Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Gold

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

einen Wagnis-Dachfonds  Altersvorsorge zu nennen, wie es das Münchner Emissionshaus FIHM AG vollmundig für ihren SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Altersvorsorgefonds KG tat, war nach Einschätzung des Berliner Anlegeranwalts Jochen Resch „grob irreführend“. Was er uns 2014 prophezeite, trat nun ein.

Vorige Woche machte der BGH richtungweisend die SHB-Treuhandkommanditistin gegenüber einem SHB-Anleger schadensersatzpflichtig, weil im Prospekt wie auch im Gesellschaftervertrag als Geschäftszweck die Altersvorsorge erklärt wurde, obwohl der Fonds nur ein ganz gewöhnlicher Immobilienfonds ist – ohne besondere Sicherungsmechanismen. Hinzu kommen  Risiken einer Blindpoolinvestition. Der SHB Altersvorsorge investierte nicht direkt in Immobilien, sondern in die Frankfurter S&K, die insgesamt 90 Millionen Euro veruntreute, oder in  den Pullacher LHI Immobilienfonds TechnologiePark Köln, der eine  260 Millionen Euro Pleite hinlegte. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Afrika Gold AG aus Feusisberg in der Schweiz erinnert ein bisschen an die Geschichte von der Canada Gold Trust GmbH aus dem badischen Konstanz. Ringsum in stillgelegten Minen findet man noch Gold, nur auf der eigenen Mine nicht. Lesen Sie unseren Artikel.

Aleia Holding AG: Kann ein hässliches Entlein ein Schwan werden?

Die Umbenennung der Bebra Biogas Holding AG in Aleia Holding AG und der Umzug vom Dortmunder Hafen ins Hamburger Regus Business Center machen aus einem hässlichen Entlein noch keinen schönen Schwan. Lesen Sie unseren Artikel.
BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?
Die sogenannten CashExperts von der BK Wirtschaftstreuhand aus Berlin bieten Firmengründungen an. Um das nötige Kapital zu beschaffen, würden sie für die Kunden deren Lebensversicherungen und Bausparverträge kündigen. Lesen Sie unsere Warnung.
Unterschlagungsvorwürfe gegen OneVision Holding AG
Nicht einmal ein Jahr hat die Schweizer MLM-Pyramide OneVision Holding AG mit ihrem Werbeportal AdpackPro und den beiden Schwaben CEO Peter Wörz und Vertriebsdirektorin Christine Mohn an der Spitze durchgehalten, da tauchen die ersten Beschwerden über Zahlungsausfälle oder gar Unterschlagung im Internet auf. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Fehlinvestition in Container der Solvium Capital GmbH: CLLB Anwälte bieten Hilfe
Nachdem wir die Fallen in den Containerverträgen für Direktanleger des Hamburger Emissionshauses Solvium Capital GmbH aufdeckten, bieten CLLB-Anwälte Hilfe beim Zurückholen der Gelder an.

Millionen-Betrüger Mike Rico Trentzsch zu fast 5 Jahren Haft verurteilt
Statt eines Windparks in Blaufelden-Wittenweiler hinterließ Exbanker Mike Rico Trentzsch nur 7 Löcher und geprellte Bauunternehmer und Anleger. Nach einer BGH-Revision wurde er nun erneut verurteilt. Mehr im Forum.

Drogerieunternehmer Erwin Müller im Cum-Ex-Skandal: „Opfer eines bandenmäßigen schweren Betrugs“
Der Drogerieunternehmer Erwin Müller fordert 45 Millionen Euro Schadenersatz von der Bank J. Safra Sarasin. Müller fühlt sich von der Bank in Sachen Cum-Ex-Geschäfte (doppelt so viel Steuern zurück als gezahlt) falsch beraten. Gestern begann in Ulm der Prozess. Mehr im Forum.

Makler für fehlende Fachkenntnis bestraft
Ein Versicherungsmakler hatte sich selbst mehrere Lebensversicherungen vermittelt. Nachdem er 2016 von seinem “ewigen Widerspruchsrecht” Gebrauch machen wollte, verweigerte der Versicherer dessen Anerkenntnis. Lesen Sie mal, warum das Landgericht Heidelberg dem Versicherer Recht gab.

In fast allen ING Diba Baukreditverträgen 2010-2015 fehlt die Laufzeit
Die Analyse der Interessengemeinschaft Widerruf stellte fest, dass fast alle Baufinanzierungen der ING Diba zwischen Mitte 2010 und Ende 2015 fehlerhaft sind. Private Immobilienbesitzer können bei einer Umfinanzierung im Schnitt mehr als 10.000 Euro sparen. Mehr im Forum.

Immobilienanzeigen: Makler müssen Heizungskosten angeben
Die Deutsche Umwelthilfe hat sich im Verfahren gegen einen Makler vor dem Oberlandesgericht Bamberg durchgesetzt. Immobilienmakler müssen in Immobilienanzeigen über den energetischen Zustand einer Immobilie informieren. Mehr im Forum.

IVG EuroSelect 12 (London Wall): Gründungsgesellschafterin muss Schadensersatz leisten
Weil der britische Immobilienmarkt kollabierte, kam der Berliner Fonds IVG EuroSelect 12 (London Wall) 2009 drei Jahre nach Auflage ins Schlingern. Die CLLB-Rechtsanwälte verklagten nun erfolgreich die Gründungsgesellschafterin PFM Private Funds Management GmbH auf Schadensersatz. Mehr im Forum.

Facebook geht gegen Fake-News vor
Hasskommentare und die sogenannten Fake-News trüben das Bild der Welt der kurzweiligen Kommunikation und unterhaltsamer Banalitäten. Facebook ist unter Zugzwang und will die Fake-News bekämpfen. Mehr im Forum.

Seit Februar 2017 gelten neue Info-Pflichten im Onlinehandel
Es geht um Informationen über das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz. Mehr im Forum.

EN Storage GmbH: Wo sind die 90 Millionen Euro?
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen die Unternehmensverantwortlichen der EN Storage GmbH wegen des Verdachts des Betrugs. Seitens des Insolvenzverwalters wurden Forensik-Experten eingeschaltet, die verborgene Guthaben im In- und Ausland aufspüren sollen. Die CLLB-Anwälte bieten Hilfe beim Anmelden der Forderungen und beim Durchsetzen von Regressansprüchen gegen Vermittler an.

Neuer WhatsApp-Kettenbrief zockt 12 Euro pro Woche ab!
Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Wie der gefährliche Text lautet, erfahren Sie im Forum.

Valerum Invest AG: Mit Selfstorage in die Pleite?
Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 30. März 2017 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Valerium Invest AG von Vorstand Sven Herbst angeordnet. Valerum hat sich zuletzt auf den Vertrieb von Wohnimmobilien konzentriert, nachdem das Geschäft mit Selfstorage-Projekten dem Vernehmen nach nicht planmäßig lief. Mehr im Forum.

Finanzaufsicht ermittelt gegen Barclays-Chef Jes Staley
Der Chef des Geldhauses Barclays, Jes Staley, ist ins Visier der britischen Finanzaufsicht geraten. Wie das Geldhaus heute bestätigte, hat der Manager versucht, einen internen Whistleblower aufzuspüren. Mehr im Forum.

Schrottimmobilien: Die mutmaßlichen Scheintreuhänder der Deutschen Bank
Auf ein mutmaßlich abgekartertes Spiel zwischen Scheintreuhändern und Deutscher Bank machte uns Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich aus Göttingen aufmerksam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Wiener GGMT Gold aus Guyana: Größtes Goldgeschäft aller Zeiten?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wiener GGMT Gold aus Guyana: Größtes Goldgeschäft aller Zeiten?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wiener GGMT Gold aus Guyana: Größtes Goldgeschäft aller Zeiten?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Wiener GGMT Gold aus Guyana: Größtes Goldgeschäft aller Zeiten?

Reporterin Klara Roth über Wiener GGMT Gold aus Guyana: Größtes Goldgeschäft aller Zeiten?

eigentlich ist es ja sehr verlockend, sich an einer Goldmine in Südamerika zu beteiligen. Doch wenn man dann aus der eigenen Mine gar kein Gold, sondern nur ELDORADO-Coins, also eine nicht handelbare Kryptowährung, als Bonus bekommt, sollten die Alarmglocken zum ersten Mal schellen.

Und erst Recht, wenn man das noch gar nicht geschürfte Gold schon jetzt mit einem recht utopischen Rabatt kaufen kann. 50 Prozent unter Marktpreis sollen alle Goldkäufer erhalten, wenn sie nur dreieinhalb Jahre auf die Auslieferung der Goldbarren warten würden.

Private User Struckischreck aus München meint: „Fest steht (da kommt jedermann bei kurzem Nachdenken darauf): Wer bei vergleichbarem Risiko höhere Zinsen als Marktzinsen anbietet, ist ein Betrüger (oder, was allerdings ganz unwahrscheinlich ist, ein Dummkopf). Wer also 50% Nachlass (also eine garantierte, sichere Verzinsung) für 3,5 Jahre anbietet, ist ein solcher.“ Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wiener GGMT Gold und Aulicio Mining Inc.: ELDORADO-Coins statt Gold aus eigener Mine in Guyana

Wenn man sieht, wer zu den Erschaffern der Multi-Level-Marketing Downlines für das angebliche Traumprodukt gehört, kann man leicht das Vertrauen verlieren. Lesen Sie unseren Artikel.

