Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Klara Roth (Seite 2 von 3)

FuBus/Infinus: Laut Finanzamt doch kein Schneeballsystem

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

30. Aug 2017
Liebe(r) Leser/in,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

so richtig freuen konnten sich die wenigen mutigen Investoren der Hamburger Lloyd Fonds A380 Flugzeugfonds GmbH & Co. KG über ihr größtes Passagierflugzeug der Welt und seiner langfristigen Vermietung an Singapore Airlines von monatlich 1,4 Millionen Euro leider nicht.  Das lag daran, dass Loyd einen Fremdfinanzierungshebel von rund 90 Prozent zum Kauf des Fliegers ansetzte.

Der Kapitaldienst verhagelte dann die Eigenkapitalrendite.  Die Einlagen reichten 2015 nicht mal mehr aus, um die Verlustanteile zu decken. Trotz der bilanziellen Überschuldung machten die Fondsmanager weiter. Am Ende des Tunnels stünde  schließlich  im Jahr 2026 der Verkauf des Fliegers.

Doch der A380 steckt in der größten Krise seines erst 10 Jahre jungen Lebens. Immer weniger Bestellungen liegen für diesen Flugzeugtyp vor: 2016 waren es noch 28, in diesem Jahr sollen es 15 Maschinen, im nächsten Jahr zwölf und 2019 dann gerade noch acht sein. Für die Fluggesellschaften ist der Betrieb zu teuer und aufwendig. Die Auswirkungen für die Loyd-Fonds-Anleger dürften bei Ablauf gewaltig sein. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

RWB Private Capital Dachfonds: Gewinne mit Lupe suchen?

Angesichts der bei Zeichnung suggerierten Renditechancen dürften die Gewinne keine Begeisterungsstürme bei den Anlegern auslösen. Das sollten auch die Anleger wissen, die heute über eine Investition in einen Oberhachinger RWB Private Capital Dachfonds nachdenken. Lesen Sie die Analyse in unserem Artikel.

FuBus/Infinus: Doch kein Schneeballsystem – Fiskus bestätigt ordentlichen Geschäftsbetrieb

Überraschende Wende im Insolvenzverfahren der Dresdener FuBus Future Business KGaA und der dazugehörigen Infinus-Gruppe, die auch Auswirkungen auf den Strafprozess wegen eines verbotenen mutmasslichen Betrugssystems gegen sechs Manager (48 bis 56) der FuBus am Landgericht Dresden haben dürfte. Lesen Sie unseren Artikel.

Gekko Real Estate GmbH: Ioannis Moraitis muss Mieterin Wasserschaden-Gemälde abkaufen

Nicht ganz freiwillig wurde der Berliner Bauträger Ioannis Moraitis (36) nun zum Kunstsammler. Lesen Sie unseren Artikel.
Digitales Büro auf Bali? Die meisten geben wieder auf!
Ubud auf Bali gilt als das indonesische Silicon Valey, aber zwei Drittel der digitalen Nomaden geben nach einem halben Jahr wieder auf. Lesen Sie mal, warum.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Sparkasse Allgäu: Strafe in Millionenhöhe
Mindestens 900 deutschen Kunden soll die Sparkasse Allgäu im Kleinwalsertal bei der Steuerhinterziehung geholfen haben. Das hat nun ein Nachspiel.

Trotz BAFIN-STOPPs bietet ARAS Group DWC LLC immer noch Nachrangdarlehen an deutsche Kunden an
Es ist unverständlich, dass die ARAS Group DWC LLC aus Dubai trotz des Verbotes der Bafin immer noch Nachrangdarlehen an deutsche Kunden anbietet. Mehr im Forum.

VW-Manager: Ein Urteil mit Signalwirkung
Obwohl der Dieselfachmann James Robert Liang nicht als der entscheidende Strippenzieher im Abgasskandal gilt, wurde er von der amerikanischen Justiz zu 40 Monaten Haft verurteilt. Mehr im Forum.

Holz: Werthaltiges und nachhaltiges Investment – aber nicht für jeden
Die Renditeversprechen von bis zu zehn Prozent sehen Verbraucherschützer und seriöse Vermögensexperten kritisch.

Mögliche Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp
Thyssenkrupp steht kurz vor einer der wichtigsten Entscheidungen seiner über 200jährigen Geschichte. Es geht um die Frage, ob sich das Essener Unternehmen von seinen Wurzeln trennt und das Stahlgeschäft in eine Partnerschaft mit dem britisch-indischen Konkurrenten Tata Steel einbringt.

Klagetipp gegen One-Coin-Drücker
Lesen Sie mal den Kommentar von Private User Struckischreck im Forum.

Auch Air Berlins Topbonus meldet Insolvenz an
Nach der Insolvenz von Air Berlin hat nun auch Topbonus, das Bonusprogramm der Fluggesellschaft, Insolvenzantrag gestellt. Mehr im Forum.

Abgeltungsteuer: Bleibt sie oder schafft Berlin sie wieder ab?
Seit einiger Zeit tobt eine öffentliche Diskussion über den Fortbestand der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge. Auch der Bundesverband deutscher Banken (BdB) hat sich in die Debatte eingeschaltet und spricht sich klar für den Beibehalt der 25prozentigen Pauschale aus. Mehr im Forum.

Dr. Ulrich Heinz: Vermittler der Aktienpower AG von Alfredo Cuti?
Ein aus Bayern stammender Aktienkäufer der Schweizer Aktienpower AG von Alfredo Cuti aus Karlsruhe hat gegen seinen damaligen Vermittler und Mitarbeiter der Aktienpower AG, Dr. Ulrich Heinz aus Zirndorf in Bayern, einen Strafantrag gestellt und fordert außerdem Schadensersatz. Mehr im Forum.

Der Paymentanbieter Paydirekt schiebt tausenden Sparkassenkunden sein Nutzerkonto unter
Wer nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird Kunde. Der Paymentdienst der deutschen Banken Paydirekt greift jetzt zu völlig verzweifelten Methoden. Über eine nachträgliche AGB-Änderung beim Girokontenvertrag der Sparkassen werden im November 2017 Millionen Sparkassenkunden zu Paydirekt-Nutzern, wenn kein Widerspruch erfolgt. Mehr im Forum.

goldbarrenhandel24.de: Wahrscheinlich Fakeshop
Rechtsanwalt Thomas Feil, Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Hannover, rät davon ab, bei goldbarrenhandel24.de Edelmetalle erwerben zu wollen. Mehr im Forum.

Was geschah mit den Too-big-to-fail-Banken?
Nie wieder sollen Steuerzahler eine Bank retten müssen – das schworen sich die Staaten nach der Finanzkrise. Doch ist die Gefahr gebannt? Mehr im Forum.

Finanzmarktrichtlinie Mifid II: In wenigen Monaten startet das neue Regelwerk
Selbst wenn es den Banken und Vermögensverwaltern gelingt, die aufsichtsrechtlichen Neuerungen, die Vertriebsbestimmungen und die umfangreichen Informationspflichten zeitnah umzusetzen, könnten der Finanzbranche massive Schäden drohen. Einzelheiten im Forum.

MBB Clean Energy AG: Insolvenzverfahren eröffnet
Das Amtsgericht München hat am 16.08.2017 wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung das Insolvenzverfahren über das Vermögen der MBB Clean Energy AG aus Ottobrunn eröffnet.  Die CLLB-Rechtsanwälte geben Rechtstipps.

So hat US-Konzern Microsoft 45 Milliarden Dollar Steuern gespart
Microsoft selbst weist darauf hin, dass bisher rund 142 Milliarden US-Dollar im Ausland geparkt wurden. Laut dem Institute on Taxation and Economic Policy (ITEP) soll sich Microsoft somit rund 45 Milliarden US-Dollar an Steuern erspart haben. Es sei unglaubwürdig, dass Microsoft den Löwenanteil seines Umsatzes in Karibikstaaten gemacht haben will. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs-ICOs wie Tezzie

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

15. Aug 2017
Liebe(r)Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

erst gönnte CEO Kay Rieck von Dubai aus der Deutschen Öl & Gas S.A. (DOGSA) in Luxemburg eine 300 Millionen Euro schwere Eigen-Finanzspritze zur Ankurbelung der Gasproduktion in Alaska, indem er Anleger seiner Energy Capital Invest Fonds aus Stuttgart vor zwei Jahren  zu Aktionären der DOGSA machte.  Die Luxemburger Börse zog nun das Listing nach Beschwerden von Vermittlern und Anlegern zurück, wie wir vor ein paar Tagen berichteten.

