Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Klara Roth (Seite 1 von 3)

weeCONOMY AG des Bayern Cengiz Ehliz: In Tschechien illegal 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

22. May 2018

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

mit einer künstlichen Einkaufs-Bonus-Währung namens wee sollen Besucher des Bad Tölzer Eisstadions bald ohne Bargeld ihren Eintritt bezahlen. Sie zeigen einfach eine weeCard oder weeApp vor, die ihnen von örtlichen Händlern beim Einkaufen als Cashback aufgeladen werden. In den nächsten 5 Jahren soll das in 25 europäischen Stadien möglich sein. Doch in Tschechin ist der bayerische Initiator Cengiz Ehliz gescheitert. Die tschechische Nationalbank hat darauf hingewiesen, dass die in der Schweiz angesiedelte weeCONOMY AG von Mehrheitsaktionär Ehliz keine Genehmigung für ihre Tätigkeit in Tschechien besitzt.

Wir baten Ehliz um eine Stellungnahme. Vergeblich. Sein Unternehmen hatte allerdings im November 2017 öffentlich bekanntgegeben: „Schon seit einigen Jahren müssen wir leider feststellen, dass der Founder und Visionär unseres Projektes wee massiv diskreditiert wird.“ Dieses gezielte Mobbing fokussiere den Privatmann und den „erfolgreichen Geschäftsmann und Unternehmer Cengiz Ehliz“. Wie erfolgreich Ehliz tatsächlich war, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

WeeCONOMY AG von Cengiz Ehliz in Tschechien illegal 

Die weeArena Bad Tölz soll das erste bargeldlose Stadion der Welt werden. Ob man schon beim groß angekündigten Boxkampf-Event am 2. Juni 2018 mit der weeCard und der weeApp dort bezahlen kann, ist gleich aus mehreren Gründen fraglich. Lesen Sie unseren Artikel.

Betrugsermittlung gegen P&R: Phantom-Container über Briefkastenfirma auf Bermuda gekauft?

Zehn Jahre lang kam die Investmentgesellschaft P&R AG mit ihrem vermeintlichen Container-Schneeballsystem durch, weil alle Ausschüttungsverpflichtungen an die Direktanleger immer korrekt bedient wurden. Bis die Bombe mit dem totalen Vertriebsstopp im März 2018 geplatzt war. Die Prüfung der Bücher endete nun im Mai mit einem Schock. Lesen Sie unseren Artikel.

BuyOne: Vertriebspyramide lockt mit Luxuswagen und 6.000 Euro die Woche

Vor kurzem soll es eine geheime Vertriebsschulung mit dem in London lebenden Hessen Daniel Shahin (Ex-Maklerpool Carpediem und Anbieter gescheiterter GarantieHebelPlan-Fonds) in Hamburg für eine neue Vertriebspyramide gegeben haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG: Baufinanzierung mit Sonnenscheingarantie?

Die Bank, die laut Eigenwerbung den Menschen und Unternehmen zur Seite stehen will, berumpst erst einen Immobilien-Kunden durch Fehlbuchungen und mutmasslich zu hohe Zinsen und will dann nicht mal klein beigeben, wenn sie dabei erwischt wurde. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
Versicherungsmaklererlaubnis kann bei Betrug widerrufen werden
Der saarländische Gerichtshof hat für Recht erkannt, dass es in Ordnung ist, wenn die Industrie- und Handelskammer (IHK) die Versicherungsmaklererlaubnis eines Maklers widerruft, nachdem dieser wegen Betrugs verurteilt wurde. Den Fall lesen Sie im Forum.

Uralte Betrugsmasche: Einem Makler drohen zehn Jahre Haft
Einem Makler drohen zehn Jahre Haft. Der Vorwurf des Staatsanwaltes lautet gewerbsmäßig schwerer Betrug und Fälschung von Beweismitteln. Die Ausmaße des Prozesses sind imposant, die Betrugsserie lief sechs Jahre und verursachte 400.000 Euro Schaden. Das Vorgehen des Betrügers war so simpel, dass es den Versicherern die Schamesröte ins Gesicht treiben müsste. Mehr im Forum.

Der Weg in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), ist für Hamburgs Beamte geöffnet
Die Bürgerschaft der Freien uns Hansestadt hat nun das entscheidende OK gegeben, dass die Staatsdiener sich auch gesetzlich versichern können, statt individuelle Beihilfe zu erhalten.

Envion AG: Krypto-Chaos auf allen Ebenen
Erst im vergangenen Oktober wurde das Unternehmen im Schweizer Kanton Zug von Verwaltungsratschef Matthias Woestmann gegründet. Es wurden mehr als 100 Millionen US-Dollar eingesammelt – gegen die Ausgabe von Envion-Tokens für je 1 Dollar. Eigentlich sollten mit dem Geld mobile Container-Kraftwerke finanziert werden. Doch um das Geld ist ein hässlicher Krieg mit einem Geschäftspartner entbrannt. Mehr im Forum.

Durch Tee gedeckter Coin aus China? – Durchsuchung
Die chinesiche Polizei hat das sechsköpfige Team von PEB verhaftet. Sie sollen mit dem Pu-Erh-Coin insgesamt 3.000 Investoren um 47 Millionen US-Dollar betrogen haben. Mehr im Forum.

Großkreditverbot der Oyak Anker Bank GmbH wieder aufgehoben
Die BaFin hat das gegen die Oyak Anker Bank GmbH verhängte Großkreditverbot vom 2. Januar 2018 am 16. Mai 2018 aufgehoben. Den Grund lesen Sie im Forum.

Wertvolles OLG-Urteil für Schiffsfonds-Anleger der Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG
Die Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG der ostfriesischen Oltmann Gruppe GmbH & Co. KG aus Leer in Niedersachsen ist wegen Prospektfehlern zu Schadenersatz verurteilt. Warum das so wertvoll für die Anleger ist, lesen Sie im Forum.

Mainkas Solution Group: Dubiose Zahlungsaufforderung
Aktuell versetzen Schreiben der „Mainkas Solution Group“ Verbraucherinnen und Verbraucher in Schrecken. Darin wird behauptet, „dass sich in der Bundesrepublik Deutschland mehrere Sammelklagen von verschiedenen Gewinn- und Zeitschriftenverlagen gesammelt haben“. Mehr im Forum.

Schock für 54.000 P&R-Anleger – Was CLLB Anwälte raten
Der P&R-Skandal aus dem bayerischen Grünwald weitet sich aus. Eine Millionen Container existieren nicht. Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt. Lesen Sie, was die CLLB Anwälte aus München und Berlin dazu sagen, im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 15 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Beste Schwarzgeld-CD-Steuerfahnder wechseln zu Deloitte Legal

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

26. Jan 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es fällt ein bisschen auf: Immer wenn die CDU das Ruder übernimmt, verschwinden Deutschlands beste Steuerfahnder ins gegnerische Lager. Das war 1999 in Hessen so, als die sogenannte Frankfurter Bankentruppe für paranoid erklärt und zwangspensioniert wurde, nachdem sie sich anschickte, eine Steuer-CD auszuwerten, auf der eine 10 Millionen Euro schwere CDU-Stiftung namens Zaunkönig in Liechtenstein vorkam.

Und das ist jetzt 2018 in NRW so, nachdem die Wuppertaler Behördenspitze federführend in  Deutschland schon 11 Schwarzgeld-Steuer-CDs angekauft hatte. Am 28. Februar 2018 wechselt die Behördenleitung zu Deloitte Legal, um deren Klienten bei Durchsuchungen durch Steuerbehörden zur Seite zu stehen. Die SPD-Opposition in NRW sieht den Grund in einem verlorenen politischen Rückhalt der Behörde und hält den Termin für einen Feiertag für Steuersünder: „Bei den Steuersündern werden jetzt ein paar Champagner-Korken knallen.“  Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Schwarzgeld-CD-Käufer NRW verliert beste Steuerfahnder an Deloitte Legal 

Dreifaches Gehalt und moderate Altersabsicherung. Deloitte Legal aus Düsseldorf feiert die Abwerbung der Spitzenbeamten für ihre Großkunden. Der Markt mit Offshore-Trusts boomt trotz Panama oder Paradise Papers. Lesen Sie unseren Artikel.

