Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Anleger (Seite 1 von 2)

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

für Dirk Hasselbring, Chef des Emissionshauses Hamburg Trust, kam die 2012 entworfenen neuen Regeln für Investmentfonds einer „Entmündigung der Anleger“ gleich. Nun ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschft gegen Hasselbring wegen des Verdachts auf Treuebruchs (Az: 5512Js14/17). HT teilte mit: Hasselbring scheide Ende April 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen. Den Hintergrund der Strafanzeige lesen Sie im Forum. Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn beim IPO Börsengang?

MDM Group AG: Ein IPO-Experte namens Lorenz versprach einem Anleger und GoMoPa-User aus Niedersachsen, wenn er für 5 Euro vorbörslich Aktien der MDM Group AG aus Meggen in der Schweiz unter Verwaltungsrätin Özlem Utanc kaufen würde, dann würde sich sein Investment verdoppeln. Denn beim angeblichen IPO Börsengang im April 2017 würden die Aktien für 10 Euro verkauft werden. Lesen Sie dazu unseren warnenden Artikel.

Fragwürdige Geschäftspraktiken der Aurum Ventures Capital AG

Über den Lacher und Satirepreis für die wundersame Kapitalerhöhung der Immobilienfirma Aurum Ventures Capital AG aus Essen mit einem umstrittenen Nickeldraht-Schatz haben wir ja schon berichtet. Nun stieß Enthüllungsjournalist Frederik Richter auf weitere fragwürdige Geschäftspraktiken und den vorbestraften Betrüger Gisbert Klingenberg aus Oberhausen und den nicht immer ehrenwerten Hochadligen Karl Prinz von Thurn und Taxis aus München. Mehr in unserem Artikel.
Nickeldraht-Schatz: Wundersame Kapitalerhöhung der Aurum Ventures Capital AG
EY (Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) aus Stuttgart erhielt den Kölner Satirepreis GOLDENER PRÜFERHAKEN in der Kategorie das „Beste Gutachten des Jahres 2016“. In der Begründung heißt es: „Die außerordentliche Leistung im Hause EY bestand darin, dass man für 60 kg Nickeldraht (Marktwert ca. 30.000 Euro) einen Wert von 96.800.000 Euro feststellte.“ Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
UDI Energie FESTZINS 11: Die Täuschung beginnt schon beim Namen Festzins
Möglicherweise liegt das Bankgeheimnis dem einstigen Quelle-Banker Georg Hetz aus Roth in Bayern so tief im Blut, dass er nun als selbständiger Finanzberater nicht zur nötigen Transparenz finden kann. Die Täuschung über die Sicherheit seiner Finanzprodukte fängt schon beim Namen FESTZINS an. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Zahlt realbest Germany GmbH seine Vertriebspartner nicht aus?

Ein User sandte uns folgende Warnung: „Guten Tag, das Unternehmen realbest.de zahlt seine Vertriebspartner nicht aus! Der ehemalige Geschäftsführer Axel Winckler ist einfach abgetreten!“ Mehr im Forum.
Forum.

Staatsanwaltschaft München II erhebt Anklage gegen den EX-Vermögensverwalter Alexander Seibold

Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen Alexander Seibold, den ehemaligen Inhaber des Vermögensverwalters Dr. Seibold Capital, Anklage wegen vorsätzlichen Bankrotts erhoben. Die Einzelheiten im Forum.

Besser für EGI-Fonds-Anleger: Eine richtige Gesellschafterversammlung

Warum eine richtige Gesellschafterversammung statt einer reinen Informationsveranstaltung am 21. Februar 2017 in München besser ist, erläutert der Siegburger Rechtsanwalt Hartmut Göddecke im Forum.

Wie Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert

Am heutigen Mittwoch, 8. Februar 2017, strahlt der WDR von 22:10 bis 22:55 Uhr im Magazin die story einen Film aus, der zeigt, wie der Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert. Einzelheiten im Forum.

Zinsland: Nach Selfstorage-Pleite erstes Crowdinvesting in Pflegeimmobilie

Nachdem die Berliner Crowdinvesting-Plattform Zinsland inmitten einer Crowdkampagne für Selfstorage-Renditelager von der Pleite des Immobilienspezialisten Valerum Invest von Sven Herbst überrascht worden ist, wie wir berichteten, bietet Zinsland Anlegern erstmalig die Möglichkeit, in eine Pflegeimmobilie zu investieren. Mehr im Forum.

Geldwäsche-Gesetzesentwurf: Anonyme Goldkäufe nur noch bis 10.000 Euro

Anonyme Goldkäufe sollen laut einem Gesetzesentwurf des Bundesfinanzministeriums bald nur noch bis 10.000 Euro möglich sein. Bisher sind bis 15.000 Euro in Deutschland möglich. Außerdem sollen die Strafen bei Verstößen von 100.000 Euro auf 200.000 Euro verdoppelt werden. Die Einzelheiten im Forum.

Neue Fake-Shops im Goldhandel

Lange Zeit war es relativ ruhig um Fake-Shops im Goldhandel, nun scheint wieder ein Anbieter aktiv zu sein: goldbarren-haus.degold-direkt-kaufen.de und gold-hier-kaufen.de. Auffällig ist, dass sämtliche Preise unrealistisch günstig angeboten werden. Mehr im Forum.

Paradiesische Zustände für Goldinvestments

Steigende Zinsen wirken sich offenbar nicht negativ auf den Goldpreis aus, meldet der Edelmetallhändler Martin Siegel von der Stabilitas GmbH aus Bad Salzuflen (NRW): „Das Gegenteil ist sogar der Fall.“ Mehr im Forum.

Astoria Invest AG pleite

Industrielle Kompostierungsanlagen insbesondere in Kanada sollten privaten Kleinanlegern eine gute Rendite bringen. Doch das Amtsgericht Heidelberg hat über die Astoria Invest AG und ihre zwei Fonds das vorläufige Insolvenzverfahren verhängt. Was CLLB-Anwalt Hendrik Bombosch rät, lesen Sie im Forum.

Patrizia kauft Objekt für weiteren Publikums-AIF

Die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg ist wegen offener Risikofragen bezüglich der Instandhaltungspauschalen in Den Haag in die Kritik geraten. Nun hat das Emissionshaus hat seinen sechsten AIF  für Privatanleger ein Büro- und Geschäftshaus in Mainz erworben. Der alternative Investmentfonds (AIF) soll noch im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen. Mehr dazu im Forum.

Rekordjahr für die Privatbank Berenberg

Während die Deutsche Bank, die in US-Justizkreisen als kriminelle Vereinigung bezeichnet wird, Milliardenverluste schreibt, feiert die Hamburger Berenbergbank, in die auch AWD-Gründer Carsten Maschmeyer investierte, ihr erfolgreichstes Jahr in der 427jährigen Geschichte. Mehr dazu im Forum.

Allianz-Tochter Pimco-Fonds verliert weitere Milliarden

Anleger haben erneut Geld aus dem einstigen Vorzeigefonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse betrugen im Januar 1,6 Milliarden Dollar. Mehr im Forum.

Bausparkassen drehen an der Gebührenschraube

Einige Institute führen eine jährliche Servicepauschale für Altverträge ein. Post von ihrer Bausparkasse bekommen derzeit unter anderem Kunden der Debeka, Signal Iduna und der LBS Bayerische Landesbausparkasse. Was ein Verbraucherschützer rät, lesen Sie im Forum.

Klassische Rentenversicherung: Vorsicht bei Langzeitverträgen

Die Kritik richtet sich nicht nur gegen die aktuell niedrige Verzinsung, die bei Banken ja noch deutlich schlechter ausfällt, sondern auch gegen die hohen Kosten. Mehr im Forum.

Agrarwirtschaft bleibt Wachstumsbranche

Essen ist nicht nur als Nahrungsaufnahme zu betrachten,
sondern als Wohlfühlfaktor und Gesundheits-Booster. In den Industriestaaten können Anleger von dem Trend profitieren, meint  Alexander Roose vom Fondsanbieter Degroof Petercam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Swiss Gold Bank in Afrika: Michael Turgut der Goldtäuscher wieder da

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Swiss Gold Bank in Afrika: Michael Turgut der Goldtäuscher wieder da

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Swiss Gold Bank in Afrika: Michael Turgut der Goldtäuscher wieder da

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Swiss Gold Bank in Afrika: Michael Turgut der Goldtäuscher wieder da

Reporterin Klara Roth über Swiss Gold Bank in Afrika: Michael Turgut der Goldtäuscher wieder da

als Freigänger im Berliner Strafvollzuges kämpft der einstige „Liebling der Finanzbranche“ (Eigenbezeichnung) Vertriebscoach Michael Turgut aus Bayreuth um seinen Ruf. Schließlich sitzt er seit November 2018 seine vier Jahre Haft ab, weil er einen Hofer Gerichtsvollzieher bei der Vermögensauskunft (Offenbarungseid) angelogen und Konten verschwiegen hat. Und nicht, weil er Anleger betrogen habe.

Turgut gab am 5. Juni 2019 in einer Presseerklärung bekannt: „Nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten stellten die Gerichte fest, dass Turguts Unternehmungen keine Fehlberatung nachzuweisen war und negierten sämtliche Schadenersatzforderungen.“

Weil aber „Kapitalanleger hohe Summen verloren, entschied sich Turgut, keinerlei klassische Finanzprodukte mehr zu vertreiben und sich ausschließlich auf Sachwerte zu konzentrieren.“ Doch mit seinen heute vermittelten Goldprodukten treibt es Turgut wohl schlimmer als mit seinen vermittelten Fondsprodukten vor der Finanzkrise. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Michael Turgut der Goldtäuscher  ist wieder da: Internationale Verbraucher Anstalt, SWM AG, Swiss Gold Bank

Die Swiss Gold Bank, die  Turgut angeblich letztes Jahr in Zentralafrika gegründet haben soll, bietet sogar Pfandleihkredite auf gekaufte Goldbarren an, damit Anleger weitere Goldbarren kaufen können Doch die Goldsparer erleiden horrende Verluste. Lesen sie unseren Artikel.

Minerva Trading Bot MTB: Drahtzieher bekannt von Questra, AGAM, FiveWinds, Optioment und USI-Tech

Der Gründer und Präsident von CMC INVEST aus Montenegro und dessen HYIP-Projekt Minerva Trading Bot ist der Österreicher Gregor Maihart. In der Vergangenheit hat er mehre Network-Marketings beworben, die sich später als mutmassliche Betrugssysteme erwiesen. Lesen Sie unseren Artikel.
Telefon-Mitschnitt (Taping) für Vermittler: Überregulierung oder mehr Qualität? JDC bietet Lösung
Während Maklervertreter das geplante Taping als „übers Ziel hinaus“ (BVK), „Irrsinn“ (AfW) oder „bittere Pille“ (BMI) ablehnen, begrüßen Verbraucherschützer das Taping als Schritt zu mehr Qualität. Lesen Sie unseren Artikel.
Ponzi-Geständnis Gregor Maihart: CMC INVEST & Minerva Trading Bot – Stahlen Trader 6,5 Millionen?
„Ich habe diese Aussage damals im Dashboard von Minerva entdeckt und gleich ein Screenshot davon gemacht“, erklärte Investor Jürgen G. zum Ponzi-Geständnis des österreichischen HIGH YIELD Investment Anbieters Gregor Maihart. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Freie Vermittler sollen ab Januar 2021 der BaFin unterstellt werden
Aktuell werden gewerbliche Finanzanlagenvermittler und Finanzanlagenberater mit einer Erlaubnis nach Paragraf 34 F bzw. Paragraf 34 H der Gewerbeordnung durch die Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) reguliert.Berlin: Smart Properties Immobilieninvestment UG – Eröffnung des Insolvenzverfahrens
Geschäftsführer Andreas Gabriel aus Kleinmachnow hatte im April diesen Jahres den Antrag für den Berliner Immobilienvermittler eingereicht.

LV-Check: Die Lebensversicherer mit dem größten Policenwachstum
Im Geschäftsjahr 2018 konnte nur etwa jeder dritte Lebensversicherer seinen Vertragsbestand ausbauen. Das belegt ein procontra-LV-Check von 67 Anbietern.

Österreich: Bankangestellter wegen Untreue- und Betrugsverdachts vor Gericht: 1,8 Mio. Euro Schaden
Am Wiener Landesgericht für Strafsachen ist am Dienstag, 30. Juli 2019, der Prozess gegen einen ehemaligen Bankangestellten eröffnet worden, dem Untreue und schwerer Betrug mit einem Gesamtschaden von knapp 1,8 Millionen Euro vorgeworfen wird.

Erhalt des Prospekts: BGH stärkte Anlegerrecht
Hat der Anleger dem Berater in den Unterlagen quittiert, dass er den Prospekt zu einem bestimmten Datum erhalten hat – auch wenn dies tatsächlich nicht der Fall war – war es in der Vergangenheit für den Anleger schwer, dies zu entkräften. Dem ist der Bundesgerichtshof in seiner Entscheidung vom 10.01.2019 entgegengetreten.

US-Notenbank senkt Leitzins zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren
Der Leitzins in den USA sinkt erstmals seit der Finanzkrise. Die Notenbank Fed kappte ihn um 0,25 Prozentpunkte. US-Präsident Trump dürfte mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein.