ACATIS AI Global Equities: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

Dr. Hendrik Leber, Gründer der Frankfurter Vermögensverwaltung ACATIS, sieht die größte Hürde in der derzeit schlechten Datenqualität der Börsenunternehmen. Schließlich könne die KI nur gute Ergebnisse liefern, wenn sie mit „gutem Datenbrei gefüttert wird“. Lesen Sie unseren Artikel.
GLS Bank: Schlechte Erfahrung mit GLS-Crowd.de: Schon 3 Pleiten auf erster Crowd-Plattform einer Bank 
Unter gls-crowd.de ging 2017 die erste europäische Crowdinvesting-Plattform einer Bank online. Nicht irgendeiner Bank, sondern der ersten Ökobank der Welt, der GLS Bank aus Bochum. Und Plattform-Manager Jamal El Mallouki aus Oppenheim versprach als Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Crowdfunding eV, sich für einen „hohen Investorenschutz“ einzusetzen. Dennoch müssen GLS-Crowd-Investoren 1,65 Millionen Euro Nachrangdarlehen höchstwahrscheinlich abschreiben. Lesen Sie unseren Artikel.
MIG Fonds 16: Noch ein Schrott-Performance-Fonds mehr von der HMW Emissionshaus AG?
Vereinzelte Jubel-Exits wie etwa eine Verzehnfachung des investierten Kapitals beim Verkauf der MIG Fonds Anteile am Dresdner Technologieunternehmen Siltectra im November 2018 können das wahre Schrott-Performance-Antlitz bezogen auf das gesamte Anlegerkapital nicht mal ansatzweise schön schminken. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Goldpreis mit Verschnaufpause – Barrick Gold nicht zu bremsen: 58 Prozent im Plus
Der Goldpreis ist in der vergangenen Woche auf den höchsten Stand seit sechs Jahren gestiegen. Verstärkte Spekulationen auf sinkende Zinsen sorgten für eine Fortsetzung des jüngsten Höhenflugs des Edelmetalls. Jüngster Preistreiber waren Aussagen von führenden Vertretern der US-Notenbank Fed.

Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG: CLLB Rechtsanwälte erzielten Schadensersatz für Anleger  beim Landgericht Hamburg
Rechtsanwältin Manon Linz: „Das Landgericht Hamburg hatte nach der stattgefundenen Beweisaufnahme keinen Zweifel daran, dass dem Anleger ein falsches Bild von den mit der Beteiligung verbundenen Risiken vermittelt wurde. Die Richterin kam zu der zutreffenden Einschätzung, dass die bestehenden Risiken heruntergespielt und verharmlost wurden.“ Mehr im Forum.

Schiffsfonds: BGH entscheidet zugunsten der Anleger – keine Rückzahlung von Ausschüttungen
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 26. März 2019 entschieden, dass eine Gesellschaft, die gewerblich auf dem Zweitmarkt Schiffsfondsanteile aufgekauft hat, keinen Anspruch gegen den Verkäufer auf Erstattung der erhaltenen Ausschüttungen hat. Die Begründung lesen Sie im Forum.

Fußball: DFB und Staatsanwälte ermitteln gegen Sportvermarkter Infront
Der Schweizer Sportvermarkter Infront steht in der Kritik. Er soll über zehn Jahre Sponsoren betrogen haben, die sich für Deutsche Natio-Spiele Bandenwerbungen erworben hatten. Der Deutsche Fussballbund ermittelt, ebenso die Thurgauer Staatsanwaltschaft. Infront schiebt die Schuld auf einen Ex-Manager – und dieser wollte seinen Beschiss sogar noch verkaufen. Aber lesen Sie selbst.

BERLIN LIVING Immobilienentwicklungsgesellschaft mbH – Insolvenzeröffnung
Gegen die BERLIN LIVING IMMOBILIENENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT mbH, Dovestraße 2-4, 10587 Berlin, vertreten durch den Geschäftsführer Helmuth Penz, hat das Amtsgericht Charlottenburg ein Insolvenzverfahren eröffnet.

ZhongDe Waste Technology AG: BaFin setzt Geldbußen fest
Die BaFin hat am 10. Juli 2019 Geldbußen in Höhe von insgesamt 300.000 Euro gegen die ZhongDe Waste Technology AG festgesetzt. ZhongDe Waste Technology AG ist ein deutsch-chinesischer Hersteller von Müllverbrennungsanlagen mit Sitz in Frankfurt am Main und operativer Hauptzentrale in Peking. Seit 1996 hat das Unternehmen über 180 Müllverbrennungsanlagen in China verkauft.

Österreich Vorarlberg: Ex-Polizist wegen Korruption vor Gericht
Der Ex-Polizist soll Daten illegal abgerufen und dann an die Drogenszene weitergegeben haben. Der Prozess beginnt am Mittwoch, 31. Juli 2019.

Kündigung von S-Prämiensparverträgen: Bankkunden können sich wehren
Aktuell zeichnet sich eine Welle von Kündigungen von langfristigen Sparverträgen ab. Viele Banken und Sparkassen haben in jüngerer Zeit hochverzinste alte Sparverträge ihrer Kunden, zumeist sogenannte Prämiensparverträge, gekündigt. Es geht sicherlich um wenigstens Zehntausende von Fällen.

S-Prämiensparen flexibel: Bank darf Zinssatz während der Vertragslaufzeit nicht willkürlich verändern
Rechtsanwalt Guido Lenne aus Leverkusen in NRW: „Wer einen Prämien­sparvertrag ‚S-Prämien­sparen flexibel‘ bei einer Sparkasse abgeschlossen hat, sollte die Zins­zahlungen seiner Bank daher überprüfen lassen. Eventuell besteht nämlich dann noch ein erheblicher Nach­zahlungs­anspruch.“

Die Deutsche Bank machte 3,1 Milliarden Euro Verlust
Das größte und wichtigste deutsche Kreditinstitut will und muss sich radikal verändern. Die Belastungen durch den Umbau des Konzerns führen zu tiefroten Zahlen.

Was kommt nach der NordLB? Pläne für den Herbst 2019 angekündigt
Was wird aus der Investitionsbank ohne die angeschlagene NordLB-Mutter? Für eine Neuaufstellung des landeseigenen Förderinstituts sieht Sachsen-Anhalt weiteren Klärungsbedarf. Bis zum Spätherbst soll klar sein, wie die Investitionsbank (IB) aus der NordLB herausgelöst werden kann, sagte Finanzminister Michael Richter (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

AMS Österreich: Feindlicher Osram-Übernahmeversuch nicht ausgeschlossen
Beim Beleuchtungskonzern Osram steht eine feindliche Übernahme durch den österreichischen Konkurrenten AMS weiter im Raum. Der AMS-Vorstand bekundete am Dienstag, 23. Juli 2019,  neuerliches Interesse an Osram.

Tschechischer Investor Daniel Kretiinsky: So stemmt sich Metro gegen die drohende Übernahme
Vorstand und Aufsichtsrat des Handelskonzerns halten das Angebot für deutlich unterbewertet. Sie befürchten hohe Schulden, wenn der tschechische Investor Daniel Kretinsky die Übernahme schafft. Mehr im Forum.

Scuderia M66: Autohändler Uwe N. (48) nach Razzia in U-Haft
Es geht um teure historische Rennautos und bandenmäßigen Betrug. Der Schaden soll 100 Millionen Euro betragen. Vor einer Woche durchsuchten Kripobeamte 18 Wohnungen und Firmen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Im Zentrum der Ermittlungen: Das Automobilzentrum Scuderia M66 und Geschäftsführer Uwe N. (48). Er sitzt in Untersuchungshaft. Auch weitere bekannte Persönlichkeiten aus der Auto-Szene sollen verwickelt sein.

Netflix-Aktionäre verloren in 6 Tagen 24 Milliarden Dollar
Nach den schlechten Quartalszahlen sacken die Aktien des Streaming-Giganten immer weiter ab! Innerhalb von nur sechs Tagen brachen sie um 15 Prozent ein. Für die Aktionäre bedeutet das einen Verlust von 24 Milliarden Dollar (umgerechnet 21,5 Milliarden Euro), wie das Portal „Hollywood Reporter“ berichtete.

Steuer-Razzia bei Bogner
Die Münchner Staatsanwaltschaft I hat am Mittwoch, 24. Juli 2019, die Modefirma Bogner durchsucht. Es geht um Kleidung, die Bogner an Mitarbeiter verschenkt haben soll. Das ist in der Branche nicht unüblich – darf aber nicht am Staat vorbeilaufen.

Gregor Schmitt von der umstrittenen FZN Finanzzentrum Nürnberg GmbH
Das Verbraucherschutzforum.Berlin: „Als wir von Usern gefragt wurden, ob wir Gregor Schmitt kennen würden, haben wir das natürlich bejaht. Herr Schmitt war so etwas wie das Backoffice von Dr. Ralf Eichinger, der den Vertrieb mehr oder weniger organisiert hat. Das FZN war vor Jahren immer wieder in der Kritik wegen seiner Werbestrategie für Immobilienkunden und wurde in den letzten Jahren dann liquidiert. Gregor Schmitt finden wir auch noch in anderen Unternehmungen.“

Warnung vor Zeus Tech & Trading Group Ltd.
Die luxemburgische Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) hat eine Warnung vor den Aktivitäten einer Gesellschaft namens Zeus Tech & Trading Group Ltd (Internetseite: www.fibonetix.com), mit angeblichem Sitz in 59, Boulevard Royal, Luxembourg City, Luxembourg District, herausgegeben.