Olive Tree Farmers GmbH: Spanische Grundstücksdeals von Thomas Lommel geplatzt 

Nach dem Aus in der Schweiz platzten auch in Deutschland die spanischen Grundstücksdeals des deutschen Oliven-Gurus Thomas Lommel. Er will aber die Landkäufer nicht mit Geld, sondern mit außerbörslichen Pennystockaktien seines erst im Vorjahr gegründeten US-Unternehmens abspeisen. Lesen Sie unseren Artikel.

B & C AG (ArbeitsGemeinschaft): Vom verurteilten Solar-Verkäufer zum Verkaufs-Coach? 

Wenn der Solar-Experte Udo Rödig mit seiner Verkaufsmasche (Stromertrag statt Sachanteile) von Bank, Staatsanwaltschaft und Landgericht Hof missverstanden wurde, wie er meint, dann wird er halt Verkaufs-Trainer. Lesen Sie unseren Artikel.
PwC Schweiz und das Offshore-Konstrukt für serbischen Minister Nenad Popovic 

Die Schweiz weist bei der Geldwäsche-Abwehr gegenüber Deutschland und dem gesamten EU-Raum eine Besonderheit aus, die von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern scheinbar schamlos ausgenutzt wird. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Grünewerte Wertzins 2 GmbH zur Zahlung verurteilt
Die bayerische Grüne Werte Energie GmbH bot Beteiligungen an Tochterfirmen durch nachrangige Namensschuldverschreibungen an. Zum Beispiel 2014 für die Grüne Werte WERTZINS 2 GmbH. Doch dort blieb die versprochene Auszahlung von 110 % des valutierten Anlagebetrages nach zwei Jahren Laufzeit aus. Ein Anleger gewann jetzt einen Schadensersatzprozess. Mehr im Forum.

Geschlossenen Fonds: Eine Entscheidung, die es so noch nicht gab
In dem Verfahren vor dem OLG Düsseldorf stimmten die Richter einem Notverkauf des Golf- und Tageshotels Wiesensee durch den Immobilienfonds Medico 44 des Emissionshauses Gebau dennoch zu, obwohl eine einfache Abstimmungs-Mehrheit der Fondsgesellschafter, wie sie vorlag, für den Verkauf gar nicht ausgereicht hätte. Den Grund lesen Sie im Forum.

General Electric in der Krise
Das Unternehmen verzeichnet in einem Quartal ein Minus von zehn Milliarden US-Dollar (8,1 Milliarden Euro). Es wird immer wieder über eine Aufspaltung des Siemens-Konkurrenten spekuliert. Mehr im Forum.

Verbrauchsangaben bei Fahrzeugen sind wertlos
Die Kunden beim Autokauf zu täuschen, scheint ein Geschäftsmodell der Autohersteller zu sein. Der International Council On Clean Transportation (ICCT) hat bei einer Prüfung heraus gefunden, dass bei europäischen Neuwagen eine Kluft zwischen den Verbrauchsangaben der Hersteller und dem tatsächlichen Verbrauch besteht. Mehr im Forum.

Laudamotion: Niki soll unter neuem Namen fliegen
Niki Lauda sicherte den Beschäftigten nach deren Angaben reguläre Anstellungsverträge zu. Der Betriebsrat ist jedoch skeptisch. Die Gründe lesen Sie im Forum.

Kreuzfahrtanbieter: Undurchsichtige Preisregeln und Tricksereien mit dem Trinkgeld
Kreuzfahrturlauber werden mit Schnäppchen gelockt, doch hinterher werden sie moralisch unter Druck gesetzt. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befindet sich 1 neuer Eintrag in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Udo Rödig: Vom verurteilten Solar-Verkäufer zum Coach? 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

23. Jan 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

der Bayer Udo Rödig wollte besonders schlau sein. Er warb mit Photovoltaikanlagen ohne eigene Dächer. Doch Rödig verkaufte keine Anteile an einer Solaranlage im griechischen Makedonien. Rödig verkaufte nur den Spitzenertrag aus dem Verkauf des dort produzierten Solarstromes.

Damit kann er nach seiner eigenen Auffassung ja gar kein Anlagebetrüger sein, wie die Staatsanwaltschaft Hof in ihrer Anklage behauptete, nachdem die Bank ihn anzeigte. Rödig soll eine halbe Million Euro eingesammelt haben, aber etwa 300.000 Euro für sich privat verwendet haben. Dafür wurde er jetzt verurteilt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Udo Rödig B & C AG (ArbeitsGemeinschaft): Vom verurteilten Solar-Verkäufer zum Verkaufs-Coach? 

Wenn der Solar-Experte Udo Rödig mit seiner Verkaufsmasche (Stromertrag statt Sachanteile) von Bank, Staatsanwaltschaft und Landgericht Hof missverstanden wurde, wie er meint, dann wird er halt Verkaufs-Trainer. Lesen Sie unseren Artikel.

PwC Schweiz und das Offshore-Konstrukt für serbischen Minister Nenad Popovic 

Die Schweiz weist bei der Geldwäsche-Abwehr gegenüber Deutschland und dem gesamten EU-Raum eine Besonderheit aus, die von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern scheinbar schamlos ausgenutzt wird. Lesen Sie unseren Artikel.

Pallas Capital Advisory AG: Playboy Investmentbanking aus Wien 

Wie gewinnt man reiche Investoren aus Osteuropa und den GUS-Staaten für Beteiligungen oder Mezzanine-Kapital für mittelständische Firmen im deutschsprachigen Raum? Der Wiener Investmentbanker Dr. Florian Koschat mimt den Playboy und hat damit Erfolg, auch in Deutschland. Lesen Sie unseren Artikel.
Mord an mutmaßlichem Forex-Trading-Betrüger Helmut Renger? 

Mit geprellten Anlegern ist wahrlich nicht zu spaßen. Die Berliner Staatsanwaltschaft geht inzwischen davon aus, dass der seit Oktober 2017 vermisste Online-Devisen-Händler Helmut Renger aus Berlin Wilmersdorf aus Rache wegen eines mutmaßlichen Schneeballsystems ermordet worden sein könnte. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Portugal: Europas neue Steueroase
Die Regierung Portugals will das Land zur Steueroase machen und so sanieren. Zahlreiche Vergünstigungen für Einwanderer locken an die Algarve. Madonna zog mit ihrem Sohn von New York nach Lissabon. Mehr im Forum.

Ein spannender Bieterprozess geht zu Ende, und die Fluggesellschaft Niki kehrt zu Niki Lauda zurück
Mit dem überraschenden Zuschlag für Lauda dürfte ein spannender Bieterprozess zum Ende kommen. Mehr im Forum.

Norbert Doll (Lead Equities, Solcom) erteilt Belegschaft GoMoPa-Verbot
Weil Magister Norbert Doll aus Wien sich schwer tut, seinen Investoren die dienstlich abgerechneten Privatreisen und sein Solcom-Bilanzsystem aus mutmaßlichen Scheinselbständigkeiten zu erklären, soll er kurzerhand der Belegschaft GoMoPa.net und überhaupt jeden Kontakt zur Presse verboten haben.

Blockchain, TGE, ICE, Bitcoin, Ether und jetzt Hashgraph?
CLLB erklärt die neue Entwicklung aus dem Bereich der Blockchaintechnologie. Mehr im Forum.

Degussa Bank: Kein Zusatzentgelt für vorzeitige Kreditrückzahlung
Degussa-Kunden sollten für die Abwicklung einer einvernehmlichen vorzeitigen Rückzahlung eines Immobiliendarlehens 300 Euro zahlen. Damit wollte sich die Bank ihren vermeintlichen Verwaltungsaufwand bezahlen lassen. Das wurde jetzt gerichtlich untersagt. Mehr im Forum.

Kaffeefahrten: Nicht nur Heizdecken, sondern auch Finanzdienstleistungen werden angeboten
Auf Kaffeefahrten werden nicht nur Heizdecken, sondern auch Finanzdienstleistungen angeboten. Jährlich nehmen ca. fünf Millionen Deutsche an diesen Kaffeefahrten teil.