Air Berlin soll Großteil des Staatskredits zurückgezahlt haben
Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat noch 1,2 Millionen Gläubiger, darunter viele Passagiere. Doch viel Geld überweist das Unternehmen erst mal dem Bund.

Immobilienfonds floppte: Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche verklagt seine Bank
Auch ein Dieter Zetsche kann mal danebenliegen. Der Ex-Daimler-Chef investierte in einen geschlossenen Immobilienfonds – doch die Anlage floppte. Er sagt nun: Seine Bank habe ihn schlecht beraten.

Kremlin AG verklagt Aktionär Erhard Haas
Ohne die Blockade des persönlich anwesenden Aktionärs Erhard Haas, 79224 Umkirch, hätte der Beschlussvorschlag der Gesellschaft die notwendige Mehrheit erhalten. Die Gesellschaft wird nun Haas wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung auf Schadensersatz verklagen.

Millionen-Betrug? Staatsanwaltschaft Saarbrücken klagt drei Geschäftsleute an
Gegen drei Geschäftsleute aus Forbach, Ottweiler und Schwalbach erhob die Staatsanwaltschaft Saarbrücken nun Anklage. Den Unternehmern wird gewerbsmäßiger Betrug in dutzenden Fällen vorgeworfen.

LG Trier: 6 Betrüger müssen wegen Monopoly-Geld ins Gefängnis
400.000 Euro sollten mit Blüten ergaunert werden: Sechs Angeklagte wurden für versuchten Betrug und Beihilfe dazu an einem Eifeler Golfplatzbetreiber im Landgericht Trier verurteilt.

Arbeiter-Samariter-Bund: Staatsanwaltschaft Hannover erhob Anklage
Im Untreue-Skandal beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat die Staatsanwaltschaft Hannover Anklage gegen den ehemaligen lokalen ASB-Geschäftsführer Mohamed A. (46) und fünf weitere mutmaßliche Komplizen erhoben.

Warnliste

Es befinden sich 14 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

CSA Verwaltungs AG: Betrog Elmar Borrmann Anleger um 11 Mio.?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über CSA Verwaltungs AG: Betrog Elmar Borrmann Anleger um 11 Mio.?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über CSA Verwaltungs AG: Betrog Elmar Borrmann Anleger um 11 Mio.?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über CSA Verwaltungs AG: Betrog Elmar Borrmann Anleger um 11 Mio.?

Reporterin Klara Roth über CSA Verwaltungs AG: Betrog Elmar Borrmann Anleger um 11 Mio.?

bei den stillen Beteiligungen und Nachrangdarlehen des Fondshauses CSA Verwaltungs AG (Tochter der Deltoton GmbH) aus dem Mainfrankenpark im bayerischen Dettelbach haben 25.000 Kleinsparer seit Gründung anfang des Jahres 2003 bis zur Schließung durch die Staatsanwaltschaft Würzburg ende 2014 rund 62 Millionen Euro einbezahlt und verloren.

Nun steht seit Mittwoch dieser Woche (8. Mai 2019) der Gründer und einstige Alleineigentümer der CSA Verwaltungs AG Andreas Borrmann (Olympiasieger im Fechten) vor dem Landgericht Würzburg. Er stieg zwar 2009 aus dem Unternehmen aus.

Aber während seiner 5 Jahre als Vorstand soll er laut Anklage allein 11 Millionen Euro veruntreut und die Investoren nicht über die schlechte Lage der vom Haus emittierten Fonds informiert haben sowie aus dem Unternehmen von 2006 bis 2008 für sich selbst mehr als 1,4 Millionen Euro abgezwackt haben.  Der heute erfolgreiche Unternehmer kam hingegen gut gelaunt zum Prozessauftakt und scherzte mit den Journalisten, hofft sogar auf eine Bewährungsstrafe. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

CSA Verwaltungs AG: Betrog Ex-Vorstand Olympiasieger Elmar Borrmann Anleger um 11 Millionen Euro?

Der Richter riet Borrmann dringend zu einem Geständnis. Denn: „Die Akte stützt die Anklage zu 100 Prozent, nach meiner Einschätzung.“ Lesen Sie unseren Artikel.

Wuchergebühren Goldsparpläne der ProService AG und SWM AG Liechtenstein: Note ungenügend

Ein Performance Check brachte es an den Tag. Wer in den letzten fünf Jahren bei der ProService AG monatlich 50 Euro einzahlte und anschließend an den Anbieter verkaufte, verlor etwa ein Drittel seines eingezahlten Geldes. Bei Kooperationspartner SWM AG sieht es noch viel schlimmer aus. Lesen Sie unseren Artikel.
Wealthcap Portfolio 4: Wieder Millionen für verlustreiches Management durch Wealthcap KVG mbH?
Die drei Vorgängerfonds zeichnen sich teils durch Verluste und auch dadurch aus,  dass auch mal bei einem anderen Wealthcap-Fonds Löcher gestopft werden und beim eigenen Fonds Kapital abgeschrieben wird. Lesen Sie unseren Artikel.
Zander aus Industriezucht? Ohne Vertrieb ist das Deutsche Edelfisch Genussrecht eine Totgeburt
Der Berliner Zander-Startup-Gründer Hans Joachim Acksteiner dachte wohl, eine gute Idee reiche aus und die Genussrechte-Anleger rennen ihm die Bude ein. Doch Acksteiner hat die Rechnung ohne den Vertrieb gemacht. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Glossar – Übersetzung von allgemeinen Begriffen aus der IT
Von Adware über Dumpster Diving oder Shoulder Surfing bis hin zu zum Wurm werden hier einmal die häufigsten IT-Fachwörter erklärt.

RIB Software SE – kaufen erst nach Schwächeanfall
Unter dem Slogan „Running together“ ist die 1961 in Stuttgart gegründete RIB Software einer der führenden Softwareanbieter von Enterprise-Resource- Planning- (ERP-) Lösungen für das Bauwesen. Was sich auf dem Papier wie ein spannendes Geschäftsmodell liest, hat in der Realität erhebliche Schwächen. Mehr im Forum.

Betrug mit Ferienwohnungen: So schützen sich Urlauber
Betrüger täuschen Urlauber immer wieder mit Ferienwohnungen und Ferienhäusern, die gar nicht existieren. Zahlt der Kunde vorab das Geld für die Übernachtung, ist dieses oft verloren. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Tipps, wie sich unseriöse und betrügerische Inserate enttarnen lassen.

Nießbrauch: Immobilien bis dreißig Prozent unter Marktpreis
Für Immobiliensuchende kann es sich lohnen, Objekte mit Nießbrauch unter die Lupe zu nehmen. In den vergangenen zehn Jahren kam es in deutschen Metropolen einerseits zu immensen Preissteigerungen bei Immobilien, andererseits ist in vielen Großstädten der Markt für Kaufimmobilien leergefegt. Durch Preisabschläge bei der Immobilienverrentung gelangen jedoch zunehmend Objekte zu etwas niedrigeren Preisen auf den Markt, hat die DEGIV, Gesellschaft für Immobilienverrentung, ermittelt.

Freisprüche nach filmreifen Geldtransporter-Überfällen
In Berlin und Hessen werden 1999 und 2002 Geldtransporter mit Waffengewalt ausgeraubt. Erst 2017 spüren die Ermittler zwei Verdächtige auf. Doch Richter haben Zweifel an ihrer Täterschaft. Mehrere Jahre nach spektakulären Überfällen auf Geldtransporter in Berlin und Hessen hat das Landgericht Gießen zwei Männer von den Tatvorwürfen freigesprochen.

Schweiz: Rapperin Loredana soll Walliser Ehepaar 700.000 Franken abgeluchst haben
Internet-Star Rapperin Loredana Zefi (23) soll die Blauäugigkeit eines Walliser Ehepaars schamlos ausgenutzt haben. Sie und ihr Bruder sollen den Leichtgläubigen mit haarsträubenden Lügengeschichten Hunderttausende Franken abgenommen haben. Der Zugriff erfolgte am Dienstagabend, 7. Mai 2019. Die Kantonspolizei Luzern nahm die Rapperin in einer Wohnung in Luzern fest und führte eine Hausdurchsuchung durch.

Kering-Steuerskandal: Gucci-Mutter zahlt Milliardenbusse wegen Schweizer Steuertricks
Kering einigt sich mit den italienischen Steuerbehörden. Der Vergleich kommt den Luxus- und Modekonzern auf 1,25 Milliarden Euro zu stehen. Seit über einem Jahr steht Kering in Italien am Pranger: Das französische Mutterhaus von Luxusmarken wie Gucci oder Tom Ford wird beschuldigt, mit einer Schweizer Scheinfirma Steuern hinterzogen zu haben.

Wohngeldreform heute beschlossen
Das Bundeskabinett hat heute (10. Mai 2019) den vom Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, vorgelegten Gesetzentwurf zur Wohngeldreform („Wohngeldstärkungsgesetz“) beschlossen. Einzelheiten im Forum.

Telefonieren ins EU-Ausland wird günstiger
Die Verbraucherzentrale Brandenburg informiert über neue Regelungen ab 15. Mai 2019. Nach dem Wegfall der Roaminggebühren werden nun auch Telefonate und SMS ins EU-Ausland günstiger. Mehr im Forum.

Mehrwertsteuer-Karusselle: Betrüger prellen EU um 50 Milliarden Euro
Dabei schlagen Firmen Mehrwertsteuer auf den Preis von Waren oder Dienstleistungen auf, führen diese aber nicht an das Finanzamt ab. Mehr im Forum.

Picam/Piccor/Piccox: Anlagenvermittler zu Schadensersatz verurteilt
Im Anlegerskandal rund um die Picam-Gruppe wurde ein Urteil gefällt, das breite Wirkung zeigen wird: Das Landgericht Kleve hat mit einem Schlussurteil einen Anlagenvermittler zu Schadensersatz verurteilt. Grundlage waren die vom Gericht festgestellten Mängel in den Werbeunterlagen. „Diese Unterlagen wurden nach unserer Kenntnis nahezu immer verwendet, um die Anleger zu überzeugen“, sagt Dr. Jochen Strohmeyer, der das wegweisende Schlussurteil für seine Mandantin erstritten hat.

Geldwäscher locken Opfer im Netz mit Arbeitsverträgen als Trader
Die Methoden der Internetbetrüger werden immer ausgefeilter. Aktuell werben sie um Finanzagenten mit scheinbaren Arbeitsverträgen als Trader für Kryptowährungen. Jurist Stephan Schulz erklärt, welche Maßnahmen Kontoinhaber und Kreditinstitute schützen.

Provisionsdeckelgesetz: Es hagelt Kritik von allen Seiten
Bis zum 06.05.2019 hatten die Verbände Zeit, ihre Stellungnahmen zum Gesetzesentwurf über einen Provisionsdeckel beim Bundesfinanzministerium einzureichen. Nach dem BDVM haben nun auch andere ihrer Kritik Luft gemacht.

Glücklich ist, wer einen Staatsfonds wie Norwegen hat
Der norwegische Staatsfonds zeigt, wie man klug für die Zukunft der Bürgerinnen und Bürger des Landes vorsorgt. Christoph Bruns über ein Vorbild, dem Deutschland nacheifern sollte.

Der UBS droht offenbar eine Kartellstrafe wegen Devisenmanipulationen
Nebst der Schweizer Grossbank sind dem Vernehmen nach sechs weitere internationale Institute im Fokus der EU-Wettbewerbshüter. Sieben internationale Banken müssen Insidern zufolge mit Kartellstrafen wegen Devisenmanipulationen rechnen.

USA:Verbraucherschutzbehörde verklagt Startup iBackPack wegen Veruntreuung von Geldern
Die amerikanische Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Verbraucherschutz (FTC) hat Anklage gegen ein Startup erhoben, das Investitionskapital für Bitcoin (BTC) und Kreditkarten ausgegeben hat, anstatt für die Herstellung der versprochenen Produkte. Dies geht aus Gerichtsunterlagen vom 6. Mai 2019 hervor. Die FTC hat die Anklage beim Regionalgericht von Süd-Texas eingereicht und beschuldigt darin das Unternehmen namens iBackPack und seinen Geschäftsführer Douglas Monahan, den „Großteil“ der durch Crowdfunding eingesammelten Gelder veruntreut zu haben.

BGH-Urteil, Anleger aufgepasst: Schadensersatz bei fehlerhafter Beratung!
Anleger, die auf Grund einer mangelhaften Beratung eine nachteilige Kapitalanlage getätigt haben, können aufatmen. Laut einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs steht ihnen Schadensersatzanspruch zu, auch dann, wenn der Vertrag noch fristgerecht widerrufen werden kann.

Europaweiter Bertrug: Saar-Cyber-Cops sollen 100-Mio-Euro-Rätsel knacken
Die Computer im Polizeipräsidium laufen auf Hochtouren. Die Cyber-Cops aus dem Saarland sollen helfen, eine Internet-Betrüger-Bande zu überführen. 100 Mio. Euro soll die ergaunert haben. Es geht um einen europaweiten Betrug. Die Täter sollen ihre Opfer von Bulgarien aus mit hochriskanten Termingeschäften reingelegt haben. Die Saar-Experten sollen die Daten der mutmaßlichen Kriminellen, etwa drei Terabyte, aufbereiten.

