Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Goldman Morgenstern & Partners (Seite 1 von 25)

Rhenus ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

Reporterin Klara Roth über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

es klingt ja zunächst sehr verlockend, dass man sich nun über ein Crowdinvesting schon ab 1.000 Euro auch als Kleinanleger an einem Güter-Seeschiff beteiligen kann. 13 Jahre lang winken rund 7 Prozent Jahres-Rendite. Und man zahlt nur 1 Prozent Tonnagesteuer statt der üblichen 25 Prozent Kapitalertragssteuer.

Initiator ist der niedersächsische Schiffsmanager Torsten Westphal aus Haren (Ems). Es ist das erste Crowdinvesting in der 25jährigen Firmengeschichte des von ihm gegründeten Befrachtungshauses ARKON, das 2017 mit dem Logistiker Rhenus aus dem Ruhrpott fusionierte. Hinter Rhenus steht die Rethmann-Gruppe um Klemens Rethmann aus Lüdinghausen in NRW.

Doch das Crowdinvesting-Angebot stinkt gewaltig. Die Anleger erhalten für ihre Euros nur Schiffs-Token in einem Ethereum-Wallet. Hinzu kommt: Westphal hat gleich eine ganze Schiffsflotte bei ein und derselben Werft in Auftrag gegeben. Und die Vercharterung liegt auch nur in den Händen eines einzigen norwegischen Reeders. Ein doppeltes Klumpenrisiko also. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Rhenus ARKON Crowdinvesting  für Frachter RHAS 5 Token: Walletrisiko + Werftrisiko + Charterisiko

Erst einmal hängt alles davon ab, dass sich die Chinawerft mit dem Bau der insgesamt 5 in Auftrag gegebenen Hanse Eco Frachter nicht verspätet. Lesen Sie unseren Artikel.

DEWA Wohnungsbau eG, Stuttgart: Das falsche Mietkaufversprechen für Wohneigentum 

„Das Ganze erinnert wieder mal schwer an die Geno Wohnbaugenossenschaft, die mit einem ähnlichen Modell Tausende von Mitgliedern um ihr Erspartes gebracht hat“, meint Private User Struckischreck. Lesen Sie unseren Artikel.
Trust invest / Finanzen12.de: Betrügerische Werbung auf onvista.de – Missbrauch von Höhle der Löwen
 „Offensichtlich war onvista hier sehr, sehr blauäugig und nur auf seine Einnahmen bedacht. Es wäre aber sehr interessant zu erfahren, welcher Art von Kontakt das zu den Betrügern war, woher die Einnahmen überwiesen wurden und mit wem onvista da korrespondiert hat.“ Lesen den Artikel von Private User Struckischreck.
DEGAG / Altro Mondo GmbH von Birger Dehne + Dragana Ruge: Berüchtigster Vermieter Deutschlands?
Schimmel, Wasserschäden, keine Heizung. Bundesweit klagen Kunden der niedersächsischen Immobiliengruppe DEGAG Deutsche Grundbesitz AG / Altro Mondo GmbH über massive Missstände in ihren Wohnungen. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Das Bitcoin-Dilemma
Für die Entwicklung von Bitcoin hat Berlin eine bedeutende Rolle gespielt – doch Geld wird damit woanders verdient. Wenn es um die Zukunft des Geldes geht, waren sich die Experten zumindest in einem Punkt überwiegend einig. Bei einem Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung im Bundestag stellten die Fachleute Mitte Juni fest: Kryptowährungen wie Bitcoin seien zwar für Staaten wie China und Venezuela wichtig, in Deutschland spielten sie jedoch keine große Rolle.

Afrika Gold AG: Produktion nach Lockdown Lockerung wieder aufgenommen
Gold wurde in der Krise knapp, der Grund waren unter anderem Produktionseinstellungen und Lieferprobleme.

Bafin prüft möglichen Insiderhandel mit Osram-Aktien
Ist es im Vorfeld der Osram-Übernahme zu Insidergeschäften gekommen? Diesem Verdacht geht jetzt die deutsche Finanzaufsicht Bafin nach. Sie untersuche, ob es im Vorfeld einer Meldung am 3. Juli 2019 Insiderhandel mit Osram-Aktien gegeben habe, sagte eine Bafin-Sprecherin.

Stadtplan-Erbe Alexander Falk zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt
Er wurde wegen der Anstiftung zu einem Schuss auf einen Wirtschaftsanwalt in Frankfurt schuldig gesprochen. Das gab das Landgericht Frankfurt am Donnerstag bekannt.

Weitere Corona-Hilfen nach der Sommerpause?
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will nach der Sommerpause überprüfen, ob neue staatliche Hilfen in der Corona-Krise nötig sind.

LG Hannover zu Corona: Keine Entschädigung wegen Gastro-Schließung
Das Landgericht Hannover hat die Klage eines Gastwirts auf Entschädigung wegen der coronabedingten Schließung seines Restaurants abgewiesen. Für die Klage gegen das Land Niedersachsen und einen Entschädigungsanspruch gebe es keine Rechtsgrundlage im Bundesinfektionsschutzgesetz, sagte ein Gerichtssprecher zu dem Zivilverfahren.

Xmarkets.com-Boss (56) aus Sauerland in Saarbrücken: 100-Mio.-Betrüger tot in Zelle
Beim Aufschließen der Zelle fanden Wärter der JVA Saarbrücken einen Untersuchungshäftling (56) tot auf. Bei ihm handelt es sich mutmaßlich um einen der Haupt-Strippenzieher in einem der größten Internet-Betrugsfälle. Mehr im Forum.

Mieter wehren sich gegen Verkauf ihrer Wohnungen an die Deutsche Wohnen
Der Protest ist weithin zu sehen. „23 Häuser sagen nein!“, „Buntes Leben statt Deutsche Wohnen“ und „Die Wrangelstraße 5 protestiert gegen den Ausverkauf in Berlin“ steht auf Transparenten an Hausfassaden im Kreuzberger Wrangelkiez. Die 30jährige Mieterin Lorena Jonas sagt, worum es geht: „Wir kämpfen darum, dass die Häuser in kommunale Hand kommen und der Spekulation der privaten Immobilienwirtschaft entzogen werden.“ Die Häuser, das sind 23 Immobilien mit rund 400 Wohnungen, 21 davon in Berlin.

Vonovia nach Hauptversammlung mit 1,57 € Dividende
Die Aktie von Vonovia (WKN: A1ML7J) hat es jetzt also auch getan: Im Rahmen einer weiteren digitalen beziehungsweise virtuellen Hauptversammlung hat der deutsche Wohnimmobilienkonzern unter anderem seine Dividende bestätigt. Damit gehört der DAX-Wert nicht bloß zu den Aktien mit einer digitalen Hauptversammlung. Nein, sondern auch zu den weiterhin beständigen Zahlern.

Zwei Ex-Präsidenten Panamas wegen Geldwäsche und Korruption angeklagt
In Panama sind die beiden früheren Präsidenten Ricardo Martinelli und Juan Carlos Varela wegen Korruptions- und Geldwäschevorwürfen angeklagt worden. Beide Politiker wurden am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft in Panama-Stadt vernommen. Ihnen wurde auferlegt, dass sie bis auf Weiteres das Land nicht verlassen dürfen.

Schweiz: Auch Zak greift jetzt Revolut an
Das britische Fintech Revolut hat den Preiskampf bei Zahlungen ins Ausland entfacht. Darauf reagieren nicht nur die Schweizer Grossbanken, sondern auch die heimische Banking-App-Pionierin Zak.

Warum Daimler die Wut der Aktionäre droht
Den Daimler-Managern wehte auf der gestrigen Hauptversammlung ein rauer virtueller Wind entgegen. Mangelnde Strategie und mangelndes Kostenbewusstsein werfen die Anleger dem Unternehmen vor. Im gesamten Unternehmen müssten Kosten gesenkt und die Effizienz gesteigert werden.

VW trennt sich von Lkw-Chef Renschler
Die Entscheidung fällt für Außenstehende wie aus heiterem Himmel – der Konzern aber spricht von „bestem gegenseitigen Einvernehmen“: Volkswagen und der Vorstandschef der Lkw-Sparte Traton, Renschler, gehen getrennte Wege. Auch bei MAN tut sich etwas. Volkswagen trennt sich Knall auf Fall von seinem Nutzfahrzeug-Vorstand Andreas Renschler.

Millionenschwere Vorwürfe Oberstes Gericht in Spanien gibt grünes Licht für Auslieferung von Ex-Pemex-Chef Lozoya nach Mexiko
Der Ex-Chef des staatlichen mexikanischen Ölkonzerns Pemex, Emilio Lozoya, hat nach Angaben von Ermittlern seine Auslieferung aus Spanien wegen des Vorwurfs der Korruption akzeptiert. Lozoya habe einem Gericht in Spanien schriftlich seine Absicht erklärt, mit den mexikanischen Behörden zur Aufklärung seines Falls zu kooperieren, teilte Mexikos Generalstaatsanwalt, Alejandro Gertz Manero, am Dienstag in einer Erklärung vor Journalisten mit. Es sei geplant, ihn bald nach Mexiko zu fliegen.

Wie lange hilft uns die Natur noch beim Klimaschutz?
Nicht alles CO2, das wir in die Luft pusten, bleibt dort. Ozeane und Wälder schlucken mehr als die Hälfte davon. Das hilft uns – aber wie lange noch? Ein Gastbeitrag von Stefan Rahmstorf.

Kommentar zu Neuen Angeboten von Peter Knappertsbusch
Den Kommentar von Privat User Struckischreck lesen Sie im Private User Bereich.

Wirecard: Staatsanwälte vermuten Betrug seit 2014
Immer mehr Informationen kommen über die Vorgänge beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard an Licht. Der Konzern soll schon vor sechs Jahren begonnen haben, Bilanzen zu fälschen.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

Reporterin Klara Roth über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

in der Bankenstadt Basel in der Schweiz sitzt neben einer  Kleintierpraxis angeblich ein ganz großes europäisches „Investmenthaus mit Tradition“: die Wilmess Group. Dieses strebe immer der Moderne nach. Und modern sei gerade Crowdfunding.

Willmess behauptet (Rechtschreibfehler im Original belassen): „Unsere 45 Internationalen und 5 sprachigen Analysten suchen nach strengen Kriterien die aktuellsten Projekte Weltweit aus. Wir stehen mit unserem Namen und Know-How für diese Projekte ein und vermarkten sie über unsere Plattform www.wilmessgroup.de.“

Wir schauten nach: Die angegebene Kontakt-Telefonnummer führt zwar an den Rhein, aber nicht nach Basel, sondern nach Nordrhein-Westfalen. Die traditionsreichen Manager kennt weder das Schweizer noch das deutsche Handelsregister. Und die deutsche Banklizenz ist der deutschen Banken- und Finanzmarktaufsicht BaFin nicht bekannt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wilmess Group – aus Basel: Riecht stark nach Abzocke, nicht nach Crowdfunding

Wilmess Group: Unserer bescheidenen Meinung nach handelt es sich bei dieser komischen Group um eine sehr billig vorgetragene Abzocke. Es werden Dumme gesucht – und leider ja auch gefunden. Lesen Sie unseren Artikel.

