen als Fakeshop entpuppen. Lesen Sie unseren Artikel.
Mallorca Investment: Lujo Casa Baleares – Boss in Kolumbien verhaftet
Seinen deutschen Anlegern sagte der Immobilien-Projektentwickler Carlos Garcia Roldan mit der auffallenden Trump-Frisur, er müsse von Palma nur mal aufs spanische Festland, Kredite besorgen. In Wirklichkeit setzte er sich nach Kolumbien ab. Doch spanische Zielfahnder konnten ihn aufspüren. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

BGH-Alarm für Sachwert-Emissionen: Fast alle Zeichnungsscheine falsch?
Der Bundesgerichtshof (BGH) stellt einmal mehr die Rechtssicherheit im Vertrieb von Sachwertanlagen in Frage, vor allem bezüglich der rechtzeitigen Übergabe des Prospekts und deren Dokumentation. Das Urteil ist auch für aktuelle Emissionen relevant. Das Urteil hat einige Sprengkraft. Mehr im Forum.

Schon wieder: Websites gehackt – 617 Millionen Nutzerkonten im Darknet angeboten
Schon wieder bieten Hacker im Darknet einen gewaltigen Datensatz mit Hunderten Millionen geklauten E-Mail-Adressen und Passwörtern an. Sie stammen von 16 verschiedenen Websites, von denen einige sehr viele Nutzer haben. Mehr im Forum.

Crypto-Betrug mit Fake App im Play Store
Mit einer gefälschten App eines echten Services versuchen Cyberkriminelle an die Crypto-Konten ihrer Opfer zu gelangen. Mehr im Forum.

BVB Borussia Dortmund: Aktie überbewertet?
Die Transfererlöse waren riesig, aber die übrigen Säulen des Geschäftsmodells – Einnahmen aus dem Spielbetrieb, aus der TV-Vermarktung, aus Catering und Merchandising – sind im vergangenen Jahr zum Teil mit zweistelligen Raten eingebrochen. Begründet wurde dies mit dem mangelnden sportlichen Erfolg sowie geringeren Einnahmen aus der Champions League. Mehr im Forum.

Ernst August Prinz von Hannover verklagt Vermögensverwalter
Ernst August Prinz von Hannover hat Strafanzeige wegen Untreue und Betrugs gegen seinen Vermögensverwalter Prinz Michael von und zu Liechtenstein gestellt. Das Familienoberhaupt der Welfen fühlt sich zu Unrecht aus der Herzog-von-Cumberland-Stiftung gedrängt.

Verfahren gegen „König von Deutschland“ eingestellt
Der selbsternannte „König von Deutschland“, Peter Fitzek, muss sich nicht erneut wegen Untreue und unerlaubter Bankgeschäfte vor dem Landgericht Halle verantworten. Mehr im Forum.

Cum-Fake: Behörden hatten Hinweise
Mutmaßlicher Steuerdiebstahl mit Phantom-Papieren. Deutsche Behörden sollen schon 2016 über Unregelmäßigkeiten informiert gewesen sein. Doch die Behörden reagierten spät. Die Bundesregierung hatte 2012 endlich eine Gesetzeslücke geschlossen. Sie war etwa 10 Jahre lang von mutmaßlichen Betrügern genutzt worden, um mit sogenannten Cum-Ex-Deals in die Staatskasse zu greifen. Doch damit war der Raubzug vermutlich noch lange nicht vorbei, wie Recherchen von WDR und Süddeutscher Zeitung zu einer neuen Masche zeigen.

home24 SE – erhebliche Korrekturen drohen
home24 wurde im Jahr 2009 gegründet und ist einer der führenden Online- Versandhändler für Möbel, Gartenmöbel und Wohnaccessoires. Neben Deutschland ist home24 auch in Österreich, Holland, Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz tätig. Die eröffneten Shops in Singapur und Malaysia wurden dagegen nach kurzer Zeit wieder eingestellt. Das war wohl ein Kardinalsfehler. Mehr im Forum.

Zalando SE – das Schlimmste steht noch bevor
Die 2008 in Berlin gegründete Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode, vor allem von Bekleidung, Schuhen und Accessoires von rund 2.000 Marken. 2018 wird als das Jahr der großen Hitzewelle in die Geschichte eingehen. Diese und ein neues Konsumverhalten am Smartphone wirkten sich auf den Online-Händler aus. Deren Wachstum fiel im zweiten Quartal deutlich schwächer aus, als erwartet. Was auf Zalando nun zukommt, lesen Sie im Forum.

Staramba SE – nur für Zocker?
Staramba ist ein Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Virtuelle Realität. Die renommierte Wirtschaftsprüfungsagentur BDO hat Staramba für den Jahresabschluss und Lagebericht 2017 einen Versagungsvermerk erteilt. Dies heißt: BDO hat sich geweigert, der Firma den Jahresabschluss für das Jahr 2017 zu testieren. Die Gründe lesen Sie im Forum.