Pensionsfonds der EU-Abgeordneten droht Pleite
Aus einer Stellungnahme des Generalsekretärs des EU-Parlaments, Klaus Welle, für den Haushaltskontrollausschuss geht hervor, das einem früherer Pensionsfonds der EU-Abgeordneten die Pleite droht. Mehr im Forum.

Glückskäfer Reisen insolvent: Müssen Kunden um ihr Geld fürchten?
Viele Urlauber sind geschockt, der Reiseveranstalter Glückskäfer Reisen aus Berlin Wilmersdorf ist pleite. Die wichtigsten Fragen beantwortet die Reiserechtsexpertin Sabine Fischer-Volk im Forum.

Internetshops/Ferienwohnungen: Drei Onlinebetrüger verhaftet, 40 Bitcoins sichergestellt
Den drei von der Staatsanwaltschaft Mannheim Verhafteten wird vorgeworfen, über Internetshops Kunden um rund 300.000 € geprellt zu haben.  Wie die Masche funktionierte, lesen Sie im Forum.

ERGO will 1.300 Mitarbeiter feuern
Die Kosten müssen runter. In den nächsten vier Jahren wird der Düsseldorfer Konzern Ergo laut internen Planungen knapp 260 Millionen Euro einsparen müssen. Mehr im Forum.

Ergo-Vorstand Stephan Schinnenburg wegen Missverhaltens freigestellt
Stephan Schinnenburg habe gedroht, jeden zu erschießen, der die Vertriebsziele in Frage stellen würde. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befindet sich 1 neuer Eintrag in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Instone Real Estate Group: Börsengang mit Schrottimmobilienwurzeln? 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

15. Dec 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wenn das so einfach ginge. Man ändert einfach den Namen von der Leipziger GRK-Holding GmbH in die Leipziger Instone Real Estate, und schon kann man mit reiner Weste an die Börse gehen? Wohl kaum. Aber vielleicht hat ja Finanzinvestor Saul Goldstein aus Berlin, der die GRK-Holding GmbH über seine ActivumSG mit Sitz auf der Ärmelkanal-Insel Jersey gekauft hat, gar nicht gewusst, was er sich mit der GRK für ein Erbe einfing.

Der GRK-Gründer Steffen Göpel und sein autodidaktisch herangezogener Geschäftsführer Torsten Kracht sollen nichts anbrennen lassen haben. Wenn  es in Leipzig um Schrottimmobilien-, Untreue- und Schmiergeldäffären ging, sollen sie nicht weit gewesen sein. Lesen Sie unseren Artikel über ein weiteres Stück Sachsensumpf. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Schrottimmobilienwurzeln?

Dass nun ein Unternehmen mit 1.000 verkauften Wohnungen im Jahr und einem Umsatz von 450 Millionen Euro und den damit erreichten 3. Platz als Wohnentwickler in Deutschland seriös ist, kann man im Fall der Instone Real Estate aus Leipzig wohl leider nicht sagen. Lesen Sie unseren Artikel.

Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit Umwelt, Rohstoffen und Erneuerbaren Energien

Dr. Sven Steiner aus Hamburg hat sich bei drei millionenschweren Ansparplänen verzockt. In seinem vierten Ansparplan mit einem Ziel von 30 Millionen Euro hat er sich was Neues einfallen lassen, damit er nicht unbedingt zurückzahlen und ausschütten muss. Lesen Sie unseren Artikel.

Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnlose Gallium-Sparpläne? 

Die Verwaltungsräte der Schweizer Golden Gates AG Sohn Constantin Behr und Vater Herbert Behr aus Sachsen stehen angeblich mit  ihren Namen für Werte wie Sicherheit, Transparenz und Bodenständigkeit. Dem stehen allerdings Hinweise auf Drücker-Kopplungsgeschäfte beim Schmucktausch in Gold sowie undurchschaubare und später als Privatanleger gar nicht handelbare Technologiemetall-Warenkörbe entgegen. Lesen Sie unseren Artikel.
Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für adcada.shop Zins 1 – Investment 
Der Schweizer Ex-Post-Mitarbeiter Benjamin Kühn braucht etwa 1,5 Millionen Euro für seine Expansionspläne eines Erlebnis-Modehauses im Gewerbegebiet Bentwisch und einen ersten städtischen Shop in Rostock. Gegenüber Nachrangdarlehen-Investoren greift er dabei leider in die Bluff-Kiste.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Achtung Steuern! Handel mit Kryptowährungen
Beim Handel mit Bitcoins, Bitcoin-Cash, Ethereum, Light Coin sollte man wissen: Wie wird der Handel mit Bitcoins steuerlich beurteilt? CLLB berät Anleger und Investoren im Forum.

Beate Uhse: Unternehmen stellt Insolvenzantrag
Dem Erotikhändler Beate Uhse droht die Zahlungsunfähigkeit, das Unternehmen stellt deshalb Insolvenzantrag. Das Unternehmen will sich nun in Eigenregie sanieren.

Erfahrungen mit Peter Dirk Lippens
„Wer hat Erfahrungen mit Peter Dirk Lippens (Belgien) gemacht?“, fragte gestern der Schweizer Profi User Balschun. Lesen Sie die heutige Antwort von Private User Struckischreck aus Bayern im Forum.

Gas und Strom statt Kredite: Immer mehr Geldhäuser suchen nach anderen Einnahmequellen
Die anhaltende Nullzinspolitik der Notenbanken bringt die Geldhäuser in Bedrängnis. Daher werden die sonstigen Erträge an Bedeutung gewinnen. Demnach sollen Erträge aus Nebengeschäften wie der Immobilienvermittlung, dem Vertrieb von Gas und Strom oder der Bargeldlogistik bis zum Jahr 2025 rund zehn Prozent der Gesamteinnahmen ausmachen. Lesen Sie die Ergebnisse einer Expertenstudie im Forum.

PSD2 & Open-Banking birgt enorme Sicherheitsrisiken
Für den Finanzdienstleistungssektor bricht die Zeit des Open Banking an. Die Öffnung der Banken und die Offenlegung von Kundendaten für Drittanbieter bringen zusätzliche Sicherheitsrisiken mit sich. Mehr im Forum.

Projekt der Plattform Zinsland: Insolvenz eröffnet
Im September 2017 stellte sich heraus, dass die Conrem-Ingenieure GmbH vorläufige Insolvenz angemeldet hatte. 274 Anleger steckten ihr Geld in das Projekt Luvebelle. Nun gibt es weitere schlechte Nachrichten. Mehr im Forum.

Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Deutsche Lufthansa ist geplatzt
Die Lufthansa konnte die Zweifel der EU-Kommission bei der Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki nicht aus dem Weg räumen. Mehr im Forum.

Investoren des insolventen Containermanagers Magellan bekommen erste Zahlung
Nach der Pleite im Frühjahr 2016 macht der Insolvenzverwalter nun erstmals die Kasse auf.

Kriminelle Abzocker-Masche: Verbraucherschützer warnen vor vermeintlichen Streaming-Angeboten
Marktwächter-Experten meldeten ein Netzwerk mit über 40 vermeintlichen Video-Streaming-Webseiten an die Behörden. Mehr im Forum.

Fraport AG: Durchsuchung wegen Korruptionsverdachts
Mehrere Fraport-Mitarbeiter werden der Bestechung von Amtsträgern beschuldigt. Mehr im Forum.

Versicherer müssen sich auf mehr Regulierung einstellen
Die EU-Aufsichtsbehörden werden Provisionszahlungen von Asset Managern bei Fondspolicen künftig genauer überwachen. Mehr im Forum.

Markus Frick: neuer Deckname Stefan Zapf?
Der gefeierte Börsenguru von einst ist heute ein verurteilter Betrüger. Unter den Decknamen Stefan Zapf scheint er aber immer noch am Zuge zu sein. Mehr im Forum.

Golde Gates AG: Kommentar von Struckischreck
Lesen Sie den Kommentar von Private User Struckischreck aus Bayern zu den mutmaßlichen Drücker-Goldgeschäften und sinnlosen Gallium-Sparplänen der Golden Gates AG aus der Schweiz und dem sächsischen Görlitz im Forum.