Wattner SunAsset 9: Anleger entrechtet, Renditen unten, Betriebsführung überschuldet

Die beiden Ex-TÜV-Rheinland-Ingenieure Ulrich Uhlenhut aus Köln und Guido Ingwer aus Rösrath finden neuerdings wohl nur noch ihre eigenen, stets mit Anlegergeldern finanzierten Solarwerke gut. Jedenfalls kaufen sie mit frischem Geld Wattner-Werke, um Wattner-Altanleger auszahlen zu können. Lesen Sie unseren Artikel.
Enapter GmbH: Nach Acta-Pleite mit Wasserstoff-Elektrolyser 2. Versuch mit Crowd-Kleinanlegern
 Der schleswig-holsteinische IT-Fachmann Sebastian-Justus Schmidt hält sich für schlauer als die Italiener, die mit ihren dezentral einsetzbaren Wasserstoff-Elektrolysern pleite gegangen sind. Lesen Sie unseren Artikel.
Karwendelbahn Brauerei: Außerbörsliche Aktien vom Reich-Klan für höchste Brauerei Deutschlands?
Die Reich-Gruppe aus dem baden-württembergischen Heidenheim an der Brenz unter Fühung des wegen Marktmanipulation seit 2014 rechtskräftig vorbestraften Schwaben Wolfgang Wilhelm Reich (40) will angeblich in der Bergstation der Karwendelbahn im bayerischen Mittenwald eine Brauerei einrichten und sucht dafür Aktionäre. Warum die Aktien nicht zu empfehlen sind, lesen Sie in unserem Artikel.
GECAM AG: Schwund statt Wachstum mit Skandal-Vermögensverwalter Performance IMC?
Der vermeintliche Zuwachs erweist sich als Boomerang. Viele Bestands-Kunden der Performance IMC haben das Weite gesucht. Lesen Sie unseren Artikel.
Augeon AG, Schweiz: Überteuertes Gold von Taifun Turgut und Wolfgang Reinicke (Ex-PIM Gold GmbH)?
Uns liegt ein aktueller Antrag für den Edelmetallkauf mit sage und schreibe 12,75 Prozent Einrichtungskosten allein für eine Konzeptgebühr vor. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Fußball: Schalke 04 – Clemens Tönnies trat offenbar von allen Ämtern zurück
Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vom FC Schalke 04 trat offenbar mit sofortiger Wirkung von allen seinen Ämtern im Verein zurück. Das berichteten die Bild und der Kicker am Dienstagnachmittag. Demnach sei der Druck nach dem Corona-Ausbruch in seiner Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück zu groß geworden. In Tönnies‘ Zerlegebetrieb hatte es zuletzt einen großen Corona-Ausbruch mit mehr als 1.500 Fällen gegeben.

Struckischreck: Kommentar zu „Der größte Deal in der Geschichte der ‚Höhle der Löwen‘ kann SIE in nur 7 Tagen (richtig) reich machen!“
Lesen Sie, was Private User Struckischreck, ein Berater aus München, zu der Trading-Plattformwerbung sagt, im Forum.

Erneute Razzia bei Wirecard – Konzern wird in Einzelteile zerlegt
Im Zuge der Wirecard-Ermittlungen führten die Behörden eine erneute Razzia durch. In Deutschland und Österreich. Der in einen milliardenschweren Bilanzskandal verwickelte DAX-Konzern Wirecard wird voraussichtlich in Einzelteile zerlegt und verkauft. Der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Jaffé meldete in der Nacht zum Mittwoch, dass sich bereits „zahlreiche Interessenten weltweit für den Erwerb von Geschäftsbereichen gemeldet“ hätten.

Solarisbank erhält 60 Mio. € und schielt nach der Wirecard Bank
Die Solarisbank hat sich trotz Corona-Krise das bislang höchste Funding ihrer Unternehmensgeschichte gesichert: eine Finanzierungsrunde in Höhe von 60 Mio. Euro. Die Post-Money-Bewertung steigt durch die Kapitalerhöhung auf 320 Mio. Euro.

Kingold Jewelry: Falschgold als Sicherheit für Kredite hinterlegt?
Einer der größten chinesischen Goldschmuckhersteller, der in Wuhan ansässige und an der NASDAQ gelistete Kingold Jewelry, wird beschuldigt, gefälschte Goldbarren als Sicherheit hinterlegt zu haben, um Kredite von 14 chinesischen Finanzinstituten zu erhalten.

Schweiz: ECONOMIC SUBSTANCE mit UK-Firma… nach Brexit
Gestern haben die Regierungen in London wie Bern ein Abkommen über gegenseitige Finanzmarktregulierungen wie den grenzüberschreitenden Marktzugang für Finanzdienstleistungen für die Zeit nach dem Brexit angekündigt.

Klage gegen Mietendeckel: Vonovia will offenbar keine Mietnachforderungen in Berlin stellen
Deutschlands größter Wohnungskonzern, Vonovia, will auch bei einem Erfolg der Verfassungsklage gegen den Berliner Mietendeckel voraussichtlich keine Nachforderungen an seine Mieter in der Hauptstadt stellen. Sollte Karlsruhe den Mietendeckel für ungültig erklären, hätten die Wohnungsunternehmen wohl die Möglichkeit, die Mieten rückwirkend einzufordern.

Baufinanzierung: So sieht der Durchschnittskunde aus
Baufikunden haben steigenden Finanzierungsbedarf und wollen sich das Zinsniveau möglichst lange sichern. Die Immobilienpreise entwickeln sich trotz der wirtschaftlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter nach oben.

Die Brennstoffzelle soll Daimlers nächstes großes Ding werden
Bei der Batteriezelle haben sich die deutschen Autohersteller abhängen lassen – und sind nun abhängig von Asien. Bei der nächsten Technologie soll nun alles anders werden. Ein Wort nennt Andreas Gorbach sehr oft: Vollgas.

Schweiz: Kampfzone Kreditkarte
Die UBS reagiert mit einer neuen Kreditkarte auf das Vorpreschen der Neobanken in der Schweiz. Das Kartengeschäft stellt dabei nur das erste Schlachtfeld für die Branche dar.

BGH-Urteil! 8,99 Euro für ein Basiskonto sind zu viel
Das Basiskonto soll für die Ärmsten sein, für Hartz IV-Empfänger, Obdachlose, Geflüchtete. Gerade sie müssen dafür jedoch oft hohe Gebühren zahlen – laut Stiftung Warentest bis zu 200 Euro/Jahr. Im konkreten Fall ging es um die Deutsche Bank, die 8,99 Euro/Monat verlangte. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Banken den Mehraufwand für die Kontoführung künftig nicht mehr allein auf die Inhaber der Basiskonten umlegen.

Der 0,5-Faktor soll die Inkasso-Abzocke beenden
Wenn Verbraucher ihre Rechnungen nicht bezahlen, kommen oft Inkassofirmen und Anwälte ins Spiel. Ihre happigen Gebühren übersteigen den Betrag, um den es eigentlich geht, häufig um ein Vielfaches. Ein neues Gesetz soll das ändern.

Galeria Karstadt Kaufhof kann mit seinen Sanierungsbemühungen fortfahren
Das Amtsgericht Essen hat für die Warenhauskette, die wegen der Coronakrise mit massiven Umsatzausfällen kämpft, und acht weitere Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenregie eröffnet.

Finantik – Finanzmarktaufsichten warnen vor Anlagebetrug
Der angebliche Forexbroker Finantik gibt sich auf der Domain Finantik.com als seriöser Anbieter für das Online-Trading aus. Doch allein die Hinweise mehrerer Finanzaufsichtsbehörden sollten Warnung genug sein.

ZOF e.V. Duisburg: Anklage wegen gewerbsmäßiger Untreue in mehr als 900 Fällen erhoben
Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat gegen einen 38jährigen Düsseldorfer Anklage beim Landgericht Duisburg erhoben. Das Verfahren ist bei der 10. Großen Strafkammer als Wirtschaftsstrafkammer anhängig. Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum zwischen Dezember 2011 und Dezember 2016 943 Untreuetaten zulasten des Vereins ZukunftsOrientierteFörderung e. V. begangen zu haben.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

Reporterin Klara Roth über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

anfang kommender Woche will sich nun auch Jan Marsalek, der zweite gefallene Wirecard-Vorstand, der Staatsanwaltschaft München I stellen. Wie sein Ex-Chef Dr. Markus Braun hofft auch er, gegen Zahlung einer Kaution von einer U-Haft verschont zu werden.

Aus seinem Freundeskreis verlautete, dass Marsalek auf den Philippinen nach Dokumenten suchen würde, die die Existenz der vermissten 1,9 Milliarden Euro (ein Viertel des Wirecardvermögens) doch noch belegen könnten.

Derweil belegen vier Pflichtmeldungen, dass Dr. Braun noch vor seinem Rücktritt am Freitag für 155 Millionen Euro zwei Drittel seiner Wirecard-Aktien verkauft hat. Sein Anteil ist von über sieben auf unter 3 Prozent gefallen. Das geschah wohl nicht ganz freiwillig. Dr. Braun hatte seinen Aktienbesitz überwiegend auf Pump gekauft. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wirecard AG: Dr. Markus Braun frei – Abberufener Jan Marsalek sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG: Der philippinische Wirecard-Treuhänder Mark Tolentino habe zwar sechs Euro-Konten bei zwei philippinischen Banken eröffnet, aber das Geld auf den Konten reichte gerade einmal für den Kauf eines I-Phones. Lesen Sie unseren Artikel

Gegen 5 Millionen Euro Kaution wird Haft gegen Wirecard AG Ex-Vorstand Dr. Markus Braun ausgesetzt 

Die 15 Banken, die Wirecard Kredite von knapp 2 Milliarden Euro eingeräumt haben, wollen (oder müssen) Wirecard noch einen Aufschub gewähren. Was die Staatsanwaltschaft München I dem Ex-CEO Dr. Markus Braun vorwürft, lesen Sie in unserem Artikel.
Alzheimer-Wunder-Arzt oder Scharlatan von Malle: Dr. med. Ulrich Werth aus Magdeburg
 In Deutschland wurde ihm die Approbation entzogen, in der Schweiz wurde sie ihm erst gar nicht erteilt. Der legendäre Nadelstecher von Magdeburg praktiziert jetzt nur noch auf Mallorca. Lesen Sie unseren Artikel.
UDI.de: Anleihe Munich Boarding M41 – 6,3 Millionen neue Schulden trotz wartender Altanleger?
Stefan Keller aus Aschheim hat es bereits als verantwortlicher Manager bei Solardach-Investments in München ordentlich vergeigt. Und erst recht bei Biogasanlagen. Nun versucht sich Keller als Bauträger und sammelt auch hierfür Anlegergelder ein. Lesen Sie unseren Artikel.
Oliveda International Inc.: Zweiter Börsen-Versuch von Thomas Lommel mit Oliven-Antibiotika?
 Um die BaFin-Auflage, alle Bergolivenhaine in Spanien von deutschen Anlegern zurückzukaufen, erfüllen zu können, wirft der in Basel lebende einstige Münchener Immobilieninvestor Thomas Lommel neue Aktien auf den Markt, die er mit der Nachricht pusht, er wolle ein Oliven-Antibiotikum entwickeln, gegen das die Krankenhauskeime nicht mehr resistent sind. Lesen Sie unseren Artikel.
Diamanten aus Totenasche? Überteuerte Illusionen der Lonite AG und Algordanza AG, Schweiz 
Schweizer Firmen verlangen für Erinnerungsdiamanten aus der Asche von Angehörigen doppelt so hohe Preise im Vergleich zu Erinnerungsdiamanten der Konkurrenz aus Gegenständen. Dabei können sie nicht einmal beweisen, dass der Diamant tatsächlich aus der Asche der Verstorbenen stammt. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