Atommüll-Entsorgung: So arbeitet Deutschlands erster Staatsfonds
Wie kann man heute 24,1 Milliarden Euro anlegen? Die Antwort muss die Stiftung geben, die zur Finanzierung der Atommüll-Entsorgung gegründet wurde. Jetzt soll erstmals ein Gewinn zu Buche stehen. Mehr im Forum.

„Investieren Sie bloß nicht mehr bei der Sharewood Switzerland AG!“
Verbraucherschutzforum.Berlin: „Der Brief der Sharewood Switzerland AG schlägt noch immer große Wellen bei uns in der Redaktion, denn es häufen sich die Meldungen von Usern, die ein solches Schreiben bekommen haben. So teilte uns ein sichtlich erboster Anleger mit, dass kein Mitarbeiter des Vertriebs auf dieses Risiko hingewiesen habe, als es um die Zeichnung des Produktes ging.“

Falsche Händler bieten Libra schon vor Einführung auf Facebook an
Die echte Digitalwährung ist noch nicht im Umlauf, doch Betrüger bieten schon Coins an. Mehr im Forum.

Bitcoin versus Libra: Das sind die Unterschiede
Mit Libra bringt Facebook eine weitere Kryptowährung auf den Markt, doch was kann der neue Facebook-Coin und wie unterscheidet er sich von der berühmtesten Kryptowährung, dem Bitcoin?

CFTC (USA) leitete Ermittlungen gegen Bitcoin-Börse BitMEX ein
Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde für Finanzderivate, die Commodity Futures Trading Commission (CFTC), leitete Ermittlungen gegen die Bitcoin-Börse BitMEX ein. Im Raum steht der Verdacht, dass die Börse Registrierungen von US-Amerikanern zugelassen hatte.

Fundament Hamburg: BaFin genehmigt 250-Millionen-Euro-Tokenverkauf für Immobilien-Startup
Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin hat dem Hamburger Startup Fundament grünes Licht für einen 250 Millionen Euro schweren Tokenverkauf gegeben. Der auf Ethereum (ETH) basierende Token soll Immobilien repräsentieren.

ConsenSys-Gründer Joseph Lubin auf 13 Millionen US-Dollar verklagt
Ein ehemaliger Mitarbeiter strebt rechtliche Schritte gegen Joseph Lubin, CEO des Blockchain-Unternehmens ConsenSys, an. Lubin, der überdies Mitgründer der Kryptowährung Ethereum ist, werden unter anderem Betrug, Vertragsbrüchigkeit und ungerechtfertigte Bereicherung vorgeworfen. Dabei geht es um Aktivitäten im Zusammenhang mit Token Foundry, einem weiteren von ConsenSys geförderten Unternehmen. Nun fordert der Ex-Angestellte eine Entschädigung in Höhe von über 13 Millionen US-Dollar.

Apple will Sparte von Intel übernehmen
Der Konzern verhandelt über den Kauf von Intels Geschäft mit Smartphone-Chips. Die Verbindung zu Deutschland könnte damit stärker werden.

CFD-Handel: BaFin aktuell zu Einschränkungen für Privatkunden
Die BaFin hat am 23. Juli 2019 verkündet, dass die Maßnahmen aus dem Jahr 2017 zur Beschränkung im CFD-Handel weiter aufrecht erhalten werden. Mehr im Forum.

Vermögensanlagen: Wie sich die P&R-Pleite auswirkt
Produktangebote nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) gehen drastisch zurück. Einen Grund dafür sehen Analysten in der P&R-Pleite. Mehr im Forum.

Industriespionage: Mehrere Dax-Konzerne von Hackerangriff betroffen
Eine Hackergruppe hat offenbar in großem Umfang deutsche Unternehmen ausgespäht. Ziel der Hacker ist die Chemie- und Pharma-Branche, aber mutmaßlich auch Telekommunikationsunternehmen und eine Fluglinie. Auch auf eine Hotel-Kette haben die Hacker Angriffe vorbereitet.

Rente: Wer nach 1990 geboren ist, muss mit etwa 17 Prozent weniger Geld rechnen
Eine neue Studie der OECD legt nahe, was Experten schon lange kritisieren: Wer heute ins Arbeitsleben eintritt, der muss mit einer längeren Arbeitsdauer rechnen, als dies vor wenigen Jahren noch der Fall war. Grund dafür sind die höhere Lebenserwartung und die Gesetzgebung der meisten Länder. Wann künftige Generationen in Rente gehen dürfen.

RTL Group: Mutmaßlicher Millionen-Betrug bei StyleHaul, Ex-Manager drohen über 200 Jahre Haft
Ein mutmaßlicher Betrugsfall in Millionenhöhe bei der RTL Group-Tochter StyleHaul hat jetzt zu einer Anklage in den USA geführt. Dennis Blieden, bis vor kurzem Führungskraft im Unternehmen und nebenbei Pokerspieler bei Profi-Turnieren, wurde in Las Vegas u.a. wegen elf Fällen von Überweisungsbetrug und einem Fall von schwerem Identitätsdiebstahl angeklagt. Laut einer Erklärung des US-Justizministeriums droht Blieden eine Haftstrafe von mehr als 200 (!) Jahren, wenn er in allen Punkten für schuldig befunden wird.

VW verklagt in USA ehemalige Mitarbeiterin auf 33 Milliarden Dollar Schadensersatz
Die FAS berichtete am 21. Juli 2019, dass die inzwischen entlassene Ingenieurin J., die zuletzt von VW ein Monatsgehalt von 15.000 € bezog, für den Schaden des Konzerns in den USA von 33 Mrd $, die aufgrund des Betrugs entstanden sind, haften soll.

Patientin hat nach Fixierung ohne richterliche Genehmigung Anspruch auf Schmerzensgeld
Fixierung einer Patientin stellt Eingriff in deren Grundrecht auf Freiheit der Person dar. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass das Land Hessen einer Patientin wegen ihrer Fixierung und Zwangsmedikationen in einer psychiatrischen Klinik ohne richterliche Genehmigung ein Schmerzensgeld in Höhe von 12.000 Euro zahlen muss.

Vodafone räumt Kunden Sonderkündigungsrecht wegen höherer DSL-Preise ein
Vodafone hat seine Kunden informiert, dass zum 1. September 2019 die Verträge monatlich um 1,39 Euro teurer werden. Als Grund gibt der Internet-Anbieter die Erhöhung der Leitungsmiete von der Telekom an. Die Kunden müssen das aber nicht hinnehmen.

Kartell-Verdacht bei E-Mobilität: Verhindert Bosch den Stecker für alle?
Die Elektromobilität verändert die Welt. Zunehmend prägen E-Bikes und E-Scooter das Straßenbild. Sogar elektrische Kinderwagen sind geplant. Doch die neue Freiheit verheddert sich im Kabel-Chaos. Ein sicheres Aufladen ist häufig nur mit dem Ladegerät des jeweiligen Herstellers möglich. Es fehlt ein einheitlicher Standard, eine Art USB-Kabel der Elektromobilität. Fachleute sind sich einig: Mit einer Norm würde die Sicherheit beim Laden erhöht, der Wettbewerb gefördert und die hohen Preise für Ladesysteme fallen. Städte und Kommunen könnten in eine nachhaltige Lade-Infrastruktur investieren.

Warnliste

Es befinden sich 19 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Karatbars: Gold aus eigenen Minen in Madagaskar und Guinea?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Karatbars: Gold aus eigenen Minen in Madagaskar und Guinea?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Karatbars: Gold aus eigenen Minen in Madagaskar und Guinea?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Karatbars: Gold aus eigenen Minen in Madagaskar und Guinea?

Reporterin Klara Roth über Karatbars: Gold aus eigenen Minen in Madagaskar und Guinea?

der Gold-Networker Harald Seiz aus Stuttgart besitzt nach eigenen Angaben seit 2011 schon eine eigene Bank in Singapur, die Karatbank. Mit der brachte Seiz eigene Geldscheine heraus, die mit Gold bedruckt sind: Cashgold. Dumm nur, dass man damit nirgendwo bezahlen kann.

Nun will Seiz 2018 in Miami eine weitere Bank gegründet haben. Mit der brachte Seiz eigene Krypotwährungen raus: den KaratGold Coin (KBC) sowie den KaratCoinBank Coin (KCB).  500.000 Menschen sollen die Coins weltweit schon gekauft haben und warten nun auf einen reich machenden virtuellen Börsengang ICO.  Das Versprechen des MLM-Goldhändlers Seiz: Diese Coins seien mit Gold gedeckt. Es stamme aus eigenen Goldminen auf Madagaskar und in Guinea.

Ein internationales Rechercheteam machte sich auf die Suche nach der Miami-Bank in den USA und den Goldminen im Indischen Ozean und in Westafrika. Ein Investreporter teilte uns im Anschluss mit: „Es scheint sich da ein internationaler Skandal im Goldgeschäft anzubahnen.“ Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Karatbars International GmbH und GCC.AG: Goldskandal mit KaratGold Coin + KARATCOINBANK COIN?

