Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Gold (Seite 1 von 2)

BWF Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BWF Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BWF Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über BWF Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

Reporterin Klara Roth über BWF Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

wie Sie vermutlich wissen, forderte ein Erpresser seit vergangenem Jahr von GoMoPa erst die Löschung aller Artikel, dann 5 Millionen Euro. Er spionierte Kundendaten aus und verschickte eine Liste an Medien mit der Behauptung, diese Unternehmen würden von GoMoPa erpresst. Ein Rechercheverbund aus NDR (ZAPPTagesschau) und Süddeutscher Zeitung fiel darauf herein, kam aber über eine Verdachtsberichtserstattung nicht hinaus, da es natürlich keinen Beweis gab. Damit nicht genug stellte der Erpresser auf einer anonymen Seite Fotos und Privatanschriften von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Geschäftspartnern und Freunden ins Netz und erfand dazu haarsträubende Sexgeschichten und Krimis. Zu seinen Followern auf Twitter gehörten beispielsweise ein Robert Krüger Kassissa (procontra) und Niklas Hoyer (WirtschaftsWoche). Die Seite ist inzwischen abgeschaltet. Der Ermittlungsdruck auf den justizbekannten eidesstattlichen Falschversicherer, der ins Ausland flüchtete, wurde zu groß.

Doch er hatte eine Helferin. Gestern bestätigte uns ein Informant den bereits vermuteten Namen und dass die Verräterin 10.000 Euro dafür erhalten hat. Die Mitarbeiterin arbeitet nicht mehr bei uns. Sie forderte aber beim Arbeitsgericht eine Nachzahlung, weil sie angeblich zuletzt zu wenig Gehalt bekommen habe. Sie verschwieg allerdings dem Gericht, dass sie bei uns einen Firmenkredit aufgenommen hatte. Ihr Finanzbedarf rührte wohl von diversen Schönheits-OPs.

Wir möchten uns bei allen Teilhabern, Geschäftspartnern und Usern für mögliche Belästigungen und Diffamierungen durch den Erpresser entschuldigen und bedanken uns für die Treue und das Vertrauen, welche Sie uns in diesen stürmischen Zeiten entgegengebracht haben. Danke, dass Sie uns lesen. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

BWF-Stiftung: Eigentumserwerb an Gold von Anfang an Humbug?

Die Forderungen der 6.500 Anleger an die Berliner BWF-Stiftung aus der Chausseestraße 10 in Mitte und ihres Goldeinkäufers und Lageristen TMS Dienstleistungs GmbH aus dem Königsweg 5 in Zehlendorf belaufen sich auf rund 48 Millionen Euro – doch nur 12 Millionen Euro sind vorhanden … Mehr

Captura GmbH: 9,9 Millionen Euro Außenstände, aber keiner zahlt

Nach der Anzeige der Masseunzulänglichkeit der insolventen Captura GmbH aus Grasbrunn bei München (Nachrangdarlehen für Immobilien) vom 21. Dezember 2015 (der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete) hat nun der vom Amtsgericht München eingesetzte Insolvenzverwalter Dr. Hubert Ampferl (47) weitere Details bekanntgegeben … Mehr
Plan Kinderhilfswerk: Ex-Finanzchef Siegfried Bicker wegen doppelter Buchhaltung vor Gericht
Fußballstar Mario Götze, 23, Mittelfeldstürmer beim FC Bayern München und Weltmeister mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, engagiert sich als Pate und Botschafter für Kinderhilfswerk Plan International Deutschland e.V. mit Sitz im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord (Bramfelder Straße 70). In Werbespots setzte er sich für den Mädchenfußball in Brasilien ein … Mehr
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

PESEUS Invest und Vermögen AG: BaFin ordnet Rückabwicklung an

Die BaFin hat der PESEUS Invest und Vermögen AG, Böblingen, am 22. Dezember 2015 aufgegeben, das von ihr unerlaubt betriebene Investmentgeschäft abzuwickeln … Mehr

Staatsanwaltschaft Schwerin verweigert Ermittlungen gegen Hanseatisches Fußball Kontor Invest GmbH
Schwarzer Tag für Anleger von Nachrangdarlehen: Anlegerin verklagt die Hanseatisches Fußball Kontor Invest GmbH (HFK) mit Sitz in Schwerin wegen ausbleibender Rückzahlung … Mehr

Klaus-Jürgen Weimann, München: BaFin ordnet Rückabwicklung an
Die BaFin hat Herrn Klaus-Jürgen Weimann, München, am 16. Dezember 2015 die Abwicklung des unerlaubt betriebenen Investment- und Einlagengeschäfts aufgegeben … Mehr

FINMA warnt vor Global Finance Key AG
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Global Finance Key AG mit Sitz in der Auerstrasse 4, 9435 Heerbrugg. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

FINMA warnt vor PB Standard Capital
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter PB Standard Capital mit Sitz in der Weinbergstrasse 73, 8006 Zürich. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

KAMS Vermögensverwaltung GmbH – Insolvenzverfahren eröffnet
Über das Vermögen der im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter HRB 79657 eingetragenen KAMS Vermögensverwaltung GmbH, Eupener Str. 139, 50933 Köln, gesetzlich vertreten durch … Mehr

FMA warnt vor SIBS Brokers
Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung teilt die FMA daher mit, dass die Firma SIBS Brokers nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen in Österreich zu erbringen … Mehr

FMA warnt vor Bank Business Angels
Die FMA teilt mit, dass die Firma Bank Business Angels nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen in Österreich zu erbringen … Mehr

FMA warnt vor www.mleopoldandpartners.com
Die FMA teilt mit, dass www.mleopoldandpartners.com nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte und Wertpapierdienstleistungen in Österreich zu erbringen … Mehr

Griechische Aufsicht untersagt International Life, Life Insurance Company SA das Neugeschäft
Die griechische Versicherungsaufsicht hat der BaFin mitgeteilt, dass sie mit Verfügung vom 14. Dezember 2015 der International Life, Life Insurance Company SA untersagt hat, Neugeschäft zu zeichnen … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht: 200 Millionen Euro Schaden

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht: 200 Millionen Euro Schaden

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht: 200 Millionen Euro Schaden

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht: 200 Millionen Euro Schaden

Reporterin Klara Roth über Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht: 200 Millionen Euro Schaden

schon vor 13 Jahren bezweifelte ein Private User, dass das Steigerprogramm der Deltoton GmbH (damals noch Frankoniawert AG) aus dem Mainfrankenpark im bayerischen Dettelbach gut laufen würde (nach 10 Jahren Spareinzahlens die erste Ausschüttung mit rückwirkend 10 Prozent pro Jahr): „Dafür haben die Jungs schon zu viele AGs gegen die Wand gefahren.“ Dennoch ließen sich 30.000 Anleger um 51 Millionen Euro prellen. Das Geld ist weg. „Die Jungs“ kommen nun hinter Gitter.