WilliUri zu Tech-focused economy: „Der Kapitalismus ist eben doch enorm wandlungsfähig…“
„Der Kapitalismus ist eben doch enorm wandlungsfähig…“, meint User WilliUri, der Helvetier. „Interessant, zu sehen, wie im Licht der Corona-Pandemie findige Köpfer sofort nach alternativen Investitionsmöglichkeiten Umschau halten – Tech-focused economy heisst das Schlagwort…“

Maier + Partner AG – ein dubioser Coup?
Anfang April verkündet die Maier + Partner AG, dass sie Corona-Schnelltests vertreiben will. Der Aktienkurs explodierte. Doch der Test aus China scheint wohl wertlos und ein Aktionär meldete das Unternehmen insolvent. Mehr im Forum.

vPE WertpapierhandelsBank AG: Drohende Zahlungsunfähigkeit
Heinrich Hartmann hat am 23.06.2020 sein Amt als Vorstandsmitglied der vPE WertpapierhandelsBank AG mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Seltene Erden aus China: Prozeß gegen Aktienverkäufer für eine Schweizer Schein-AG
Am 9. Juli 2020 beginnt vor dem Landgericht Darmstadt der Prozess gegen einen 52jährigen Österreicher aus Velden, der über ein Callcenter in Lampertheim im Jahr 2011 vorbörslichen Aktien einer Schweizer Schein-AG verkauft haben soll, die angeblich Gewinne mit Seltenen Erden aus China machen würde.

Coronoa-Krise: „Das Vertrauen in Tönnies ist gleich null“
Seit Freitag stehen alle 7.000 Mitarbeiter – inklusive Schlacht-Konzernchef Clemens Tönnies – unter Quarantäne. Maßnahmen vor Ort werden von Soldaten der Bundeswehr unterstützt – aber die Kooperation von Tönnies ist offenbar mangelhaft. Das Unternehmen habe Adressen der Mitarbeiter nur sehr zögerlich herausgegeben, kritisierte der Krisenstabsleiter.

Wegen Corona: Anlegergelder in Milliardenhöhe eingefroren
Publikumsfonds mit einem Volumen von 62 Milliarden Dollar waren weltweit wegen des Corona-Crashs eingefroren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Ratinggesellschaft Fitch.

Dreister Amazon-Betrug aufgedeckt: Diese Masche brachte Hunderttausende Dollar
Mit seinem Amazon-Betrug kam ein 40jähriger US-Amerikaner an rund 600.000 US-Dollar. Dafür waren nur einige Fake-Accounts auf der Plattform nötig und die Option der Amazon-Retoure. Mehr im Forum.

Autos mehrfach verkauft: Detmolder Staatsanwaltschaft sieht gewerbsmäßigen Betrug
Ein lukratives Betrugsmodell – man verkauft ein Auto nicht einmal, sondern gleich mehrfach. Eine Bande soll mit dieser Masche durchaus Erfolg gehabt haben.

Die Justiz ermittelt gegen König Juan Carlos
Es geht um Provisionen für den Auftrag des Hochgeschwindigkeitszugs AVE nach Mekka. Im Skandal um mögliche Schmiergeldzahlungen in Höhe von 100 Millionen Dollar beim Bau einer Schnellbahnstrecke in Saudi-Arabien durch ein Konsortium spanischer Firmen hat das Oberste Gericht in Madrid Ermittlungen gegen eine prominente Persönlichkeit aufgenommen – den emeritierten König Juan Carlos.

Deutsche Sunexpress wird eingestellt
Sunexpress Deutschland wird abgewickelt. Lufthansa und Turkish Airlines wollen nur noch den türkischen Ableger ihres Joint Ventures weiterfühen. Sunexpress Deutschland flog unter anderem Langstrecken für Eurowings.

Mit einer Schenkung zu Lebzeiten Streit vermeiden und Steuern sparen
Wer sein Vermögen gezielt weitergeben und Streit ums Erbe vermeiden will, sollte über Schenkungen nachdenken. Dabei ist jedoch einiges zu beachten.

Fußball Token Run: FC Barcelonas BAR innerhalb von zwei Stunden ausverkauft
Um die Fans enger an den Club zu binden, hat der spanische Fußballerstligist FC Barcelona mit BAR nun einen eigenen Krypto-Token geschaffen – und diesen innerhalb kürzester Zeit an den Mann gebracht. Nach nur zwei Stunden vermeldet Alexandre Dreyfus, seines Zeichens CEO des Blockchain-Partners Socios, das Ende des ICOs.

Apotheker droht Apobank mit Klage
Über Pfingsten hatte die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) ihr Kernbanksystem gewechselt. Dabei war es zu massiven Problemen und Ausfällen gekommen, die teilweise bis heute anhalten. Ein Apotheker aus Fulda droht mit Klage, weil das Geld für die Bezahlung der großen Rechnungen auf dem Apozins-plus-Tagesgeldkonto liegt. Und darauf hat der Apotheker online immer noch keinen Zugriff.

Der Chemiekonzern Bayer steht kurz vor einem milliardenschweren Vergleich mit den Glyphosat-Klägern in den USA
Die Höhe des Vergleichs soll demnach bei acht bis zehn Milliarden Dollar liegen. Zwei Milliarden Dollar davon gelten als „Rücklage“, mit der Bayer die Ansprüche künftiger Kläger begleichen kann.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Bonafide beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com "ungenehmigte Abbuchungen"?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com "ungenehmigte Abbuchungen"?

Reporterin Klara Roth über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

die Berliner Crowd-Investingplattform Bergfuerst.com verlangte von ihrem Dauer-Emittenten Bonafide Immobilien aus der Eifel in NRW plötzlich allen ernstes eine Extragebühr von 9.090,- Euro dafür, dass Bonifade im April 2020 ein Nachrangdarlehen über 800.000 Euro aus dem Jahr 2018 an 606 Bergfürst-Anleger ein paar Tage früher als geplant zurückzahlen wollte. Für Bonafide-Inhaber Stefan Schepers unzumutbar. Da Schepers die Kontaktdaten der Anleger nicht hatte, überwies er jedem Investor 1 Cent mit dem Verwendungstext, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Schepers sieht die verlangte Extragebühr von 15 Euro pro Anleger als Strafmaßnahme dafür, dass er die Anschlussfinanzierung für dasselbe Pflegeheim-Objekt in Duisburg im März 2020 erfolgreich beim Hamburger Konkurrenten Exporo.de durchführte. Doch der Fall ist nur die Spitze eines Eisbergs, der sich zwischen der Bergfürst AG und der Bonafide Gruppe aufgetürmt hat. Es sind inzwischen 20 Zivilverfahren anhängig. Lesen Sie unseren Artikel.

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Crowd-Emittent Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfuerst.com: „Nicht genehmigte Abbuchungen

Die Bonafide Immobilien-Gruppe hat von 2015 bis heute 16 Schwarmfinanzierungen im Umfang von 19,2 Millionen Euro Anlegerkapital auf Bergfuerst.com zu laufen. Doch wegen „nicht genehmigter Abbuchungen“ rät der Bonafide-Boss auch anderen Emittenten, nicht mehr mit der Berliner Crowd-Investingplattform Bergfuerst.com zusammen zu arbeiten. Lesen Sie unseren Artikel.

Terraoil Swiss AG: Aktien vom scheinheiligen Medard Kammermann

Suspekt: Im Aktien-Verkaufsprospekt rechnet Terraoil mit Einnahmen aus Ölfeldern, die sie gar nicht besitzen soll und auch nicht nutzen könne. Zudem verspricht die Firma seit Jahren den IPO, der aber immer wieder verschoben wird.
Die Goldverschwörung Teil 2: Geheimkonten, verbotene Schätze und Katzengold
33 Liberty Street. Im Herzen von New York City hat sich die Federal Reserve Bank (Fed) zu einem Touristenmagneten entwickelt. Sie ist berühmt für ihren gigantischen Tresor, der fünf Stockwerke tief unter der Erde vergraben ist. Lesen Sie unseren Artikel.
Die Goldverschwörung Teil I: Der Krieg um den Goldpreis
Der Goldpreis müsste eigentlich bei 10.000 US-Dollar für eine Feinunze liegen, um das globale Währungssystem zu stützen. Doch der Preis werde künstlich niedrig gehalten, sagen Goldinvestoren. Seit Jahren tobt ein Krieg um den Goldpreis, der immer wieder zu hohen Schwankungen führt.
publity-Anleihe: Bondguide „Zeichnen“, Prior Börse „Überzeugend“, Thomas Olek „Bin mit 5,5% happy“ 
Ganz offen hatte Olek erzählt, warum er sich persönlich von Aktienpaketen wieder trennen muss. Das ist nämlich gar kein schlechtes Omen. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Wirecard: Kein Testat?! Das sagen die Experten!
Siegen oder fliegen: Für Wirecard-Boss Markus Braun wird der heutige 18. Juni 2020 wohl zum Schicksalstag. Kann der DAX-Konzern kein uneingeschränktes Testat für seinen 2019er Abschluss vorweisen, wird Braun kaum mehr zu halten sein.

Goldmünzen als Vermögensschutz: Nicht jede ist geeignet
Nicht jede Goldmünze ist gut geeignet, um Vermögen abzusichern und in Krisen zahlungsfähig zu bleiben. Worauf sollte man beim Kauf besonders achten? Gute Goldmünzen zur Geldanlage besitzen idealerweise folgende Eigenschaften:

28 Kreditkarten im Finanztest: Nur eine Karte ist ohne Tücken kostenlos
Heute kaufen, morgen zahlen: Eine Kreditkarte ist eine gute Sache – zumindest, wenn man die richtige hat. Denn viele Anbieter suggerieren ihren Kunden, die Karte sei kostenlos, was sie oft nicht ist. Ist zudem noch eine Teilzahlung voreingestellt, fallen bis zu 20 Prozent Zinsen an.

Corona: Lizensfreies Dexamethason senkt Sterblichkeit
Britische Forscher melden einen großen Erfolg bei der Suche nach einem Medikament gegen Covid-19. Bei klinischen Tests hat sich gezeigt, dass der Wirkstoff Dexamethason die Sterblichkeit von Erkrankten deutlich reduziert. Und er soll noch andere Vorteile haben.

Coronaerpressungen in Bayern: Wir stecken Deine ganze Familie an
Zu den 163 Corona-Betrugs-Fällen von falschen Angaben bei den Anträgen auf die Soforthilfen im Bayern kommen 608 Fälle von neuen Corona-Betrugsmaschen hinzu, beispielsweise Erpresserschreiben, bei denen die Kriminellen damit drohen, die ganze Familie mit dem Coronavirus anzustecken.

Kuba: Wem gehört die Cayo Ernest Thaelmann an der Cayo Blanco del Sur?
Bei einem Staatsbesuch in Ostberlin schenkte Fidel Castro 1972 seinem Gastgeber Erich Honnecker eine große Insel in der Karibik. Die 100 Quadratmeter sollten Ernst-Thälmann-Insel heißen. Doch heute wollen die Kubaner von der Schenkung nichts mehr wissen. Mehr im Forum.