Anwalt in U-Haft: Schummelei bei Insolvenzen
Ein Bayreuther Rechtsanwalt soll aus mehreren Insolvenzverfahren mehr als zwei Millionen Euro für sich erschlichen haben.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Banx Trading GmbH: MLM-Rente mit Social Trading Roboter Hanse M1310?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

01. Dec 2017
Liebe(r) Leser(in),
der von einer „Hanse Asset Management Limited“ aus London erfundene Social Trading Roboter, der nur den Empfehlungen der erfolgreichsten Sozial Media Trading Plattformen folgt, hat die Vorprüfung bei der Frankfurter Schnigge Wertpapierhandelsbank SE bestanden, wie uns Bankdirektor und Großaktionär Florian Weber gestern mitteilte.  Weshalb die Bank auf sämtliche sonstige Gebühren verzichtet und nur eine Erfolgsbeteiligung an der Performance des Handelskontos von 15 Prozent plus Mehrwertsteuer verlangt. Ab 10.000 Euro kann man einsteigen.

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

Ob der Social Trading Roboter funktionieren wird, können wir nicht einschätzen. Aber wie wir von einem Informanten erfuhren, soll der Roboter benutzt werden, um eine Vertriebspyramide aufzubauen, die von Empfehlungsprovisionen lebt. Der Nepp soll dabei sein, dass den Anlegern aus der Pyramide (Multi Level Marketing) und dem Handelskonto eine Rente versprochen werde. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Banx Trading GmbH: MLM-Rente mit Social Trading Roboter Hanse M1310?

Zahle 10.000 Euro und bringe Deine Freunde dazu, dasselbe zu tun. Und dann lehne dich zurück und kassiere deine Rente. Altbekannte Vertriebscoaches sollen gerade eine MLM-Pyramide starten, wohl um der Düsseldorfer Banx Trading GmbH aus der bilanziellen Überschuldung zu helfen. Lesen Sie unseren Artikel.

Fallensteller Dr. h.c. Dirk Griesdorn: Von Bonofa, über Centauri Coins, GDM 2.0 bis MoELA-Seminare

Wer mit Ehrendoktor Dirk Griesdorn aus Bottrop in der Steiermark oder in Antalya singt, klatscht und auf Bäume klettert, mag Spaß haben. Doch der Spaß stürzt viele in finanzielle Not. Lesen Sie unseren Artikel.

Canada Gold Trust: Unheil-Duo Stefan Klaile (Xolaris) und Gebühren-König Rudolf Döring (SWM AG) 

Was mutet Fonds- und Treuhandmitgesellschafter Stefan Klaile aus Konstanz den 3.5000 Canada Gold Trust Anlegern noch alles zu? Mit dem neuen Fondsgeschäftsführer Dr. h.c. Rudolf Döring ließ Klaile die Anleger ins offene Messer laufen. Der Gebührenfuchs fordert 30 Prozent der Ausschüttungen zurück, damit die Verwaltung weiterleben kann. Lesen Sie unseren Artikel.
Magellan sind nun Buss Container: Direktanleger verloren 190 Millionen Euro 
Der Kauf der Magellan Container durch den Konkurrenten Buss ist nur die halbe Rettung. Laut Magellan-Gläubigerausschuss-Mitglied Rechtsanwalt Peter Mattil sollten sich Magellan-Alleininhaber und Ex-Boss Carsten Jans und sein Wirtschaftsprüfer warm anziehen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Frankenkredite: Gute Argumente für Schadensersatz
Die Anwälte Wolfgang Haslinger und Clemens Irrgeher haben in einer Untersuchung herausgefunden, warum die Frankenkredite nicht funktionieren konnten und weshalb auch keine Verjährung für Regressforderungen bestehen würden. Mehr im Forum.

Verbrauchern werden ihre Lebensversicherungen abgeschwatzt
Ist der Anwalt ein Auslaufmodell? Verbrauchern werden ihre Lebensversicherungen „abgeschwatzt“. Dahinter steckt nicht die reine Menschenfreundlichkeit. Es schießen immer mehr Rechtsdienstleister aus dem Boden, die mit der Rechtsberatung durch eine kompetente und vertrauenswürdige Kanzlei nicht mehr viel zu tun haben. Mehr im Forum.

Opel-Kauf: Die Franzosen wollen rund die Hälfte des Kaufpreises zurück
Die milliardenschwere Übernahme des chronisch defizitären Autobauers Opel durch PSA Peugeot Citroën könnte vor Gericht landen. Der Autobauer Peugeot hat Opel für 1,3 Milliarden Euro von General Motors übernommen. Jetzt wollen die Franzosen offenbar rund die Hälfte des Kaufpreises zurück. Den Grund lesen Sie im Forum.

Der Verkauf der HSH Nordbank befindet sich auf der Zielgeraden
Die Verhandlungen über eine mögliche Übernahme der angeschlagenen HSH Nordbank nehmen Fahrt auf.Dem bisher in Deutschland eher unbekannte Investor Socrates Capital werden zunehmend größer werdende Chancen eingeräumt, zwei Branchengrößen beim Bieten um die HSH Nordbank auszustechen. Mehr im Forum.

Kryptowährung CTX und Alpha Centauri Inc.
Private User Struckischreck nimmt in seinem Kommentar die angebliche Kryptowährung Centauri Coins aufs Korn.

Unister-Manager: Anwälte fordern Freispruch
Im Betrugsprozeß um das insolvente Internet-Unternehmen Unister hat die Verteidigung Freispruch für die beiden angeklagten Ex-Manager gefordert. Mehr im Forum.

Hanseatisches Fußball Kontor GmbH: Doch Chancen für Nachrangdarlehensgeber
Rechtsanwalt Ralf Buerger aus Westfalen fand heraus, warum die Nachrangdarlehens-Geber sich im Fall der insolventen Hanseatischen Fußball Kontor GmbH nicht hinten anstellen müssen. Mehr im Forum.

Seltene Erden aus China: Prozeß gegen Schweizer Schein-AG-Gründer
Am 11. Dezember 2017 beginnt vor dem Landgericht Darmstadt ein Strafprozess gegen einen 66jährigen Schweizer Schein-AG-Gründer, der damit einen vorbörslichen Aktienschwindel ermöglicht und bandenmäßig organisiert haben soll. Mehr im Forum.

MDM GROUP AG: Vorsicht Fake-Meldung?
Angeblich will eine Londoner Firma frisches Geld in die Kasse der insolventen Schweizer MDM Group AG pumpen. Der BSZ e.V. warnt davor, der Meldung Glauben zu schenken. Mehr im Forum.

Air-Berlin-Tochter Niki: Brüsseler EU will die Übernahme durch Lufthansa aus Wettbewerbsgründen verbieten
Der wichtigsten noch aktiven Air-Berlin-Tochter Niki droht das Aus. Mehr im Forum.

Noch ein Betroffener im Fall Peter Paul Adam 
Profi User Brexendorff aus Dubai sucht Kontakt zu Opfern und Helfern im Fall des UK-Firmengründers Peter Paul Adam. Mehr im Forum.

PmK Nachrangdarlehen: Prokon-Gründer Carsten Rodbertus, offizieller Berater der PmK GmbH
Rechtsanwalt Ralf Bürger aus Hagen in Westfalen warnt vor den Nachrangdarlehen an die PmK aus Magdeburg. Mehr im Forum.

Betrug: Werden Sie kein Finanzagent!
Im Internet kursieren unseriöse Jobangebote, welche einen schnellen und hohen Nebenverdienst bei einfacher Arbeit versprechen. Wer hier antwortet und den Job annimmt, kann schnell zum sogenannten Finanz- oder Warenagenten und somit für Geldwäsche missbraucht werden. Mehr im Forum.

Future Business KGaA (Fubus): Anleger dürfen auf eine erste Abschlagszahlung hoffen
Rund 28.000 geschädigte Anleger der Future Business KGaA (Fubus) können im Frühjahr 2018 mit einer ersten Quotenzahlung von fünf bis sechs Prozent ihrer Forderungen rechnen. Mehr im Forum.

Kaminbau: Deutsch-Polnisches Verbraucherinformationszentrum warnt vor Bestellungen auf www.kamine.pl
In der letzten Zeit wandten sich viele verzweifelte Verbraucher an das Deutsch-Polnische Verbraucherinformationszentrum (VIZ) der Verbraucherzentrale Brandenburg. Sie hatten den Handwerker Robert Pawelczuk aus Kostrzyn an der Oder mit dem Einbau eines Kamins beauftragt und bei Vertragsschluss 50 Prozent des Preises angezahlt. Mehr im Forum.

