GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

Reporterin Klara Roth über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

der Schweizer Unternehmer Cyrill Hugi (62) aus Appenzell tüftelt seit 16 Jahren an der Idee, mit Hilfe von Thermolyse Plastikmüll in Öl zu verwandeln. Schon vor zwei Jahren hat er eine 5 Millionen Schweizer Franken schwere Obligationsanleihe (Umtauschanleihe in Aktien) aufgelegt und vorbörsliche Aktien seiner ENESPA AG aus Appenzell mit dem Versprechen verkauft, er werde bis 2019 eine Recycling-Fabrik bauen.

Es wurde keine gebaut. Jetzt verkauft er wieder vorbörsliche Aktien zum Gesamtpreis von rund 10 Millionen Euro und zusätzlch noch Inhaberschuldverschreibungen im Wert rund 9 Millionen Euro. Und gibt vor: „Beteiligen Sie sich mit Ihrer Investition an der Realwirtschaft und nicht an einem undurchsichtigen Finanzgebilde.“

Seine Realwirtschaft besteht in einem Foto eines Grundstücks, welches ihm der Industriepark Schwarze Pumpe in der brandenburgischen Lausitz lediglich angeboten hat. Ob er dann das irgendwann produzierte Öl überhaupt mit Gewinn verkauft bekommt, steht in den Sternen. Und was das Finanzgebilde angelangt, so hat er eine zweite ENESPA AG bei einem Panama Papers Treuhänder im Fürstentum Liechtenstein gegründet, die die Markenkrechte verwerten darf. Lesen sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

ENESPA AG: Schwarze Pumpe Plastik Recycling – Cyrill Hugi sammelt Geld über Panama Papers Treuhänder

Aus seiner ersten Idee, modulare Blockheizkraftwerke zu bauen und mit Rapsöl zu betreiben, wurde nichts. Das Nachfolgeprojekt Öl aus Plastikmüll kam bislang über die Fabrikplanung nicht hinaus. Lesen Sie das Neueste über den Schweizer Recycling-Forscher Cyrill Rene Hugi aus Appenzell in unserem Artikel.

Green Finance GmbH, Wien: Verbot der Auftragsannahme für Finanzinstrumente in Österreich

Zwei Tage nach unserer Warnmeldung stoppte die österreichische Finanzmarktaufsicht FMA am 2. September 2020 das muntere Treiben der Kloppervertriebstruppe um Christian Schauer im Green Finance Headquarter in Wien. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen
Sind niedrige Zinsen wirklich der Treiber der Goldpreis-Rally?
Ein prominenter Ökonom zweifelt an der These, der Anstieg des Goldpreises hinge mit dem Zinsniveau zusammen. Hat er recht, sollten Anleger vorsichtig sein.

Euro versus Dollar: Die EZB provoziert einen Währungskrieg gegen die USA
Anfang September 2020 war der Euro über die Marke von 1,20 Dollar gestiegen, zum ersten Mal seit zwei Jahren. Doch eine starke Währung verteuert Exporte und bringt das Inflationsziel in weite Ferne. Die Währungshüter der EZB sind alarmiert. Doch ein Eingreifen würde Amerika verärgern. Ein Satz zeigt, wie nervös die Notenbanker sind.

Drohende Deflation setzt EZB unter Druck
Der starke Rückgang der Teuerungsrate im Euroraum zeigt die nahe Gefahr einer Deflation mit sinkenden Preisen. Dadurch gerät die EZB unter Zugzwang, mit ihren Mitteln erneut gegenzusteuern.

Für Sparer wird es ernst: Schon 126 Banken verlangen Strafzinsen
Immer mehr Finanzinstitute bürden Sparern Negativzinsen auf. Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl dieser Geldhäuser nahezu verzehnfacht. Aktuell räumen allein 27 Geldinstitute ihren Kunden weniger als 100.000 Euro als Freibetrag ein.

Revolut: Auf den Spuren von Amazon?
Die britische Neobank Revolut hat zwei neuen Kader eingestellt – die kommen vom Online-Handelsriesen Amazon. Das könnte Grund zur Sorge sein.

Online-Handel: Auf Amazon riesiger Betrug mit Fake-Bewertungen aufgeflogen
Nach der Veröffentlichung eines Berichts der „Financial Times“ löschte der Konzern rund 20.000 Nutzerrezensionen. Die Financial Times enthüllte: Wer möchte, kann sich bei vielen Anbietern die Suchergebnisse gleich nach der Durchschnittswertung der Nutzerrezensionen sortieren lassen.

