Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Seite 2 von 27

Petro Demos: Betrug mit Walnussbäumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Petro Demos: Betrug mit Walnussbäuumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Petro Demos: Betrug mit Walnussbäuumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Petro Demos: Betrug mit Walnussbäuumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

Reporterin Klara Roth über Petro Demos: Betrug mit Walnussbäuumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

nach 4 Jahren U-Haft legten die S&K-Inhaber Stephan Schäfer (37) und Jonas Köller (35) am 14. März 2017 vor dem Landgericht Frankfurt ein Untreue-Geständnis ab. Betroffen: 11.000 Anleger. Vorgeworfener Schaden:  240 Millionen Euro. Stephan Schäfer ließ verkünden: Er sei „zu gierig“ gewesen und bedauere „jeden Anleger, der sein Geld verloren hat“. Zum Video, auf dem beide dicke Bündel mit 500-Euro-Scheinen in die Luft warfen: „Ich verstehe, dass Anleger, die diese Bilder gesehen haben, geschockt sind.“

Köller, der sich auch zwei Doktortitel gekauft haben soll, gestand: Er sei „dumm und gierig“ gewesen, „berauscht von vermeintlicher Genialität“ und habe „rücksichtslos“ gehandelt. „Ich schäme mich.“ Richter Alexander El Duwaik kündigte Gefängnisstrafen von bis zu neuneinhalb Jahren an. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Petro Demos: Betrug mit Walnussbäumen? Ex-S&K-Chef auf der Flucht

Petro Demos Ex-S&K-Vertriebschef  aus Hessen sammelte mal mit 850 Leuten jeden Monat 2 Millionen Euro für den Immobilienhandel ein. Als die Provisionen stockten, stieg er aus und prangerte im Exklusivinterview mit GoMoPa das mutmaßliche Schneeballsystem an. Nun wird er selbst mit europäischem Haftbefehl gesucht. Lesen Sie unseren Artikel.

MDM Group AG wehrt sich gegen Medienattacken

Zur Finanzierung eines rasanten Wachstumskurses mit Urlaubs-Immobilien in Südeuropa sammelt die Schweizer MDM Group AG derzeit Kapital bei deutschen Anlegern ein. Renditeversprechen von bis zu 20 Prozent im Jahr sorgten für Kritik auf mehreren Finanzblogs. GoMoPa sprach mit der Chefin.
Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle
Das einst in Indien entwickelte und dort inzwischen verbotene mittelalterliche Zahlungssystem Hawala ist in Deutschland unter dem Radar von BaFin und Fiskus zu voller Blüte gelangt. Der Hawala-Gebietschef für Leipzig und Halle packt aus. Lesen Sie unseren Artikel.
Speist IKB Deutsche Industrie Kreditbank AG Altaktionäre zu billig ab?
Die texanische Muttergesellschaft LSF6 will die Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze out der Mittelstandsbank IKB aus Düsseldorf nur mit 49 Cent abspeisen, obwohl der Bermudas-Hedgefonds Lone Star im vorigen Jahr 55 Cent geboten hatte. Der Siegburger Anwalt Hartmut Göddecke strengt dagegen ein Spruchverfahren für einen Nachschlag an. Es wäre nicht der erste Sieg der Aktionäre gegen die Bank. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Peter Fitzek („König von Deutschland“) zu Haftstrafe verurteilt
Peter Fitzek aus Wittenberg alias der „König von Deutschland“ hat die Behörden einige Jahre mit illegalen Bank- und Versicherungsgeschäften in Atem gehalten. Nun ist er in Halle verurteilt worden, weil er Anlegergelder veruntreut haben soll. Näheres im Forum.

EU will Rechte von Aktionären gegenüber Aktiengesellschaften stärken
Die EU hat eine neue Richtlinie über Aktionärsrechte verabschiedet. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Genussrechts-Emittentin Künsting AG pleite?
Seit Jahren warten Anleger auf die Ausschüttungen aus Ihren Genussrechten an Firmen von Edgar Künsting aus Paderborn in Nordrhein-Westfalen, nun soll die Künsting AG pleite sein.

1. Bitcoin-Fonds: Zulassung verweigert
Die US-Börsenaufsicht hat dem ersten Bitcoin-Fonds die Zulassung verweigert. Die Einzelheiten im Forum.

Die wesentliche Schwäche von Bitcoins
Jede Währung hat Schwächen. Worin allerdings die besondere Schwäche von Bitcons liegt, erklärt Private User Struckischreck im Forum.

Hamburg-Süd: Kaufvertrag ist unterschrieben
Der dänische Konzern A.P. Möller-Maersk hat sich mit der Bielefelder Oetker-Gruppe auf Einzelheiten zum Kauf der Reederei Hamburg Süd geeinigt. Mehr im Forum.

Falschberatung der Deutschen Bank bei Schiffsfonds?
Die Deutsche Bank hat eine Vielzahl von Schiffsfonds an Verbraucher vermittelt. Zu welchen Erkenntnissen dabei die Essener SH Rechtsanwälte kamen, lesen Sie im Forum.

Großes Interesse an Publikumsfonds für japanische Aktien
Aktive Japan-Fonds seien im Mittel besser als passive ETFs. Das haben die Hamburger Analysten der Absolut Research herausgefunden. Lesen Sie mal, warum.

Geschäft eingestellt: Was ist los bei Picam/Piccor AG in der Schweiz?
„Höchst seltsam“ befand Private User Struckischreck schon im Jahr 2013 die Vermögensverwaltung des Schweizers Thomas Entzeroth, der in Zürich eigentlich ein Fotostudio führte. Lesen Sie mal, was Entzeroth den Anlegern nun mitteilte.

Italien: Steueroase für Superreiche
Italien ködert Reiche mit einer neuen Einheitssteuer und einem Sofort-Visum, das allerdings nicht ganz billig ist. Mehr im Forum.

Swen Uwe Palisch noch immer im Geldrausch?
Premium-User Taravana aus Niedersachsen informiert im Forum, dass die juristischen Winkelzüge des in Galizien lebenden sächsischen Energiehändlers und Pferderennsportlers Swen Uwe Palisch ihn wohl nicht vor der Schuld von 10 Millionen Euro gegenüber 100 Anlegern bewahren werden.

Gesundheitsfonds abgezapft: Mit Phantom-Versicherten Kasse machen
Das Bundesversicherungsamt beklagt: Einige Krankenkassen fordern angeblich Geld aus dem Gesundheitsfonds für Versicherte, die es gar nicht gibt – und die auch nicht einzahlen. Die Einzelheiten im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

Reporterin Klara Roth über Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

noch Ende 2014 hatte der Bosnier Edvin Novalic als Gründer der EN Storage GmH aus Baden-Württemberg versichert, dass „nicht ein Anleger um sein Geld betrogen“ wurde. Von 2009 bis 2016 hat Novalic von Direktanlegern und Anleihezeichnern 70 Millionen Euro zur Anschaffung und Vermietung von IT-Speichern an Firmen und Behörden eingesammelt. Am 23. Februar 2017 wurde er verhaftet, sitzt in der JVA Stuttgart.

Anleger-Anwalt Peter Mattil berichtete nun k-mi:  „Die Hinweise verdichten sich dahingehend, dass die Gesellschaft tatsächlich nur vereinzelt Storage-Systeme und die Anleger zum Teil gar kein Eigentum an den Geräten erworben haben sollen, da diese wohl gar nicht existieren.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

Ein User wird gerade jeden Tag angerufen, er soll doch endlich seinen Baranteil für die VW Aktien zum halben Preis überweisen, obwohl sich der User noch in der Widerspruchsfrist befindet. Wir können vor dem Share Deal mit der Lincoln Trust Company aus Chicago und Zulassung auf Tortola nur warnen, lesen Sie unseren Artikel.

Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society

Fondsmanager Slobodan Svetcovic von der Prosperia AG aus Frankfurt sitzt im Knast. Silberhändler Solit aus Wiesbaden errang den 4. Platz der gefährlichsten Produkte Europas. Und Schiffscontainer-Verkäufer Solvium musste wegen Falschwerbung abgemahnt werden. Lesen Sie unseren Artikel über die Trusted Asset Society von Edmund Pelikan in Bayern.
Solvium Capital GmbH: Trusted Asset oder Untrusted Asset?
Der Skandal-Schiffscontainerverkäufer Solvium aus Hamburg wirbt seit neuestem mit einem Qualitätssiegel „Trusted Asset“. Ein Witz, lesen Sie in unserem Artikel, warum.
Betrug mit Walnussbäumen? Ex-S&K-Chef Petro Demos auf der Flucht
Ex-S&K-Vertriebschef Petro Demos aus Hessen sammelte mal mit 850 Leuten jeden Monat 2 Millionen Euro für den Immobilienhandel ein. Als die Provisionen stockten, stieg er aus und prangerte im Exklusivinterview mit GoMoPa das mutmaßliche Schneeballsystem an. Nun wird er selbst mit europäischem Haftbefehl gesucht. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

TME The MarketExperts: Forex-Anlagebetrug?
Schon 2012 warnte ein Moderator vor ecn-Forex.net, Globalpayer.ag und fxprofit, bei denen ein Stefan Jockwitz eine Rolle spielte. Gestern schrieb uns ein User, dass er einen Anwalt gegen Jockwitz im Zusammenhang mit einer TME The MarketExperts sucht.

So wird aus Russland kriminelles Geld in Deutschland gewaschen
Mithilfe undurchsichtiger Briefkastenfirmen in Großbritannien und mutmaßlich korrupter Richter in der Republik Moldau sei das Geld auf legale Konten im Westen transferiert und dort zum Einkauf im großen Stil benutzt worden.