Das Landgericht Würzburg verurteilte diese Woche drei Männer zu Haftstrafen zwischen fünf Jahren und drei Monaten und acht Jahren. Gegen einen Mann läuft der Prozess noch weiter. Der Vorsitzende Richter sah es als erwiesen an, dass die Männer über Jahre hinweg ihre atypisch stillen Beteiliger betrogen haben. Sie sollen das Geld, das die Kunden in ihre Altersvorsorge investieren wollten, in ihre eigenen Taschen gewirtschaftet haben. Nun denn…

Bleiben Sie stark!Ihre Klara Roth

Exklusiv

200 Millionen Euro Schaden: Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht

In der polnischen Ostseestadt Danzig hat der Prozess gegen die Verantwortlichen eines mutmaßlichen Schneeballsystems mit Gold und Bernstein begonnen, die rund 19.000 Kleinanleger um ingesamt 200 Millionen Euro betrogen haben sollen. Marcin Plichta und seine Frau Katarzyna Plichta leiteten in den Jahren 2009 bis 2012 die Finanzgesellschaft Amber Gold (Bernstein) Sp. z o.o. in Danzig. Sie versprachen Anlegern eine Rendite von bis zu 16 Prozent im Jahr … Mehr

DIW-Prof. Fratzscher: „Eigentlich dumm, sich eine Riester-Rente abzuschließen“

Trotz der null Prozent Zinsen der Europäischen Zentralbank fördert der deutsche Staat die Riesterrente, obwohl sich die für viele Bürger gar nicht lohnt. Für die Altersvorsorge ist das ein Riesenproblem, denn 2001 hat die rot-grüne Bundesregierung entschieden, die staatliche Rente zu kürzen. Die daraus folgende Rentenlücke sollten die Bürger privat schließen. Mit Lebensversicherungen oder der neuen staatlich geförderten Riester-Rente. Das hat nicht funktioniert, stellt der DIW-Chef Marcel Fratzscher fest … Mehr
Statt Solarpark am Gardasee nur ausgeweidete GmbHs
Einen Solarpark am italienischen Gardasee hatte der 58jährige Energieunternehmer aus Regensburg in der Oberpfalz in Bayern versprochen. Wer sich beteiligt, bekomme satte 35 Prozent Zinsen im Jahr. Doch sein Eigenbedarf an Geld war so groß, dass für den eigentlichen Geschäftszweck gar kein Geld mehr übrig war. Seine Geschäfte verschleierte der Mann durch ein Gewirr von Firmen und Beteiligungen … Mehr

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Lignum Sachwert Edelholz AG: BaFin untersagt öffentliches Angebot
Die BaFin hat mit Bescheid vom 17. März 2016 das öffentliche Angebot von Vermögensanlagen der Lignum Sachwert Edelholz AG, Berlin, untersagt. Betroffen sind die Vermögensanlagen … Mehr

USA Retail Portfolio Fund IV: Objektverkauf anvisiert, Totalverlust des Ursprungskapitals droht
Die Anleger der USA Retail Portfolio Fund IV GmbH & Co. KG wurden aufgefordert, über den Verkauf des Anlageobjekts „Fingerlake Crossing“ und die Auflösung der Fondsgesellschaft abzustimmen … Mehr

Hannover Leasing 165: Hiobsbotschaften aus Bratislava
Knapp 10 Jahre nach Auflegung des Fonds „Wachstum Neues Europa 2“ erreichte die Anleger Ende 2015 die unfassbare Nachricht von derart schwerwiegenden Baumängel, dass das Fondsobjekt … Mehr

Baxter Sachwert: Wie geht es für betroffene Anleger weiter?
Baxter Sachwert – erste Forderungen gegenüber Insolvenzverwalter geltend gemacht – Warum Anleger die Kündigung der Darlehensverträge in Betracht ziehen sollten … Mehr

Schadenersatzzahlung für Vermittler der BWF Stiftung – Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth
In der Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 07.12.2015 wurde einer Anlegerin der BWF Stiftung ein Schadenersatzanspruch gegen einen Vermittler der BWF Stiftung zugesprochen … Mehr

BGH zu Haftung bei geschlossenen Fonds: Generelle Verkürzung der Verjährungsfrist unzulässig
Eine Klausel in Emissionsprospekten geschlossener Fonds zur generellen Verkürzung der Verjährungsfrist für die Haftung ist unwirksam. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden … Mehr

FMA warnt vor The Sterling Group International

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 19. März 2016 teilt die FMA daher mit, dass The Sterling Group International nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen … Mehr

FINMA warnt vor Ferrari Investment
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Ferrari Investment mit Sitz in St. Alban Graben 4. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

FINMA warnt vor Swiss Consultant CH Company SA
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Swiss Consultant CH Company SA mit Sitz in der Rue du Rhône 42, 1204 Genève. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

FINMA warnt vor Harper Clarke Capital
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Harper Clarke Capital mit Sitz in der Chemin François-Furet 50-57, 1203 Genève. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Goldverkäufer: Tausche Schwein gegen ¼ Unze Gold

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldverkäufer: Tausche Schwein gegen ¼ Unze Gold

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldverkäufer: Tausche Schwein gegen ¼ Unze Gold

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Papiergeld kommt und geht, Gold überdauert die Ewigkeit – diese alte Weisheit ist vielleicht ein wenig pathetisch, in der aktuellen Corona-Krise aber – zeigt sich ihr Wahrheitsgehalt dafür umso deutlicher. Überall auf der Welt verzeichnen Gold-Händler eine deutlich steigende Nachfrage nach dem ohnehin schon begehrten Produkt. Warum wohl? Egal wie die Zeiten werden – Gold ist immer ein gutes Investment!

„Vor den Edelmetallhändlern bildeten sich zuletzt Schlangen von Kaufwilligen“, schreibt ein Edelmetallexperte. Angesichts der Corona-bedingten Schließung aller physischen Goldhändler, tummeln sich potenzielle Kaufinteressenten derzeit in den Online-Shops. Den ersten Händlern geht sogar bereits das Gold aus.

Gut haben es diejenigen, die nun einen seriösen Goldsparplan mit verbindlichen, physischen Auslieferungen haben und obendrein noch in einer leicht umzutauschenden Größe von ¼ Unze. „Die werde ich selbst in den größten Krisenzeiten gegen ein Schwein eintauschen können“ sagte uns kürzlich ein Kunde. Wie Recht er doch hat.

Wir suchen Goldsparplanverkäufer für die PARTUMGOLD GmbH und zahlen ausgezeichnete Provisionen.
Interesse? Klicken Sie HIER

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

Reporterin Klara Roth über ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

seit 2002 haben wir vor dem sogenannten Steigerprogramm der Frankoniawert AG aus Dettelbach in Unterfranken gewarnt, die sich zuletzt Deltoton GmbH nannte. Am Landgericht Würzburg ist nun das letzte Urteil gefallen. Der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Thomas Gerull (54), der zuletzt in Erlenbach am Züricher See lebte, wurde am 27. April 2016 zu zehneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Seine drei Komplizen (darunter Zwillingsbruder und Geschäftsführer Michael Gerull aus Starnberg) wurden bereits im März zu Haftstrafen zwischen fünf Jahren und drei Monaten und acht Jahren verurteilt.

Die Männer sollen über ein Firmengeflecht mit Sitz im Mainfrankenpark über Jahre hinweg bis zur Razzia am 18. Dezember 2014 rund 25.000 Anleger betrogen haben. Das Geld für deren Altersvorsorge sollen sie statt in Immobilien aus Zwangsversteigerungen in ihre eigenen Taschen geleitet haben. Der Schaden für die Anleger: mehr als 50 Millionen Euro. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Nun denn…

Bleiben Sie stark!Ihre Klara Roth

Exklusiv

ECG Noble Metals GmbH: Kein Gold im Goldsparplan

ECG Noble Metals GmbH: Die Werbevideos des angeblichen Wiener Goldhändlers Ergun S. und seiner European Capitals Group Noble Metals GmbH waren eher lustig als beruhigend. Dargestellt wurde als Hauptquartier der Firma ein grosses Wiener Gebäude, in dem zwei junge Damen Goldbarren mehr begaffen als verpacken. In einem zweiten Video entnahm ein Mitarbeiter in einem Tresorraum eine Goldschließfach-Box mit nur einer Hand (der linken), ohne dass das Gewicht die Hand nach unten drückt … Mehr

Wen wollen Andre Rüge (Belmont S.A.) und Jean Goff (PIL S.A.) zum Narren halten?

