Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Dubai

BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg

Reporterin Klara Roth über BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg

der Chef des BitClub Network, Roy Giesing, lädt die Führungskräfte regelmäßg in seine Villa auf Teneriffa ein und soll in seinen Video-Chats die Aussage getroffen haben, dass sich die gekauften Bitcoins innerhalb von 1.000 Tagen verdoppeln würden. Durch immer neue Computertechnik in einer Farm in Island würden immer neue Bitcoins geschürft. Die würden täglich Provisionen abwerfen, die sich alle Klubmitglieder teilen könnten.

In gutem Glauben überwiesen Anleger in nur 3 Jahren bis mitte 2018 mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar an den Klub, der in der verschwiegensten Null-Steuer-Oase der Welt, im karibischen Inselstaat Nevis, angesiedelt wurde. Doch seit 1. Oktober 2018 sind die Grafikprozessoren (GUP-Mining) offline und die GUP-Mining-Konten eingefroren. Die Verluste beliefen sich täglich bis zu 75 Prozent. Nur noch das nicht so effektive CUP-Mining mit Rechnern gehe weiter.

Aber wie ein Ex-Banker und Klubmitglied aus Hamburg nachrechnete, wurden lediglich für 100 Millionen US-Dollar Schürf-Computer angeschafft. Weit über 1 Milliarde Dollar versandeten offenbar im Empfehlungsmarketing des Centurion Clubs in Belize, der eigens zur Rekrutierung von neuen Klubmitgliedern gegründet wurde. Kein Wunder  bei Provisionen von 30 Prozent. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

BitClub Network / Centurion Club: Betrugsermittlung in Hamburg – Strafanzeige in Zürich 

„Das hier ist das Beste, was ich in 30 Jahren Networkmarketing jemals angefangen habe“, sagte der Ex-Herbalife- und Ex-Modeschmuckverkäufer Jörg Wittke in seinem Live-Webinar vor drei Jahren aus seiner Villa in einem Vorort von Dubai. Jetzt ermittelt die Hamburger Staatsanwalt. Lesen Sie unseren Artikel.

Untreue bei AVG Altersvorsorgegenossenschaft eG? Gab James Henry Klein Kredite an sich selbst?

Die Karriere AG, an die die Genossenschaft Darlehen vergab und die dem Genossenschafts-Aufsichtsratsboss selbst gehört, macht seit Jahren Bilanzverluste. Lesen Sie unseren Artikel.
Royal Innovation Club International / RICI TRAVEL: Wer hat wirklich in die Klubkasse gegriffen?
Über das Verschwinden der 8 Millionen Euro schweren Klub-Kasse, über die wir bereits berichteten, gibt es eine neue Version, wie uns nun eine Führungskraft am Telefon  schilderte.
Stefan Keller te management- & UDI-Gruppe: 4 Jahre Durststrecke für Altanleger, dennoch Frischgeld
Der neue Herr im Hause UDI aus Nürnberg, dem Marktführer für ökologische Anlagen in Deutschland, legt den Altanlegern erst einmal eine Durststrecke von bis zu 4 Jahren auf. Mit neuen Anlegern will er nun in großem Stile ins Hotel- und Pflegegewerbe einsteigen. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Krypto-Börse unter neuem Namen: Rakuten Wallet erhält Registrierung
Die Krypto-Börse des Online-Anbieters Rakuten aus Japan geht ab April 2019 unter neuem Namen an den Start. Das Unternehmen konnte die Registrierung für „Rakuten Wallet“ erfolgreich abschließen, so die Presseerklärung vom 26. März 2019. Mehr im Forum.

Österreich: Prozess um Home-Invasion mit 210.000 Euro Krypto-Beute
Drei Männer sind angeklagt, weil sie in Wels eine Familie mit Baby in ihrer Wohnung brutal überfallen haben. Die Täter transferierten noch in der Wohnung Kryptogeld im Wert von 210.000 Euro.

Aktienkurs von Wirecard stieg um 30 Prozent
Nach dem Ergebnis der externen Prüfung enthalten die Jahresabschlüsse des Zahlungsabwicklers Wirecard keine wesentlichen Fehler. Für die Anleger Grund genug, massiv einzukaufen. Mehr im Forum.

JDC bekommt neuen Großaktionär
Der kanadische Finanzdienstleister Great-West Lifeco kauft sich beim Finanzkonzern JDC Group AG aus Wiesbaden ein. Die Finanzholding werde 28 Prozent der Anteile an der Finanzgruppe übernehmen. Zudem verkündet der Konzern eine Zusammenarbeit zwischen dem Maklerpool Jung DMS & Cie. und der Sparda Versicherungsservice GmbH. Mehr im Forum.

Fußball: Sepp Blatter im Zuge der WM Affäre 2006 von Schweizer Bundesanwaltschaft vernommen
Der frühere FIFA-Präsident Sepp Blatter ist am Dienstag, 26. März 2019,  im Rahmen der Affäre um die WM-Endrunde 2006 in Deutschland von der Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) vernommen worden.

