Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Schlagwort: Aktien

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

für Dirk Hasselbring, Chef des Emissionshauses Hamburg Trust, kam die 2012 entworfenen neuen Regeln für Investmentfonds einer „Entmündigung der Anleger“ gleich. Nun ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschft gegen Hasselbring wegen des Verdachts auf Treuebruchs (Az: 5512Js14/17). HT teilte mit: Hasselbring scheide Ende April 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen. Den Hintergrund der Strafanzeige lesen Sie im Forum. Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn beim IPO Börsengang?

MDM Group AG: Ein IPO-Experte namens Lorenz versprach einem Anleger und GoMoPa-User aus Niedersachsen, wenn er für 5 Euro vorbörslich Aktien der MDM Group AG aus Meggen in der Schweiz unter Verwaltungsrätin Özlem Utanc kaufen würde, dann würde sich sein Investment verdoppeln. Denn beim angeblichen IPO Börsengang im April 2017 würden die Aktien für 10 Euro verkauft werden. Lesen Sie dazu unseren warnenden Artikel.

Fragwürdige Geschäftspraktiken der Aurum Ventures Capital AG

Über den Lacher und Satirepreis für die wundersame Kapitalerhöhung der Immobilienfirma Aurum Ventures Capital AG aus Essen mit einem umstrittenen Nickeldraht-Schatz haben wir ja schon berichtet. Nun stieß Enthüllungsjournalist Frederik Richter auf weitere fragwürdige Geschäftspraktiken und den vorbestraften Betrüger Gisbert Klingenberg aus Oberhausen und den nicht immer ehrenwerten Hochadligen Karl Prinz von Thurn und Taxis aus München. Mehr in unserem Artikel.
Nickeldraht-Schatz: Wundersame Kapitalerhöhung der Aurum Ventures Capital AG
EY (Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) aus Stuttgart erhielt den Kölner Satirepreis GOLDENER PRÜFERHAKEN in der Kategorie das „Beste Gutachten des Jahres 2016“. In der Begründung heißt es: „Die außerordentliche Leistung im Hause EY bestand darin, dass man für 60 kg Nickeldraht (Marktwert ca. 30.000 Euro) einen Wert von 96.800.000 Euro feststellte.“ Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
UDI Energie FESTZINS 11: Die Täuschung beginnt schon beim Namen Festzins
Möglicherweise liegt das Bankgeheimnis dem einstigen Quelle-Banker Georg Hetz aus Roth in Bayern so tief im Blut, dass er nun als selbständiger Finanzberater nicht zur nötigen Transparenz finden kann. Die Täuschung über die Sicherheit seiner Finanzprodukte fängt schon beim Namen FESTZINS an. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Zahlt realbest Germany GmbH seine Vertriebspartner nicht aus?

Ein User sandte uns folgende Warnung: „Guten Tag, das Unternehmen realbest.de zahlt seine Vertriebspartner nicht aus! Der ehemalige Geschäftsführer Axel Winckler ist einfach abgetreten!“ Mehr im Forum.
Forum.

Staatsanwaltschaft München II erhebt Anklage gegen den EX-Vermögensverwalter Alexander Seibold

Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen Alexander Seibold, den ehemaligen Inhaber des Vermögensverwalters Dr. Seibold Capital, Anklage wegen vorsätzlichen Bankrotts erhoben. Die Einzelheiten im Forum.

Besser für EGI-Fonds-Anleger: Eine richtige Gesellschafterversammlung

Warum eine richtige Gesellschafterversammung statt einer reinen Informationsveranstaltung am 21. Februar 2017 in München besser ist, erläutert der Siegburger Rechtsanwalt Hartmut Göddecke im Forum.

Wie Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert

Am heutigen Mittwoch, 8. Februar 2017, strahlt der WDR von 22:10 bis 22:55 Uhr im Magazin die story einen Film aus, der zeigt, wie der Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert. Einzelheiten im Forum.

Zinsland: Nach Selfstorage-Pleite erstes Crowdinvesting in Pflegeimmobilie

Nachdem die Berliner Crowdinvesting-Plattform Zinsland inmitten einer Crowdkampagne für Selfstorage-Renditelager von der Pleite des Immobilienspezialisten Valerum Invest von Sven Herbst überrascht worden ist, wie wir berichteten, bietet Zinsland Anlegern erstmalig die Möglichkeit, in eine Pflegeimmobilie zu investieren. Mehr im Forum.

Geldwäsche-Gesetzesentwurf: Anonyme Goldkäufe nur noch bis 10.000 Euro

Anonyme Goldkäufe sollen laut einem Gesetzesentwurf des Bundesfinanzministeriums bald nur noch bis 10.000 Euro möglich sein. Bisher sind bis 15.000 Euro in Deutschland möglich. Außerdem sollen die Strafen bei Verstößen von 100.000 Euro auf 200.000 Euro verdoppelt werden. Die Einzelheiten im Forum.

Neue Fake-Shops im Goldhandel

Lange Zeit war es relativ ruhig um Fake-Shops im Goldhandel, nun scheint wieder ein Anbieter aktiv zu sein: goldbarren-haus.degold-direkt-kaufen.de und gold-hier-kaufen.de. Auffällig ist, dass sämtliche Preise unrealistisch günstig angeboten werden. Mehr im Forum.

Paradiesische Zustände für Goldinvestments

Steigende Zinsen wirken sich offenbar nicht negativ auf den Goldpreis aus, meldet der Edelmetallhändler Martin Siegel von der Stabilitas GmbH aus Bad Salzuflen (NRW): „Das Gegenteil ist sogar der Fall.“ Mehr im Forum.

Astoria Invest AG pleite

Industrielle Kompostierungsanlagen insbesondere in Kanada sollten privaten Kleinanlegern eine gute Rendite bringen. Doch das Amtsgericht Heidelberg hat über die Astoria Invest AG und ihre zwei Fonds das vorläufige Insolvenzverfahren verhängt. Was CLLB-Anwalt Hendrik Bombosch rät, lesen Sie im Forum.

