GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Quartier Hans Sachs Chemnitz: Irisgerd-Vertrieb kungelt mit Derivest

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Quartier Hans Sachs Chemnitz: Irisgerd-Vertrieb kungelt mit Derivest

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Quartier Hans Sachs Chemnitz: Irisgerd-Vertrieb kungelt mit Derivest

Reporterin Klara Roth über Quartier Hans Sachs Chemnitz: Irisgerd-Vertrieb kungelt mit Derivest

ein Insider schrieb uns zum Berliner Bauträger Irisgerd, der letztes Jahr 280 Luxuswohnungen auf Rügen zu Quadratmeterpreisen von bis zu 8.000 Euro verkauft hatte, aber nicht zuende baute und nicht einmal den Baukredit von 25 Millionen Euro abgelöst hat: „Bei der Firma Irisgerd finden auf Grund der im letzten Jahr pleite gegangenen GmbH in Prora massive Bewegungen statt. Der letzte Artikel zum Thema Prora von Gomopa hat denen zugesetzt.  Man versucht jetzt, mit der selben Masche mit einem neuen Mantel weitere Geschäfte voran zu treiben, um von der negativen Presse weg zu gehen.“

Aber wohin? Der Irisgerd Vertriebschef Rico Gierke organisiert gerade Besichtigungstouren für ein Objekt in Chemnitz von einer Bauträgerin aus der Derivest-Gruppe von Markus Fürst und Gerhard Schaller, gegen die die Staatsanwaltschaft Hof wegen Untreue- und Betrugsverdacht in Höhe von 25 Millionen Euro ermittelt. Lesen Sie unseren neuen Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Quartier-Hans-Sachs.de: Rido-Immobilien.de schwenkt von Skandal-Irisgerd zu Skandal-Derivest-Nordcap 

Sollten die Irisgerd Vertriebspartner und bisherigen Irisgerd Investoren dem Ruf von Irisgerd Vertriebsleiter Rico Gierke in das neue Objekt Quartier Hans Sachs in Chemnitz folgen, kommen sie wohl eher vom Regen in die Traufe. Lesen Sie unseren Artikel.

Heimliche Share Deals: Yakir Gabay (Grand City Properties SA) + Amir Dayan (Lianeo Real Estate GmbH) 

Mit Hilfe der zypriotischen Rechtsanwaltskanzlei KKPLaw Group und zypriotischen Zweckgesellschaften schieben sich zwei israelische Milliardäre deutsche Immobilien zu, wie es ihnen passt. Und keiner bekommt davon in Deutschland etwas mit. Lesen Sie unseren Artikel.
HAAREX UG: Die Wut der Franchisenehmerinnen auf Nadine Kühnel
300 Euro kostet die Ganzkörperenthaarung mit einer Zucker-Zitronenpaste für den Mann, 280 Euro für die Frau. HAAREX-Geschäftsführerin Nadine Kühnel aus Halle gaukelte neuen Franchisnehmerinnen einen Erfolg vor, den es wohl gar nicht gab. Lesen Sie unseren Artikel.
Adcada.Money Festzins und Hypozins der ADCADA International AG: Viel Weihrauch um nacktes Risiko
Wieder mal versucht der Schweizer Ex-Postfinance-Mitarbeiter Benjamin Kühn Investoren für dumm zu verkaufen. Er stellt als Sicherheit ein deutsches Creditreformsiegel zur Schau, das gar nicht für die in Liechtenstein ansässigen Emittentinnen der Geldprodukte gilt. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Kooperation zwischen Finum und Solidvest (DJE)
Die bereits bestehende Kooperation zwischen dem Finanzdienstleister Finum Private Finance und dem in Pullach sitzenden Vermögensverwalter DJE Kapital wird künftig weiter intensiviert. Finum – ein Tochterunternehmen der JDC Gruppe – erklärt in einer Pressemitteilung, dass bei vielen Kunden der Wunsch besteht, bei Investments als Ergänzung auch eine digitale Möglichkeit nutzen zu können. Aus diesem Grund sollen Kunden einen Zugang zum DJE-Robe Solidvest erhalten.

LG Frankfurt: Prozess um erfundene Goldminen in Ecuador
Seit Montag, 29. April 2019, stehen in Frankfurt vier Männer (51 bis 70 Jahre) vor Gericht, die  zwischen 2011 und 2016 von 31 Anlegern 1,7 Millionen Euro für Goldminen in Südamerika einsammelten, die gar nicht existierten.