Die zweite Finanzspritze kam vom Staat Alaska. Per Tax Credit gab es für Kay Rieck die Hälfte der Investitionskosten als Steuererstattung zurück: 316 Millionen US-Dollar. Alaska drehte aber dem Steuervehikel voriges Jahr den Hahn zu. Nun braucht Kay Rieck wieder frisches Geld von Anlegern: 50 Millionen Euro, mit denen er die Ölproduktion in Alaska ankurbeln will.  Dafür holte sich Rieck einen neuen Finanzchef von der Credit Suisse: den Juristen Christoph Mahler. Sein alter Finanzchef, Lars Degenhardt, mit dem er Ende Juni 2017 noch zu Verhandlungen in den USA weilte, wurde am 1. Juli 2017 nach 5 Jahren gefeuert. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs-ICOs wie Tezzie

Lesen Sie mal, wie ein US-Paar die lasche Finanzaufsicht in der Schweiz ausnutzte und Anfang Juli 232 Millionen US-Dollar (Rekord) für die Initialisierung (ICO) einer neuen Kryptowährung Tezzie einsammelte, die es aber noch gar nicht gibt.

Börsengang Jost Werke AG: Kasse machte eigentlich nur Alteigentümer Cinven Ltd.

Der Börsengang des LKW-Zulieferers ist zwar nun im zweiten Anlauf geglückt, aber die Neu-Aktionäre kauften mit ihrem frischen Kapital von 231 Millionen Euro nur die Bilanzschulden und die auch nur zur Hälfte. Aber Heuschrecke Cinven kann sich wieder die Hände reiben.

Der Bauträger-Betrug von Ex-Nationalspieler Walter Kelsch 

„Alles Gute, Walter Kelsch!“, wünschte der Fußballbundesligaverein VfB Stuttgart seinem Ex-Mittelstürmer vor 2 Jahren zum  60. Geburtstag.  Ein halbes Jahr später wurde Kelsch wegen angeblicher Drogengeschäfte im Darknet verhaftet und wurde vorgestern vom Landgericht Stuttgart zu einer Gefängnisstrafe auf Bewährung verurteilt, weil er Investoren als  Bauträger betrog. Lesen Sie unseren Artikel.
Der Bluff von Henry Kuffner mit der Cashback GmbH und Direkt Invest AG
Henry Kuffner (53) aus dem Harz versprach Vertriebspartnern ein lebenslanges Monatsfixum von 5.000 Euro, wenn sie Beteiligungen an seiner Direkt Invest AG auf Zypern verkaufen. Die hatte eine tolle Geschäftsidee, an die sich Kuffner aber wohl nicht hielt. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Kennt jemand Headhunter Sascha Hauk?
Ein User schreibt: „Ich wurde die letzten Wochen mehrfach angesprochen. Herr Hauk scheint für etliche Unternehmen – egal ob seriös oder eben nicht – Mitarbeiter gewinnen zu wollen. Finanzen, Versicherungen, MLM, Network und jetzt Onlinewährungen usw.“ Mehr im Forum.

Bafin warnt vor der Deutschen Gesundheitskasse DeGeKa VVaG
Die Gesellschaft aus Dresden bietet Versicherungen an, ohne die dafür notwendige Erlaubnis der Bafin zu besitzen. Nicht Unwissenheit ist der Grund für unerlaubten Versicherungsgeschäfte, sondern politisches Kalkül. Mehr im Forum.

Pergamus Transatlantic Services: Auf roter Liste der FMA
Man sollte die angebotenen Leistungen des Unternehmens ohne Adresse und nur mit einer belgischen Telefonnummer hinterfragen – ganz unabhängig, davon, dass in einem von Pergamus dargebotenen Diagramm mit zehn Tätigkeitsfeldern die Immobilienberatung gleich zwei Mal angeführt wird.

Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) steht im Mittelpunkt eines Wirtschaftskrimis
Die DVAG soll dem Ex-AWD-Mann Stefan Schabirosky für 500.000 Euro eine gezielte Rufmord-Kampagne gegen den AWD und dessen Gründer Carsten Maschmeyer finanziert haben, so dass dieser 2007 den AWD verkaufte. Mehr im Forum.

A-FIN GmbH pleite
Die A-FIN bzw. die AFD Allgemeiner Finanzdienst GmbH aus Oberhaching war seit Anfang des letzten Jahrzehnts eine schlagkräftige Vertriebstruppe, die insbesondere die SHB Fonds
als „Eigengewächs“ und später die IFK Sachwertfonds vermittelt hat. Immer gab es Berichte über unseriöse Vertriebsmethoden. Nun kommt die Pleite dazu. Mehr im Forum.

Cube Real Estate GmbH: Nachrangdarlehen trotz Überschuldung auf Zinsbaustein.de
Der Kölner Bauprojektentwickler Cube Real Estate GmbH ist seit Jahren bilanziell überschuldet, sammelt aber aktuell auf Zinsland Nachrangdarlehen für ein 7-Millionen-Objekt in Leverkusen ein. Mehr im Forum.

Nach dem Dieselgipfel noch viele Fragen ungeklärt
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert die Hersteller in einem Brief auf, ihre Vorschläge zu konkretisieren sowie verbindliche Informationen und Zusagen zu geben.

MIFA-Investor Stefan Zubcic: Auf Neustart stehen die Zeichen nicht
Der Unternehmer Stefan Zubcic aus Coburg hat den insolventen Fahrradhersteller MIFA aus Sangerhausen im Juli 2017 übernommen. Doch statt das Unternehmen neu auszurichten, setzt der Geschäftsführer auf alte Karten und ordnete für die 130 Mitarbeiter Kurzarbeit an. Mehr im Forum.

Unabhängigen Vermögensverwalter halten Ausschau nach Bank-Kunden
85 Prozent der großen unabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland mit mehr als 500 Millionen Euro an verwalteten Vermögen gaben an, dass Anleger von Großbanken zu ihnen gewechselt seien.  Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Bluff von Henry Kuffner mit Cashback GmbH und Direkt Invest AG

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

09. Aug 2017
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

Treuhänder von Fonds konnten sich viele Jahre in Sicherheit wiegen. Sie kassierten regelmäßig ihre Gebühren und mussten kaum für Prospektfehler oder Falschberatung gerade stehen.

Das hat der Bundesgerichtshof nun geändert. Treuhänder, die, wie allgemein üblich, vor den anderen Direktkommanditisten beigetreten sind und somit zu den Altgesellschaftern zählen, müssen gegenüber nachfolgenden Treugebern und Direktkommanditisten für vorvertragliche Aufklärungs-Pflichtverletzungen haften. Urteil vom 7. August 2017 (II ZR 10/16).  Somit vergrößert sich der Kreis der Regresspflichtigen für geschädigte Anleger. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Der Bluff von Henry Kuffner mit der Cashback GmbH und Direkt Invest AG

Henry Kuffner (53) aus dem Harz versprach Vertriebspartnern ein lebenslanges Monatsfixum von 5.000 Euro, wenn sie Beteiligungen an seiner Direkt Invest AG auf Zypern verkaufen. Die hatte eine tolle Geschäftsidee, an die sich Kuffner aber wohl nicht hielt. Lesen Sie unseren Artikel.

Anklage gegen alphapool-Bosse

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat gegen die vier Bosse der LV-Policen-Aufkäuferin alphapool AG aus Saarbrücken Anklage erhoben. Die vier taten so, als hätten sie eine Banklizenz und sammelten Millionen ein. Lesen Sie unseren Artikel.

Luxemburger Börse entzog Deutscher Öl & Gas Invest S.A. das Listing

Verwaltungsrat Kay Rieck ist aus Dubai zurück. Er wirkte ausgebrannt, als er am Donnerstag vor Vertriebsmitarbeitern in Stuttgart eingestehen musste, dass die Luxemburger Börse das Listing der DOG S.A. zurückgezogen hat, nachdem mehrere Vermittler und Anleger sich bei der Finanzaufsicht in Luxemburg beschwert hatten. Lesen Sie unseren Artikel.
CPI Crypto Privat Index: Bitcoin- und Goldspar-Verein mit gefakten Chefs?
Man möchte den Chefs des australischen Sparvereins Crypto Privat Index so gern glauben, dass sie aus 2.600 Euro in 2 Jahren 160.000 Euro machen können. Aber nicht mal ihre Namen und Bilder stimmen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

SolES 22 GmbH & Co. KG: Landgericht Hannover verurteilte Bank zu Schadensersatz
Das Landgericht Hannover sprach einem Anleger einer Beteiligung an dem Solarfonds SolES 22 GmbH & Co. KG des Düsseldorfer Emissionshauses Voigt & Collegen Schadensersatz zu.  Mehr im Forum.