Patrizia kauft Objekt für weiteren Publikums-AIF

Die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg ist wegen offener Risikofragen bezüglich der Instandhaltungspauschalen in Den Haag in die Kritik geraten. Nun hat das Emissionshaus hat seinen sechsten AIF  für Privatanleger ein Büro- und Geschäftshaus in Mainz erworben. Der alternative Investmentfonds (AIF) soll noch im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen. Mehr dazu im Forum.

Rekordjahr für die Privatbank Berenberg

Während die Deutsche Bank, die in US-Justizkreisen als kriminelle Vereinigung bezeichnet wird, Milliardenverluste schreibt, feiert die Hamburger Berenbergbank, in die auch AWD-Gründer Carsten Maschmeyer investierte, ihr erfolgreichstes Jahr in der 427jährigen Geschichte. Mehr dazu im Forum.

Allianz-Tochter Pimco-Fonds verliert weitere Milliarden

Anleger haben erneut Geld aus dem einstigen Vorzeigefonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse betrugen im Januar 1,6 Milliarden Dollar. Mehr im Forum.

Bausparkassen drehen an der Gebührenschraube

Einige Institute führen eine jährliche Servicepauschale für Altverträge ein. Post von ihrer Bausparkasse bekommen derzeit unter anderem Kunden der Debeka, Signal Iduna und der LBS Bayerische Landesbausparkasse. Was ein Verbraucherschützer rät, lesen Sie im Forum.

Klassische Rentenversicherung: Vorsicht bei Langzeitverträgen

Die Kritik richtet sich nicht nur gegen die aktuell niedrige Verzinsung, die bei Banken ja noch deutlich schlechter ausfällt, sondern auch gegen die hohen Kosten. Mehr im Forum.

Agrarwirtschaft bleibt Wachstumsbranche

Essen ist nicht nur als Nahrungsaufnahme zu betrachten,
sondern als Wohlfühlfaktor und Gesundheits-Booster. In den Industriestaaten können Anleger von dem Trend profitieren, meint  Alexander Roose vom Fondsanbieter Degroof Petercam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

13. Nov 2018
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

für 81 Millionen Euro haben 2.700 Anleger in den vergangenen sechs Jahren von der Deutschen Lichtmiete Gruppe aus Oldenburg in Niedersachsen LED-Industriehallen-Deckenlampen gekauft, welche die Lichtmiete an bislang 300 Industriekunden weitervermietet hat.

Die Erfinder dieses Lichtemiete-Modells, die Brüder Alexander und Marco Hahn, hatten ein auskömmliches Leben. Sie konnten die Miete für die Lampenproduktionshalle, eine Lagerhalle und den Verwaltungssitz bezahlen. Das Risiko trugen ja die Lampenkäufer, also die Anleger. Doch nun kamen die Hahn-Brüder auf die Idee, sich ebenso risikolos eigene Immobilien bauen zu lassen und legten dafür anfang diesen Jahres eine 10 Millionen Euro Unternehmensanleihe auf. Die Anleihe-Gläubiger stehen nicht im Grundbuch. Und die nächste 30 Millionen Euro Anleihe ist schon in den Startlöchern. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien von Alexander Hahn & Co.

Allein in diesem Jahr hat die Deutsche Lichtmiete AG 40 Millionen Euro für LED-Hallenstrahler und 10 Millionen Euro Anleihegelder für Immobilien eingesammelt. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 haben die Gesellschafter um Alexander Hahn die Firmenstruktur so geändert, dass sie auch noch Aktien verkaufen können. Ein Geldstrudel, bei dem nur die Anleger im Risiko stehen. Lesen Sie unseren Artikel.

Hat BlackRock Aktienpakete für Cum-Ex-Diebstahl verliehen? Razzia bei iShares in München

Obwohl die BlackRock-iShares-Aktienausleihen für Cum-Ex-Geschäfte vor seiner Zeit als Aufsichtsratschef der BlackRock Asset Management AG passierten, macht der CDU-Politiker Friedrich Merz im Cum-Ex-Skandal auch mit weiteren Wirtschaftsmandaten keine gute Figur. Lesen Sie unseren Artikel.

Shitstorm-Police zahlt entgangenen Gewinn nur, wenn die Chefetage nicht kriminell wird 

Die Wissenschaft hat ein neues Fachgebiet eingeführt: Skandalogie. Und die Versicherer ein neues Geschäftsfeld. Nach Munich Re bietet nun auch die Allianz einen finanziellen Ausgleich, wenn durch eine negative Berichterstattung der Gewinn einbricht. Lesen Sie unseren Artikel.
Incam AG: Dubiose Abrechnungspraxis? Betrugsklage gegen Alleinvorstand Jörg Urlaub 
Die an die Gesellschafter versandten Depotauszüge deuten auf ein dubioses Handeln der Geschäftsführung der Incam AG aus Neuss in NRW hin. Selbst in guten Börsenzeiten wurden den Anlegern Verluste bescheinigt.  Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Das war’s dann mit dem deutschen VertsKebap für die Amis
Von 2015 bis zum Jahr 2020 wollten zwei Hochschulabsolventen aus Schwaben an der Ost- und Westküste der USA 200 Big-Dönerläden aufmachen, dafür wollten sie 81 Millionen Euro Nachrangdarlehen einsammeln. Bis Ende 2016 wurden knapp 15 Millionen Euro überwiesen. Das Geld war unbesichert und dürfte nun verloren sein. Mehr im Forum.

Dreister Betrug: Vater sammelt 422.000 Euro für angeblich kranke Tochter – und verprasst das Geld für Luxus
Er gab vor, seine Tochter sei todkrank. Er trat sogar in TV-Shows auf – und die Menschen gingen ihm auf den Leim: In Spanien hat ein Vater für sein Kind gesammelte Spenden fast komplett für Luxusartikel und Reisen ausgegeben. Dann kamen ihm Journalisten auf die Spur.