Evolutio AG & Triplus AG – Erfahrungsberichte über vermeintliche Kreditvorkosten-Betrugsbande
Wir erhielten folgende Zuschrift: „Seit vielen Jahren, bin ich bei GoMoPa, registriert. Ich arbeite viele Jahre, in der Schweiz als Finanz Treuhänder. Seit circa 10 Tagen musste ich feststellen, dass kriminelle Personen aus Deutschland, sich hinter zwei Schweizer Aktiengesellschaften, verstecken und betrügerische Finanzgeschäfte, tätigen!“ Mehr im Forum.

Struckischreck über Dr. Swen Uwe Palisch: „Reichsbürger, Betrüger und Jammerlappen“
Lesen Sie den Kommentar von Private User Struckischreck aus Bayern zur österreichischen und amerikansichen Staatsbürgerschaftsbitte des in Spanien verhafteten sächsischen mutmasslichen Rohstoff-Trading-Betrügers Dr. Swen Uwe Palisch im Forum.

P&R-Container: Vom Sinn und Unsinn dahingehender Forderungsanmeldungen
Nach den deutschen P&R-Gesellschaften ist nun auch gegen P&R-Gründer Heinz Roth ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Miguel Grosser aus der Kanzlei Jaffé bestellt. Der macht den Anlegern nicht viele Hoffnungen. Mehr im Forum.

GEZ-Sensationsurteil: Rundfunkgebühr kann bar bezahlt werden
Das Bundesverwaltungsgericht hat ein scheinbar technisches Urteil gefällt, das weitreichende Auswirkung hat: Rundfunkgebühren können bar bezahlt werden; darüber muß jetzt der EuGH befinden. Einzelheiten im Forum.

Verbraucherzentrale warnt vor GEZ-Betrug: Gefälschte Gebührenbescheide in Bremen im Umlauf
Im Namen des Rundfunkbeitrages werden derzeit in Bremen und Bremerhaven falsche Gebührenbescheide verschickt. Mehr im Forum.

CumEx: Spion oder Whistleblower? Deutscher Anwalt vor Gericht in Zürich
Der wegen Wirtschaftsspionage in Zürich angeklagte Stuttgarter Jurist Eckart Seith hat schwere Vorwürfe gegen die Schweizer Justiz erhoben. Mehr im Forum.

FDP befragt Bundesregierung zu Provisionsdeckel in der Lebensversicherung
Die Bundesregierung wollte im ersten Quartal 2019 einen Gesetzentwurf für einen möglichen Provisionsdeckel in der Lebensversicherung präsentieren: bisher liegt aber keiner vor. Grund für die FDP, nun mit einer kleinen Anfrage sich nach dem aktuellen Status Quo zu erkundigen. Dabei nehmen die Liberalen auch Bezug auf zwei Gutachten, wonach ein solcher Deckel verfassungswidrig sei.

Immo-Kreditwiderruf OLG Frankfurt: Widerrufsbelehrung der Commerzbank vom 28.06.2010 fehlerhaft
Widerruf noch heute möglich – Nutzungsentschädigung erhalten – keine Vorfälligkeitsentschädigung – zinsgünstig umschulden. Mit Beschluss vom 20.02.2019 hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main die Widerrufsbelehrung eines mit der Commerzbank am 28.06.2010 geschlossenen Immobiliardarlehensvertrages für fehlerhaft erklärt.

5. April 2019 Prozessbeginn um Betrug bei den Stadtwerken Backnang
Am Freitag, 5. April 2019, beginnt am Stuttgarter Landgericht der Prozess gegen einen 48jährigen ehemaligen Angestellten der Backnanger Stadtwerke. Der Tatvorwurf lautet gewerbsmäßige Untreue.

Brandenburg: SPD Politiker Simon Vaut fälschte Lebenslauf für EU-Parlament
Skandal vor der Europawahl: Der Spitzenkandidat der Brandenburg-SPD kommt gar nicht aus Brandenburg und auch seine angebliche Bekannte ist nicht wirklich seine Partnerin.

Landgericht Osnabrück: Asia-Kassenmanipulation Millionen-Betrug à la carte
Manche Restaurants nehmen es hin und wieder mit der Abrechnung nicht ganz genau. Auf die Spitze haben es aber diverse Asia-Restaurants mithilfe von zwei aus Hongkong stammenden Brüdern getrieben.

Verbraucherzentrale warnt vor Betrüger-Inserate auf Airbnb und 9flats
Wer bei einem Online-Vermittlungsportal wie Airbnb oder 9flats eine Unterkunft buchen wolle, solle sich stets direkt über die Plattform mit dem Gastgeber austauschen. Mehr im Forum.

Dubiose Abrechnungen: Mieter wehren sich gegen Wohnungsgiganten Vonovia
Bundesweit beschweren sich Mieter über die Nebenkosten, die Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia abrechnet. Mehr im Forum.

Nova Sedes: Gericht weist Wohnbau-Genossenschaft in die Schranken
Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen erzielen Erfolg in der ersten Instanz gegen Nova Sedes. Fragwürdige Vertriebsstrategien, hohe Kosten, Probleme mit der Kündigung – zahlreiche Beschwerden von Verbrauchern ließen die Wohnbaugenossenschaft Nova Sedes schon länger in keinem günstigen Licht erscheinen.