BaFin warnt vor zu laxer Kreditvergabe
Die deutsche Finanzaufsicht Bafin warnt angesichts der Konjunktureintrübung die Geldhäuser vor einer zu laxen Kreditvergabe. Deutschland blicke auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahrzehnt zurück, in dem die Quote der notleidenden Kredite deutlich gesunken sei, sagte Raimund Röseler, oberster Bankenaufseher bei der Bafin am Dienstag, 7. Mai 2019, in Frankfurt. „Aber die Zeiten können sich ändern.“

Wie Finanzdienstleister Kunden locken
Sie­gel und Prüf­zei­chen sind be­währ­te Me­tho­den, mit de­nen Fir­men Pro­duk­te bes­ser an­p­rei­sen und teils ver­kau­fen kön­nen. Im­mer wie­der wer­ben auch Un­ter­neh­men aus der Fi­nanz­bran­che et­wa mit ei­ner Prü­fung durch die Ba­fin – al­so der Bun­des­an­stalt für Fi­nanz­di­enst­leis­tungs­auf­sicht. Mehr im Forum.

Check24 zieht vor Gericht den Kürzeren
Die Huk-Coburg hat gegen das Vergleichsportal einen juristischen Sieg errungen. Das Oberlandesgericht Köln ist dem Versicherer in der Ansicht gefolgt, dass Check24 Policen ohne Preise in einem Vergleich nicht auflisten darf. Das Landgericht Köln hatte das zuvor genau anders beurteilt. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 0 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Exporo Anleger: Geld für 5.000fach verschuldete Quell Real Estate

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Exporo Anleger: Geld für 5.000fach verschuldete Quell Real Estate

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Exporo Anleger: Geld für 5.000fach verschuldete Quell Real Estate

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über Exporo Anleger: Geld für 5.000fach verschuldete Quell Real Estate

Reporterin Klara Roth über Exporo Anleger: Geld für 5.000fach verschuldete Quell Real Estate

„für immobilienaffine Anleger, Vermögensverwalter und Family Offices“ empfahl  Performance-vertraulich.de aus Transsilvanien (Rumänien) am 7. Januar 2019 die Hamburger Quell Real Estate Unternehmensgruppe mit den Worten: „Hans-Hinrich Quell hat sich als Projektentwickler in Hamburg einen Namen gemacht.“

Ja, tatsächlich. Die Hamburger Crowdinvesting-Plattform Exporo.de errechnete, dass die vor drei Jahren gegründete Quell Real Estate Wohnbau GmbH als Projektentwicklerin und Bauträgerin zu fast 5.000fach verschuldet ist. Warum und mit welchem Trick Exporo der Quell Real Estate dennoch zu einem weiteren 2,5 Millionen Euro Kredit verhalf und dabei ihre Exporo-Anleger ins offene Messer laufen ließ, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Exporo Anleger finanzierten 5.000fach verschuldete Quell Real Estate Wohnbau VON WALDLUFT WOHNEN 

Krampfhaft versucht der Hamburger Immobilienmakler Thomas Zander die 11 geplanten Eigentumswohnungen des im Rohbau befindlichen Neubaublocks Waldluft Wohnen in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Großhansdorf zu einem Preis von 4.700 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zu verkaufen. Der Bau ist schon im Verzug. Nur mit Geld aus dem Vorverkauf kann der Hamburger Bauträger Quell Real Estate zuende bauen. Exporo-Anleger bangen um investierte 2,5 Millionen Euro. Lesen Sie unseren Artikel.

Schlechte Einkäufe für den LHI Immobilien-Portfolio II Objekte Baden-Württemberg und Bayern?

Noch zum Weihnachtsgeschäft 2018 hatte das Finanzdienstleistungsinstitut LHI Leasing GmbH aus Pullach den Verkaufsprospekt für den neuen Immofonds verschickt. Kein einziger Anleger griff bis Jahresende zu. Nur eine Stiftung zahlte 200.000 Euro an. Die Anleger hatten wohl gute Gründe. Lesen Sie unseren Artikel.
Franz Freiherr von Gregory mit Genussrechten an VG-Concept und VG Capital Investors UG abgetaucht?
Homepage nicht erreichbar, E-Mails kommen zurück, Telefonleitungen tot. Der  Landshuter Genussrechte-Anbieter Franz Freiherr von Gregory (52) ist scheinbar abgetaucht. Ein Blick in die Jahresabschlüsse seiner Firmengruppe brachte Haarsträubendes zutage. Lesen Sie unseren Artikel.
PROJECT Fonds Strategie 1: Laut FondsMedia ein „Schatten-Investitionssystem“
Nach Meinung von FondsMedia-Analyst Peter Kastell sind die Ergebnisse seiner Studie zum Investitions-Audit zum „Strategie 1“ etwas brisanter als die vorangegangene Forensische Studie, die bereits die Leistungsbilanz der PROJECT Fonds 1 bis 7 als „Blendwerk“ entlarvte. Lesen Sie unseren Artikel.
 Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Wirecard AG: Verdacht auf kriminelle Machenschaften – Polizei prüft Vorwürfe
Der Österreicher Dr. Markus Braun, Ex-KPMG-Consulter und jetzt Chef des bayerischen Zahlungsdienstleisters Wirecard, hat derzeit wenig zu lachen. Der Verdacht wiegt schwer: gefälschte Buchführung, Betrug, Korruption und Geldwäsche. Die Polizei in Singapur prüft Berichte über finanzielle Unregelmäßigkeiten bei Wirecard. Dr. Braun wies die Verdächtigungen zurück. Mehr im Forum.Fußball: Neymar wird in Spanien wegen Betrugs und Korruption angeklagt
Der brasilianische Fussball-Superstar Neymar ist mit seinem Einspruch gegen die Eröffnung eines Gerichtsverfahrens wegen Betrugs beim Wechsel 2013 von seinem Heimatklub FC Santos zum FC Barcelona gescheitert. Eine Anklage gegen Neymar wird zugelassen.

Schweizer Anlagebetrug: Fall ASE vor Revisions-Gericht
Vor dem Aargauer Obergericht beginnt am morgigen 6. Februar 2019 die Berufungsverhandlung zum Fall Martin Schlegel, Ex-Vorstand der ASE Investment AG aus Fricktal. 2.500 Anleger wurden in einem Devisenhandel-Schneeballsystem um rund 158 Millionen Euro betrogen. Für seinen Verwaltungsratspräsidenten Simon Müller aus Hellikon hat das Aargauer Obergericht am 1. Februar 2019 die Haftstrafe von 5 auf 2 Jahre und vier Monate reduziert. Mehr im Forum.

Zuchtpferde beschlagnahmt: Razzia in Deutschland, Spanien und Schweiz gegen Anlagebetrüger-Bande
In Spanien und Deutschland wurden am 29. Januar 2019 jeweils zwei Verdächtige festgenommen. Zuvor hatten die Behörden vier Jahre lang wegen bandenmäßigen Betrugs und Geldwäsche verdeckt ermittelt. Die 14köpfige Bande soll 60 Investoren um 12 Millionen Euro gebracht haben. Beschlagnahmt wurden Zuchtpferde. Mehr im Forum.

Bundeswehr: Aufatmen in Augsburg und Manching – Regierung kauft 33 neue Eurofighter
Die Bundeswehr bekommt neue Kampfflugzeuge. Mehr im Forum.

Neue Kosten in Milliardenhöhe für Stromkunden
Die Regierung will mehr Ökostrom. Dafür muss das Leitungsnetz ausgebaut werden. Dessen Betreiber haben jetzt neu nachgerechnet. Für Verbraucher wird das teuer. Mehr im Forum.

Spielefonds BVT Games Fund IV Dynamic GmbH & Co. KG – Schadensersatz von Bremer Sparkasse
In einem Verfahren der Kieler Kanzlei Helge Petersen und Collegen gegen die Sparkasse Bremen wegen einer geschlossenen Beteiligung wurde am 13. Dezember 2018 ein Erfolg für eine Kundin erzielt. Mehr im Forum.

Australien plant nach Bankskandalen neue Aufsichtsbehörde
Australien will nach gravierenden Fehlverhalten von Banken und Vermögensverwaltern eine neue Aufsichtsbehörde einrichten. Außerdem sollen sich die Institute in 24 Fällen vor Gericht verantworten müssen. Mehr im Forum.

Nach Jahren der Flucht: Betrüger in Saarbrücken festgenommen
Nach mehreren Jahren auf der Flucht ist ein in Luxemburg seit 2014 per internationalem Haftbefehl gesuchter Betrüger am 15. Januar 2019 in Saarbrücken festgenommen worden. Mehr im Forum.

Achtung Betrug – Verbraucherzentrale über die sieben häufigsten Tricks
Jeden Tag hören die Berater der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein von vermeintlichen Gewinnen, falschen Inkassobriefen und anderen Betrügereien. Das sind typische Maschen – und wie man darauf reagieren sollte.

Berlin geht gegen kriminelle Clans vor
Für sie zählen Beutemachen und die Familienehre. Einschlägige arabische Clans wurden lange in Ruhe gelassen. Das ist vorbei. Mehr im Forum.

Hafterleichterung für ehemaligen UBS-Händler
Der frühere UBS- und Citigroup-Händler Tom Hayes, der wegen Manipulation des Libor-Zinssatzes eine langjährige Gefängnisstrafe absitzt, steht unmittelbar vor einer Hafterleichterung. Mehr im Forum.

EU will Dauer von Privatinsolvenzen verkürzen
Privatinsolvenzen sind persönliche Katastrophen. Die EU will nun eine Richtlinie verabschieden, die die Leidenszeit generell auf drei Jahre verkürzen soll. Mehr im Forum.

Compugroup Medical SE: Profiteur der Digitalisierung des Gesundheitswesens
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens beschert der börsennotierten Compugroup Medical SE volle Auftragsbücher und eine gute Bilanz für das Jahr 2018. Mehr im Forum.

Erich K. soll wegen Betrugs festgenommen worden sein
In der Prosieben-Sendung „Red“ trat Erich K. als Millionär auf und kaufte seiner damaligen Lebensgefährtin Svetlana Nadel teure Luxusgeschenke. Am 29. Januar 2019 soll der 62-Jährige auf Mallorca verhaftet worden sein.

Kalifornien: 20jähriger Hacker gesteht 5 Millionen US-Dollar Krypto-Diebstahl
Der 20jährige Hacker Joel Ortiz, der zuvor über sogenanntes SIM-Swapping 5 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen erbeutet hatte, hat sich des Diebstahls schuldig bekannt und ist einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen, der ihn zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt.

Großbritannien: Krypto-Liquiditätsanbieter erhielt Lizenz von Finanzaufsicht
Das britische Krypto-Liquiditäts-Start-up B2C2 OTC Ltd. hat am Mittwoch, 30. Januar 2019, eine Genehmigung der Finanzaufsichtsbehörde FCA des Landes erhalten. Mehr im Forum.

Das sind die 5 reichsten Bitcoin-Besitzer
Akkumulation, Hodl, Hyperbitcoinization, 21 Millionen. Das klingt nach dem Material, aus dem Träume gemacht sind. Hier sind die fünf reichsten Bitcoin-Investoren seit Satoshigedenken.

Betrug in großem Stil? Ex-Rheinbahner Michael B. steht wieder vor Gericht
Die Rheinbahn kann einem fast schon leidtun. Immer wieder gibt es negative Schlagzeilen. Am 5. Februar 2019 steht der Ex-Rheinbahner Michael B. (59) wieder vor Gericht. Er war im September 2017 wegen 529 Fällen von Vorteilsnahme und zwei Untreuen zu 18 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof (BGH) kassierte das Urteil – zu viele Fehler!

Goldman-Manager könnten durch den Skandal in Malaysia Millionen an Lohn verlieren
Goldman Sachs erklärte am 1. Februar 2019, einige seiner Führungskräfte könnten wegen des Skandals um den staatlichen Entwicklungsfonds Malaysias (1MDB) Millionen von Dollar an Lohn verlieren. Mehr im Forum.

Maca, Ginkgo & Co: Warum Sie besser darauf verzichten
Gesundheitliche Risiken unklar. Viele Menschen wollen mit Nahrungsergänzungsmitteln ihrem Körper etwas Gutes tun. Doch schnell kann das gegenteilige Folgen haben. Mehr im Forum.

Teure Öfen-Nachrüstpläne der Regierung: Darum warnen Schornsteinfeger
Wie können Öfen und Kamine noch umweltfreundlicher werden? Neue Pläne der Regierung sehen Umrüstungen für alle Schornsteine vor, die neu eingebaut oder ersetzt werden. Die Schornsteinfeger warnen vor hohen Kosten und technischen Problemen bei der Umsetzung. Mehr im Forum.

NordLB-Eigentümer segnen Auffanglösung des DSGV ab
Die Eigentümer der NordLB wollen die angeschlagene Landesbank ohne Beteiligung von Finanzinvestoren sanieren.  Mehr im Forum.

Die Angst des Westens vor Huawei
Im Kern ginge es bei dem Misstrauen gegenüber Huawei um die Politik der chinesischen Führung, kommentiert Stefan Wurzel vom Deutschlandfunk. Mehr im Forum.