Die 6 Prozent Traumrendite vom Finanzamt ist bald vorbei
In deutschen Finanzämtern ist die Zeit stehengeblieben. Seit 1961 stellen sie säumigen Nachzahlern einen Zins von sechs Prozent in Rechnung – oder vergüten verspätete Rückerstattungen entsprechend. Für Clevere wurde die Steuererklärung so zur lukrativen Geldanlage. Doch damit ist wohl bald Schluss. Mehr im Forum.

Diskussion um Kreditbearbeitungsgebühren für Unternehmen
Der Nürnberger Rechtsanwalt Christian Günther gibt einen Zwischenbericht zur juristischen Diskussion um Kreditbearbeitungsgebühren für Unternehmen. Mehr im Forum.

Hapag Lloyd: Fusion mit Arabern verzögert sich
Die Araber gehen bei der geplanten Fusion von UASC mit Deutschlands größter Reederei Hapag Lloyd immer wieder auf Distanz. Lesen Sie im Forum, warum.

Friedrich Ltd.: 20 % Provision für Bitcoinverkauf?
Private User Struckischreck informiert im Forum über ein perfides Online-Jobangebot der Bundesarbeitsagentur.

Nur mit einmaliger Mehrwertsteuer-Kaution ein Jahr lang neues Auto fahren?
User thommy10 aus dem Ruhrgebiet informierte uns, dass der altbekannte Vermittler eines betrügerischen Anlageproduktes mit angeblicher Bankgarantie, der Schwarzwälder Dieter Morlock aus Pforzheim, nun mit einer neuen Masche auf Geldfang geht, die für Private User Struckischreck gar nicht so neu ist. Lesen Sie Angebot und Kommentar im Forum.

Paulus Wohnbau GmbH: Unkonventionelle Wege bei der Kapitalbeschaffung
Eigentlich mangelt es dem baden-württembergischen Projektentwickler Paulus Wohnbau GmbH aus Pleidelsheim nicht an Kleingeld. Doch für Studentenapartments in Heidelberg holt er sich über ein Berliner Portal Risikokapital. Die Anleger sind aber gar nicht an den Mieten beteiligt. Mehr im Forum.

Ebay-Betrüger zu sechs Jahren Haft verurteilt
Jahrelang zog ein 29jähriger Hesse von Paraguay aus die Fäden eines betrügerischen Netzwerkes von Verkaufs- und Finanzagenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ahnungslose Kunden auf Ebay um ihr Geld brachten. 2014 lieferte Paraguay den Hessen aus, vorigen Donnerstag wurde er in Marburg verurteilt. Seine Masche lesen Sie im Forum.

Cyber-Angriffe: Steinzeitliche Banken-IT
Fast ein Drittel der deutschen Unternehmen verzeichnete in den vergangenen Jahren Cyber-Angriffe auf seine IT-Systeme, darunter auch deutsche Banken. Die Computersysteme deutscher Geldhäuser sind oftmals völlig veraltet – und extrem anfällig für Hacker-Attacken. Die Finanzaufsicht BaFin warnt daher, dass Cyberangriffe nicht nur Stoff für Science-Fiction-Filme seien. Mehr im Forum.

Strafprozess gegen Logotype-Business-Angels Christian Lässig und Walter Salamon
Die einstige Hotelunternehmerin Gisela Bittner aus Rheinland-Pfalz beobachtete als Opfer den Wirtschaftsstrafprozess gegen den Logotype-Kreditbeschaffer Christian Lässig und den Logotype-Vorzeigeinvestor Walter Salamon, der am 14. März 2017 in Karlsruhe begann. Dazu hat Private User Struckischreck aber noch etliche Fragen zur damaligen Masche. Erste Antworten gab Gisela Bittner bereits 2012 in diesem Artikel.

Struckischreck: „Lasst die Finger von Kapitalanlagen, die ihr nicht selber prüfen könnt.“
Vermittler der BWF-Stiftung hätten mit kritischem Sachverstand von selbst drauf kommen müssen und ihre Kunden darüber belehren müssen, dass es sich um ein genehmigungspflichtiges Einlagengeschäft handeln würde. Daher verurteilte das Landgericht Dortmund einen Vermittler zur Zahlung von 80.000 Euro an eine Anlegerin. User Struckischreck hat für Vermittler ein paar Ratschläge parat.

Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG wird aufgelöst
Der Münchner Rechtsanwalt Johannes Goetz findet es nicht in Ordnung, dass Anleger weiter Raten einzahlen sollen, wenn doch der Fonds wegen fehlender BaFin-Erlaubnis aufgelöst wird. Mehr im Forum.

Kanadische Polizei warnt vor Bitcoin-Anlagebetrug
In Kanada hat eine regionale Polizeibehörde eine Warnung an seine Bürger über betrügerische Kapitalanlagen, die Bitcoin beinhalten, herausgegeben. Mehr im Forum.

MCE 08 Sternenflotte, der Schiffsfonds steht vor der Liquidation
Die Liquidation der Hamburger Fondsgesellschaft MCE 08 Sternenflotte IC 4 wurde durch die Mehrheit der Gesellschafter beschlossen. Nun erhielten die Anleger sehr unangenehme Post von der MCE Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft. Mehr im Forum.

Abgasskandal: Erste exemplarische Einzelklage gegen Audi
Am Donnerstag, dem 16. März 2017, hat myRight die erste exemplarische Einzelklage gegen Audi beim Landgericht Berlin eingereicht. Die Einzelheiten im Forum.

Genussrechte: Klage gegen MONARCHIS Grundbesitzgesellschaft mbH
Trotz wirksamer Kündigungen, die seitens der MONARCHIS Grundbesitzgesellschaft mbH aus Neu-Ulm in Bayern schriftlich bestätigt wurden, kommt diese ihrer vertraglichen Verpflichtung zur Rückzahlung der Genussrechte gegenüber ihren Anlegern nicht nach. Mehr im Forum.

Dubioser Verkauf von cash4web- oder paysafe-Karten
Vor allem Österreicher werden von angeblich deutschen Kanzleien angerufen, um wenigstens 10 Prozent von Altschulden zu bezahlen. Dazu sollen sie Prepaidkarten kaufen. Mehr im Forum.

Crowdfunding: Informationspflichten und Verhaltenskodex
Die Schwarmfinanzierung in Deutschland soll auf professionelle Beine gestellt werden. Der Bundesverband Crowdfunding hat Richtlinien für die Berichterstattung gegenüber Investoren verabschiedet. Mehr im Forum.

Prophetischen Crash-Indikatoren als abstrakte Hirngespinste
In regelmäßigen Abständen geistern sogenannte Horror-Charts durch die Medien. Der neueste nennt sich Titanic. Egal, ob es sich um die Neuauflage des „Schwarzen Montags“ (April 2014) oder einen bevorstehenden S&P-500-Crash (Februar 2016) handelt – in den meisten Fällen entpuppen sich die prophetischen Crash-Indikatoren als abstrakte Hirngespinste, die eher dem Zufall entsprungen sind – und bisweilen sogar um raffinierte Fälschungen. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

Reporterin Klara Roth über Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

seit 2010 hat das Bundesland NRW elf Steuer-CDs angekauft. 18 Millionen Euro haben sie gekostet. Die Steuer-Mehreinnahmen daraus werden auf 6,5 Milliarden Euro beziffert, berichtete NRW-Finanzminister Norbert Walter Borjans (SPD) vorige Woche in Berlin. Bundesweit haben sich 120.000 Steuersünder selbst angezeigt, überwiegend mit Konten in der Schweiz und Liechtenstein.

Inzwischen ist die Welle an Selbstanzeigen abgeebbt. Von 2017 an wird der internationale Informationsaustausch von Bankdaten eingeführt, an dem sich mehr als 60 Staaten beteiligen – darunter auch die Schweiz und Liechtenstein, die von 2018 an teilnehmen. Dabei stellen sich die Steuerbehörden wechselseitig Angaben zu Konten und Depots zur Verfügung. Allerdings werden keine Angaben zu Stiftungen ausgetauscht. Über die wahre Steueroase, eine deutsche Treuhand-Stiftung, haben wir hier berichtet. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?

Es scheint sich ja sehr zu lohnen, immer wieder neue Goldshops im Internet zu eröffnen. Der neueste nannte sich Feingoldversand.de. Zum Glück kennt man sich in der deutschen Goldhändler-Szene untereinander ganz gut. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

Lincoln Trust Company: VW Aktien zum halben Preis?

Ein User wird gerade jeden Tag angerufen, er soll doch endlich seinen Baranteil für die VW Aktien zum halben Preis überweisen, obwohl sich der User noch in der Widerspruchsfrist befindet. Wir können vor dem Share Deal mit der Lincoln Trust Company aus Chicago und Zulassung auf Tortola nur warnen, lesen Sie unseren Artikel.
Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society
Fondsmanager Slobodan Svetcovic von der Prosperia AG aus Frankfurt sitzt im Knast. Silberhändler Solit aus Wiesbaden errang den 4. Platz der gefährlichsten Produkte Europas. Und Schiffscontainer-Verkäufer Solvium musste wegen Falschwerbung abgemahnt werden. Lesen Sie unseren Artikel über die Trusted Asset Society von Edmund Pelikan in Bayern.
Solvium Capital GmbH: Trusted Asset oder Untrusted Asset?
Der Skandal-Schiffscontainerverkäufer Solvium aus Hamburg wirbt seit neuestem mit einem Qualitätssiegel „Trusted Asset“. Ein Witz, lesen Sie in unserem Artikel, warum.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Deutschland: Eine Steueroase
Das Netzwerk Steuergerechtigkeit sieht die Bundesrepublik auf Platz acht der schlimmsten Steuerparadiese der Welt. Die Bahamas kommen nur auf Platz 25, Panama auf Rang 13. Mehr im Forum.