Glyphosat-Urteil in San Francisco: Bayer soll mehr als 80 Millionen Dollar zahlen
Auch der zweite Glyphosat-Prozess endet mit einer hohen Schadenersatzsumme. Mehr im Forum.

Ergo: Finanzielle Probleme bei Vorsorge Leben?
Es geht um Unstimmigkeiten von rund 200 Millionen Euro. Ist die Kapitalausstattung der Ergo Vorsorge Lebensversicherung AG schwächer, als das Unternehmen in seiner Bilanz ausweist? Das behaupten zumindest der Bund der Versicherten (BdV) und der Analyst Dr. Carsten Zielke.

Allianz schiebt Fusion der Industrieversicherer an
Die Allianz Gruppe werkelt an einer Fusion der Industriesparte. Aktuell prüfe der Konzern gemeinsam mit der Unternehmensberatung Oliver Wyman, wie eine Verschmelzung der Unternehmenstöchter Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) und Euler Hermes aussehen könnte. Mehr im Forum.

Urteil: Standard Life darf deutsche Bestände nach Dublin übertragen
Der britische Versicherer Standard Life darf – unabhängig von den noch ausstehenden politischen Entscheidungen zum Brexit – seine deutschen und österreichischen Bestände nach Dublin übertragen. Das hat das oberste schottisches Zivilgericht entschieden. Details im Forum.

Wow Air fliegt in die Pleite
Die nächste Airline muss aufgeben: Die isländische Fluggesellschaft Wow Air sagt kurzfristig alle Flüge ab. Mehr im Forum.

Danske-Skandal: Razzia bei Swedbank
Der seit Monaten schwelende Geldwäscheskandal, in den mehrere nordeuropäische Banken verwickelt sind, hat sich dramatisch zugespitzt: Schwedens Ermittlungsbehörde für Wirtschaftskriminalität hat eine großangelegte Razzia bei Schwedens ältester Bank, Swedbank, durchgeführt. Mehr im Forum.

Diesel-Skandal: Auch VW Motor EA288 manipuliert – gute Chance auf Schadensersatz
Der Diesel-Skandal bei Volkswagen weitet sich aus. Mit dem EA288 ist ein weiterer Motor betroffen. Nach der jüngsten Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) haben Verbraucher gute Chancen auf Rückgabe des Diesel oder Schadensersatz. Bisher konzentrierte sich der Diesel-Skandal bei Volkswagen vor allem auf Fahrzeuge mit dem Motor EA189. Mehr im Forum.

Mallorca: Vermieter Autoclick soll 3.500 Wagen illegal verkauft haben
Der mutmaßliche Millionen-Betrug des mallorquinischen Autovermieters Autoclick nimmt immer größere Ausmaße an. Die drei Geschwister an der Spitze des Unternehmens mit Hauptsitz in Llucmajor auf Mallorca sollen mindestens 3.468 Mietwagen verkauft haben, die sie sich nur geliehen hatten. Mehr im Forum.

Österreich: Erstaunliches über Ex-AWD-Vertriebler Rene Benko und seine Signa-Gruppe
Erstaunlich, was die Recherche-Plattform Addendum über das Leben von René Benko (41) und seiner Signa-Gruppe zutage förderte. Mehr im Forum.

Schweiz: Knall bei Vontobel – alle La Roche Partner gehen
Die vier ehemaligen Partner der Basler Privatbank La Roche verlassen geschlossen Vontobel. Die Banker waren bereits von Raiffeisen umworben worden. Der Abgang scheint abrupt, doch ist er berechnet: Diesen Montag waren bei Vontobel die Boni für 2018 ausbezahlt worden. Am Dienstag reichten Philipp Baumann, Mathis Büttiker und die Gebrüder Christoph und Urs Gloor die Kündigung ein.

Euro-Therm-Nebenjobler sucht die Verantwortlichen Karl-Ralf und Klaudia Himmelstoß
Noch immer sucht der geschädigte Berliner Andreas Wulf, der im Nebenjob im Strukturvertrieb Euro-Therm Vertrieb Gesundheitsprodukte GmbH 4.000 Euro Euro für am Ende nicht verkäufliche Muschelkalk-Kissen bezahlt hatte, das seinerzeitige Führungs-Ehepaar Karl-Ralf und Klaudia Himmelstoß aus München, um Schadensersatz zu erhalten. Mehr im Forum.

Fortgesetzter Betrug an eigener privater Krankenkasse führt zu Haftstrafe
Wer seine private Krankenversicherung über längere Zeit betrügt, muss mit einer Haftstrafe rechnen. Mit einem am 25. März 2019 bekanntgegebenen Urteil verhängte das Amtsgericht München gegen einen 61jährigen Früh-Rentner eine Haftstrafe von 14 Monaten, setzte diese allerdings zur Bewährung aus.

ETFs in Deutschland: Zehn wichtige Meilensteine seit dem Start
Vor knapp 19 Jahren gingen hierzulande die ersten börsengehandelten Indexfonds an den Start. Die Deutsche Börse nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch die ETF-Geschichte in Deutschland.

