Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: Versicherung (Seite 1 von 2)

HDI Gerling: Bloß da nicht versichert!

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HDI Gerling: Bloß da nicht versichert!

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HDI Gerling: Bloß da nicht versichert!

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über HDI Gerling: Bloß da nicht versichert!

Reporterin Klara Roth über HDI Gerling: Bloß da nicht versichert!

„Vielleicht hatten Sie ja doch damals Recht, und es kommt noch mehr raus.“ Mit diesen Worten machte uns der Berliner Rechtsanwalt Christian Schulter von der Kanzlei Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte mbB  auf neue Widersprüche im Münchner Wirecard-Imperium aufmerksam, die Reuters und das manager magazin ausgruben.

Wir hatten vor sieben Jahren aufgedeckt, dass die Wirecard AG im Auftrag der englischen Immobilienfirma Bluetool Limited Gelder in die USA an vermeintliche Immobilienfirmen überwies, die in Wahrheit Gewinne aus illegalen Online-Gamblings an Amerikaner und Kanadier auszahlten. Nun kam heraus, dass Wirecard-Vertriebsspitzen (Head of Sales) als Gesellschafter einer englischen Mutterfirma die Briefkastenfirma Bluetool Limited im englischen Consett gegründet haben. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Bloß nicht HDI Gerling versichert!

HDI Gerling aus Köln, einer der großen Versicherer glänzt vor allem  mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl von Kundenbeschwerden. Lesen Sie mal, wie es einer Firma nach einem Einbruchschaden bei der HDI Gerling erging. Artikel.

Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbotenen Buetool Limited

Bisher war nur bekannt, dass die Wirecard AG aus Aschheim bei München für die inzwischen von Amts wegen geschlossene illegale Glücksspielgewinn-Auszahlungsfirma Bluetool Limited aus England tätig war. Neu ist nun, dass die Bluetool Limited ein Business-Kind von Spitzen-Wirecard-Vertrieblern war. Lesen Sie unseren Artikel.
Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business Angel vor allem sich selbst
Die Privatinvestoren sind möglicherweise deshalb vorsichtig, weil der selbsternannte Business Angel Matthias Storch aus Mannheim vornehmlich sich selbst hilft, also in Brands investiert, bei denen er selbst Gesellschafter ist und mit denen er sich praktisch das Bürogebäude teilt. Lesen Sie unseren Artikel.
Der tiefe Fall von Josef Bader: Kaum einer will Aktien der DG-Gruppe AG
Die Aktien der schwäbischen DG-Gruppe AG verkaufen sich seit dem Börsengang vor zwei Jahren kaum bis gar nicht. Das könnte etwas mit dem tiefen Fall des Gründers Josef Bader zu tun haben. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Beraterhaftung für Helaba-Swap-Geschäfte
Die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, kurz Helaba, hat mit einigen Sparkassen Dreieck-Deals gemacht, um deren Kunden hochriskante Zinswetten (Swaps) anzudrehen und möglicherweise der Berater-Haftung zu entgehen. Die Gerichte sehen das zugunsten der Anleger anders. Mehr im Forum.

Sachkundenachweis für Immobilienmakler?
Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass sich der Bundestag zügig für Berufszulassungsregelungen für Makler entscheidet. Mehr im Forum.

Der Begriff Wasser-Aktien täuscht
Börsennotierte Wasserfirmen locken Sparer mit schlichter Logik. Dabei ist die Branche ein Beispiel dafür, wie gefährlich vermeintlich einfache Strategien sein können. Einzelheiten im Forum.

Signa 05 / HGA Luxemburg: Anleger in Sorge
Die CLLB Rechtsanwälte warnen vor baldiger absoluter Verjährung von möglichen Schadensersatzansprüchen der Anleger. Der ab Spätherbst 2007 vertriebene geschlossene Immobilienfonds Signa 05 / HGA Luxemburg befindet sich in größeren Schwierigkeiten, die Anleger massive Verluste befürchten lassen, wie wir berichteten. Lesen Sie nun eine rechtliche Betrachtung.