EY-Wirtschaftsprüfer im Schlecker-Prozess angeklagt
Neben Anton Schlecker (72), seiner Frau Christa (69) sowie seinen beiden Kindern Meike (43) und Lars (45) sind auch die beiden seinerzeitigen EY-Wirtschaftsprüfer Prof. Dr. Klaus Müller aus Lindau und Lothar Arnold aus Ravensburg angeklagt. Was ihnen die Staatsanwaltschaft Stuttgart vorwürft, lesen Sie im Forum.

Die Schleckers besitzen noch mehrere Millionen
Im Schlecker-Prozess gibt Richter Roderis Martis einen ersten Einblick in die noch vorhandenen Finanzen der Familie. Einzelheiten im Forum.

Solar 9580 e.K. Reiner Hamberger insolvent
Bereits Anfang 2015 gab es schlechte Nachrichten für die Anleger von Solar 9580 e.K. Reiner Hamberger aus Ilshofen bei Schwäbisch-Hall. Die Pachtzinsen für Solaranlagen in Sardinien blieben aus. Nun ist die Firma insolvent. Wie Geld zu retten ist, sagen die CLLB-Anwälte im Forum.

Aus für die Sonnigerrendite der bayerischen ESP European SunPower
Die ESP European SunPower Verwaltungs-GmbH aus Bad-Neustadt in Bayern hat Nachrangdarlehen für einen Solarpark in Rumänien eingesammelt und lockte mit einer Rendite von bis zu 1 Prozent im Monat. Doch nun kam das Aus. Mehr im Forum.

Preisabsprachen bei großen Reedereien?
Hapag-Lloyd-Aktien fielen um mehr als sieben Prozent auf ein Drei-Wochentief. Auch Maersk-Aktien gaben nach. Der Grund: Ermittlungen einer US-Behörde wegen des Verdachts auf Preisabsprachen. Mehr im Forum.

Mietrendite steigern: Unterschiede zwischen Brutto- und Nettorendite beachten
Die laufenden Bruttorenditen in den B- und C-Lagen liegen um ein bis 2,5 Prozent höher als in den Metropolen. Die Tendenz ist allerdings bereits abnehmend, und zudem kann dieser Vorteil schnell durch höhere Leerstandskosten und Kosten für Mieterbindungsmaßnahmen aufgezehrt werden. Mehr im Forum.

Was wird nach dem Brexit aus er Europäischen Bankenaufsicht in London?
Die European Banking Authority – kurz EBA – sitzt in London und braucht mit den Brexit einen neuen Standort. Es gibt Pläne. Mehr im Forum.

TME The MarketExperts: Forex-Anlagebetrug?
Schon 2012 warnte ein Moderator vor ecn-Forex.net, Globalpayer.ag und fxprofit, bei denen ein Stefan Jockwitz eine Rolle spielte. Gestern schrieb uns ein User, dass er einen Anwalt gegen Jockwitz im Zusammenhang mit einer TME The MarketExperts sucht.

So wird aus Russland kriminelles Geld in Deutschland gewaschen
Mithilfe undurchsichtiger Briefkastenfirmen in Großbritannien und mutmaßlich korrupter Richter in der Republik Moldau sei das Geld auf legale Konten im Westen transferiert und dort zum Einkauf im großen Stil benutzt worden.

Die 6 Prozent Traumrendite vom Finanzamt ist bald vorbei
In deutschen Finanzämtern ist die Zeit stehengeblieben. Seit 1961 stellen sie säumigen Nachzahlern einen Zins von sechs Prozent in Rechnung – oder vergüten verspätete Rückerstattungen entsprechend. Für Clevere wurde die Steuererklärung so zur lukrativen Geldanlage. Doch damit ist wohl bald Schluss. Mehr im Forum.

Diskussion um Kreditbearbeitungsgebühren für Unternehmen
Der Nürnberger Rechtsanwalt Christian Günther gibt einen Zwischenbericht zur juristischen Diskussion um Kreditbearbeitungsgebühren für Unternehmen. Mehr im Forum.

Hapag Lloyd: Fusion mit Arabern verzögert sich
Die Araber gehen bei der geplanten Fusion von UASC mit Deutschlands größter Reederei Hapag Lloyd immer wieder auf Distanz. Lesen Sie im Forum, warum.

Friedrich Ltd.: 20 % Provision für Bitcoinverkauf?
Private User Struckischreck informiert im Forum über ein perfides Online-Jobangebot der Bundesarbeitsagentur.

Nur mit einmaliger Mehrwertsteuer-Kaution ein Jahr lang neues Auto fahren?
User thommy10 aus dem Ruhrgebiet informierte uns, dass der altbekannte Vermittler eines betrügerischen Anlageproduktes mit angeblicher Bankgarantie, der Schwarzwälder Dieter Morlock aus Pforzheim, nun mit einer neuen Masche auf Geldfang geht, die für Private User Struckischreck gar nicht so neu ist. Lesen Sie Angebot und Kommentar im Forum.

Paulus Wohnbau GmbH: Unkonventionelle Wege bei der Kapitalbeschaffung
Eigentlich mangelt es dem baden-württembergischen Projektentwickler Paulus Wohnbau GmbH aus Pleidelsheim nicht an Kleingeld. Doch für Studentenapartments in Heidelberg holt er sich über ein Berliner Portal Risikokapital. Die Anleger sind aber gar nicht an den Mieten beteiligt. Mehr im Forum.

Ebay-Betrüger zu sechs Jahren Haft verurteilt
Jahrelang zog ein 29jähriger Hesse von Paraguay aus die Fäden eines betrügerischen Netzwerkes von Verkaufs- und Finanzagenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ahnungslose Kunden auf Ebay um ihr Geld brachten. 2014 lieferte Paraguay den Hessen aus, vorigen Donnerstag wurde er in Marburg verurteilt. Seine Masche lesen Sie im Forum.

Cyber-Angriffe: Steinzeitliche Banken-IT
Fast ein Drittel der deutschen Unternehmen verzeichnete in den vergangenen Jahren Cyber-Angriffe auf seine IT-Systeme, darunter auch deutsche Banken. Die Computersysteme deutscher Geldhäuser sind oftmals völlig veraltet – und extrem anfällig für Hacker-Attacken. Die Finanzaufsicht BaFin warnt daher, dass Cyberangriffe nicht nur Stoff für Science-Fiction-Filme seien. Mehr im Forum.

Strafprozess gegen Logotype-Business-Angels Christian Lässig und Walter Salamon
Die einstige Hotelunternehmerin Gisela Bittner aus Rheinland-Pfalz beobachtete als Opfer den Wirtschaftsstrafprozess gegen den Logotype-Kreditbeschaffer Christian Lässig und den Logotype-Vorzeigeinvestor Walter Salamon, der am 14. März 2017 in Karlsruhe begann. Dazu hat Private User Struckischreck aber noch etliche Fragen zur damaligen Masche. Erste Antworten gab Gisela Bittner bereits 2012 in diesem Artikel.

Struckischreck: „Lasst die Finger von Kapitalanlagen, die ihr nicht selber prüfen könnt.“
Vermittler der BWF-Stiftung hätten mit kritischem Sachverstand von selbst drauf kommen müssen und ihre Kunden darüber belehren müssen, dass es sich um ein genehmigungspflichtiges Einlagengeschäft handeln würde. Daher verurteilte das Landgericht Dortmund einen Vermittler zur Zahlung von 80.000 Euro an eine Anlegerin. User Struckischreck hat für Vermittler ein paar Ratschläge parat.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Unister Kreditbetrug: Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Unister Kreditbetrug: Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Unister Kreditbetrug: Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Unister Kreditbetrug: Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle

Reporterin Klara Roth über Unister Kreditbetrug: Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle

die Armen Brüder des heiligen Franziskus aus Düsseldorf haben offenbar nicht nur Gott auf ihrer Seite, sondern sind auch in weltlichen Geldangelegenheiten sehr beschlagen. Der Infinus-Insolvenzverwalter ging jedenfalls am 24. März 2017 vor dem Landgericht Dresden leer aus.

Er hatte von den Armen Brüdern 5,5 Millionen Euro zurückverlangt, die ihnen die Infinus-Mutter Future Business KGaA ausbezahlt hatte. Die Mönche hatten sich aber genau dagegen abgesichert. Wie? Das lesen Sie im Forum. Nun denn..

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Unister-Kreditbetrug:Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle aus Berlin

Ausgerechnet die Beratungsfirma CMS Hasche Sigle mit Sitz in Berlin soll den vierseitigen Kreditvertrag zum Rip-Deal-Betrug geprüft haben, auf welchen Unister-Chef Thomas Wagner später hereinfiel, hieß es beim dritten Verhandlungstag am 15. März 2017 in Leipzig. Lesen Sie unseren Artikel.

Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Crowdinvesting in die maue Kasse?

Ein User informierte uns: „Manuel Ostner aus Regensburg hat bereits zwei Insolvenzen hingelegt und sammelt jetzt erneut über conda Geld ein. Kreuzers Gourmet steht kurz vor der Pleite, und Anleger sollen es richten! Dank conda kamen jetzt mehr als 250.000 Euro in die maue Kreutzers-Kasse und können frei vergeben werden…“ Lesen Sie unseren Artikel.
Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital GmbH die Anleger aufs Glatteis
Um zu verstehen, wie der Hamburger Schiffscontainer-Direktinvestment-Anbieter Solvium Capital GmbH seine Anleger aufs Glatteis führt, muss man in die Containerkaufverträge einsteigen. Das hat Stephan Appel (Check Analyse) aus Hamburg getan. Lesen Sie die haarsträubenden Ergebnisse in unserem Artikel.
Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thüringen?
Es scheint sich ja sehr zu lohnen, immer wieder neue Goldshops im Internet zu eröffnen. Der neueste nannte sich Feingoldversand.de. Zum Glück kennt man sich in der deutschen Goldhändler-Szene untereinander ganz gut. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

MS Pacific Voyager: Investoren sollen Kommanditbeteiligung an Fondsgesellschaft verscherbeln
Überraschende Anrufe bekommen die Anleger des Schiffsfonds MS „Pacific Voyager“, der vom früheren Emissionshaus HCI Capital (heute Ernst Russ AG) aufgelegt wurde. Die Reedeei M. Lauterjung fordert laut Berichten von Betroffenen die Investoren auf, die Kommanditbeteiligung an der Fondsgesellschaft zu einem Spottpreis zu verscherbeln. Mehr im Forum.