Berlin: Fünf Männer wegen Kreditkarten-Betrugs vor Gericht
Eine mutmasslich kriminelle Multikulti-Bande steht für vorgeworfenen Kreditkarten-Betrug vor Gericht in Berlin Moabit. Die fünf Männer stammen aus Ghana, Rumänien und Deutschland. Mehr im Forum.

KKG-Technik GmbH Frankfurt: Fake-Shop-Betrüger müssen ins Gefängnis
Die Betrüger hatten 2017 gehofft, im Fahrwasser einer betrügerischen Versandfirma unkompliziert viel Geld zu verdienen. Mehr im Forum.

Razzia gegen Drogenbande in Bremen und Niedersachsen erfolgreich
Unter Einsatz von Spezialkräften hat die Polizei mehrere Wohnungen, Geschäftsräume und Gaststätten in Bremen und Niedersachsen durchsucht. Die Beamten wurden fündig. Mehr im Forum.

Betrug: BaFin warnt vor ungewollter Kontoeröffnung nach Video-Ident-Verfahren
Der BaFin sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen Verbraucher unter einem Vorwand dazu gebracht wurden, persönliche Daten preiszugeben und an einem Video-Ident-Verfahren teilzunehmen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Cum-Ex-Betrug wieder da: Neuer Dreh in Deutschland

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser(in),

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

„Ich mag es nicht Cum-Ex oder Cum-Cum nennen. Ich würde es ‚event driven‘, ereignisgesteuert, nennen. Oder Corporate Action Trading“, bot Steueranwalt Amal Ram aus Dubai im August 2018 zwei deutschen Undercover-Journalisten in einer Londoner Luxussuite an. Das Ereignis, um das es geht, ist der Dividendenstichtag. Trotz angeblicher Schließung der Steuerklau-Lücken in Deutschland 2012 und 2016 ist noch alles, wie gehabt.

Ram grinst: „Es gibt Möglichkeiten, das zu umgehen.“ Der Unterschied, laut Ram: Früher sei dieselbe Aktie zwölf bis 20 Mal gehandelt worden. Die neuen Produkte seien weniger aggressiv, aber noch immer sehr profitabel. Einer der als Milliardäre getarnten Journalisten fragt: „Komm schon, wir müssen nicht um den heißen Brei herumreden, das Geld kommt von der Steuer.“ Ram grinst wieder: „Ja, klar.“ Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Cum-Ex-Betrug wieder da: Neuer Dreh in Deutschland als event driven oder Corporate Action Trading

„Woher wissen Sie, dass es in Deutschland nicht mehr funktioniert?“, fragt ein Topanwalt aus der Frankfurter Kanzlei von Dr. Hanno Berger, bekannt als Mr. Cum-Ex. Von seiner Schweizer Villa aus hat Berger deutsche Staatsanwälte mit einer Strafanzeige überzogen, wegen Verfolgung Unschuldiger. In von der Staatsanwaltschaft abgehörten Telefonaten schimpft Berger über „Schweinerichter“, nennt den Staat „totalitär“ und „links-faschistoid“. In seinen strafrechtlichen Angelegenheiten wird Berger von Wolfgang Kubicki vertreten, FDP-Bundesvize und Vizepräsident des Bundestages. Lesen Sie unseren Artikel.

Ulrich Englers Fantastic Four Provisionskönigin Gabriele Balsiger vor Gericht

Die Schweizer Vermittlerin Gabriele Balsiger soll es gewesen sein, die dem erfundenen Banker Ulrich Engler aus dem schwäbischen Andelfingen (er war Staubsaugervertreter) in Florida auf den Trichter brachte, die versprochenen 6 Prozent Monats-Rendite seines Daytradings nicht mehr auszuschütten, sondern zu thesaurieren, was für noch mehr Einnahmen im Schneeballsystem sorgte.  Lesen Sie unseren Artikel.

China nicht erfreut: XOLARIS Capital Ltd. + Fieldfisher: Blockchain Fund made in Germany in Hongkong?