Österreich: FMA warnt vor Five Winds Asset Management
Die Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA hat am 27. April 2019 mitgeteilt, dass Five Winds Asset Management ([email protected], www.fivewindsam.com) nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen.

Schweiz: FINMA warnt vor der Dave’s Consulting House GmbH
Wenn es Unternehmen wie die Dave’s Consulting House GmbH aus Basel und Birsfelden auf die Warnliste der Schweizerischen FINMA geschafft haben, sollten Sie als Anleger auf jeden Fall auch die Finger davon lassen!

Ex-DZ-Bank-Manager wird Finanzchef von N26
Der Vorstand der Berliner Smartphone-Bank N26 ist wieder komplett. Der Niederländer Richard Groeneveld soll die Nachfolge des kürzlich ausgeschiedenen Finanz-und Risikochefs Matthias Oetken antreten. Mehr im Forum.

Schweiz: Immo-Startup Neho vermittelt Häuser zum Makler-Billigpreis
Ein Makler kostet Zehntausende von Franken. Das Startup Neho bietet hingegen eine Flatrate von 7.500 Franken (6.584 Euro) an – für jede Immobilie. Mehr im Forum.

Michelin Restaurant Alte Vogtei in Köngen: Betreiber wegen Betruges vor Gericht
Den früheren Betreibern des inzwischen geschlossenen Sternerestaurants „Alte Vogtei“ in Köngen bei Esslingen (Baden-Württemberg) droht eine Verurteilung wegen Betruges. Mehr im Forum.

Verbraucherzentrale Berlin warnt vor giftigen Mehrwegbechern
Coffee-to-go-Becher oder Grillgeschirr: Im Kampf gegen Plastik wird mehr und mehr auf Bambus gesetzt. Doch die angeblich so nachhaltigen Produkte können krebserregend sein. Mehr im Forum.

Millionen-Affäre um Bayerns Arbeiter Samariter Bund: Jetzt schaltet sich Justiz ein
In der Affäre um Abrechnungen des ASB-Landesverbandes im Rettungsdienst in Erlangen haben die Krankenkassen jetzt die Justiz eingeschaltet. Die Überprüfung habe einen Anfangsverdacht auf strafbare Handlungen ergeben. Mehr im Forum.

Lloyd Fonds schluckt SPSW Capital
Der Hamburger Asset Manager Lloyd Fonds will den ebenfalls in der Hansestadt ansässigen Vermögensverwalter SPSW Capital übernehmen. Mehr im Forum.

Tether Wallet Phishing App stiehlt Funds aus Kryptowallets und sendet diese an Konten bei Binance und Bittrex
CLLB vertritt geschädigte Walletinhaber, deren Funds von Kryptobörsen über die App „Simplyfywallets.com“ und anderen Phishing-Apps gestohlen wurden. Mehr im Forum.

Ponzischema und Betrug: Indien will Bitcoin & Co. verbieten – Das Regulierungs-ECHO
Die BaFin veröffentlicht ein Dossier, das den Umgang mit Token klären soll, Indien will Kryptowährungen jetzt doch verbieten und japanische Behörden kontrollieren überraschend zwei Bitcoin-Börsen.

FIFA-Skandal Schweiz: Bundesanwalt Lauber geht nun doch von einem dritten Treffen aus
In einem Radiointerview hat sich Bundesanwalt Michael Lauber erstmals zu den schweren Vorwürfen der vergangenen Tage geäussert. Er müsse davon ausgehen, dass es tatsächlich ein drittes Treffen mit Fifa-Präsident Gianni Infantino gegeben habe. Mehr im Forum.

Razzia in China: Millionen-Betrug mit falschen Lego-Steinen
Chinas Polizei hat einen Fälscherring ausgehoben, der massenweise Lego-Plagiate produzierte. Mehr im Forum.

Auch die US-Finanzaufsicht ermittelt gegen Glencore aus der Schweiz
Nach dem US-Justizministerium ermittelt jetzt auch die amerikanische Finanzaufsicht CFTC beim Rohstoffkonzern Glencore wegen eines möglichen Korruptionsverdachts.

Danske Bank: Geldwäsche-Paradies Europa
Ein zurückgehaltener Bericht der Europäischen Bankenaufsicht Eba belegt Versagen nationaler Behörden. Im Geldwäscheskandal um die Danske Bank hätten die Aufsichtsbehörden in Estland und Dänemark EU-Recht verletzt. Mehr im Forum.