RIB Software SE – kaufen erst nach Schwächeanfall
Unter dem Slogan „Running together“ ist die 1961 in Stuttgart gegründete RIB Software einer der führenden Softwareanbieter von Enterprise-Resource- Planning- (ERP-) Lösungen für das Bauwesen. Was sich auf dem Papier wie ein spannendes Geschäftsmodell liest, hat in der Realität erhebliche Schwächen. Mehr im Forum.

Pantaflix AG – weit unterdurchschnittlich
Pantaflix hat sich das Ziel gesetzt, der global führende transaktionsbedingte Video-On-Demand-Dienstleister der Filmbranche zu werden. Im Gegensatz zum abonnentenbasierten Geschäftsmodell, das Ihnen von Netflix sicherlich bekannt sein dürfte, muss bei Pantaflix jeder einzelne Film-Download separat bezahlt werden. Doch offenbar unterschätzt der Pantaflix-Vorstand die für eine globale Vermarktung der VoD- Plattform notwendigen Aufwendungen dramatisch. Mehr im Forum.

Tele Columbus AG – Spielball der Spekulanten
Mit 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten ist Tele Columbus der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands. Das Hauptproblem von Tele Columbus ist seine hohe Verschuldung. Mehr im Forum.

Delivery Hero SE – lassen Sie’s lieber sein …
Delivery Hero ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Online- Marktplätze für Online- Essensbestellungen. Abgesehen von einer vagen Übernahmespekulation ist am Geschäftsmodell von Delivery Hero wenig attraktiv. Mehr im Forum.

windeln.de SE – massive Managementfehler
„Alles für mein Baby“. Nach diesem Motto wurde windeln.de im Jahr 2010 gegründet mit dem Ziel, einer der führenden Onlinehändler für Baby- und Kinderprodukte in Europa zu werden. Bislang war windeln.de nicht in der Lage zu zeigen, dass es das Geschäftsmodell überhaupt profitabel betreiben kann. Mehr im Forum.

Schweiz: (Ab)Schaum drängt an die Oberfläche…
Helvetische Banken öffenen wie zu alten Zeiten Tür und Tor für mehr oder weniger (im Regelfall eher „mehr“) obskure, ja bizarre Kunden mit ihren „Transaktionswünschen“. Mehr im Forum.

Schweiz: Bank BSU knackt die Milliardengrenze
Die in Uster bei Zürich ansässige Bank BSU hat erstmals in ihrer 180-jährigen Geschichte mit einer Steigerung der Bilanzsumme die Milliardengrenze übertroffen.

Credit Suisse: CEO Tidjane Thiam verhinderte einen Skandal
Es herrscht dicke Luft unter zwei französischen Versicherungskonzernen und ihren beiden CEOs. Dass die Credit Suisse in den Skandal hereingezogen worden wäre, verhinderte CEO Tidjane Thiam.

Zahlungsaufforderung der Kanzlei Waldorf Frommer aufgrund einer vorangegangenen Abmahnung aus 2010
Falls Sie so eine Post bekommen: Rechtsanwalt Carsten Herrle aus Kiel hilft bei der Abwehr unberechtigter Forderungen.

CLARK übernimmt Maklergeschäft der SchneiderGolling-Gruppe
Die SchneiderGolling-Gruppe hat ihr Versicherungsmaklergeschäft, das in der Firma Paetau Sports gebündelt ist, an den digitalen Versicherungsmanager CLARK veräußert. Nach der Übernahme der Malburg GmbH setzt CLARK damit seinen Expansionskurs fort und will weitere Maklerunternehmen hinzukaufen.

Schroders übernimmt unabhängigen asiatischen Vermögensverwalter Thirdrock
Schroders Wealth Management gibt den Abschluss eines Vertrags zur Übernahme des Vermögensverwaltungsgeschäfts der Thirdrock Group bekannt, so Schroders in einer aktuellen Pressemitteilung. Thirdrock wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Singapur.

Börse Indien bietet hohes Potential
Indien steuert auf Wahlen zu, und deren Ausgang wird immer unsicherer. Die Börsenkurse in Bombay geben schon nach. Sollten Anleger Kursrückschläge zum Einstieg nutzen? Mehr im Forum.

Im Sog der Bundeswehr-Affäre: Digitalisierungs-Berater Accenture
Doppelt abgerechnete Stunden, veröffentlichte Interna und vieles mehr: Das Beraterunternehmen Accenture soll tief in der Bundeswehr-Affäre verstrickt sein. Mehr im Forum.

Amazon: Was hinter den mysteriösen Überraschungspaketen steckt
Sexspielzeug oder ein Handy: Viele erhalten mysteriöse Pakete von Amazon, die sie nicht bestellt haben. Doch was ist der Hintergrund des Phänomens – und was sollten Empfänger tun?

Warnliste

Es befinden sich 51 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.