Laut einem Imagefilm betreue XOLARIS aus Konstanz, München und Hamburg 18 Emissionshäuser mit 600 Millionen Euro Assets under Management. Doch wo sind diese 18 Emissionshäuser mit angeblicher “Investment Quality made in Germany“ zu finden, die als Referenz für einen Blockchain Fonds in Hongkong dienen sollen? Lesen Sie unseren Artikel.
Fonds Finanz: Deutschlands größte Schrottsammlung? 
Norbert Porazik hat 1996 in München als Ein-Mann-Klinkenputzer im Versicherungsverkauf angefangen und hat heute 330 Festangestellte und 27.000 angeschlossene Vermittler. Seit 2010 ist er Deutschlands Provisionskönig. 2017: 130,6 Millionen Euro testierte Provisionserlöse, ein Plus von 8,74 Prozent. Die Kehrseite: Sein Pool hat aber auch mutmasslich Deutschlands größte Schrottsammlung. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Hessendepesche von Kai Domsgen beleidigt GoMoPa, nutzt aber GoMoPa-Recherche zum Thema: WELLSTAR GmbH & Co. KG: Christian Wiesner verspricht wahre Wunder 
Die Hessendepesche der POPULAREN Network GmbH aus der Friedrichstraße 171 in Berlin Mitte,  bei der Kai Domsgen aus Pirna in Sachsen zu 56,25 Prozent und Verena Rohrböck aus Seligenstadt in Hessen zu 31,25 Prozent Wirtschaftlich Berechtigte sind, nutzt zwar gern unsere exklusiven Recherche-Infos über die Billigprodukte, die der Berliner Wiesner aus China bezieht und im MLM teuer verkauft, doch statt eines Dankeschöns werden wir beleidigt. Mehr im Forum.Der gute alte Bekannte Kai Domsgen aus Pirna, Alleininhaber und GF der Aduno Beratungsagentur GmbH aus Ibbenbüren in Westfalen
Der Sachse Kai Domsgen (48)  wurde im Jahre 2000 als Vertreter der mutmaßlichen Immobilien-Drückerkolonne Euro Investment Vertriebs AG (kurz Euro AG) mit Sitz in Zürich wegen Betruges angezeigt, berichtete Focus. Die Euro AG schaufelte der Zeder Immobilien Treuhand AG (Zeder AG) aus Hamburg Kunden zu. Stephan Welk, Mitglied der Geschäftsleitung der Zeder AG, wurde am 24. Januar 2000 wegen Betrugsverdachts verhaftet. Gegen hohe Gebühren soll Interessenten falsche Mietkaufversprechungen gemacht worden sein. Welk tauchte dieses Jahr als unbrauchbarer Titelhändler im Fall Boris Becker und als Helfer im Bitcoinbetrugsfall OneCoin und der Pyramide Optioment Bitcoin wieder auf. Und Domsgen soll zwischendurch beim Royal Innovation Club International RICI auf den Seychellen in die Kasse gegriffen haben, als der Club-Chef Sven Martini 2013 im Knast war.

Geldwäsche mit Gold aus Dubai?
Der Zoll Stuttgart nahm drei Männer fest, die mit Gold aus Dubai Geldwäsche betrieben haben sollen.

Die Zins-Kurve der Schande
Diese Zahlen machen jeden Sparer wütend! Seit 2010 haben die deutschen Sparer einen Wertverlust von 102,2 Milliarden Euro zu verschmerzen. Besonders teuer wurde das vergangene Quartal. Mehr im Forum.

Blockchain Ecosystem NEO – Dezentraler Lichtblick in Chinas Verstaatlichungs-Wahn?
Ein gutes Beispiel für die Positionierung der Volksrepublik China (nachfolgend PRC) zum Thema Blockchain und Krypto ist das NEO-Projekt: Dieses Chinesische Kryptowährungs-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ein eigentsändiges „Blockchain Ecosystem“ zu entwickeln. Mehr im Forum.

China: Pfusch bei Tollwut Impfstoff? Pharmakonzern muss 1,1 Milliarden Euro Strafe zahlen 
Gegen das chinesisches Pharmaunternehmen Changchun Changsheng haben Behörden ein Bußgeld in Milliardenhöhe verhängt. Der Konzern soll bei der Herstellung eines Tollwut-Impfstoffs gepfuscht haben. Einzelheiten im Forum.

S&P warnt vor Kreditrisiken in China
In den Provinzen Chinas droht laut der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) eine riesige Schuldengefahr. Außerhalb der Bilanzen hätten die regionalen Regierungen Verbindlichkeiten in geschätzter Höhe von 40 Billionen Yuan (5 Billionen Euro) angehäuft, teilten die Bonitätswächter mit. Mehr im Forum.

Opel gerät im Abgasskandal unter Verdacht – Kraftfahrtbundesamt kündigte Rückruf an
„Betroffene Opel-Kunden können dabei von den Erfahrungen aus dem VW-Abgasskandal profitieren. Hier gibt es bereits zahlreiche verbraucherfreundliche Urteile“, rät CLLB-Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz aus München. Mehr im Forum.

Filesharing: Europäischer Gerichtshof verlangt Offenlegung aller Nutzer
Der Europäische Gerichtshof hat in einem am 18. Oktober 2018 verkündeten Urteil die Rechtsansicht des Landgerichts München I zum Filesharing bestätigt und die Rechte von Verlagen gestärkt. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

3 Trader in Frankfurt vor Gericht
Das Frankfurter Landgericht verhandelt einen Fall von Anlagebetrug. Drei angebliche Trader sollen Anleger um insgesamt 3,4 Millionen Euro gebracht haben. Mehr im Forum.

Gerichtsurteil gegen BaFin: Bitcoin-Handel ohne Lizenz ist legal
Das Berliner Kammergericht hat sich in einem Urteil gegen die Finanzaufsicht gestellt. Demnach darf jeder in Deutschland ohne Lizenz mit Kryptowährungen handeln. Den Fall lesen Sie im Forum.

Verboten: Teakinvestement der Life Forestry Switzerland AG in Deutschland
Die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt. Mehr im Forum.