Mutmasslicher Immobilienbetrug in Hamburg: Rentner-Duo vor Gericht
In der kommenden Woche stehen zwei 74-Jährige vor Gericht, die gemeinsam Wohnungseigentümer abgezockt haben sollen. Einzelheiten im Forum.

Vier Kryptounternehmen erhalten Unterlassungsanordnung von Colorados Wertpapierkommissar
Laut dem am 8. November 2018 veröffentlichten offiziellen Bescheid hat der US-amerikanische Wertpapierkommissar Colorados, Gerald Rome, Unterlassungsanordnungen gegen vier Initial Coin Offerings (ICOs) wegen angeblich unregistrierter Wertpapiere ausgesprochen. Mehr im Forum.

Markus Miller warnt: Finger weg von ICOs – dahinter steckt viel Betrug
Nach dem Bitcoin-Hype würden viele Anleger gerne von den Chancen bei Kryptowährungen profitieren. Welche neue Währung, welcher neue Coin könnte den nächsten großen Gewinnsprung machen? Experte Markus Miller (Geopolitical.biz) warnt deutlich: „Finger weg – hinter ICOs steckt häufig Betrug.“ Im ausführlichen Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch erklärt er auf dem Börsentag Hamburg, welche Risiken es gibt.

Deutsches Militär: Mc Kinsey-Skandal weitet sich aus
Das Wehrressort wurde erhöht, um die „zugrunde gesparte“ Bundeswehr auf Vordermann und gegen vermeintliche Feinde in Stellung zu bringen. Derweil wird der McKinsey-Skandal von Verantwortlichen verharmlost, obwohl mehrstellige Millionenbeträge unrechtmäßig ausgegeben wurden.

Durchsuchung bei BlackRock: „Dunkle Machenschaften“ der Union?
Die Durchsuchung des Vermögensverwalters BlackRock in München nimmt noch immer zahlreiche Medien und Kommentatoren in ihren Bann. Der „Focus“ präsentierte nun eine ganz besondere Version zu den Durchsuchungen. Möglicherweise gebe es handfeste Interessen der Union, auf diese Weise Friedrich Merz zu schädigen. Damit habe die Union vielleicht sogar aktiv eingegriffen, um die Durchsuchung zu veranlassen.

Österreich: Taboga hat vielen Menschen und dem Fußball Schaden zugefügt
Seit dem Fall Taboga wurden 15.000 Sportler, Funktionäre, Trainer und Schiedsrichter vom Play Fair Code geschult. Mehr im Forum.

Skandal um den malaysischen Staatfonds kratzt an der Reputation des Ex-Goldman-Chefs
Nach zwölf Jahren an der Spitze von Goldman Sachs wollte Lloyd Blankfein eigentlich seinen Ruhestand genießen. Doch nur wenige Wochen nach dem Wechsel an der Spitze der Investmentbank gerät Blankfein wieder in die Schlagzeilen. Im Zentrum steht die Frage, was er über den Betrugsskandal um den malaysischen Staatsfonds 1MDB wusste.

Binäre Optionen – Der Fall SafeMarkets
Die inzwischen gelöschte Binäroptionsplattform SafeMarkets hat offenbar vor allem in Deutschland und England viele Opfer hinterlassen. Zwischenzeitlich haben sich die ersten Geschädigten bei der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitzen in München und Berlin gemeldet, um ihre Ansprüche gegen die Verantwortlichen prüfen zu lassen. Welche Infos bislang vorliegen, lesen Sie im Forum.

Landgericht München I verurteilte Grüne Werte Energie GmbH zur Zahlung an Anleger
Das Landgericht München I hat am 05.11.2018 die Grüne Werte Energie GmbH aus Ismaning in Bayern verurteilt, einem Anleger den Anlagebetrag mit Zinsen auszubezahlen. Die obsiegenden CLLB-Rechtsanwälte informieren über Einzelheiten im Forum.

Geldwäsche-Skandal um DANSKE BANK zieht weitere Kreise
Am 8. November 2018 hat die Europäische Kommission die European Banking Authority (Eba) aufgefordert, eventuelle Verstöße gegen das EU-Recht durch Dänemark, Lettland und Estland zu untersuchen. Gleichzeitig verlangt die Kommission von Dänemark und Estland, die vierte Anti-Geldwäsche-Direktive umgehend in nationales Recht umzusetzen.

Ermittlungen am Landratsamt Oberallgäu: Staatsbeamter soll fünfstellige Summe zweckentfremdet haben
Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen einen Staatsbeamten am Landratsamt Oberallgäu, der für die Bewertung in Betreuungsfällen zuständig war. Einzelheiten im Forum.

Bilanzskandal um Möbel- und Handels-Konzern Steinhoff
Im Fall des von einem Bilanzskandal erschütterten Möbel- und Handels-Konzern Steinhoff (Amsterdam/Stellenbosch) prüft die Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Ausweitung ihrer Ermittlungen.

Farle: Umgang zahlreicher Abwasserzweckverbände mit kommunalen Geldern ist ein handfester Skandal
Gegenwärtig überprüft der Landesrechnungshof 50 Abwasserzweckverbände. Diese stehen im Verdacht, durch hochspekulative Finanzgeschäfte Millionenverluste verursacht zu haben. Dabei wurde vom Innenministerium bereits im Jahre 2012 ein ausdrückliches Spekulationsverbot verhängt.

Schweizer Rohstoffhändler sollen in den Korruptionsskandal um Petrobras verwickelt sein
Die Nichtregierungsorganisationen Public Eye und Global Witness prangern Glencore, Trafigura und Vitol an. Zahlreiche Schweizer Finanzinstitute sind in den Korruptionsskandal um den brasilianischen Erdölkonzern Petrobras verwickelt.