An der Goldmine in Madaskar seien zur Hälfte die von Harald Seiz aus Stuttgart gegründete Bank KBC in Miami und das Bergbauunternehmen GCC.AG des Kroaten Josip Heit beteiligt. Ein Rechercheteam konnte in ganz Florida keine Bank KBC finden. Und GCC.AG hat keine Aktiva in der Bilanz, die auf eine Goldmine hinweisen würden. Lesen Sie unseren Artikel.

publity AG: Aktie kein Zockerpapier mehr – First Berlin gibt Kaufempfehlung und Kursziel 44 Euro

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Olek bekam den Sieg nicht geschenkt. Er schuf Fakten. Lesen Sie unseren Artikel.
Annasiedlung Hanau: GPG GmbH Charles Smethurst mag nicht ausbaden, dass der OB an Betrüger geriet 
Vor zehn Jahren fiel der Hanauer Oberbürgermeister auf eine betrügerisch arbeitende Immobilienfirma herein. Die war bald pleite. Es begannen Zwangsversteigerungen und ein Häuser-Roulette am Hanauer Hafen. Doch damit hat der neue Besitzer Charles Smethurst nichts zu tun. Der wollte der Stadt, Anwohnern und Mietern nur einen Dienst erweisen. Lesen Sie unseren Artikel.
German Property Group GmbH über Bauland + Genehmigungen: „Wir haben Immobilien auf Vorrat gekauft.“
Dr. Andreas Mattner vom Spitzenverband der ZIA aus Berlin bringt es auf den Punkt: „Es zeigt sich ein ganz einfacher Zusammenhang: Je mehr Regulierung desto weniger Wohnungswachstum.“ Welche Lösungen er und Städtewissenschaftler sehen, lesen Sie in unserem Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Die britische Finanzaufsicht (FCA) warnt vor zwei betrügerischen Klon-Krypto-Firmen
Die britische Finanzaufsicht FCA hat Anleger vor zwei betrügerischen „Klon-Firmen“ gewarnt, die sich jeweils als die Swiss Investment Corporation und Goldman Sachs ausgeben. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung der Behörde vom 14. Juni 2019 hervor. Wie die FCA angibt, betreibt das erste Unternehmen die Domain swissinvest.biz, der auch die Webseite swiss-investissement.com angehört.

Mutmasslicher Krypto-SCAM Tycoon 69 und Stefan Hostettler: Schweizer Behörde schreitet ein
Die Tycoon69 AG mit Firmensitz in Ennetmoos im Kanton Nidwalden wurde in der Schweiz verboten. Der Geschäftsführer (CEO) der Tycoon69, der Schweizer Staatsbürger Stefan Hostettler, soll „ein vollkommen dubioser MLM-Networker (sein), der schon mehrfach – teils spektakuläre – Pleiten hingelegt und dabei verbrannte Erde hinterlassen hat.“

Fußball: Ex-Uefa-Boss Michel Platini festgenommen
Der Franzose wird laut Berichten im Zuge der Korruptionsuntersuchungen der Vergabe der WM 2022 an Katar verhört. Es soll der Verdacht der „aktiven und passiven Korruption“ bestehen. Der ehemalige Uefa-Präsident Michel Platini ist am Dienstag,18. Juni 2019, im Rahmen der Korruptionsuntersuchungen im Zuge der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar festgenommen worden.

MIG-Fonds wie immer – vertrösten, vertrösten, vertrösten
Bereits 2016 berichtete GoMoPa von der Geldvernichtungsmaschine des Alfred Wieder. Die Anleger der 15 MIG-Fonds warten auch nach oft jahrelanger Beteiligung noch immer auf die erhofften Gewinne aus ihren Beteiligungen. Seit dem Jahr 2005 hatten Tausende Investoren aus Deutschland und Österreich mehr als eine Milliarde Euro in die MIG-Fonds gesteckt. Sie setzten auf hohe Renditen aus Venture-Capital-Investments. Noch hat sich diese Hoffnung allerdings nicht erfüllt, zeigt eine Analyse von FONDS professionell. Mehr im Forum.

Volksbank Freiburg setzt Zahlungsverkehr mit Startup-Banken aus
Wegen einer  zunehmenden Zahl an betrügerischen Überweisungen hat die Volksbank Freiburg den Zahlungsverkehr mit Startup-Banken ausgesetzt. Welche Startup-Banken betroffen sind und was GoMoPa-Mitglied  WilliUri dazu meint, lesen Sie im Forum.

P&R-Pleite: Post von Verwaltern – Was Anleger wissen sollten
Zwei wesentliche Neuigkeiten im Fall des insolventen Container-Unternehmens P&R: Zum einen wandten sich die beiden Insolvenzverwalter der vier betroffenen P&R-Gesellschaften per Brief mit der Bitte an die 54.000 Anleger, zwei Vereinbarungen zu unterschreiben.

Die einfachsten und komplexesten Länder für Firmengründungen 2019
Die TMF Group, assoziierte Partner von MCI CLT in der Asian Offshore Association (AOA), veröffentlichte Anfang Juni 2019 ihren Global Business Complexity Index 2019 mit einigen überraschenden Ergebnissen. Wie stehen Deutschland, Niederlande, Dubai oder China im Umfeld für Firmengründer da? Mehr im Forum von Profi User Phillip Kraeter.

DIE ZEIT leitet strafrechtliche Schritte gegen adcada ein
Das Modehandelsunternehmen adcada GmbH aus Bentwisch bei Rostock hat seit Monaten teuer bei google AdWords und google AdSense Werbung geschaltet hat. In diesen wurde mit großen renommierten Medien geworben, die allerdings selber davon nichts wissen.

Peter Züllig (Picam/ Piccor/ Piccox) zu Schadensersatz verurteilt
In dem Anlageskandal Picam / Piccor / Piccox  aus Berlin Schmargendorf ist bundesweit erstmals nun auch Peter Züllig zu Schadensersatz im Höhne von 100.000,00 Euro zugunsten eines von Witt Rechtsanwälte (Heidelberg-München-Berlin) vertretenen Mandanten verurteilt worden. In der Begründung folgten die Richter der rechtlichen Argumentation von Witt Rechtsanwälte.

Mallorca: Dreieinhalb Jahre Haft für Ex-Innenminister José María Rodríguez
Der frühere balearische Innenminister José María Rodríguez ist im Korruptionsfall Over zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Mehr im Forum.

Bundeskriminalamt präsentiert Gegenmittel zu GandCrab
Am 17. Juni 2019 wurde auf www.nomoreransom.org ein neues kostenloses Entschlüsselungstool für die neueste Version der weit verbreiteten Ransomware-Familie GandCrab veröffentlicht. Mit diesem Tool können Opfer dieser Schadsoftware wieder auf ihre von Hackern verschlüsselten Informationen zugreifen.

Provisionsdeckel: Nettopolicen als Ausweg?
Die Versicherer schlagen dabei unterschiedliche Wege ein. LV 1871 und die Bayerische setzen auf Makler-Boykott und brachten Muster-Anschreiben an Bundestagsabgeordnete in Umlauf.

BGH-Urteil zur Fälligkeit der Immobilien-Maklerprovision
Wie sieht es aus, wenn der Maklerkunde und der spätere Käufer eines Objekts besonders eng persönlich verbunden sind: Ist der Kunde dem von ihm beauftragten Makler dann noch zur Provisionszahlung verpflichtet? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einen solchen Fall entschieden. Mehr im Forum.

Schweiz: Hypotheken bei Versicherung günstiger als bei Banken
Hypotheken werden längst nicht mehr nur von Banken vergeben, vermehrt zählen auch Versicherungen und Pensionskassen zu den Anbietern. Dort sind diese Kredite zumeist günstiger zu haben, wie eine am Freitag, 14. Juni 2019, veröffentlichte Auswertung des Hypothekenvermittlers Moneypark zeigt.

So finden Sie den richtigen Immobilien-Makler
Bei der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung steht oftmals ein Makler im Fokus. Diesbezüglich werden schnell Aussagen getätigt wie: „Wozu brauche ich überhaupt einen Makler? Der kostet doch nur Geld und steckt sich eine fette Provision in die Taschen.“ Andere sind davon überzeugt, das selber machen zu können, und trauen einem Makler nicht über den Weg.

Immobiliendarlehen – Kredit widerrufen und Geld sparen
Darlehensnehmer, die ihren Kredit in der Vergangenheit zu einem deutlich höheren Zinssatz als dem aktuellen abgeschlossen haben, dürften sich ärgern. Häufig wird daher der Entschluss gefasst, den Darlehensvertrag besser zu kündigen. Leider wird dann von der Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt. Einzelheiten im Forum.

Urteil des BGH: Wer auf eigene Faust drauflos saniert, zahlt den Handwerker
Für Wohnungsbesitzer ist es sowohl eine gute als auch eine schlechte Nachricht: Wer auf eigene Faust Sanierungen am Gebäude veranlasst, kann dafür nicht mehr nachträglich die Eigentümergemeinschaft zur Kasse bitten. Mehr im Forum.

Blindes Vertrauen in einer Velberter Firma ermöglichte mutmasslichen Betrug
Ein „Romeo“ soll eine Velberter Angestellte zur Unterschlagung von Geld animiert haben. Mehrere Banken hatten Verdachtsanzeigen erstattet. Mehr im Forum.

Ärztlicher Behandlungsfehler: Patientenanwälte Ciper & Coll. erneut erfolgreich vor dem BGH
Der Bundesgerichtshof entschied am 15. Juni 2019, dass eine verspätete Mammakarzinom Diagnose ein Behandlungsfehler ist und gestand eine Haftsumme von 200.000 Euro zu. Den Fall lesen Sie im Forum.