Stellungnahme von CLLB zur BaFin-Rückabwicklung der Cryp Trade Capital Ltd.
Der Berliner Rechtsanwalt Istvan Cocron von der Kanzlei CLLB gibt eine Stellungnahme zum BaFin-Verbot der Cryp Trade Capital Ltd. aus Spanien, da er sich bereits umfassend mit den Themen Cryptocurrencies und Blockchain befasst hat. Mehr im Forum.

Datenschutz bei Verwendung der Blockchaintechnologie
Laut CLLB-Anwälten sieht es derzeit danach aus, als wären die datenschutzrechtlichen Fragestellungen der neuen Blockchaintechnologie erst im Anfangsstadium der Entwickung und keinesfalls geklärt. Mehr im Forum.

Bitcoin, Ethereum & Co. bleiben Außenseiter
Kryptowährungen im Wettbewerb mit staatlichen Währungen und Gold in der Erfüllung der einzelnen Geld­funk­tio­na­li­täten werden weiterhin eher als Außenseiter gesehen – sagt eine repräsentative BearingPoint-Studie. Mehr im Forum.

Einstiger Solarworld-Gründer kauft Teile seines Pleite-Konzerns
Der einstige Solarworld-Gründer Frank Asbeck will mit Partnern zwei Fabriken des insolventen Solarkonzerns in Thüringen und Sachsen übernehmen. Aktionäre gehen leer aus.

Sensus Vermögen: 32-KWG-Lizenz zurückgegeben
Die Vermögensverwaltung Sensus Vermögen aus Bayern hat ihre 32-KWG-Lizenz an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum 30. Juni 2017 zurückgegeben. Mehr im Forum.

BIG4-Wirtschaftsprüfer: Größtes Paradoxon der globalisierten Wirtschaft im 21. Jahrhundert Ausgerechnet jene Firmen, die als Prüfer ein funktionierendes System garantieren sollen, bauen Konzernmanagern legale Taschenspielertricks, um Milliarden vor dem Staat zu verstecken. Mehr im Forum.

Erste Staatshaftungsklage gegen die Bundesrepublik im Diesel-Skandal
Der Besitzer eines VW Golf Diesel hat den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vor dem Landgericht Freiburg auf Schadensersatz verklagt.

Dieselskandal: Justiz erweitert ihre Ermittlungen auf Audi-Vorstand
Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft München ihre Ermittlungen auf den Audi -Vorstand ausgeweitet. Mehr im Forum.

Die allgemeinen Niedrigzinsen sind kein Grund für die Kündigung eines Bausparvertrages
Das Landgericht Aachen hat in einer Entscheidung vom 18.07.2017 die Unwirksamkeit einer Kündigung der Aachener Bausparkasse nach den §§ 313, 314 BGB bestätigt. Mehr im Forum.

Donner & Reuschel: Kunden-Kündigungswelle geht weiter
Die Privatbank Donner & Reuschel aus München trennt sich systematisch von Kunden, die dem Institut zu wenig Ertrag bringen.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Luxemburger Börse entzog Deutscher Öl & Gas Invest S.A. das Listing 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

04. Aug 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

während Zivilrichter des OLG Düsseldorf den Nürnberger Immobilienmakler Jürgen Adolf Schlögel als mutmaßlichen Drahtzieher der 2006 pleite gegangenen DM Beteiligungen AG (9.000 Anleger, 90 Millionen Euro Schaden von 2001 bis 2006) gleich mehrfach wegen sittenwidriger Schädigung zu Schadensersatz verurteilten, wie wir berichteten, haben Strafrichter am Düsseldorfer Landgericht gegen Schlögel gar nicht erst verhandelt.

Nach elf Jahren Betrugsermittlungen wurde nun lediglich sein geständiger Strohmann-Vorstand Michael Gronemeyer aus Leverkusen zu einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren verurteilt. Der wegen Bilanzfälschung mitangeklagte Steuerberater Johannes Kuhn wurde freigesprochen. Die Strafrichter zeigten sich unzufrieden mit der Strafverfolgung. Und zwar laut dpa darüber, „dass nicht zu einem früheren Zeitupunkt weitere Personen zur Verantwortung gezogen worden seien.“  Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Luxemburger Börse entzog Deutscher Öl & Gas Invest S.A. das Listing

Verwaltungsrat Kay Rieck ist aus Dubai zurück. Er wirkte ausgebrannt, als er am Donnerstag vor Vertriebsmitarbeitern in Stuttgart eingestehen musste, dass die Luxemburger Börse das Listing der DOG S.A. zurückgezogen hat, nachdem mehrere Vermittler und Anleger sich bei der Finanzaufsicht in Luxemburg beschwert hatten. Lesen Sie unseren Artikel.

CPI Crypto Privat Index: Bitcoin- und Goldspar-Verein mit gefakten Chefs?

Man möchte den Chefs des australischen Sparvereins Crypto Privat Index so gern glauben, dass sie aus 2.600 Euro in 2 Jahren 160.000 Euro machen können. Aber nicht mal ihre Namen und Bilder stimmen. Lesen Sie unseren Artikel.

Abanko AG und Caviar Creator Aktien: Hohe Kunst, Verluste auszugleichen?

Für frisches Bargeld in Form eines partiarischen Darlehens verspricht der sattsam bekannte Düsseldorfer vorbörsliche Aktienverkäufer Mikica Kostic den Inhabern von Cavia Creator Pleiteaktien doch noch Gewinne. Lesen Sie unseren Artikel.
Bankgeheimnis in 64 Steueroasen ade: Die Liste der Kontenmelder 2017
Etliche der Top-Steueroasen, die wir noch für das Jahr 20016 vorstellten, bleiben auch 2017 außen vor. Aber nicht wenige Schwarzgeldbastionen fallen in diesem Herbst ganz automatisch. Die Liste aller Kontenmelder finden Sie in unserem Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Cum-Ex-Rechtsanwalt Hanno Berger steht unmittelbar vor der Anklage wegen Steuerhinterziehung Der mutmaßliche Drahtzieher und Erfinder der dubiosen Börsengeschäfte rund um den Dividendenstichtag (Cum-Ex-Transaktionen), der Rechtsanwalt Hanno Berger, steht unmittelbar vor einer Anklage wegen Steuerhinterziehung.

BaFin ordnete Rückabwicklung der Cryp Trade Capital Ltd. an
Wer in Deutschland mit Kryptowährungen handelt, braucht dafür die Erlaubnis der Bafin.Die hat dem Unternehmen Cryp Trade Capital Ltd. aus dem spanischen Alicante das unerlaubt betriebene Bankgeschäft in Deutschland untersagt und dessen unverzügliche Abwicklung angeordnet. Da dieses keine entsprechende Lizenz der Aufsicht hat.

Imaginären Währungen erinnern an ein Schneeballsystem
Oaktree-Gründer Howard Marks sieht bei Digitalwährungen kein Potenzial für Investoren – aber jede Menge Gefahren.

Hohe Nachfrage nach Immobilien verändert auch die Anforderungen an die Immobilienfinanzierung Kreditnehmer, die selber bauen, sollten besonders auf die Konditionen ihres Darlehens achten. Hängt die Fälligkeit der Raten vom Baufortschritt ab, kann jede Verzögerung extra kosten.

Aus dem Fahrradhersteller Mifa wird die Sachsenring Bike Manufaktur GmbH
Ab dem 2. August 2017 firmiert der Fahrradhersteller Mifa unter den neuem Namen Sachsenring Bike Manufaktur GmbH. Grund: ein neuer Besitzer.

Banking-Trojaner Svpeng: 10 deutsche Banken betroffen
Die Banking-Malware tarnt sich als App und treibt auf Smartphones ihr Unwesen. Wer sich den Trojaner einfängt, gefährdet hochsensible Daten.

Dieselgipfel in Berlin
Vzbv-Vorstand Klaus Müller: „Die Bundesregierung und die Autobranche haben den Dieselgipfel vor die Wand gefahren.“ Mehr im Forum.

CLLB zeigen EN-Storage Anlegern Handlungsoptionen auf
Nachdem Anleger der EN-Storage GmbH aus Herrenberg in Schwaben bis zum 19.07.17 Forderungen zur Insolvenztabelle anmelden konnten, stellt sich die Frage nach weiteren Handlungsoptionen.

