Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: BaFin

Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

Reporterin Klara Roth über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

trotz des Kronzeugen Alireza Assadi (44), der 2009 zwei Jahre vor der 500-Millionen-Pleite des Troisdorfer Billigstromanbieters Teldafax Holding AG als Vorstand gefeuert wurde und nun die Stadtwerke Oranienburg leitet, konnte die Bonner Staatsanwaltschaft dem Noch-Vorstand Dr. Gernot Koch (54) aus Solingen (laut Handelsblatt 17.000 Euro Monatsgehalt) und dem Ex-Vorstand Klaus Bath (53) aus Berlin, der am 6. Juni 2011 zurücktrat, den vorgeworfenen gewerbsmäßigen Betrug an 750.000 Vorkassekunden nicht belegen.

So kassierten Koch und Bath nun nach 109 Verhandlungstagen vor dem Bonner Landgericht nur noch eine 16monatige bzw. 11monatige Bewährungsstrafe wegen vorsätzlicher Insolvenzverschleppung und müssen lediglich Sozialstunden ableisten. Dr. Koch 300 Stunden, Bath 180 Stunden. Wenigstens hat Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen die 13 Millionen Euro Sponsorengelder zurückgezahlt. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

Das einst in Indien entwickelte und dort inzwischen verbotene mittelalterliche Zahlungssystem Hawala ist in Deutschland unter dem Radar von BaFin und Fiskus zu voller Blüte gelangt. Der Hawala-Gebietschef für Leipzig und Halle packt aus. Lesen Sie unseren Artikel.

Speist IKB Deutsche Industrie Kreditbank AG Altaktionäre zu billig ab?

Die texanische Muttergesellschaft LSF6 will die Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze out der Mittelstandsbank IKB aus Düsseldorf nur mit 49 Cent abspeisen, obwohl der Bermudas-Hedgefonds Lone Star im vorigen Jahr 55 Cent geboten hatte. Der Siegburger Anwalt Hartmut Göddecke strengt dagegen ein Spruchverfahren für einen Nachschlag an. Es wäre nicht der erste Sieg der Aktionäre gegen die Bank. Lesen Sie unseren Artikel.
Gras-Hype: Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH
Bis auf ein paar Hundekekse aus Hanf aus der Lüneburger Heide weist die Deutsche Cannabis AG aus Hamburg Poppenbüttel kaum operatives Geschäft auf, will aber rund 3,76 Millionen neue Aktien für 1 Euro auf den Markt werfen. Und der Münchner Keipenwirt Wenzel Vaclav Cerveny will per Crowdfunding eine Million Euro Nachrangdarlehen mit 5 Prozent Verzinsung für ein erstes deutsches Cannabis-Therapiezentrum einsammeln und träumt von einer Anbaulizenz, die er wohl kaum bekommen dürfte. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Hintergrundbericht.
EN Storage GmbH pleite: Gründer Edvin Novalic verhaftet
70 Millionen Euro haben der Bosnier Edvin Novalic und der baden-württembergische Finanzvermögensberater Lutz Beier seit 2009 von Anlegern eingesammelt. Unter anderem wollten sie Firmen und staatliche Einrichtungen im Balkan mit Speicherkapazitäten zur Datensicherung ausrüsten. Doch Novalic wurde verhaftet, der Geschäftsbetrieb eingestellt. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Razzia bei 11 Administratoren von crimenetwork.biz
Seit vier Jahren warnen wir vor der Firmen-Erpresserseite Crimenetwork.biz. Am 7. März 2017 rückte das BKA bei 11 mutmaßlichen Administratoren ein. Mehr im Forum.Geschäft eingestellt: Was ist los bei Picam/Piccor AG in der Schweiz?
„Höchst seltsam“ befand Private User Struckischreck schon im Jahr 2013 die Vermögensverwaltung des Schweizers Thomas Entzeroth, der in Zürich eigentlich ein Fotostudio führte. Lesen Sie mal, was Entzeroth den Anlegern nun mitteilte.

Rainer Ortmanns Daten für Internetdomain Finanzielle-Sicherheit.com missbraucht?
Seit 2004 wollte User A.L. Kleinert wissen, was es mit der fremdfinanzierten Rente der Finanz- und Wirtschaftsberatung Rainer Ortmanns aus Stolberg in Nordrhein-Westfalen und des Dr. Oliver Martinez Martin aus Santa Ponsa auf Mallorca auf sich hat. Rainer Ortmanns sandte uns nun seine Stellungnahme.

Italien: Steueroase für Superreiche
Italien ködert Reiche mit einer neuen Einheitssteuer und einem Sofort-Visum, das allerdings nicht ganz billig ist. Mehr im Forum.

Hanseat Claus-Peter Offen schnappt sich die Conti Gruppe
Bislang war die Hamburger Reederei Claus-Peter Offen als Vertragspartner der MPC-Fonds bekannt. Nun übernimmt Offen die Münchner Reederei Conti, die auch Fonds emittiert. Mehr im Forum.

Gefälschte Stellenanzeigen
Das hessische LKA bestätigte ein Phänomen auf dem Vormarsch. Im Internet kursieren immer mehr gefälschte Stellenanzeigen wie von dem Wiesbadener Gabelstaplerhersteller Kion, der davon gar nichts weiß. Worum es dabei geht, lesen Sie im Forum.

Anton Schlecker brach sein Schweigen
Der 72jährige Ex-Drogerieinhaber Anton Schlecker gestand vor dem Landgericht Stuttgart Fehler ein. Mehr im Forum.