Schwaben: Nach Razzia in Klinikum fürchten Mitarbeiter um den Ruf
Es ist das Top-Thema in Villingen-Schwenningen und der Region: Erneut steht ein Chefarzt des Schwarzwald-Baar-Klinikums im Fokus von weitreichenden Ermittlungen. Aus diesem Grund führte am 29. Januar 2019 das Landeskriminalamt (LKA) gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft eine Durchsuchungsaktion in mehreren Räumlichkeiten durch.

Warnliste

Es befinden sich 32 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

LHI Immobilien Portfolio II: Schlechte Einkäufe für den neuen Fonds

 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über LHI Immobilien-Portfolio II: Schlechte Einkäufe für den neuen Fonds

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über LHI Immobilien-Portfolio II: Schlechte Einkäufe für den neuen Fonds

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über LHI Immobilien-Portfolio II: Schlechte Einkäufe für den neuen Fonds

Reporterin Klara Roth über LHI Immobilien-Portfolio II: Schlechte Einkäufe für den neuen Fonds

wer nur mit ein paar Millionen in der Tasche auf Immobilieneinkaufstour geht, wie vor kurzem Kapitalverwalter Jens Kramer für seinen neuen knapp 17 Millionen Euro Eigenkapital schweren Fonds LHI Immobilien-Portfolio II Objekte Baden-Württemberg und Bayern aus Pullach, muss sich nicht wundern, wenn man nur Immobilien zu einem Preis findet, wie man sie selbst nach der Haltefrist von 8 Jahren gern verkaufen würde.

Konkurrent Gordon Grundler von der Primus Valor AG aus Mannheim dagegen konnte mit 100 Million Euro in der Tasche von einer Versicherung mit einem Schlag 1.700 Schnäppchenwohnungen für seine beiden Fonds ImmoChance Deutschland 8 und 9 Renovatio Plus einkaufen. Da gibt es dann eine echte Gewinn-Schere. Einkauf zur 14fachen Jahresmiete, Verkauf zur 16,5fachen Jahresmiete. Davon kann LHI-Boss Jens Kramer nur träumen. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

 

Exklusiv

Schlechte Einkäufe für den LHI Immobilien-Portfolio II Objekte Baden-Württemberg und Bayern?

Noch zum Weihnachtsgeschäft 2018 hatte das Finanzdienstleistungsinstitut LHI Leasing GmbH aus Pullach den Verkaufsprospekt für den neuen Immofonds verschickt. Kein einziger Anleger griff bis Jahresende zu. Nur eine Stiftung zahlte 200.000 Euro an. Die Anleger hatten wohl gute Gründe. Lesen Sie unseren Artikel.

Franz Freiherr von Gregory mit Genussrechten an VG-Concept und VG Capital Investors UG abgetaucht?

Homepage nicht erreichbar, E-Mails kommen zurück, Telefonleitungen tot. Der  Landshuter Genussrechte-Anbieter Franz Freiherr von Gregory (52) ist scheinbar abgetaucht. Ein Blick in die Jahresabschlüsse seiner Firmengruppe brachte Haarsträubendes zutage. Lesen Sie unseren Artikel.
PROJECT Fonds Strategie 1: Laut FondsMedia ein „Schatten-Investitionssystem“
Nach Meinung von FondsMedia-Analyst Peter Kastell sind die Ergebnisse seiner Studie zum Investitions-Audit zum „Strategie 1“ etwas brisanter als die vorangegangene Forensische Studie, die bereits die Leistungsbilanz der PROJECT Fonds 1 bis 7 als „Blendwerk“ entlarvte. Lesen Sie unseren Artikel.
HEP-Solar Portfolio 1: Abrechnung an überschuldete hep global GmbH ausgelagert
Wie vertrauenswürdig ist Fondsmanager Thorsten Eitle aus Güglingen in Schwaben, wenn er dem bilanziell überschuldeten Vertrieb als Gesellschafter noch Geld schuldet und die Abrechnung des Dachfonds an die ebenfalls überschuldete Muttergesellschaft überträgt? Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Wirecard-Aktie stürzt um mehr als 20 Prozent ab
Die „Financial Times“ berichtet über verdächtige Geldströme beim Finanzdienstleiter Wirecard. Das Unternehmen dementiert. Die Aktien verloren trotzdem stark an Wert. Mehr im Forum.

Daimler Abgasskandal: LG Stuttgart ebnet Weg für Schadensersatzansprüche
Das Landgericht Stuttgart ebnet Mercedes-Käufern den Weg für Schadensersatzansprüche im Abgasskandal. Es stufte die von Mercedes bei der Abgasreinigung von Dieselmotoren des Typs OM 651 (Euro 5) und OM 626 (Euro 6) verwendeten thermischen Fenster als unzulässige Abschalteinrichtungen ein. Mehr im Forum.

OLG Köln bestätigt eine vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch den Volkswagen-Konzern
Das Oberlandesgericht Köln bestätigt erneut die Rechtsauffassung der Rechtsanwälte Rogert & Ulbrich, dass die Volkswagen AG den Kläger nach dem von den Anwälten vorgetragenen Tatsachenstoff vorsätzlich und sittenwidrig geschädigt habe, indem es die Berufung des Volkswagen-Konzerns als offensichtlich unbegründet zurückwies. Mehr im Forum.

BEV Energie – Vorläufiges Insolvenzverfahren vor dem Insolvenzgericht München eröffnet – Was Kunden & Gläubiger jetzt beachten müssen. CLLB Rechtsanwälte vertritt Geschädigte
Nun scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen der Kunden des Gas- und Energieversorgers BEV Energie aus München bewahrheitet zu haben. Über das Unternehmen wurde vom zuständigen Amtsgericht München das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Mehr im Forum.

Österreich: Pierre Lang Modeschmuck geht zum zweiten Mal in Insolvenz
Schlechte Nachrichten kommen aus Österreich: Das 1961 gegründete Schmuckhersteller- und Direktvertriebsunternehmen Pierre Lang musste diese Woche wegen Zahlungsunfähigkeit erneut Insolvenz anmelden. Neben Pierre Lang ist auch die Hans Andersen GmbH betroffen. Mehr im Forum.

Vorsicht bei Terminsache: Finanzamt darf Verspätungszuschläge bis 25.000 Euro erheben
Sie haben richtig gelesen. 25.000 Euro. So viel darf es seit 01.01.2019 kosten, wenn Sie auch nur mit einer einzigen Steuererklärung zu spät dran sind. Diese ungeheure Summe hat der Gesetzgeber still und heimlich ins Gesetz gemogelt. Mehr im Forum.

Skandalbanker Nonnenmacher muss erneut vor Gericht
Er war eines der Gesichter der großen Finanzkrise in Deutschland: HSH-Nordbank-Chef Dirk Jens Nonnenmacher. Nun muss er erneut vor Gericht – allein die Klageschrift ist 600 Seiten dick. Mehr im Forum.

Gewinn von Harley-Davidson bricht um 94 Prozent ein
Niedergang des US-Motorradherstellers. Alternde Käufer, sinkende Absätze und ein Boykottaufruf von US-Präsident Trump: Der Motorradhersteller Harley-Davidson ist unter Druck. Desaströse Quartalszahlen haben einen Kursrutsch der Aktie ausgelöst. Mehr im Forum.

Wenn 500 Millionen Dollar einfach verschwinden
Transparency International prangert Korruption an, ein krasses Beispiel liefert Mosambik. Das Land nahm Kredite über zwei Milliarden Dollar auf, für Thunfisch-Trawler. Eine halbe Milliarde ging verloren. Einen Hauptverdächtigen gibt es schon. Mehr im Forum.

Ärzte haften bei mangelhafter Aufklärung über gesundheitliche Folgen einer Organentnahme
Der Bundesgerichtshof hat am 29.01.2019 zur Haftung nach unzureichender Aufklärung von Organspendern vor einer Lebendspende geurteilt. Mehr im Forum.

Privatdarlehen für Handel mit Perser-Teppichen: Bafin geht gegen Gesellschaft aus Niederbayern vor
Die „Wohnwelt Landstuhl GmbH“ muss die illegal betriebenen Einlagengeschäfte einstellen. Mehr im Forum.

Geldwäsche-Razzia am Kölner Eigelstein
Bei einer Razzia wegen Geldwäsche hat das Landeskriminalamt in Köln und dem Umland Schmuckgeschäfte und Wohnungen durchsucht. Mehr im Forum.

Elbtower – neue Forderungen an Investor Benko
Hamburg macht René Benko das Vorhaben schwer: Rot-Grün will die Stadt vor Risiken – etwa einer möglichen Kostensteigerung – absichern und den Kaufvertrag nur unter bestimmten Bedingungen durchwinken. Die Nachricht, dass die Stadt an den Elbbrücken mit dem Elbtower eine bauliche Ikone plant, wirkte ein bisschen wie das Abschiedsgeschenk von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD). Mehr im Forum.

Immobilienprozess – Hartes Urteil gegen Hauptangeklagten
Die 16. große Strafkammer des Landgerichts Braunschweig ist davon überzeugt, dass der Hauptangeklagte, ein Geschäftsmann aus Salzgitter (38) sowie ein Wolfsburger Makler (52) gemeinsame Sache gemacht haben bei einer großangelegten Betrugsmasche. Dafür wurden sie zu Haftstrafen verurteilt. Beim Notar sah es anders aus. Mehr im Forum.

Fidor Bank AG wegen rechtswidriger AGB und hoher Kosten erfolgreich abgemahnt
Das Kurzzeitkreditangebot „Geld-Notruf“ der Fidor Bank enthält aus Sicht der Marktwächterexperten unzulässige AGBs und zu hohe Kosten. Näheres im Forum.

Betrug, Geldwäsche, Industriespionage: US-Justiz erhebt Anklage gegen Tech-Riesen Huawei
Die US-Justiz hat jetzt offiziell Anklage gegen das chinesische Unternehmen Huawei erhoben. Es geht vor allem um Geschäfte im Iran. Mehr im Forum.

Pimco steigt ins Geschäft mit Katastrophenanleihen ein
Pimco steigt zusammen mit seinem Eigentümer Allianz ins lukrative Geschäft mit Katastrophen-Anleihen und anderen verbrieften Versicherungsprodukten (ILS) ein. Mehr im Forum.

Müllpanscher muss Millionen-Schadenersatz zahlen
So hat die Gemeinde Rosenau in dieser Woche vor dem Kammergericht Berlin einen Sieg errungen. Danach hat die Kommune einen Anspruch auf Ersatz des Schadens, den Bernd R. mit dem illegalen Verfüllen von Abfällen auf der Altdeponie Zitz angerichtet hat. Mehr im Forum.

Absolute Asset Management startet Mischfonds ohne Anleihekomponente
Ein neuer Mischfonds soll ohne Anleihen auskommen. Eine alternative Strategie soll Aktienrisiken aufwiegen, laufende Erträge liefern und die Risiken von Anleihen vermeiden. Absolute Asset Management legt den Fonds Absolute Multi Asset auf. Mehr im Forum.

Coincheck-Eigentümer Monex warnt: Betrüger imitieren das Unternehmen
Der japanische Online-Broker Monex Group, der auch Eigentümer der gehackten Kryptowährungsbörse Coincheck ist, warnte vor einem neuen Betrug. Mehr im Forum.

Eselfleisch als Pferdefleisch verkauft: Schlachthofbetreiber aus der Eifel verurteilt
Das Amtsgericht Trier hat zwei Schlachthofbetreiber aus der Eifel zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt. Sie hatten unter anderem Eselsfleisch als Pferdefleisch verkauft. Mehr im Forum.

Traunstein: Fünf Jahre Haft für Verkauf von Schrott-Aktien
Ein 64jähriger Berliner ist vom Landgericht Traunstein wegen gewerbsmäßiger Untreue in 50 Fällen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sein Kompagnon erhielt zwei Jahre auf Bewährung. Sie hatten Anleger um 1,7 Millionen Euro geprellt. Mehr im Forum.

Korruption an BAMF-Aussenstelle? Staaatsanwalt ermittelt
Gegen die Mitarbeiter aus dem baden-württembergischen Sigmaringen hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Strafanzeigen gestellt. Es gehe um ein mögliches Fehlverhalten der Mitarbeiter im Zeitraum zwischen Herbst 2016 und Frühjahr 2017. Sie sollen Zuwendungen von Sprachmittlern erhalten und falsche Abrechnungen ausgestellt haben.

Warnung vor KOWAS & GREIF Inkasso
Eine „Letzte außergerichtliche Zahlungsaufforderung“ erhielten Verbraucher aus Aurich, Celle, Lüneburg und Stade kürzlich. KOWAS Inkasso fordert darin auf, einen Gesamtbetrag in Höhe von 263 Euro zu zahlen.

Keine Haftung des Rohbauunternehmers für durch Generalunternehmer zur Verfügung gestellte mangelhafte Statik
Das Landgericht Hamburg urteilte bereits am 16.12.2016: Ein Rohbauunternehmer haftet nicht für die vom Generalunternehmer zur Verfügung gestellte mangelhafte Statik. Mehr im Forum.

Bafin: Kleinwort Consulting kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut
Die BaFin weist darauf hin, dass sie der Kleinwort Consulting keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt hat. Mehr im Forum.