Europäischer Gerichtshof kippt deutsche PKW-Maut
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) kippte am Dienstag, 18. Juni 2019, die vor allem von der CSU forcierten Pläne für die Abgabe, da sie ausländische Fahrzeughalter diskriminiere. Die Richter gaben damit einer Klage Österreichs statt. Das deutsche Konzept sah vor, dass die Maut zwar zunächst alle Nutzer zahlen sollten.

Dieselskandal: 420.000 VW-Kunden an Musterklage gegen Konzern beteiligt
Seit Februar 2019 haben sich Hunderttausende VW-Kunden an der Musterfestellungsklage gegen Volkswagen beteiligt. Der Prozess ist für September 2019 geplant.

LG Frankfurt setzt Verurteilungsserie gegen Volkswagen im Abgasskandal fort
Das Landgericht Frankfurt hat in zwei weiteren veröffentlichten Entscheidungen die Volkswagen AG jeweils zum Schadensersatz wegen Haftung nach § 826 BGB bei Motoren des Typs EA 189 verurteilt. Mit welcher Legende diese Urteile aufräumen, lesen Sie im Forum.

Essener Clan soll Unfälle fingiert haben: Polizei nimmt Gutachter ins Visier
Mutmasslich kriminelle Mitglieder eines Familienclans sollen in Essen eine Vielzahl von Verkehrsunfällen fingiert und Versicherungen gewerbsmäßig betrogen haben – und das nicht ohne Unterstützung von „offizieller“ Seite: Gefällige Gutachter stehen unter dem dringenden Verdacht, die Schadenssummen über Gebühr in die Höhe getrieben zu haben, um am Ende maximalen Profit herauszuschlagen.

Luxus-Hochzeitsfeier auf Versailles wird für Ex-Renault-Chef zum Verhängnis: Hausdurchsuchung
Französische Polizisten haben das Haus des ehemaligen Renault- und Nissan-Chefs Carlos Ghosn in l’Étang-la-Ville nahe Paris durchsucht. Die Durchsuchung soll in Zusammenhang mit der pompösen Hochzeitsfeier Ghosns auf Schloss Versailles 2016 stehen.

Versicherungsbetrug und Urkundenfälschung in über 100 Fallen, 5 Jahre Haft
Versicherungsbetrug und Urkundenfälschung in über hundert Fällen – deshalb muss ein Mann jetzt 5 Jahre ins Gefängnis. Das Bochumer Landgericht hat ihn und seine Komplizin aus Hagen am 17. Juni 2019 verurteilt. Die beiden hatten ausländische Versicherungspapiere gefälscht und verkauft. Die Käufer hatten sich dadurch Vorteile bei ihren Versicherungen unter anderem in Herne verschafft.

Österreich: Betrugsprozess droht, Millionen-Krimi – Afrikanischer Vorzeige-Cop als Fall für Justiz
Er gilt als Musterbeispiel für Integration und war der erste Afrikaner in den Reihen der Wiener Polizei – doch jetzt ist der Vorzeigebeamte selbst ein Fall für die Justiz: Die Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen Verdachts des schweren Betrugs. Die Vorwürfe lesen sich wie das Drehbuch zu einem Krimi.

Bewertungsbetrug bei Amazon: So arbeitet die 5-Sterne-Mafia auf Facebook
Positive Bewertungen sind die wichtigste Währung, um möglichst viele Verkäufe bei Amazon abzuschließen. Nur Händler, die ein Produkt mit möglichst makellosen Rezensionen präsentieren können, haben eine Chance, in den Amazon-Suchergebnissen ganz oben gelistet zu werden. Deshalb tricksen manche Anbieter mit gefälschten oder gekauften Rezensionen, erschummeln sich mit Bewertungsbetrug bei Amazon einen guten Ruf.

Libra: Facebook macht Whatsapp zur digitalen Bank
Libra soll die neue Kryptowährung von Facebook heissen. Diese soll vor allem für Überweisungen zwischen verschiedenen Währungen eingesetzt werden. Facebook will seinen Einfluss für eine weltverändernde Neuerung nutzen – eine globale Digitalwährung. Dabei versichert das Online-Netzwerk, dass es keinen Zugang zu Finanzdaten der Nutzer haben wird.

1,2 Milliarden Euro haben Anleger bei der Firma Investfinans AB abgeliefert – und es ist noch nicht zu Ende
Viele Investoren, die bei Investfinans AB Geld angelegt haben, waren erfahrene Anleger, die sich jetzt überrascht zeigen, dass sie einem mutmasslichen Betrug aufgesessen sind. Wie konnte das passieren? Den Strippenziehern von Investfinans AB ist es offensichtlich gelungen, den synthetischen Identitätsbetrug auf ein völlig neues Niveau zu heben, und damit hat kein Anleger gerechnet. Auch die Alarmglocken der Märkte haben das viel zu spät erkannt. Manche bis heute noch nicht.

Stuttgart: Falscher Staatsanwalt erbeutete 200.000 Euro von Ehepaar
Trickbetrüger haben von einem betagten Ehepaar Geld und Wertsachen im Wert von rund 200.000 Euro erbeutet – mit einer besonders fiesen Masche. Wie die Polizei am Donnerstag,13. Juni 2019, mitteilte, hatte ein angeblicher Staatsanwalt zunächst die 79 Jahre alte Ehefrau angerufen und ihr erzählt, in ihrer Nachbarschaft sei eine Frau überfallen, geknebelt und ausgeraubt worden.

700.000 Euro: Betrüger stehen wegen Polizistenmasche vor LG Hannover
Sechs Männer und eine Frau  gaben sich als Polizisten aus und stahlen älteren Menschen Schmuck und Wertsachen in Höhe von insgesamt 700.000 Euro. Nun stehen sie vor Gericht.

Schweiz: Greift sich Generali ein weiteres Schweizer Finanzinstitut?
Die Banca Generali könnte in der Schweiz bald erneut zugreifen: Nachdem die Tochter des italienischen Assekuranz-Riesen Generali Ende letzten Jahres die Tessiner Vermögensverwaltungs-Boutique Valeur Fiduciaria übernahm, sollen die Italiener nun auf die Saxo Bank Schweiz schielen.

CEO-Betrug: Auf der Jagd nach den falschen Chefs
Seit Jahren erbeuten Kriminelle Millionen Euro in Firmen, indem sie Mitarbeitern vorgaukeln, ihr Chef zu sein. Bei Ritter Sport ging das schief. Henning Mühlbauer hatte ein komisches Gefühl, als er am 9. Mai 2017 die E-Mail aus seinem Postfach fischte. Eine vertrauliche Finanztransaktion sei vorzubereiten, schrieb ihm sein Chef. Höchste Diskretion hier Pflicht. Ein Dr. Schmidt von der Finanzaufsicht Bafin werde sich melden.

RTL deckt Betrug von eigenem Reporter auf
Ein langjähriger Mitarbeiter von RTL hat mindestens sieben Beiträge bewusst verfälscht. Das teilte der Sender am Freitag, 14. Juni 2019,  mit. Relotius lässt grüßen: Nach dem Spiegel hat nun auch RTL seine eigene Betrüger-Geschichte. Der Reporter war überwiegend für das Mittagsjournal Punkt 12 im Einsatz. Mehr im Forum.

Dillingen: Warnung vor unseriösen Inkassoforderungen
Aktuell gehen bei der Verbraucherzentrale in Dillingen Beschwerden zu zweifelhaften Inkassoforderungen ein. Allein der Wortlaut des Betreffs verunsichert ahnungslose Verbraucherinnen: „1. Mahnung – Sammelklagen – Ankündigung Zwangsvollstreckung droht“. Die Inkassoschreiben stammen von unterschiedlichen Inkassounternehmen, haben aber eines gemeinsam: die gleiche Aufmachung, eine gleiche Telefonhotline in Großbritannien sowie eine identische IBAN in Litauen.

Sächsische Verbraucherzentrale startet Musterklage gegen Sparkasse
Als erste Landesverbraucherzentrale hat die sächsische (VZS) eine Musterfeststellungsklage auf den Weg gebracht, um mutmaßlich um Zinsen geprellte Sparkassen-Kunden zu ihrem Recht zu verhelfen. Seit Monaten schon prüft die VZS Hunderte Prämiensparverträge misstrauischer Verbraucher.

BGH: Gebühren für Zahlungen am Schalter erlaubt
Nutzen Bankkunden den Schalterservice in der Filiale, dürfen Banken Gebühren verlangen, ohne Freiposten für kostenlose Transaktionen einzuräumen. Der Bundesgerichtshof wies am Dienstag, 18. Juni 2019, eine Klage der Wettbewerbszentrale gegen eine Sparkasse ab.

Schweiz: Goldberg and Schwarz – Warnhinweis
Die FINMA führt und veröffentlicht eine Warnliste mit Unternehmen, die möglicherweise ohne Bewilligung eine Tätigkeit ausüben, bewilligungspflichtig sind und unter die Aufsicht der FINMA fallen. Auf diese hat die FINMA Goldberg and Schwarz mit Sitz in der Claridenstrasse 25 in Zürich (https://goldbergandschwarz.com) gesetzt.

Schweiz: FXnow – Warnung der FINMA
Die schweizerische FINMA hat „FXnow“ auf ihre Warnliste gesetzt. Bei den Unternehmen und Personen, die auf dieser Liste stehen, hat die FINMA Untersuchungen wegen unerlaubter Tätigkeit eingeleitet, konnte den Verdacht jedoch nicht weiter abklären, da die Unternehmen ihrer Auskunftspflicht gegenüber der FINMA nicht nachgekommen sind oder falsche Angaben gemacht haben.