Erste Ausschreibung für deutsche Meereswindparks
Mit einer faustdicken Überraschung ist die erste Ausschreibung für deutsche Meereswindparks vor Ostern ausgegangen. Für den größten Teil der Offshore-Parks wollten die günstigsten Bieter gar keine Förderung. Mehr im Forum.

Panama Papers: Freilassung von Jürgen Mossack und Ramón Fonseca Mora
Nach der Zahlung einer Kaution hat ein Gericht in Panama am Freitag die Freilassung der Anwätle Jürgen Mossack und Ramón Fonseca Mora aus der U-Haft angeordnet. Mehr im Forum.

Gesetzesentwurf: Ratenkäufe nur mit Steueridentifikationsnummer
Der Gesetzesentwurf für ein Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz
sieht vor, dass Kunden ab dem 1. Januar 2018 bei Ratenkäufen ihre Steueridentifikationsnummer angeben müssen. Mehr im Forum.

Familie Tönnies beendet internen Streit
Clemens Tönnies (Aufsichtsrat von Schalke 04) und sein Neffe Robert teilten am Montagmorgen mit, sie hätten einen Kompromiss in ihren zahlreichen Auseinandersetzungen um die Macht im Schlachtkonzern gefunden. Die Einzelheiten im Forum.

Drogeriekette Schlecker: Nun wird es auch in Österreich ernst
Der Insolvenzverwalter der ehemaligen Tochter Dayli erhebt Klage gegen drei Familienmitglieder. Mehr im Forum.

Rettungsplan für Reeederei Rickmers Holding AG und die 275 Millionen Anleihe
Die Rickmers Holding AG ist mit 114 Schiffen im Management einer der größten Vermieter von Containerfrachtern weltweit. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 kamen bei 374 Millionen Euro Umsatz Nettoverluste von 199 Millionen Euro zusammen. Nun sollen
alle „relevanten Stakeholder“, zu denen neben Alleinaktionär Bertram Rickmers auch die Banken und Anleihegläubiger gehören, einen Beitrag leisten. Einzelheiten im Forum.

Ziel des Borussia Dortmund Attentäters: 4 Millionen Euro Put-Gewinne durch BVB-Aktiensturz
Am 21. April 2017 wurde im Raum Tübingen ein 28jähriger Russe als mutmaßlicher Bomben-Anttentäter vom 11. April auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund verhaftet. Wie  der Russe durch den Kurssturz bis zu 4 Millionen Euro gewinnen wollte, lesen Sie im Forum.

Dem DFB e.V. droht Aberkennung der Gemeinnützigkeit
Dem DFB e.V. aus Frankfurt am Main droht konkret die Aberkennung der Gemeinnützigkeit für 2005 und damit eine Steuernachzahlung von rund 25 Millionen Euro. Mehr im Forum.

Wenn die solarthermische Anlage nicht hält, was sie verspricht
„In extremen Fällen benötigt das Gesamtsystem sogar mehr Brennstoff, als es ohne solarthermische Anlage der Fall wäre“, warnt die Verbraucherzentrale Brandenburg. Mehr im Forum.

Bessere Anlageberatung durch Provisionsverbot?
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat seine Forderung erneuert, Provisionen in Deutschland zu verbieten. Mehr im Forum.

Haftungs-Konsequenzen für Vermittler aus BGH-Urteil über Altersvorsorge-Fonds
Der Thüringer Rechtsanwalt Dr. Ulf Solheid sieht aus dem BGH-Urteil vom 16. März 2017 zur Haftung der Treuhandkommanditistin im Fall eines Fonds, der als Altersvorsorge verkauft wurde, weitreichende Haftungskonsquenzen für Vermittler.

Beschwerden über GOLDEN GATES EDELMETALLE GmbH
Herbert Behr und sein Sohn Constantin Behr aus Görlitz in Sachsen sollen mir ihrer Golden Gates Edelmetalle GmbH auf einen Tausch von Altgold gegen Goldsparpläne drängen, was zu Beschwerden führte.