Die Suche nach dem Promotionsberater Dr. Paul Jensen vom IAAD zeigt neue Ergebnisse
Der geschädigte Rezipient Gianni Thasa berichtet auf seiner Website, dass er mittels IP-Email-Analyse, die Wirkstätte des Promotionsberaters Dr. Paul Jensen (IAAD) lokalisieren konnte. Mehr im Forum.

Kommentar zur Spiegelaffäre: „Nichts geändert“
Laut Monitor-Chefredakteur Georg Restle sollen ja moderne Journalisten nicht im „Neutralitätswahn“ verhaftet bleiben, sondern „Haltung“ zeigen. Was dabei herauskommt, konnte man anlässlich der „Spiegel-Affäre“ sehen. Lesen Sie den Kommentar vom hessischen Private User hdschulz im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 32 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Project Fonds aus Bamberg: „Blendwerk“, urteilt FondsMedia

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Project Fonds aus Bamberg: "Blendwerk", urteilt FondsMedia

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Project Fonds aus Bamberg: „Blendwerk“, urteilt FondsMedia

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über Project Fonds aus Bamberg: "Blendwerk", urteilt FondsMedia

Reporterin Klara Roth über Project Fonds aus Bamberg: „Blendwerk“, urteilt FondsMedia

„Für PROJECT Fonds haben wir keinen einzigen Fall einer Klage oder Beschwerde eines Anlegers bei der Aufsichtsbehörde verzeichnet“, stellte vorgestern die bayerische Immobilienfonds-Initiatorin PROJECT Investment Gruppe von Wolfgang Dippold fest. Doch wer nichts weiß, kann sich nicht beschweren.

Von „nicht nachvollziehbar“ über „Blendwerk“ bis „äußerst dubios“ reichen die Einschätzungen von Analyst Diplombetriebswirt Peter Kastell aus Hamburg zur 92seitigen Leistunbsbilanz der PROJECT Investment Gruppe vom September 2018. Alle sieben ersten Project Fonds fielen bei der „Forensischen Ergebnisanalyse auf Investorenebene“ komplett durch.

Und in einer weiteren Studie über das Investitions-Audit des Project Fonds Strategie 1 spricht Kastells Analysehaus FondsMedia von einem „Schatten-Investitionssystem“ in stille Beteiligungen an die geschäftsführende Kommanditistin der eigenen Fondsgesellschaft, von denen die Anleger gar nichts mitbekamen. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Project Fonds: „Blendwerk“, urteilt FondsMedia über Leistungsbilanz der PROJECT Investment Gruppe

Keine Wertpapiere mehr, keine stillen Unternehmensbeteiligungen mehr. Keine Kredite mehr. Seit 2009 investiert die PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg nur noch mit Eigenkapital ihrer Anleger in Immobilien. Aber von den 2016 mit großem Werbeetat aufgelegten PROJECT Wohnen 14 und 15 geschlossene Investment GmbH & Co. KGs erfolgten gefährliche Ausschüttungen aus Nichtgewinnen. Lesen Sie unseren Artikel.

NobleWood Group: Illegales Angebot für Kiris, Zedern und Mahagoni in Paraguay

„Sie können sich ab sofort 2 Hektar Land in Monte Lindo für 119.500 Euro reservieren“, wirbt NobelWood Group aus Paraguay auf Youtube deutsche Anleger. Leider ist das Angebot in Deutschland illegal. Hinzu kommen verschlechterte Bedingungen, wie Holzpreisverfall, Fröste, Großfeuer, Trockenheiten, Überfälle insbesondere auf Deutsche, Geiselnahmen, die die Renditeprognosen in den Schatten stellen. Lesen Sie unseren Artikel.
Stefan Keller in Zahlungsnot: Ist UDI Energie Festzins 14 Rettunsgeld für te Solar Sprint IV?
Nach Bekanntwerden der Forderungsausfall-Warnung der te solar Sprint IV vor wenigen Tagen hat die Stiftung Warentest die neue Nachrangdarlehens-Emission UDI Energie Festzins 14 auf ihre Warnliste gesetzt. Wohl zu Recht. Lesen Sie unseren Artikel.
Fair Pfand Deutschland pleite: Neue geheime Leihhaus-Anlage von Ex-Geldeinsammler Karlheinz Schmude 
Karlheinz Schmude war wohl schon früher ein Trickser. Schmude begann seine Karriere bei der Skandalgesellschaft IQ Invest Luzern Swiss AG von Georg Neuf in Luzern. Dort hatte Karl-Heinz Schmude an Hunderte von Kunden Gold Dinare verkauft, die für diese Gold Dinare ihre Lebensversicherungen kündigten und hergaben. Aber eine solche Währung existierte gar nicht. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

P&R: Vermittler plötzlich „aussen vor“?
Private User tremmel aus Bayern ist empört über die Gerichtsurteile zugunsten von Vermittlern: „Warum brauchen Vermittler im Fall P&R plötzlich keine eigenen Prüfungen mehr durchführen?“ Mehr lesen Sie im Forum.

Schweiz: Euro-Traders S.R.L.: 6 Jahre Haft für einstigen Autokönig Ricci Santoro
Das Bezirksgericht Lenzburg AG hat am 23. Januar 2019 Riccardo Santoro des gewerbsmässigen Betrugs, der Misswirtschaft und anderer Delikte schuldig gesprochen. Es verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren. Der damals betroffenen Leasing-Partnerfirma sprach das Gericht einen Schadenersatz von gut 12 Millionen Franken (10,63 Millionen Euro) zu. Mehr im Forum.

Krankenversicherung ließ Privtpatienten ausspähen
Eine Versicherung kündigt einem Privatpatienten fristlos. Zuvor ließ sie ihn schamlos überwachen. Die rechtswidrigen Machenschaften sind wohl kein Einzelfall. Mehr im Forum.

Kay Rieck und der mutmassliche ÖL-Anlage-Betrug
Kay Rieck und seine Frau Yulianna Anikieieva sollen laut einem Blog rund um die Welt Anleger betrügen und diese mit falschen Versprechungen oder gerne auch mit anderen Mitteln locken.

Urlaubsabgeltung bei Tod ist vererbbar
Das Bundesarbeitsgericht urteilte am 22. Januar 2019: Erben haben Anspruch auf Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers im laufenden Arbeitsverhältnis. Mehr im Forum.

Niederösterreich: Streusplitt-Urteil gegen Ex-Bürgermeister erwartet
Der Prozess gegen einen ehemaligen Bürgermeister aus dem Mostviertel ist am 23. Januar 2019 am Landesgericht St. Pölten fortgesetzt worden. Der 49-Jährige muss sich wegen Untreue, Betrugs, Diebstahls sowie Missbrauchs der Amtsgewalt verantworten. Mehr im Forum.

BGH: Kompensationsverbot im Umsatzsteuerstrafrecht
Nach 40 Jahren ändert der für das Steuerstrafrecht zuständige 1. Strafsenat am Bundesgerichtshof seine Rechtsprechung zum Kompensationsverbot bei der Umsatzsteuerhinterziehung, die seit längerem schon nicht mehr nachvollziehbar war. Mehr im Forum.

Beide Deutsche Lichtmiete-Anleihen erhalten 4 Sterne – „Innovativ und attraktiv“
Die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG bewerten die beiden Unternehmensanleihen der Deutschen Lichtmiete AG aus dem niedersächsischen Oldenburg in aktuellen Anleihen-Barometern jeweils als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen. Mehr im Forum.

Carlos Ghosn als Chef von Renault zurückgetreten
Carlos Ghosn galt als einer schillerndsten Manager der Autobranche. Nach zwei Monaten Untersuchungshaft in Japan ist der 64-Jährige nun auch bei Renault in Frankreich nicht mehr zu halten. Mehr im Forum.

Tether Wallet Phishing App stiehlt Funds aus Kryptowallets und sendet diese an Konten bei Binance und Bittrex
CLLB vertritt geschädigte Walletinhaber, deren Funds von Kryptobörsen über die App „Simplyfywallets.com“ und anderen Phishing-Apps gestohlen wurden. Mehr im Forum.

Berater kassierten mehr als 300 Millionen Euro beim Verkauf der HSH Nordbank
Juristen und Unternehmensberater haben bei der Privatisierung der HSH Nordbank kräftig mitverdient. Rund ein Drittel der Verkaufssumme strichen sie ein. Mehr im Forum.

Loupedeck erhält Seed-Finanzierung: 1,5 Millionen Euro für die Foto- und Videobearbeitungskonsole
Loupedeck, finnischer Hersteller des Bild- und Videomischpults Loupedeck+, hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 1,5 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Wer zu den Investoren gehört, lesen Sie im Forum.

Möglicher Betrug bei Hymer in Kanada
Der Wohnmobilhersteller Erwin Hymer aus Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) hat mehrere Manager in Kanada suspendiert. Das könnte den milliardenschweren Verkauf an ein amerikanisches Unternehmen gefährden. Mehr im Forum.

Fünf Jahre Prokon-Skandal: Wie gefährlich ist der Graue Kapitalmarkt?
Trauriges Jubiläum: Am 22. Januar vor fünf Jahren meldete der Windanlagenbauer Prokon Insolvenz an. Tausende Kleinanleger verloren einen Teil ihres Geldes. Der Fall Prokon zeigt, wie gefährlich Investitionen am Grauen Kapitalmarkt sind. Inzwischen gibt es neue Formen von Abzocke – im Internet. Mehr im Forum.

Widerrufsjoker sticht auch bei Autokrediten – Geld zurück durch Widerruf
Da bei vielen Autofinanzierungen ein verbundenes Geschäft vorliegt, wird bei einem erfolgreichen Widerruf nicht nur der Kreditvertrag, sondern auch der Kaufvertrag rückabgewickelt. Einzelheiten im Forum.

Übernahme der OLB beschäftigt Justiz
Die vollständige Übernahme der Oldenburgischen Landesbank (OLB) durch die Bremer Kreditbank (BKB) im vergangenen Jahr hat ein juristisches Nachspiel. Rund 100 Aktionäre sind mit der Höhe der Barabfindung nicht einverstanden und gehen deswegen juristisch gegen das Geldhaus vor. Mehr im Forum.

Korruption bei der Mörfelder Klärwerksanierung?
Ein Akteneinsichtsausschuss soll sich mit einer Vielzahl an Sachverhalten rund um die auf mittlerweile 38 Millionen Euro veranschlagte Sanierung und Erweiterung der Kläranlage beschäftigten. Mehr im Forum.

Bauzinsen fallen im Januar weiter
Zum Jahresende wurde von den deutschen Banken ein Anstieg der Bauzinsen erwartet, doch es geschah das Gegenteil. Mehr im Forum.

Nach Eröffnung des BER 2020 drohen Störungen des Flugbetriebs
Weil auch Regierungsjets am Hauptstadt-Airport unterirdisch betankt werden sollen, drohen schon jetzt Flugplan-Probleme am BER. Mehr im Forum.

GDV positioniert sich gegen Wechsel der Vermittleraufsicht zur BaFin
Der Dachverband der Versicherer (GDV) spricht sich mit einem aktuellen Positionspapier dagegen aus, dass Versicherungsvermittler unter Aufsicht der BaFin gestellt werden. Mehr im Forum.

BdV-Chef Kleinlein schießt gegen Lebensversicherer und verstrickt sich in Widersprüche
Halten Lebensversicherer den Kunden garantierte Leistungen vor? Das könnte man denken, liest man die aktuelle Polemik von Axel Kleinlein, Vorstandssprecher beim Bund der Versicherten (BdV). Mehr im Forum.

EU-Kommission warnt vor Risiken beim Verkauf von EU-Pässen
Der Verkauf von Staatsbürgerschaften und Visa an reiche Ausländer durch einige Mitgliedsstaaten begünstigt der EU-Kommission zufolge Steuervergehen und das organisierte Verbrechen. Mehr im Forum.

Air Berlin: Etihad will lieber in London verklagt werden
Nach der Pleite von Air Berlin reichte der Insolvenzverwalter in Berlin eine Schadensersatzklage gegen den Großaktionär Etihad ein. Der ist mit dem Verhandlungsort nicht einverstanden. Mehr im Forum.

Braunschweiger Ex-Anwalt in Thailand gefasst
Seit 2015 war er auf der Flucht: Ein früherer Rechtsanwalt aus Braunschweig soll fast 700.000 Euro veruntreut haben – er setzte sich zunächst nach Indien, dann nach Thailand ab. Dann hatten die Ermittler doch noch Erfolg. Mehr im Forum.

Milliardenklage gegen Deutsche Bank AG wegen Prozessbetrugs
Die TILP Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (TILP Litigation) hat vor dem Landgericht Frankfurt am Main für den Stuttgarter Unternehmer Hafez Sabet eine Klage gegen die Deutsche Bank AG sowie die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG als Gesamtschuldner über mehr als 11 Milliarden Euro eingereicht. Den Hintergrund lesen Sie im Forum.

Wie Kriminelle mit Immobilien Geld waschen
Der Stein kam im Oktober 2014 ins Rollen. Damals brachen mehrere Männer in eine Berliner Sparkassen-Filiale ein und entwendeten rund 9,3 Millionen Euro. Die Polizei fasste die Täter, doch die Beute blieb verschollen – bis der Bruder eines der Täter plötzlich mehrere Wohnungen und Grundstücke in Berlin und Umgebung kaufte. Mehr im Forum.