Ex-Stadtrat von Singelfingen gesteht Betrug an mehreren Vereinen
Als Stadtrat und Kassierer beim Sindelfinger Ortsverband der SPD und bei verschiedenen Vereinen genoss der 69-Jährige viel Vertrauen – doch er entwendete über vier Jahre hinweg insgesamt rund 40.000 Euro. Vor dem Amtsgericht Böblingen begann der Prozess.

Warnliste

Es befinden sich 18.408 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

„King of Gold“ Harald Seiz: Neues MLM mit Karatbank Coins

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

08. Jun 2018
Liebe(r) Leser(in),
Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

vor sieben Jahren wurde sein MLM-Konzept für Gold im Kreditkartenformat in Deutschland nicht angenommen, lässt sich der selbsternannte King of Gold Harald Seiz aus Stuttgart von seinem neuen Webinar-Leiter Andreas Schiffner per Skype aus Spanien entschuldigen.

Aber nun gibt es einen Neustart mit Geldscheinen, in denen Gold eingewebt wurde, und mit hauseigenen Coins, für die er irgendwann einen virtuellen Börsengang verspricht.  Schiffner: „Ich kann euch nur so viel sagen. Was hier passieren wird, habt ihr noch nicht erlebt. Es wurden sogar Goldminen gekauft.“ Aber hatten wir das nicht schon? Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

King of Gold Harald Seiz: Nepp mit Karatbars Gold, Cashgold und Karatbank Coins 

In sieben Jahren habe Harald Seiz aus Stuttgart mit 1 Gramm Gold im Kreditkartenformat weltweit eine MLM-Community von einer halben Milllion Nutzern aufgebaut und Gold im Wert von 150 Millionen Euro verkauft. Nun will er die Kundenzahl mit einem MLM für eigene Goldgeldscheine und eigene Gold-Crypto-Coins verdoppeln. Warum das ein Nepp ist, lesen Sie in unserem Artikel.

ALPIN Steucap: Bergfürst Crowdfunding für überteuerte Wohnungen im Aartal?

Die Sache hat gleich zwei Haken, die dagegen sprechen, dass die Rechnung aufgeht und die Emittentin tatsächlich ihre Rückzahlungs- und Zinsversprechen einhalten kann. Lesen Sie unseren Artikel.
Havel Hightec AG: Michael Brucker und der 5-Millionen-Anleiheflop für kugelsichere Aluschaumplatten
Wir fragten beim deutschen Unternehmensberater Michael Brucker in der Schweiz nach, warum der dieses Jahr keine Zinsen auf seine Unternehmensanleihe mehr zahlt.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen
Ein DDoS-Erpresser verlangte gestern per E-Mail: Diese Beiträge sollen auf GoMoPa.net verschwinden:
1. Uwe Erich Bennekemper-Knopp: Wo ist das Geld?
2. Oliver Scholl – Zahlen oder Ihre Seite wird offline sein
3. Dr. Schneider Ex Anwalt aus Marbella
4. Luxemburger Börse entzieht Deutsche Öl & Gas Invest S.A. das Listing
Der Erpresser: „Lohnt es sich wirklich wegen jahrelanger alter Beiträge permanent offline zu sein? Ich bitte Sie um eine Antwort oder den nächsten tollen Newsletter“. Oder man wird unseren Server DDoSen. Unsere Antwort lautet: „Nicht mit uns!“

Facebook gab Daten an chinesische Firmen
Mark Zuckerberg hat mit seinem Netzwerk jahrelang Daten mit vier chinesischen Technologie-Firmen geteilt. Eine hat enge Beziehungen zur Regierung in Peking und steht auf der Roten Liste der US-Geheimdienste. Welche Firmen das sind, lesen Sie im Forum.

Lidl verkauft Cannabis in der Schweiz
Seit dem 19. April 2018 werden in ausgewählten Lidl-Filialen in der Schweiz Cannabisprodukte angeboten. Mehr im Forum.

Arcandor-Pleite: Vergleich mit den Esch-Fonds geschlossen
Der Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch, der die Insolvenz der ehemaligen Karstadt-Mutter Arcandor betreut, hat einen millionenschweren Vergleich mit den Esch-Fonds geschlossen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Alpha Insurance A/S: Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb entzogen
Der Versicherer war bereits Anfang Mai 2018 von der dänischen Aufsicht in die Liquidation geschickt worden. Produkte durfte er seit März 2018 nicht mehr vertreiben. Kunden, auch deutsche, habe aber Chancen auf eine Entschädigung für eventuelle finanzielle Verluste. Mehr im Forum.

Gebundene Vertreter der Allianz: Sonderzuwendung gestrichen
Der Versicherer streicht den gebundenen Vertretern eine seit Jahrzehnten gewährte freiwillige Sonderzuwendung, die 2017 etwa zwischen 400 und 3.100 Euro gelegen hat. Die Begründung lesen Sie im Forum.

STRABAG AG Österreich: Ermittlungen wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen im Verkehrswegebau
Am Dienstag (5. Juni 2018) fanden in fünf österreichischen Niederlassungen des Bauunternehmens Strabag, die zu Teilen dem Moskauer Oligarchen Oleg Deripaska gehört, Hausdurchsuchungen statt. Die jetzigen Aktion stehe im Zusammenhang mit Durchsuchungen, die im Mai 2017 bei zahlreichen österreichischen Bauunternehmen erfolgten. Mehr im Forum.

Prozess gegen Schlecker-Familie: Vergleich gescheitert
Nach über einem Jahr Unterbrechung hat das Landgericht Zwickau den Zivilprozess gegen Christa Schlecker, die Ehefrau des ehemaligen Drogeriekönigs Anton Schlecker, die beiden gemeinsamen Kinder Lars und Meike sowie den Geschäftsführer der früher in Zwickau ansässigen Firma Meniar Personalservice GmbH fortgesetzt. Ein Vergleich beider Parteien ist gescheitert. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 19 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Golden Gates AG: Drücker-Gold und sinnlose Gallium-Sparpläne?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

12. Dec 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

selbst altgediente Versicherungsvertreter haben es heutzutage nicht einfach, einen Fuß in eine private Tür hineinzubekommen. Axel Hauck aus Haan bot als Türöffner Tauschgeschäfte von Goldschmuck in echte zertifizierte Goldbarren an, um dann in Ruhe hochriskante Spielhallen-Nachrangdarlehen zu verscherbeln.

Auch der erfolglose Allgäuer Versicherungskaufmann Herbert Behr soll als Türöffner für die 700 Berater seiner neue Firma Golden Gates AG einen Altschmuck-Tausch in Gold nutzen, um Kunden in teure Goldsparpläne zu drängen. Seine neueste Erfindung heißt: Technologiemetall-Sparplan, obwohl Technologiemetalle gar nicht an der Börse oder bei Banken gehandelt werden. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnlose Gallium-Sparpläne? 

Die Verwaltungsräte der Schweizer Golden Gates AG Sohn Constantin Behr und Vater Herbert Behr aus Sachsen stehen angeblich mit  ihren Namen für Werte wie Sicherheit, Transparenz und Bodenständigkeit. Dem stehen allerdings Hinweise auf Drücker-Kopplungsgeschäfte beim Schmucktausch in Gold sowie undurchschaubare und später als Privatanleger gar nicht handelbare Technologiemetall-Warenkörbe entgegen. Lesen Sie unseren Artikel.

Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für adcada.shop Zins 1 – Investment 

Der Schweizer Ex-Post-Mitarbeiter Benjamin Kühn braucht etwa 1,5 Millionen Euro für seine Expansionspläne eines Erlebnis-Modehauses im Gewerbegebiet Bentwisch und einen ersten städtischen Shop in Rostock. Gegenüber Nachrangdarlehen-Investoren greift er dabei leider in die Bluff-Kiste.

Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyramide für Shopping-Plattform CBC-24.com? 

Vor fünf Jahren machte Daniel Shahin seinen Maklerpool Carpediem aus Seligenstadt in Hessen dicht und setzte sich dann nach London ab. Er hatte Zinshebelgeschäfte garantiert, die gar nicht funktionieren konnten. Nun soll er angeblich sein Talent für eine neue Vertriebspyramide einsetzen. Lesen Sie unseren Artikel.
Ecopatent der Bosk Corp: Keine Ausschüttung mit runterspülbaren Bettpfannen von Gert Sommer?
Der Sachse Gert Sommer ist ein Frauentyp. Eine 84jährige Dresdnerin vertraute ihm für sein Medizin-Projekt 500.000 Euro an. Seit einem Jahr wird sie hingehalten und hat noch nie eine Ausschüttung gesehen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

CBC Clever Business Company GmbH – Andrea Werner
Voller Begeisterung wird in Facebook-Beiträgen von hohen Provisionen und sehr guten Verdiensten geschrieben. Wer das bezahlt, dürfte klar sein und passt so wunderbar ins Bild, denn der Weg führt unmittelbar zu Pleitier Daniel Shahin. Mehr im Forum.

Itare Baleares S.A. Frank Lambertz: Eigene Mutter um 180.000 Euro betrogen?
Fahrschulinhaber Bernd Lambertz aus Bornheim in NRW schreib uns: Sein Bruder Frank Lambertz habe die eigene Mutter um 180.000 Euro betrogen. Und es gibt schon ein nächstes potentielles Opfer. Mehr im Forum.