Swen Uwe Palisch noch immer im Geldrausch?
Premium-User Taravana aus Niedersachsen informiert im Forum, dass die juristischen Winkelzüge des in Galizien lebenden sächsischen Energiehändlers und Pferderennsportlers Swen Uwe Palisch ihn wohl nicht vor der Schuld von 10 Millionen Euro gegenüber 100 Anlegern bewahren werden.

S&K: 4 Jahre U-Haft erhöht offenbar die Kooperationsbereitschaft
Offenbar erhöhen 4 Jahre U-Haft auch bei hartgesottenen Geschäftsmännern wie Jonas Köller und Stephan Schäfer eine Kooperationsbereitschaft. Den Kommentar von Private User Struckischreck zu einem möglichen Deal vor Gericht in Frankfurt  lesen Sie im Forum.

Gesundheitsfonds abgezapft: Mit Phantom-Versicherten Kasse machen
Das Bundesversicherungsamt beklagt: Einige Krankenkassen fordern angeblich Geld aus dem Gesundheitsfonds für Versicherte, die es gar nicht gibt – und die auch nicht einzahlen. Die Einzelheiten im Forum.

Anleihen- und Rohstoffmärkte mit Licht und Schatten
In den vergangenen Wochen sanken die Renditen der als sicher geltenden Staatsanleihen, etwa jene der Schweiz oder Deutschlands. Was der Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich AG nun rät, lesen Sie im Forum.

Berliner Testament: Vorsicht vor der Bindungsfalle
Bei dem häufig verwendeten sogenannten Berliner Testament, einer besonderen Form des Ehegattentestaments, setzen sich die Ehepartner gegenseitig als Vollerben ein. Doch die Bundesnotarkammer warnt vor Konflikten.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Incam AG: Dubiose Depot-Abrechnungspraxis?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

nach über 20 Jahren als Portfoliomanager „für Ihre individuelle Vermögensverwaltung“ hat Incam AG-Alleinvorstand Jörg Urlaub aus Neuss in NRW die 32er KWG-Lizenz an die BaFin zurückgegeben wie einen Mantel. Das könnte daran liegen, dass ein Anleger der Fonds Spezial Depot GbR aus Neuss gegen den Vermögensverwalter eine Abrechnungs-Betrugsklage beim zuständigen Gericht eingereicht hat.

Urlaub bestreitet alle Vorwürfe. Doch schon vor 12 Jahren hatte unser Fachautor Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte aus Berlin in der GoMoPa-Buschtrommel über Widersprüche in den Abrechnungen der Gold- und Silber-Bruchteilsgemeinschaft der Kopp AG im niedersächsischen Walsrode berichtet. Es gab wohl auch Diskrepanzen zwischen telefonisch mitgeteilten Depotständen und den tatsächlichen Auszahlungsbeträgen. Auch hier war Jörg Urlaub und die Incam AG der Portfolioverwalter. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Incam AG: Dubiose Abrechnungspraxis? Betrugsklage gegen Alleinvorstand Jörg Urlaub

Die an die Gesellschafter versandten Depotauszüge deuten auf ein dubioses Handeln der Geschäftsführung der Incam AG hin.  Selbst in guten Börsenzeiten wurden den Anlegern Verluste bescheinigt.  Lesen Sie unseren Artikel.

Physible.de: KGAL bietet neue Sachwertinvestments, obwohl die alten auf Verlust programmiert sind 

Der bayerische Investment- und Assetmanager KGAL GmbH & Co. KG will zu Privatanlegern zurück, nachdem er zuletzt Profianleger verprellte, indem er deren Eigenkapital vernichtete. Lesen Sie unseren Artikel.

Liechtensteiner Treuhänder in Haft: Harry Gstöhl, Mario Staggl + Michael Gassner (New Heaven) 

Mit einer Deliktsumme von 35,1 Millionen Euro sorgte der Vaduzer Rechtsanwalt und Treuhänder Harry Gstöhl für den bislang größten Veruntreuungsskandal im Fürstentum Liechtenstein. Lesen Sie unseren Artikel.
Solcom GmbH versus Finanzamt: Steuertrick mit Compliance-Fragebogen an Freiberufler 
Nach den beiden diesjährigen Scheinselbständigkeits-Razzien bei der Solcom GmbH in Reutlingen brennt bei dem IT-Fachkräfteverleiher unter anderem an IBM und Bundesdruckerei die Luft. Der deutsche Geschäftsführer Dr. Martin Schäfer wurde nach Wien zu Oberboss Norbert Doll beordert. Was die beiden ausheckten, um die Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen, lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Dänische Diebes-Beamtin in Südafrika gefasst
In einem Hotel in einem Vorort von Johannesburg schlug die Polizei laut Danmarks Radio zu. Ermittler hatten seit Wochen international nach der einstigen leitenden Angestellten der dänischen Sozialbehörden gefahndet. Die 64-Jährige wird verdächtigt, insgesamt 111 Millionen dänische Kronen über Jahre hinweg auf eigene Konten umgeleitet zu haben. Die Betrügereien in 274 Fällen flogen bei einer internen Revision im September 2018 auf. Die Staatsanwaltschaft will eigenen Angaben zufolge einen Auslieferungsantrag stellen. Mehr im Forum.

DMA und DVA bündeln Kräfte
Die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) beabsichtigt zum 1. Januar 2019 einen 60-prozentigen Gesellschafteranteil an der Deutschen Makler Akademie (DMA) zu erwerben. Mehr im Forum.