Kennzeichnungspflicht für Influencer-Werbung auf Instagram?
Die 4. Handelskammer des Landgerichts München I hat am 29. April 2019 die Klage des Verbands Sozialer Medien e.V. (VSW) gegen eine Influencerin abgewiesen. Der VSW verlangte von der Beklagten, die unter anderem als Influencerin einen Instagram Account betreibt, Werbung für diverse Produkte bzw. Marken auf ihrem Account zu unterlassen, sofern diese dort nicht ausdrücklich als Werbung gekennzeichnet sind. Mehr im Forum.

Sparkassen-Mitarbeiter gefeuert: Kunden in Eschwege um 1 Mio. Euro gebracht
Ein Privatkundenberater der Sparkasse Werra-Meißner mit Sitz in Eschwege soll Kunden um rund eine Million Euro gebracht haben. Die Betrugs-Ermittlungen gegen den 41-Jährigen laufen, sagte die Staatsanwaltschaft Kassel.

Abgesagte Banken-Fusion: Jetzt ist Olaf Scholz erst recht gefordert
Deutsche Bank und Commerzbank fusionieren nicht. Das ist besser so, meint RND-Redakteur Stefan Winter. Und sieht jetzt Finanzminister Olaf Scholz gefordert.

80 Prozent der Elternunterhalts-Bescheide falsch: Jetzt unbedingt Forderungen prüfen
Können Mutter oder Vater die Pflege nicht mehr zahlen, bittet das Sozialamt den Nachwuchs zur Kasse. Doch Vorsicht: Die Unterhaltsforderungen sind häufig falsch berechnet. Mehr im Forum.

Preisabsprache im ÖPNV in Augsburg?
Die Staatsanwaltschaft hat gegen 13 Angeschuldigte im Alter zwischen 38 und 82 Jahren Anklage wegen wettbewerbsbeschränkender Absprachen bei Ausschreibungen in 12 Fällen zum Landgericht Augsburg -Wirtschaftsstrafkammer – erhoben.

Drei Festnahmen bei Razzia gegen Computerbetrüger in Deutschland und Österreich
Bei einer Razzia haben Spezialkräfte der Polizei in Deutschland und Österreich drei mutmaßliche Computerbetrüger festgenommen. Diese gehörten zu einer Bande, die sich Zugang zu Bankkonten verschafft und dabei 1,5 Millionen Euro erbeutet haben sollen.

Krypto-Dieb klaute 54 Millionen Dollar
Krypto-Transaktionen sind mit 78-stelligen privaten Schlüsseln geschützt – um diese Zahlenkombinationen zu erraten, braucht man viel Geduld und gute Technik. Ein Blockchain-Gangster hat über Jahre Millionenbeträge in der Kryptowährung Ether gestohlen, indem er Zugangsschlüssel erraten hat – obwohl sie sich eigentlich gar nicht erraten lassen.

BGH: Unitymedia darf Kundenrouter für WLAN-Hotspots nutzen
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia muss seine Kunden nicht um Zustimmung bitten, wenn er deren Router zum Aufbau von teilöffentlichen WLAN-Hotspots nutzt. Ein Widerspruchsrecht reiche aus, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.

Bitfinex bald vor Gericht?
Die Generalstaatsanwältin von New York, Letitia James, erhebt Anklage gegen iFinex Inc. und Tether Limited. Aus der Akte des Obersten Gerichtshofs geht hervor, dass Kundeneinlagen veruntreut worden seien sollen. Die Generalstaatsanwaltschaft hat die Schadenssumme auf 850 Millionen US-Dollar festgelegt.

Krypto-Kreditkartenfirma Wirex schließt Partnerschaft mit Stellar (XLM), 26 Stablecoins geplant
Der Zahlungsdienstleister Wirex, Herausgeber einer Krypto-Visakarte, hat eine Kooperation mit Stellar (XLM) gestartet. In Zukunft möchte Wirex 26 Stablecoins auf Stellar-Basis herausbringen. Der Markt für Krypto-Kreditkarten ist hart umkämpft. Erst diesen Monat startete die große amerikanische Exchange Coinbase eine eigene Visakarte – vorerst auf Großbritannien beschränkt.

Italien: Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe gegen Vodafone und Wind
Noch im März letzten Jahres hatten die Verbraucherzentrale Südtirol und das Europäische Verbraucherzentrum Bozen an die Wettbewerbsbehörde Meldung erstattet, da sich die Telefongesellschaften weigerten, die Bezahlung der Rechnungen mittels direkter Abbuchung von ausländischen Konten zu akzeptieren. Wer die Rechnung über eine automatische Abbuchung zahlen wollte, konnte dies nur tun, wenn das Konto einen IBAN beginnend mit IT für Italien aufwies.

Warnliste

Es befinden sich 11 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.