Ungewollte Beteiligungen an Wohnbaugenossenschaften
Anbieter versuchen, Beitritte am Telefon aufzuschwatzen. Darauf weisen die Marktwächter Finanzen bei der Verbraucherzentrale Hessen hin. Mehr im Forum.

Bauprojektentwickler Christian Heeschen gar kein Ingenieur?
Mit seiner Immobilienfirma IDB Ingenieurdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt) aus Berlin Prenzlauer Berg bietet Christian Heeschen auf der Handelsplattform Immobilienscout24 Bauprojekte an. Ein User informierte uns, dass Heeschen gar kein Ingenieur sei. Mehr im Forum.

Provisionsbetrug im Insolvenzverfahren PBM AG?
Uns erreichte folgende Zuschrift: „Es soll durch den Gesellschafter Thomas Manske ein nachweislicher Betrug im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren vorliegen.“ Mehr im Forum.

Luxemburger Steueroasen-Skandal: Aufdecker verurteilt
Vor rund drei Jahren erschütterte der bis zu diesem Zeitpunkt wohl größte Steuerbegünstigungs-Skandal die Europäische Union und Luxemburg. Aufgrund von Sondervereinbarungen mit der Luxemburgischen Regierung mussten Konzernmultis Gewinnsteuern von teilweise weniger als 1 % abführen. Doch nicht die Begünstiger, sondern die Whistleblower wurden verurteilt. Die Einzelheiten im Forum.

Pimco einigt sich mit Bill Gross
Nach einem langen Rosenkrieg einigen sich die US-Fondsgesellschaft und ihr einstiger Mitgründer auf eine Abfindung. Die Allianz-Tochter Pimco hat den Rechtsstreit mit dem Bond-König Bill Gross nach langem Ringen beigelegt. Mehr im Forum.

Staatseigene Förderbank KfW begeht einen zweiten „Lehman-Patzer“
Peinlich, peinlich: Die staatseigene Förderbank KfW, die einst für ihre irrtümliche Überweisung von Hunderten Millionen Euro an die Pleitebank Lehman Brothers zu zweifelhaftem Ruhm gelangte, hat erneut Fehlüberweisungen in Milliardenhöhe getätigt. Mehr im Forum.

Noch etliche Schlupflöcher beim Vermögensanlage-Gesetz
Anfang 2017 hat die Bundesregierung bei Direktinvestments ein Schlupfloch in der Regulierung des grauen Kapitalmarkts geschlossen. Doch man kann es umgehen. Und es gibt immer noch etliche Schlupflöcher. Mehr im Forum.

SPB Projekt & Immobilienmanagement e. K.: 7 % Jahresrendite auf Immobilien in Ungarn?
User BT33 sandte uns ein Immobilieninvestment-Angebot in Ungarn mit einer in Aussicht gestellten Jahresrendite von 7 Prozent, was wir im Forum zur Diskussion stellen.

Investmentpläne: Vorgehen des Verwalters genau im Blick behalten
Thomas Lenerz, Direktor bei I.C.M. Independent Capital Management, sagte: „Immer wieder lässt sich jedoch beobachten, dass Vermögensverwalter die Begrenzungen des Vertrags überschreiten, um sich durch schlechte Marktphasen zu retten oder eine Hausse auszunutzen.“ Seine Tipps lesen Sie im Forum.

Digitalisierung: Krisenfesten Finanzjobs droht das Aus
Der Compliance-Bereich galt seit Ausbruch der Finanzkrise als Hort der Stabilität unter den Banken- und Investment-Jobs. Diese Zeiten sind vorbei. Mehr dazu lesen Sie im Forum.

Blockchain: Banken bemängeln Rechtssicherheit
Die Zukunftstechnologie Blockchain soll digitale Vertragsschlüsse und mobiles Bezahlen für Verbraucher einfach und sicher machen. Drei von vier Banken kritisieren jedoch Mängel bei der Rechtssicherheit. Die Institute fürchten Betrugsmöglichkeiten in großem Stil. Mehr im Forum.

Öl wird billiger und keinen kümmert’s
Der Ölpreis ist seit Anfang März 2017 um fast zehn Prozent gesunken – das scheint Investoren aber kalt zu lassen. Mehr im Forum.

Fusionswelle bei Banken wird zum Tsunami
Wieder kündigt sich ein Zusammenschluss im genossenschaftlichen Bankenlager an. Die VR Bank Rhein-Sieg will mit der Raiffeisenbank St. Augustin fusionieren. Mehr im Forum.

Wasser – ein interessantes Investment
Der Wassersektor gilt bisher als eher konservativ und fristet ein Dasein im Schatten der „wirklich interessanten“ Wirtschaftsbereiche. Dieses könnte sich nun ändern. Dabei profitiert der Wassersektor von zwei entscheidenden Dingen. Mehr im Forum.

Mark Mobius gibt Verantwortung für Fonds ab
Der langjährige Schwellenland-Investor Mark Mobius gibt 12 seiner 13 Fonds bei Franklin Templeton ab. Warum, lesen Sie im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Andreas Mankel: Minus im Auftrag Gottes?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Andreas Mankel 7x7 Nachrangdarlehen: Minus im Auftrag Gottes?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Andreas Mankel 7×7 Nachrangdarlehen: Minus im Auftrag Gottes?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Andreas Mankel 7x7 Nachrangdarlehen: Minus im Auftrag Gottes?

Reporterin Klara Roth über Andreas Mankel 7×7 Nachrangdarlehen: Minus im Auftrag Gottes?

seit gestern sind die S&K-Inhaber Stephan Schäfer (37)und Jonas Köller (35) wieder auf freiem Fuß. Die Haftbefehle wurden nach vier Jahren aufgehoben. Das Urteil vom Landgericht Frankfurt (noch nicht rechtskräftig): für jeden 8,5 Jahre Haft wegen Untreue (nicht wegen Anlagebetruges).

Die Anwälte müssen nun aushandeln, ob Schäfer und Köller überhaupt noch mal hinter Gitter müssen. Stefan Schäfer hat sofort einen neuen Job gefunden: Er arbeitet als Trainer in einem Fitness-Studio. Der Frankfurter Anwalt Klaus Nieding berichtete dem Main-Echo von ersten Zahlungen aus Vollstreckungen in das beschlagnahmte S&K-Vermögen – Geld, Gold und Immobilien. Nun denn..

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Andreas Mankel 7×7 Nachrangdarlehen : Minus im Auftrag Gottes?

Seit 2010 haben nach Angaben des Pastorensohns und Gründers des Bonner Finanzdienstleitsters 7x7finanz GmbH Andreas Mankel 1.100 Anleger mit rund 38 Millionen Euro Projekte ermöglicht. Der überwiegende Teil über Nachrangdarlehen, die bekanntlich eine Wette auf eine gute Wirtschaftslage des Unternehmens sind. Der Verbraucherverbund Fraudanwalt fragt: „Was ist mit dem Geld passiert, wenn die 7×7 Unternehmensgruppe es schafft, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Fehlbeträge zu erwirtschaften?“ Was Mankel und sein Pressereferent Bodo Woltiri antworten, lesen Sie in unserem Artikel.

Razzia bei BWB Rechtsanwälten Kanzlei im Roten Turm in Jena

Unsere Anfrage über eine Razzia wegen des Verdachts auf strafbare Werbung und gewerbsmäßigen Betrug durch die zuständige Staatsanwaltschaft Gera sorgte in der Kanzlei PWB Rechtsanwälte im Roten Turm in Jena zunächst für ungläubiges Lachen. Doch das verstummte sehr schnell. Lesen Sie unseren Artikel.
Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle beim Unister-Kreditbetrug
Ausgerechnet die Beratungsfirma CMS Hasche Sigle mit Sitz in Berlin soll den vierseitigen Kreditvertrag zum Rip-Deal-Betrug geprüft haben, auf welchen Unister-Chef Thomas Wagner später hereinfiel, hieß es beim dritten Verhandlungstag am 15. März 2017 in Leipzig. Lesen Sie unseren Artikel.
Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Crowdinvesting in die maue Kasse?
Ein User informierte uns: „Manuel Ostner aus Regensburg hat bereits zwei Insolvenzen hingelegt und sammelt jetzt erneut über conda Geld ein. Kreuzers Gourmet steht kurz vor der Pleite, und Anleger sollen es richten! Dank conda kamen jetzt mehr als 250.000 Euro in die maue Kreutzers-Kasse und können frei vergeben werden…“ Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Logotype-Nachfolger: Läsberg Unternehmens- & Finanzoptimierung UG (haftungsbeschränkt)
Vor Gericht spielte Christian Lässig den armen Hans Wurst, bei dem nichts zu holen sei – einen Hausmann mit Kinderbetreuung. Dem Richter verschwieg Lässig, dass er längst eine neue Firma hat. Sozusagen einen Nachfolger für die mutmassliche Kreditbetrugsfirma Logotype. Wie der Prozess ausging, lesen Sie im Forum.