Fondshaus Hamburg: Zwangsliquidierung der Schiffe Algarrobo und Andino
Der Berliner Rechtsanwalt Jochen Resch geht der Frage nach: Von wem können die Anleger des FHH Fonds Nr. 39 MS „ALGARROBO“ und MS „ANDINO“ aus dem Fondshaus Hamburg Schadensersatz verlangen?

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Leasing Bankgarantien: Der falsche Alpha Banker und Team Gemini

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

10. Apr 2018
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

der Unterschied zwischen seriösen und windigen Leasing Bankgarantien besteht darin, wie uns ein Nürnberger Consulter erklärte, dass bei seriösen Tradinggeschäften das Geld nirgendwohin überwiesen wird. Es wird von einer Bank wie der HSCB oder der Deutschen Bank gespiegelt. Ohne eine Geldbewegung wird mit der Spiegelung Ware eingekauft und mit Aufschlägen weiterverkauft, so dass man nach der Laufzeit das ursprüngliche Geld gar nicht mehr zum Bezahlen braucht.

Der angebliche internationale Operation Manager der Alpha Bank aus Athen Armin Weiskircher aus dem Saarland und seine Geschäftspartnerin Ilona Haugner aus Rostock dagegen verlangen von ihren Kunden Zahlungen, dazu noch auf ein ungarisches Konto mit einem Österreicher als Inhaber. Lesen Sie, warum das windige Angebot schon von der Vertragskonstruktion her gar nicht funktionieren kann, in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Leasing Bankgarantien: Der falsche Alpha Banker Armin Weiskircher und Ilonka Haugner Team Gemini

„Ich will doch nur helfen“, so versuchte die Rostocker Vermittlerin Ilona Haugner die in Spanien lebende Deutsche doch noch umzustimmen, die Leasing Bankgarantie zu kaufen. Warum die Anlegern ihre 500.000 Euro besser nicht überwiesen hat, lesen Sie in unserem Artikel.

Lavylite und Infinity Economics: Dennis Nowak MLM-Wunderprediger von Malle

Per Youtube präsentierte der Hamburger Dennis Nowak in seinem Garten auf Mallorca einen Mega-Zucchini, der so riesig geworden sei, weil er ihn mit dem ungarischen Wunderheil-Spray Lavylites besprüht hatte. Mehr Wundersames lesen Sie in unserem Artikel.

Dieselnachrüster Baumot Group AG: Kann Roger Kavena die Autos und seine Aktien retten?

Sein Vorgänger Edmund Schnürer hatte auf die Plakettenverordung für Dieselautos gesetzt. Die kam auch am 1. März 2007. Doch der Rußfilterhersteller machte dennoch Millionenverluste. Nun folgt ein neuer Geldbeschafftungs-Lauf für eine eventuelle Abgasnachrüstung, wenn ein solches Gesetz kommen sollte. Lesen Sie unseren Artikel.
Bauträger Ferdinand Tiggemann aus NRW muss nun doch ins Gefängnis
Das Leben als verbeamteter Postdirektor in Düsseldorf war ihm wohl zu bieder. Er wechselte in die Baubranche und wurde mit 232.000 Euro Jahresgehalt einer der best bezahltesten Funktionsträger in NRW. Doch das war ihm augenscheinlich nicht genug. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen
Für Betroffene der P&R-Pleite könnte es knüppeldick kommen
Die Erträge aus den fetten alten Jahren müssen versteuert werden, auch wenn für Anleger aktuell möglicherweise das gesamte investierte Kapital auf dem Spiel steht. Mehr im Forum.

Der selbst ernannte König von Deutschland Peter Fitzek ist aus der Haft entlassen
Fitzeks durchaus überraschende Entlassung geht auf einen Beschluss des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe (BGH) zurück. Mehr im Forum.

Deutscher Solarmodul-Hersteller Calyxo ist pleite
Die deutsche Solarfirma aus Bitterfeld-Wolfen ist pleite und musste Insolvenz anmelden. Den Hintergrund lesen Sie im Forum.

Verurteilter Schrottimmobilien-Makler Siegfried Scheffler: BGH verlangte Neuverhandlung
Der verurteilte Schrottimmobilien-Makler Siegfried Scheffler aus Hannover beschwerte sich über seiner Meinung nach veraltete Tatsachenbehauptungen. Mehr im Forum.