Auch ALDI, Norma, LIDL und EDEKA beenden Lieferbeziehungen mit Schlachthof Oldenburg
Nach Ausstrahlung von Szenen aus dem Oldenburger Schlachthof, die eine unzureichende Betäubung der Rinder sowie rauen Umgang beim Treiben zeigen, beenden weitere Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Betrieb.

Prozess wegen Bestechlichkeit und Untreue: Ex-Landrat Dirk Schatz in Halle vor Gericht
Zusammen mit dem Inhaber eines Küchenstudios in der Lutherstadt Eisleben soll der ehemalige Unionspolitiker einen Schaden für den Landkreis von 156.000 Euro angerichtet haben. Mehr im Forum.

Ehemalige Schöffin wegen möglichen Betruges selbst vor Gericht
Eine 57jährige Unternehmerin aus dem Landkreis Passau soll über Jahre hinweg Schwarzlöhne gezahlt, Arbeitnehmer nicht oder falsch angemeldet und die Lohnbuchhaltung zu ihren Gunsten verändert haben.

Blutplasma aus Mittelbaden gesperrt
Der Mittelbadische PFC Skandal um Blut, dass mit einer Chemikalie verunreinigt wurde, hat inzwischen auch Auswirkungen auf die Blutspendendienste. Der DRK-Blutspendedienst hat die direkte Verwendung von Blutplasma aus der Region Mittelbaden am Patienten vorläufig gesperrt.

Österreich: Betrug mit Luxusautos: Zwei Jahre für Händler
Ein Wiener Autohändler hatte Anfang des Jahres mehreren Kunden vorgemacht, er könne ihnen sündhaft teure Luxusautos zu spottbilligen Preisen beschaffen.

Beim Anlagebetrug ist Verlustabzug möglich
Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass ein Anleger berechtigt ist, den Verlust seines Kapitals steuerlich geltend zu machen, wenn er sich an einem von ihm nicht erkannten Schneeballsystem, das aus seiner Sicht zu gewerblichen Einkünften führen soll, beteiligt hat.

Falsche Vertriebspartnerin ergaunerte Waren im Wert von 80 000 Euro
Bei den geschädigten Firmen bewarb sich eine 23jährige Frau nach Angaben der Polizei zuvor als Vertriebspartnerin, unterzeichnete entsprechende Verträge und erhielt daraufhin die Waren. Mehr im Forum.

Österreich: Level-One-Gründer Cevdet Caner vor Gericht
Am 19. November 2018 startet das Gerichtsverfahren gegen Level-One-Gründer Cevdet Caner und fünf seiner Mitarbeiter und Berater im Landesgericht Wien. Liquidität durch Fremdkapital, Mezzaninfinanzierungen und nie ausgezahlte Zinssätze – die einzigen, die nie Geld gesehen haben, sind die Investoren und Privatanlager.

Fast 50 Hepatitis-Infektionen nach Klinik-Skandal
Die Zahl der infizierten Hepatitis C Patienten steigt und steigt! Nach dem Skandal um Hepatitis-C-Infektionen in der Klinik in Donauwörth sind inzwischen nach Angaben des Landratsamtes 49 erkrankte Patienten bekannt. Ein ehemaliger Narkosearzt des Krankenhauses in Nordschwaben soll seine Patienten bei Operationen mit der Leberentzündung infiziert haben.

Warnliste

Es befinden sich 149 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Trinitas Group AG: Aktien von erfolglosen Goldschürfern

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

03. Nov 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es gehört schon eine Portion Selbstüberwindung dazu, Kunden per verbotenem Kaltanruf anzurufen, frech zu behaupten, es sei der ausgemachte Rückruf, und dann auch noch wertlose Aktien als künftige Raketen zu verscherbeln. Der relativ frisch gebackene Züricher Call Center Chef Umut Alpaslan gibt offen zu, dass er Bammel davor hatte, sich in dieser Form selbständig zu machen.

Doch er holte sich Manipulations-Training beim bayerischen „Kundenmagier“ (Eigenbezeichnung) Thomas Wirth, der wiederum beim ebenfalls aus Bayern stammenden Motivations-Leitwolf Jürgen Höller  in die Lehre ging, der wegen Untreue beim Verkauf seiner eigenen vorbörslichen Aktien hinter Gitter wanderte. Aber so ein 800-Euro-Coach-Tag von Wirth verfehlt seine Wirkung nicht. Der aus der Türkei stammende Alpaslan dankt mit den Worten: „Ich habe Kunden gewonnen, an die ich mich zuvor nicht herangewagt hätte. Ich habe ganz neue lukrative Verdienstmöglichkeiten entdeckt“.  Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Trinitas Group AG verkauft Aktien von erfolglosen Goldschürfern der Ascore-Gruppe

„Das Management -Team der Ascore wird aus Fachkräften gebildet, welche mehrjährige Erfahrungen in den Bereichen Abfallwirtschaft und Rohstoffrückgewinnung nachweisen“, behauptet die Ascore Deutschland GmbH aus Dortmund. Doch der neue Geschäftsführer Martin Leu ist Leiharbeitsvermittler und die Firma beim Gerichtsvollzieher gut bekannt. Lesen Sie  unseren Artikel.

US-LLCs der Star Oil Production: Einzige Öl-Referenz Geldvernichter POC

Der bayerische IT-Fachmann Thomas Ruf wollte als Anleger die POC-Fonds retten und das operative Ölgeschäft in Kanada übernehmen. Nachdem er 2017 fast 16 Millionen Euro Nachschuss-Gelder eingesammelt hat, schmeißt er zum Jahresende hin und bietet mit seiner eigenen Firma Direktinvestments in US-Ölquellen an. Lesen Sie unseren Artikel.

Siopal Corporation: Millionen für Ökopaletten aus Kronkorken verschwunden?