WHO – Wird Stiftung von Bill- und Melinda Gates größter Geldgeber?
Nachdem die USA nun die Zahlungen an die WHO ganz eingestellt haben, wird der Einfluss von Bill Gates auf die Organisation weiter wachsen. Seine Stiftung wird wahrscheinlich zum größten Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation aufsteigen. Mehr im Forum.

Rundfunkbeitrag soll um 86 Cent steigen
Die Ministerpräsidenten haben den Staatsvertrag für die Erhöhung des Rundfunkbeitrags von 17,50 Euro auf 18,36 Euro – also um 86 Cent – unterschrieben. Aber: Alle Länder müssen einstimmig zustimmen.

Aldi-Rückruf für Marmelade: Innere Blutungen drohen bei Verzehr
Der Discounter Aldi hat einen Rückruf für die Heidelbeer-Marmelade „Tamara“ herausgegeben. In dem süßen Aufstrich können womöglich Glassplitter enthalten sein.

Weltneuheit: Die erste börsengehandelte Kryptowährung soll auf XETRA
Die Londoner ETC-Group will das erste börsengehandelte Krypto-Produkt an der Deutschen Börse XETRA anbieten – die börsengehandelte Kryptowährung (ETC) hat bereits die Genehmigung der BaFin erhalten und soll noch in diesem Monat gelistet werden. Gleichzeitig stellt das Krypto-Produkt eine Weltneuheit dar.

Scalable Capital: Ex-Goldman-Banker gründen Online-Vermögensverwalter ab 10.000 Euro Vermögen
In München bereitet sich derzeit ein neuer Online-Vermögensverwalter auf den Start vor. Ab Herbst 2020 möchte Scalable Capital mit einem auf Indexfonds (ETFs) basierten Anlagekonzept punkten, das auf die persönliche Risikoneigung des Kunden zugeschnitten ist und laufend überwacht wird.

Kaufvertrag: 10 Regeln für die Übertragung einer Immobilie
Auf dem Weg zum Wohneigentum ist die Unterzeichnung des Kaufvertrags der entscheidende Schritt. Eigentümer der Immobilie werden Sie zwar erst einige Zeit nach dem Notartermin durch die Umschreibung im Grundbuch. Abspringen können Sie jedoch nicht mehr. Nur in Ausnahmefällen, etwa wenn Sie der Verkäufer nachweisbar arglistig getäuscht hat, ist eine Rückabwicklung möglich.

Varta im Korrekturmodus
Nachdem sich die Käufer in der Varta-Aktie in der letzten Woche nicht durchsetzen konnten, ging diese in eine Korrektur über. Im März 2020 übernahmen die Käufer wieder das Ruder in der Varta-Aktie. Mehr im Forum.

Sure-Gewährleistungsgesetz
Das Europäischen Instrument zur vorübergehenden Unterstützung bei der Minderung von Arbeitslosigkeitsrisiken in einer Notlage im Anschluss an den COVID-19-Ausbruch (SURE) erlaubt es der Europäischen Union, Darlehen von bis zu 100 Milliarden Euro an die Mitgliedstaaten zu den günstigen Finanzierungsbedingungen der Union auszureichen. Mehr im Forum.

Union Investment lud Sparda-Chefs jahrelang zu Luxusreisen ein
Union-Fonds für Privatanleger gibt es im klassischen Vertrieb nur bei Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken und sonstigen Geno-Instituten. Dafür vermitteln diese ihren Kunden bei Fonds aber auch kaum etwas anderes als Union-Produkte. Es ist ein Verhältnis, wie es enger kaum sein könnte.

Binäre Optionen: Die Zahl betrügerischer Online-Handelsplattformen vermehrt sich wie eine gefährliche Seuche
Für Betrüger sind binäre Optionen eine attraktives Geschäft, in dem sie Millionen von Kapitalanlegern um ihr Geld betrügen.

Cerberus lässt Commerzbank nicht vom Haken
Der Finanzinvestor Cerberus erhöht den Druck auf die Commerzbank und holt zum nächsten Schlag gegen die Führungsspitze der Bank aus. Mehr im Forum.

Der Vatikan und die Londoner Immobilie: Einblicke in den Skandal
Der Vatikan stellt nun nach der Verhaftung des Investment-Brokers Gianluigi Torzi erstmals ausführlich seine Sicht der Dinge auf den Kauf einer Luxusimmobilie in London dar.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Hanf Königin aus Österreich braucht 8 Mio. BaFin-frei

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hanf Königin aus Österreich braucht 8 Mio. BaFin-frei

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hanf Königin aus Österreich braucht 8 Mio. BaFin-frei

 

 

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Hanf Königin aus Österreich braucht 8 Mio. BaFin-frei

Reporterin Klara Roth über Hanf Königin aus Österreich braucht 8 Mio. BaFin-frei

die heimische Presse nennt die einstige Segellehrerin vom Neusiedlersee Andrea Bamacher die Hanf-Königin von Österreich. 2011 begann sie in Gols am Neusiedlersee mit dem Hanfanbau. Heute beschäftigt sie 70 Leute und gilt als Vorreiterin für Bio-Hanfprodukte in Europa.

Sogar Berliner Vertragsbauern arbeiten für die Österreicherin. Bislang versandte sie nur Tee, Samen oder Tropfen aus Hanf. Die Produkte sind in Deutschland erlaubt, weil sie nur 0,2 Prozent berauschendes THC enthalten. Sie sollen das Wohlbefinden steigern und Stress abbauen.

30 Milliliter Hanföl kosten 40 Euro. Jetzt will Bamacher noch Kosmetik herstellen und ihren Mitarbeitern ein neues Bürogebäude in Gols gönnen. Dafür hat sie für Anleger ab 100.000 Euro eine 6-Millionen-Euro-Anleihe und für Anleger ab 100 Euro über die Münchner Crowd-Plattforem Conda.de ein Nachrangdarlehen über knapp 2 Millionen Euro aufgelegt. Angeblich geht es ja ihrer Firma Deep Nature Project GmbH blendend. Das Vermögensinformationsblatt sagt jedoch etwas anderes. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hanf Königin Andrea Bamacher:  Nun sammelt Sie BaFin-frei Geld für Deep Nature Project ein

Hanf Königin aus Österreich: Ihr erster Handel mit Hanfsetzlingen wurde plattgemacht. Und auch beim Handel mit Tee, Samen und Tropfen stößt Bamacher in der EU und in Österreich immer wieder auf Widerstand. Lesen Sie unseren Artikel.

Schwarzer Freitag für Wirecard AG, Aschheim: Razzia wegen Marktmanipulations-Verdachts gegen 4 Chefs 

„Der Verdacht beruht darauf, dass die Verantwortlichen der Wirecard durch die Ad-hoc-Mitteilungen vom 12.03.20 und vom 22.04.20 irreführende Signale für den Börsenpreis der Aktien der Wirecard AG gegeben haben könnten“, so die Staatsanwaltschaft München I. Einzelheiten in unserem Artikel.
Crowdinvesting africagreentec.invstments: 5 Mio. Genussrecht für Afrika Solar-Container-Truck 
Seit April 2020 versucht der hessische Solaranlagen-Hersteller Agri Green Tec AG aus Hainburg, über die neugegründete Crowdinvesting-Plattform africagreentec.investments 5 Millionen Euro Genussrechtskapital von Kleinanlegern ab 250 Euro für Solarcontainer (Solartainer) einzusammeln, die ein Truck in entlegene Dörfer in Mali und Niger bringen soll. Zu den Risiken lesen Sie unseren Artikel.
easygold24.com: Nach PIM Gold bietet Mustapha Hasni mit Hartmann & Benz eigene Goldleihe
Hasni macht auf Nachfrage ein Geheimnis daraus, wie er die 4,8 Prozent Wertzuwachs aus dem Werbespot nach 13 Monaten als Bonusgold erwirtschaften will. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Gold gegen wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie 
Evy Hambro, Manager des BGF World Gold Fund, und Stephanie Lang, Portfoliostrategin bei Blackrock, erläutern, warum das eine gute Idee ist und wie sich Gold gezielt für die Diversifizierung nutzen lässt.

LG Stuttgart: 3 Goldhändler sollen Anleger um zwei Millionen Euro betrogen haben
Mit angeblich lukrativen Goldhandelsgeschäften sollen eine Frau und zwei Männer Anleger um zwei Millionen Euro gebracht haben. Am Freitag, 5. Juni 2020, begann vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess gegen die mutmaßlichen Betrüger. Laut Staatsanwaltschaft hatten sie behauptet, sehr gewinnbringende Geschäfte mit dem An- und Verkauf von Reingold zu betreiben.

KI gegen den Klimawandel?
Private User hdschulz, ein freier Berater aus Hessen, kommentiert: „Gegen den Klimawandel kann weder künstliche noch natürliche Intelligenz ‚arbeiten‘, es sei denn, sie findet einen Weg, die Sonne abzuschalten.“ Mehr im Forum.

Wirecard als Übernahmekandidat?
Vor zwei Jahren war der Zahlungsdienstleister noch der leuchtende Stern am Börsenhimmel. Damit ist nach zahlreichen Turbulenzen Schluss. Mehr im Forum.

EXKLUSIV FÜR GOMOPA-LESER: Steuerliche Ansässigkeit in Grossbritannien im CORONA-Umfeld
Durch verschiedene Umstände können sich die RAHMENBEDINGUNGEN FÜR EINEN AUFENTHALT/EINE WIRTSCHAFTLICHE TÄTIGKEIT im Vereinigten Königreich dramatisch verändern – ein kurzer Überblick über die Situation und Möglichkeiten, Problemen aus dem Weg zu gehen, von User WilliUri, dem Helvetier, im Forum.

Die Immobilienpreise steigen weiter – trotz Corona
Laut einer Untersuchung des Internetportals Immowelt kletterten in 45 von 60 untersuchten Großstädten die Kaufpreise seit Ende des vergangenen Jahres um bis zu 9 Prozent.

Haftbefehl und Anklage: Saarbrücker erschlich angeblich Corona-Soforthilfen mit Scheinfirmen
Ein 35 Jahre alter Saarbrücker sitzt jetzt wegen Verdachts des Subventionsbetrugs hinter Gittern.

Corona: Es sei die schlimmste Rezession zu Friedenszeiten seit 100 Jahren zu erwarten
Das teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einem Konjunkturbericht mit.

Great Reset – der Große Neustart nach Corona – Was erwartet uns?
Eine „bessere Welt“ soll aus der Corona-Krise erwachsen, meinen der Chef des Weltwirtschaftsforums (WEF), Klaus Schwab, und mehrere andere Teilnehmer an einem virtuellen Treffen, dessen Thema der „Great Reset“, der „Große Neustart“, war. Auch Chinas Regime war prominent vertreten. Für kommendes Jahr ist ein Zwillingsgipfel geplant.

Der Aktenstau an deutschen Gerichten
Wegen der Corona-Pandemie befürchtet der Deutsche Richterbund einen anhaltenden Verfahrensstau an den Gerichten. Es dürfte noch bis zum Jahresende dauern, „ehe alle verschobenen Termine parallel zu den laufenden Eingängen abgearbeitet sind“, sagte Geschäftsführer Sven Rebehn. Mehr im Forum.