Euro-Therm-Nebenjobler sucht die Verantwortlichen Karl-Ralf und Klaudia Himmelstoß
Noch immer sucht der geschädigte Berliner Andreas W., der im Nebenjob im Strukturvertrieb Euro-Therm
Vertrieb Gesundheitsprodukte GmbH 4.000 Euro Euro für am Ende nicht verkäufliche Muschelkalk-Kissen bezahlt hatte, das seinerzeitige Führungs-Ehepaar Karl-Ralf und Klaudia Himmelstoß aus München, um Schadensersatz zu erhalten. Mehr im Forum.

Die FMA warnt vor den Anbietern „www.holzmannfriedrich.com“ und „www.quaronigroup.com“
Die Anbieter sind angeblich in London ansässig. Während die Seite von „www.quaronigroup.com“ bereits offline ist, wirbt „www.holzmannfriedrich.com“ mit Kryptowährungs-Trading. Mehr im Forum.

Whistleblower Hervé Falciani in Madrid verhaftet und wieder freigelassen
Auf Schweizer Antrag wurde der ehemalige Informatiker der HSCB Genf Hervé Falciani in Madrid verhaftet und später wieder freigelassen. Der Whistleblower muss befürchten, an die Schweizer Behörden ausgeliefert zu werden. Mehr im Forum.

Postbank Finanzberatung AG: Rentnerin erhält über 200.000 Euro
Eine Berliner Rentnerin wollte ihr Geld (fast 250.000 Euro) sicher und ohne Verlust anlegen – dieses teilte sie dem Berater der Postbank Finanzberatung AG auch mit, der ihr daraufhin die Investition in zwei Tankschifffahrtsgesellschaften andiente. Mehr im Forum.

Tenio Latev: Urteile OLG Dresden und LG Bautzen gesucht
Der Journalist Christian Bütikofer von K-Geld aus Zürich bittet um Recherchehilfe im Fall des verurteilten mutmasslichen Anlagebetrügers Tenio Latev. Es geht um Fonds auf den Bahamas, Malta und in der Schweiz. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 22 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

„Ganz heißes Eisen“: Dieselnachrüster Baumot Group AG

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Apr 2018

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

kommt die Nachrüstverordnung für Dieselfahrzeuge oder kommt sie nicht? Die börsennotierte Baumot Group AG aus NRW wettet darauf und hat Pläne für einen Hardware-Bausatz in der Schublade, der bis zu 3.000 Euro kosten soll und billiger sei als der Wertverlust für die meisten Dieselautos, wenn es zu einem Totalverbot kommen sollte.

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger aus München nennt die Aktie „ein ganz heißes Eisen“ und die derzeitige Kapitalisierung in Höhe von rund 44 Millionen Euro „für abenteuerlich hoch“. Wir kommen zu einem ähnlichen Ergebnis. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Dieselnachrüster Baumot Group AG: Kann Roger Kavena die Autos und seine Aktien retten?

Sein Vorgänger Edmund Schnürer hatte auf die Plakettenverordung für Dieselautos gesetzt. Die kam auch am 1. März 2007. Doch der Rußfilterhersteller machte dennoch Millionenverluste. Nun folgt ein neuer Geldbeschafftungs-Lauf für eine eventuelle Abgasnachrüstung, wenn ein solches Gesetz kommen sollte. Lesen Sie unseren Artikel.

Bauträger Ferdinand Tiggemann aus NRW muss nun doch ins Gefängnis

Das Leben als verbeamteter Postdirektor in Düsseldorf war ihm wohl zu bieder. Er wechselte in die Baubranche und wurde mit 232.000 Euro Jahresgehalt einer der best bezahltesten Funktionsträger in NRW. Doch das war ihm augenscheinlich nicht genug. Lesen Sie unseren Artikel.

GENESIS-Blockchain: Erster Token-Markt für Immobilieninvestments?