Eine betrogene Anlegern, eine Hebamme aus NRW, fragte uns: „Vor Jahren habe ich Aktien der Firma Siopal gezeichnet. Ich würde mich gern darüber erkundigen, ob ich eine Möglichkeit habe, den kompletten Verlust meines Geldes etwas abzufangen.“ Lesen Sie unseren Artikel.
Anleger suchen Anwalt gegen Oltmann Gruppe Dachfonds Nr. 3 und Berater Ralf Kuckertz
Für die angeblichen Schnäppchenfonds ohne Agio und ohne Treuhand- oder Platzierungsgarantie-Gebühren zahlen Anleger der ostfriesischen Oltmann Gruppe am Ende mitunter einen hohen Preis. Beim Dachfonds Nr. 3 gab es nur 2 Prozent Ausschüttung. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Gilt das Schweizer Bankgeheimnis auch außerhalb der Schweiz?
In der Schweiz läuft ein wegweisender Prozess zum Schweizer Bankgeheimnis. Darf ein Schweizer Banker mit Filialsitz im Steuerparadies Cayman Islands Bankdaten über vermeintliche Steuersünder an die Enthüllungsplattform WikiLeaks und an Behörden weiterleiten, wie geschehen? Mehr im Forum.

Air Berlin: Lufthansa muss möglicherweise Strecken abgeben
Die Lufthansa hat die geplante Übernahme großer Teile des Konkurrenten Air Berlin zur kartellrechtlichen Überprüfung in Brüssel angemeldet. Zuständig ist Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Sie hat bereits angedeutet, dass Lufthansa möglicherweise einige Strecken abgeben muss. Mehr im Forum.

EZB: Munteres Kaufen von Anleihen geht weiter
Die Notenbank in den USA hat sich längst vom Anleihekaufprogramm verabschiedet. Die Bank of England erhöht sogar den Leitzins. Bei der EZB – wenn auch reduziert – soll es mit dem munteren Kaufen von Anleihen vorerst weitergehen. Mehr im Forum.

Versteckte Gebühren bei passiven börsennotierten Indexfonds ETFs
Eine neue Studie belegt, dass Anleger aus den mehr als 1.000 hierzulande gelisteten Indexfonds mit Bedacht wählen sollten. Mehr im Forum.

Beitragserhöhung: Hanseatische Krankenkasse (HEK) rechtskräftig verurteilt
Wird der kassenindividuelle Zusatzbeitrag erhöht, müssen die Versicherten darüber und über ihr eintretendes Kündigungsrecht informiert werden. Die Hanseatische Krankenkasse (HEK) wurde nun rechtskräftig verurteilt, weil sie ihre Mitglieder in die Irre geführt haben soll. Mehr im Forum.

Weiterbildungspflicht für alle Vermögensverwalter
Die EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II greift tief in die Abläufe von Wertpapierdienstleistern wie Banken und Vermögensverwaltern ein. Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) hat eigens eine Fort- und Weiterbildungseinrichtung gegründet. Mehr im Forum.

Fortschreitende Digitalisierung: Banken brauchen weniger Personal
Banken werden bald wesentlich schlanker und effizienter aufgebaut sein. Diese Entwicklung wird nach Meinung von Nordea-Chef Casper von Koskull zu einem massiven Stellenabbau führen. Mehr im Forum.

Warnung vor Gewerbeverzeichnis Regional SRL Bukarest/Berlin
Falsche amtliche Forderungen wie diejenigen von Gewerbeverzeichnis Regional SRL lassen sich grundsätzlich abwehren, verspricht die Kanzlei Loschelder-Leisenberg aus München. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Statt fälliger Zinsen nur Aktien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

29. Sep 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

kurz nachdem Kay Rieck aus Dubai am 3. August 2017 auf einer Vertriebsveranstaltung in Stuttgart zugab, dass die luxemburgische Deutsche Oel & Gas S.A. durch die Finanzmarktaufsicht von der Börse delisted wurde, weil sich Anleger beschwert hatten, trat der Frankfurter Lars Degenhart als Vorstand der Deutschen Oel & Gas AG in Stuttgart zurück.

Denn das Dilemma ist, dass die Aktien der deutschen DOG AG als Kapitaleinlage in der luxemburgischen DOG S.A. stecken. Und diese Aktien sollen nun in einer September-Hauruck-Aktion den Inhabern der Namensschuldverschreibung Nr. 7 anstelle von Bargeld für die am 30.9.2017 fälligen Zinsen angedreht werden. Lesen Sie dazu die Empörung eines Altvermittlers in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

ECI/DOG AG Namensschuldverschreibung: Kay Rieck zahlt seine Zinsen wieder nur in Aktien

Lesen Sie mal, wie sich der in Dubai lebende Kay Rieck (Chef der Deutschen Oel & Gas AG und der Deutschen Oel & Gas S.A.) um die Zinszahlung an die Inhaber der von ihm initiierten Namensschuldverschreibung ECI Nummer 7 aus Stuttgart drücken will.

Celos Invest AG: Kasse machen mit Pfandbriefen aus der Haager Landkriegsordnung?

Ein geheimer Verein einer Mecklenburgerin soll schon an 4.000 Anleger aus Deutschland und Österreich für 45 Euro Pfandbriefe verkauft haben, die Ansprüche auf Entschädigung nach der Haager Landkriegsordnung enthalten. Und die Pfandbrief-Rallye geht weiter.