Gastro-Lieferdienste: Just Eat Takeaway will Konkurrent Grubhub übernehmen
Bewegung am Markt der Essen-Lieferanten. Der Mutterkonzern von Lieferando hat die Übernahme von Grubhub im Visier. Mehr im Forum.

RoyalsFX – Anlagebetrug aus der Schweiz?
Die Schweizer FINMA warnt vor der RoyalsFX, die den Ruf des Schweizer Finanzmarktes für ihren mutmasslichen Anlagebetrug nutzt. Was lesen ahnungslose Anleger auf der Website der www.royalsfx.co? Wie immer wird vermeintlichen Tradern ein buntes Füllhorn an Möglichkeiten offeriert. Mehr im Forum.

Bitcoin Live-Betrug beim Start der SpaceX-Rakete
Hacker nutzten den Live-Stream der NASA zum Start der SpaceX-Rakete, um Opfer anzulocken. Die Seite, die eine zwei Wochen alte Pressekonferenz mit Tesla-Gründer Elon Musk als Live-Signal verkaufte, warb für ein unglaubwürdiges Investitionsprogramm. Mehr im Forum.

Bitcoin: Bald auch bei der Deutschen Börse handelbar
Die britische ETC Group will noch in diesem Monat ein Produkt namens „Bitcoin Exchange Traded Crypto“, kurz BTCE, auf den Markt bringen und auf der Handelsplattform Xetra der Deutschen Börse listen. Dabei handelt es sich nach Unternehmensangaben um die „weltweit erste Exchange Traded Cryptocurrency (ETC) mit zentraler Abwicklung„.

War’s das für Verbrenner? Teslas neuer Wunder-Akku soll 1,6 Millionen Kilometer schaffen
Unter den Elektroauto-Herstellern geht es beim Kampf um die Spitzenposition vor allem um eins: die Akkutechnologie. Dem amerikanischen Unternehmen Tesla scheint ein unglaublicher Durchbruch gelungen zu sein. Mehr im Forum.

Gericht lässt Betrugsanklage gegen Ex-Audi-Chef Rupert Stadler zu
Das juristische Nachspiel des Dieselskandals geht weiter. Jetzt wurde die Anklage gegen Ex-Audi-Chef Rupert Stadler zugelassen. Ab September 2020 wird er vor Gericht stehen. Mehr im Forum.

Schweiz: Zuger geht Betrügern auf den Leim und wird als Geldwäscher bestraft
Ein heute 62-jähriger Schweizer hat sein Bankkonto solchen Betrügern zur Verfügung gestellt und darauf eingehendes Geld nach Nigeria weitergeleitet. Damit hat er gemäss Strafbefehl der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug den Tatbestand der mehrfachen Geldwäsche erfüllt.

Freilassung abgelehnt: Bernard Madoff muss im Gefängnis sterben
Der wegen eines der größten Anlagebetrugsfälle der Finanzgeschichte zu 150 Jahren Haft verurteilte US-Börsenmakler Bernard Madoff (82) hatte jüngst aus gesundheitlichen Gründen eine „Gnadenfreilassung“ beantragt, um vorzeitig aus dem Gefängnis freizukommen. Einzelheiten im Forum.

Betrug mit Krebsmedikamenten: Mutter von Bottroper Skandal-Apotheker soll Millionen zurückzahlen
Klaus Siemon, der Insolvenzverwalter des verurteilten Bottroper Krebs-Panscher-Apothekers Peter S., fordert von dessen Mutter 30 Millionen Euro zur Insolvenzmasse ein, die sie noch vor der Staatsanwaltschaft von ihrem Sohn ohne Widerstand erhalten hatte.

Korruption und Immobilienbetrug: Vatikan ließ Verdächtigen festnehmen
Im Skandal um die Veruntreuung von Kirchengeldern zum Kauf dubioser Luxusimmobilien ließ der Vatikan jetzt einen mutmaßlichen Mittelsmann festnehmen. Infolge mehrerer Suspendierungen erlässt der Papst jetzt auch noch ein neues Gesetz. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold und Immobiliendeals

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold und Immobiliendeals

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold und Immobiliendeals

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold und Immobiliendeals

Reporterin Klara Roth über Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold und Immobiliendeals

geht es um den Grauen Kapitalmarkt, gilt die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin vielen Beobachtern als zahnloser Tiger. Mangelnde Kontroll- und Durchgriffsrechte sowie die recht langsame Bearbeitung von Hinweisen sind die Hauptkritikpunkte. Und sogar Warnungen über bekanntgewordene Skandalfirmen werden durch die BaFin eher sporadisch veröffentlicht.

Ganz anders reagiert, zumindest im letzten Punkt, die österreichische Finanzmarktaufsicht. Alleine am Mittwoch warnte die FMA gleich vor zwei dubiosen Anbietern von Kapitalanlagen. Der Londoner OptionsXO ist es nicht gestattet, konzessionspflichtige Bankgeschäfte anzubieten, und die New Yorker Interequity Inc. hat unerlaubterweise konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen in Österreich vermittelt. Anlegern wird geraten sich nicht aus Gier die Finger zu verbrennen. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth
Exklusiv

Sven Donhuysen und die schmutzigen Gold- und Immobiliendeals  

Sven Donhuysen: Bei der Canada Gold Trust (CGT) und Henning Gold Mine (HGM) Gruppe fehlen mindestens sieben Millionen Euro in der Kasse. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Gold für acht Millionen Euro bei der Euro Grundinvest AG. Und die Anleger der Super Web Funds sorgen sich um ihre Einlagen. Eines haben alle drei Emittenten gemeinsam: Hauptprofiteur der dubiosen Vorgänge ist der Schweizer Kaufmann Sven Donhuysen (43)… Mehr

Bamboo Energy 1: Biomasse-Fonds enttäuscht Erwartungen

Der Biomasse-Fonds Bamboo Energy 1 investiert in Plantagen in den Philippinen. Das Vertriebsteam um Manfred Brenneisen konnte im Jahr 2012 trotz Provisionen von rund 19 Prozent nur einen Bruchteil des geplanten Kommanditkapitals eintreiben. Nun bleibt der Fonds hinter den Erwartungen zurück. Der 50-Prozent-Gesellschafter XOLARIS ist von den in Schieflage geratenen Canada Gold Trust Fonds bekannt… Mehr
JJM Centurion Fund Limited: Wirtschaftsprüfer am Laptop getäuscht?
Der in München lebende Österreicher Johann Jank (49) war von seinem selbst ausgetüftelten Devisen-Trading-Programm so sehr überzeugt, dass er Anlegern für sein Tradingkonto bei der dänischen Saxo Bank in Kopenhagen monatliche Gewinne von 2 Prozent in Aussicht stellte… Mehr
Steht die Four Gates AG vor der Insolvenz?
Die Staatsanwaltschaft Görlitz in Sachsen hat Anklage wegen Insolvenzverschleppung gegen den Gründer und Ex-Vorstand der Four Gates AG, Christian Kanwischer, erhoben. Anfang Februar ist Kanwischer als Vorstand der Four Gates AG durch Falk Steuer ersetzt worden. Dieser hat reichlich Erfahrungen mit Insolvenzen… Mehr

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen


LKA fahndet nach Betrüger-Paar Erwin Kaus und Dolores Iglesias
Deutsche Behörden fahnden nach dem mutmaßlichen Betrüger-Paar Erwin Kaus und Dolores Benavides Iglesias wegen schweren Betruges und Geldwäsche in Millionenhöhe. Die Justizbehörden haben… Mehr

Widerruf bei Immobilienkrediten
Rund 75 Prozent aller Baufinanzierungen, welche seit Ende 2002 in Deutschland abgeschlossen wurden, enthalten falsche oder unvollständige Widerrufsbelehrungen…Mehr

Immovest AG – Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens
Wie die Rechtsanwaltskanzlei CLLB meldet, hat das Amtsgericht Offenbach am Main mit Beschluss vom 15.08.2014 die vorläufige Verwaltung des Vermögens der Immovest AG (Rödermark) angeordnet… Mehr

Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen – Aktuelle Entwicklungen
Die Darlehenszinsen sind derzeit auf historisch niedrigem Stand. Viele Darlehensnehmer müssen aber für ihr bereits bestehendes Darlehen deutlich höhere Zinsen bezahlen. Dabei gibt es … Mehr

BGH-Urteil: Stille Reserven bei Lebensversicherung bleiben geheim
Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil die Revision eines Rentners aus Hessen zurückgewiesen, der nach Vertragsablauf seiner 1987 abgeschlossen kapitalbildenden Lebensversicherung …Mehr

Baltic Dry: Index für Frachthandel erreicht Allzeittief
Der wichtigste Seehandels-Indikator Baltic-Dry-Index (BDI) ist am 9. Februar 2015 von 564 Punkten auf 554 Punkte zurückgefallen. Damit fiel der Index auf sein Allzeittief von 1986… Mehr

Geschlossene Fonds: Verkaufsprospekte verschweigen mögliche Rückerstattung von Gewinnen
Das Landgericht München (Az. 3 O 7105/1299) beschäftigte sich jüngst mit einem Risiko für Anleger, das offensichtlich in nur wenigen Verkaufsprospekten dargestellt wird… Mehr

Fonds Türkei 75+, Ceros-Gruppe: Geschäftsführer verurteilt
Markus Ross, ausweislich der unternehmenseigenen Webseite nach wie vor Geschäftsführer der Frankfurter Ceros Gruppe, wurde rechtskräftig wegen Kapitalanlagebetrugs verurteilt… Mehr

Hanseatische Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH fordert Anleger zur Rückzahlung von Ausschüttungen an die Dubai Sports City GmbH & Co. KG auf
Wie die Kanzlei CLLB Rechstanwälte von betroffenen Anlegern erfahren hat, hat die Hanseatische Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH Anleger der Dubai Sports City GmbH & Co. KG… Mehr

Vienna-Life Lebensversicherung AG: BGH weist Nichtzulassungsbeschwerde der Versicherung zurück
Bereits im September 2013 entschied das OLG Nürnberg, dass die Beklagte Vienna-Life Lebensversicherung AG dem Anleger wegen einer Lebensversicherung mit  … Mehr

Hypothekenskandal: US-Regierung fordert Schuldgeständnis der Banken
Mehrere große Banken – darunter Barclays, JPMorgan Chase, Royal Bank of Scotland und Citigroup – sollen im Skandal um die Manipulation von Devisenkurse ein Schuldeingeständnis ablegen… Mehr

Warnliste


Es befinden sich 54 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

us-corp
Copyright © 2015 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Schein-Sicherheit

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Schein-Sicherheit

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Schein-Sicherheit

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Schein-Sicherheit

Reporterin Klara Roth über Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Schein-Sicherheit

der neue Windpark im niedersächsischen Grohnde in Sichtweite des dortigen Atomkraftwerkes, das 2021 abgeschaltet werden soll, bringt seinen Erbauer und Betreiber, die Ebert Erneuerbare Energien Gruppe aus Kiel, in Nöte.

Die Klebefugen der 27 Meter langen und fünf Tonnen schweren Rotorblätter des dänischen Herstellers Vestas lösten sich auf. Zwei der acht Windräder mussten Anfang des Jahres nach nur einem Jahr Betriebszeit stillgelegt werden. Sie wurden jetzt im Mai aufwendig repariert.