Unister-Prozess: Mehrjährige Haftstrafe für Finanzvermittler
Das Landgericht Leipzig hat nun gegen Wilfried Schwätter, der dem verunglückten Unister-Gründer Thomas Wagner einen faulen Kreditdeal vermittelte, ein Urteil gefällt. Das Urteil und einen Kommentar von Private User Struckischreck lesen Sie im Forum.

Sparkassen und Volksbanken: Gebühren fürs Abheben von eigenen Kunden
Sparkassen und Volksbanken verlangen vermehrt Gebühren von ihren eigenen Kunden bei Abhebungen von Geldautomaten – selbst wenn der Automat zum Sparkassen- oder Volksbanknetz gehört. Mehr im Forum.

Daimler AG: Im Visier der Staatsanwaltschaft wegen Dieselaffäre
Auch die Daimler AG ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Mehr dazu im Forum.

Datenklau: Fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime
Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Mehr im Forum.

Ryanairs: Seltsamen Piloten-Ich-AGs
Von Frankfurt bis Memmingen im Allgäu will Ryanair neue Basen eröffnen, um Flugzeuge und Piloten zu stationieren. Nach Einschätzung von Juristen verstößt Ryanairs umstrittenes Beschäftigungsmodell gegen das deutsche Arbeitsrecht. Ryanair beschäftigt einen beträchtlichen Teil seiner Piloten und mehr als die Hälfte aller Co-Piloten über ein sogenanntes Contractor-Modell. Mehr im Forum.

MS HS Berlioz: Insolvenzverfahren eröffnet
Das Amtsgericht Lüneburg hat am 17. März 2017 das Insolvenzverfahren über den Hansa-Treuhand-Fonds „HS Berlioz“ mbH & Co. KG eröffnet. Die Folgen erläutert Rechtsanwalt Christof Bernhardt im Forum.

MS Pacific Voyager: Investoren sollen Kommanditbeteiligung an Fondsgesellschaft verscherbeln
Überraschende Anrufe bekommen die Anleger des Schiffsfonds MS „Pacific Voyager“, der vom früheren Emissionshaus HCI Capital (heute Ernst Russ AG) aufgelegt wurde. Die Reedeei M. Lauterjung fordert laut Berichten von Betroffenen die Investoren auf, die Kommanditbeteiligung an der Fondsgesellschaft zu einem Spottpreis zu verscherbeln. Mehr im Forum.

Ungewollte Beteiligungen an Wohnbaugenossenschaften
Anbieter versuchen, Beitritte am Telefon aufzuschwatzen. Darauf weisen die Marktwächter Finanzen bei der Verbraucherzentrale Hessen hin. Mehr im Forum.

Bauprojektentwickler Christian Heeschen gar kein Ingenieur?
Mit seiner Immobilienfirma IDB Ingenieurdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt) aus Berlin Prenzlauer Berg bietet Christian Heeschen auf der Handelsplattform Immobilienscout24 Bauprojekte an. Ein User informierte uns, dass Heeschen gar kein Ingenieur sei. Mehr im Forum.

Provisionsbetrug im Insolvenzverfahren PBM AG?
Uns erreichte folgende Zuschrift: „Es soll durch den Gesellschafter Thomas Manske ein nachweislicher Betrug im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren vorliegen.“ Mehr im Forum.

Luxemburger Steueroasen-Skandal: Aufdecker verurteilt
Vor rund drei Jahren erschütterte der bis zu diesem Zeitpunkt wohl größte Steuerbegünstigungs-Skandal die Europäische Union und Luxemburg. Aufgrund von Sondervereinbarungen mit der Luxemburgischen Regierung mussten Konzernmultis Gewinnsteuern von teilweise weniger als 1 % abführen. Doch nicht die Begünstiger, sondern die Whistleblower wurden verurteilt. Die Einzelheiten im Forum.

Pimco einigt sich mit Bill Gross
Nach einem langen Rosenkrieg einigen sich die US-Fondsgesellschaft und ihr einstiger Mitgründer auf eine Abfindung. Die Allianz-Tochter Pimco hat den Rechtsstreit mit dem Bond-König Bill Gross nach langem Ringen beigelegt. Mehr im Forum.

Staatseigene Förderbank KfW begeht einen zweiten „Lehman-Patzer“
Peinlich, peinlich: Die staatseigene Förderbank KfW, die einst für ihre irrtümliche Überweisung von Hunderten Millionen Euro an die Pleitebank Lehman Brothers zu zweifelhaftem Ruhm gelangte, hat erneut Fehlüberweisungen in Milliardenhöhe getätigt. Mehr im Forum.

Noch etliche Schlupflöcher beim Vermögensanlage-Gesetz
Anfang 2017 hat die Bundesregierung bei Direktinvestments ein Schlupfloch in der Regulierung des grauen Kapitalmarkts geschlossen. Doch man kann es umgehen. Und es gibt immer noch etliche Schlupflöcher. Mehr im Forum.

SPB Projekt & Immobilienmanagement e. K.: 7 % Jahresrendite auf Immobilien in Ungarn?
User BT33 sandte uns ein Immobilieninvestment-Angebot in Ungarn mit einer in Aussicht gestellten Jahresrendite von 7 Prozent, was wir im Forum zur Diskussion stellen.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

OneVision Holding AG: Unterschlagungsvorwürfe

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über OneVision Holding AG: Unterschlagungsvorwürfe

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über OneVision Holding AG: Unterschlagungsvorwürfe

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über OneVision Holding AG: Unterschlagungsvorwürfe

Reporterin Klara Roth über OneVision Holding AG: Unterschlagungsvorwürfe

in deutschen Großstädten wie Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart stiegen 2016 die Wohnungskaufpreise um 8 %, in Berlin gar um 12 %, schreibt Fonds professionell.  Sie laufen den Angebotsmieten davon. Während sich die Kaufpreise in München und Berlin seit 2004 mehr als verdoppelten, stiegen die Angebotsmieten im gleichen Zeitraum  „nur“ um 57 bzw. 69 %. Das drückt die Mietrenditen, wie wir berichteten.

Anfang März 2017 rechnete die  Commerzbank aus, dass die Hauspreise inzwischen im Schnitt um 10 % über den fairen Preisen liegen und deshalb überbewertet sind. Nach Meinung von Commerzbank-Analyst Marco Wagner könne nur ein spürbarer Anstieg der Zinsen den Boom beenden. Der sei aber nicht in Sicht. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

ONEVISION HOLDING AG: Unterschlagungsvorwürfe 

Nicht einmal ein Jahr hat die Schweizer MLM-Pyramide OneVision Holding AG mit ihrem Werbeportal AdpackPro und den beiden Schwaben CEO Peter Wörz und Vertriebsdirektorin Christine Mohn an der Spitze durchgehalten, da tauchen die ersten Beschwerden über Zahlungsausfälle oder gar Unterschlagung im Internet auf. Lesen Sie unseren Artikel.

Hannover Leasing Freiburg Fonds: Wieder mal selber essen macht dick!

Hannover Leasing hat einen Hotel- und Bürofonds Freiburg platziert, bei dem sich die Initiatoren gleich zu Beginn einen extragroßen Schluck aus der Anlegergeldpulle gönnen und auch bei den laufenden Verwaltungskosten kräftig zulangen. An einem Nachfolgefonds wird mit Hochdruck gearbeitet. Lesen Sie unseren Artikel.
7×7 Gruppe Andreas Mankel: Minus im Auftrag Gottes?
Seit 2010 haben nach Angaben des Pastorensohns und Gründers des Bonner Finanzdienstleisters 7x7finanz GmbH Andreas Mankel 1.100 Anleger mit rund 38 Millionen Euro Projekte ermöglicht. Was ist mit dem Geld passiert, wenn die 7×7 Unternehmensgruppe es schafft, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Fehlbeträge zu erwirtschaften? Lesen Sie unseren Artikel.
Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle beim Unister-Kreditbetrug
Ausgerechnet die Beratungsfirma CMS Hasche Sigle mit Sitz in Berlin soll den vierseitigen Kreditvertrag zum Rip-Deal-Betrug geprüft haben, auf welchen Unister-Chef Thomas Wagner später hereinfiel, hieß es beim dritten Verhandlungstag am 15. März 2017 in Leipzig. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

7x7finanz GmbH: Wie beim Auszug der Israeliten aus Ägypten?
Andreas Mankel von dem Bonner Finanzdienstleister 7x7finanz GmbH sammelt wie verrückt Nachrangdarlehen, Beteiligungen und Unternehmensanleihen ein und spricht von 7 fetten Jahren und 7 mageren Jahren. Private User Struckischreck denkt da eher an den Auszug der Israeliten aus Ägypten. Lesen Sie seinen Kommentar im Forum.

Freiheitsstrafen wegen Anlagebetrugs mit Wallnussbäumen in Griechenland
„Es bestanden nie Absichten, mit Wallnussplantagen Geschäfte zu machen,“ sagte der Vorsitzende Richter in Frankfurt über die Ex-S&K-Truppe um den flüchtigen Griechen Petro Demos alias Petros Ntemos (53) aus Hainburg.  Die Urteile erfahren Sie im Forum.

Gold und Immobilien ohne Eigenkapital: Die Finanzprodukte des Nikolaj Tebelius
Nikolaj Tebelius aus Düsseldorf und Daniel Forstmann aus Erkrath wurden im russischen Fernsehen als deutsche Geschäftsleute auf der Krim gezeigt. Wir konnten vor den Finanzprodukten der beiden nur warnen. Mehr im Forum nebst Artikel.