Verdacht der Marktmanipulation bei Aktien der Biovolt AG aus der Schweiz
Die BaFin warnt aktuell vor Kaufempfehlungen für Aktien der Biovolt AG. Wie die BaFin am 23. Oktober 2018 mitteilte, werden die Aktien der Biovolt AG derzeit durch Börsenbriefe zum Kauf empfohlen. Mehr im Forum.

Österreich: Vetternwirtschaft beim Bau eines Einkaufszentrums aufgeflogen
In Österreich wird derzeit überprüft, ob ein mittlerweile ehemaliger Gemeindebediensteter jahrelang seiner eigenen Baufirma insgesamt 48 Aufträge zugeschanzt habe. Mehr im Forum.

Betrüger geben sich als Verbraucherzentrale aus
„Uns liegen aktuell Beschwerden von Verbrauchern vor, denen ein ,Öko-Spar-System‘ aufgezwungen werden sollte“, sagt Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen.

Schlüsseldienst verlangt 1.549 Euro für Türöffnung
Die Polizei warnt vor einem betrügerischen Schlüsseldienst aus Essen, der in zwei Fällen Duisburger um hohe Geldbeträge erleichtert hat.

Modehändler macht mutmasslichen Betrug öffentlich
Rolf Eisenmenger (64), Inhaber des hannoverschen Herrenausstatters LO&GO in der Windmühlenstraße, ist sich sicher, dass er Opfer eines notorischen Betrügers geworden ist – und dass er das gerade noch entdeckt hat, bevor der Schaden so richtig groß geworden wäre.

Revolution oder Betrug: Am Bitcoin scheiden sich die Geister
Spekulationsobjekt oder Hoffnungsträger für ein besseres Finanzsystem? Am Bitcoin scheiden sich auch zehn Jahre nach der Idee für die wohl bekannteste Digitalwährung der Welt die Geister.

Vorsicht Betrug! Sie locken mit Jobs und benutzen die Bewerber
Im Netz inserieren Kriminelle aktuell gefälschte Stellenangebote. Das Ziel: Ein Konto im Namen des Bewerbers einrichten, um darüber beispielsweise einen Fake-Shop zu betreiben und Geld zu ergaunern.

Gewaltiges Beben in der europäischen Luftfahrt
Europas Luftfahrt steht vor einem Belastungstest, wie es ihn selten gegeben hat. Es ist ein Szenario entstanden, das alle herausfordert, vor allem die Passagiere und Fluggesellschaften aller Preisklassen.

Österreich: Betrug mit Picasso-Werk: Opfer geht leer aus
Im Januar 2016 kam der Kriminalfall um ein Picasso-Werk ans Licht: Ein Salzburger Bilderrahmer (56) hatte eine Original-Tuschezeichnung durch eine Kopie ausgetauscht – und das echte Bild versteigern lassen. Das Bild war versichert, eine Privatstiftung verlangte Schadenersatz. Zu Unrecht, wie der OGH nun entschied.

Abgasskandal: Kreditwiderruf für viele Besitzer manipulierter Autos möglich
Verbraucherschützer übernehmen juristische Prüfung von Autokreditverträgen. Am 1. November 2018 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht, um Schadensersatzansprüche von Verbrauchern gerichtlich klären zu lassen. Einzelheiten im Forum.

Falsche Zahlen bei Tesla? FBI ermittelt
Neuer Ärger für Tesla. Kaum ist die Anklage der US-Börsenaufsicht SEC vom Tisch, schaltet sich das FBI ein. Hat Elon Musk bei den angepeilten Produktionszahlen des Model 3 gelogen? Mehr im Forum.

Wucher, Betrug und Erpressung – Bewährung für Sperrmüll-Abzocker
Mit der Müll-Mafia ist es wie mit der Hydra: Schlage einen Kopf ab, zwei Köpfe wachsen nach. Am 30. Oktober 2018 wurde Bugra G. in Berlin für neunfachen Wucher in Tateinheiten mit achtfachem Betrug und sechsfacher Erpressung schuldig gesprochen. Knapp 18.000 Euro werden bei ihm eingezogen. Aber der Sperrmüll-Kriminelle verlässt das Gericht wieder als freier Mann: kein Knast als Strafe, sondern nur zwei Jahre Haft auf Bewährung.

Belgien womöglich in Waffen-Skandal mit Libyen verwickelt
Die belgische Regierung soll dabei geholfen haben, Millionen oder gar Milliarden Euro unrechtmäßig an Milizen in Libyen transferiert zu haben. Das legt ein Bericht der UNO nahe. Mehr im Forum.

Für 250 Millionen Dollar – Malaysia will beschlagnahmte Luxusjacht versteigern
Im Rahmen eines Korruptionsskandals in Malaysia sollen Milliarden für Luxusgüter ausgegeben worden sein. Nun will das Land Teile des Geldes zurück – und versteigert eine Megajacht. Nach dem Korruptionsskandal um den staatlichen malaysischen Investitionsfonds 1MDB steht die Luxusjacht „Equanimity“ zur Auktion. Das gaben malaysische Regierungsmitarbeiter bekannt. Einzelheiten im Forum.

Vier Jahre Haft für katholischen Priester wegen Betrugs
Er hat Rechnungen ohne Gegenleistungen gestellt und Geld für erfundene Projekte eingestrichen: Das Landgericht Mannheim hat am 30. Oktober 2018  einen katholischen Priester wegen Betrugs und Untreue zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Einzelheiten im Forum.

Österreich: Schwerer Betrug zum Nachteil einer Tiroler Firma
In der Zeit vom 11.09.-25.10.2018 verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft Zugang zum E-Mail Account einer Tiroler Firma bzw. zu deren chinesischer Zulieferfirma. Mehr im Forum.