Was kann man mit immer neuen Kryptowährungen nicht alles anstellen? Lesen Sie die drei neuesten und schillernsten Offerten in unserem Artikel.
Infinity Economics und WGC Ltd. We go crypto: Mit schönen Grüßen aus Costa Rica und Curacao

Der neue XIN für die angeblich beste Blockchain der Welt wird nur an einer illegalen Börse in Polen gehandelt. Und die Software für ein Arbitrage mit Kryptowährungen, an der sich Investoren beteiligen sollen, ist unglaubhaft. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
Abgasskandal OLG Köln: Installation eines Software-Updates steht Rückabwicklung des Kaufvertrags nicht im Weg
Händler und Autohersteller können sich bei Klagen im Abgasskandal nicht darauf zurückziehen, dass bereits ein Software-Update aufgespielt wurde und der Autokäufer deshalb keine Ansprüche mehr habe. Mehr im Forum.

Kraftfahrt-Bundesamt hat Rückruf für Dieselmodelle von BMW angeordnet
Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen amtlichen Rückruf für über 11.000 Luxusmodelle von BMW angeordnet. Dabei hatte BMW vor kurzem noch eine schöne Ausrede präsentiert. Mehr im Forum.

Warum fallen Ältere leichter auf Betrüger rein?
Eine Studie der IOSCO untersuchte, warum ausgerechnet Ältere, die doch eigentlich über mehr Erfahrungen verfügen, leichte Beute für Betrüger werden. Mehr im Forum.

Angst vor Cyber-Kriminellen, Schweden will zurück zum Bargeld
Rund 80 Prozent aller Finanztransaktionen in dem skandinavischen Land werden inwzischen per Karte oder App abgewickelt. Die bargeldlose Bezahlung wird einigen Schweden zu viel. Sie wollen zurück zum Bargeld und zettelten einen Aufstand an. Mehr im Forum.

Wifi Master Key: Datenschützer warnen vor dieser App
Datenschützer warnen vor der mobilen App „Wifi Master Key“. Die App des chinesischen Unternehmens LinkSure steht in der Kritik, Datenschützer werfen dem Hersteller Sicherheitsmängel vor, mit denen verschlüsselte WLAN-Netze geknackt werden können. Mit Hilfe der App „Wifi Master Key“ könnten auch Heimnetzwerke gehackt werden. Mehr im Forum.

WhatsApp-Betrug: Haribo als Lockvogel
Wer den süßen Köder schluckt, geht in die Falle! Angeblich soll Haribo 100jähriges Jubiläum feiern und sich mit Konfekt bedanken. Aber 100jähriges Jubiläum feiert das Unternehmen erst im Jahr 2020. Mehr im Forum.

Geschäfts- und Werbeverbot für OneCoins in Deutschland 
Die BaFin hat der Onecoin Ltd (Dubai) und der OneLife Network Ltd (Belize) gestern untersagt, im Internet ein öffentlich zugängliches System anzubieten, um darüber Geschäfte mit „OneCoins“ durchzuführen. Mehr im Forum.

Struckischreck rät von Bitcoin als Hotelzahlungsmittel ab
Ein Hotelier aus Stuttgart bat um Hilfe: „Guten Tag, wir würden gerne Digitalwährungen wie z.B. Bitcoin als Zahlungsmittel in unserem Hotel anbieten.“ Er bekam im Forum die Anleitung, aber auch eine Warnung.

Verbraucherschützer fordern strenge Vorschriften für Bitcoin und Co.
„Kryptowährungen, hinter denen im Kern eine Geldanlage steht, sollten nicht aktiv im Beratungsgespräch Privatanlegern verkauft werden“, sagt Dorothea Mohn, Leiterin des Finanzmarktteams des Verbraucherzentrale Bundesverbandes. Mehr im Forum.

Landgericht Düsseldorf verurteilt 1801 Deutsche Leibrenten Immobiliengenossenschaft eG zur Zahlung der Leibrente
Seit 2016 gab es keine Zinsen mehr aufs abgetretene Haus und die Genossenschaft war nicht erreichbar. Mehr im Forum.

Immer noch zu viele ärztliche Behandlungsfehler
Drei Viertel der Beschwerden wegen möglicher Behandlungsfehler betrafen Krankenhäuser, ein Viertel Arztpraxen. Mehr im Forum.