Berliner Landgericht will Mietpreisbremse vom Bundesverfassungsgericht überprüfen lassen
Die 67. Zivilkammer des Gerichts hatte bereits im September erklärt, das Gesetz für nicht verfassungsgemäß zu halten. Nun legt die Kammer diese Frage in einem anderen Mietstreit den Karlsruher Richtern vor. Mehr im Forum.

Alphapool III: Einlagegeschäft und Nachrangdarlehen
So ganz ohne Gegenwehr der Versicherungen und Bausparkassen lief das Geschäft dann bei alphapool aus Saarbrücken doch nicht ab, denn ab dem Jahre 2010 sollen sich immer mehr Versicherungen und Bausparkassen geweigert haben, die Guthaben auszubezahlen. Mehr im Forum.

Provisionsverbot durch die Hintertür?
Eigentlich schien das Thema Provisionsverbot in Zusammenhang mit der MiFID II, erledigt zu sein. Doch für den freien Vertrieb ist die Sache offenbar keineswegs gegessen. Mehr im Forum.

Negativzinsen für Kleinsparer möglich?
Es liegt zwar noch kein Urteil vor, doch das Landgericht Tübingen kommt zu der Einschätzung: Negativzinsen für Kleinsparer seien bei neu eröffneten Konten zulässig. Mehr im Forum.

Warnung: Die Hessen Finanzbank ist kein zugelassenes Institut
Die Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt vor der Hessen Finanzbank. Mehr im Forum.

Phoenix Solar AG meldete Insolvenz an
Das Photovoltaik-Systemhaus Phoenix Solar ist zahlungsunfähig und meldete beim Amtsgericht München Insolvenz an. Den Grund lesen Sie im Forum.

Selfstorage BOX!T Leipzig: Einen Schritt vor dem Abgrund?
Immer wieder wird Selfstorage als sichere Geldanlage mit hohen Zinsen beworben. Aber mit BOX!T in Leipzig ist das so eine Sache. Mehr im Forum.

Weser Kapital MS Monia: Eröffnung des Insolvenzverfahrens, was können Anleger tun?
Auf die Anleger des Schiffsfonds Weser Kapital MS Monia des Emissionshauses Novalis Invest aus Niebüll in Nordfriesland kommen voraussichtlich hohe finanzielle Verluste zu. Mehr im Forum.

Defensive Aktien sind kein Selbstläufer mehr
Viele Großunternehmen haben mit Schwierigkeiten zu kämpfen, was die Fundamentaldaten verschlechtere. Der Sektor nichtzyklischer Konsumgüter konnte über viele Jahre hinweg besser abschneiden als der breite Aktienmarkt. Doch damit könnte bald Schluss sein, sagt Scott Meech, Portfoliomanager der Union Bancaire Privée (UBP). Mehr im Forum.

ChroMedX Corp.: Warnung vor Kaufempfehlungen für Aktien
Die BaFin hat Anhaltspunkte, dass im Rahmen der Kaufempfehlungen unrichtige oder irreführende Angaben gemacht werden und/oder bestehende Interessenskonflikte pflichtwidrig verschwiegen werden. Mehr im Forum.

Windpark Kambacher Eck GmbH & Co. KG: Vorsicht Nachrangdarlehen
Als Bürgerbeteiligung beabsichtigt die Windpark Kambacher Eck GmbH & Co. KG aus Freiburg, ausgerechnet windige  Nachrangdarlehen öffentlich anzubieten. Mehr im Forum.

BuWog-Prozess: Ablehnungsantrag Grassers gegen Richterin Marion Hohenecker abgelehnt
Der Präsident des Landesgerichts für Strafsachen Wien hat den Ablehnungsantrag Grassers gegen Richterin Marion Hohenecker im Immobilienprozess BuWog abgelehnt. Mehr im Forum.

Honoraranlageberatergesetz – Honorarberatung – Anforderungen an Berater
Der Entwurf zum Honoraranlageberatergesetz sieht unter anderem vor, die Berufsbezeichnungen „Honorar-Anlageberater/-in“, „Honorar-Finanzanlageberater/-in“ und „Honorar-Anlageberatung“ zu schützen. Auch ein entsprechendes Register soll eingeführt werden. Die Berater müssen dafür bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Mehr im Forum.

Beschwerde wegen Oliver Janich
Elmar Terlutter von den Liberty Gardens sandte uns von den Philippinen eine Beschwerde über den Journalisten Oliver Janich. Mehr im Private User Bereich.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

GoMoPa Newsletter: der Bitcoin

 letzter GoMoPa-Newsletter

23. May 2017
Liebe(r) Leser/in,das Auf und Ab der vor 10 Jahren erfundenen Währung Bitcoin, die nicht von Notenbanken kontrolliert wird, wirft bei unseren Usern wie Struckischreck oder Preusse kritische Fragen auf.  Dennoch hat sich der Kurs seit März 2017 mehr als verdoppelt. Am Wochenende stieg er erstmals auf mehr als 2.000 Dollar (1.800 Euro). Zum Vergleich: Die Notierung einer Feinunze Gold liegt derzeit bei gut 1.250 Dollar.

Laut FAZ trieben 2  Entwicklungen den Kurs: „Zum einen hatte Japan den Bitcoin zu einem offiziellen Zahlungsmittel erklärt. Zum anderen könnte die Börsenaufsicht SEC einen auf Bitcoins basierenden Indexfonds zulassen und damit die Digitalwährung im klassischen Finanzmarkt salonfähig machen.“ Wie wir berichteten, warnt Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele jedoch: „Aus unserer Sicht ist der Bitcoin kein geeignetes Medium, um Werte aufzubewahren.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv
Proven Oil Canada: Turbulenzen beim Restart
„Als Anleger in Öl & Gas-Fonds von POC sehe ich mich zur Zeit mehr nur geschockt“, schilderte uns ein Kommanditist. Das neue POC-Team aus Anlegern versucht einen Restart.

EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in U-Haft
Nach Gründer Edwin Novalic sitzt nun auch Finanzchef Lutz Beier von der schwäbischen Datenspeicherfirma EN Storage GmbH wegen mutmaßlicher Veruntreuung und Falschangaben gegenüber Direktanlegern und Nachrangdarlehensgebern in U-Haft. Der Insolvenzverwalter stieß auf Ungeheuerlichkeiten.

Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Berger vor Gericht
Der Salzburger Ex-Sparkassenwirt Michael Berger gründete in New York einen Hedgefonds und soll die Anleger beschwindelt haben. Seit dieser Woche wird ihm in Österreich der Prozess gemacht.

ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste
Alfred Platow aus NRW ist wohl mit seinem 21 Jahre alten Fonds ÖkoWorld ÖkoVision Classic C der einzige, der wirklich zu 100 Prozent alle Ausschlusskriterien für einen ethisch sauberen Ökofonds erfüllt. Doch das lässt er sich auch extra bezahlen. Und die Renditen halten mit der Konkurrenz kaum Schritt. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

scor

Themen

Schlecker-Prozess: Kommt Christa Schlecker glimpflich davon?
Christa Schlecker, die Frau des früheren Drogeriemarkt-Chefs Anton Schlecker, kommt im Stuttgarter Strafprozess um die Insolvenz des Unternehmens vermutlich glimpflich davon. Mehr im Forum.

Conti-Schiffsfonds: Commerzbank AG wegen Falschberatung verurteilt
Der Hamburger Anwalt Peter Hahn gewann gegen die Commerzbank AG einen Schadensersatzprozess im Fall eines Conti-Schiffsfonds wegen Falschberatung.

Genossenschaft Green Value SCE: Seriöser durch Kostensenkung?
Ein User fragt, ob das Waldinvestment in Paraguay einer Genossenschaft seriöser wird, wenn es die jährlichen Kosten auf 21,60 Euro senkt und auf das Agio verzichtet. Mehr zum Angebot im Forum.

Cum Ex: Schweizer Bank J. Safra Sarasin muss an Drogerieboss Erwin Müller zahlen
Das Gericht Ulm bestätigte die Forderung des 84jährigen Erwin Müller auf Schadensersatz für Cum-Ex-Geschäfte. Mehr im Forum.

Steueroase Malta: Italienische Mafia nimmt die Einladung gerne an
In Malta, einem Land der tüchtigen Buchhalter und Finanzoptimierer, lässt sich Geld verdienen, verstecken – und waschen. Und deshalb nimmt auch die italienische Mafia die Einladung gerne an.

Keine belastbaren Zahlen für BIK Deutsche Metropolen
Der neue Immobilienfonds BIK Deutsche Metropolen 3 aus Berlin sammelt partiarische Darlehen ein, dabei gibt es bis heute vom Vorgängerfonds aus dem Jahr 2015 keine belastbaren Zahlen.

Daimler und Lei Shing Hong
Daimler steigt beim weltgrößten Mercedes-Händler Lei Shing Hong (LSH) in Hongkong ein. Mehr im Forum.

Solvency II: Versicherer müssen ihre Stabilität auch der Öffentlichkeit melden
Die Versicherer müssen seit diesem Jahr ihre Stabilität nicht nur der Finanzaufsicht BaFin, sondern auch der Öffentlichkeit melden. Mehr im Forum.