Rauchmelderbetrüger
Seit einigen Tagen kursieren in den sozialen Netzwerken Hinweise darauf, dass die Feuerwehren die Rauchmelder in Privatwohnungen überprüfen. Dieser Sachverhalt stimmt nicht. Mehr im Forum.

Schweiz: Mutmasslicher Betrüger fordert vor Nidwaldner Obergericht Freispruch
Einem EDV-Spezialisten (70) wird Sozialversicherungsbetrug in grossem Stil angelastet. Das Kantonsgericht verurteilte ihn zu fünf Jahren Gefängnis. Er wehrt sich dagegen und versucht nun auch vor dem Obergericht, seine Unschuld zu beweisen. Mehr im Forum.

Tipp an Bewerber für PPP-Vermittlungen
Private User Struckischreck aus Bayern hat für den Bewerber (Profi User Junkers aus Baden-Württemberg) für einen Job als Vermittler von PPP einen wichtigen Tipp. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 129 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Magellan: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Boss Carsten Jans

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

24. Jul 2018

Liebe(r)Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

unter Carsten Jans, dem ex-geschäftsführenden Alleingesellschafter der Hamburger Magellan Maritime Services GmbH, sind 5.000 Seecontainer verschwunden, für die die Anleger 4.000 Euro pro Stück bezahlt haben, also 20 Millionen Euro.

Die Anleger haben daraus bis heute keinen Cent gesehen. Für einige Container, die auf See über Bord gegangen sind, hat die Versicherung an Magellan gezahlt. Und den Rest hat der chinesische Hersteller gar nicht ausgeliefert, weil Jans das Anlegergeld nicht an den Hersteller weitergereicht haben soll. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mercury Container Trading GmbH Carsten Jans: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex Magellan Boss

Zwei Monate lang konnte Ex-Magellan-Chef Carsten Jans 2016 keine neuen Anlegergelder einsammeln, weil Unterlagen für die BaFin fehlten. Das hat wohl gereicht, dass er für sein Direktcontainer-Geschäft im Mai 2016 die Hand hob. Jetzt macht er einfach mit einer neuen Firma Mercury weiter und warnte einen Journalisten davor, seine neue Aktivität in Zusammenhang mit Magellan zu stellen. Lesen Sie unseren Artikel.

DKB, BHW und Wüstenrot finanzierten Betrugs-Solarparks von SN Solartechnics

Die Anleger hatten der Anlage Safeinvest vertraut, die 18 Jahre lang höhere Pachtzinsen auf die Solaranlagen versprach, als ein Kredit kostet. Die Pacht ist weg, aber DKB, BHW und Wüstenrot fordern die Bedienung der Kredite. Doch es gibt einen Ausweg. Lesen Sie unseren Artikel.

Beraterfehler NORDCAPITAL Bulkerflotte 1: Vermittler Deutsche Bank gab auf

Vor Gericht versuchte die Deutsche Bank Gruppe das Bild einer perfekten Beratung zu zeigen, obwohl sie reihenweise und exklusiv viele ihrer langjährigen Kunden ins offene Messer laufen ließen. Die Kanzlei Helge Petersen & Kollegen aus Kiel und Hamburg nahm nun einen immer noch aktiven Berater ins Kreuzverhör. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Lesen Sie unseren Artikel.
Ex-Gewürzmüller Thomas Rendlen: Null-Profit-Ausflug ins Erotikgeschäft von Jürgen Rudloff
„Meine Familie war natürlich nicht glücklich, dass ich mich da betätigt habe. Ich dachte mir, das ist das älteste Gewerbe der Welt, da kann nichts passieren.“ Lesen Sie, was dem Gewürzmillionär aus Stuttgart passiert ist, in unserem Artikel.
Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Superreiche zahlen Millionen für einen zweiten Pass, um Steuern zu sparen
Mit einem zweiten Pass für das richtige Land lassen sich Millionen an Steuern sparen. Weltweit erlauben zehn Länder Außenstehenden, eine Staatsbürgerschaft zu erwerben. Mehr im Forum.Gefährliche Betrüger-Jagd
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete in einem ausführlichen Artikel über die Erlebnisse eines Bitterfelder Bürgers, welcher ehemals Mitarbeiter eines im Bericht nicht namentlich erwähnten Forums war. Eine höchst interessante Geschichte über uns!

Medard Fuchsgruber – Robin Hood der Kleinanleger – angeklagt
Tiefe, schwarze Wolken ziehen auf im saarländischen Ottweiler, vor kurzem (oder noch immer?) Wohnsitz des Wirtschaftsdetektivs Medard Fuchsgruber. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wirft Fuchsgruber gewerbsmäßige Untreue in 143 Fällen, Betrug oder Untreue in 39 Fällen, vorsätzliche Insolvenzverschleppung in 3 Fällen und Untreue in weiteren 53 Fällen vor. Auch von Urkundenfälschung ist die Rede. Mehr im Forum.

Robo-Adviser: Preis- und Qualitätsunterschiede
Der günstigste digitale Finanzvermittler kostet jährlich 0,6 Prozent von der Anlagesumme, der teuerste 1,87 Prozent. Worauf man aber bei der Auswahl noch achten sollte, lesen Sie im Forum.

BGH muss entscheiden: Räumung einer Wohnung trotz Zahlung des Mietrückstands?
Ein Vermieter in Berlin beharrt auf Räumung, auch wenn der Mieter innerhalb einer Schonfrist die ausstehende Miete gezahlt hat. Warum, lesen Sie im Forum.