Ein Fakt, mit dem wohl keiner gerechnet hat. Der Chef des Familienunternehmens, Dr. Tim Ebert, musste sich im Januar 2020 einen Co-Investor ins Boot holen und an ihn drei Räder verkaufen. Zur Refinanzierung eines vierten Rades musste Dr. Ebert nun im Mai 2020 eine Windenergieanleihe in Höhe von 1 Million Euro auflegen. Warum die beworbene Sicherheit sehr wackelig ist, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Windanleihe Grohnde-Emmerthal I: Fragliche Sicherheiten der Ebert Erneuerbare Energien Gruppe

Das Windrad Nummer 7 gilt als Pfand für die 1 Millionen Euro Anleihe. Doch noch vor Fälligkeit der Anleihe laufen Wartungsvertrag und EEG-Einspeisevegütung aus. Lesen Sie unseren Artikel.

DIE REALITÄT Wohnhausanlage Saalfelden: dagobertinvest.at verstösst gegen eigenes Dagobertprinzip

Mit bis zu 8 Prozent Zinsen auf Nachrangdarlehen für Immobilien-Investings will der österreichischen Immobilien-Crowdplattformbetreiber Dagobertinvest den deutschen Markt erobern. Doch für ein Honorar von bis zu 10.000 Euro und einer Gebühr von 7,5 Prozent von der eingesammelten Summe über 2 Jahre verletzt der Wiener Inhaber Magister Anreas Zederbauer schon mal die eigenen Sicherheitsstandards. Lesen Sie unseren Artikel.
OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: „Goldzinsen“ mit Taschenspielertrick
Der Kunde wolle es doch so, verteidigt Goldhändler Alexander Filkorn sein Konzept: „Sonst würde er das nicht machen.“ Lesen Sie unseren Artikel.
Wirecard AG: Der Kampf um den guten Ruf nach der Strafanzeige von Shortseller TCI aus London
Lesen Sie, warum der Berliner Anlegeranwalt Ehssan Khazaeli den Financial Times-Journalisten Dan McCrum und etliche Shortseller bei der Staatsanwaltschaft München I angezeigt hat. Aber auch, warum ein Shortseller nun umgekehrt die Verantwortlichen von Wirecard bei derselben Staatsanwaltschaft anzeigte.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

In Gold We Tust-Report gibt Antworten rund ums Goldinvestment
Am 27. Mai 2020 wurde der diesjährige In Gold We Trust-Report im Rahmen einer internationalen und live im Internet übertragenen Pressekonferenz präsentiert. Der mehr als 300 Seiten starke In Gold We Trust-Report ist weltweit renommiert und wurde vom Wall Street Journal zum „Goldstandard aller Goldstudien“ geadelt. Mehr im Forum.

Baader Bank streicht überraschend Payment-Anbieter Wirecard AG von der Top-Liste
Nach der Verschiebung der Veröffentlichung des Wirecard-Jahresabschlusses reagierte die Baader Bank. Die Baader Bank aus München hat die Aktie der Wirecard AG nun überraschend von der eigenen „Top-Stock-Ideas“-Liste entfernt. Die Baader Bank war bisher gegenüber dem Dax-Unternehmen auch bei schlechten Nachrichten äußerst positiv gestimmt.

Altmaier im Bundestag: „Energie und Stromkosten werden auch in Zukunft bezahlbar bleiben“
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat mit Blick auf das geplante Konjunkturpaket der Bundesregierung in der Corona-Krise eine Entlastung bei den Strompreisen angedeutet. Mehr im Forum.

Kommentar von hdschulz zur Energie-„Planwirtschaft“
Private User hdschulz, ein freier Berater aus Hessen, empfindet die Energiemaßnahmen als „einen weiteren Schritt auf dem Weg in die absolute Energie-Planwirtschaft. Das wird im Desaster enden, wie jedwede Planwirtschaft bislang.“ Einzelheiten im Forum.

Fußball: „Sommermärchen“-Ermittlungen – DFB setzt Detektive ein
„Glauben Sie mir, ich will wissen, was lief“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller zuletzt in einem Interview mit dem SPIEGEL zu den Ungereimtheiten rund um die Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland.

Leichtathletik-Weltverband: Ex-Präsident Diack wird in Frankreich angeklagt
Der ehemalige Leichtathletik-Weltverbandspräsident Lamine Diack und dessen Sohn Papa Massata werden in Frankreich unter anderem wegen des Vorwurfs der aktiven und passiven Korruption und Geldwäsche angeklagt. Zudem steht der Vorwurf der bandenmäßigen Kriminalität und des systematischen Vertrauensbruchs im Raum.

Die Corona-Krise trifft Soloselbstständige besonders hart
Jeder vierte Selbstständige ohne Mitarbeiter hält es für sehr wahrscheinlich, in den nächsten zwölf Monaten aufgeben zu müssen. Das geht aus der Analyse hervorgeht hervor, die das ZEW (Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) gestern veröffentlichte.

Wirtschaftsjournalist Gabor Steingart warnt vor dem Rettungs-Plan der EU-Kommission
„Es gibt wenige Gewinner und viele Verlierer.“ Die gemeinsame Verschuldung und Verteilung des Geldes würde aus der Corona-Krise eine Staatsschulden- und Vertrauenskrise machen. Mehr im Forum.

Die EU-Kommission greift nach mehr Einfluss – auch im Gesundheitswesen
Der vorgeschlagene 750-Milliardenplan-Plan „kann die Art und Weise, wie die EU mit Gesundheit umgeht, grundsätzlich verändern“, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am Donnerstag.

Schweiz blockiert Millionen aus dem Vatikan
Im Fall eines mutmasslichen Millionenbetrugs im Vatikan leistet die Schweiz dem Kirchenstaat Rechtshilfe und sperrte Gelder auf Schweizer Bankkonten. Mehr im Forum.

Der Börsengang der Kaffee-Holding JDE Peet’s brachte 2,3 Milliarden Euro ein
Dem Unternehmen selbst fließen dabei rund 700 Millionen Euro zu. Den Rest teilen sich der amerikanische Nahrungsmittelkonzern und ehemalige Jacobs-Eigentümer Mondelez und Anleger, die in die JAB Holding der deutschen Milliardärsfamilie Reimann investiert hatten.

Royston Carr Asset Management – FMA warnt vor Anlagebetrug
Die Republik Taiwan scheint ein Zentrum eines Anlagebetrugs zu sein. Ist die Royston Carr Asset Management ein Teil dessen? Die österreichische FMA warnt vor vier Unternehmen, die scheinbar von Taiwan aus operieren und einen großangelegten Anlagebetrug begehen.

Betrug mit Speditionen boomt
Vermeintliche Käufer geben an, sie wären im Ausland und möchten den Kauf daher über eine Spedition abwickeln. Man sollte kein Geld für Speditionen überweisen! Diese existieren meist nicht, das Geld wäre verloren.

Investor erwartet neuen Bitcoin- und Kryptofrühling
Seit seinen Höchstständen von knapp 20.000 US-Dollar im Dezember 2017 hat der Bitcoin kräftig an Wert verloren. Doch Alexis Ohanian sieht Licht am Ende des Krypto-Tunnels und glaubt an eine neue Dynamik am Markt.

Trotz BGH-Beschlüssen: Erfolgsaussichten bei Abweichung von Kreditvertrag-Musterbelehrungen
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der BGH die Meinung vertritt, dass das verbraucherfreundliche EuGH-Urteil nicht auf deutsche Verträge angewandt werden kann. Aber das ist auf keinen Fall das jähe Aus für Ihr Vorgehen gegen verbraucherfeindliche Kreditverträge.

7-Seiten-Analyse aufgetaucht: EZB und Finanzaufsicht wollen bei der Sparkassen aufräumen
Die Sparkassen müssen ihr Sicherungssystem umbauen. EZB und Bankenaufsicht waren mit den bisherigen Regelungen unzufrieden – das war bereits bekannt. Jetzt gehen ihre Forderungen aber weiter als gedacht. Rechtlich ist zwar jede Sparkasse und jede Landesbank in Deutschland ein eigenes Unternehmen, doch im Verbund unterstützen sich die Institute gegenseitig, vor allem dann, wenn eines in Not gerät.

China mit 12 Prozent des UN-Budgets zweitgrößter Geldgeber der UNO
Eine Analyse des Nachrichtenmagazins „The Diplomat“ zeigt, dass „Chinas größere Führungsrolle in den Vereinten Nationen den Verdacht weckt, dass es Vorteile daraus ziehen könnte„.

Die Unionsfraktion will wegen der Coronakrise den Abbau des Solidaritätszuschlages vorziehen
„Die Abschaffung des Solidaritätszuschlags soll auf den 1. Juli vorgezogen und vollständig gelten“, heißt es im Entwurf eines „Wachstumsprogramms für Deutschland“, das von der AG Wirtschaft verfasst wurde und am Dienstag vom Fraktionsvorstand beschlossen werden soll.

Schweiz: Creditgate24 übernimmt Advanon
Die zwei im Lending-Bereich tätigen Startups Creditgate24 und Advanon schliessen sich zusammen. Die Coronakrise dürfte der Konsolidierung im Schweizer Fintech-Sektor weiteren Schub verleihen.

AOK – erneut Manipulationsvorwürfe im Kassensystem
Erneut besteht der Verdacht, dass eine große Krankenkasse Ärztinnen und Ärzte zur Änderung ihrer Diagnose verleiten will, um mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds zu erhalten. Laut einem Medienbericht hat die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen im Januar Ärzte schriftlich aufgefordert, Diagnosen von AOK-Patienten zu ändern. Wie groß sind Fehlanreize durch das sogenannte Fallpauschalen-System, Daten von Patientinnen und Patienten zu manipulieren, um mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds zu erhalten?

Commerzbank und Comdirect: Kunden haben bei der Fusion einiges zu verlieren
Durch die Fusion mit der eigenen Tochter könnte die Commerzbank junge Menschen an sich binden und Aktiendepots attraktiver machen. Nicht alle Bestandskunden sind aber bereit für mehr Online- und weniger Offline-Banking.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

easygold24.com vom PIM Gold-Erben Mustapha Hasni

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über easygold24.com vom PIM Gold-Erben Mustapha Hasni

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über easygold24.com vom PIM Gold-Erben Mustapha Hasni

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über easygold24.com vom PIM Gold-Erben Mustapha Hasni

Reporterin Klara Roth über easygold24.com vom PIM Gold-Erben Mustapha Hasni

wer meint, dass der PIM-Gold-Skandal aus dem hessischen Heusenstamm, bei dem mehr als 6.000 Kunden noch um rund 100 Millionen Euro bangen, in der Branche als mahnendes Beispiel aufgenommen wurde, irrt.

In die Lücke, die PIM am Grauen Kapitalmarkt hinterlassen hat, drängen nun andere Goldhändler, die ebenfalls fragwürdige Geschäftsmodelle propagieren. Mancher Anbieter scheint sogar bei PIM abgekupfert zu haben, und mitunter mischen bei den Firmen auch Ex-PIM-Leute fleißig mit.

Einer von ihnen ist der Stuttgarter Händler Mustapha Hasta. Und er ist dabei nicht leise. Mit einem eigenen TV-Werbespot bietet Hasta nun seine eigene Goldleihe mit Bonusgold an: Easygold24.com. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

easygold24.com: Nach PIM Gold bietet Mustapha Hasni mit Hartmann & Benz eigene Goldleihe

easygold24.com: Hasni macht auf Nachfrage ein Geheimnis daraus, wie er die 4,8 Prozent Wertzuwachs aus dem Werbespot nach 13 Monaten als Bonusgold erwirtschaften will. Lesen Sie unseren Artikel.