Allianz-Etikettenschwindel bei der Index Select Rente
Wenn man auf der Suche nach Renditechancen der Börse ist und gleichzeitig Wert auf eine sichere Geldanlage legt, ist man sicher schon mal über das Vorsorgekonzept Index Select der Allianz gestolpert. Doch Vorsicht, das Geld landet vermutlich nur teils und gar nicht richtig an der Börse. Mehr im Forum.

Plötzlich reich mit binären Optionen? Vorsicht Abzocke via Whatsapp
Auf Whatsapp werben Betrüger für Chatgruppen, wo Mitglieder vermeintlich sichere Anlagetipps für die Geldanlage mit binären Optionen oder Kryptowährungen teilen. Mehr im Forum.

Windpark Mehringer Höhe: Umfinanzierung mit Nachrangdarlehen
Warum muss man ein angeblich gut laufendes Windparkprojekt, bestehend aus elf Windenergieanlagen im Landkreis Trier-Saarburg, welche seit 2004 klimafreundlichen Windstrom in das öffentliche Stromnetz einspeisen, mit einer Schwarmfinanzierung ab 100 Euro zu Zinsen von 3,65 Prozent pro Jahr umfinanzieren? Das Risiko sollen künftig allein Kleinanleger tragen. Mehr im Forum.

Air Berlin und Etihad Airways: Meilen sammeln ist vorbei
Das Vielfliegerprogramm der insolventen Berliner Fluggesellschaft und der Etihad Airways hat nun ebenfalls Insolvenz angemeldet. Kunden wurden per Mail darüber informiert. Mehr im Forum.

Was die Post alles weiß: Konzern verkauft Kundendaten
Ähnlich wie bei dem Datenskandal von Facebook und dem britischen IT-Unternehmen Cambridge Analytica gibt es jetzt auch Vorwürfe gegen die Deutsche Post. Der ehemalige Staatskonzern verkaufte über seine Tochtergesellschaft Deutsche Post Direkt GmbH seit dem Jahr 2005 straßengenaue Daten an Parteien zu Wahlkampfzwecken. Mehr im Forum.

Cum-Ex-Geschäfte? Kennedy-Villa von Finanzdienstleister State Street in Frankfurt durchsucht
Ein Mitarbeiter von State Street Corporation soll Kontakte zu wichtigen Cum-Ex-Akteuren gehabt haben. Mehr im Forum.

Aufrechnungsverbot von Banken + Sparkassen gekippt
Der BGH hält das Aufrechnungsverbot – welches sich üblicher Weise in den Banken- und Sparkassen Geschäftsbedingungen widerfindet – für unwirksam! Und hat es am 22.03.2018 gekippt. Wegen der Benachteiligung der Bankkunden handele es sich um eine unwirksame (AGB) Klausel. Um was es genau geht, lesen Sie im Forum.

Frequenta Beteiligungs AG: Teil des Komplexes PICAM/PICCOR
Frequenta Beteiligungs AG von Martin Pahl aus Berlin ist ins Gerede gekommen. Der Skandal um die PICAM/PICCOR hat dafür gesorgt. Es gibt eine verdächtige Sitzverlegung nach Eilenburg in der Nähe von Leipzig. Die Hintergründe lassen auf eine stille Unternehmensbeerdigung schließen. Die Fakten lesen Sie im Forum.

Galeria Kaufhof GmbH: Werbung ist irreführend
Das Landgericht Köln hat nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden, dass die Galeria Kaufhof GmbH nicht mehr mit „besonders umweltfreundlich und/oder sozialverträglich hergestellt“ bei Produkten werben darf, wenn dies nicht erläutert wird. Einzelheiten im Forum.