Mit zwei frischen Behauptungen sorgte der designierte Verwaltungsrat der luxemburgischen Belmont S.A. Andre Rüge aus Adelebsen bei Göttingen in Niedersachsen bei deutschen Vertrieblern wieder einmal für Erstaunen und Verwirrung. Dieselbe Wirkung hatte in diesem Zusammenhang auch der CEO des Policenkäufers Partner in Life S.A. (PIL S.A.) aus Contern in Luxemburg und zugleich Geschäftsführer des Policen-Bewerters Autark Pro GmbH, Dean Marcus Goff (47), erzielt … Mehr
Fondsmanager Felix Vossen sitzt in Zürich in U-Haft
Vor einem Jahr ist der deutsche Fondsmanager und Filmproduzent Felix Vossen (42) mit 60 Millionen Euro abgetaucht, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete. Seitdem wird er unter Federführung der Züricher Staatsanwaltschaft von Scotland Yard und dem FBI gejagt. Im Februar 2016 wurde er in Spanien geschnappt, am 26. April 2016 nach Zürich ausgeliefert, wo ihn das Bezirksgericht Zürich einen Tag später in Untersuchungshaft steckte … Mehr
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Quantum Leben und die Lebensversicherung Select Investment Bond, Argyle Class S
Bei der liechtensteinischen Versicherungsgesellschaft Quantum Leben mit Sitz in Vaduz sind nach Berichten des Handelsblatt Millionen von Anlegergeldern verschwunden … Mehr

German Pellets GmbH – Insolvenzverfahren eröffnet
Gemäß einer Mitteilung des Amtsgerichts Schwerin – Insolvenzgericht – wurde am 01.05.2016, 10:00 Uhr, über das Vermögen der German Pellets GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung … Mehr

Solar 9580 – Erfolgreiche Vollstreckung für Anleger
Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte konnte diese erneut für ihre Mandanten aus den Urteilen gegen Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger vollstrecken und damit den erlittenen Schaden begrenzen … Mehr

Wohnimmobilienkredite: Verordnung zur Sachkunde
Knapp sechs Wochen nach dem Umsetzungsgesetz zur europäischen Wohnimmobilienkreditrichtlinie wurde die Immobiliar-Darlehensvergabe-Sachkunde-Verordnung (ImmoDarlSachkV) verkündet  … Mehr

Polizei Niedersachsen warnt: Routenplaner lockt in Abo-Falle
Warnung vor maps-routenplaner.info: Cyberkriminelle haben derzeit eine alte Masche wieder ins Leben gerufen. Ein Routenplaner, der in eine Abofalle führt … Mehr

Ransomware: IT-Experten warnen vor iTunes-Erpressung
Andrew Brandt vom IT-Sicherheitsunternehmen Blue Coat warnt vor einer speziellen Form von Ransomware. So werden Erpressungsprogramme bezeichnet, die … Mehr

Nanopac Innovation Ltd.: BaFin warnt vor Kaufempfehlungen für Aktien
Nach Informationen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) werden derzeit die Aktien der Nanopac Innovation Ltd. durch telefonische Werbeanrufe (Cold Calling) zum Kauf empfohlen … Mehr

FMA warnt vor Arthur-Sera Limited
Mit Bekanntmachung im Amtsblatt vom 27. April teilt die FMA daher mit, dass Arthur-Sera Limited nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen in Österreich zu erbringen … Mehr

FINMA warnt vor Rushmoor Associates
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Rushmoor Associates mit Sitz in der Uraniastrasse 4, 8001 Zürich. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

FINMA warnt vor Swiss Commercial Bank
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Swiss Commercial Bank. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Kooperationspartner Goldsparpläne gesucht!

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Kooperationspartner Goldsparpläne gesucht!

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Kooperationspartner Goldsparpläne gesucht!

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Kooperationspartner Goldsparpläne gesucht!  Gold – seit Tausenden von Jahren geht eine unbeschreibliche Magie allein von diesem Wort aus. Eine Wertanlage, die immer begehrt war, ist und es immer bleiben wird. Der Wert von Gold ist so unvergänglich wie das Metall selbst. Wir suchen seriöse Verkäufer oder Vertriebsorganisationen für den Vertrieb von Goldsparplänen.  Das Gold wird physisch und in Barrenform als ¼ Unze ausgeliefert.

Unser Partner, die PARTUMGOLD GmbH, wurde von der Schweizer Ratingagentur Scoredex auf „Herz und Nieren“ auf Seriosität geprüft und schnitt dabei weit überdurchschnittlich ab!

Goldsparpläne.de – führt die PARTUMGOLD GmbH in der TOP 10 der Goldsparplananbieter. Die Produkte und Angebote verfügen über Alleinstellungsmerkmale und setzen sich und eventuell Sie positiv vom Wettbewerb ab.
Gesucht wird eine begrenzte Anzahl von seriösen Vertrieben, die bei hervorragenden Verdienstmöglichkeiten die Produkte der PARTUMGOLD GmbH vertreiben.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie HIER

PARTUMGOLD  GmbH
Mehr als nur Goldsparpläne

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

Reporterin Klara Roth über NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

wie uns gestern der Berliner Rechtsanwalt Dietmar Kälberer schrieb, besteht das Recht aus einem völlig überteuerten Kredit für eine Immobilie oder eine Fondsbeteiligung, der beispielsweise vor fünf oder zehn Jahren abgeschlossen wurde, rückwirkend aufgrund einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung auszusteigen, nur noch kurze Zeit. Kälberer: „Das Recht zum Darlehenswiderruf endet aufgrund einer kürzlich in Kraft getretenen Gesetzesnovelle am 21. Juni 2016. Nur noch bis dahin ist Zeit, den so genannten ‚Widerrufsjoker’’zu ziehen und einen Widerruf bei der kreditgebenden Bank einzureichen.

Insbesondere in den Jahren 2003 bis 2010 enthielt ein Großteil – etwa drei Viertel – der Kreditverträge fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Immobilienkredite waren häufig betroffen, und hier können Bankkunden mit einem erfolgreichen Widerruf viel Geld sparen: Wenn sie per Widerruf aus einem Altvertrag (mit hohen Zinsen) aussteigen und einen Neuvertrag (zu den heute sehr niedrigen Zinsen) abschließen, kann das häufig mehr als 10.000 Euro Zinsersparnis ausmachen.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!Ihre Klara Roth

Exklusiv

NLFY GmbH: Keine Sachanlagen an Gold oder Silber in der Bilanz

Gestern überraschte die NLFY GmbH (Gold- und Silberkauf per Empfehlungsmarketing) aus Leimen in Baden-Württemberg die Vertriebswelt mit einer eigenartigen E-Mail-Nachricht. Nicht Gold oder Silber ist der New Live For You GmbH am wichtigsten, sondern der Ruf. Die negative Presse wird allerdings nicht durch Fakten korrigiert, sondern einfach ignoriert … Mehr

Ist die Liberty International Investments Inc. der Nachfoler der United Investment Federation Inc.?

Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa mehrfach berichtete, nahm Swen Uwe Palisch (44) aus Markanstädt in Sachsen an seinem Geschäftssitz in Ogrove in Spanien (Calle gutierez melado 7-4 Pontevedra Spanien) im Namen einer UIF United Investment Federation Incorporation aus Oregon (USA) Hunderttausende an Geldern an, damit die Kunden bei Professor Erich Bennekemper-Knopp (58) aus Ratingen in NRW und dessen ITT International Trade and Trust Incorporation aus Dubai an einem lukrativen Handel mit Bankschuldverschreibungen teilnehmen könnten … Mehr
Müssen Commerzbank Fonds 161 ihre Containerschiffe notverkaufen?
Ab 2013 gab es für die Kommanditisten der Commerzbank-Schiffsfonds 3 CFB 161 NAVITONI Schiffsbetriebsgesellschaft mbH & Co. MS „Monaco“ und „Martinique“ KG statt 5 Prozent nur 1 Prozent Jahresausschüttung auf das 2007 eingezahlte Nominalkapital in Höhe von 69,83 Millionen Euro. Ab 2014 wurden die Ausschüttungen ganz eingestellt. Die Kreditraten für den Fremdkredit in Höhe von 27,36 Millionen Euro, wurden bis einschließlich 2014 allerdings pünktlich bedient … Mehr
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

VW-Abgasskandal: LG Braunschweig leitet Musterverfahren für Aktionäre ein
Das Landgericht Braunschweig hat aufgrund eingeleiteter Schadenersatzklagen von Aktionären gegen die Volkswagen AG beschlossen, ein Musterverfahren einzuleiten … Mehr

Beate-Uhse-Anleihe: Gläubigerversammlung am 8. Juni
Die Beate Uhse AG ist wirtschaftlich angeschlagen. Zur Sanierung des Konzerns sollen auch die Anleger der Anleihe beitragen. Die Anleihebedingungen sollen geändert werden … Mehr

Green City Energy: Keine sichere Nummer
Unter dem Namen „Jubiläums-Anleihe“ vertrieb die Green City Energy AG aus München eine Inhaber­­schuld­verschreibung mit Fest­zins­versprechen von 4 bzw. 5 Prozent pro Jahr … Mehr

Infinus-Verfahren; OLG Dresden erklärt die Bestellung eines gemeinsamen Vertreters für nichtig
Das Oberlandesgericht Dresden hat in seinem Urteil vom 9.12.2015 dem von uns vertretenen Schuldverschreibungsgläubiger recht gegeben. Es stellte fest, dass der Bestellungsbeschluss … Mehr

Solarworld AG: Wichtiges Urteil in den USA wird erwartet
Die Hauptversammlung der Solarworld AG findet am 7. Juni statt. Zwei Tage später wird in den USA das wichtige Urteil im Streit mit einem Siliziumhersteller erwartet. Von dem Urteil hängt viel ab … Mehr

Treuhänder zur Überwachung des Sicherungsvermögens: BaFin veröffentlicht neues Rundschreiben
Die BaFin hat die Neufassung des Rundschreibens 04/2014 (VA) veröffentlicht. Es richtet sich an Treuhänder, die das Sicherungsvermögen von Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds … Mehr

FINMA warnt vor Newport Enterprises
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Newport Enterprises mit Sitz in der Rue du Rhône 14, 1204 Genève. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

FINMA warnt vor AMF Services
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter AMF Services mit Sitz in der Rüssenstrasse 12, 6340 Baar. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste … Mehr

Blackstone-Präsident warnt vor Hedgefonds-Fiasko
In den kommenden Monaten könnten Hedgefonds einen beispiellosen Absturz erleben, sagt Tony James, Chef des Investmenthauses Blackstone. Die Produkte schwächeln bereits seit Januar … Mehr

Fondsmarkt Europa: Ucits erleiden erste Abflüsse seit Jahren
Seit 2012 meldete Europas Fondsindustrie Quartal für Quartal milliardenschwere Zuflüsse in Ucits-Fonds. Doch diese Erfolgsserie ist nun beendet, wie aus Zahlen des Branchenverbands Efama hervorgeht … Mehr

Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Goldsparpläne – Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldsparpläne - Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldsparpläne – Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in) ,

Reporterin Klara Roth über Goldsparpläne - Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic

Reporterin Klara Roth über Goldsparpläne – Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic

vor einem Jahr kannte kaum jemand den Goldhändler PARTUMGOLD Deutschland GmbH aus München. Sein Gründer Professor Dr. Uwe Starke holte sich aber auf Anhieb vier von fünf Bewertungssternen für Vertrauenswürdigkeit bei Scoredex.

Und auf dem Vergleichsportal Goldsparplaene.com
schaffte PARTUMGOLD auf Anhieb den Sprung unter die zehn Besten. Mit Luft nach oben. Die erste 5-Jahres-Performance läuft ja noch. In Sachen physische Auslieferung setzte sich der Newcomer aber sofort an die Spitze und schlug sogar Degussa. Warum, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Goldsparpläne – Newcomer vorn: PARTUMGOLD, Degussa, Goldrepublic, Ophirum, GoldSilber.org 

Die fünf besten Goldsparpläne für Deutschland haben eines gemeinsam: eine tolle Performance. Also, was hinten an Gold auch rauskommt. Aber bei der physischen Auslieferung trennt sich noch einmal die Spreu vom Weizen. Lesen Sie unseren Artikel.

Ecozins.de: Kiri-Baumangebot ohne eigenen Baum – Crowd-Darlehen good taste! – green investments

Völlig irreführend nennt die good taste! – green investments GmbH aus Frankfurt am Main ihr Projekt „your tree – your future“, bei der sie mit Zinsen von bis zu 7 Prozent nach einem Verkauf der zweijährigen Kiribäume in Rumänien nach acht Jahren wirbt. Von „your tree“, also „Ihrem Baum“, kann gar keine Rede sein, weil die Bäume nicht dem Anleger gehören. Lesen Sie unseren Artikel.
P&R-Gründer Heinz Roth ist tot
Mit Heinz Roth ist nun der dritte Hauptverdächtige im geplanten Betrugsprozess wegen vermuteter Luftbuchungen (zwei Drittel der von Anlegern bezahlten Container sollen gar nicht existieren) vor dem Landgericht München I tot. Doch die Staatsanwaltschaft München I ermittelt weiter. Lesen Sie unseren Artikel.
Berliner Bauinvestor Christian Gerome: Neun Jahre Kampf um Baurecht in Pankow
Keiner wollte einst die Betonfläche des Güterbahnhofs Greifswalder Straße in Berlin Pankow haben. Womit Käufer Gerome nicht gerechnet hat: Es entbrannte ein mittlerweile neun Jahre andauernder, zermürbender Streit um eine Baugenehmigung. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz


Themen

Bellinvestments Ltd.
Kennt jemand dieses Unternehmen mit Sitz in UK – London? Unser langjähriger Profi User Versicherungsmakler YooBernd bittet im Forum um Mithilfe.

Gold-Fieber! Das sollten Sie jetzt (nicht) tun
Die Euro-Preise für Gold klettern auf Höchstwerte. Anleger zahlten am Donnerstag pro Feinunze (31,1 Gramm) bis zu 1.500,14 Euro – so viel wie noch nie. Sogar die weit weniger beliebten Edelmetalle Silber und Platin werden vom Gold mitgezogen, legten seit Jahresbeginn um drei bzw. zwei Prozent zu.

Waldinvestments in Deutschland: Worauf man achten sollte
„Die Nachfrage nach Waldgrundstücken ist in den vergangenen Jahren angestiegen“, berichtet Andreas Eßer vom Waldmakler Greif & Meyer, was sich auch an den gestiegenen Preisen ablesen lasse. Mehr im Forum.