Mobilcom-Debitel: Nicht telefonieren darf nichts kosten
Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich gegen Mobilcom-Debitel durchgesetzt. Mehr im Forum.

Christian Bittar: Wegen Euribor-Manipulation mehr als zwei Jahre ins Gefängnis
Der ehemalige Deutsche-Bank-Händler Christian Bittar, wurde im Londoner Prozess um manipulierte Zinssätze zu fünf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Die Hälfte wird zur Bewährung ausgesetzt. Mehr im Forum.

Europaweites Netzwerk von Internetkriminellen aufgedeckt
Ermittler in Sachsen haben ein europaweites Netzwerk von Cyberkriminellen aufgedeckt. Den derzeit 15 Beschuldigten wird vorgeworfen, durch betrügerische Online-Bestellungen Waren im Wert von mehr als 18 Millionen Euro ergaunert zu haben. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

50 Insolvenzen in 8 Jahren. Öko schützt vor Pleite nicht
Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt vor dem Insolvenzrisiko bei riskanten Geldanlagen in der grünen Branche. Die Analyse lesen Sie im Forum.

Abgasskandal – Verdacht der Abgasmanipulation bei Opel
Das Kraftfahrtbundesamt prüft Abschalteinrichtungen bei drei Opel-Modellen – Opel Cascada, Insignia und Zafira. Mehr im Forum.

Berliner Polizei geht gegen arabischen Clan vor
Bei einer Razzia wurden 77 Immobilien im Wert von 10 Millionen Euro und ein Kleingarten der arabischen Großfamilie R. aus Berlin eingezogen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 12 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Die feine M.M. Warburg Privatbank und der Cum-Ex-Vorwurf

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

13. Feb 2018
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

ohne eine betrügerische doppelte Rückerstattung der Abgeltungssteuer hätten sich die Cum-Ex-Deals mit Aktien gar nicht gelohnt, bei denen der deutsche Staat von 2002 bis 2012 um geschätzte 10 Milliarden Euro geschröpft worden ist. Nicht von ungefähr erlitt der Luxemburgische Sheridan-Fonds, in den Deutsche wie  AWD-Gründer Carsten Maschmeyer, Schauspielerin Veronica Ferres, Drogerist Erwin Müller oder Schalke 04-Aufsichtsrat Clemens Tönnies über die Schweizer Safra Sarasin Bank investiert hatten, Totalverlust, als das Steuerloch 2012 geschlossen wurde.

Dennoch behauptet dieser Tage Privat-Bankier Dr. jur. Christian Olearius aus Hamburg Blankenese, gegen den die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt, seine M.M. Warburg Bank habe nur ganz normale Cum-Ex-Geschäfte zum Erwerb ausländischer Aktien getätigt. Ohne Steuervergehen. Und auf die Beratung des inzwischen wegen Steuerbetrugs angeklagten hessischen Steueranwalts Dr. Hanno Bergers habe die Privatbank verzichtet. Aber warum war dann Dr. Bergers, der Erfinder der besonderen Techniken bei Cum/Ex-Aktiengeschäften, an die sieben Mal in sieben Jahren in der Warburg  Bank? Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Die feine M.M. Warburg Privatbank und der Cum-Ex-Vorwurf

Die Beweise im Untersuchungsbericht von Deloitte im Auftrag der BaFin gegen die Hamburger Privatbank M.M. Warburg & CO sind erdrückend, auch wenn die Warburg Bank heftig dementiert. Lesen Sie unseren Artikel.

Jagdfelds Quartier 2006: Zwangsversteigerung oder Schadensersatz durch Schweizer Bank

In der ersten Instanz ist Anno August Jagdfeld mit seiner Gegenforderung von 665 Millionen Euro gegen die Schweizer Bank, die ihre 145 Millionen Euro zurückverlangt, am Frankfurter Landgericht abgeblitzt. Doch vor dem OLG Frankfurt rechnet er sich Chancen aus. Wenn nicht, wird am 4. Mai 2018 zwangsversteigert. Lesen Sie unseren Artikel.

Picam GmbH / PICCOR AG: Razzia wegen Bandenbetrugs-Vorwurfs mit Piccor und Piccox Zertifikaten

Gleich mit zwei Geldkreisläufen von Berlin nach Baar weiter nach Liechtenstein und zurück in die Schweiz sollen 7 Verantwortliche der Picam GmbH und PICCOR AG rund 88 Millionen Euro veruntreut haben. Am Montag schlug die Berliner Staatsanwaltschaft zu. Lesen Sie unseren Artikel.
MaklerFair Group GmbH: Staatsanwalt ermittelt gegen Edgar Künsting
Gegen den Makler und Mitarbeiter der MaklerFair Group GmbH Edgar Künsting aus Paderborn ermittelt die Staatsanwaltschaft Paderborn wegen Insolvenzverschleppung. 850 Anleger bangen um insgesamt rund zwölf Millionen Euro, mit denen sie sich an Unternehmen des Paderborner Firmengeflechts beteiligt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
Neuer Fall System Goldfinger: Großrazzia und 7 Verhaftungen in Augsburg
Sieben Anwälte und Berater wurden in Untersuchungshaft genommen und rund 100 Investoren auf die Beschuldigtenliste gesetzt. Bei dem fragwürdigen Modell ging es darum, durch den angeblich professionellen Handel mit Gold oder anderen Edelmetallen den Steuersatz bis auf Null abzusenken. Mehr im Forum.

Kryptowährung OneCoin – OLG Hamm bestätigt Arrest über mehrere Millionen Euro
Das Oberlandesgericht Hamm hat in einer aktuellen Entscheidung im Zusammenhang mit der Kryptowährung OneCoin einen Arrest zu Gunsten geschädigter Anleger über mehrere Millionen Euro bestätigt. Mehr im Forum.