Herando.com: Werbepartnerschaften nutzlos?
User So11 (Makler für Baufinanzierungen) fiel auf eine Werbepartnerschaft mit dem Portal Hernando.com des Zittauer Spielhallen-Königs Willi Hermann Hinsche herein. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

S&K zapfte sogar den Polizeicomputer an

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

04. Oct 2017
Liebe(r) Leser/in,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wenn der Frankfurter Ex-S&K-Boss Stephan Schäfer etwas gut konnte, dann lügen. Mit geschönten Immobilienbewertungen eines gekauften Architekten und TÜV-SÜD-Prüfers täuschte Schäfer 11.000 Anleger, die letztlich 240 Millionen Euro verloren. Seinen für 7 Millionen Euro gekauften Vertrieb des Münchner Fondshauses DCM Deutsche Capital Management AG log er auf folgende Weise an, wie er 2012 der S&K-Führungsriege schrieb (Fehler im Original):

„sollten wir vielleicht sogar selber aktiv in den medien verbreiten das wir erpresst werden von maurischat? Dann haben seine berichte gegen uns keine wirkung mehr!?“ DIE ZEIT hatte ein offenes Ohr für die Lüge und ein taubes für die Wahrheit. Sein Kompagnon Jonas Köller leistete sich einen Privatdetektiv, lesen Sie mal in unserem Artikel warum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

S&K zapfte sogar den Polizeicomputer an

S&K bekämpfte Konkurrenten und Kritiker mit allen Mitteln und schreckte auch nicht vor kriminellen Methoden zurück. Ihre Munition bezogen Stephan Schäfer und Jonas Köller direkt aus dem Polizeicomputer. Lesen Sie unseren Artikel.

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Kay Rieck zahlt seine Zinsen wieder nur in Aktien

Lesen Sie mal, wie sich der in Dubai lebende Kay Rieck (Chef der Deutschen Oel & Gas AG und der Deutschen Oel & Gas S.A.) um die Zinszahlung an die Inhaber der von ihm initiierten Namensschuldverschreibung ECI Nummer 7 aus Stuttgart drücken will.

Celos Invest AG: Kasse machen mit Pfandbriefen aus der Haager Landkriegsordnung?

Ein geheimer Verein einer Mecklenburgerin soll schon an 4.000 Anleger aus Deutschland und Österreich für 45 Euro Pfandbriefe verkauft haben, die Ansprüche auf Entschädigung nach der Haager Landkriegsordnung enthalten. Und die Pfandbrief-Rallye geht weiter.
Walnussbetrug? Ex-S&K-Vetriebsboss Petro Demos in Griechenland verhaftet, Prozess in Frankfurt
Der per internationalem Haftbefehl gesuchte ehemalige S&K-Vertriebsleiter, der Grieche Petro Demos (54, Geburtsname Petros Ntemos) aus dem hessischen Großheubach, wurde im Mai diesen Jahres in Griechenland verhaftet, nach Deutschland ausgeliefert und steht seit Mittwoch wegen mutmaßlichen Anlagebetruges mit griechischen Walnussbäumen in Millionenhöhe vor dem Frankfurter Landgericht.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

AXA: Beitragserhöhung wegen Abhängigkeit des Prüfers unwirksam
Da die AXA keinen unabhängigen Prüfer nutzte, waren die Beitragserhöhungen in den Jahren 2013 und 2014 für die private Krankenversicherung unwirksam, entschied das Landgericht Potsdam in zweiter Instanz. Mehr im Forum.

DOG S.A.: Neuer Börsenversuch von Kay Rieck
Nach dem Delisting in Luxemburg, weil sich Anleger beschwert hatten, versucht der in Dubai lebende Kay Rieck die Aktien der luxemburgischen Deutsche Öl & Gas S.A. nun in Riga (ab 2. Oktober 2017) und in Frankfurt und Stuttgart sowie auf Xetra (ab 5. Oktober 2017) in den Handel zu bringen.

Schwarzarbeits-Razzia bei Ionannis Moraitis?
Bei dem Berliner Skandal-Bauträger Ioannis Moraitis und seiner Gekko Real Estate GmbH, gegen den die Berliner Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Baubetrug ermittelt, soll das Hauptzollamt Berlin schon zum zweiten Mal eine Schwarzarbeits-Razzia durchgeführt haben. Mehr im Forum.

Verbraucherhilfe24: Lizenzgebühren für Dieselgate-Schäden?
Ein Leser fragt: „Dieselgate in aller Munde. Liegen Ihnen Informationen zur Verbraucherhilfe24 vor? Hier werden stattliche 120 Euro Softwarelizenz pro Jahr erhoben.“ Und ob die Infos vorliegen. Mehr im Forum.

Interessante Zusammenhänge bei der Celos Invest AG (Haager Landkriegsordnung)
„Na, das ist ja ein Ding, …was Sie herausgefunden haben“, schrieb ein User. Mehr im Forum.

DAVAG schluckt nächstes Jahr Generali-Vertrieb EVG
Wie die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) von Andreas Pohl bekanntgab, will die DVAG bis Mitte des kommenden Jahres rund 2.800 Mitarbeiter vom Exklusiv-Vertrieb der Generali (EVG) übernehmen. Mehr im Forum.

Crowdinvesting: Es fehlen oft die Bilanzen
Bei vielen Geldeinsammlern fehlt zum Beispiel ein Hinweis auf die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz. Diese ist dann bei manchem geldeinsammelnden Unternehmen nicht nur gewöhnungsbedürftig, sondern würde so manchen Anleger sicherlich auch nachdenklich machen, ob er da überhaupt ein Investment tätigen soll. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Statt fälliger Zinsen nur Aktien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

29. Sep 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

kurz nachdem Kay Rieck aus Dubai am 3. August 2017 auf einer Vertriebsveranstaltung in Stuttgart zugab, dass die luxemburgische Deutsche Oel & Gas S.A. durch die Finanzmarktaufsicht von der Börse delisted wurde, weil sich Anleger beschwert hatten, trat der Frankfurter Lars Degenhart als Vorstand der Deutschen Oel & Gas AG in Stuttgart zurück.

Denn das Dilemma ist, dass die Aktien der deutschen DOG AG als Kapitaleinlage in der luxemburgischen DOG S.A. stecken. Und diese Aktien sollen nun in einer September-Hauruck-Aktion den Inhabern der Namensschuldverschreibung Nr. 7 anstelle von Bargeld für die am 30.9.2017 fälligen Zinsen angedreht werden. Lesen Sie dazu die Empörung eines Altvermittlers in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Kay Rieck zahlt seine Zinsen wieder nur in Aktien

Lesen Sie mal, wie sich der in Dubai lebende Kay Rieck (Chef der Deutschen Oel & Gas AG und der Deutschen Oel & Gas S.A.) um die Zinszahlung an die Inhaber der von ihm initiierten Namensschuldverschreibung ECI Nummer 7 aus Stuttgart drücken will.

Celos Invest AG: Kasse machen mit Pfandbriefen aus der Haager Landkriegsordnung?

Ein geheimer Verein einer Mecklenburgerin soll schon an 4.000 Anleger aus Deutschland und Österreich für 45 Euro Pfandbriefe verkauft haben, die Ansprüche auf Entschädigung nach der Haager Landkriegsordnung enthalten. Und die Pfandbrief-Rallye geht weiter.