Walnussbetrug? Ex-S&K-Vetriebsboss Petro Demos in Griechenland verhaftet, Prozess in Frankfurt

Der per internationalem Haftbefehl gesuchte ehemalige S&K-Vertriebsleiter, der Grieche Petro Demos (54, Geburtsname Petros Ntemos) aus dem hessischen Großheubach, wurde im Mai diesen Jahres in Griechenland verhaftet, nach Deutschland ausgeliefert und steht seit Mittwoch wegen mutmaßlichen Anlagebetruges mit griechischen Walnussbäumen in Millionenhöhe vor dem Frankfurter Landgericht.
Bei verhaftetem Makler Nader Said 18 Millionen Bolivar beschlagnahmt

Seit dem 12. April 2017 sitzt der Syrer Nader Said wegen des Verdachts auf Kreditbetrug und Geldwäsche in der JVA München in U-Haft. Wie konnte Said als bilanziell überschuldeter Immobilienmakler so lange mutmasslich Millionen waschen? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Schlammschlacht um Alno 
In einer juristischen Schlammschlacht um den insolventen schwäbischen Küchenhersteller Alno aus Pfullendorf, der sich auch über Anleihegelder finanzierte,  gehen neue Investoren und geschasste Chefs gegeneinander vor. Hierbei gibt es aber nur Verlierer. Mehr im Forum.Buwog AG: Disziplinaranzeige gegen Ex-Staatsanwalt
Das Gerichtsverfahren gegen den österreichischen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Co. in der Causa des privatisierten Wiener Wohnungsbauunternehmens Buwog AG und des Linzer Terminal Towers dürfte wohl noch im Dezember 2017 beginnen. Erst einmal wurde ein Ex-Staatsanwalt angezeigt. Mehr im Forum.

Infinus Gruppe Prosavus AG: KAP-Anwälte gegen Rückzahlungen von Ausschüttungen
„Die Ausschüttungen aus den Genussrechten sind demnach nicht mit Ausschüttungen aus einer ,klassischen‘ Unternehmensbeteiligung vergleichbar und können somit im Insolvenzverfahren nicht ohne Weiteres zurückgefordert werden“, erläutert Anja Appelt, Geschäftsführerin der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus München. Mehr im Forum.

UBS-Kunden im Visier der Bochumer Staatsanwaltschaft
Die Staatsanwaltschaft Bochum durchsucht seit Mittwoch dieser Woche mehrere deutsche Filialen der Schweizer Bank UBS aufgrund einer von NRW gekauften Steuersünder-CD mit 2.000 vermögenden Kunden.

Bankenhaftung
Profi User excabe, ein IHK-Fachwirt aus dem Berliner Umland, klärt auf, warum es keinen Rechtsanspruch auf Eingreifen des Einlagensicherungsfonds geben kann.

Nordkapital Waldfonds 1: Bank muss Schadensersatz zahlen
Die CLLB-Rechtsanwälte haben wir eine Anlegerin des 2008 aufgelegten Hamburger Nordpapital Waldfonds 1 SilviRom Forest GmbH & Co. KG, der in rumänische Wälder investierte, Schadensersatz in Höhe von 47.750 Euro erstritten. Mehr im Forum.

Vermögensverwalter und kleine Banken: Vorsicht vor eigenen Fonds
Legt ein kleiner Vermögensverwalter oder eine kleine Bank eigene Fonds auf, sollten die Kunden hellhörig werden. Warum, lesen Sie im Forum.

Postbank Finanzberatung: Der Postbank laufen die Kunden weg
Die Postbank hat im Zuge der Gebührenerhöhung im vergangenen Herbst eine wohl beispiellose Abwanderung von Bestandskunden verkraften müssen. Mehr im Forum.

Kryptowährung: Nicht alle ICOs über einen Kamm scheren
Private User MCI Counselor aus Dubai warnt vor einem Tunnelblick der Kritiker.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen! 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

11. Jul 2017

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

mit Blick auf die Bundestagswahl 2017  fordert die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. aus München endlich die Einführung echter Sammelklagen für Anleger. Der Prozess der geschädigten Telekom-Anleger habe gezeigt, dass die derzeitige Klagemöglichkeit über das Kapitalanlegermusterverfahrensgesetz (KapMuG) langwierig, teuer und ineffektiv ist. Das entmutigt den Anleger und bürdet ihm immense Lasten hinsichtlich Zeit und Geld auf.

Robert Peres von der Initiative Minderheitsaktionäre ergänzt: „Aktionäre brauchen Waffengleichheit. Nur eine echte Sammelklage ermöglicht Gleichberechtigung hinsichtlich anwaltlicher Vertretung und Prozessökonomie. Das Beispiel Dieselgate hat gezeigt, dass amerikanische Verbraucher da wesentlich besser geschützt sind.“ Laut einem Ranking der World Bank Group bewegt sich der Anlegerschutz in Deutschland auf dem Niveau von Ländern der Dritten Welt wie etwa Sri Lanka (Rang 49). Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hamburger Brokerin: Ich lass mich nicht zur Geldwäsche erpressen!

Nach 20 Jahren ist die Hamburger Brokerin Nicole von Kiwa,  seit 5 Jahren glücklich geschieden von einem russischen Oligarchen, an zwei mutmassliche Geldwäsche-Ganoven aus der Schweiz und Österreich geraten.

Smart Equity AG: Bitcoin Mining oder Mantel für neuen Investor?

Was kann man nicht alles mit einem Börsenmantel wie der Smart Equity AG aus Köln anstellen? Im Augenblick ist sie ein Bitcoin Miner und im Aufwind. Doch wie lange noch?

Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mit Patrizia GrundInvest

In einer Telefonkonferenz mit  uns verteidigten der Patrizia-GrundInvest-Geschäftsführer Andreas Heibrock und Patrizia-Sprecher Andreas Menke den um 11 Millionen Euro höheren Kaufpreis für die Malakoff-Passage in Mainz, als die Verkäuferin als Verkehrswert angibt.
Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan?

Ist die Aktie der Sangui BioTech ein schlafender Vulkan oder doch eher eine verschlafene Idee? Trotz der Markteinführung eines revolutionären Wundsprays machen die Aktionäre Verlust. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Sparkassen: Fragwürdige Zertifikate der HSH Nordbank
Unter lustigen Namen wie Osteranleihe oder Sommeranleihe wurden Sparkassenkunden Anleihen der HSH Nordbank verkauft, der die Pleite droht, wenn bis Anfang 2018 kein neuer Investor gefunden wird.Tui veräußert alle Anteile an die Reederei Hapag-Lloyd
In einem beschleunigten Verfahren sollen die 8,5 Millionen Aktien verkauft werden.  Mehr im Forum.