Die Berliner Solarisbank hat eine eigene Kernbank gebaut
Noch nicht alle, aber einige Konten (etwa die des neuen Vorzeige-Partners Vivid Money) laufen bereits über das neue System. In den kommenden ein bis zwei Jahren sollen nun peu à peu auch langjährige Partner wie Kontist oder Penta, deren Konten momentan noch auf der Pass-Consulting-Suite basieren, migriert werden.

Schweizer Bank Mirabaud taucht im venezolanischen PDVSA-Skandal auf
Auch Mirabaud zählt zu einer ganzen Reihe von Schweizer Banken, die im Zusammenhang mit einer gross angelegten Bestechung bei der staatlich kontrollierten venezolanischen Ölgesellschaft PDVSA auftauchten. Dies geht erstmals aus amerikanischen Gerichtsdokumenten hervor.

Wasserstoff erfordert eine gigantische neue Infrastruktur
„Wasserstoff ist super“, sagt Peter Wasserscheid, Professor an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, „nur nicht, wenn man ihn handhaben muss.“ Mehr im Forum.

Der Passport Index – Global Passport Power Rank 2020
Besitzer des deutschen Passes können in 123 Länder ohne Visum oder mit „visa on arrival“ einreisen. Bei der Einreise in 90 Länder benötigt man als Deutscher gar kein Visum. In 75 Länder müssen deutsche Reisende aktuell vorab ein Visum beantragen oder können als Tourist gar nicht einreisen.

Experten warnen vor Abzocke mit Börsenbriefen: Bei welchen Angeboten Anleger hellhörig werden sollten
Einige Anbieter von Börsenbriefen werben mit außerordentlich hohen Renditen in nur kurzer Zeit. Dafür verlangen die Verlage mitunter hohe Preise und die Informationen helfen Kunden kaum weiter.

Enterbte: Auf­sicht hat Notar-Ver­schwie­gen­heit auf­zu­heben
Auch enterbte Angehörige haben ein Recht, das Testament zu sehen. Warum sie das möchten, habe keine Rolle zu spielen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Die zuständige Aufsichtsbehörde muss demnach den Notar von seiner Verschwiegenheitspflicht entbinden, wenn der enterbte Hinterbliebene das beantragt.

Neue Wege zur Geldwäsche mittels Bitcoin?
Forscher des Blockchain Research Lab in Hamburg haben einen neuen Weg zur Geldwäsche auf der Blockchain skizziert: „Exclusive Mining“. Mehr im Forum.

Ant Financial – der Jetset-Börsengang
Wenn im Oktober 2020 das Doppel-Listing des chinesischen Fintechs Ant Financial  an den Börsen von Hongkong und Schanghai über die Bühne geht, ist Jack Ma definitiv ein Krösus. Der Gründer der chinesischen Online-Plattform Alibaba, zu deren Töchtern das wertvollste Fintech der Wert zählt, wird mit dem Börsengang in die Top-Ten der reichsten Personen der Welt aufsteigen.

AWO-Affäre: Frankfurts Oberbürgermeister als eine Art Mini-Trump
Das im Zuge der AWO-Affäre unter Druck geratene Frankfurter Stadtoberhaupt Peter Feldmann schrumpft zum Zwerg und sucht sein Heil in Populismus und Provokation.

Wirecard: Erste Ergebnisse beim Verkauf von Beteiligungen der WDSI im Interesse der Gläubiger
Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffé, Insolvenzverwalter der Wirecard Sales International GmbH, Aschheim, meldet: „Starkes Investoreninteresse an rumänischen, indonesischen und vietnamesischen Tochtergesellschaften“. Mehr im Forum.

VW will 50.000 Diesel-Einzelkläger mit Einmalzahlungen entschädigen
Nach den jüngsten Urteilen des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Abgasskandal stellt der VW-Konzern weiteren rund 50.000 Dieselkunden Schadenersatz in Aussicht. Mit mehr als der Hälfte dieser Einzelkläger laufen über Anwaltskanzleien bereits Gespräche über ein entsprechendes Vergleichsangebot.

Österreich: Prinz Ernst August festgenommen
Der 66-Jährige hat offenbar einem Ehepaar mit einem Schlägertrupp gedroht. Außerdem soll er ein Verkehrszeichen herausgerissen und damit ein Fenster eingeschlagen haben. Die Konsequenz: Die Polizei umstellte sein Jagdschloss im österreichischen Grünau im Almtal, nahm Ernst August fest! Interessant: Bei seiner Verhaftung am Montagabend hat die Polizei diesmal mit Bodycams alles aufgezeichnet.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.