Immobilienbetrug: Trio muss sich vor Gericht verantworten
Eineinhalb Stunden dauerte am 21. Januar 2019 allein die Verlesung der Anklagepunkte gegen zwei Makler und einen Notar vor dem Landgericht in Braunschweig. Mehr im Forum.

KOMMENTAR : Die Keule Provisionsdeckel
Mit der Absicht, Provisionen in der Lebensversicherung per Gesetz zu deckeln, zeigt die Bundesregierung vor allem eines: Sie mag keine Ordnungspolitik. Die Lage in der deutschen Altersvorsorge ist kompliziert. Durch die niedrigen Zinsen können Anbieter nicht so viel leisten, wie sie einst in Aussicht gestellt haben. Dafür ist keiner allein verantwortlich, deshalb muss es einen fairen Lastenausgleich geben. Aktionäre müssen mit niedrigeren Dividenden rechnen, Kunden mit geringeren Auszahlungen und Vermittler mit geringeren Provisionen.

EuGH urteilt: In Österreich keine Sonderfeiertage für Protestanten
Österreichs Protestanten stand bisher der Karfreitag als exklusiver Feiertag zu. Der Europäische Gerichtshof untersagte diese Praxis nun.

Wie die Windräder in der Nordsee entsorgt werden sollen
So viel wert wie 6 Kernkraftwerke sind die deutschen Windräder in der Nordsee – theoretisch, an guten Tagen. Irgendwann müssen sie aber auch wieder zurückgebaut werden. Und die Branche fragt sich: Wie?
In Teilen gleicht die Nordsee einem Industriepark. Mehr im Forum.

EU verhängt 570 Millionen Euro Strafe gegen Mastercard
Mastercard hat jahrelang zu hohe Kosten für Kreditkartengeschäfte erhoben. Mehr lesen Sie im Forum.

Ronaldo nimmt Verurteilung in Madrid an
Profifußballer Cristiano Ronaldo muss 19 Millionen Euro Strafe zahlen – und lacht. Mehr im Forum.

BEV antwortet nicht auf Kundenanfragen
Lesen Sie die Warnung von Private User tremmel aus Bayern vor dem Münchner Stromanbieter BEV im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 20 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

13. Nov 2018
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

für 81 Millionen Euro haben 2.700 Anleger in den vergangenen sechs Jahren von der Deutschen Lichtmiete Gruppe aus Oldenburg in Niedersachsen LED-Industriehallen-Deckenlampen gekauft, welche die Lichtmiete an bislang 300 Industriekunden weitervermietet hat.

Die Erfinder dieses Lichtemiete-Modells, die Brüder Alexander und Marco Hahn, hatten ein auskömmliches Leben. Sie konnten die Miete für die Lampenproduktionshalle, eine Lagerhalle und den Verwaltungssitz bezahlen. Das Risiko trugen ja die Lampenkäufer, also die Anleger. Doch nun kamen die Hahn-Brüder auf die Idee, sich ebenso risikolos eigene Immobilien bauen zu lassen und legten dafür anfang diesen Jahres eine 10 Millionen Euro Unternehmensanleihe auf. Die Anleihe-Gläubiger stehen nicht im Grundbuch. Und die nächste 30 Millionen Euro Anleihe ist schon in den Startlöchern. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien von Alexander Hahn & Co.

Allein in diesem Jahr hat die Deutsche Lichtmiete AG 40 Millionen Euro für LED-Hallenstrahler und 10 Millionen Euro Anleihegelder für Immobilien eingesammelt. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 haben die Gesellschafter um Alexander Hahn die Firmenstruktur so geändert, dass sie auch noch Aktien verkaufen können. Ein Geldstrudel, bei dem nur die Anleger im Risiko stehen. Lesen Sie unseren Artikel.

Hat BlackRock Aktienpakete für Cum-Ex-Diebstahl verliehen? Razzia bei iShares in München

Obwohl die BlackRock-iShares-Aktienausleihen für Cum-Ex-Geschäfte vor seiner Zeit als Aufsichtsratschef der BlackRock Asset Management AG passierten, macht der CDU-Politiker Friedrich Merz im Cum-Ex-Skandal auch mit weiteren Wirtschaftsmandaten keine gute Figur. Lesen Sie unseren Artikel.

Shitstorm-Police zahlt entgangenen Gewinn nur, wenn die Chefetage nicht kriminell wird 

Die Wissenschaft hat ein neues Fachgebiet eingeführt: Skandalogie. Und die Versicherer ein neues Geschäftsfeld. Nach Munich Re bietet nun auch die Allianz einen finanziellen Ausgleich, wenn durch eine negative Berichterstattung der Gewinn einbricht. Lesen Sie unseren Artikel.
Incam AG: Dubiose Abrechnungspraxis? Betrugsklage gegen Alleinvorstand Jörg Urlaub 
Die an die Gesellschafter versandten Depotauszüge deuten auf ein dubioses Handeln der Geschäftsführung der Incam AG aus Neuss in NRW hin. Selbst in guten Börsenzeiten wurden den Anlegern Verluste bescheinigt.  Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Das war’s dann mit dem deutschen VertsKebap für die Amis
Von 2015 bis zum Jahr 2020 wollten zwei Hochschulabsolventen aus Schwaben an der Ost- und Westküste der USA 200 Big-Dönerläden aufmachen, dafür wollten sie 81 Millionen Euro Nachrangdarlehen einsammeln. Bis Ende 2016 wurden knapp 15 Millionen Euro überwiesen. Das Geld war unbesichert und dürfte nun verloren sein. Mehr im Forum.

Dreister Betrug: Vater sammelt 422.000 Euro für angeblich kranke Tochter – und verprasst das Geld für Luxus
Er gab vor, seine Tochter sei todkrank. Er trat sogar in TV-Shows auf – und die Menschen gingen ihm auf den Leim: In Spanien hat ein Vater für sein Kind gesammelte Spenden fast komplett für Luxusartikel und Reisen ausgegeben. Dann kamen ihm Journalisten auf die Spur.

Mutmasslicher Immobilienbetrug in Hamburg: Rentner-Duo vor Gericht
In der kommenden Woche stehen zwei 74-Jährige vor Gericht, die gemeinsam Wohnungseigentümer abgezockt haben sollen. Einzelheiten im Forum.

Vier Kryptounternehmen erhalten Unterlassungsanordnung von Colorados Wertpapierkommissar
Laut dem am 8. November 2018 veröffentlichten offiziellen Bescheid hat der US-amerikanische Wertpapierkommissar Colorados, Gerald Rome, Unterlassungsanordnungen gegen vier Initial Coin Offerings (ICOs) wegen angeblich unregistrierter Wertpapiere ausgesprochen. Mehr im Forum.

Markus Miller warnt: Finger weg von ICOs – dahinter steckt viel Betrug
Nach dem Bitcoin-Hype würden viele Anleger gerne von den Chancen bei Kryptowährungen profitieren. Welche neue Währung, welcher neue Coin könnte den nächsten großen Gewinnsprung machen? Experte Markus Miller (Geopolitical.biz) warnt deutlich: „Finger weg – hinter ICOs steckt häufig Betrug.“ Im ausführlichen Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch erklärt er auf dem Börsentag Hamburg, welche Risiken es gibt.

Deutsches Militär: Mc Kinsey-Skandal weitet sich aus
Das Wehrressort wurde erhöht, um die „zugrunde gesparte“ Bundeswehr auf Vordermann und gegen vermeintliche Feinde in Stellung zu bringen. Derweil wird der McKinsey-Skandal von Verantwortlichen verharmlost, obwohl mehrstellige Millionenbeträge unrechtmäßig ausgegeben wurden.

Durchsuchung bei BlackRock: „Dunkle Machenschaften“ der Union?
Die Durchsuchung des Vermögensverwalters BlackRock in München nimmt noch immer zahlreiche Medien und Kommentatoren in ihren Bann. Der „Focus“ präsentierte nun eine ganz besondere Version zu den Durchsuchungen. Möglicherweise gebe es handfeste Interessen der Union, auf diese Weise Friedrich Merz zu schädigen. Damit habe die Union vielleicht sogar aktiv eingegriffen, um die Durchsuchung zu veranlassen.

Österreich: Taboga hat vielen Menschen und dem Fußball Schaden zugefügt
Seit dem Fall Taboga wurden 15.000 Sportler, Funktionäre, Trainer und Schiedsrichter vom Play Fair Code geschult. Mehr im Forum.

Skandal um den malaysischen Staatfonds kratzt an der Reputation des Ex-Goldman-Chefs
Nach zwölf Jahren an der Spitze von Goldman Sachs wollte Lloyd Blankfein eigentlich seinen Ruhestand genießen. Doch nur wenige Wochen nach dem Wechsel an der Spitze der Investmentbank gerät Blankfein wieder in die Schlagzeilen. Im Zentrum steht die Frage, was er über den Betrugsskandal um den malaysischen Staatsfonds 1MDB wusste.

Binäre Optionen – Der Fall SafeMarkets
Die inzwischen gelöschte Binäroptionsplattform SafeMarkets hat offenbar vor allem in Deutschland und England viele Opfer hinterlassen. Zwischenzeitlich haben sich die ersten Geschädigten bei der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitzen in München und Berlin gemeldet, um ihre Ansprüche gegen die Verantwortlichen prüfen zu lassen. Welche Infos bislang vorliegen, lesen Sie im Forum.

Landgericht München I verurteilte Grüne Werte Energie GmbH zur Zahlung an Anleger
Das Landgericht München I hat am 05.11.2018 die Grüne Werte Energie GmbH aus Ismaning in Bayern verurteilt, einem Anleger den Anlagebetrag mit Zinsen auszubezahlen. Die obsiegenden CLLB-Rechtsanwälte informieren über Einzelheiten im Forum.

Geldwäsche-Skandal um DANSKE BANK zieht weitere Kreise
Am 8. November 2018 hat die Europäische Kommission die European Banking Authority (Eba) aufgefordert, eventuelle Verstöße gegen das EU-Recht durch Dänemark, Lettland und Estland zu untersuchen. Gleichzeitig verlangt die Kommission von Dänemark und Estland, die vierte Anti-Geldwäsche-Direktive umgehend in nationales Recht umzusetzen.

Ermittlungen am Landratsamt Oberallgäu: Staatsbeamter soll fünfstellige Summe zweckentfremdet haben
Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen einen Staatsbeamten am Landratsamt Oberallgäu, der für die Bewertung in Betreuungsfällen zuständig war. Einzelheiten im Forum.

Bilanzskandal um Möbel- und Handels-Konzern Steinhoff
Im Fall des von einem Bilanzskandal erschütterten Möbel- und Handels-Konzern Steinhoff (Amsterdam/Stellenbosch) prüft die Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Ausweitung ihrer Ermittlungen.

Farle: Umgang zahlreicher Abwasserzweckverbände mit kommunalen Geldern ist ein handfester Skandal
Gegenwärtig überprüft der Landesrechnungshof 50 Abwasserzweckverbände. Diese stehen im Verdacht, durch hochspekulative Finanzgeschäfte Millionenverluste verursacht zu haben. Dabei wurde vom Innenministerium bereits im Jahre 2012 ein ausdrückliches Spekulationsverbot verhängt.

Schweizer Rohstoffhändler sollen in den Korruptionsskandal um Petrobras verwickelt sein
Die Nichtregierungsorganisationen Public Eye und Global Witness prangern Glencore, Trafigura und Vitol an. Zahlreiche Schweizer Finanzinstitute sind in den Korruptionsskandal um den brasilianischen Erdölkonzern Petrobras verwickelt.

Auch ALDI, Norma, LIDL und EDEKA beenden Lieferbeziehungen mit Schlachthof Oldenburg
Nach Ausstrahlung von Szenen aus dem Oldenburger Schlachthof, die eine unzureichende Betäubung der Rinder sowie rauen Umgang beim Treiben zeigen, beenden weitere Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Betrieb.

Prozess wegen Bestechlichkeit und Untreue: Ex-Landrat Dirk Schatz in Halle vor Gericht
Zusammen mit dem Inhaber eines Küchenstudios in der Lutherstadt Eisleben soll der ehemalige Unionspolitiker einen Schaden für den Landkreis von 156.000 Euro angerichtet haben. Mehr im Forum.

Ehemalige Schöffin wegen möglichen Betruges selbst vor Gericht
Eine 57jährige Unternehmerin aus dem Landkreis Passau soll über Jahre hinweg Schwarzlöhne gezahlt, Arbeitnehmer nicht oder falsch angemeldet und die Lohnbuchhaltung zu ihren Gunsten verändert haben.

Blutplasma aus Mittelbaden gesperrt
Der Mittelbadische PFC Skandal um Blut, dass mit einer Chemikalie verunreinigt wurde, hat inzwischen auch Auswirkungen auf die Blutspendendienste. Der DRK-Blutspendedienst hat die direkte Verwendung von Blutplasma aus der Region Mittelbaden am Patienten vorläufig gesperrt.

Österreich: Betrug mit Luxusautos: Zwei Jahre für Händler
Ein Wiener Autohändler hatte Anfang des Jahres mehreren Kunden vorgemacht, er könne ihnen sündhaft teure Luxusautos zu spottbilligen Preisen beschaffen.