Walnussbetrug? Ex-S&K-Vetriebsboss Petro Demos in Griechenland verhaftet, Prozess in Frankfurt

Der per internationalem Haftbefehl gesuchte ehemalige S&K-Vertriebsleiter, der Grieche Petro Demos (54, Geburtsname Petros Ntemos) aus dem hessischen Großheubach, wurde im Mai diesen Jahres in Griechenland verhaftet, nach Deutschland ausgeliefert und steht seit Mittwoch wegen mutmaßlichen Anlagebetruges mit griechischen Walnussbäumen in Millionenhöhe vor dem Frankfurter Landgericht.
Bei verhaftetem Makler Nader Said 18 Millionen Bolivar beschlagnahmt

Seit dem 12. April 2017 sitzt der Syrer Nader Said wegen des Verdachts auf Kreditbetrug und Geldwäsche in der JVA München in U-Haft. Wie konnte Said als bilanziell überschuldeter Immobilienmakler so lange mutmasslich Millionen waschen? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Schlammschlacht um Alno 
In einer juristischen Schlammschlacht um den insolventen schwäbischen Küchenhersteller Alno aus Pfullendorf, der sich auch über Anleihegelder finanzierte,  gehen neue Investoren und geschasste Chefs gegeneinander vor. Hierbei gibt es aber nur Verlierer. Mehr im Forum.Buwog AG: Disziplinaranzeige gegen Ex-Staatsanwalt
Das Gerichtsverfahren gegen den österreichischen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Co. in der Causa des privatisierten Wiener Wohnungsbauunternehmens Buwog AG und des Linzer Terminal Towers dürfte wohl noch im Dezember 2017 beginnen. Erst einmal wurde ein Ex-Staatsanwalt angezeigt. Mehr im Forum.

Infinus Gruppe Prosavus AG: KAP-Anwälte gegen Rückzahlungen von Ausschüttungen
„Die Ausschüttungen aus den Genussrechten sind demnach nicht mit Ausschüttungen aus einer ,klassischen‘ Unternehmensbeteiligung vergleichbar und können somit im Insolvenzverfahren nicht ohne Weiteres zurückgefordert werden“, erläutert Anja Appelt, Geschäftsführerin der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus München. Mehr im Forum.

UBS-Kunden im Visier der Bochumer Staatsanwaltschaft
Die Staatsanwaltschaft Bochum durchsucht seit Mittwoch dieser Woche mehrere deutsche Filialen der Schweizer Bank UBS aufgrund einer von NRW gekauften Steuersünder-CD mit 2.000 vermögenden Kunden.

Bankenhaftung
Profi User excabe, ein IHK-Fachwirt aus dem Berliner Umland, klärt auf, warum es keinen Rechtsanspruch auf Eingreifen des Einlagensicherungsfonds geben kann.

Nordkapital Waldfonds 1: Bank muss Schadensersatz zahlen
Die CLLB-Rechtsanwälte haben wir eine Anlegerin des 2008 aufgelegten Hamburger Nordpapital Waldfonds 1 SilviRom Forest GmbH & Co. KG, der in rumänische Wälder investierte, Schadensersatz in Höhe von 47.750 Euro erstritten. Mehr im Forum.

Vermögensverwalter und kleine Banken: Vorsicht vor eigenen Fonds
Legt ein kleiner Vermögensverwalter oder eine kleine Bank eigene Fonds auf, sollten die Kunden hellhörig werden. Warum, lesen Sie im Forum.

Postbank Finanzberatung: Der Postbank laufen die Kunden weg
Die Postbank hat im Zuge der Gebührenerhöhung im vergangenen Herbst eine wohl beispiellose Abwanderung von Bestandskunden verkraften müssen. Mehr im Forum.

Kryptowährung: Nicht alle ICOs über einen Kamm scheren
Private User MCI Counselor aus Dubai warnt vor einem Tunnelblick der Kritiker.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Bei verhaftetem Makler Nader Said 18 Millionen Bolivar beschlagnahmt

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

 

letzter GoMoPa-Newsletter

27. Sep 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

noch vor 6 Jahren haben wir Robert Anzenberger, den damaligen Chef der PlanetHome Group GmbH aus Unterföhring bei München, gern zitiert. Er setzte sich für einen fairen Wettbewerb ein und warnte vor marktschreierischen Brutto-Renditefallen unseriöser Vermittler von 7 Prozent im Jahr beim Kauf einer vermieteten Wohnung, weil es Sanierungsstaus geben kann, die Miete nicht garantiert sei und Finanzierungskosten die Rendite drücken.

Inzwischen kann man PlanetHome selbst wohl auch nur noch mit Vorsicht genießen, zumindest als seriöser freier Makler oder Vermittler. So soll die mit 50 Millionen Umsatz und 2,2 Millionen Euro Jahresgewinn (2015) ziemlich erfolgreiche PlanetHome Group GmbH, eine Tochter der italienischen UniCredit S.p.A. aus Milano, die eigene Business-to-Consumer-Vertriebsmarke PlanetHyp derart aggressiv pushen, dass Kundendaten, die  von einem freien Vermittler des Maklerpools BCA AG eingereicht worden waren, schon mal intern zur weiteren Bearbeitung über den Schreibtisch zur PlanetHyp gelangt sein sollen. So ist es jedenfalls dem angeschlossenen BCA-Berater Andreas Christ von Christ Konzepte GmbH aus Griesheim passiert, der dann nur noch mit der Hälfte der Provision abgespeist worden sein soll. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Bei verhaftetem Makler Nader Said 18 Millionen Bolivar beschlagnahmt

Seit dem 12. April 2017 sitzt der Syrer Nader Said wegen des Verdachts auf Kreditbetrug und Geldwäsche in der JVA München in U-Haft. Wie konnte Said als bilanziell überschuldeter Immobilienmakler so lange mutmasslich Millionen waschen? Lesen Sie unseren Artikel.

Xolaris Service KVAG: Stefan Klailes ungezügelte Kostenfalle

Nicht nur dass die Staatsanwaltschaft Mannheim gegen den Extreuhänder  und Mitinhaber der Canada Gold Trust Fonds aus Konstanz, Stefan Klaile,  wegen Verdachts auf Betrug und Untreue in Höhe von 40 Millionen Euro ermittelt, auch im neuen Job als externer Kapitalverwalter bei den Landshuter Venture Capital Fonds hat Klaile schon sein wahres Abzockergesicht gezeigt. Lesen Sie unseren Artikel.

Schweizer Börsenguru Dieter Behring: Opfer verlieren ein zweites Mal Millionen

Nach 12 Jahren Strafermittlungen sollten die Opfer des Schweizer Börsengurus nun endlich eine Millionenentschädigung erhalten, doch weil sie die Mandate für ihre teuren Anwälte aufkündigten, wertete das Gericht das als Rückzug ihrer Forderungen. Lesen Sie unseren Artikel.
Der Blutbad-Anrichter Quantum Leben AG: Partner der Frankfurter Rundschau?

Die Quantum Leben AG aus Vaduz präsentiert sich in der Frankfurter Rundschau mit angeblich „exklusiven Vertriebspartnern“, „sicheren Versicherungsprodukten“, „Vermögenssicherung“, „auch für das Alter“.  Die Praxis zeichnet ein anderes Bild von der Quantum Leben AG. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Solarpark Tuningen-Anlage: Bürgerbeteiligung mit Nachrangdarlehen?
Ein Solarpark Tuningen entlang der A81 ist seit einigen Wochen am Netz und produziert bereits kräftig Strom. Die Tuninger Bürger sollen die Chance bekommen, sich daran finanziell zu beteiligen. Doch die Beteiligung ist gar keine. Mehr im Forum.

Axel Hauck: Nach Rauswurf bei Porta Kapitalis noch Spielstättenleiter?
Ein User informierte über die weitere Karriere des Skandal-Vertriebsprofis Axel Hauck aus Haan. Mehr im Forum.Totalverlust: Kunde gab Vermögensverwalter Kontovollmacht
In Lindaus soll vor Gericht ein Fall verhandelt werden, bei dem ein Kunde dem Anlageberater sogar eine Kontovollmacht gab. Der Kunde verlor nahezu sein gesamtes Vermögen – über 200.000 Euro. Kein Einzelfall. Mehr im Forum.

Wattner SunAsset 7 GmbH & Co. KG: Vorsicht Nachrangdarlehen
„Die Nachrangdarlehen werden direkt in die Solarkraftwerke investiert“, verspricht die Emittentin beziehungsweise Darlehensnehmerin Wattner SunAsset 7 aus Köln. Ein leeres Versprechen. Lesen Sie unsere Warnung im Forum.

Assekuranz um Millionenbetrag geprellt
Vor dem Schweinfurter Landgericht müssen sich derzeit vier Makler wegen gemeinschaftlichen Versicherungsbetrugs in Höhe von 3,5 Millionen Euro verantworten. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Audi: Früherer Audi-Manager Giovanni P. bleibt in Haft
Gegen 80.000 Euro Kaution hatte das Landgericht München I den Haftbefehl gegen den früheren Audi-Ingenieur aufgehoben. Aber die Staatsanwaltschaft legte gegen den Beschluss Beschwerde ein. Mehr im Forum.