Wasserpfeifentabak-Ring soll hohen Steuerschaden verursacht haben
Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung bei Herstellung und Vertrieb von Wasserpfeifentabak führt die Staatsanwaltschaft Schwerin Ermittlungen gegen eine mutmaßliche Bande von etwa 20 Beschuldigten. Mehr im Forum.

Österreich: Mit 230 Millionen Euro Schulden geht MFC Corporate Services GmbH pleite
MFC aus Wien betrieb Handelsgeschäfte in den Bereichen Stahl, Papier und Holz, die mit diversen Finanzierungsmodellen gekoppelt waren. Stichwort „strukturierte Handelsfinanzierung“. Mehr im Forum.

Schweiz: Mutmasslicher Betrug eines Herzforschers
Der angesehene Stammzellen-Forscher Piero Anversa soll gefälschte Daten veröffentlicht haben. 31 seiner Publikationen sollen zurückgezogen werden. Der ehemalige Labordirektor hat zuletzt im Cardiocentro Ticino, dem Herzzentrum Tessin, geforscht.

Antares AG ./. RA Heinz B. Huebler München – Prozess Landgericht München I
Uns erreichte folgende Bitte um Hilfe ans GoMoPa-Forum: „Können Sie etwas herausfinden, wie die Verhandlung am Donnerstag, 4. Oktober 2018, ausgegangen ist?“

Kassen zahnlos im Kampf gegen Pflegebetrug
Die Pflegebeiträge steigen in den letzten Jahren immer weiter an – nicht zuletzt wegen der steigenden Anzahl pflegebedürftiger Menschen, möchte man meinen. Doch trotz der Erhöhungen sei bereits dieses Jahr ein Defizit von knapp 3 Milliarden Euro zu verzeichnen, so Jens Spahn (CDU) laut SPIEGEL.de. Eine vermeidbare Misere, wenn die Krankenkassen vehementer gegen die Betrugsfälle vorgehen würden – laut Kriminologen wäre so eine Reduzierung der Defizite um bis zu zwei Drittel möglich. Aber die Kassen stellen sich selber ein Bein.

EN-Storage GmbH aus Schwaben: Anlagevermittler und Wirtschaftsprüfer schadensersatzpflichtig?
„Gerade aufgrund der Vorgeschichte von Ermittlungen der BaFin, die sodann maßgeblich zur Umstellung des Anlageangebots auf Anleihen geführt hat, hätten Anlagevermittler auch bei der Vermittlung der Anleihen besondere Vorsicht walten lassen müssen“, meint Rechtsanwalt Siegfried Reulein aus Nürnberg.

Millionen veruntreut: Ex-Castell-Bank-Mitarbeiter vor Gericht
Ein Mitarbeiter der Fürstlich Castell‘schen Bank mit Hauptsitz in Würzburg steht ab heute vor Gericht. Der 52-Jährige soll Kunden um 6,8 Millionen Euro geschädigt haben. Er muss sich wegen Untreue, Betrugs und Urkundenfälschung verantworten.

Bankvorstand gesteht Veruntreuung von 8 Millionen Euro
Prozess in Limburg gegen ehemaligen 63jährigen Bankvorstand wegen Veruntreuung. Seit mehr als zehn Jahren griff er auf die Konten seiner Kunden zurück und veruntreute so ca. 8 Millionen Euro. Was er mit dem Geld machte, lesen Sie im Forum.

Österreich warnt: Betrug bei Verkauf auf Onlineplattform
Zahlung via Western Union. Die Watchlist Internet warnt derzeit vor einer gefinkelten Betrugsmasche. Ziel sind Privatpersonen, die über Onlineplattformen teure Waren anbieten, wie z.B. Autos oder Motorräder.

Nugget Game von Lopoca Gaming Ltd.: Österreichische Staatsanwaltschaft eingeschaltet
Die AK-Konsumentenschützer in Österreich warnen seit Jahren vor der Lopoca Gaming Ltd. auf Malta. „Nugget Game“ des Glücksspielanbieters fordert immer neue Geschädigte.Jetzt hat die AK der Staatsanwaltschaft Feldkirch eine Sachverhaltsdarstellung wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug übergeben. Mehr im Forum.

Schwere Vorwürfe gegen Schlachthof „Vieh und Fleisch Karl Temme GmbH“
Die Zukunft des unter dem Verdacht der Tierquälerei stehenden Schlachthofes in Bad Iburg ist ungewiss. Der Betrieb ist auf Anordnung des Landkreises zunächst bis zum 23. Oktober stillgelegt. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt, und das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit überprüft die EU-Zulassung des Betriebes. Mehr im Forum.

Kanada legalisierte Cannabis – Branche hofft auf Boom
Auf T-Shirts, Logos und in sozialen Netzwerken sind die charakteristischen Cannabis-Blätter schon omnipräsent: Am 17. Oktober 2018 wurde Marihuana in ganz Kanada legalisiert. Unternehmer hoffen auf einen Boom.