Rödl & Partner: Christian Rödl täuschte mit Kurzzeit-Teilhaber Ronald Hager Wirtschaftsprüferkammer

 Der bisherige Münchner Niederlassungsleiter und waschechte Wirtschaftsprüfer Ronald Hager kam wie die Jungfrau zum Kind ganz plötzlich zu 40 Prozent Gesellschafteranteile, die er dann aber alsbald wieder abgeben musste. Das hätte er der Wirtschaftsprüferkammer sagen müssen. Lesen Sie unseren Artikel.
GGMT.at: Gold zum halben Preis mit eigener Mine in Guyana?
Die extreme Marge soll angeblich möglich sein, weil Anleger mit ihrem Investment Goldschürfer im Karibikstaat Guyana finanzieren. Lesen Sie unseren Artikel.
Novem Gold AG, Vaduz: Nicht öffentliches Kryptogold von Ex-PIM-Vertriebler Wolfgang Schmid?
Schmid hat noch keine BaFin-Genehmigung. Und vor Co-Gründer und Head of Trading von NovemGold.com, Mario Schober aus Österreich, hat die österreichische Finanzmarktaufsicht FMA bereits im Jahr 2009 gewarnt. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Der Immobilienmarkt in Großbritannien
Die Immobilienpreise in Großbritannien sind wegen der Corona-Krise im Mai 2020 so stark gefallen wie seit mehr als elf Jahren nicht mehr.

Über 3.000 Ermittlungsverfahren wegen Corona-Subventionsbetrugs
Dabei wurden laut Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Gelder in Höhe von knapp vier Millionen Euro „eingefroren“. Woher die Hinweise kommen, lesen Sie im Forum.

Was kostete Corona wirtschaftlich bisher? Stand Mai 2020
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) drängt vor allem auf drei Maßnahmen: die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes von derzeit zwölf auf 24 Monate, einen einmaligen Kinderbonus von 300 Euro pro Kind sowie ein Rettungspaket für die Kommunen. Aktuell arbeitet das Bundesfinanzministerium an einem Maßnahmenkatalog für das Konjunkturpaket. Mehr im Forum.

CDU-Bundestagsfraktion lehnt Altschuldenübernahme – Entlastungskonzept für Kommunen ab
Die Unionsfraktion lehnt die „schlichte Umwandlung alter Schulden der Kommunen in neue Schulden des Bundes grundsätzlich ab“, wie es in dem AFP am Sonntag vorliegenden Konzept heißt. Mit einem eigenen Konzept zur Entlastung der Kommunen geht die Unions-Fraktion auf Konfrontation zu Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), der den Kommunen vor allem durch die Übernahme von Altschulden unter die Arme greifen will.

Mit 70 % Wahrscheinlichkeit: Börsenexperte Dirk Müller rechnet mit zweitem Börsencrash im Herbst 2020
Die Broker von Lynx luden Finanzexperten Dirk Müller ein und fragten – rund zwei Monate nach Beginn der Corona-Pandemie – nach seiner Einschätzung der aktuellen Lage. Mehr im Forum.

US-Ökonom Nouriel Roubini erklärte: „Die Gefahr geht von Italien aus“
Die Europäische Zentralbank warnt angesichts der massiven Staatsverschuldung in der Corona-Krise vor wachsenden Gefahren für die gemeinsame Zukunft der Euro-Zone. Die Schuldenquote könnte auf ein „unhaltbares“ Niveau steigen.

Spanien: Das 750-Milliarden-Hilfspaket, das die EU am Mittwoch vorschlug, ist ein Hoffnungsschimmer
77 Milliarden Euro davon würden als Zuwendungen an Spanien fließen, die nicht zurückgezahlt werden müssten. Doch reicht das aus, um die hinterlassenen Schäden zu reparieren und zusätzlich mit neuen Investitionen eine Perspektive für die Zukunft zu schaffen? Allenfalls wenn die Tourismusbranche in Kürze wieder Fahrt aufnimmt. Mehr im Forum.

Keine Corona-Staatshilfen für reine Männerbetriebe?
Die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will die Frauenförderung zur Bedingung machen, damit Betriebe Geld aus dem Konjunkturprogramm bekommen.

Porto 23 Euro, 18.000 Euro Schadenersatz für verspätete Briefzustellung
Für die verspätete Zustellung eines fristgebundenen Schreibens muss die Deutsche Post knapp 18.000 Euro Schadenersatz zahlen. Das hat das Oberlandesgericht Köln nach Angaben vom Donnerstag entschieden. Einzelheiten im Forum.

BDI fordert Kaufprämie für alle Fahrzeuge
Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) fordert zur Ankurbelung der Konjunktur eine Kaufprämie sowohl für Elektroautos wie auch für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.

Amazon wird pleitegehen?
Jeff Bezos ist vom Untergang von Amazon überzeugt. In den vergangenen fünf Jahren hat er bereits dreimal davon gesprochen, dass der Tod des Unternehmens unausweichlich ist.

Falschgeld? 1,57 Milliarden Libyscher Dinar beschlagnahmt
Maltas Behörden haben nach Angaben der USA libysche Banknoten im Wert von 1,1 Milliarden Dollar (rund eine Milliarde Euro) beschlagnahmt. Es handele sich um Falschgeld, das von einer russischen Firma gedruckt worden sei, teilte das US-Außenministerium am Freitag mit. Das russische Außenministerium dementierte, dass es sich um Falschgeld handele.

Hat die Gendersprache eine Zukunft?
Nur ein gutes Drittel ist ganz oder eher dafür. Selbst die Frauen wenden sich mehrheitlich gegen eine sogenannte „geschlechtergerechte“ Sprache (52 Prozent), die das generische Maskulinum nicht anerkennt. Mehr im Forum.

LG Hildesheim: Migrationskrise ausgenutzt – Millionenbetrug mit ASB-Flüchtlingsheimen?
Derzeitig müssen sich drei Männer vor dem Hildesheimer Landgericht wegen vorgeworfenen Millionenbetrugs mit Flüchtlingsheimen in Niedersachsen verantworten. Es handelt sich bei den Angeklagten um den Fachbereichsleiter und Ansprechpartner für Flüchtlingsunterkünfte einer Tochterfirma des Arbeiter-Samariter-Bundes in Hannover sowie um den Betreiber einer Sicherheitsfirma und um dessen Berater.

Coty-Aktie schießt 20% hoch
Die Milliardärsfamilie Reimann entsendet den Chefstrategen ihrer Investmentholding JAB, Peter Harf, um Coty aus der Krise zu führen. Die Berufung soll Bürokratie abbauen und die Geschwindigkeit erhöhen, teilt Coty mit.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Verkäufer für vorbörslichen Aktienverkauf gesucht

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Verkäufer für vorbörslichen Aktienverkauf gesucht

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Verkäufer für vorbörslichen Aktienverkauf gesucht

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),GoMoPa.net

Unsere Mandantin ist eine seriositätsüberprüfte Schweizer Aktien-gesellschaft mit sämtlichen, gesetzlich vorgeschriebenen Voraus-setzungen ein Private Placement diese Art vornehmen zu dürfen!

Vorbörsliche Aktien werden (noch) nicht an der Börse gehandelt und meist zur Kapitalbeschaffung vor Börsengang ausgegeben. Der Vorteil des Kunden ist eine erhebliche Wertsteigerung der Aktien nach Börsengang. Diese Art Kapitalanlage ist für unerfahrene Investoren ungeeignet.

Die Unternehmung handelt mit Gold, ist erfolgreich am Markt etabliert und verfügt über weitere Alleinstellungsmerkmale

Wir suchen ausschließlich Profis, die mit einem seriösen Produkt Ihren Kunden Gewinne ermöglichen, auf die wir an dieser Stelle nicht näher eingehen möchten.

Je nach Eignung werden ein Fixum und hohe Provisionen geboten. Erwartet werden Fleiß und Erfahrung auf diesem Marktsegment.

Sie fühlen sich angesprochen und haben Interesse? Senden Sie uns eine Kurzbewerbung an [email protected]  Sie werden direkt von unserer Klientin kontaktiert

 

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: „Goldzinsen“ mit Taschenspielertrick

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: "Goldzinsen" mit Taschenspielertrick

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: „Goldzinsen“ mit Taschenspielertrick

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: "Goldzinsen" mit Taschenspielertrick

Reporterin Klara Roth über OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: „Goldzinsen“ mit Taschenspielertrick

vor einem Monat berichteten wir über die Goldlüge des Düsseldorfer Unternehmers Walter Droege. Auf seinem Augsburger Online-Versandhaus Weltbild.de bietet er angeblich „das günstigste Gold der Welt“. Dieses wiegt Zweihundertstel einer Unze und entspricht 0,155 Gramm.  Droege verlangt in Wirklichkeit von seinen Kunden fast das Vierfache des echten Goldhandelspreises.

Nun fällt ein Goldhändler aus dem Neckar-Odenwald auf, der „Goldzinsen“ von bis zu 7,2 Prozent pro Jahr verspricht, wenn man für 10.000 Euro einmalig oder ab 10 Euro monatlich Gold kauft. Der einstige Versicherungsmakler Alexander Filkorn, der 2012 seine OPHIRA Handelshaus GmbH in Adelsheim gegründet hat, gibt seinen Kunden angeblich etwas von seinem Handelsgwinn ab. Doch es handelt sich um einen Taschenspielertrick, bei dem der Käufer in Wahrheit das Gold trotz der Brosamen von Filkorn überteuert kauft. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

OPHIRA Edelmetallkaufvertrag: „Goldzinsen“ mit Taschenspielertrick

Der Kunde wolle es doch so, verteidigt Goldhändler Alexander Filkorn sein Konzept: „Sonst würde er das nicht machen.“ Lesen Sie unseren Artikel.

Wirecard AG: Der Kampf um den guten Ruf nach der Strafanzeige von Shortseller TCI aus London

Lesen Sie, warum der Berliner Anlegeranwalt Ehssan Khazaeli den Financial Times-Journalisten Dan McCrum und etliche Shortseller bei der Staatsanwaltschaft München I angezeigt hat. Aber auch, warum ein Shortseller nun umgekehrt die Verantwortlichen von Wirecard bei derselben Staatsanwaltschaft anzeigte.
DNL Prime Invest I: Wechsel von TSO zu Glenfield Capital – vom Regen in die Traufe? 
50 Millionen US-Dollar plus 5 Prozent Agio will DNL aus Düsseldorf für den neuen amerikanischen Partner noch in diesem Jahr einsammeln. Doch als Portfoliomanager heuerte DNL ausgerechnet die neuen Geschäftsführer der HTB Hanseatische Fondshaus GmbH aus Bremen an. Die haben keine guten Referenzen. Lesen Sie unseren Artikel.
Sono Motors Crowd-Nachrangdarlehen: Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein für das E-Auto Sion
Es läuft gerade ein Crowdinvesting für 6 Millionen Euro für den E-Auto-Entwickler Sono Motors GmbH aus München. Doch die Kleininvestoren sollten wissen, dass ihr Nachrangdarlehen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

SOFTBANK flopt mit 100 Milliarden Fund
Unser User WilliUri, der Helvetier, kommentiert: „Ja, klar… mal eben einen Fonds über 100 Milliarden auflegen mit einer minimalen Beteiligungsquote von 100 Millionen pro Investor… und sich dann über den schleppenden Verkauf wundern.“ Mehr im Forum.