Kryptowährungen: ICOs sind Bauernfängerei
Für  den Schweizer Adriano B. Lucatelli, Gründer und CEO von Descartes Finance, hat sich eine riesige Blase im Bitcoin gebildet, die früher oder später platzen werde. Sein Für und Wider lesen Sie im Forum.

GLSSTOCKS: Gar nicht in Frankfurt erreichbar
Die Firma GLSSTOCKS bietet auf ihrer Website Interessenten an, Handelskonten zu eröffnen, um mit Devisen und Derivaten – nämlich Differenzkontrakten – zu handeln bzw. zu traden. Das Unternehmen ist aber an der Frankfurter Impressums-Adresse gar nicht erreichbar. Mehr im Forum.

Unterschiedliche Rechtsauffaussangen im Insiderverfahren von Börsenchef Carsten Kengeter
Während sich die Staatsanwaltschaft auf einen Geld-Deal mit Börsenchef Carsten Kengeter einlassen will, bleibt die BaFin hart. Mehr im Forum.

EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II: Research zum Fixkostenblock
Nach Inkrafttreten der Richtlinie im Januar 2018 ist es Vermögensverwaltern nicht mehr erlaubt, von ihren Investmentbanken und Brokern kostenlos Research anzunehmen. Die möglichen Folgen lesen Sie im Forum.

Neuen Regeln für Immobilienmakler
Der Bundesrat hat am 22. September 2017 einem Gesetz zugestimmt, dass Immobilienmaklern und Verwaltern von Wohnungseigentum (WEG) schärfere Regeln für die Ausübung ihres Gewerbes vorschreibt.  Mehr im Forum.

Forward-Darlehen: Dank Sonderkündigung früher aus der Zinsbindung
Viele Kreditnehmer können früher als gedacht auf günstige Zinsen umschulden.

Air-Berlin-Tochter Niki: Insolvenzantrag zurück gewiesen
Aufatmen bei der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki: Das Gericht in Korneuburg wies den Insolvenzantrag eines österreichischen Reiseveranstalters gegen die Airline als unbegründet zurück. Mehr im Forum.

Fremdwährungskredite: Banken müssen umfassend aufklären
Laut einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sind Bankkunden vor Abschluss eines Fremdwährungskredits alle relevanten Informationen zu übermitteln. Mehr im Forum.

Berenberg Bank: Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen einen Mitarbeiter
Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen mindestens einen Mitarbeiter der Berenberg Bank wegen des Kaufs von Aktien des Pumpenherstellers Pfeiffer Vacuum. Mehr im Forum.

Wer haftet, wenn eine Bank in die Insolvenz rutscht?
Nicht mehr der Steuerzahler, so das Credo der Politik nach der Finanzkrise – künftig müssen die Gläubiger ran. Mehr im Forum.

Thyssenkrupp: Steuerparadies Niederlande
Nach der geplanten Fusion der europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata soll das neue Unternehmen seinen Hauptsitz in der Region Amsterdam haben. Thyssenkrupp und Tata würden sich in eine illustre Gesellschaft etwa mit Ikea oder Fiat Chrysler reihen. Mehr im Forum.

Commerzbank: Fusion mit BNP Paribas?
Nach verschiedenen Berichten könnte der Bund sich dabei von seinem Commerzbank-Anteil trennen. Das weitere Engagement des Bundes bei der Commerzbank steht offenbar in Frage. Die Bundesregierung favorisiert den deutsch-französischen Zusammenschluss.  Mehr im Forum.

Lombard Classic 3 KG: Geringe Quotenaussichten im Insolvenzverfahren – Landgericht Leipzig sieht Prospektfehler
Am 19.09.2017 fand im Audimax der TU Chemnitz die Gläubigerversammlung im Insolvenzverfahren der Lombard Classic 3 KG (LC III) statt. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Reform der Fonds-Besteuerung ab 2018
Ab 1. Januar 2018 gelten neue Regeln für die Besteuerung von Investmentfonds. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet – keine sichere Geldanlage

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

12. Sep 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

bei dem Bosnier Edwin Novalic und seinem Finanzchef Lutz Beier ist wohl erst mal nichts zu holen. Die beiden Gründer des schwäbischen Emissionshauses für Direktinvestments und Nachrangdarlehen in Datenspeicher EN-Storage GmbH aus Herrenberg wurden verhaftet und sitzen in U-Haft.

Dr. Holger Leichtle, der Insolvenzverwalter für EN Storage, schätzt den Schaden auf 95 Millionen Euro. Das Geld stammt von rund 2.000 Anlegern. 1.000 Euro war die geringste, 700.000 Euro die höchste Summe, die sie dem Unternehmen im Glauben überließen, ihr Kapital werde mit bis zu 7 Prozent verzinst. Ersatzweise nehmen nun Anwälte die Wirtschaftsprüfer in Haftung. Wegen „zumindest grober Fahrlässigkeit“ hat der Stuttgarter Anwalt Florian Hitzler den Prüfern Schadenersatzforderungen ins Haus geschickt.

Und die Berliner Anwältin Sandra Lingnau deckte auf: „Der Direktinvestment-Anleger hat also den Kaufpreis gezahlt, eine Eigentumsbestätigung eines Wirtschaftsprüfers erhalten, aber tatsächlich kein verwertbares Eigentum erworben… Sollte mit den betroffenen Wirtschaftsprüfern keine außergerichtliche Einigung erzielt werden, muss diese wohl ein Gericht entscheiden.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet – keine sichere Geldanlage

Die Green City Energy AG aus München ist gerade dabei, 70 Millionen Euro für Inhaberschuldverschreibungen Kraftwerkspark III einzusammeln und sucht auf der heute beginnenden Fachmesse Wind in Husum Kooperationspartner. Mehr Risiko geht kaum, lesen Sie unseren Artikel.

Infinus-Anwalt Rainer Brüssow totgeprügelt

Am 5. September 2017 erlag der hochgeachtete Wirtschaftsrechtler Rainer Brüssow nach einem Prügel-Überfall vor seinem Haus in Köln-Porz seinen Verletzungen. Brüssow lag zehn Monate im Wachkoma. Lesen Sie unseren Artikel.

Alle 4 Alpha Patenfonds aufgelöst: Kein Geld mehr für externe Wirtschaftsprüfer

Am 22. Juni 2017 wurden alle vier Alpha Patentfonds von der Komplementärin Euram Verwaltungs GmbH aus Frankfurt in den Liquidierungs- bzw. Auflösungsmodus gestellt. Und kein unabhängiger Wirtschaftsprüfer soll mehr die Fondsbilanzen überprüfen. Lesen Sie unseren Artikel.
PartnerFonds AG: Mit Vorstand Oliver Kolbe Bock zum Gärtner gemacht?
Den größten Fauxpas soll sich der Münchener PartnerFonds AG-Gründer und Aufsichtsratschef Dr. Hans-Dieter Wunderlich geleistet haben, indem er am 23. Mai 2017 Oliver Kolbe als alleinigen Vorstand der PartnerFonds AG berief. Die ganze Rochade des Fernschach-Olympiameisters Wunderlich lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Green City Energy AG: Was will der Anleger?
Will der Anleger grüne Auszeichnungen oder will er Geld verdienen? Lesen Sie mal den Kommentar von Private User Struckischreck.

Ein User fragt: Wie kommt Axel Hauck zu einem 34f?
Uns erreichte ein Kommentar zum Ex-Vorstand des Dresdener Pleite-Maklerpools PBM AG und Ex-Geschäftsführers des Göttinger Goldtauschers und Spielhalleninvestors Porta Capitalis GmbH Diplomkaufmann Axel Hauck aus Hahn. Mehr im Forum.

Volksbank Mittweida: Jedermann-Konto für 39 Euro Einrichtungsgebühr!
Die Volksbank Mittweida verlangt für die Einrichtung eines sogenannten Basiskontos 39 Euro Gebühr.  Das finden Verbraucherschützer illegal. Mehr im Forum.