Schon wieder ein UDI-Festzins, der den Namen nicht verdient
Nach dem UDI Energie Festzins 11, über den wir im Januar 2017 berichteten, kommt nun Georg Hetz aus Roth in Bayern mit einem UDI Immo Sprint Festzins 1 daher. Beide verdienen den Namen Festzins nicht.

Aus Chemiekonzern Clariant und dem US-Konkurrent Huntsmann wird: Huntsman Clariant
Der Schweizer Chemiekonzern Clariant und der US-Konkurrent Huntsmann planen eine Fusion im Wert von 20 Milliarden Dollar. Die Chemiefusion beglückt Aktionäre.

Heiße Diskussion um Bürgerversicherung
Um die Bürgerversicherung ist eine neue Diskussion entfacht.

EEH-Schiffsfonds: MS Anke und HR Simone insolvent
Trotz der Pleite von zwei Schiffsfonds des EEH Elbe Emessionshauses aus Hamburg muss das Geld der Anleger nicht verloren sein, meint Anwalt Markus Jansen aus Neuss in NRW.

Abwickler fordert INNOVA-Zweite-Anleger zu Rückzahlungen auf
Anleger der Leasinggesellschaft INNOVA Zweite aus München sind entsetzt: Die Gesellschaft befindet sich in der Liquidation, und erhaltene Ausschüttungen werden zurückgefordert. Was CLLB rät, lesen Sie im Forum.

Good Profits GmbH: „Soziale Rente“ mit Nachrangdarlehen?
Dirk Stiller aus Herne und Sebastian Grothaus aus Essen versprechen mit grünen Investments eine „soziale Rente“. Doch was ist an Nachrangdarlehen sozial?

Santander Bank verweigerte trotz Kreditrückzahlung den Kfz-Brief
Der Osnabrücker Verbraucherschtutzverein Liquikon informiert über einen haarsträubenden Fall.

ADAXIO AMC GMBH: Kunden der ehemaligen GMAC-RFC Bank GmbH können Zahlungen verweigern
Mittlerweile ist die Schrottimmobilien-Finanzierungsbank GMAC-RFC Bank GmbH nach diversen Umfirmierungen (u. a. Paratus AMC GmbH) zu einer Adaxio AMC GmbH verschmolzen. Die Bankkunden der GMAC-RFC Bank GmbH werden daher von der Firma Adaxio AMC GmbH aufgefordert, ihre Baudarlehen zu zahlen. Jedoch zu Unrecht, sagt Anwalt Stefan Schröder aus Hannover.

EU-Kommission belegt Facebook mit einer Strafzahlung von 110 Millionen Euro
Die Brüsseler Behörde sieht sich durch den US-Konzern getäuscht, da dieser im Rahmen der Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp falsche oder irreführende Angaben gemacht hat. Mehr im Forum.

Haftung für Anlageroboter?
Aktuell ist der Betreiber der Internetseite, die die Beratung anbietet, gegenüber dem Kunden in der Verantwortung – und nicht etwa der Entwickler der dem Robo zugrunde liegenden Algorithmen. Mehr im Forum.

Sparda-Bank durchbricht Regional-Hoheits-Prinzip
Die zweitgrößte Genossenschaftsbank, die Sparda-Bank Baden-Württemberg, weitet ihr Geschäftsgebiet bundesweit aus. Die Bank durchbricht das Regionalprinzip, das im Genossenschaftssektor einen hohen Stellenwert hat.

GoMoPa Mastercard



GoMoPa Mastercard

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Der neueste GoMoPa Newsletter

 GoMoPa Newsletter

02. May 2017
Liebe(r) Leser/in,
GoMoPa.net es bleibt immer noch ein großes Berliner Geheimnis, wem genau was aus dem Goldkeller der BWF-Stiftung gehört. Bei der Razzia am 25. Februar 2015 in Berlin-Zehlendorf hatte die Staatsanwaltschaft 324 Kilogramm echtes Gold gefunden, das zusammen mit einer Millionen Euro Bargeld einen Wert von 12 Millionen Euro ausmacht.

Gehört der Inhalt nun der BWF-Stiftung, wovon die 6.500 Anleger mit einem Schaden von vermutlich 54 Millionen Euro immer ausgingen, oder dem Goldhändler TMS Dienstleistungs GmbH, der keine Anleger hat und nur den An- und Verkauf der Edelmetalle abgewickelt hat? Oder der Europäischen Vereinigung vereidigter Edelmetallhändler e.V. (EVVE), die ebenfalls ein eigenständiger Goldhändler war? Alle drei sind insolvent. Ein richterliches Gutachten soll Klärung bringen. Haftungsklagen waren bislang nur gegen Vermittler erfolgreich. Nun denn …

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv
independent capital AG wird Pechmarie ALDEA Assekuranzmakler AG nicht los
Seit 2011 versucht der Unternehmensfinanzierer und Sanierer independent capital AG aus Stuttgart seine einzige nennenswerte Portfoliofirma, den Berater für Betriebliche Altersvorsorge Aldea Assekuranzmakler GmbH, loszuschlagen. Sie ist wahrlich keine gute Referenz für ein neues Mandat. Lesen Sie unseren Artikel.

Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Lars Windhorst
Der nach London gezogene Ostwestfale Lars Windhorst hat nach zwei Firmenpleiten und einem Offenbarungseid mit seiner neuen Berliner Firma Ichor Coal N.V., die am Tropf der damals nicht pleite gegangenen Mutter Sapinda Holding aus Amsterdam hängt, wieder Ärger mit geborgtem Geld von Investoren und Partnern. Lesen Sie unseren Artikel.

Hoffmann AHG SE (Autoexport) von Firmen-Vernichter Paul Bosmediano
Vielleicht hätte die Auto-Export-Hilfe des Börsenneulings Hoffmann AHG SE aus Karlsruhe eine Erfolgsstory werden können, wenn nicht wieder Paul Bosmediano, der Firmen-Totmacher, seine Finger mit im Spiel gehabt hätte. Lesen Sie unseren Artikel.

Bloß nicht HDI Gerling versichert!
Von den großen Versicherern glänzt vor allem die HDI Gerling aus Köln mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl von Kundenbeschwerden. Lesen Sie mal, wie es einer Firma nach einem Einbruchschaden bei der HDI Gerling ergehen kann.

Werbung

scor

Themen

Immobilienboompreise könnten kippen
Immobilienpreise steigen, weil auch die Mieten immer höher klettern. Bei diese Entwicklung gibt es aber eine natürliche Bremse, meint Prometheus-Vermögensverwalter André Kunze aus dem Rheinland. Mehr im Forum.

New Life for You: User bestätigt Bericht über Privatrente mit Bitcoins
Ein User bestätigte unseren Bericht, dass die NLFY aus Adelebsen eine Privatrente nicht mehr in Gold, sondern mit Bitcoins anbietet.

Ombudsmann: Bei Kredit-Widerruf ist NICHTS für die Restschuldversicherung fällig
Der Ombudsmann der privaten Versicherungen belehrte die Targobank ausführlich, dass bei einem Widerruf eines Darlehensbeitrages kein Versicherungsbeitrag und keine Gebühr für eine Restschuldversicherung vom Kündiger zu zahlen sind. Dennoch lässt sich die Targobank lieber verklagen. Mehr im Forum.

Kontoauszüge sind kleine Aktien
Ein Kreditsachverständiger schätzt, dass über 90 Prozent der
Bankkunden/Unternehmer, deren Kredite länger als zehn Jahre bestehen, von
Falschabrechnungen der Banken und Sparkassen betroffen sind. Mehr im Forum.

Verlängerung von Immobiliendarlehen: Nominalzinssatz 2017 nicht mehr 5,65 %
Die Sparkasse Osnabrück verlangte doch tatsächlich bei Verlängerung eines Immobilienkredits den gleichen Nominalzins wie vor zehn Jahren. Der Osnabrücker Verbraucherschutzverein Liquikon rechnet vor, warum das nicht rechtens ist.

Euro-Austritte: Ein Unterschätztes Fonds-Risiko
Sollte ein Land aus dem Euro ausscheiden, gilt der fixierte Wechselkurs nicht mehr, was für die Euro-Rentenfonds spürbare Auswirkungen haben dürfte. Mehr im Forum.

Großprojektfinanzierer: Wer hat Infos über Peter Kleiber und Schwiegersohn Cristiano Perugi?
Uns erreichte eine Anfrage zu einem Peter Kleiber aus der Schweiz und dessen Schwiegersohn Cristiano Perugi. Zwei angebliche Großprokektfinanzierer gegen Vorlage von Eigenkapital in bar (mitzubringen nach Italien). Lesen Sie mal, was Private User Struckischreck dazu schreibt.

Solarstrom: Bundesregierung verpasst Gleichstellung für Mieter und Hauseigentümer
Das Bundeskabinett hat am 27. April 2017 den Gesetzentwurf zur Förderung von Mieterstrom beschlossen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband übt heftig Kritik.

Untreue-Razzia, weil Bürgermeister keine Straßengebühr erhob
Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat gegen den früheren Bürgermeister der Stadt Pfungstadt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet. Mehr im Forum.

Digitale Erpressung: Die Versicherungsbranche hat reagiert
Digitale Erpressung, bei der mit kryptografischen Verfahren Dateien und Dokumente auf infizierten Computern verschlüsselt werden und für die Wiederherstellung des Zugriffs die Zahlung eines Lösegeldes gefordert wird, oder Hackerattacken auf Kundendaten oder Betriebsabläufe stellen Cybergefahren dar. Die Versicherungsbranche hat nun reagiert. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.