Berliner Bezirke klagen: Bauprojekte häufig vom Senat blockiert
In den Berliner Außenbezirken werden zahlreiche Bauvorhaben durch fehlende Pläne für die verkehrliche Erschließung behindert. „Es gibt tatsächlich Bauprojekte, die blockiert werden“, sagte Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD).

PKV-Abschaffung könnte gesetzlich Versicherte hypothetisch entlasten
Die Bertelsmann-Stiftung möchte die Private Krankenversicherung abschaffen. Eine aktuelle Studie soll dabei helfen, die Diskussion über Zahlen anzuheizen. Deshalb titelt die Stiftung: „Duales System kostet die Gesetzliche Krankenversicherung bis zu 145 Euro je Mitglied pro Jahr“. Scharfe Kritik gibt es vom PKV-Verband.

Photovoltaik-Pachtanbieter MEP Solar Miet & Service III GmbH ist insolvent
Das Amtsgericht München hat am 4. Februar 2020 gegen das früher unter MEP Solar Miet & Service III GmbH firmierende Unternehmen RexXSPI GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet. Mehr im Forum.

Schweiz Fall Pierin Vincenz: Bei Staatsanwaltschaft alles auf Kurs
Schläft das Strafverfahren gegen Ex-Raiffeisen-Boss Pierin Vincenz und weitere Beschuldigte sanft ein? Nein. Die Zürcher Ermittler kommen mit ihrer Untersuchung vorwärts, wie Gespräche zeigen. Mehr im Forum.

Österreich macht weiter Druck auf Airbus
Der Flugzeughersteller Airbus wird in der Eurofighter-Causa in Österreich von mehreren Seiten unter Druck gesetzt. Während die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) nach einem Whistleblower-Hinweis wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt, fordern Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) und die Grünen vom Konzern eine Offenlegung der Empfänger von Eurofighter-Provisionen.

Gestoria: Polizei auf Mallorca ermittelt wegen Geldwäsche in Millionenhöhe
Internationale Polizeikooperation auf Mallorca: Europol ermittelt in Zusammenarbeit mit der Guardia Civil in einem Fall von Geldwäsche in Millionenhöhe. Das Verfahren wird von dem spanischen Gerichtshof Audiencia Nacional in Madrid geleitet. Die Polizeibeamten haben das Büro eines Dienstleistungsanbieters (Gestoría) sowie eine Privatwohnung im Großraum Palma durchsucht und kistenweise Unterlagen beschlagnahmt.

Sparkonto von Oma eingerichtet: Enkel müssen im Pflegefall Beträge zurückzahlen
Geschenkt ist geschenkt, wieder holen ist gestohlen? Im Fall, den das Oberlandesgericht Celle jetzt entschied, steht die Sache anders. Mehr im Forum.

DAX: Jetzt 30-Prozent-Crash? Anlegerlieblinge Wirecard, Deutsche Bank und Lufthansa unter Druck
Der DAX erlitt am Montag den schlimmsten Tagesverlust seit dem Brexit-Votum 2016. Damals zog das Votum den Index um knapp sieben Prozent nach unten. Zu Beginn dieser Woche notiert das deutsche Börsenbarometer zwischenzeitlich annähernd vier Prozent unter Wasser. Die Gewinne seit Jahresbeginn sind aufgebraucht. Da platzt die DZ Bank mit einer düsteren Prognose in den Markt.

Kremlin AG vor dem Börsen-Delisting?
Wolfgang Wilhelm Reich, der Vorstand der GE Getreide Einlagerungs-AG, hat mit sich selbst als Vorstand der Kremlin AG vereinbart, dass ein Börsendelisting von der Hamburger Börse beantragt werden soll, sobald ein bereits angekündigtes Kaufangebot der GE für die Kremlin-Aktien läuft. Mehr im Forum.

Hinterhältiger Betrug beim Online-Banking: Dieser Trick fällt kaum auf
Nutzer von Online-Banking werden gerade vermehrt Opfer einer Betrugsmasche, die sie dazu bringt, ihr Passwort erneut einzugeben. Am Ende gehen Daten und schlimmstenfalls Geld verloren.

Bußgeldkatalog 2020: Drastische Änderungen für Autofahrer – saftige Strafen drohen
Der Bundesrat hat den Bußgeldkatalog angepasst und für 2020 drastischere Strafen und saftige Bußgelder im Straßenverkehr angekündigt. Mehr im Forum.

Opfer von eigenem Betrug? Kölner Autohändler sollen Tachostände manipuliert haben
Mit der Manipulation von Tachoständen sollen zwei Autohändler aus Köln ihre Kunden betrogen haben. Seit Freitag müssen sich die Angeklagten (50, 52) vor dem Kölner Landgericht verantworten – doch es gibt einen Haken, der den Prozess in eine andere Richtung bewegen könnte. Denn möglicherweise haben sich die Beschuldigten auch unwissentlich selbst übers Ohr gehauen.

Österreich Palfinger AG: Forderungen gegenüber insolventer HPT zum Gros gedeckt
Der Salzburger Kranhersteller Palfinger AG hat am Donnerstag mit einem kurzen Statement auf das nun eingeleitete Konkursverfahren über die „Hubert Palfinger Technologies GmbH“ (HPT) reagiert. Das von Hubert Palfinger senior gegründete Unternehmen, das sich auf die Wartung von Schiffen und Offshore-Anlagen spezialisiert hat, sei rechtlich völlig eigenständig und kein Unternehmen der Palfinger AG.

Schweiz: Luzerner Polizei warnt vor Bitcoin-Betrügern
Bei der Luzerner Polizei gingen in letzter Zeit mehrere Meldungen ein, wonach Personen von sogenannten Vorschussbetrügern bei Online-Geschäften um mehrere tausend Franken betrogen wurden. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht bei Onlinegeschäften mit Kryptowährungen wie beispielweise mit Bitcoins.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Wegen Geldwäsche! Krypto-Unternehmer Larry Harmon drohen 30 Jahre Gefängnis
Erneut ist der Datenschutz von Kryptogeschäften Thema. Diesmal aufgrund der Verhaftung von Larry Harmon, dem CEO der „Dropbit“-App. Ihm wird Verschwörung zur Geldwäsche vorgeworfen. Drobit-CEO Larry Harmon muss eventuell 30 Jahre ins Gefängnis.

Russischer Investor machte harte Ansage: So soll es jetzt für Real weitergehen
Real ist verkauft: Seit einem Jahr versuchte Metro, die angeschlagene Supermarktkette Real loszuwerden. Nun ist die Tinte unter dem Kaufvertrag mit einem deutsch-russischen Konsortium trocken. In einem Interview kündigten die neuen Besitzer harte Zeiten für Real an.

ÜBERNAHME VON BOMBARDIER DURCH ALSTOM: Zug-Deal bedroht tausende Arbeitsplätze!
Der französische TGV-Hersteller Alstom will die Bahnsparte von Straßenbahnbauer Bombardier Transportation übernehmen. Der Zusammenschluss zum Zug-Riesen ist brisant – in Deutschland stehen tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel! Droht nun eine Verlegung der Produktion nach Frankreich? Und was bedeutet das für die 9.000 Bombardier-Beschäftigten in Deutschland? Eine Pressesprecherin von Bombardier sagte…

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Goldbesitzer: Gefallener Goldpreis ist keine Gefahr

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldbesitzer: Gefallener Goldpreis ist keine Gefahr

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Goldbesitzer: Gefallener Goldpreis ist keine Gefahr

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Goldbesitzer: Gefallener Goldpreis ist keine Gefahr

Reporterin Klara Roth über Goldbesitzer: Gefallener Goldpreis ist keine Gefahr

 

der Osnabrücker Verein für Bank- und Sparkassengeschädigte Liquikon zeigte uns im vergangenen Jahr einen Ausweg aus der Frankenfalle, in die viele Anleger durch Fondshäuser wie zum Beispiel das Bankhaus Wölbern (Hollandfonds, Frankreichfonds) geraten waren.