Solarworld: Insolvenzverfahren eröffnet
Insolvenzverwalter Horst Piepenburg hat bei Solarworld nun das alleinige Sagen. Wie es weitergeht, lesen Sie im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Elementum Deutschland: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

28. Jul 2017

Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es ist schon eine doppelte Posse, dass der einst so gefeierte Tennisstar und von einem Londoner Gericht vor kurzem als vermögenslos erklärte Boris Becker aus Leimen (Mr. Bum-Bum) nicht mal seine Villa Son Coll bei Artà auf Mallorca verkaufen konnte, die wegen Bauschulden gepfändet wurde und für die Becker 1997 noch 15 Millionen Euro gezahlt hatte.

Becker schaffte es nicht einmal, seine elterliche Villa in Leimen an den kriminellen S&K- Gründer Jonas Köller zu verscherbeln, als dieser 2011 noch in Anlegergeld nur so schwamm.  Becker hatte das Geld (414.000 Euro) schon auf dem Konto, musste es aber an Köller zurücküberweisen, weil Becker einen Grundpfandbrief nicht herbeischaffen konnte. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Elementum Deutschland GmbH: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

Warum sollen Kleinsparer ab 50 Euro monatlich auf viele Jahre hinaus ihr Geld zum Kauf von Silberbarren ausgerechnet einem ausgemachten Vermögensvernichter aus Leimen anvertrauen? Lesen Sie unseren Artikel.

BWF-Goldstiftung: Hohe Haftstrafen für vier Verantwortliche

Ein gläserner Tempel für die Zhigang Scha Sekte zur Seelenheilung in Berlin Zehlendorf, privates Sportsponsoring oder ein Wassergrundstück in Brandenburg statt eines versprochenen Goldhandels. Gestern hagelte es hohe Haftstrafen für BWF-Gründer Gerald S. und Co. Lesen Sie unseren Artikel.

Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf gescheiterte Teakholz-Experten

Der Kautschuk-Laie und Alleininhaber der Düsseldorfer Timberfarm GmbH Maximilian Breidenstein geht bei seinen Rendite-Annahmen für Kautschuksetzlinge in Panama von den Erfahrungen anderer Marktteilnehmer aus. Die haben aber noch gar keine Kautschukerfahrungen, sondern sind gar mit Teakholzsetzlingen in Panama gescheitert. Lesen Sie unseren Artikel.
Schrottimmobilien-Klage gegen Lakis-Group-Boss Agissilaos Kourkoudialos

Nach etlichen Skandalen steht dem griechischstämmigen Bauträger und Ex-Präsidenten des Fußballigavereins KFC Uerdingen Agissilaos Kourkoudialos genannt Lakis neuer Ärger ins Haus.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Porsche: Zulassungsverbot für bestimmte Porsche Cayenne
Deutsche Behörden haben in Dieselfahrzeugen der Volkswagen-Tochtergesellschaft Porsche eine unzulässige Abschalteinrichtung gefunden. Der Verkehrsminister Alexander Dobrindt ordnete deshalb einen Zwangsrückruf der betroffenen Fahrzeuge an. Zudem verkündete er einen Zulassungsstopp für Neufahrzeuge, da Porsche die Modelle aktuell noch produziert.

Kartellverdacht: Geheime Absprachen sind der EU-Kommission seit Jahren bekannt
Die EU-Kommission in Brüssel ist bereits vor mindestens drei Jahren über mutmaßliche Kartellabsprachen bei den großen deutschen Autoherstellern informiert worden.Krise der Autoindustrie = Finanzkrise 2.0
Sicher fällt der Gedanke, gegen sein eigenes Unternehmen zu klagen, den Aktionären nicht leicht. Jeder Anleger ist darauf aus, dass der Kurs steigt und nicht wegen Milliardenstrafen sinkt. Doch den natürlichen Schutz drohen die Autohersteller mit den jüngsten Kartellvorwürfen nun zu verlieren. Mehr im Forum.

Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis 34f müssen sich bis nach der Sommerpause gedulden
Das Wirtschaftsministerium wird den Entwurf der neuen Finanzanlagenvermittlerverordnung erst im September veröffentlichen. Mehr im Forum.

Handelsnetzwerk Alphabay: Bitcoin-Millionär (26) in U-Haft erhängt
Anfang Juli 2017 legten die US-Behörden das Handelsnetzwerk Alphabay still und verhafteten obendrein seinen Betreiber. Einzelheiten im Forum.

Münchner Privatbank Merck Finck warnt davor, in die Kryptowährung Bitcoin zu investieren
Anlass für die Warnung sind die heftigen Kursschwankungen. Die Einzelheiten im Forum.

High Yield Handel: Geldsperre bei Atlantic Global Asset Management und Questra Holdings Inc
Die Berliner Firma Atlantic Global Asset Management Deutschland GmbH und die spanische Questra Holdings Inc behaupten, eine deutsche KWG-32-Lizenz beantragt zu haben. Seit Wochen kommen deutsche Anleger nicht mehr an ihr Geld. Mehr im Forum.

Briese Flottenfonds Mellum: Prognosen werden nicht eingehalten
Die Anleger des ostfriesischen Briese Flottenfonds Mellum leiden unter dem Überangebot auf dem Weltschiffsmarkt. Der Fonds hält sich gerade noch am Markt. An Ausschüttungen ist nicht zu denken. Mehr im Forum.

V Plus Fonds (V+) – Erneuter Erfolg für Anleger
Die CLLB Rechtsanwälte aus München erwirkten für Anleger der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG ein Urteil gegen Gründungsgesellschafter auf Zahlung von Schadensersatz. Mehr im Forum.

Gratisgewinne aus Gewinnmitteilungen einklagbar
Gewinnbenachrichtigungen versprechen Internetnutzern Gratisgewinne. Die Nutzer erhalten allerdings nichts. Der Bundestag hat daher die Norm des § 661a BGB in das Gesetz eingefügt. Nunmehr können die Ansprüche aus den Gewinnmitteilungen rechtlich verfolgt werden. Mehr im Forum.

Neue Hoffnung für Solarworld Freiberg und Arnstadt
Der vorläufige Insolvenzverwalter Horst Piepenburg verhandelt mit einer Investorengruppe über die Übernahme der Werke im sächsischen Freiberg und in Arnstadt in Thüringen. Mehr im Forum.

Bargeldautomat.com: Gewinne bis 60% p.a.?
Private User Topas fragte gestern an, ob einer was über die Kapitalanlage Bargeldautomat.com weiß, mit der man 60 Prozent Rendite im Jahr erwirtschaften könne. Lesen Sie mal, was Private User Struckischreck dazu herausgefunden hat.

Reiseanzahlung: Auch 40 Prozent statt 20 Prozent erlaubt?
Der BGH hob am 25. Juli 2017 das Reiseurteil des OLG Celle auf und gab den Fall zur neuen Entscheidung an das Berufungsgericht zurück. Es geht darum, ob der Reiseveranstalter auch 40 Prozent statt der üblichen 20 Prozent Reiseanzahlung verlangen kann. Mehr im Forum.

Ex-Schroders-Aktienhändler wegen Insiderhandels verurteilt
Ein wegen Insiderhandels im letzten Jahr zu 2 Jahren Haft verurteilter ehemaliger Mitarbeiter des milliardenschweren britischen Fondsanbieters Schroders muss 390.000 Euro Strafe zahlen oder für 3 weitere Jahre ins Gefängnis. Mehr im Forum.

Europäische Wertpapieraufsicht erwägt Produktintervention bei hochspekulativen Finanzinstrumenten
Die europäische Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA evaluiert erstmals eine Produktintervention bei hochspekulativen Finanzinstrumenten für Kleinanleger. Konkret geht es um den Vertrieb von
Differenzkontrakten (CFD), binären Optionen und „Rolling Spot Forex“-Geschäften. Mehr im Forum.

smsTAN: Ist eine 10-Cent-Pauschale zulässig?
Der BGH hob am 25. Juli 2017 ein Urteil des OLG Frankfurt am Main auf und lässt das OLG erneut klären, ob die Sparkasse tatsächlich unabhängig vom Kontomodell für jede smsTAN 10 Cent verlangen darf. Mehr im Forum.

Peter Wörz & Frank Hofstede – neues System FinalAdz?
Nach Starad24, Adpackpro, Onevision-World und OF-Connect sollen Peter Wörz und Frank Hofstede ein neues mutmaßiches Ponzi-System herausbringen: FinalAdz. Die Warnung im Forum.

ITARE-Nachfolger: Neue Bankgarantieverträge
Die mutmaßlichen ITARE-Abzocker Andreas Berndt aus Merseburg und Matthias Lambertz aus Hennef sollen neue Bankgarantieverträge anbieten.