Warnliste

Es befinden sich 56 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

CryptoGold: Nach Immobilien-Flop nun Coin-Mining aus Rödermark? 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

08. May 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

erst Versicherungen, dann Immobilien, und nun leitet Eugen Rosenmeier (viele kennen ihn noch als Krause) im hessischen Rödermark einen Bitcoin Business Club, über den Hardware für Coin-Mining einer CryptoGold Ltd. aus Dubai verkauft wird. Als Referenz behauptet Rosenmeier: „Von 2008 bis 2015 leitete ich sehr erfolgreich eine 4.000 Mann starke Mannschaft.“

Warum die starke Mannschaft mit Immobilien scheiterte, erklärte uns ein Vertriebler so: „Wenn man also 10 Millionen Euro Kundengelder eingenommen hat, aber nur eine Million Euro für den Kauf von Immobilien aufwendet und mit dieser einen Million Euro zwei Millionen Euro Erlöse erzielt, hat man zwar 100 Prozent Gewinn gemacht, also eine Million Euro zusätzlich eingenommen, aber von dem ursprünglichen Geld 9 Millionen Euro verjubelt (nicht für Immobiliengeschäfte eingesetzt) und mit diesen 9 Millionen Euro auch keinen Gewinn gemacht.“ Bei der CryptoGold Ltd. läuft es nun ähnlich. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

CryptoGold Ltd: Nach Immobilien-Desaster nun Coin-Mining aus Rödermark?

Obwohl die CryptoGold Limited aus Dubai angeblich eine eigene Blockchain entwickelt hat und Anteile an Hardware zum Coin-Mining verkauft, ist sie der zentralen Plattform für digitale Assets Blockchain.info gänzlich unbekannt. Worum es den deutschen Machern wirklich geht, lesen Sie in unserem Artikel.

Isch over: DDoS-Marktplatz webstresser.org – Macher verhaftet

Seit Tagen wird die Erreichbarkeit von GoMoPa immer wieder durch DDoS-Angriffe gestört. Aber die Zeiten, da Cyberkriminelle und ihre Auftraggeber unentdeckt bleiben, sind vorbei. Lesen Sie das Ende von Webstresser.org.

Exporo Villa Berlin Anleihe: Waghalsiges Rund-um-sorglos-Paket

Warum wohl geben erfahrene institutionelle Investoren wie e.ventures, Holtzbrinck Ventures, Sunstone und BPO Capital der Immobilien-Crowdfinanzierungs-Vermittlerin Exporo AG eine Finanzspritze von 8 Millionen Euro, aber keinen Cent für die 2,1 Millionen Euro Anleihe einer Objekt-Zweckgesellschaft dieser Exporo AG? Lesen Sie unseren Artikel.
So trickste der Berliner Bauträger Artur Brauner sieben Finanzsenatoren aus 

FC Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß kam ins Gefängnis, weil er Millionengewinne aus Spekulationen in der Schweiz versteckte. Real Madrid Stürmer Christiano Ronaldo musste sich in Spanien wegen 15 Millionen Euro erklären, die er zu Briefkastenfirmen umleitete. Und der Berliner Bauträger Artur Brauner, der 2013 auf einer angekauften Schwarzgeld-CD aus der Schweiz mit 100 Millionen Euro bei einer israelischen Bank in der Schweiz stand? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
Wirtschaftsverbrechen: In den USA kein Kavaliersdelikt mehr
Dem früheren VW-Chef drohen 25 Jahre Haft, sollte er in den Vereinigten Staaten vor ein Gericht gestellt werden. Woher das hohe Strafmaß rührt, lesen Sie im Forum.

Exporo AG: Verbotene Einlagengeschäfte?
Ein Informant schrieb: „Ihre Reportage über die Exporo AG ist sehr ausführlich. Ich bin dankbar, dass endlich mal jemand die Firma genauer untersucht. Der wesentliche Betrug ist leider noch nicht herausgekommen.“ Worin er bestehen soll, lesen Sie im Forum.

PKV hat ein Treuhänder-Problem, die BaFin bereitet sich vor
Bei der Jahrespressekonferenz der Bafin wurde Frank Grund, Exekutivdirektor der Bafin, auf das laufende Verfahren angesprochen und äußerte sich positiv, dass der BGH die bisherige Regelung der Treuhänder bestätigen wird. Versicherteanwalt Knut Pilz sieht das anders.

Mason Baxter: Vorsicht Betrug
Eine todsichere Kapitalanlage oder die unglaubliche Möglichkeit, die sich nur einmal im Leben auftut, klingen im ersten Moment sehr verlockend, aber mit solchen Garantien wollen unseriöse Händler – wie vermeintlich Mason Baxter – Kunden nur zu hohen Investitionen verleiten.

Newbraska Limited Detektei: 6.700 Euro für erfundene Ergebnisse?
Ein User schickte uns einen Hinweis.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 12 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Statt fälliger Zinsen nur Aktien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

29. Sep 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

kurz nachdem Kay Rieck aus Dubai am 3. August 2017 auf einer Vertriebsveranstaltung in Stuttgart zugab, dass die luxemburgische Deutsche Oel & Gas S.A. durch die Finanzmarktaufsicht von der Börse delisted wurde, weil sich Anleger beschwert hatten, trat der Frankfurter Lars Degenhart als Vorstand der Deutschen Oel & Gas AG in Stuttgart zurück.