Dr. (?) Martin Schäfer wegen 3 Mio. Umsatz- und Sozialvesicherungsbetruges angeklagt?
Zur weiteren Entwicklung in der Softwareschmiede Solcom in Reutlingen unter Norbert Doll von Lead Equities aus Wien sandte uns ein Insider eine neue Einschätzung.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 20 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

EUFIMA AG switcht Kunden von Atlanticlux zur Liechtenstein Life

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

23. Mar 2018
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

immer wieder tauchen auf dem Finanzmarkt Menschen mit augenscheinlich zwei Gesichtern auf. So auch die Reimers aus Niedersachsen. Eine jahrhundertealte Pferdezüchterfamilie, die auch noch heute auf ihrem Gestüt bei Oldenburg für „Exklusive Sportpferde: Made in Germany“ sorgen.

Zugleich drängt der Clan mit der Maklerfirma EUFIMA AG aus Hannover seine Kunden in Produkte, wie Private User Struckischreck es beschreibt, nach dem Motto: „Anhauen-umhauen-abhauen“.  Ein betroffener Profi-User fragte an: „Ich bitte Sie, mir Auskunft zu geben über die Firma EUFIMA … sowie über Liechtenstein Life, deren Produkte sehr stark von der EUFIMA AG und den Herren Reimer angeboten werden.“ Lesen Sie die Antwort in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

EUFIMA AG: Verlustreiche Kunden ins Neurisiko zur Liechtenstein Life Assurance AG?

Vor zehn Jahren war es Atlanticlux, die von der EUFIMA AG vermittelt wurde. Heute ist es Liechtenstein Life. Deren Vorstand kommt von der berüchtigten PrismaLife AG mit der AFA AG aus Cottbus. Lesen Sie unseren Artikel.

Razzia bei der ALNO AG: 12 Ex-Manager unter Betrugsverdacht

Der Schweizer Max Müller verdiente als Lenker des baden-württembergischen Küchenerstellers Alno AG 1 Million Euro im Jahr. Statt eine 45-Millionen-Euro Firmenanleihe aufzulegen, hätte er laut Insolvenzverwalter schon 2013 Insolvenz anmelden müssen und nicht erst 2016. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart. Lesen Sie unseren Artikel.

FitnessKing-Altkunden: Opfer im Inkasso-Monopoly der GFKL Lowell Gruppe?

Auf den ersten Blick haben weder InkassoKing-Inhaber Christoph Hermann aus Rheinland-Pfalz noch Inkasso Becker Wuppertal Rechnungen auf „tote Verträge“ nötig. Doch Inkasso Becker ist nur ein kleines Rädchen in einem großen Monopoly-Spiel. Lesen Sie unseren Artikel.
Klagen gegen Schweizer Tezos Stiftung: Zug von Crypto Valley in Klepto Valley umgetauft 
Ein hässlicher Streit um Boni blockierte monatelang den eigentlichen Zweck des ICOs für die neue Kryptowährung Tezzi: die Schaffung einer dezentralen Plattform für Transaktionen, ein digitales Commonwealth auf Blockchain-Basis. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen
Finger weg von EUFIMA & anderen Strukturvertrieben
Sie nennen sich Haushaltscoaches, sind aber gewiefte Verkäufer (Strukkis), die Kunden gern in neue Verträge mit neuen Provisionen drängen. Mehr im Forum.

Angstwährung Gold
Weshalb kaufen manche Anleger Gold oder Edelmetalle statt Aktien? Mehr im Forum.

Gold Sparpläne der Berliner BWF-Stiftung: Berliner Kapitalanlageberatungsfirma zu Schadensersatz verurteilt
Mit Urteil vom 07.03.2018 hat das Landgericht Berlin eine Berliner Kapitalanlageberatungsfirma zu Schadenersatz im Zusammenhang mit den betrügerischen Gold Sparplänen der Berliner BWF-Stiftung verurteilt. Mehr im Forum.

Grauer Star: PKV verweigert Kostenübernahme für notwendige OP
Die CLLB Rechtsanwälte vertreten Patienten gegenüber Krankenversicherungen. Wird ein grauer Star nicht behandelt, kann das zur Erblindung führen. Dennoch verweigert eine PKV die Kostenübernahme. Mehr im Forum.

Kommt die Deutsche Rotlicht-Bank?
Auf Deutschlands 1. Rotlicht-Kongress am 23. April 2018 im Saalbau Gallus in Frankfurt am Main wird die Branche (20.000 Betriebe) über die Eröffnung einer „Deutschen Rotlicht-Bank“ mit einem Genossenschaftsmodell diskutieren. Warum, lesen Sie im Forum.