Es tut sich was in Hong Kong
Der Offshore-Status von Hong Kong ist ja schon seit längerem in der Schwebe. Nun soll „die Sache“ geregelt werden mit einem einschneidenden „Sicherheitsgesetz„…

adcada GmbH: Hinreichend begründeter Verdacht für fehlenden Prospekt
Die BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die adcada GmbH aus Bentwisch bei Rostock in Deutschland Wertpapiere in Form von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH ohne den erforderlichen Prospekt öffentlich anbietet.

Corona: Neue Überbrückungshilfe für mittelständische Betriebe
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will mittelständische Betriebe wegen der Corona-Pandemie noch stärker unterstützen. Firmen mit bis zu 249 Mitarbeitern sollen von Juni bis Dezember 2020 monatlich bis zu 50.000 Euro bekommen können.

Plötzlich ist der deutsche Immobilien-Boom wieder ungebrochen
Nach einem Dämpfer steigen die Preise für Wohneigentum wieder. Immobilien erweisen sich als krisenfest – bisher. Die Lage kann sich nämlich auch schnell wandeln.

Tiny House: Haus auf Anhänger braucht auch auf Gründstück TÜV
Ein Ehepaar hatte nach längerer Suche ein Grundstück gepachtet, auf dem zukünftig ein Tiny House stehen sollte. Dorthin wollte das Paar ziehen und sich auf diesem Wege vom Leben in der Stadt verabschieden. Das geplante 28 Quadratmeter kleine Tiny House sollte zwar auf einem Anhänger errichtet werden und damit im Falle des Falles mobil sein. Mehr im Forum.

Sterben die Innenstädte und deren Kultur in Deutschland?
Der Präsident des Deutschen Städtetags, Burkhard Jung (SPD), befürchtet eine dramatische Veränderung der Innenstädte durch Einzelhandelspleiten. Mehr im Forum.

Autohändler und Hersteller fordern Kaufprämien – auch für Gebrauchte
Autohändler werden hunderttausende Neuwagen im Wert von 15 Milliarden Euro nicht los – dazu kommt eine noch größere Zahl von Gebrauchtwagen. Ob eine Kaufprämie überhaupt helfen würde, ist unklar. Es drohen Pleiten – aber auch Chancen für Schnäppchenjäger. Mehr im Forum.

JP Morgan: Corona-Maßnahmen „ineffizient oder zu spät“ 
Eine neue Studie von JP Morgan kommt zum Schluss, dass der weltweite Lockdown der Wirtschaft zwar viel kostet – allerdings wenig Wirkung auf die Corona-Pandemie hat. Mehr im Forum.

Kurzarbeitergeld: Es drohen höhere Lohnsteuern
Der Grund: Gewisse Einkünfte wie das Kurzarbeitergeld sind zwar steuerfrei – sie können aber für einen höheren Steuersatz sorgen. Mehr im Forum.

Versicherungen bieten Pandemie-Schutz an
„Die Absicherung einer Betriebsunterbrechung durch das Risiko übertragbarer Krankheiten ist derzeit kaum verbreitet“, so Fabian Konopa, Experte von Funk Versicherungsmakler gegenüber der gdv – denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Betrieb aufgrund einer Pandemie eingestellt werden muss, erschien bis vor kurzem noch relativ gering.

Wie Privatanleger ihr Geld möglichst krisensicher anlegen können
Die Börsen sind in den vergangenen Monaten eingebrochen. Wer Fonds oder ETF hält, musste Kursverluste hinnehmen. Experten geben Tipps, wie sich Anleger vor einer nächsten Krise absichern können.

Die Welt ist im Schuldenrausch
Deutschland ist nicht das einzige Land, das Kredite in nie gekannter Höhe aufnimmt. Weltweit haben Regierungen Milliardenprogramme aufgelegt, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für Bürger und Firmen abzufedern.

ThyssenKrupp: Erst KfW-Kreditrettung und dann Verkauf nach China?
ThyssenKrupp-Chefin Martina Merz hat durchblicken lassen, dass es eine Zukunft für den deutschen Traditionskonzern in seiner jetzigen Form nicht geben wird. Auch einen Verkauf nach China schließt Merz nicht aus. Mehr im Forum.

Hertz meldet Insolvenz an
Jetzt hat der durch die Corona-Krise schwer angeschlagene Autovermieter in den USA und Kanada Insolvenz angemeldet. Der Rückgang von Reisen durch die Krise habe zu einem plötzlichen und dramatischen Einbruch bei Umsätzen und bei Buchungen geführt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Estero im US-Bundesstaat Florida am Freitagabend mit.

Deutschland in technischer Rezession
Sinkt die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in Folge, sprechen Ökonomen von einer „technischen Rezession“. Die privaten Konsumausgaben und der Export brachen im ersten Vierteljahr ein. Unternehmen investierten deutlich weniger in Maschinen, Geräte, Fahrzeuge und andere Ausrüstungen. Gestiegene Bauinvestitionen und Konsumausgaben des Staates verhinderten den Angaben zufolge einen noch stärkeren Absturz.

Schweiz: EasyWerben Limited – Warnung
Die Schweizer FINMA hat gegen das Unternehmen aus Zürich Untersuchungen wegen unerlaubter Tätigkeit eingeleitet.

BGH: VW muss deutschen Diesel-Käufern Schadenersatz zahlen
Das Urteil aus Karlsruhe ist die entscheidende Weichenstellung für alle Diesel-Käufer, die immer noch für ihr Recht kämpfen – und um ihr Geld. Volkswagen hat vor dem Bundesgerichtshof (BGH) eine deutliche Niederlage erlitten. Mehr im Forum.

Dreister Betrug in Hamburg: Mit gestohlener EC-Karte 20.000 Euro erbeutet – Polizei sucht Frau
Der Kopf in die Kapuze gehüllt, die Augen leer: Diese Frau soll mit der gestohlenen EC-Karte einer Rentnerin (75) Bargeld und Waren im Wert von insgesamt mehr als 20.000 Euro erbeutet haben. Die Polizei sucht nun öffentlich nach ihr.

Ungewöhnliche Gefahr: Rückruf bei Brauerei aus Bayern
Die Brauerei Zötler aus Rettenberg in Bayern hat eines ihrer Produkte zurückgerufen. Die Flaschen können bersten. Mehr im Forum.

Neue Energie: So viel Strom wie 50 Atommeiler
Betreiber von virtuellen Kraftwerken machen Schwankungen bei Sonnen- und Windstrom berechenbar – und setzen konventionelle Stromproduzenten unter Druck. Deutsche Energiewende-IT könnte zum Exportschlager werden.

Landgericht Kleve: Haftstrafe für Geldanlagen-Betrüger
Der Gocher (55) muss für zwei Jahre und neun Monate in Haft, seine Ex-Frau nicht. Sie erhielt einen Freispruch. Die Beschuldigten sollen zwischen 2010 und 2019 mit den Geschädigten Investitions- und Depotverträge für Lebensversicherungen geschlossen haben.

Preiswende beim Öl
Nach einmaligen Negativpreisen deutet sich am Markt für Rohöl gerade eine Angebotsknappheit an. Die Preise ziehen dementsprechend an und könnten noch weiter steigen, denn Chinas Händler kaufen derzeit jedes Fass, dass sie kriegen können.

N26 sucht neuen Finanzchef – Börsenpläne werden konkret
Die bislang eher losen Börsenpläne der Berliner Fintech-Bank N26 werden konkreter. Nach exklusiven Informationen von Finanz-Szene.de fahndet das Milliarden-Startup nach einem neuen Finanzchef, dessen vornehmliche Aufgabe darin liegen könnte, das 2013 gegründete Unternehmen fit für einen IPO zu machen.

Deutsche Bank nimmt Gespräche zum Stellenabbau wieder auf
Deutschlands größtes Geldhaus treibt seinen Umbau voran – trotz der Corona-Krise. Nach Überzeugung von Konzernchef Sewing wird die Deutsche Bank gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Einigung mit Lufthansa
Die Einigung soll laut vorsehen, dass der Bund sich mit 25 Prozent plus einer Aktie an der wirtschaftlich schwer angeschlagenen Airline beteiligt und ihr darüber hinaus weiteres Kapital bereitstellt. Zwei Aufsichtsräte sollen von der Bundesregierung besetzt werden.

Krise am Bosporus
In vielen Schwellenländern ist der Höhepunkt der Corona-Infektionen noch nicht erreicht. Die wirtschaftlichen Folgen sind dramatisch: Die Währungen fallen immer tiefer, einige Länder können ihre Anleihen nicht mehr bedienen. Besonders hart trifft es die Türkei.

Wann wird EU-Insolvenz-Sanierungsrichtlinie zu deutschem Recht?
Bereits im Juli 2019 ist die EU-Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen in Kraft getreten. Diese soll es kriselnden Unternehmen in der EU ermöglichen, sich außerhalb eines gerichtlichen Insolvenzverfahrens zu sanieren. Doch das Bundesjustizministerium von Christine Lambrecht (SPD) hat noch keinen Gesetzentwurf zum Kernstück der Reform vorgelegt.

EU-CO2-Alleingang wirkungslos
Ökonomen der Universität Kopenhagen sagen, über 60 Prozent der gesparten EU-Emissionen könnten als erhöhte Emissionen in anderen Teilen der Welt enden und damit das Erreichen der Pariser Klimaziele unmöglich machen.

Green Deal: Damoklesschwert für Industrie
„Egal wohin man schaut, EEG, Emissionshandel oder Kohleausstieg: Die Kosten im Energiebereich drohen für die Industrie zum größten Belastungsfaktor zu werden“, warnte Wolfgang Große Entrup, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI). Der wichtige Neustart nach der Krise werde „angesichts dieses Damoklesschwertes über den energieintensiven Unternehmen gleich zu Beginn ins Stottern geraten“, so der VCI-Hauptgeschäftsführer weiter.

Kollaps der Eurozone: „Die Gefahr geht von Italien aus“
Der US-Starökonom Nouriel Roubini hat vor einem Kollaps der Eurozone infolge der Corona-Krise gewarnt. „Die Gefahr geht von Italien aus“, sagte Roubini am Mittwoch (20. Mai 2020).

Grundrente: Deutsche Rentenversicherung plädiert für Vereinfachung der Einkommensprüfungen
Die Deutsche Rentenversicherung schlägt eine deutliche Vereinfachung der Einkommensprüfung bei der geplanten Grundrente vor, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Zu den Vorschlägen gehört, Kapitaleinkünfte bei der Prüfung der Einkommen potenzieller Grundrenten-Bezieher doch nicht anzurechnen. Partnereinkommen sollten ebenfalls ausgeklammert werden.

Sachsen Anhalt: Steuerhinterziehung beim AfD-Landtagsabgeordneten Matthias Lieschke?
Konkret soll es um einen Vorfall aus der Zeit um 2015 gehen, in der ein Mercedes für etwa 15.000 Euro in der Oldtimer-Werkstatt in Bad Schmiedeberg repariert worden sei, in der Lieschke als Geschäftsführer eingetragen ist.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.