HRE-Ex-Chef Georg Funke: Gereizte Stimmung im Strafprozess
Gereizte Stimmung im Strafprozess um den Milliardenkollaps der HRE-Bankengruppe im Jahr 2008. Die Staatsanwaltschaft München I hat Vorwürfe des angeklagten früheren Bankchefs Georg Funke zurückgewiesen, einseitig und ohne die angebrachte Sorgfalt zu seinen Lasten ermittelt zu haben. Wer nach Funkes Meinung Schuld haben soll, lesen Sie im Forum.

Schwellenländer locken mit Überrenditen
Den Schwellenländern geht es so gut wie seit fünf Jahren nicht mehr – das dürfte insbesondere Aktien und Lokalwährungsanleihen in diesem Jahr Auftrieb verschaffen, meint Paul McNamara, Investment Director beim Fondsanbieter GAM. Mehr im Forum.

Runderneuerung der Fondsbesteuerung
Ab 2018 treten neue Steuer-Regelungen in Kraft, die (fast) alle Fondsanleger betreffen werden. Der Fiskus will bereits auf der Fondsebene zugreifen. Die Einzelheiten im Forum.

Schlüsseldienste: Gericht untersagt Abzocke in Notsituationen
Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat vor dem Landgericht Rostock einen Sieg gegen den Schlüsselnotdienst Sun 24 errungen. Streitpunkt waren mehrere, nach Ansicht der Verbraucherschützer unrechtmäßige Regelungen im Auftragsformular des Schlüsseldienstes. Mehr im Forum.

Kostenerstattung bei Augen OPs – LASIK statt Brille
Der Bundesgerichtshof bestätigte die Rechtsauffassung der Kanzlei CLLB zum Thema Kostenerstattung bei LASIK. Fehlsichtigkeit sei eine Krankheit im Sinne der Versicherungsbedingungen. Mehr im Forum.

Deutsche-Bank-Experten verwirren Anleger
Die Deutsche Bank leistet sich zwei Hausmeinungen zur Entwicklung des deutschen Leitindexes DAX – je nach Kundengruppe. Die Einzelheiten im Forum.

Geschlossene Fonds: Kaum jemand will sie noch als Geldanlage
Mit geschlossenen Fonds haben Sparer Milliarden verloren, vor allem Schifffonds endeten oft im Desaster. Anleger haben die Schnauze voll, Anbieter kämpfen um Vertrauen. Die Scope-Analyse lesen Sie im Forum.

Erste Klagen gegen Negativzinsen
Der Streit um Negativzinsen beschäftigt bereits die ersten Gerichte in Deutschland. Die grundsätzliche Frage sei, ob Banken und Sparkassen überhaupt negative Zinsen für bestehende Verträge ohne Zustimmung der Kunden einführen dürfen. Was der Frankfurter Bankrechtsprofessor Tobias Tröger sagt, lesen Sie im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

Reporterin Klara Roth über BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

im Dezember 2016 berichteten wir über einen Gebührenstreit im Hause reconcept aus Hamburg. 109 Anleger haben 6 Millionen statt der anvisierten 42 Millionen Canadische Dollar in den vor drei Jahren aufgelegten Hamburger Fonds  reconcept RE04 Wasserkraft Kanada eingezahlt. Dennoch machten die Initiatoren 2,2 Millionen Initialkosten geltend, was 36,7 Prozent des Anlegerkapitals entspricht. Der Prospekt sah nur 16 Prozent vor.

Ende Januar 2017 kam es zu einer Einigung: Die reconcept Canada Investment GmbH & Co. KG wird alleinige Gesellschafterin und bezahlt die Anleger mit 85 Prozent Rückfluss aus. Der Kaufpreis sei laut k-mi schon bei den Anlegern. Somit hat sich deren Verlust auf knapp eine Million Canadische Dollar verkleinert. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?

Die sogenannten CashExperts von der BK Wirtschaftstreuhand aus Berlin bieten Firmengründungen an. Um das nötige Kapital zu beschaffen, würden sie für die Kunden deren Lebensversicherungen und Bausparverträge kündigen. Lesen Sie unsere Warnung.

Unterschlagungsvorwürfe gegen OneVision Holding AG

Nicht einmal ein Jahr hat die Schweizer MLM-Pyramide OneVision Holding AG mit ihrem Werbeportal AdpackPro und den beiden Schwaben CEO Peter Wörz und Vertriebsdirektorin Christine Mohn an der Spitze durchgehalten, da tauchen die ersten Beschwerden über Zahlungsausfälle oder gar Unterschlagung im Internet auf. Lesen Sie unseren Artikel.
Hannover Leasing Freiburg Fonds: Wieder mal selber essen macht dick!
Hannover Leasing hat einen Hotel- und Bürofonds Freiburg platziert, bei dem sich die Initiatoren gleich zu Beginn einen extragroßen Schluck aus der Anlegergeldpulle gönnen und auch bei den laufenden Verwaltungskosten kräftig zulangen. An einem Nachfolgefonds wird mit Hochdruck gearbeitet. Lesen Sie unseren Artikel.
7×7 Gruppe Andreas Mankel: Minus im Auftrag Gottes?
Seit 2010 haben nach Angaben des Pastorensohns und Gründers des Bonner Finanzdienstleisters 7x7finanz GmbH Andreas Mankel 1.100 Anleger mit rund 38 Millionen Euro Projekte ermöglicht. Was ist mit dem Geld passiert, wenn die 7×7 Unternehmensgruppe es schafft, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Fehlbeträge zu erwirtschaften? Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Deutsche Bank: Die Liste mutmaßlicher Betrügereien ist lang
Der Göttinger Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich sandte uns eine lange Liste mutmaßlicher Betrügereien der Deutschen Bank. Die Einzelheiten im Forum.

Berliner Volksbank: Ein bisschen erpresserisch
Wer keinen Genossenschaftsanteil kauft, dem werden ab Mai 2017 die Kontogebühren auf bis zu 16,90 Euro im Monat erhöht. Wem das nicht passt, der kann ja kündigen. Oder halt Genossenschaftsanteile kaufen. Doch die haben einen Risiko-Haken. Mehr im Forum.

HRE-Abwicklung wird sich über Jahrzehnte hinziehen
Die Abwicklung der 2008 kollabierten HRE-Bankengruppe wird noch Jahrzehnte dauern. Die als Abwicklungsanstalt für die HRE gegründete staatliche “Bad Bank” FMS hat noch Papiere mit einer Laufzeit bis zum Jahr 2078 im Portfolio. Wie diese sich verkaufen, lesen Sie im Forum.

Abgasskandal: VW Konzern und Händler haften beide
Das Landgericht Karlsruhe hat mit Urteil vom 22.03.2017 der Klage eines VW-Passat-Besitzers stattgegeben und sowohl den Händler als auch den Hersteller zur Rückzahlung des Autokaufpreises verurteilt. Somit kann sich der Kläger aussuchen, von wem er das Geld zurückfordert. Die Einzelheiten im Forum.

Bloß keine Nullen im Impressum: Verstoß ist keine Bagatelle
Ein Versicherungsmakler klagte gegen einen Mitbewerber, da dieser die Impressumsangaben auf seiner Webseite mit Nullen auffüllte. Der Kläger bekam in zweiter Instanz Recht. Mehr im Forum.

Leidgeplagte S&K-Anleger können Hoffnung schöpfen
Für einige Anleger der S&K-Gruppe könnte ein Albtraum bald ein Ende haben. Entgegen früherer Befürchtungen müssen sie wohl doch kein Geld an den Insolvenzverwalter zweier Fonds der Gesellschaft zurückzahlen. Mehr im Forum.

Einen Kredit – und noch Geld obendrauf
Das Zinstief in Europa hat drastische Folgen. Erstmals vergibt eine deutsche Bank Kredite zu negativen Zinsen. In den Genuss kommt aber nur eine bestimmte Berufsgruppe. Die Einzelheiten im Forum.

Bausparkassen: Kündigungs-Urteil des BGH lässt Lücken
Der Bundesgerichtshof hat Ende Februar die Praxis diverser Bausparkassen zur vorzeitigen Kündigung von Altverträgen abgesegnet. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat aber dennoch Ausnahmen gefunden.

Postbank Finanzberatung zu Schadensersatz verurteilt
Der Kieler Anwalt Helge Petersen holte für eine Mandantin das in einer Schiffsbeteiligung „versenkte“ Kapital zurück. Warum die Postbank Finanzberatung zahlen muss, lesen Sie im Forum.

Unister-Reiseseiten gehören nun offiziell tschechischem Investor
Der Verkauf des Reisegeschäfts des Leipziger Internetkonzerns Unister an einen tschechischen Investor ist offiziell abgeschlossen. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Reporterin Klara Roth über Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

einen Wagnis-Dachfonds  Altersvorsorge zu nennen, wie es das Münchner Emissionshaus FIHM AG vollmundig für ihren SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Altersvorsorgefonds KG tat, war nach Einschätzung des Berliner Anlegeranwalts Jochen Resch „grob irreführend“. Was er uns 2014 prophezeite, trat nun ein.

Vorige Woche machte der BGH richtungweisend die SHB-Treuhandkommanditistin gegenüber einem SHB-Anleger schadensersatzpflichtig, weil im Prospekt wie auch im Gesellschaftervertrag als Geschäftszweck die Altersvorsorge erklärt wurde, obwohl der Fonds nur ein ganz gewöhnlicher Immobilienfonds ist – ohne besondere Sicherungsmechanismen. Hinzu kommen  Risiken einer Blindpoolinvestition. Der SHB Altersvorsorge investierte nicht direkt in Immobilien, sondern in die Frankfurter S&K, die insgesamt 90 Millionen Euro veruntreute, oder in  den Pullacher LHI Immobilienfonds TechnologiePark Köln, der eine  260 Millionen Euro Pleite hinlegte. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg

Afrika Gold AG aus Feusisberg in der Schweiz erinnert ein bisschen an die Geschichte von der Canada Gold Trust GmbH aus dem badischen Konstanz. Ringsum in stillgelegten Minen findet man noch Gold, nur auf der eigenen Mine nicht. Lesen Sie unseren Artikel.