Veröffentlichung gemeinsamer Warnung zu virtuellen Währungen
Die EBA für Banken, ESMA für Wertpapiere und Märkte und EIOPA für Versicherungen und Pensionskassen haben eine gemeinsame Warnung zu virtuellen Währungen veröffentlicht. Mehr im Forum.

Bitcoin-Käufer verschulden sich
18 Prozent der Bitcoin-Käufer nehmen einen Kredit auf, um Bitcoins zu kaufen. Das zeigt eine Umfrage unter 3.000 Anlegern in den USA und Europa, die die Website Coindesk gerade veröffentlicht hat. Lesen Sie mal, was Oliver Flaskämper, der Deutschlands einzigen Marktplatz für Kryptowährungen Bitcoin.de betreibt, dazu sagt.

EN Storage GmbH: War das gesamte Geschäft nur Schein?
Im Frühjahr will die Staatsanwaltschaft die Anklageschrift im Fall der EN Storage GmbH  aus dem schwäbischen Herrenberg einreichen. Angeblich sollten Datenspeicher gekauft werden. Doch das Geschäft soll nur Schein gewesen sein. Mehr im Forum.

Warnung vor stillen Beteiligungen an der MCM Wohnwerte AG & Co. KG
Rechtsanwältin Ninja Lorenz aus Hannover warnt vor den Versprechungen der MCM Wohnwerte AG & Co. KG aus Magdeburg. Warum diese keine Kapitalanlage für die Altersvorsoge sein könne, lesen Sie im Forum.

Facebook: Einwilligungen zur Datennutzung, die sich das Unternehmen einholt, sind teilweise unwirksam
Mit seinen Voreinstellungen und Teilen der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen verstößt Facebook gegen geltendes Verbraucherrecht. So entschied das Landgericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Mehr im Forum.

Solcom: Schmeisst Norbert Doll die Freien raus?
Ein freier Softwareentwickler der Solcom Holding GmbH aus Reutlingen sorgt sich um seine Aussenstände, denn der neue Investorenboss aus Wien, der die Firma eigentlich weiterentwickeln soll, soll genau das Gegenteil machen. Mehr im Forum.

Das Netzwerk hinter Lead Equities und Norbert Doll
Frank Nussauer aus Wien sandte uns seine Recherchen zum Netzwerk hinter Lead Equities und Norbert Doll. Die Liste der Gefolgsleute lesen Sie im Forum.

Airbus Defence and Space GmbH: Verfahren gegen ein Bußgeld von 81,25 Millionen Euro eingestellt
Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thomas Enders rechnete mit „beträchtlichen Bußen“, wie wir berichteten. Nun kam der Bußgeldbescheid aus München. Mehr im Forum.

Immac Holding: DFV Deutsche Fondsvermögen wird in eine GmbH umgewandelt
Die Immac Holding aus Hamburg gab Umstrukturierungen bekannt. Mehr im Forum.

mk Edelmetalle eBay Betrug: Warnung vor Betrüger-Konto
Das Bankkonto des Berliner Edelmetallhändlers Marek Kalbarczyk soll betrügerisch sein. Mehr im Forum.

Grüne Werte Wertzins 3 GmbH: Zugesagte Zahlungen aus Anlageobjekten nicht erfolgt
Die BaFin teilte am 9. Februar 2018 mit: Entgegen den Erwartungen der Emittentin aus Ismaning bei München sind die für den 31. Januar 2018 zugesagten Zahlungen aus den Anlageobjekten nicht erfolgt, mit denen rückständige Ansprüche von Anlegern ausgeglichen werden sollten. Mehr im Forum.

Die Situation zu den verlustträchtigen Volatilitäts-Produkten der Credit Suisse spitzt sich zu
Um die Investmentvehikel der Credit Suisse (CS) wird es immer turbulenter. Sogar die Schweizer Aufsichtsbehörde Finma ist bei der Schweizer Grossbank vorstellig geworden. Den Hintergrund lesen Sie im Forum.

Dero Bank AG: Veräußerungs- und Zahlungsverbot
Wegen drohender bilanzieller Überschuldung hat die BaFin gegenüber der in München ansässigen Mittelstandsbank Dero Bank AG mit luxemburgischen Wurzeln ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot erlassen. Mehr im Forum.

Rechtsstreit zwischen dem BVK und Check24: Check24 muss ein Ordnungsgeld zahlen
Check24 muss ein Ordnungsgeld in Höhe von 15.000 Euro zahlen. Das ordnete das Landgericht München I an. Der Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hatte einen Vollstreckungsantrag gestellt. Den Hintergrund lesen Sie im Forum.

Cannabis-Branche: Aufstieg und Fall von Deutschlands größtem Growshop
Wie schnell es mit den Geschäften gut und die Zukunftsaussichten in der Cannabis-Branche vorbei sein können, zeigt Deutschlands eben noch größter Growshop: der Bavarian Exotics Megastore aus Gangkofen im niederbayrischen Hinterland. Lesen Sie, was das Hanf-Magazin dort erlebte, im Forum.

Warnliste
Es befindet sich 1 neuer Eintrag in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Bankgeheimnis in 64 Steueroasen ade: Die Liste der Kontenmelder 2017

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

01. Aug 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

seit November 2015 läuft am Landgericht Dresden der Prozess gegen sechs Bosse der FuBus/Infinus-Gruppe, ohne dass den Managern eine Betrugsabsicht nachgewiesen werden konnte.  Als nächstes soll noch einmal ein BaFin-Mitarbeiter gehört werden.  Aber ausgerechnet die Aufsichtsbehörde, auf die sich die Anklage stützt, macht eine schlechte Figur.