Lombard Classic 3 GmbH & Co. KG: Insolvenz eröffnet
Die Anleger der Lombard Classic 3 GmbH & Co. KG (LC3) konnten sich als stille Gesellschafter an der Lombardium Hamburg beteiligen. Ihr Geld wurde in luxuriöse Pfandgüter investiert, die aber offenbar deutlich weniger wert waren, als angenommen.

Alno: Machtkampf beim insolventen Küchenhersteller
Großgläubiger wie der Haushaltsgerätehersteller Whirlpool fordern einen Neuanfang ohne Beteiligung der umstrittenen Unternehmerfamilie Hastor. Zudem gibt es Streit um die Auswahl der Sachverwalter.  Mehr im Forum.

AGB: Es ist gefährlich, das Kleingedruckte nicht zu lesen
Der britische WLAN-Anbieter Purple hat nun seine User zu Demonstrationszwecken bewusst hinter’s Licht geführt.

Check24: Vorne hui, hinten pfui
Lesen Sie mal, warum Private User Struckischreck zu dem Ergebnis kommt, dass Check24 kaum besser sei als ein Mehrfachagent und es mit einem Makler nicht aufnehmen kann.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Beteiligungsgesellschaft TRIAX Fund AG: Zeitverschwendung?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

20. Jul 2017
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

das Schicksal des in Schieflage geratenen bayerischen Leonidas Wasserfonds VII H2O, der von der Signina Capital AG aus Zürich so beraten wurde, dass nun das Geld bei der liechtensteinischen Pleitebank Valartis festhängt, bleibt ungewiss. Insbesondere, weil Leonidas-Vertriebsvorstand Max-Robert Hug in der ersten Juli-Woche gegenüber den finanzierenden Banken seinen Rücktritt erklärt hat.

Außerdem will Leonidas keine neuen Publikums-Fonds mehr initiieren, nur noch die bestehenden Anleger zuende betreuen und künftig verstärkt mit institutionellen Anlegern zusammenarbeiten. Was die Neurichtung auch für den  Wasserfonds VII mit 800 Anlegern und  21,5 Millionen Euro Eigenkapital bedeutet, die seit 2014 keine Ausschüttungen mehr sahen, will Leonidas in den nächsten Monaten bekanntgeben. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

TRIAX Fund AG: Zeitverschwendung?

Der Bad Homburger Finanzberater Harmen Kölln hat die Schweizer Beteiligungsgesellschaft TRIAX Fund AG vor 2 Jahren verlassen: „Zeitverschwendung“. Dageblieben ist der Starnberger Entrepreneur Armin Jens Lang. Der würde gerne in Fintechs investieren, aber nicht zu überteuerten Preisen. Lesen Sie unser Interview.

Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in Deutschland

Beim gewinnorientierten Strafvollzug mit 233 Privat-Knästen in den USA zahlt der Staat drauf – bei schlechteren Knastbedingungen und schlechteren Resozialisierungserfolgen, weshalb sich politischer Gegenwind rührt. Das führt zu Kursverlusten der Knastindustrie an der Börse. Auch teilprivatisierte JVAs in Deutschland haben die Verträge mit den Privaten zum Teil wieder aufgekündigt. Lesen Sie unseren Artikel.

Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Tabaczek

Nach dem Schadensersatzurteil wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung im Mai 2017 folgte nun am 5. Juli 2017 ein Urteil wegen vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung gegen den angeblichen Geldverdoppler Volker Tabaczek von der US-Stiftung Mount Whitney. Lesen Sie unseren Artikel.
Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott-Geothermiewerk
Die Smart Grids AG pfundete in einer DPAG-News vom 17. November 2011 mit einem eigenen „Tiefengeothermieprojekt nördlich von Berlin“, das aber ein unrühmliches Ende nahm.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Postbank muss für Falschberatung entschädigen
Zur Vermögenssicherung bot die Postbank Finanzberatung AG vor 10 Jahren einem 70-Jährigen und dessen Frau verschiedene geschlossene Kommanditbeteiligungen an. Nun muss sie dafür Schadensersatz leisten. Mehr im Forum.

Mercedes Diesel: Wie stark ist Mercedes vom Abgasskandal betroffen?
CLLB-Rechtsanwalt Hendrik Bombosch spielt einmal die Möglichkeiten durch, die sich für Verbraucher und Fahrzeugeigentümer ergeben, falls der Verdacht zur Gewissheit werden sollte, Daimler habe bei Dieselfahrzeugen illegale Abschaltvorrichtungen verbaut.

Insiderverfahren gegen Carsten Kengeter könnte eingestellt werden
Carsten Kengeter, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse, könnte mit einem dunkelblauen Auge davon kommen. Mit einer Zahlung einer Geldbuße in Millionenhöhe könnte das staatliche Ermittlungsverfahren wegen privatem Aktienkauf mit Insiderwissen eingestellt werden. Geradestehen müsste dafür allerdings nicht er selbst, sondern sein Arbeitgeber. Mehr im Forum.

Ryanair will einen dritten Flughafen in Berlin
Als ob Berlin nicht schon genug mit seinen Flughäfen zu tun hätte, Hauptstadtflughafen als Ewigbaustelle, Tegel steht vor der Schließung, kommt Billigflieger Ryanair mit einer neuen Forderung um die Ecke. Ein dritter Airport soll es sein. Mehr im Forum.

Amazon-Konten: Warnung vor neuem Betrug
Derzeit versuchen Betrüger erneut, an Daten von Amazon-Kunden zu kommen. In E-Mails geben sie vor, das Kundenkonto des Empfängers sei gesperrt worden. Mehr im Forum.

Provisionsverbot soll Abhilfe bei der schlechte Finanzberatung schaffen
Nach Ansicht der Verbraucherschützer leidet die private Altersvorsorge hierzulande unter der schlechten Beratungsqualität.  Mehr im  Forum.

Die provisionsorientierte Beratung gehört schon längst verboten
Private User Struckischreck meint: „Die provisionsorientierte Beratung gehört schon längst verboten, aber unsere deutsche Versicherungswirtschaft wehrt sich mit Vehemenz dagegen. Logisch, denn deren Geschäftsmodell würde damit in die Knie gehen.“ Mehr dazu im Forum.

POC: Irrt sich Struckischreck?
Business User Vivarium hält Struckischrecks Kritik am POC-Restart für Vermutungen und setzt Pro-Restart-Argumente dagegen.

DWS Access Deutsche Bank Türme: Die Anleger müssen sich bescheiden
Ab 5.000 Euro konnten Kunden der Deutschen Bank Anteile an der Frankfurter Konzernzentrale des Instituts erwerben – und sich auf fünf Prozent Ausschüttung im Jahr freuen. Das ist nun sechs Jahre her. Doch es ist jetzt klar, Anleger müssen sich bescheiden.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

GoMoPa Newsletter Renditen für Knäste wackeln

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

18. Jul 2017
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

nachdem die Assetklasse der offenen Immobilienfonds im Zuge der Finanzkrise stark gebeutelt wurde, erfreut sie sich im Moment so großer Beliebtheit, dass viele Fonds keine neuen Gelder mehr annehmen können, da rentierliche Anlagen nur noch schwer zu finden sind.
Nicht wenige Marktteilnehmer sprechen schon von einer Blase am Immobilienmarkt, meldete vor kurzem das Börsenpflichtblatt AnlegerPlus aus München.  Für Anleger, die sich daher oder aus anderen Gründen von ihren Fondsanteilen an offenen Immofonds trennen möchten, bietet der Markt derzeit eine günstige Konstellation. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in Deutschland

Beim gewinnorientierten Strafvollzug mit 233 Privat-Knästen in den USA zahlt der Staat drauf – bei schlechteren Knastbedingungen und schlechteren Resozialisierungserfolgen, weshalb sich politischer Gegenwind rührt. Das führt zu Kursverlusten der Knastindustrie an der Börse. Auch teilprivatisierte JVAs in Deutschland haben die Verträge mit den Privaten zum Teil wieder aufgekündigt. Lesen Sie unseren Artikel.

Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Tabaczek

Nach dem Schadensersatzurteil wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung im Mai 2017 folgte nun am 5. Juli 2017 ein Urteil wegen vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung gegen den angeblichen Geldverdoppler Volker Tabaczek von der US-Stiftung Mount Whitney. Lesen Sie unseren Artikel.

Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott-Geothermiewerk

Die Smart Grids AG pfundete in einer DPAG-News vom 17. November 2011 mit einem eigenen „Tiefengeothermieprojekt nördlich von Berlin“, das aber ein unrühmliches Ende nahm.
Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen!
Nach 20 Jahren ist die Hamburger Brokerin Nicole von Kiwa,  seit 5 Jahren glücklich geschieden von einem russischen Oligarchen, an zwei mutmassliche Geldwäsche-Ganoven aus der Schweiz und Österreich geraten.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Deutsche Cannabis AG: Wann gibt es Geschäftsberichte?
Auf der Homepage verspricht die Deutsche Cannabis AG aus Hamburg seit zwei Jahren die Jahresabschlüsse für 2011 bis 2013. „So langsam wird es wirklich bedenklich“, meint Premium
User Mr. Undercover aus Hessen im Forum.

LV-Aufkäufer Anton Westrich wird rückabgewickelt
Anton Westrich aus Baden-Württemberg bietet unter der Bezeichnung W&K Financial Service den Abschluss von Privatdarlehensverträgen sowie unter dem Firmennamen WPD Financial Service d.o.o den Kauf von Lebensversicherungsverträgen an. Die BaFin schritt ein. Mehr im Forum.

Smava lockt Kreditkunden mit Negativzins
Wer auf Smava 1.000 Euro Kredit beantragt, braucht nur 994 Euro zurückzahlen. Mehr im Forum.

Aus Schlecker sollte 7-Eleven werden
Laut dem Insolvenzverwalter gab es einen osteuropäischen Fonds, der Schlecker mit einem Konzept, wie es 7-Eleven hat, kaufen wollte.  Mehr im Forum.

POC: Lieber ein Ende mit Schrecken?
Private User Struckischreck fragt: „Ich wundere mich immer wieder, wieso kanadische Ölgesellschaften das Geld vieler deutscher Kleinanleger benötigen und dafür noch 14 % Zinsen zahlen möchten.“ Mehr Kritikpunkte im Forum.

45 Millionen Alno-Anleihe im Feuer
Die Investoren in die Mittelstandsanleihe des schäbischen Küchenherstellers Alno haben unter der Alno-Insolvenz zu leiden. Mehr im Forum.

Magellan-Container-Verkauf an Buss: Ausschüttung noch dieses Jahr?
Laut Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt sollen die ersten 100 Millionen Euro des insgesamt 160 Millionen Euro hohen Kaufpreises voraussichtlich noch vor Jahresende an die Anleger ausgeschüttet werden. Mehr im Forum.

Bearbeitungsgebühren für Konsumkredite: Bis 2004 rückholbar
Sogar bis ins Jahr 2004 können Konsumkredtnehmer von den Banken die Bearbeitungsgebühren zurückholen, entschied der BGH. Mehr im Forum.

Diesel-Skandal: Daimler-Beschäftigte werden in die USA vorgeladen
Das US-Justizministeriums (Department of Justice/DOJ) in Washington hat  eine Liste aufgestellt. Die US-Ermittler wollen die Deutschen in die USA vorladen und sie zum Thema Diesel ausfragen. Mehr im Forum.

Banken: Neue Tricks
Die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost verlangt bei ihren Konten Direkt und Klassik 13,75 Prozent für die Kontoüberziehung. Im Schnitt liegt der Dispozins bei 9,78 Prozent, obwohl sich Banken zu Null Prozent Geld bei der Europäischen Zentralbank leihen können. Mehr Tricks im Forum.

Porta Capitalis GmbH und Porta Öconomica: Spielhallen und Glücksspiel
Ein User fragt an, ob man über die Angebote aus Düsseldorf gute Renditen auf dem Onlineglücksspielmarkt erwirtschaften könnte.

Neues zu Vermögensverwalter Frank Weber
Ein User aus Westfalen teilte uns Neuigkeiten über den deutschen Vermögensverwalter Frank Weber und dessen Züricher Wealthmanagement AG mit. Mehr im Forum.

Fujitsu Global Optionsscheine: Unterschlagung durch Andrew Macintosh?
Ein User aus Bayern sucht einen Anwalt, weil er hereingefallen sei.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott-Geothermiewerk

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

14. Jul 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

ein Berliner Klub mit dem Namen KESF Kapital Einlagen Sicherungs Fonds bietet per E-Mail folgendes an: „Gegen eine Einmalzahlung von 1.000 EUR und einer Wartezeit von 30 Monaten erhält man ab dem 31. Monat lebenslang monatlich 1.000 Euro.“

Private User Struckischreck warnt: „Völlig absurd dieses Angebot, egal wie hyipig das Geld angeblich angelegt wird. Selbst bei einer monatlichen Rendite von 11% werden aus 1.000 EUR gerade mal 24.000 EUR, also genug für zwei Jahre.“ Warum Struckischreck den Klub-Chef außerdem für einen Betrüger hält, lesen Sie im Forum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott-Geothermiewerk

Die Smart Grids AG pfundete in einer DPAG-News vom 17. November 2011 mit einem eigenen „Tiefengeothermieprojekt nördlich von Berlin“, das aber ein unrühmliches Ende nahm.

Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen!

Nach 20 Jahren ist die Hamburger Brokerin Nicole von Kiwa,  seit 5 Jahren glücklich geschieden von einem russischen Oligarchen, an zwei mutmassliche Geldwäsche-Ganoven aus der Schweiz und Österreich geraten.

Smart Equity AG: Bitcoin Mining oder Mantel für neuen Investor?

Was kann man nicht alles mit einem Börsenmantel wie der Smart Equity AG aus Köln anstellen? Im Augenblick ist sie ein Bitcoin Miner und im Aufwind. Doch wie lange noch?
Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mit Patrizia GrundInvest
In einer Telefonkonferenz mit  uns verteidigten der Patrizia-GrundInvest-Geschäftsführer Andreas Heibrock und Patrizia-Sprecher Andreas Menke den um 11 Millionen Euro höheren Kaufpreis für die Malakoff-Passage in Mainz, als die Verkäuferin als Verkehrswert angibt.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Volkswagen: VW-Flottenkunden Deutsche See fordert 11,9 Millionen Euro Schadenersatz
Am Landgericht Braunschweig wird am heutigen Freitag, 14.07.2017, über die Klage des VW-Flottenkunden Deutsche See verhandelt. Der Fischverarbeiter will wegen arglistiger Täuschung insgesamt 11,9 Millionen Euro Schadenersatz von Volkswagen erstreiten.

Der Fall Unister: Was ist daraus geworden?
Schon lange bevor der Unister-Gründer Thomas Wagner (38) beim Absturz eines Flugzeugs in Slowenien ums Leben kam, war das Leipziger Internet-Unternehmen wegen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden in die Schlagzeilen geraten. Mehr im Forum.

Generali Versicherung AG vom Verbraucherzentrale Bundesverband verklagt
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat Ende Mai 2017 beim Landgericht München Klage gegen die Generali Versicherung AG eingereicht. Grund ist eine Klausel in Verträgen bei der Sofortrente: Diese sei unzulässig und benachteilige die Hinterbliebenen. Mehr im Forum.

DM Beteiligungen AG: Strafprozess gegen Ex-Vorstand endete mit Bewährung
Das Düsseldorfer Landgericht hat in einem langen Verfahren wegen mutmaßlichen schweren Anlagebetrugs bei der DM Beteiligungen AG einen ehemaligen Vorstand zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Mehr im Forum.

Canada Gold Trust: Anleger haben Rettungsplan zugestimmt
Die Anleger der vier Canada Gold Trust-Fonds haben dem von Xolaris erarbeiteten Rettungsplan zugestimmt. Mehr im Forum.

Metro: Aufteilung im Handelsregister eingetragen
Das Amtsgericht Düsseldorf trug die Aufteilung am Mittwoch, 12. Juli 2017, ins Handelsregister ein. Aus dem Unternehmen werden zwei börsennotierte Konzerne. Einzelheiten im Forum.

Ararat Technic Company GmbH: Vorsicht Betrug
Die Energiewerke Zeulenroda aus Thüringen weisen darauf hin, dass derzeit eine Ararat Technic Company GmbH deutschlandweit versucht, für angebliche Servicearbeiten an Stromzählern Servicekosten zu ergaunern. Mehr im Forum.

ALNO AG: Insolvenzantrag – Anleihegläubiger befürchten Kapitalverlust
Die baden-württembergische Küchenherstellerin ALNO AG war nach mehreren Jahren, in denen das Unternehmen rote Zahlen geschrieben hat, nunmehr gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen. Dies dürfte den Anlegern Verluste bescheren, die in die ALNO Mittelstandsanleihe investiert haben. Mehr im Forum.