Aleia Holding AG: Kann ein hässliches Entlein ein Schwan werden?

Die Umbenennung der Bebra Biogas Holding AG in Aleia Holding AG und der Umzug vom Dortmunder Hafen ins Hamburger Regus Business Center machen aus einem hässlichen Entlein noch keinen schönen Schwan. Lesen Sie unseren Artikel.
BK Wirtschaftstreuhand: Firmengründungen mit LV-Policen?
Die sogenannten CashExperts von der BK Wirtschaftstreuhand aus Berlin bieten Firmengründungen an. Um das nötige Kapital zu beschaffen, würden sie für die Kunden deren Lebensversicherungen und Bausparverträge kündigen. Lesen Sie unsere Warnung.
Unterschlagungsvorwürfe gegen OneVision Holding AG
Nicht einmal ein Jahr hat die Schweizer MLM-Pyramide OneVision Holding AG mit ihrem Werbeportal AdpackPro und den beiden Schwaben CEO Peter Wörz und Vertriebsdirektorin Christine Mohn an der Spitze durchgehalten, da tauchen die ersten Beschwerden über Zahlungsausfälle oder gar Unterschlagung im Internet auf. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Fehlinvestition in Container der Solvium Capital GmbH: CLLB Anwälte bieten Hilfe
Nachdem wir die Fallen in den Containerverträgen für Direktanleger des Hamburger Emissionshauses Solvium Capital GmbH aufdeckten, bieten CLLB-Anwälte Hilfe beim Zurückholen der Gelder an.

Millionen-Betrüger Mike Rico Trentzsch zu fast 5 Jahren Haft verurteilt
Statt eines Windparks in Blaufelden-Wittenweiler hinterließ Exbanker Mike Rico Trentzsch nur 7 Löcher und geprellte Bauunternehmer und Anleger. Nach einer BGH-Revision wurde er nun erneut verurteilt. Mehr im Forum.

Drogerieunternehmer Erwin Müller im Cum-Ex-Skandal: „Opfer eines bandenmäßigen schweren Betrugs“
Der Drogerieunternehmer Erwin Müller fordert 45 Millionen Euro Schadenersatz von der Bank J. Safra Sarasin. Müller fühlt sich von der Bank in Sachen Cum-Ex-Geschäfte (doppelt so viel Steuern zurück als gezahlt) falsch beraten. Gestern begann in Ulm der Prozess. Mehr im Forum.

Makler für fehlende Fachkenntnis bestraft
Ein Versicherungsmakler hatte sich selbst mehrere Lebensversicherungen vermittelt. Nachdem er 2016 von seinem “ewigen Widerspruchsrecht” Gebrauch machen wollte, verweigerte der Versicherer dessen Anerkenntnis. Lesen Sie mal, warum das Landgericht Heidelberg dem Versicherer Recht gab.

In fast allen ING Diba Baukreditverträgen 2010-2015 fehlt die Laufzeit
Die Analyse der Interessengemeinschaft Widerruf stellte fest, dass fast alle Baufinanzierungen der ING Diba zwischen Mitte 2010 und Ende 2015 fehlerhaft sind. Private Immobilienbesitzer können bei einer Umfinanzierung im Schnitt mehr als 10.000 Euro sparen. Mehr im Forum.

Immobilienanzeigen: Makler müssen Heizungskosten angeben
Die Deutsche Umwelthilfe hat sich im Verfahren gegen einen Makler vor dem Oberlandesgericht Bamberg durchgesetzt. Immobilienmakler müssen in Immobilienanzeigen über den energetischen Zustand einer Immobilie informieren. Mehr im Forum.

IVG EuroSelect 12 (London Wall): Gründungsgesellschafterin muss Schadensersatz leisten
Weil der britische Immobilienmarkt kollabierte, kam der Berliner Fonds IVG EuroSelect 12 (London Wall) 2009 drei Jahre nach Auflage ins Schlingern. Die CLLB-Rechtsanwälte verklagten nun erfolgreich die Gründungsgesellschafterin PFM Private Funds Management GmbH auf Schadensersatz. Mehr im Forum.

Facebook geht gegen Fake-News vor
Hasskommentare und die sogenannten Fake-News trüben das Bild der Welt der kurzweiligen Kommunikation und unterhaltsamer Banalitäten. Facebook ist unter Zugzwang und will die Fake-News bekämpfen. Mehr im Forum.

Seit Februar 2017 gelten neue Info-Pflichten im Onlinehandel
Es geht um Informationen über das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz. Mehr im Forum.

EN Storage GmbH: Wo sind die 90 Millionen Euro?
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen die Unternehmensverantwortlichen der EN Storage GmbH wegen des Verdachts des Betrugs. Seitens des Insolvenzverwalters wurden Forensik-Experten eingeschaltet, die verborgene Guthaben im In- und Ausland aufspüren sollen. Die CLLB-Anwälte bieten Hilfe beim Anmelden der Forderungen und beim Durchsetzen von Regressansprüchen gegen Vermittler an.

Neuer WhatsApp-Kettenbrief zockt 12 Euro pro Woche ab!
Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Wie der gefährliche Text lautet, erfahren Sie im Forum.

Valerum Invest AG: Mit Selfstorage in die Pleite?
Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 30. März 2017 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Valerium Invest AG von Vorstand Sven Herbst angeordnet. Valerum hat sich zuletzt auf den Vertrieb von Wohnimmobilien konzentriert, nachdem das Geschäft mit Selfstorage-Projekten dem Vernehmen nach nicht planmäßig lief. Mehr im Forum.

Finanzaufsicht ermittelt gegen Barclays-Chef Jes Staley
Der Chef des Geldhauses Barclays, Jes Staley, ist ins Visier der britischen Finanzaufsicht geraten. Wie das Geldhaus heute bestätigte, hat der Manager versucht, einen internen Whistleblower aufzuspüren. Mehr im Forum.

Schrottimmobilien: Die mutmaßlichen Scheintreuhänder der Deutschen Bank
Auf ein mutmaßlich abgekartertes Spiel zwischen Scheintreuhändern und Deutscher Bank machte uns Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich aus Göttingen aufmerksam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

FERI Private Equity Portfolio 2017: Totengräberkreterien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über FERI Private Equity Portfolio 2017: Totengräberkreterien

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über FERI Private Equity Portfolio 2017: Totengräberkreterien

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über FERI Private Equity Portfolio 2017: Totengräberkreterien

Reporterin Klara Roth über FERI Private Equity Portfolio 2017: Totengräberkreterien

die schlechtesten Bonds der Welt kommen aus Venezuela, warnten wir vor zwei Jahren im Forum. Nun ist Venezuela in Finanznöten und steht nach Ansicht von Experten vor dem größten Zahlungsausfall, den je ein Staat zu beklagen hatte, meldet die NZZ.

Zusammen mit den Zinszahlungen und Krediten summieren sich die Gesamtforderungen der Gläubiger gegen das Land und den Staatskonzern PDVSA auf bis zu 170 Milliarden Dollar (160 Milliarden Euro). Das ölreiche Land, das unter dem Verfall der Rohstoffpreise leidet, muss in diesem Jahr knapp 10 Milliarden Dollar zurückzahlen, gestern wurde eine Anleihe im Wert von 2,1 Milliarden Dollar fällig. Für die Absicherung venezolanischer Anleihen verlangen Händler inzwischen 40 Prozent Zinsen. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

FERI Private Equity Portfolio 2017: Die drei Totengräberkriterien für den

„Mangelnde Transparenz, relativ hohe Kosten und geringe Renditeaussichten sind die Totengräber für Private-Equity-Fonds“, schreibt Analyst Robert Fanderl im Berliner Fondstelegramm. Genau die treffen nun auf den ersten Fonds der FEREAL AG aus Bad Homburg zu. Lesen Sie unseren Artikel.

autowerkstatt group N.V.: Franchisegeber Harald Kaiser versagte bei eigenen Autohäusern

Der eigenen Branche scheint der Franchise-Geber für freie Kfz.-Werkstätten Harald Kaiser, 46, aus München zumindest für sein Privatvermögen nicht zu trauen. Er streut seine Beteiligungen eher in Angelläden als in Autohäuser. Aber Anleger sollen Aktien der Franchisefirma kaufen. Lesen Sie unseren Artikel.
Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg
Die Goldclaim-Geschichte der Afrika Gold AG aus Feusisberg in der Schweiz erinnert ein bisschen an die Geschichte von der Canada Gold Trust GmbH aus dem badischen Konstanz. Ringsum in stillgelegten Minen findet man noch Gold, nur auf der eigenen Mine nicht. Lesen Sie unseren Artikel.
Aleia Holding AG: Kann ein hässliches Entlein ein Schwan werden?
Die Umbenennung der Bebra Biogas Holding AG in Aleia Holding AG und der Umzug vom Dortmunder Hafen ins Hamburger Regus Business Center machen aus einem hässlichen Entlein noch keinen schönen Schwan. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Frank-Edelmetalle.de aus Berlin ein seriöser Edelmetallhändler?
Leider nahm die Zahl der Fakeshops, die sich als vermeintlich seriöser Edelmetallhändler ausgaben, in den letzten Monaten wieder deutlich zu. Zur Zeit fällt ein neuer Händler auf.

Mifid II behindert europaweiten Fondsvertrieb
Eigentlich soll die neue Finanzmarktrichtlinie mehr Transparenz schaffen und damit den grenzüberschreitenden Wettbewerb fördern. Doch kaum ein Akteur glaubt, dass dieses Ziel erreicht wird. Lesen Sie, was europäische Asset-Manager sagen.