Beim Anlagebetrug ist Verlustabzug möglich
Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass ein Anleger berechtigt ist, den Verlust seines Kapitals steuerlich geltend zu machen, wenn er sich an einem von ihm nicht erkannten Schneeballsystem, das aus seiner Sicht zu gewerblichen Einkünften führen soll, beteiligt hat.

Falsche Vertriebspartnerin ergaunerte Waren im Wert von 80 000 Euro
Bei den geschädigten Firmen bewarb sich eine 23jährige Frau nach Angaben der Polizei zuvor als Vertriebspartnerin, unterzeichnete entsprechende Verträge und erhielt daraufhin die Waren. Mehr im Forum.

Österreich: Level-One-Gründer Cevdet Caner vor Gericht
Am 19. November 2018 startet das Gerichtsverfahren gegen Level-One-Gründer Cevdet Caner und fünf seiner Mitarbeiter und Berater im Landesgericht Wien. Liquidität durch Fremdkapital, Mezzaninfinanzierungen und nie ausgezahlte Zinssätze – die einzigen, die nie Geld gesehen haben, sind die Investoren und Privatanlager.

Fast 50 Hepatitis-Infektionen nach Klinik-Skandal
Die Zahl der infizierten Hepatitis C Patienten steigt und steigt! Nach dem Skandal um Hepatitis-C-Infektionen in der Klinik in Donauwörth sind inzwischen nach Angaben des Landratsamtes 49 erkrankte Patienten bekannt. Ein ehemaliger Narkosearzt des Krankenhauses in Nordschwaben soll seine Patienten bei Operationen mit der Leberentzündung infiziert haben.

Warnliste

Es befinden sich 149 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Incam AG: Dubiose Depot-Abrechnungspraxis?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

nach über 20 Jahren als Portfoliomanager „für Ihre individuelle Vermögensverwaltung“ hat Incam AG-Alleinvorstand Jörg Urlaub aus Neuss in NRW die 32er KWG-Lizenz an die BaFin zurückgegeben wie einen Mantel. Das könnte daran liegen, dass ein Anleger der Fonds Spezial Depot GbR aus Neuss gegen den Vermögensverwalter eine Abrechnungs-Betrugsklage beim zuständigen Gericht eingereicht hat.

Urlaub bestreitet alle Vorwürfe. Doch schon vor 12 Jahren hatte unser Fachautor Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte aus Berlin in der GoMoPa-Buschtrommel über Widersprüche in den Abrechnungen der Gold- und Silber-Bruchteilsgemeinschaft der Kopp AG im niedersächsischen Walsrode berichtet. Es gab wohl auch Diskrepanzen zwischen telefonisch mitgeteilten Depotständen und den tatsächlichen Auszahlungsbeträgen. Auch hier war Jörg Urlaub und die Incam AG der Portfolioverwalter. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Incam AG: Dubiose Abrechnungspraxis? Betrugsklage gegen Alleinvorstand Jörg Urlaub

Die an die Gesellschafter versandten Depotauszüge deuten auf ein dubioses Handeln der Geschäftsführung der Incam AG hin.  Selbst in guten Börsenzeiten wurden den Anlegern Verluste bescheinigt.  Lesen Sie unseren Artikel.

Physible.de: KGAL bietet neue Sachwertinvestments, obwohl die alten auf Verlust programmiert sind 

Der bayerische Investment- und Assetmanager KGAL GmbH & Co. KG will zu Privatanlegern zurück, nachdem er zuletzt Profianleger verprellte, indem er deren Eigenkapital vernichtete. Lesen Sie unseren Artikel.

Liechtensteiner Treuhänder in Haft: Harry Gstöhl, Mario Staggl + Michael Gassner (New Heaven) 

Mit einer Deliktsumme von 35,1 Millionen Euro sorgte der Vaduzer Rechtsanwalt und Treuhänder Harry Gstöhl für den bislang größten Veruntreuungsskandal im Fürstentum Liechtenstein. Lesen Sie unseren Artikel.
Solcom GmbH versus Finanzamt: Steuertrick mit Compliance-Fragebogen an Freiberufler 
Nach den beiden diesjährigen Scheinselbständigkeits-Razzien bei der Solcom GmbH in Reutlingen brennt bei dem IT-Fachkräfteverleiher unter anderem an IBM und Bundesdruckerei die Luft. Der deutsche Geschäftsführer Dr. Martin Schäfer wurde nach Wien zu Oberboss Norbert Doll beordert. Was die beiden ausheckten, um die Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen, lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Dänische Diebes-Beamtin in Südafrika gefasst
In einem Hotel in einem Vorort von Johannesburg schlug die Polizei laut Danmarks Radio zu. Ermittler hatten seit Wochen international nach der einstigen leitenden Angestellten der dänischen Sozialbehörden gefahndet. Die 64-Jährige wird verdächtigt, insgesamt 111 Millionen dänische Kronen über Jahre hinweg auf eigene Konten umgeleitet zu haben. Die Betrügereien in 274 Fällen flogen bei einer internen Revision im September 2018 auf. Die Staatsanwaltschaft will eigenen Angaben zufolge einen Auslieferungsantrag stellen. Mehr im Forum.

DMA und DVA bündeln Kräfte
Die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) beabsichtigt zum 1. Januar 2019 einen 60-prozentigen Gesellschafteranteil an der Deutschen Makler Akademie (DMA) zu erwerben. Mehr im Forum.

Verdacht der Marktmanipulation bei Aktien der Biovolt AG aus der Schweiz
Die BaFin warnt aktuell vor Kaufempfehlungen für Aktien der Biovolt AG. Wie die BaFin am 23. Oktober 2018 mitteilte, werden die Aktien der Biovolt AG derzeit durch Börsenbriefe zum Kauf empfohlen. Mehr im Forum.

Österreich: Vetternwirtschaft beim Bau eines Einkaufszentrums aufgeflogen
In Österreich wird derzeit überprüft, ob ein mittlerweile ehemaliger Gemeindebediensteter jahrelang seiner eigenen Baufirma insgesamt 48 Aufträge zugeschanzt habe. Mehr im Forum.

Betrüger geben sich als Verbraucherzentrale aus
„Uns liegen aktuell Beschwerden von Verbrauchern vor, denen ein ,Öko-Spar-System‘ aufgezwungen werden sollte“, sagt Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen.

Schlüsseldienst verlangt 1.549 Euro für Türöffnung
Die Polizei warnt vor einem betrügerischen Schlüsseldienst aus Essen, der in zwei Fällen Duisburger um hohe Geldbeträge erleichtert hat.

Modehändler macht mutmasslichen Betrug öffentlich
Rolf Eisenmenger (64), Inhaber des hannoverschen Herrenausstatters LO&GO in der Windmühlenstraße, ist sich sicher, dass er Opfer eines notorischen Betrügers geworden ist – und dass er das gerade noch entdeckt hat, bevor der Schaden so richtig groß geworden wäre.

Revolution oder Betrug: Am Bitcoin scheiden sich die Geister
Spekulationsobjekt oder Hoffnungsträger für ein besseres Finanzsystem? Am Bitcoin scheiden sich auch zehn Jahre nach der Idee für die wohl bekannteste Digitalwährung der Welt die Geister.

Vorsicht Betrug! Sie locken mit Jobs und benutzen die Bewerber
Im Netz inserieren Kriminelle aktuell gefälschte Stellenangebote. Das Ziel: Ein Konto im Namen des Bewerbers einrichten, um darüber beispielsweise einen Fake-Shop zu betreiben und Geld zu ergaunern.

Gewaltiges Beben in der europäischen Luftfahrt
Europas Luftfahrt steht vor einem Belastungstest, wie es ihn selten gegeben hat. Es ist ein Szenario entstanden, das alle herausfordert, vor allem die Passagiere und Fluggesellschaften aller Preisklassen.

Österreich: Betrug mit Picasso-Werk: Opfer geht leer aus
Im Januar 2016 kam der Kriminalfall um ein Picasso-Werk ans Licht: Ein Salzburger Bilderrahmer (56) hatte eine Original-Tuschezeichnung durch eine Kopie ausgetauscht – und das echte Bild versteigern lassen. Das Bild war versichert, eine Privatstiftung verlangte Schadenersatz. Zu Unrecht, wie der OGH nun entschied.

Abgasskandal: Kreditwiderruf für viele Besitzer manipulierter Autos möglich
Verbraucherschützer übernehmen juristische Prüfung von Autokreditverträgen. Am 1. November 2018 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht, um Schadensersatzansprüche von Verbrauchern gerichtlich klären zu lassen. Einzelheiten im Forum.

Falsche Zahlen bei Tesla? FBI ermittelt
Neuer Ärger für Tesla. Kaum ist die Anklage der US-Börsenaufsicht SEC vom Tisch, schaltet sich das FBI ein. Hat Elon Musk bei den angepeilten Produktionszahlen des Model 3 gelogen? Mehr im Forum.

Wucher, Betrug und Erpressung – Bewährung für Sperrmüll-Abzocker
Mit der Müll-Mafia ist es wie mit der Hydra: Schlage einen Kopf ab, zwei Köpfe wachsen nach. Am 30. Oktober 2018 wurde Bugra G. in Berlin für neunfachen Wucher in Tateinheiten mit achtfachem Betrug und sechsfacher Erpressung schuldig gesprochen. Knapp 18.000 Euro werden bei ihm eingezogen. Aber der Sperrmüll-Kriminelle verlässt das Gericht wieder als freier Mann: kein Knast als Strafe, sondern nur zwei Jahre Haft auf Bewährung.

Belgien womöglich in Waffen-Skandal mit Libyen verwickelt
Die belgische Regierung soll dabei geholfen haben, Millionen oder gar Milliarden Euro unrechtmäßig an Milizen in Libyen transferiert zu haben. Das legt ein Bericht der UNO nahe. Mehr im Forum.

Für 250 Millionen Dollar – Malaysia will beschlagnahmte Luxusjacht versteigern
Im Rahmen eines Korruptionsskandals in Malaysia sollen Milliarden für Luxusgüter ausgegeben worden sein. Nun will das Land Teile des Geldes zurück – und versteigert eine Megajacht. Nach dem Korruptionsskandal um den staatlichen malaysischen Investitionsfonds 1MDB steht die Luxusjacht „Equanimity“ zur Auktion. Das gaben malaysische Regierungsmitarbeiter bekannt. Einzelheiten im Forum.

Vier Jahre Haft für katholischen Priester wegen Betrugs
Er hat Rechnungen ohne Gegenleistungen gestellt und Geld für erfundene Projekte eingestrichen: Das Landgericht Mannheim hat am 30. Oktober 2018  einen katholischen Priester wegen Betrugs und Untreue zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Einzelheiten im Forum.

Österreich: Schwerer Betrug zum Nachteil einer Tiroler Firma
In der Zeit vom 11.09.-25.10.2018 verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft Zugang zum E-Mail Account einer Tiroler Firma bzw. zu deren chinesischer Zulieferfirma. Mehr im Forum.

Rauchmelderbetrüger
Seit einigen Tagen kursieren in den sozialen Netzwerken Hinweise darauf, dass die Feuerwehren die Rauchmelder in Privatwohnungen überprüfen. Dieser Sachverhalt stimmt nicht. Mehr im Forum.

Schweiz: Mutmasslicher Betrüger fordert vor Nidwaldner Obergericht Freispruch
Einem EDV-Spezialisten (70) wird Sozialversicherungsbetrug in grossem Stil angelastet. Das Kantonsgericht verurteilte ihn zu fünf Jahren Gefängnis. Er wehrt sich dagegen und versucht nun auch vor dem Obergericht, seine Unschuld zu beweisen. Mehr im Forum.

Tipp an Bewerber für PPP-Vermittlungen
Private User Struckischreck aus Bayern hat für den Bewerber (Profi User Junkers aus Baden-Württemberg) für einen Job als Vermittler von PPP einen wichtigen Tipp. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 129 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

NASCO Energie & Rohstoff AG: Dubioses Kaufangebot für Restaktien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser(in),

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

warum der niedersächsische Gas- und Erdölunternehmer Jan Warstat für die mit 65 Millionen Euro seiner Nordic Oil USA 1, 2 und 3 Fonds wiederbelebten alten Claims keine Käufer fand und ihm nichts anderes übrig blieb, als die Fonds als Sachanlage in seine NASCO Energie & Rostoff AG einzubringen, lag nicht unbedingt am zu niedrigen Öl- oder Gaspreis.

Sondern wohl viel mehr an den amerikanischen Verhältnissen, die der einstige Nordic Oil Vermittler Peter Kirsch uns gegenüber so beschreibt: „Es gibt sehr häufig Verquickungen der unterschiedlichen Interessen, sprich: Einer fördert, einem gehört das Bohrloch, einer bringt die Technik und die Ingenieurleistung, ein anderer soll das Ganze überwachen, und so weiter.“ Wegen dieser Verhältnisse musste nun NASCO zwei Jahre lang seine Gasförderung in Utah einstellen. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

NASCO Energie & Rohstoff AG: Dubioses Kaufangebot für Restaktien an Nordic Oil Fonds Anleger 

Um den 2.200 Nordic Oil Anlegern die Einbringung ihrer 65 Millionen Euro Kommanditkapital in eine 2014 neu gegründete NASCO AG schmackhaft zu machen, versprach Gründer und Fondsmanager Jan Warstat aus Seevetal den Börsengang. Der blieb aus. Es gibt auch keine Dividende. Lesen Sie unseren Artikel.