Telefónica: O2-Kunden sollen sich künftig selbst helfen
Im vergangenen Jahr hat Telefónica seine beiden Töchter O2 und E-Plus miteinander verschmolzen. Und seitdem verzweifeln zahlreiche Kunden an den Service-Leistungen des Konzerns.

Cyber-Kriminalität: Social Engineering
Der Bankenverband warnt vor einer Internet-Falle. Der Name: Social Engineering. Nutzer werden manipuliert, damit Sie sich freiwillig Schadsoftware auf PC, Tablet oder Smartphone laden oder Passwörter preisgeben. Mehr im Forum.

Verzicht auf Nießbrauch ist eine Schenkung
Verzichtet jemand auf sein Nießbrauchrecht und kommt ins Pflegeheim, kann das Heim den Begünstigten zur Kasse bitten. Dazu gibt es ein neues OLG-Urteil aus Köln.

Nach Bußgeld-Zahlung werden weitere Details über die Berenberg Bank bekannt
Die Schweizer Tochter der Privatbank Berenberg hat eine Zahlung in Höhe von rund vier Millionen Euro geleistet, weil sie Kunden bei der Hinterziehung von Steuern geholfen hat. Mehr im Forum.

Panama Papers: Steuertricksern soll das Handwerk gelegt werden
Das Europäische Parlament hat einen Panama-Untersuchungsausschuss eingerichtet, um die groß angelegte Steuervermeidung und Abgabenhinterziehung und den Geldwäsche-Verdacht zu untersuchen.

Shopping-Center The Paddocks, Nashville: Hannover Leasing muss Anleger entschädigen
Das Landgericht München hat Hannover Leasing am 4. Juli 2017 wegen eines nicht aktualisierten Prospekts der geschlossenen Beteiligung Hannover Leasing Development L.P. zu Schadensersatz verurteilt.

Insolvenz LombardClassic 3 GmbH & Co.KG
Das Amtsgericht Chemnitz hat am 1. Juli 2017 das Insolvenzverfahren über die LombardClassic 3 GmbH & Co. KG eröffnet.Was die CLLB Rechtsanwälte raten, lesen Sie im Forum.

POC-Restart: Die meisten wollen wohl einzahlen
Profi User 49inside aus NRW hält die angebliche Klagewut der Anleger der Proven Oil Canada Energy Solutions GmbH für Quatsch, das Gegenteil sei der Fall. Mehr im Forum.

Italiens Bankenrettung: Finanzminister der Eurozone sind gespalten
Bei den italienischen Banken wurde nationales Recht anstelle der europäischen Richtlinie verwendet. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen! 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

11. Jul 2017

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

mit Blick auf die Bundestagswahl 2017  fordert die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. aus München endlich die Einführung echter Sammelklagen für Anleger. Der Prozess der geschädigten Telekom-Anleger habe gezeigt, dass die derzeitige Klagemöglichkeit über das Kapitalanlegermusterverfahrensgesetz (KapMuG) langwierig, teuer und ineffektiv ist. Das entmutigt den Anleger und bürdet ihm immense Lasten hinsichtlich Zeit und Geld auf.

Robert Peres von der Initiative Minderheitsaktionäre ergänzt: „Aktionäre brauchen Waffengleichheit. Nur eine echte Sammelklage ermöglicht Gleichberechtigung hinsichtlich anwaltlicher Vertretung und Prozessökonomie. Das Beispiel Dieselgate hat gezeigt, dass amerikanische Verbraucher da wesentlich besser geschützt sind.“ Laut einem Ranking der World Bank Group bewegt sich der Anlegerschutz in Deutschland auf dem Niveau von Ländern der Dritten Welt wie etwa Sri Lanka (Rang 49). Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen!

Nach 20 Jahren ist die Hamburger Brokerin Nicole von Kiwa,  seit 5 Jahren glücklich geschieden von einem russischen Oligarchen, an zwei mutmassliche Geldwäsche-Ganoven aus der Schweiz und Österreich geraten.

Smart Equity AG: Bitcoin Mining oder Mantel für neuen Investor?

Was kann man nicht alles mit einem Börsenmantel wie der Smart Equity AG aus Köln anstellen? Im Augenblick ist sie ein Bitcoin Miner und im Aufwind. Doch wie lange noch?

Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mit Patrizia GrundInvest

In einer Telefonkonferenz mit  uns verteidigten der Patrizia-GrundInvest-Geschäftsführer Andreas Heibrock und Patrizia-Sprecher Andreas Menke den um 11 Millionen Euro höheren Kaufpreis für die Malakoff-Passage in Mainz, als die Verkäuferin als Verkehrswert angibt.
Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan?

Ist die Aktie der Sangui BioTech ein schlafender Vulkan oder doch eher eine verschlafene Idee? Trotz der Markteinführung eines revolutionären Wundsprays machen die Aktionäre Verlust. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Sparkassen: Fragwürdige Zertifikate der HSH Nordbank
Unter lustigen Namen wie Osteranleihe oder Sommeranleihe wurden Sparkassenkunden Anleihen der HSH Nordbank verkauft, der die Pleite droht, wenn bis Anfang 2018 kein neuer Investor gefunden wird.Tui veräußert alle Anteile an die Reederei Hapag-Lloyd
In einem beschleunigten Verfahren sollen die 8,5 Millionen Aktien verkauft werden.  Mehr im Forum.

Direktbanken verdrängen Sparkassen und Privatbanken
Die Direktbanken in Deutschland werden weiter wachsen und Sparkassen sowie Genossenschafts- und Privatbanken Marktanteile wegnehmen.  Lesen Sie mehr von der Direktbankenstudie 2017 im Forum.

Betongold: Als Geldanlage nicht ungefährlich
Neben dem Sparbuch und dem Festgeldkonto zählt Betongold zu den beliebtesten Anlagen der Deutschen. Doch das ist nicht ganz ungefährlich, wenn man auf eine gute Mietrendite setzt.

MBB Clean Energy AG: Ansprüche prüfen lassen
Vielen Anlegern der MBB Clean Energy AG aus Ottobrunn bei München steht ein Anspruch gegen ihre depotführende Bank zu, den gesamten gezahlten Betrag zurück zu erhalten. Mehr im Forum.

Unzulässige Bearbeitungsgebühren in Geschäftskreditverträgen
Nach Einschätzung von CLLB Rechtsanwälte kommen auf die deutschen Banken Forderungen in Milliardenhöhe zu. Mehr im Forum.

Dieselskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porsche-Mitarbeiter
Wie uns die Staatsanwaltschaft Stuttgart meldete, ermittel sie nun wegen möglicher Abgasmanipulationen gegen Porsche-Mitareiter und eine US-Tochter. Mehr im Forum.

Abgasskandal: Strafanzeige gegen Audi-Manager
Das US-Justizministerium hat Strafanzeige gegen Giovanni Pamio, einen Ex-Manager der VW-Tochter Audi, gestellt. Die US-Regierung will den ehemaligen Audi-Manager wegen angeblicher Mittäterschaft beim Abgas-Skandal des Volkswagen-Konzerns zur Verantwortung ziehen. Mehr im Forum.

VERSICHERUNGEN: Neue Regelungen
Der Bundesrat hat nach den Vorgaben der EU auf der letzten Sitzung vor Beginn der Sommerpause  neue Transparenz-Pflichten für Versicherungen gebilligt. Die Einzelheiten im Forum.

NIB: Anleihe der Nordic Investmentbank
Eine Userin aus Bayern fragt nach Risiken bezüglich der Nordic Investmentbank an.

Euromoneyonline Dr. D. Dasilva sucht Geld für Crowdfundingplattform
Ein User bittet um Erfahrungsberichte.

Adpackpro und Starad24: Frank Hofstede als Unterstützer?
Ein User schrieb: „Wussten Sie, dass beide Unternehmen im Hintergrund von Herrn Frank Hofstede und seiner Firma E-Profilers BV in Niederlande unterstützt werden?“ Mehr im Forum.

Stadtwerke Augsburg Energie GmbH: Achtung Nachrangdarlehen
Man darf sich hier von dem guten Namen Stadtwerke Augsburg nicht blenden lassen. Mehr im Forum.

Bankgeheimnis § 30a im StUmgBG abgeschafft
Am 23. Juni 2017 wurde der Paragraph 30a (Bankgeheimnis) im Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (StUmgBG) gestrichen. Die Änderungen traten am 25. Juni 2017 in Kraft. Mehr im Forum.