Verkauf der Reederei Hamburg Süd an Maersk von der EU gebilligt
Die EU-Kommission hat grünes Licht für den Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Konzern Maersk gegeben. Unter Auflagen.

Cum-Ex-Untersuchungsausschuss: Auseinandersetzungen über den Abschlussbericht
Aus Sicht des Finanzpolitikers der Grünen, Gerhard Schick, ist der Entwurf des Untersuchungsausschusses zu den Cum-Ex-Geschäften völlig einseitig ausgefallen. Mehr im Forum.

Immobilienmarkt: Auf Abkühlung warten?
Das oft zitierte „Betongold“ glänze auch in Boomzeiten nicht bedingungslos. Was Immobilienexperten zu jetzigen Investitionen sagen, lesen Sie im Forum.

Üppige Kosten keineswegs ein Garant für hohe Kursgewinne
Bei vielen Verbrauchern herrscht immer noch die Überzeugung vor, dass billige Produkte von schlechter Qualität sind. Bei Investmentfonds ist diese Logik bei vielen Fällen ein Irrtum. Was das Analysehaus Morningstar sagt, lesen Sie im Forum.

SwissLife (vormals AWD) zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt
Lesen Sie mal, warum das Landgericht Hannover die SwissLife (vormals AWD) zu Schadensersatz und Rückabwicklung eines geschlossenen britischen Lebensversicherungsfonds verurteilt hat.

Ein winziger Staat führt die EU an der Nase herum
Der winzige Staat Malta nutzt die EU-Ratspräsidentschaft für seine eigenen Steueroasen-Zwecke. Die Einzelheiten im Forum.

Europas grösste Banken verschieben Milliardengewinne
20 Top-Banken Europas verbuchen rund einen Viertel (26 Prozent) aller Gewinne in Steueroasen, obwohl sie dort nur einen geringen Anteil ihres Umsatzes erwirtschaften. Das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie der Nichtregierungsorganisation Oxfam hervor.

VW-Abgasskandal: Erfolgreiche Klagen und attraktive Vergleiche
49 Klagen von VW-Kunden des Abgas-Skandals sollen erfolgreich gewesen sein. Doch es gibt auch attraktive Vergleiche. Warum VW klein bei gibt, lesen sie im Forum.

Lloyd Flottenfonds XII: Fondsschiff MS Daphne Schulte ist insolvent
Die Lloyds Fonds AG aus Hamburg platzierte den Lloyd Flottenfonds XII als 100. Fonds ihrer Unternehmensgeschichte. Glück hat das Jubiläum den Anlegern nicht gebracht. Mehr im Forum.

CFB Fonds 168 Twins 2: Verkauf des zweiten Schiffes
Die Fondsgesellschaft CFB Fonds 168 Twins 2 hat auch das 2. Fondsschiff, die „MS Maersk Nottingham“, verkauft, so dass der wirtschaftliche Schaden für die Anleger feststeht.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

BKN biostrom AG: Gläubigerirreführung bei Anleihe

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BKN biostrom AG: Gläubigerirreführung bei Anleihe

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über BKN biostrom AG: Gläubigerirreführung bei Anleihe

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über BKN biostrom AG: Gläubigerirreführung bei Anleihe

Reporterin Klara Roth über BKN biostrom AG: Gläubigerirreführung bei Anleihe

wie uns der Schweizer FINMA-Mediensprecher Tobias Lux vor zwei Jahren erzählte, habe der Düsseldorfer Kosmetikhersteller Thomas Lommel mit seiner Firma Oliveda Switzerland AG in Basel keine Olivenbäume an Anleger verkauft, sondern Kundengelder zur Finanzierung seiner Kosmetikproduktion und für Renditezahlungen an Altanleger benutzt und somit ein Schneeballsystem betrieben.

Lommel machte danach mit einer Oliveda GmbH von Berlin aus weiter, verkaufte Anteile an Olivenhainen in Spanien. Nun teilte er den Investoren mit, dass eine BaFin-Rückabwicklung drohe. Deshalb sollten die Anleger ihre Anteile an seine spanische Gesellschaft übertragen und dafür Aktien seiner amerikanischen Kosmetikfirma erhalten.  Die Masche außerbörsliche Aktien statt Geld kennen wir schon leidlich von der Düsseldorfer Gold International SE oder der Konstanzer Canada Gold Trust GmbH. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

BKN biostrom AG Anleihe: Gläubigerirreführung mit Pfändern und Siegel

Die Anleihe der insolventen BKN biostrom AG aus dem niedersächsischen Vechta wird an der Hamburger Börse immer noch gehandelt, als wären die 2011 im Prospekt begebenen Sicherheiten noch von Wert. Doch sie sind nur dicke Luft. Lesen Sie unseren Artikel.

autowerkstatt group N.V.: Franchisegeber Harald Kaiser versagte bei eigenen Autohäusern

Der eigenen Branche scheint der Franchise-Geber für freie Kfz.-Werkstätten Harald Kaiser, 46, aus München zumindest für sein Privatvermögen nicht zu trauen. Er streut seine Beteiligungen eher in Angelläden als in Autohäuser. Aber Anleger sollen Aktien der Franchisefirma kaufen. Lesen Sie unseren Artikel.
Die drei Totengräberkriterien für den FERI Private Equity Portfolio 2017
„Mangelnde Transparenz, relativ hohe Kosten und geringe Renditeaussichten sind die Totengräber für Private-Equity-Fonds“, schreibt Analyst Robert Fanderl im Berliner Fondstelegramm. Genau die treffen nun auf den ersten Fonds der FEREAL AG aus Bad Homburg zu. Lesen Sie unseren Artikel.
Afrika Gold AG: Nur im High Risk Market der Börse Hamburg
Die Goldclaim-Geschichte der Afrika Gold AG aus Feusisberg in der Schweiz erinnert ein bisschen an die Geschichte von der Canada Gold Trust GmbH aus dem badischen Konstanz. Ringsum in stillgelegten Minen findet man noch Gold, nur auf der eigenen Mine nicht. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Olive Tree Farmers GmbH: Keine Pachtzahlungen von Magdalena Gropp
User Oeko-Anleger klagt über ausbleibende Pachtzahlungen der Berliner Olive Tree Farmers GmbH für Olivenhaine in Spanien. Mehr im Forum.

Oliveda-Anleger (Olivenhaine) bitte melden!
Vor einem angebotenen US-amerikanischen Aktientausch gegen deutsche Olivenhainbeteiligungen auf Mallorca zum 1. Mai 2017 bittet ein Oliveda-Anleger andere Anleger im Forum um einen Erfahrungsaustausch.

GarantieHebelPlan 08 – Anlageberaterin zum Schadensersatz verurteilt
Geschädigte Anleger des GarantieHebelPlans 08 der CIS Deutschland AG aus Seligenstadt bei Offenbach sind nicht chancenlos. Das zeigt ein neues Urteil gegen eine Anlageberaterin, das von den CLLB-Anwälten erstritten wurde.

Mifa: Rückforderung von Fördergeldern
Dem insolventen Fahrradbauer Mifa aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt droht wegen mehrfachen Personalabbaus eine Rückforderung von Fördergeldern. Einzelheiten im Forum.

Consorsbank: Werthaltige Aktien „umsonst“ ausbuchen
„Räumen Sie Ihr Depot auf!“, schreibt die Consorsbank (eine Marke der BNP Paribas S.A.) derzeit ihre „treuen Kunden“ an. Man könne mit „Null“ bewertete Aktien umsonst ausbuchen lassen und sich die „sonst üblichen 19,95 Euro pro ausgebuchte Position“ sparen. Das klingt nett, ist aber höchst gefährlich. Mehr im Forum.

Frank-Edelmetalle.de aus Berlin ein seriöser Edelmetallhändler?
Leider nahm die Zahl der Fakeshops, die sich als vermeintlich seriöser Edelmetallhändler ausgaben, in den letzten Monaten wieder deutlich zu. Zur Zeit fällt ein neuer Händler auf.

Mifid II behindert europaweiten Fondsvertrieb
Eigentlich soll die neue Finanzmarktrichtlinie mehr Transparenz schaffen und damit den grenzüberschreitenden Wettbewerb fördern. Doch kaum ein Akteur glaubt, dass dieses Ziel erreicht wird. Lesen Sie, was europäische Asset-Manager sagen.

Verkauf der Reederei Hamburg Süd an Maersk von der EU gebilligt
Die EU-Kommission hat grünes Licht für den Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Konzern Maersk gegeben. Unter Auflagen.

Cum-Ex-Untersuchungsausschuss: Auseinandersetzungen über den Abschlussbericht
Aus Sicht des Finanzpolitikers der Grünen, Gerhard Schick, ist der Entwurf des Untersuchungsausschusses zu den Cum-Ex-Geschäften völlig einseitig ausgefallen. Mehr im Forum.

Immobilienmarkt: Auf Abkühlung warten?
Das oft zitierte „Betongold“ glänze auch in Boomzeiten nicht bedingungslos. Was Immobilienexperten zu jetzigen Investitionen sagen, lesen Sie im Forum.

Üppige Kosten keineswegs ein Garant für hohe Kursgewinne
Bei vielen Verbrauchern herrscht immer noch die Überzeugung vor, dass billige Produkte von schlechter Qualität sind. Bei Investmentfonds ist diese Logik bei vielen Fällen ein Irrtum. Was das Analysehaus Morningstar sagt, lesen Sie im Forum.

SwissLife (vormals AWD) zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt
Lesen Sie mal, warum das Landgericht Hannover die SwissLife (vormals AWD) zu Schadensersatz und Rückabwicklung eines geschlossenen britischen Lebensversicherungsfonds verurteilt hat.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.