Cointed GmbH: Schwerer Betrugsverdacht gegen Tiroler Krypto-Firma

Die beiden österreichischen Geschäftsführer des Tiroler Startups Cointed GmbH haben sich ins Ausland abgesetzt. Die Wiener Wirtschaftsstaatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreue, aber auch wegen des Verdachts auf Mitwirkung bei der 2017 zusammengebrochenen österreichischen Krypto-Verkaufspyramide Optioment, bei der 100 Millionen Euro verschwunden sein sollen. Lesen Sie unseren Artikel.

Solcom GmbH / Lead Equities: Freelancer-Selbstanzeigen führten zur Scheinselbständigkeits-Razzia

Ein Insider schrieb uns über die Solcom-Geschäftsführer Rechtsanwalt Martin Schäfer und Oliver Koch und den Wiener Investoren-Boss Norbert Doll: „Alle Beteiligten wissen, daß sie den Kopf für Dolls Abenteuer hinhalten müssen, aber für 20.000 Euro fix pro Monat plus Bonus von zirka 200.000 Euro pro Jahr lohnt sich das natürlich. Das Üble ist, daß wir immer mehr ins Visier geraten und seriöse Kunden sich abwenden.“ Lesen Sie unseren Artikel.
Picam GmbH Vertriebschef Thomas Entzeroth allein für Betrugs-Zertifikate verantwortlich?
Die 72 Millionen Euro, die von der Berliner Volksbank in 4 Fonds nach Luxemburg geflossen sind, sind zerronnen, behauptet einer der Beschuldigten rund um den Berliner Finanzdienstleister Picam GmbH. Der Beschuldigte zeigt aber mit dem Finger auf den Potsdamer Thomas Entzeroth, der nicht nur der Vertriebschef gewesen sein soll. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Schweiz: ICO der Envion AG – Finanzmarktsaufsicht FINMA bestellt Rechtsanwaltsgesellschaft als alleinigen Vertreter
Die ehemaligen Unterzeichner der Envion AG mit Sitz in Zug dürfen ohne Zustimmung des Untersuchungsbeauftragten nicht mehr für das Unternehmen tätig werden. CLLB Rechtsanwälte bereiten weitere Klagen für Investoren vor. Mehr im Forum.

Nächster Tokken-Skandal: Unstimmigkeiten bei Concensum
Concensum, vormals Copytrack, mit Sitz in Singapur hat in seinem Whitepaper für den virtuellen Börsengang vom Dezember 2017 bis Februar 2018 offenbar ungenaue Aussagen gemacht und Investoren getäuscht. CLLB Rechtsanwälte vertreten geschädigte Investoren in München. Mehr im Forum.

Geldwäsche: Ex Julius-Bär-Manager in Miami verhaftet
Matthias Krull, ehemals Vice Chairman Julius Bär, Panama, ist in Miami (USA) verhaftet worden. Die US-Justiz wirft ihm vor, Mitglied eines grossen Geldwäscherei-Rings gewesen zu sein, der insgesamt 1.2 Milliarden Dollar gewaschen haben soll, wie einer Mitteilung des US-Department of Justice zu entnehmen ist. Es soll sich dabei um Schmiergelder aus dem venezolanischen Erdölkonzern PDVSA handeln. Mehr im Forum.

Beschwerde von Geldkoffermann Hochstapler Michael Räth aus Schweinfurt
„Sagen Sie mal, glauben Sie das Geschwafel, das Sie hier von sich geben, eigentlich selbst?“, platzte einer Staatsanwältin in einem der vielen Prozesse gegen den Dauerhochstapler Michael Räth aus Oberndorf bei Schweinfurt der Kragen. Mal wieder auf freiem Fuß fordert Räth nun die Löschung seines Namens oder Schadensersatz in Millionenhöhe von uns. Lesen Sie unsere Antwort im Forum.

CLLB Anwälte halfen: Private Krankenversicherung erstattet Kosten für einen refraktiven Linsenaustausch
Die private Krankenversicherung übernimmt nach Anwaltsschreiben die Kosten eines refraktiven Linsenaustauschs (Implantation von Multifokallinsen). Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 9 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

PATRIZIA GrundInvest schon wieder: 7 Millionen Euro zuviel bezahlt?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

17. Jul 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es fällt langsam auf, dass die relativen Fondsneulinge der PATRIZIA GrundInvest aus Augsburg aggressiv in Bieterverfahren um gutvermietete Handelsimmobilien ein paar Millionen Euro mehr bieten, als die Gutachter der Verkäufer als Verkehrswert/Verkaufspreis festgelegt hatten.

Bei der Makaloff-Passage in Mainz letztes Jahr waren es 11 Millionen Euro mehr. Und nun beim Chinon Center in Hofheim am Taunus sind es rund 7 Millionen Euro mehr. Das ist laut Kapitalanlagegesetzbuch verboten. Aber zufällig finden die PATRIZIA-Geschäftsführer immer Gutachter, die die überhöhten Preise bestätigen. Warum die Gutachten der Verkäufer angeblich falsch sein sollen, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn….

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

PATRIZIA GrundInvest schon wieder: Fast 7 Millionen Euro zuviel für Die Stadtmitte Hofheim gezahlt?

Sind die Augsburger PATRIZIA Grundinvest Manager Deppen, die sich übers Ohr hauen lassen? Oder ist es eine aggressive Strategie zu Lasten der Anleger? Lesen Sie unseren Artikel.

Neue Falle von Axel Junker und Markus Mingers: Deutsche Prozessfinanzierung für VerbraucherRechte eG

Lesen Sie mal, wie der Kölner Investmentcoach Axel Junker mit einem bayerischen Maklerpoolchef und der LV-Widerspruchs-Kanzlei Mingers & Kreuzer aus NRW versuchen, Vermittler ohne 34 f und deren LV-Altkunden in eine hochriskante Genossenschaft hereinzuholen, bei der allein die Genossen das Risiko der Prozesskostenfinanzierung tragen.

Taxbutler-Flop: Pareton-Chef Matthias Raisch blamierte sich mit Jens Spahn und Kanzlei Dr. Schenk

Instinktlosigkeit wurde dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgeworfen, weil er privat 15.000 Euro in das schwäbische Fintech-Startup pareton GmbH aus Ludwigsburg investierte, obwohl er zugleich als Finanzstaatssekretär für Fintechs zuständig war. Der Fintech-Gründer wollte die Steuererklärung vereinfachen, holte sich aber als Steuerberater einen Ex-Vorstand einer betrügerischen Leasingfirma ins Haus. Lesen Sie unseren Artikel.
ISGOLD Asik Clan aus Istanbul verlor die bayerische Vertriebs-Goldgrube DWL Deutsche Wertlager GmbH

Vertriebe durften sich beim Verkauf von Gold des Istanbuler Asik Clans über Abschluss-Provisionen von bis zu 7,5 Prozent und Bestandsprovisionen von 0,75 Prozent freuen. Wie Erdogan Asik die dafür nötigen Gewinne erwirtschaftet, weiß wohl nur er selbst. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Schweiz: Ex-KPMG-Wirtschaftsprüfer wegen Insiderhandels vor Gericht
Am 25. Juli 2018 verhandelt das Schweizer Bundesgericht gegen Daniel Senn wegen des Verdachts auf Insiderhandels mit Aktien der Bank Safra Sarasin. Mehr im Forum.Kuba – Investments zwischen Traum und Wirklichkeit
Wir beschreiben im Forum die Wirtschaftslage des Karibiklandes und geben Ihnen einige Tipps, wo und wie Sie in den kommenden Kuba Boom investieren können.

Künstliche Intelligenz – Finanzbetrügern gehts an den Kragen
Allein die Commerzbank hat nach eigenen Angaben in vergangenen Jahren Überweisungen in Höhe von insgesamt 100 Millionen Euro entdeckt, bei denen Firmen einem Betrüger auf dem Leim gegangen sind – etwa weil er sich als Führungskraft ausgegeben und eine Überweisung veranlasst hat. „Es ist uns gelungen, 99 Prozent der Gelder aufzuhalten“, sagt der für den Zahlungsverkehr verantwortliche Commerzbank-Manager Frank-Oliver Wolf. Um Betrugsversuche herauszufiltern, setze das Geldhaus auch auf künstliche Intelligenz. Mehr im Forum.

BKA: Korruptionslagebild 2017
Vorrangiges Ziel auf „Geberseite“ war im Jahr 2017 das Erlangen von Aufträgen im Dienstleistungs- und Baugewerbe oder von behördlichen Genehmigungen. Bei den „Nehmern“ stand zumeist Bargeld im Vordergrund. Sachleistungen und sonstige Zuwendungen machten nur einen kleinen Teil der erlangten oder angestrebten Vorteile aus. Mehr im Forum.

Grand Hotel Heiligendamm: Wie geht es weiter?
Paul Morzynski, ein Wirtschaftsprüfer aus Hannover, versucht seit 5 Jahren, das Fünfsternehotel an der Ostsee zu retten, das er aus der Insolvenzmasse eines Jagdfeld-Fonds übernahm. Mehr im Forum.

Infrastrukturmängel in Deutschland
In der jüngsten Ausgabe der „Vierteljahresschrift zur empirischen Wirtschaftsforschung“ legt das INSTITUT DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT punktgenau den Finger auf offene (stark blutende…) Wunden. Mehr im Forum.

Ex-Mitarbeiter geht in die Offensive und zeigt Tesla bei US-Börsenaufsicht an
Tesla-Chef Elon Musk warf seinem zunächst gefeuerten und dann verklagten Verfahrenstechniker Martin Tripp so ziemlich alles vor, was einem Menschen den Berufsweg für immer verbauen kann. Der Ex-Mitarbeiter schlägt nun zurück und zeigte Tesla nun bei der US-Börsenaufsicht SEC an. Mehr im Forum.

Bank Julius Bär: Falscher Banker wurde in Griechenland zu 17 Jahren Gefängnis verurteilt
Das griechische Bundesgericht verurteilte den Börsen- / Investmentberater Thomas Karydas, der in Griechenland unwahr als offizieller Vizepräsident der Bank Julius Bär auftrat, zu einer Gefängnisstrafe von 17 Jahren. Mehr im Forum.

Betreiberin von XMarkets (Celestial Trading Ltd.) ist kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut
Celestial Trading Ltd. bietet Interessenten auf der Internetseite www.xmarkets.com an, Handelskonten zu eröffnen, um mit FOREX zu handeln. Eine Verwechslung mit einem Deutsche Bank Portal scheint gewollt. Mehr im Forum.

GarantieHebelPlan 08 – Anlageberater verurteilt
Das Landgericht Frankfurt am Main hat mit Urteil vom 29.06.2018 einen Anlageberater verurteilt, der Anlegerin die komplette Anlagesumme zzgl. Agio zu ersetzen und die Anlegerin von sämtlichen Verpflichtungen aus oder im Zusammenhang mit der Beteiligung an ihrer Anlage an der GarantieHebelPlan 08 der CIS Deutschland AG aus Seligenstadt bei Offenbach von Produktgeber Daniel Shahin freizustellen. Mehr im Forum.

Fen.del Grundinvest AG ist pleite – Nachrangdarlehen im Feuer
Die Fen.del Grundinvest AG ist pleite. Das Amtsgericht Aschaffenburg hat das Insolvenzverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 5. Juni 2018 eröffnet. Zu den Gläubigern gehören auch die Anleger, die der Fen.del Grundinvest AG Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit zwischen fünf und zwölf Jahren gewährt haben. Mehr im Forum.

Die Folge des Kapitalanlagebetrugs: Der Wiederbeschaffungsbetrug
Mit den Listen von Anlegern, die Geld verloren haben, oder Opfer eines Anlagebetrugs geworden sind, wird ein schwunghafter Handel betrieben. Die falschen Helfer versprechen, das verlorene Geld wieder zu beschaffen, oder bieten sogar den Kauf der Anlage an. Meist dienen diese Versprechen nur als Köder, um hohe Gebühren zu kassieren. Mehr im Forum.

Schiffsgesellschaften: MCE Zweite Zweitmarktportfolio Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG hat sich verspekuliert
Das Investitionsvolumen wurde 2008 mit rund 27,2 Millionen Euro ausgewiesen. Laut Prospekt sollte der Fonds mindestens bis zum 31.12. 2020 laufen. Für diese Zeit wurde den Anlegern ein Vermögenszuwachs nach Steuern von jährlich sechs bis acht Prozent prognostiziert, gemessen am Beteiligungskapital. Dieses Ziel wird die Gesellschaft definitiv nicht erreichen. Sie hat sich verspekuliert. Mehr im Forum.

Vererbung eines Benutzerkonto bei einem sozialen Netzwerk
Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 12. Juli 2018 entschieden, dass der Vertrag über ein Benutzerkonto bei einem sozialen Netzwerk grundsätzlich im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf die Erben des ursprünglichen Kontoberechtigten übergeht und diese einen Anspruch gegen den Netzwerkbetreiber auf Zugang zu dem Konto einschließlich der darin vorgehaltenen Kommunikationsinhalte haben. Den Fall lesen Sie im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 15 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.