VertsKebap Finance GmbH: Achtung Nachrangdarlehen
Michael Peter Heyne aus Beilstein in Baden-Württemberg möchte Nachrangdarlehen für eine Dönerkette in den USA. Warum das höchstriskant ist, lesen Sie im Forum.

A380: Droht den Dr. Peters Flugzeugfonds eine Bruchlandung?
Im Juni 2017 stellte der erste A380 von Singapore Airlines den Betrieb ein und hat den Leasingvertrag mit dem Dortmunder Dr. Peters DS-Fonds Nr. 129 nicht verlängert. Singapore Airlines hat auch die Leasingverträge von drei anderen Flugzeugen der DS-Fonds 130 und 131 nicht verlängert. Mehr im Forum.

Gerichtsstreit Check24 gegen den Bund Deutscher Versicherungskaufleute
Nun ist es schwarz auf weiß: Check24 muss eine Reihe an Änderungen bei seinen Versicherungsvergleichen machen, auch die Erstinformation muss verbessert werden.  Mehr im Forum.

EZB arbeitet an Leitfaden für Fintech-Zulassungen
Nach Ansicht der EZB-Bankenaufseherin Daniele Nouy könnten neue Firmen entstehen, die sehr spezifische Dienstleistungen anbieten, statt das gesamte Spektrum des traditionellen Bankengeschäfts abzudecken. Darauf müsse die Bankenaufsicht eine Antwort finden. Mehr im Forum.

Deutsche Gesundheitskasse DeGeKa VVAG muss unerlaubtes Versicherungsgeschäft einstellen und abwickeln
Die BaFin hat der Deutschen Gesundheitskasse DeGeKa VVAG aus Struppen in Sachsen am 30. August 2017 aufgegeben, ihr Versicherungsgeschäft einzustellen und abzuwickeln. Mit einem Kommentar von Private User Struckischreck.

Millionenschwerer Pflegebetrug: Insiderin gesteht
Im Düsseldorfer Prozess um millionenschweren systematischen Betrug in der ambulanten Pflege hat eine Angeklagte als Kronzeugin ein Geständnis abgelegt.

Air-Berlin-Tochter Niki von der Insolvenz des Mutterkonzerns betroffen?
Die Touristiktochter Niki ist nicht pleite und zudem äußerst profitabel und somit das Tafelsilber der Air Berlin. Dies könnte sich jedoch ändern. Niki könnte Anfang November 2017 ebenfalls Insolvenz anmelden, wenn der Poker um Air Berlin bis dahin nicht entschieden ist. Mehr im Forum.

Ab November 2018 E-Rechnung an Behörden
Rechnungsstellung leicht gemacht: Bundeskabinett beschloss Verordnung zur elektronischen Rechnungsstellung. Zukünftig sollen private Unternehmen Rechnungen an Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung weit überwiegend elektronisch stellen können.  Die Einzelheiten im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Hahn Pluswertfonds: Das 60-Millionen-Euro-Loch in der Leistungsbilanz

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

01. Sep 2017
Liebe(r) Leser/in,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es scheint, als sei der Leipziger Publikumsfonds-Anbieter Thomas Olek wegen der Null-Performance seines in diesem Jahr fälligen NPL-Fonds Nr. 5, der in Forderungen aus notleidenden Immobilienkrediten investierte, zu einem der drei berühmten Affen geworden: Nichts sehen, nichts hören und nichts sagen? Denn obwohl Oleks publity AG auf der Homepage den Anlegern verspricht: „publity Fonds sind kompromisslos transparent“, sind seine sämtlichen NPL-Fonds 1 bis 5 wie von Zauberhand auf der Seite verschwunden, obwohl diese Fonds zum großen Teil noch aktiv sind.

Für Fragen dazu ist Olek nicht erreichbar. Andererseits bombardiert er Google mit vielen Meldungen über Einzelimmobilien der publity AG, so dass die Kritik an seinen NPL-Fonds gaaanz weit nach hinten rutscht. Dochdas publity-NPL-Geschäftsmodell gehört auf den Prüfstand“, findet der Hamburger Fondsanalyst Stephan Appel. Er hält Thomas Olek vor: „Vielleicht konnten Ihre prospektierten Renditeprognosen angesichts mangelnder Skaleneffekte im Servicing der Forderungspakte insolventer Schuldner trotz einer Servicegebühr von 22 % gar nicht erfüllen. Die Frage lautet daher, seit wann mussten und konnten Sie das wissen und haben trotzdem absichtsvoll 5 NPL-Fonds auf Retailbasis platziert?“ Oleks Antwort steht noch aus. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hahn Pluswertfonds 169 Rothenburg: Das 60 Millionen Euro Loch in der Leistungsbilanz

Die Hahn Gruppe aus Bergisch Gladbach wirbt aktuell 16,3 Millionen Euro neues Kapital für einen Fachmarkt in Rothenburg in Bayern ein. Der Prospekt des Fonds behauptet: „Die Hahn Gruppe kann als Fondsinitiatorin eine positive Leistungsbilanz vorweisen.“ Das widerspricht jedoch dem eigenen zuletzt veröffentlichten Performancebericht der vergangenen Fonds, in dem ein 60 Millionen Euro Loch klafft. Lesen Sie unseren Artikel.

RWB Private Capital Dachfonds: Gewinne mit Lupe suchen?

Angesichts der bei Zeichnung suggerierten Renditechancen dürften die Gewinne keine Begeisterungsstürme bei den Anlegern auslösen. Das sollten auch die Anleger wissen, die heute über eine Investition in einen Oberhachinger RWB Private Capital Dachfonds nachdenken. Lesen Sie die Analyse in unserem Artikel.

FuBus/Infinus: Doch kein Schneeballsystem – Fiskus bestätigt ordentlichen Geschäftsbetrieb

Überraschende Wende im Insovenzverfahren der Dresdener FuBus Future Business KGaA und der dazugehörigen Infinus-Gruppe, die auch Auswirkungen auf den Strafprozess wegen eines verbotenen mutmasslichen Betrugssystems gegen sechs Manager (48 bis 56) der FuBus am Landgericht Dresden haben dürfte. Lesen Sie unseren Artikel.
Gekko Real Estate GmbH: Ioannis Moraitis muss Mieterin Wasserschaden-Gemälde abkaufen
Nicht ganz freiwillig wurde der Berliner Bauträger Ioannis Moraitis (36) nun zum Kunstsammler. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
ITT Service AG, Schweiz – wohl doch nicht so attraktiv
Profi User klITTein hat sich an einer alternativen Krebsheilfirma beteiligt und behauptet: „Die Sache ist äußerst lukrativ.“ Private User Struckischreck fand jedoch Fakten, die dagegen sprechen.

Insolvenzantrag von Tob Bonus: Rechtstipps für Meilensammler
Was können Meilensammler nach der Pleite von Top Bonus tun? CLLB-Anwälte geben Rechtstipps.

Deutsche Gesundheitskasse untersteht nicht BaFin, sondern Bundes-Versicherungsamt?
Die DeGeKa aus Sachsen und NRW braucht angeblich keine BaFin-Erlaubnis, da sie einem Bundes-Versicherungsamt aus Berlin untersteht. „Ausgeprägter Unfug“, meint Struckischreck. Mehr im Forum.

Wie konnte die Postbank Finanzberatung AG so falsch beraten?
Immer wieder Schadensersatzurteile gegen die Postbank Finanzberatung AG. Wie konnte das passieren? Mehr im Forum.

Axel Hauck: Wohin geht die Reise nach Rücktritt bei Porta Capitalis?
Am 31. August 2017 trat Axel Hauck als Geschäftsführer der Porta Capitalis GmbH aus Düsseldorf zurück. Mehr im Forum.

Mario Koller und Werner Garden: Dumm, wer ihnen traute?
Ein User aus Schleswig-Holstein sandte uns neue Hintergrundinformationen über die mutmasslichen Hochstapler Mario Koller aus Graz und Marbella und Werner Garden aus Bad Zwischenahn in Niedersachsen.

Ortswechsel der Euro Pacific Bank
Die Offshorebank Euro Pacific Bank Limited ist laut User WilliUri umgezogen. Das Offshore-Konto hat Vor- und Nachteile.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.