Nun übersandte uns die Initiative einen offenen Brief, den sie auch an den Bundestagsausschuss für Recht und Versicherung sandte, um den Gesetzgeber und die Bonner Bankenaufsicht BaFin zu bewegen, endlich den von Liquikon aufgedeckten Zinsklau bei den Kunden zu beenden. Wie die Banken ihre Kunden bestehlen, lesen Sie im Forum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!Ihre Klara Roth

Exklusiv

Goldbesitzer: Mesut Pazarci von PIM Gold, gefallener Goldpreis ist keine Gefahr  

Goldbesitzer: Der im Augenblick gefallene Goldpreis stellt keine Gefahr für die Altbesitzer von Gold dar. Darüber ist sich der Geschäftsführer der PIM Gold und Scheideanstalt GmbH Mesut Pazarci aus dem hessischen Heusenstamm mit seinem Strukturvertriebschef Julius Leineweber (Premium Gold Deutschland GmbH, 3.500 angeschlossene Händler) einig. Warum, lesen Sie in unserem Artikel.

Zürcher Kantonalbank Österreich AG: Europa wird seine Dämonen nicht los

Dafür zahlen sich aber Dividendenpapiere aus. Bei der Geldanlage spricht das globale Umfeld eindeutig für Dividendenpapiere. „Abhängig von der Region liegt die Dividendenrendite derzeit zwischen 2,5 % und 4 %, also zumeist deutlich über den Renditen der entsprechenden Staatsanleihen“, vergleicht Christian Nemeth. Für die Entwicklung der Aktienmärkte im Schlussquartal hält der Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich AG eine interessante Statistik bereit, wie Sie in unserem Artikel lesen können. Darin beschreibt Nemeth, welche Dämonen Europa nicht los wird.
Doch Schuld-Beweise gegen Sven Uwe Palisch vor spanischem Berufungsgericht?
Es geht um inzwischen 150 vermögende Kunden, die für angeblich lukrative Bankengarantiegeschäfte 10 Millionen Euro nach Spanien überwiesen haben sollen, aber weder Rendite noch ihr Geld zurückerhielten. Bei einem Kunden gab es im März vor Gericht in Valencia einen Freispruch für den deutschen Anbieter. Doch  nun liegt ein erneutes Protokoll dieses Gericht vor, das besagt, daß der in der Klage behauptete Betrug, mutmaßlich begangen durch Swen Uwe Palisch (44) aus Markranstädt in Sachsen, tatsächlich stattgefunden haben soll und – weil sich mehrere Nebenkläger aus verschiedenen europäischen Staaten der Klage angeschlossen haben – die Verhandlung darüber an das in Valencia residierende regionale „Strafgericht für schwere Verbrechen“, Audiencia Nacional, übergeben wurde. Mehr
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Themen

Erste Oderfelder: Endgültige Eröffnung des Insolvenzverfahrens steht unmittelbar bevor
Nach Mitteilung des vorläufigen Insolvenzverwalters über das Vermögen der Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG (LombardClassic 2, LombardClassic 3) soll im November 2016 das Insolvenzverfahren endgültig eröffnet werden. Was die CLLB Rechtsanwälte in Berlin und München raten, lesen Sie im Forum.Questraworld und Atlanticgam: Aktien-Strukturvertrieb mit eigenem Garantieversicherungsfonds (55 Mio. Euro)?
Ein Finanzvermittler aus Koblenz schickte uns folgende Anfrage: „Mir wurden folgende Firmen empfohlen: https://atlanticgam.es und http://questraworld.es. In Ihrem System konnte ich nichts finden. Ist / Sind Ihnen diese Firmen mit Ihren Angeboten bekannt? Rendite pro Woche ca. 6 %. Gerne höre ich von Ihnen.“ Unsere Antwort lesen Sie hier.

HDI Lebensversicherung AG muss doppelte Abschlusskosten zurückzahlen
Julia Topar, die Pressesprecherin des Bankenverbandes in Berlin, schickte uns diese Woche folgenden Finanz-Tipp:
Schauen Sie mal in Ihre Police. Gern haben Versicherungskonzerne die Abschlussgebühren für eine Kapitallebens- oder private Rentenversicherung gleich zweifach ausgewiesen. Einen Teil über die gesetzlich erlaubten 5 Jahre. Dieser Teil ist aktuell auf 2,5 Prozent der eingezahlten Prämien gedeckelt. Und einen weiteren ungedeckelten Teil über die gesamte Laufzeit. Letzter ist gesetzwidrig und muss zurückgezahlt werden. Die Einzelheiten lesen Sie hier.

Flugausfälle bei TuiFly und Air Berlin: Krank ist keine höhere Gewalt
Air Berlin und TuiFly stehen vor großen Spar-Umstrukturierungen. Die Belegschaften haben Angst vor Jobverlust. Streiken ist gerade verboten. Das haben die Gewerkschaften mit den Managern vereinbart. Also greifen Mitarbeiter zum letzten Mittel: Sie melden sich massenhaft krank. Das führt täglich zu kompletten Flugausfällen. Eine Entschädigungspflicht sieht beispielsweise TUIfly für sich nicht, da man bei höherer Gewalt nicht entschädigen müsse. Warum das nicht stimmt, lesen Sie hier.

BaFin plant Verbot des Retailvertriebs von Bonitätsanleihen
Banken dürfen bald nicht mehr Wetten gegen Zinsausfälle von Unternehmen, denen sie meist auch noch selbst einen Kredit gegeben haben, an Privatkunden verkaufen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beabsichtigt aus Gründen des Anlegerschutzes, die Vermarktung, den Vertrieb und den Verkauf von solchen Bonitätsanleihen an Privatkunden zu verbieten. Die Gründe und Einzelheiten lesen Sie hier.

GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

Reporterin Klara Roth über Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

„Ein Nachhaltigkeits-Siegel sagt beispielsweise nichts über die Qualität, die Rendite und die Risiken einer Anlage aus“, warnt Finanzexperte Ralf Scherfling von der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf.

Wie gefährlich „grüne“ Investments werden können, zeigten zuletzt mehrere Insolvenzen beim Berliner Biogas-Finanz-Anbieter Grüne Werte oder die Millionenverluste beim Ökoanlagen-Markführer UDI Gruppe aus Bayern oder der Stellenabbau beim Windturbinenbauer Siemens Gamesa in Spanien und die Invsolvenz des Hamburger Windturbinenbauers Senvion Deutschland GmbH.

Auch als seriös geltende Siegel wie die von KPMG oder dem TÜV sind längst nicht immer glaubwürdig, wie die Praxis zeigt. Seriosität muss immer hinterfragt werden. Das geht zum Beispiel mit Hilfe von Scoredex.  Wie Gütesiegel die Gerichte beschäftigen, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Gütesiegel beschäftigen Justiz: Gold, Immobilien, grüne Investments

Lesen Sie mal, wie sich KPMG von Falschgold blenden ließ, wie sich der TÜV SÜD bei S&K herausredet, was S&K-Ex-Boss Jonas Köller noch heute zu den vier 100.000 Euro Gutachten sagt und wie sich auch TÜV Nord und TÜV Rheinland bei Immobilienfonds blamierten.