Der BaFin-Mitarbeiter (53) hat schon zwei Mal ausgesagt und laut Morgenpost Sachsen erklärt, die Behörde habe schon 2007 von Eigenverträgen gewusst. Konkrete Gegenmaßnahmen gab es aber nicht. Sogar als 2010 eine Abteilung der BaFin feststellte, dass mit Eigenverträgen Millionen bei Infinus umgesetzt werden! Das hätte laut Zeuge keine Relevanz für andere Abteilungen gehabt. Zum Beispiel für die Abteilung, die regelmäßig die Prospekte von Infinus prüfte, genehmigte und somit der Finanzgruppe korrektes Arbeiten bescheinigte. Ex-Vorstand Jörg Biehl (55) beteuert, dass die Aufsichtsbehörde BaFin nie Mängel fand. Sprich: Wenn der Behörde kein Fehler im System auffällt, könne den Angeklagten kein Vorwurf gemacht werden.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Bankgeheimnis in 64 Steueroasen ade: Die Liste der Kontenmelder 2017

Etliche der Top-Steueroasen, die wir noch für das Jahr 2016 vorstellten, bleiben auch 2017 außen vor. Aber nicht wenige Schwarzgeldbastionen fallen in diesem Herbst ganz automatisch. Die Liste aller Kontenmelder finden Sie in unserem Artikel.

Edel-Mineralwasser-Aktien der Sanpuro Holding PLC: Mehr Schein als Sein?

Vorbörsliche Aktien einer Neusser Firma, die mit Vulkanwasser aus Österreich bei den Reichen und Schönen Kasse machen will? Am Geschäftsmodell gibt es Zweifel. Lesen Sie unseren Artikel.

Immobilienfonds MEGA 4 GbR: Das Versagen von fünf Westberliner Baulöwen

Die Baulöwen Dr. Wolfgang Görlich, Günter Hartwig, Hans Karl Herr, Arnd Krogmann und Dietmar Otremba bekamen 1992 den Zuschlag für den Bau eines neuen Stadtviertels in Hellersdorf. Fondsanlegern machten sie später ein unhaltbares Versprechen.
Elementum Deutschland GmbH: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

Warum sollen Kleinsparer ab 50 Euro monatlich auf viele Jahre hinaus ihr Geld zum Kauf von Silberbarren ausgerechnet einem ausgemachten Vermögensvernichter aus Leimen anvertrauen? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Gewinnzusage: Hartnäckigkeit zahlt sich aus
Rechtsanwalt Dr. Derk Eckart Janßen aus Hannover und zugleich Profi User ermutigt im Forum anhand mehrerer Beispiele dazu, gemachte Gewinnversprechen bei den Versprechern einzuklagen.Widerruf auch bei Solarkrediten möglich
Die Stuttgarter Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann sieht Möglichkeiten, auch Kredite für Photovoltaikanlagen zu widerrufen. Mehr im Forum.

Provisionsabgabeverbot wieder im Gesetz verankert
Der Berliner Rechtsanwalt Norman Wirth weißt darauf hin:  „Mit der Veröffentlichung des IDD-Umsetzungsgesetzes im Bundesgesetzblatt am 28. Juli 2017 ist das Provisionsabgabeverbot wieder in Kraft getreten.“ Einzelheiten im Forum.

Abgasskandal: Unfaire Rechtsschutzversicherer?
Gleich mehrere Rechts­schutz­versicherer sollen sich im VW-Skandal rechts­widrig geweigert haben, Klagen zu finanzieren. Mehr im Forum.

Hat das Kraftfahrt-Bundesamt Untersuchungsberichte zum Abgasskandal geschönt?
Das Kraftfahrt-Bundesamt soll  schon lange von Abschalteinrichtungen bei Porsche gewusst haben und sogar das Fazit eines Prüfberichts geändert haben.

Warnung vor Betrugsserien und gehackte Accounts bei eBay
Die Accounts werden von einem unbekannten Betrüger mit den missbrauchten Namen + Adressen von völlig Unbeteiligten oder mit frei erfundenen Daten bei eBay angemeldet.

Trader Questra/AGAM: Nur in einigen Ländern Konten eingefroren?
Eine Verantwortliche erklärt, warum beim Berliner Trader Questra/AGAM Konten gesperrt wurden.

Hintergründe zum Trader ITARE Baleares S.A.
Profi User Rune aus Baden-Württemberg informiert unter anderem: „Besonderes Hobby von Herrn ‚Dr.‘ Andreas Berndt, die Eröffnung von Demo-Konten, mit denen er für das Unternehmen und sich selber Kapital nachweist.“ Mehr im Forum.

Schweizer Alno-Tochter: Antrag auf provisorische Nachlassstundung
Die Turbulenzen des Alno-Mutterkonzerns greifen nun auch auf die Geschäfte der Schweizer Tochter über. Die Schweizer Tochter, die Bruno Piatti AG, hat einen Antrag auf provisorische Nachlassstundung beim Bezirksgericht in Bülach (Kanton Zürich) gestellt.