Denn das Dilemma ist, dass die Aktien der deutschen DOG AG als Kapitaleinlage in der luxemburgischen DOG S.A. stecken. Und diese Aktien sollen nun in einer September-Hauruck-Aktion den Inhabern der Namensschuldverschreibung Nr. 7 anstelle von Bargeld für die am 30.9.2017 fälligen Zinsen angedreht werden. Lesen Sie dazu die Empörung eines Altvermittlers in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Kay Rieck zahlt seine Zinsen wieder nur in Aktien

Lesen Sie mal, wie sich der in Dubai lebende Kay Rieck (Chef der Deutschen Oel & Gas AG und der Deutschen Oel & Gas S.A.) um die Zinszahlung an die Inhaber der von ihm initiierten Namensschuldverschreibung ECI Nummer 7 aus Stuttgart drücken will.

Celos Invest AG: Kasse machen mit Pfandbriefen aus der Haager Landkriegsordnung?

Ein geheimer Verein einer Mecklenburgerin soll schon an 4.000 Anleger aus Deutschland und Österreich für 45 Euro Pfandbriefe verkauft haben, die Ansprüche auf Entschädigung nach der Haager Landkriegsordnung enthalten. Und die Pfandbrief-Rallye geht weiter.

Walnussbetrug? Ex-S&K-Vetriebsboss Petro Demos in Griechenland verhaftet, Prozess in Frankfurt

Der per internationalem Haftbefehl gesuchte ehemalige S&K-Vertriebsleiter, der Grieche Petro Demos (54, Geburtsname Petros Ntemos) aus dem hessischen Großheubach, wurde im Mai diesen Jahres in Griechenland verhaftet, nach Deutschland ausgeliefert und steht seit Mittwoch wegen mutmaßlichen Anlagebetruges mit griechischen Walnussbäumen in Millionenhöhe vor dem Frankfurter Landgericht.
Bei verhaftetem Makler Nader Said 18 Millionen Bolivar beschlagnahmt

Seit dem 12. April 2017 sitzt der Syrer Nader Said wegen des Verdachts auf Kreditbetrug und Geldwäsche in der JVA München in U-Haft. Wie konnte Said als bilanziell überschuldeter Immobilienmakler so lange mutmasslich Millionen waschen? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Schlammschlacht um Alno 
In einer juristischen Schlammschlacht um den insolventen schwäbischen Küchenhersteller Alno aus Pfullendorf, der sich auch über Anleihegelder finanzierte,  gehen neue Investoren und geschasste Chefs gegeneinander vor. Hierbei gibt es aber nur Verlierer. Mehr im Forum.Buwog AG: Disziplinaranzeige gegen Ex-Staatsanwalt
Das Gerichtsverfahren gegen den österreichischen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Co. in der Causa des privatisierten Wiener Wohnungsbauunternehmens Buwog AG und des Linzer Terminal Towers dürfte wohl noch im Dezember 2017 beginnen. Erst einmal wurde ein Ex-Staatsanwalt angezeigt. Mehr im Forum.

Infinus Gruppe Prosavus AG: KAP-Anwälte gegen Rückzahlungen von Ausschüttungen
„Die Ausschüttungen aus den Genussrechten sind demnach nicht mit Ausschüttungen aus einer ,klassischen‘ Unternehmensbeteiligung vergleichbar und können somit im Insolvenzverfahren nicht ohne Weiteres zurückgefordert werden“, erläutert Anja Appelt, Geschäftsführerin der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus München. Mehr im Forum.

UBS-Kunden im Visier der Bochumer Staatsanwaltschaft
Die Staatsanwaltschaft Bochum durchsucht seit Mittwoch dieser Woche mehrere deutsche Filialen der Schweizer Bank UBS aufgrund einer von NRW gekauften Steuersünder-CD mit 2.000 vermögenden Kunden.

Bankenhaftung
Profi User excabe, ein IHK-Fachwirt aus dem Berliner Umland, klärt auf, warum es keinen Rechtsanspruch auf Eingreifen des Einlagensicherungsfonds geben kann.

Nordkapital Waldfonds 1: Bank muss Schadensersatz zahlen
Die CLLB-Rechtsanwälte haben wir eine Anlegerin des 2008 aufgelegten Hamburger Nordpapital Waldfonds 1 SilviRom Forest GmbH & Co. KG, der in rumänische Wälder investierte, Schadensersatz in Höhe von 47.750 Euro erstritten. Mehr im Forum.

Vermögensverwalter und kleine Banken: Vorsicht vor eigenen Fonds
Legt ein kleiner Vermögensverwalter oder eine kleine Bank eigene Fonds auf, sollten die Kunden hellhörig werden. Warum, lesen Sie im Forum.

Postbank Finanzberatung: Der Postbank laufen die Kunden weg
Die Postbank hat im Zuge der Gebührenerhöhung im vergangenen Herbst eine wohl beispiellose Abwanderung von Bestandskunden verkraften müssen. Mehr im Forum.

Kryptowährung: Nicht alle ICOs über einen Kamm scheren
Private User MCI Counselor aus Dubai warnt vor einem Tunnelblick der Kritiker.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.