Masseunzulänglichkeit der ESP European SunPower Verwaltungs GmbH
Aus der Sicht der Anleger  mit Nachrangdarlehen ist der Fall der Masseunzulänglichkeit das schlechteste Ergebnis aus einem Insolvenzverfahren wie gerade bei der bayerischen ESP European SunPower Verwaltungs GmbH. Mehr im Forum.

PROKON-Gläubiger erhalten mehr Geld als erwartet
56.000 Gläubiger der Prokon-Genussrechte erhalten mehr Geld zurück, als ursprünglich erwartet. Einzelheiten im Forum.

Arcandor-Untreueprozess gegen Aufsichtsräte eingestellt
Die Angeklagten hatten die Auflage, 75.000 Euro an die Staatskasse zu überweisen, erfüllt. Und somit stellte das Essener Landgericht den Untreueprozess gegen vier ehemalige Aufsichtsratsmitglieder des früheren Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor ein. Einzelheiten im Forum.

Qimonda: Millionenzahlungen für Gläubiger
Gute Nachrichten für die Gläubiger und ehemaligen Mitarbeiter des Speicherchip-Herstellers Qimonda Dresden: Sie erhalten jetzt im Zuge einer ersten Abschlagsverteilung eine Quote von 25 Prozent auf ihre Insolvenzforderungen.

System der osteuropäischen Pflegemafia
Osteuropäischer Pflegedienste sollen laut BKA von Krankenkassen und Sozialämtern Millionen ergaunert haben.  Mehr im Forum.

Vernichtende Niederlage für Versicherungsmakler versus Vermittler
Erneut mussten die Versicherungsmakler unter den „Ehrbaren Versicherungskaufleuten“ eine vernichtende Niederlage hinnehmen. Mehr dazu im Forum.

Warnung vor betrügerischer Teerkolonne
Die Polizeiinspektion Neubrandenburg warnt vor betrügerischen Asphaltierungsarbeiten reisender Straßenarbeiter. Mehr im Forum.

Mit 55 zurück in die gesetzliche Krankenkasse
Es gibt zwei rabiate Methoden, die Rückkehr zu erzwingen. Mehr dazu im Forum.

Warnung vor Klagen gegen POC
Ein POC-Anleger warnt vor Klagen gegen POC aus Berlin: „Das jetzt mit Erfolg nachgeschossene Kapital darf und wird nicht einzelnen Klagewütigen in die Hände fallen.“ Mehr im Forum.

Knip-Gründer Dennis Just wechselt die Seiten
Der Wechsel von Dennis Just kommt wenige Tage, nachdem Knip die Fusion mit dem niederländischen Technologieunternehmen Komparu, das Software für Versicherungsvergleiche entwickelt, bekannt gegeben hatte. Er geht nun zur Ergo Direkt.  Mehr im Forum.

Unister: Schon lange vor Anmeldung der Insolvenz pleite
Insolvenzverwalter Lucas Flöther sagte: Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass Unister schon länger zahlungsunfähig gewesen sei. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan? – GoMoPa Newsletter

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Jul 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

das Überrumpeln am Telefon (cold calling) gehört wohl noch immer zum Repertoire vieler Finanzdienstleister, kritisiert nicht nur die BaFin, sondern auch Vorstand Horst Roosen vom Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein aus Hessen: „Unsere französischen Nachbarn wundern sich schon lange nicht mehr über das Kapitalanlage-Tollhaus Deutschland. Ihnen kann in Frankreich so etwas nicht passieren.“

Roosen erläutert: „Der französische Finanzmarkt zeichnet sich nämlich durch eine starke Regulierung aus. Anlegerschutz ist Teil des französischen Verbraucherschutzes und daher in das allgemeine Wirtschaftsrecht integriert. Aufgrund einer konsequenten Aufsicht existiert kein unkontrollierter Kapitalmarkt. So wird der Markt für unseriöse Anbieter von Anbeginn abgeschottet. Direkte (Telefon)Werbung von Finanzprodukten ist traditionell verboten: Das entsprechende Gesetz stammt in seiner Urfassung aus dem Jahre 1885.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan?

Ist die Aktie der Sangui BioTech ein schlafender Vulkan oder doch eher eine verschlafene Idee? Trotz der Markteinführung eines revolutionären Wundsprays machen die Aktionäre Verlust. Lesen Sie unseren Artikel.

Neuer Job für Schneeballkönig Helmut Kiener

Nach 6 Jahren Haft in Bayreuth meldet sich K1-Hedgefondsmanager Helmut Kiener zu Wort. Mit „Einkünften aus einer neuen Tätigkeit“ wolle er die 5.000 Kleinanleger und 3 Großbanken, die er um 300 Millionen Euro gebracht hat, entschädigen. Aber vielleicht muss Kiener dafür gar nicht so hart arbeiten. Lesen Sie unseren Artikel.

Palatium Real Estate AG: Der tiefe Fall des Kursmachers Hans-Eberhard Volkmann

Möglicherweise aus Scham hat der pfälzische Börsen-Kursmacher Hans-Eberhard Volkmann, wie ihn DER SPIEGEL nannte, seine Volkmann Vermögens Verwaltungs AG in eine Palatium Real Estate AG umbenannt. Wer in seine Firma investiert, fällt auf die Nase. Lesen Sie unseren Artikel.
Patrizia Immobilien AG: Keine Dividende, aber 11 Millionen zuviel für Malakoff-Passage?
Die Aktionäre der Augsburger Patrizia Immobilien AG sind sauer, weil es keine Dividende gibt. Und dann soll die Patrizia Grundinvest auch noch 11 Millionen Euro zuviel für die Malakoff-Passage in Mainz gezahlt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Banken-Strafzins für alle ist unzulässig
Bei bestehenden Verträgen sind ein Negativzins oder neue Gebühren gar nicht erlaubt. Diese Ansicht vertritt Tobias Tröger, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Goethe-Universität Frankfurt. Mehr im Forum.

POC: Restart mit Kapitalnachschuss oder Schadensersatzklagen
Was ist für die POC-Anleger besser: Ein Restart mit Nachschüssen oder Schadensersatzklagen? Einige Argumente lesen Sie im Forum.

Opel-Übernahme ohne Auflagen
Bei der Opel-Übernahme durch PSA kommen bei der EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf. Mehr im Forum.

BGH: Bei Nichtanmeldung EEG-Einspeisevergütung zurückzahlen
Der BGH bestätigte den Anspruch des Netzbetreibers auf Rückzahlung von Einspeisevergütung wegen unterbliebener Meldung einer Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur. Mehr im Forum.

BKA: Neue Fälle von CEO-Betrug
Das BKA warnt vor gefälschten E-Mails der Domain @ceopvtmail.com, in denen zu Auslandsüberweisungen aufgefordert wird. Mehr im Forum.

BKA wertet Panama Papers aus
Das BKA, das Finanzministerium Hessen und die Frankfurter Staatsanwaltschaft werten nun gemeinsam die Panama Papers strafrechtlich aus. Mehr im Forum.

BGH: Kreditgebühren bei Unternehmerkrediten unzulässig
Am 4. Juli 2017 hat der BGH die formularmäßig vereinbarten Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen für unzulässig erklärt. Die Einzelheiten im Forum.

Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds stark gespreizt
Eine FMA-Studie ergab: Die Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds ist stark gespreizt, aber nach Risiko konsistent. Fast so wie auf dem deutschen Markt. Mehr im Forum.

Steuertransparenz für Konzerne: Schlupfloch inklusive
Das EU-Parlament hat in einer ersten Abstimmung dafür plädiert, dass es eine globale Steuertransparenz geben muss für Konzerne, die in der EU tätig sind. Aber mit Schlupfloch. Mehr im Forum.

Provisionsabgabeverbot aufgehoben, aber nur für wenige Wochen
Seit dem 1. Juli 2017 ist das Provisionsabgabeverbot aufgehoben.  Aber nur für kurze Zeit. Mehr im Forum.

Warnung vor Trader Option888 aus Samoa
Premium User Taravana aus Niedersachsen kann die negativen Erfahrungen über den Trader Option888 aus Samoa nur bestätigen. Mehr im Forum.

Eisbrocken vom Himmel ins Häuserdach
In den Streit, wer zahen muss, hat sich nun auch Private User Struckischreck mit gewohnt scharfer Zunge eingemischt.

Mit über 55 Jahren aus der PKV in die GKV wechseln
User Finanzpraxis aus London bietet einen Check an, ob man als Deutscher auch mit über 55 Jahren noch aus der privaten Krankenkasse in die gesetzliche wechseln kann.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.