Strukki-Vertrieb MLP nutzt gemeinnützige Hochschulinitiative, um sich an Studenten ranzumachen

Das fragwürdige Konstrukt scheint sich für MLP auszuzahlen. Im MLP-Geschäftsbericht 2018 heißt es: „Nicht zuletzt darüber konnte MLP 2018 bereits rund 29% seiner Neukunden online initiieren.“ Lesen Sie unseren Artikel.

CAESAR System Event GmbH + excofirm Europe: Staatsanwaltschaft Hannover jagt Christoph Julius Caesar

Mit 15 Jahren wurde er vom damaligen Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle als „Jüngster Unternehmer Deutschlands“ ausgzeichnet. Leider log und betrog er. Lesen Sie unseren Artikel.

Goldberg.Financial und Balmont Capital: Fake-Aktien von Duracell

Um es gleich vorweg zu nehmen: Nicht mal Warren Buffett (89) aus Omaha in Nebraska hat auch nur eine einzige Aktie der amerikanischen Batteriefirma Duracell gekauft. Weil es keine gibt. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Gold-Futures: Starker Einbruch des Optimismus unter Profis
Der aktuelle Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission wies einen stark nachlassenden Optimismus unter den spekulativen Marktakteuren aus. In der Woche zum 4. Februar 2020 dominierten beim Handel von Gold-Futures ganz klar die negativen Vorzeichen. Mehr im Forum.Firmengründungen und Offshore:. „Economic Substance“ als neuester Stolperstein
Unser Mitglied WilliUri, der Helvetier, macht auf die Umsetzung einer Economic Substance in vielen Offshore-Gebieten aufmerksam. Das bedeute wohl ein „Aus“ für Ruck-Zuck-Gründungen auf fernen Inseln. Mehr im Forum.Solo Capitals – Die übliche Masche der Estland-Connection
Die Solo Capitals hat ihren Firmensitz in der estnischen Hauptstadt Tallin und gibt vor, Händlern zu ermöglichen, mit Kryptowährungen zu handeln, wie es unzählige andere Broker ebenfalls tun. Das hängt mit der Möglichkeit zusammen, dass Ausländer für Estland eine sogenannte eResidency erwerben können, ohne dort physisch erscheinen zu müssen. Mehr im Forum.

Seit Jahresbeginn gilt Firmen-Transparenzregister gegen Betrug mit Geldwäsche
Die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung soll die Gesetzesnovelle erleichtern, die seit Jahresbeginn in Kraft ist. Im Zentrum der Auflagen und Verschärfungen des Geldwäschegesetzes steht das Transparenzregister, das Informationen zu Firmenverflechtungen sammelt und jetzt einsehbar macht.

Provisionsabgabe: Gericht klopfte Check24 auf die Finger
Check24 hat unerlaubt Provision weitergegeben. Zu diesem Entschluss kamen die Richter am Münchner Landgericht am 4. Februar 2020 in ihrem Urteil. Wie das Vergleichsportal und Kläger BVK die Entscheidung beurteilen. Freude beim Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) und seinem Präsidenten, Michael H. Heinz.

Gesetz gegen zu hohe Mieten: der Berliner Mietendeckel
Es betrifft 1,5 Millionen Berliner Mietwohnungen, die vor 2014 gebaut wurden. Der Berliner Mietendeckel tritt voraussichtlich noch im Februar 2020 in Kraft und läuft im Frühjahr 2025 aus. Das Wichtigste auf einen Blick.

Bremer Landgericht: Endgültige Schlappe für Vonovia
Der Wohnungskonzern Vonovia kann gegen seine Mieter nicht vor den Bundesgerichtshof ziehen. So hat es am Montagmorgen, 10. Februar 2020,  das Bremer Landgericht entschieden. Die Mieter hatten gegen eine Mieterhöhung geklagt und gewonnen. Bei dem Streit ging es um Kosten, die sie im Zuge einer energetischen Modernisierung mittragen sollten.

Agrar-Subventions-Betrug mit Geistergrundstücken in Sizilien
Die jüngsten Durchsuchungen und Verhaftungen wegen Erschleichung von EU-Millionen mit „Geistergrundstücken“ in Sizilien offenbaren erneut die Unzulänglichkeiten des Agrarsubventionssystems in Europa. Mehr im Forum.

Dieselskandal: Audi soll mas­sen­haft Doku­mente ver­nichtet haben
Als im Herbst 2015 der Dieselskandal ans Licht kam, sollen beim bayerischen Autohersteller Hunderttausende Daten gelöscht worden sein, heißt es in einem Medienbericht. Das Magazin beruft sich auf ein Papier der Kanzlei Jones Day.

Dieselskandal: VW hat Motorenentwickler zu Unrecht gekündigt
Weil er die Manipulation von Abgassoftware angeordnet haben soll, hatte VW einem Manager gekündigt. Zu Unrecht, entschied jetzt das Arbeitsgericht Braunschweig. Mehr im Forum.

Falsche Spar-Zinsberechnungen? Verbraucherzentrale Sachsen reicht dritte Musterklage gegen Sparkasse ein
Die Verbraucherzentrale Sachsen hat am 4. Februar 2020 eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Zwickau eingereicht. Es geht um mutmaßlich falsche Zinsberechnungen in Prämiensparverträgen zulasten von Kunden. Nach der Sparkasse Leipzig und der Erzgebirgssparkasse ist es die dritte Klage dieser Art. Mehr im Forum.

Mobile.de und Autoscout24.de: Auf diese Betrüger-Masche sollten Sie nicht reinfallen
Mobile.de oder Autoscout24.de sind seit geraumer Zeit der Spielplatz von Betrügern. Hier bringen Sie Verkäufer um ihre Waren und das Geld. In einer nicht ganz neuen Masche treten die Kriminellen selbst als Verkäufer auf und haben auch gleich eine Transportfirma an der Hand. Wie seriös die Firmen wirklich sind und worauf Sie bei den verlockenden Fahrzeugangeboten achten sollten.

Polizei stoppt Krypto-Betrüger mit angeblicher Rendite von 35% auf Bitcoin
Polizeikräfte in Belgien, Frankreich und Israel haben Berichten zufolge einen internationalen Betrug gestoppt, der hohe Renditen von bis zu 35% für Krypto-Investitionen verspricht. Ein großes französisches Privatunternehmen und eine französische Kommunalbehörde sollen zu den 85 Opfern dieses Netzwerks gehören. Insgesamt wurden 10 Verdächtige in Verbindung mit dem Fall verhaftet.

Wie die „Lazarus Group“ ihren großen Hack umsetzte
Die womöglich aus Nordkorea stammende Gruppierung hat neue Methoden zur Geldwäsche entwickelt. Blockchain-Analytiker verfolgen sie zurück. Cyberüberfälle auf Kryptowährungsbörsen sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Doch der Diebstahl von etwas mehr als 7 Millionen US-Dollar von DragonEx aus Singapur im vergangenen März war aus drei Gründen eine Besonderheit.

Amundi: ETF-Vermögen überspringt 50 Milliarden Euro Marke
Das verwaltete Vermögen von Amundi ETF ist zum Ende des letzten Jahres auf 55 Milliarden Euro angewachsen. Amundi ETF zählt damit zu den am schnellsten wachsenden europäischen ETF-Anbietern. Mehr im Forum.