Direktbanken verdrängen Sparkassen und Privatbanken
Die Direktbanken in Deutschland werden weiter wachsen und Sparkassen sowie Genossenschafts- und Privatbanken Marktanteile wegnehmen.  Lesen Sie mehr von der Direktbankenstudie 2017 im Forum.

Betongold: Als Geldanlage nicht ungefährlich
Neben dem Sparbuch und dem Festgeldkonto zählt Betongold zu den beliebtesten Anlagen der Deutschen. Doch das ist nicht ganz ungefährlich, wenn man auf eine gute Mietrendite setzt.

MBB Clean Energy AG: Ansprüche prüfen lassen
Vielen Anlegern der MBB Clean Energy AG aus Ottobrunn bei München steht ein Anspruch gegen ihre depotführende Bank zu, den gesamten gezahlten Betrag zurück zu erhalten. Mehr im Forum.

Unzulässige Bearbeitungsgebühren in Geschäftskreditverträgen
Nach Einschätzung von CLLB Rechtsanwälte kommen auf die deutschen Banken Forderungen in Milliardenhöhe zu. Mehr im Forum.

Dieselskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porsche-Mitarbeiter
Wie uns die Staatsanwaltschaft Stuttgart meldete, ermittel sie nun wegen möglicher Abgasmanipulationen gegen Porsche-Mitareiter und eine US-Tochter. Mehr im Forum.

Abgasskandal: Strafanzeige gegen Audi-Manager
Das US-Justizministerium hat Strafanzeige gegen Giovanni Pamio, einen Ex-Manager der VW-Tochter Audi, gestellt. Die US-Regierung will den ehemaligen Audi-Manager wegen angeblicher Mittäterschaft beim Abgas-Skandal des Volkswagen-Konzerns zur Verantwortung ziehen. Mehr im Forum.

VERSICHERUNGEN: Neue Regelungen
Der Bundesrat hat nach den Vorgaben der EU auf der letzten Sitzung vor Beginn der Sommerpause  neue Transparenz-Pflichten für Versicherungen gebilligt. Die Einzelheiten im Forum.

NIB: Anleihe der Nordic Investmentbank
Eine Userin aus Bayern fragt nach Risiken bezüglich der Nordic Investmentbank an.

Euromoneyonline Dr. D. Dasilva sucht Geld für Crowdfundingplattform
Ein User bittet um Erfahrungsberichte.

Adpackpro und Starad24: Frank Hofstede als Unterstützer?
Ein User schrieb: „Wussten Sie, dass beide Unternehmen im Hintergrund von Herrn Frank Hofstede und seiner Firma E-Profilers BV in Niederlande unterstützt werden?“ Mehr im Forum.

Stadtwerke Augsburg Energie GmbH: Achtung Nachrangdarlehen
Man darf sich hier von dem guten Namen Stadtwerke Augsburg nicht blenden lassen. Mehr im Forum.

Bankgeheimnis § 30a im StUmgBG abgeschafft
Am 23. Juni 2017 wurde der Paragraph 30a (Bankgeheimnis) im Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (StUmgBG) gestrichen. Die Änderungen traten am 25. Juni 2017 in Kraft. Mehr im Forum.

Masseunzulänglichkeit der ESP European SunPower Verwaltungs GmbH
Aus der Sicht der Anleger  mit Nachrangdarlehen ist der Fall der Masseunzulänglichkeit das schlechteste Ergebnis aus einem Insolvenzverfahren wie gerade bei der bayerischen ESP European SunPower Verwaltungs GmbH. Mehr im Forum.

PROKON-Gläubiger erhalten mehr Geld als erwartet
56.000 Gläubiger der Prokon-Genussrechte erhalten mehr Geld zurück, als ursprünglich erwartet. Einzelheiten im Forum.

Arcandor-Untreueprozess gegen Aufsichtsräte eingestellt
Die Angeklagten hatten die Auflage, 75.000 Euro an die Staatskasse zu überweisen, erfüllt. Und somit stellte das Essener Landgericht den Untreueprozess gegen vier ehemalige Aufsichtsratsmitglieder des früheren Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor ein. Einzelheiten im Forum.

Qimonda: Millionenzahlungen für Gläubiger
Gute Nachrichten für die Gläubiger und ehemaligen Mitarbeiter des Speicherchip-Herstellers Qimonda Dresden: Sie erhalten jetzt im Zuge einer ersten Abschlagsverteilung eine Quote von 25 Prozent auf ihre Insolvenzforderungen.

System der osteuropäischen Pflegemafia
Osteuropäischer Pflegedienste sollen laut BKA von Krankenkassen und Sozialämtern Millionen ergaunert haben.  Mehr im Forum.

Vernichtende Niederlage für Versicherungsmakler versus Vermittler
Erneut mussten die Versicherungsmakler unter den „Ehrbaren Versicherungskaufleuten“ eine vernichtende Niederlage hinnehmen. Mehr dazu im Forum.

Warnung vor betrügerischer Teerkolonne
Die Polizeiinspektion Neubrandenburg warnt vor betrügerischen Asphaltierungsarbeiten reisender Straßenarbeiter. Mehr im Forum.

Mit 55 zurück in die gesetzliche Krankenkasse
Es gibt zwei rabiate Methoden, die Rückkehr zu erzwingen. Mehr dazu im Forum.

Warnung vor Klagen gegen POC
Ein POC-Anleger warnt vor Klagen gegen POC aus Berlin: „Das jetzt mit Erfolg nachgeschossene Kapital darf und wird nicht einzelnen Klagewütigen in die Hände fallen.“ Mehr im Forum.

Knip-Gründer Dennis Just wechselt die Seiten
Der Wechsel von Dennis Just kommt wenige Tage, nachdem Knip die Fusion mit dem niederländischen Technologieunternehmen Komparu, das Software für Versicherungsvergleiche entwickelt, bekannt gegeben hatte. Er geht nun zur Ergo Direkt.  Mehr im Forum.