Porta Capitalis GmbH: Geld für Spielstätten ohne Prospekt?
Ein User fragt an, wie die Düsseldorfer Porta Capitalis GmbH ohne Prospekt Geld für Spielstätten auftreiben wolle. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan? – GoMoPa Newsletter

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Jul 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

das Überrumpeln am Telefon (cold calling) gehört wohl noch immer zum Repertoire vieler Finanzdienstleister, kritisiert nicht nur die BaFin, sondern auch Vorstand Horst Roosen vom Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein aus Hessen: „Unsere französischen Nachbarn wundern sich schon lange nicht mehr über das Kapitalanlage-Tollhaus Deutschland. Ihnen kann in Frankreich so etwas nicht passieren.“

Roosen erläutert: „Der französische Finanzmarkt zeichnet sich nämlich durch eine starke Regulierung aus. Anlegerschutz ist Teil des französischen Verbraucherschutzes und daher in das allgemeine Wirtschaftsrecht integriert. Aufgrund einer konsequenten Aufsicht existiert kein unkontrollierter Kapitalmarkt. So wird der Markt für unseriöse Anbieter von Anbeginn abgeschottet. Direkte (Telefon)Werbung von Finanzprodukten ist traditionell verboten: Das entsprechende Gesetz stammt in seiner Urfassung aus dem Jahre 1885.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan?

Ist die Aktie der Sangui BioTech ein schlafender Vulkan oder doch eher eine verschlafene Idee? Trotz der Markteinführung eines revolutionären Wundsprays machen die Aktionäre Verlust. Lesen Sie unseren Artikel.

Neuer Job für Schneeballkönig Helmut Kiener

Nach 6 Jahren Haft in Bayreuth meldet sich K1-Hedgefondsmanager Helmut Kiener zu Wort. Mit „Einkünften aus einer neuen Tätigkeit“ wolle er die 5.000 Kleinanleger und 3 Großbanken, die er um 300 Millionen Euro gebracht hat, entschädigen. Aber vielleicht muss Kiener dafür gar nicht so hart arbeiten. Lesen Sie unseren Artikel.

Palatium Real Estate AG: Der tiefe Fall des Kursmachers Hans-Eberhard Volkmann

Möglicherweise aus Scham hat der pfälzische Börsen-Kursmacher Hans-Eberhard Volkmann, wie ihn DER SPIEGEL nannte, seine Volkmann Vermögens Verwaltungs AG in eine Palatium Real Estate AG umbenannt. Wer in seine Firma investiert, fällt auf die Nase. Lesen Sie unseren Artikel.
Patrizia Immobilien AG: Keine Dividende, aber 11 Millionen zuviel für Malakoff-Passage?
Die Aktionäre der Augsburger Patrizia Immobilien AG sind sauer, weil es keine Dividende gibt. Und dann soll die Patrizia Grundinvest auch noch 11 Millionen Euro zuviel für die Malakoff-Passage in Mainz gezahlt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Banken-Strafzins für alle ist unzulässig
Bei bestehenden Verträgen sind ein Negativzins oder neue Gebühren gar nicht erlaubt. Diese Ansicht vertritt Tobias Tröger, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Goethe-Universität Frankfurt. Mehr im Forum.

POC: Restart mit Kapitalnachschuss oder Schadensersatzklagen
Was ist für die POC-Anleger besser: Ein Restart mit Nachschüssen oder Schadensersatzklagen? Einige Argumente lesen Sie im Forum.

Opel-Übernahme ohne Auflagen
Bei der Opel-Übernahme durch PSA kommen bei der EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf. Mehr im Forum.

BGH: Bei Nichtanmeldung EEG-Einspeisevergütung zurückzahlen
Der BGH bestätigte den Anspruch des Netzbetreibers auf Rückzahlung von Einspeisevergütung wegen unterbliebener Meldung einer Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur. Mehr im Forum.

BKA: Neue Fälle von CEO-Betrug
Das BKA warnt vor gefälschten E-Mails der Domain @ceopvtmail.com, in denen zu Auslandsüberweisungen aufgefordert wird. Mehr im Forum.

BKA wertet Panama Papers aus
Das BKA, das Finanzministerium Hessen und die Frankfurter Staatsanwaltschaft werten nun gemeinsam die Panama Papers strafrechtlich aus. Mehr im Forum.

BGH: Kreditgebühren bei Unternehmerkrediten unzulässig
Am 4. Juli 2017 hat der BGH die formularmäßig vereinbarten Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen für unzulässig erklärt. Die Einzelheiten im Forum.

Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds stark gespreizt
Eine FMA-Studie ergab: Die Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds ist stark gespreizt, aber nach Risiko konsistent. Fast so wie auf dem deutschen Markt. Mehr im Forum.

Steuertransparenz für Konzerne: Schlupfloch inklusive
Das EU-Parlament hat in einer ersten Abstimmung dafür plädiert, dass es eine globale Steuertransparenz geben muss für Konzerne, die in der EU tätig sind. Aber mit Schlupfloch. Mehr im Forum.

Provisionsabgabeverbot aufgehoben, aber nur für wenige Wochen
Seit dem 1. Juli 2017 ist das Provisionsabgabeverbot aufgehoben.  Aber nur für kurze Zeit. Mehr im Forum.

Warnung vor Trader Option888 aus Samoa
Premium User Taravana aus Niedersachsen kann die negativen Erfahrungen über den Trader Option888 aus Samoa nur bestätigen. Mehr im Forum.

Eisbrocken vom Himmel ins Häuserdach
In den Streit, wer zahen muss, hat sich nun auch Private User Struckischreck mit gewohnt scharfer Zunge eingemischt.

Mit über 55 Jahren aus der PKV in die GKV wechseln
User Finanzpraxis aus London bietet einen Check an, ob man als Deutscher auch mit über 55 Jahren noch aus der privaten Krankenkasse in die gesetzliche wechseln kann.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.