Nie wieder geblitzt werden: Google Maps testet mit Android Auto praktisches Feature
Google Maps ist für viele Autofahrer zum Begleiter auf langen Reisen geworden. In Kombination mit Android Auto wird der Dienst sogar noch besser für solche Fahrten. Nun wurde die App sogar mit einem weiteren Feature versehen. Im Video sehen Sie, welche Funktionen von Google Maps am besten für Autofahrer geeignet sind.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

einen Wagnis-Dachfonds  Altersvorsorge zu nennen, wie es das Münchner Emissionshaus FIHM AG vollmundig für ihren SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Altersvorsorgefonds KG tat, war nach Einschätzung des Berliner Anlegeranwalts Jochen Resch „grob irreführend“. Was er uns 2014 prophezeite, trat nun ein.

Vorige Woche machte der BGH richtungweisend die SHB-Treuhandkommanditistin gegenüber einem SHB-Anleger schadensersatzpflichtig, weil im Prospekt wie auch im Gesellschaftervertrag als Geschäftszweck die Altersvorsorge erklärt wurde, obwohl der Fonds nur ein ganz gewöhnlicher Immobilienfonds ist – ohne besondere Sicherungsmechanismen. Hinzu kommen  Risiken einer Blindpoolinvestition. Der SHB Altersvorsorge investierte nicht direkt in Immobilien, sondern in die Frankfurter S&K, die insgesamt 90 Millionen Euro veruntreute, oder in  den Pullacher LHI Immobilienfonds TechnologiePark Köln, der eine  260 Millionen Euro Pleite hinlegte. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Afrika Gold AG aus Feusisberg in der Schweiz erinnert ein bisschen an die Geschichte von der Canada Gold Trust GmbH aus dem badischen Konstanz. Ringsum in stillgelegten Minen findet man noch Gold, nur auf der eigenen Mine nicht. Lesen Sie unseren Artikel.

Aleia Holding AG: Kann ein hässliches Entlein ein Schwan werden?

Die Umbenennung der Bebra Biogas Holding AG in Aleia Holding AG und der Umzug vom Dortmunder Hafen ins Hamburger Regus Business Center machen aus einem hässlichen Entlein noch keinen schönen Schwan. Lesen Sie unseren Artikel.
BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?
Die sogenannten CashExperts von der BK Wirtschaftstreuhand aus Berlin bieten Firmengründungen an. Um das nötige Kapital zu beschaffen, würden sie für die Kunden deren Lebensversicherungen und Bausparverträge kündigen. Lesen Sie unsere Warnung.
Unterschlagungsvorwürfe gegen OneVision Holding AG
Nicht einmal ein Jahr hat die Schweizer MLM-Pyramide OneVision Holding AG mit ihrem Werbeportal AdpackPro und den beiden Schwaben CEO Peter Wörz und Vertriebsdirektorin Christine Mohn an der Spitze durchgehalten, da tauchen die ersten Beschwerden über Zahlungsausfälle oder gar Unterschlagung im Internet auf. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Fehlinvestition in Container der Solvium Capital GmbH: CLLB Anwälte bieten Hilfe
Nachdem wir die Fallen in den Containerverträgen für Direktanleger des Hamburger Emissionshauses Solvium Capital GmbH aufdeckten, bieten CLLB-Anwälte Hilfe beim Zurückholen der Gelder an.

Millionen-Betrüger Mike Rico Trentzsch zu fast 5 Jahren Haft verurteilt
Statt eines Windparks in Blaufelden-Wittenweiler hinterließ Exbanker Mike Rico Trentzsch nur 7 Löcher und geprellte Bauunternehmer und Anleger. Nach einer BGH-Revision wurde er nun erneut verurteilt. Mehr im Forum.

Drogerieunternehmer Erwin Müller im Cum-Ex-Skandal: „Opfer eines bandenmäßigen schweren Betrugs“
Der Drogerieunternehmer Erwin Müller fordert 45 Millionen Euro Schadenersatz von der Bank J. Safra Sarasin. Müller fühlt sich von der Bank in Sachen Cum-Ex-Geschäfte (doppelt so viel Steuern zurück als gezahlt) falsch beraten. Gestern begann in Ulm der Prozess. Mehr im Forum.

Makler für fehlende Fachkenntnis bestraft
Ein Versicherungsmakler hatte sich selbst mehrere Lebensversicherungen vermittelt. Nachdem er 2016 von seinem “ewigen Widerspruchsrecht” Gebrauch machen wollte, verweigerte der Versicherer dessen Anerkenntnis. Lesen Sie mal, warum das Landgericht Heidelberg dem Versicherer Recht gab.

In fast allen ING Diba Baukreditverträgen 2010-2015 fehlt die Laufzeit
Die Analyse der Interessengemeinschaft Widerruf stellte fest, dass fast alle Baufinanzierungen der ING Diba zwischen Mitte 2010 und Ende 2015 fehlerhaft sind. Private Immobilienbesitzer können bei einer Umfinanzierung im Schnitt mehr als 10.000 Euro sparen. Mehr im Forum.

Immobilienanzeigen: Makler müssen Heizungskosten angeben
Die Deutsche Umwelthilfe hat sich im Verfahren gegen einen Makler vor dem Oberlandesgericht Bamberg durchgesetzt. Immobilienmakler müssen in Immobilienanzeigen über den energetischen Zustand einer Immobilie informieren. Mehr im Forum.

IVG EuroSelect 12 (London Wall): Gründungsgesellschafterin muss Schadensersatz leisten
Weil der britische Immobilienmarkt kollabierte, kam der Berliner Fonds IVG EuroSelect 12 (London Wall) 2009 drei Jahre nach Auflage ins Schlingern. Die CLLB-Rechtsanwälte verklagten nun erfolgreich die Gründungsgesellschafterin PFM Private Funds Management GmbH auf Schadensersatz. Mehr im Forum.

Facebook geht gegen Fake-News vor
Hasskommentare und die sogenannten Fake-News trüben das Bild der Welt der kurzweiligen Kommunikation und unterhaltsamer Banalitäten. Facebook ist unter Zugzwang und will die Fake-News bekämpfen. Mehr im Forum.

Seit Februar 2017 gelten neue Info-Pflichten im Onlinehandel
Es geht um Informationen über das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz. Mehr im Forum.

EN Storage GmbH: Wo sind die 90 Millionen Euro?
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen die Unternehmensverantwortlichen der EN Storage GmbH wegen des Verdachts des Betrugs. Seitens des Insolvenzverwalters wurden Forensik-Experten eingeschaltet, die verborgene Guthaben im In- und Ausland aufspüren sollen. Die CLLB-Anwälte bieten Hilfe beim Anmelden der Forderungen und beim Durchsetzen von Regressansprüchen gegen Vermittler an.

Neuer WhatsApp-Kettenbrief zockt 12 Euro pro Woche ab!
Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Wie der gefährliche Text lautet, erfahren Sie im Forum.

Valerum Invest AG: Mit Selfstorage in die Pleite?
Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 30. März 2017 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Valerium Invest AG von Vorstand Sven Herbst angeordnet. Valerum hat sich zuletzt auf den Vertrieb von Wohnimmobilien konzentriert, nachdem das Geschäft mit Selfstorage-Projekten dem Vernehmen nach nicht planmäßig lief. Mehr im Forum.

Finanzaufsicht ermittelt gegen Barclays-Chef Jes Staley
Der Chef des Geldhauses Barclays, Jes Staley, ist ins Visier der britischen Finanzaufsicht geraten. Wie das Geldhaus heute bestätigte, hat der Manager versucht, einen internen Whistleblower aufzuspüren. Mehr im Forum.

Schrottimmobilien: Die mutmaßlichen Scheintreuhänder der Deutschen Bank
Auf ein mutmaßlich abgekartertes Spiel zwischen Scheintreuhändern und Deutscher Bank machte uns Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich aus Göttingen aufmerksam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.