Unister: Schon lange vor Anmeldung der Insolvenz pleite
Insolvenzverwalter Lucas Flöther sagte: Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass Unister schon länger zahlungsunfähig gewesen sei. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan? – GoMoPa Newsletter

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Jul 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

das Überrumpeln am Telefon (cold calling) gehört wohl noch immer zum Repertoire vieler Finanzdienstleister, kritisiert nicht nur die BaFin, sondern auch Vorstand Horst Roosen vom Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein aus Hessen: „Unsere französischen Nachbarn wundern sich schon lange nicht mehr über das Kapitalanlage-Tollhaus Deutschland. Ihnen kann in Frankreich so etwas nicht passieren.“

Roosen erläutert: „Der französische Finanzmarkt zeichnet sich nämlich durch eine starke Regulierung aus. Anlegerschutz ist Teil des französischen Verbraucherschutzes und daher in das allgemeine Wirtschaftsrecht integriert. Aufgrund einer konsequenten Aufsicht existiert kein unkontrollierter Kapitalmarkt. So wird der Markt für unseriöse Anbieter von Anbeginn abgeschottet. Direkte (Telefon)Werbung von Finanzprodukten ist traditionell verboten: Das entsprechende Gesetz stammt in seiner Urfassung aus dem Jahre 1885.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Sangui BioTech: ein schlafender Vulkan?

Ist die Aktie der Sangui BioTech ein schlafender Vulkan oder doch eher eine verschlafene Idee? Trotz der Markteinführung eines revolutionären Wundsprays machen die Aktionäre Verlust. Lesen Sie unseren Artikel.

Neuer Job für Schneeballkönig Helmut Kiener

Nach 6 Jahren Haft in Bayreuth meldet sich K1-Hedgefondsmanager Helmut Kiener zu Wort. Mit „Einkünften aus einer neuen Tätigkeit“ wolle er die 5.000 Kleinanleger und 3 Großbanken, die er um 300 Millionen Euro gebracht hat, entschädigen. Aber vielleicht muss Kiener dafür gar nicht so hart arbeiten. Lesen Sie unseren Artikel.

Palatium Real Estate AG: Der tiefe Fall des Kursmachers Hans-Eberhard Volkmann

Möglicherweise aus Scham hat der pfälzische Börsen-Kursmacher Hans-Eberhard Volkmann, wie ihn DER SPIEGEL nannte, seine Volkmann Vermögens Verwaltungs AG in eine Palatium Real Estate AG umbenannt. Wer in seine Firma investiert, fällt auf die Nase. Lesen Sie unseren Artikel.
Patrizia Immobilien AG: Keine Dividende, aber 11 Millionen zuviel für Malakoff-Passage?
Die Aktionäre der Augsburger Patrizia Immobilien AG sind sauer, weil es keine Dividende gibt. Und dann soll die Patrizia Grundinvest auch noch 11 Millionen Euro zuviel für die Malakoff-Passage in Mainz gezahlt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Banken-Strafzins für alle ist unzulässig
Bei bestehenden Verträgen sind ein Negativzins oder neue Gebühren gar nicht erlaubt. Diese Ansicht vertritt Tobias Tröger, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Goethe-Universität Frankfurt. Mehr im Forum.

POC: Restart mit Kapitalnachschuss oder Schadensersatzklagen
Was ist für die POC-Anleger besser: Ein Restart mit Nachschüssen oder Schadensersatzklagen? Einige Argumente lesen Sie im Forum.

Opel-Übernahme ohne Auflagen
Bei der Opel-Übernahme durch PSA kommen bei der EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf. Mehr im Forum.

BGH: Bei Nichtanmeldung EEG-Einspeisevergütung zurückzahlen
Der BGH bestätigte den Anspruch des Netzbetreibers auf Rückzahlung von Einspeisevergütung wegen unterbliebener Meldung einer Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur. Mehr im Forum.

BKA: Neue Fälle von CEO-Betrug
Das BKA warnt vor gefälschten E-Mails der Domain @ceopvtmail.com, in denen zu Auslandsüberweisungen aufgefordert wird. Mehr im Forum.

BKA wertet Panama Papers aus
Das BKA, das Finanzministerium Hessen und die Frankfurter Staatsanwaltschaft werten nun gemeinsam die Panama Papers strafrechtlich aus. Mehr im Forum.

BGH: Kreditgebühren bei Unternehmerkrediten unzulässig
Am 4. Juli 2017 hat der BGH die formularmäßig vereinbarten Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen für unzulässig erklärt. Die Einzelheiten im Forum.

Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds stark gespreizt
Eine FMA-Studie ergab: Die Gebührenstruktur österreichischer Investmentfonds ist stark gespreizt, aber nach Risiko konsistent. Fast so wie auf dem deutschen Markt. Mehr im Forum.

Steuertransparenz für Konzerne: Schlupfloch inklusive
Das EU-Parlament hat in einer ersten Abstimmung dafür plädiert, dass es eine globale Steuertransparenz geben muss für Konzerne, die in der EU tätig sind. Aber mit Schlupfloch. Mehr im Forum.

Provisionsabgabeverbot aufgehoben, aber nur für wenige Wochen
Seit dem 1. Juli 2017 ist das Provisionsabgabeverbot aufgehoben.  Aber nur für kurze Zeit. Mehr im Forum.

Warnung vor Trader Option888 aus Samoa
Premium User Taravana aus Niedersachsen kann die negativen Erfahrungen über den Trader Option888 aus Samoa nur bestätigen. Mehr im Forum.

Eisbrocken vom Himmel ins Häuserdach
In den Streit, wer zahen muss, hat sich nun auch Private User Struckischreck mit gewohnt scharfer Zunge eingemischt.

Mit über 55 Jahren aus der PKV in die GKV wechseln
User Finanzpraxis aus London bietet einen Check an, ob man als Deutscher auch mit über 55 Jahren noch aus der privaten Krankenkasse in die gesetzliche wechseln kann.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.