Mega-Datenskandal bei Facebook
Der britisch-russische Professor Aleksandr Kogan soll eine psychologische Umfrage auf Facebook durchgeführt haben – angemeldet als wissenschaftliche Forschung. Die Daten von rund 50 Millionen Menschen soll Kogan an Cambridge Analytica weitergegeben haben – ohne Wissen der Nutzer. Das Unternehmen Facebook behauptet, die windige Firma habe die Nutzerdaten unrechtmäßig erhalten. Nun ermittelt eine Behörde in den USA gegen Facebook. Mehr im Forum.

Solcom Norbert Doll: Gebäude unauffällig durch hinteren Bereich verlassen!
Nach der Steuerrazzia wegen Scheinselbständigkeit am 14. März 2018 bei der IT-Software-Schmiede Solcom in Baden-Württemberg soll der Wiener Chef Norbert Doll angeordnet haben, Schulungen für die Mitarbeiter durchzuführen, bei denen ausdrücklich aufgefordert wurde, nicht mit den Ermittlungsbehörden zu kooperieren, sondern das Gebäude unauffällig durch den hinteren Bereich zu verlassen! Mehr im Forum.

P&R Transport-Container GmbH: Möglicher Ausfall von Forderungen
Nach dem Vertriebsstopp am 7. März 2018 gab die Emittentin P&R Transport-Container GmbH am 21. März 2018 für ihre Vermögensanlagen 5001 bis 5005 bekannt, dass aufgrund der am 15. März 2018 angemeldeten und eröffneten Insolvenz der Gesellschaften P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH und P&R Container Leasing GmbH die Gefahr besteht, dass die P&R Transport-Container GmbH mit ihren Forderungen gegenüber diesen Gesellschaften ganz oder teilweise ausfällt. Anleger finden hier im Forum einen Musterbrief.

Lufthansa bekommt Konkurrenz
Der irische Billigflieger Ryanair will sich mit Laudamotion, der Fluggesellschaft des früheren Rennfahrers Niki Lauda, verbünden und bietet damit Lufthansa Paroli. Mehr im Forum.

Staatsanwaltschaft München I führt Ermittlungen gegen BMW wegen Betrugsverdachts nach Abgasmanipulationen
Die Staatsanwaltschaft München I hat am 27.02.18 ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachtes des Betruges in zirka 11.400 Fällen eingeleitet und am 20. März 2018 Räume in der BMW-Konzernzentrale in München und im Wege der Rechtshilfe an einem weiteren Standort in Österreich durchsucht. Mehr im Forum.

Bei Investitionen in Mikrofinanzierung genau hinschauen
Eine Investition in Mikrofinanzierung gilt als krisensicher, jedoch sollten Anleger genau hinschauen, wem sie ihr Geld als Hilfe zur Selbsthilfe anvertrauen, rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 22 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Anno August Jagdfeld: Zwangsversteigerung oder Schadensersatz 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

09. Feb 2018

Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

ob das Berliner Luxushotel Adlon am Pariser Platz oder das Edelkaufhaus Quartier 206 in der Friedrichstraße, Immobilieninvestor Anno August Jagdfeld, der 1981 mit der Gründung seiner rheinländischen Fundus-Fondsgruppe den Durchbruch hatte, die ihn nach  800 Projekten zum Milliardär machte, sucht die Schuld für Anleger- oder Kreditverluste bei anderen.

Von dem institutionellen Anleger Signal Iduna Versicherungen verlangt er gerade vor dem Dortmunder Landgericht 1 Milliarde Euro Schadensersatz, weil Signal Iduna einer Anleger-Schutzgemeinschaft gegen seinen Adlon-Fonds beigetreten war. Und eine Zwangsversteigerung des familieneigenen Quartiers 206 wegen 145 Millionen Euro Kreditschulden will er abwenden, in dem er von der Gläubigerbank Schadensersatz in Höhe von 665 Millionen Euro fordert, weil sie ihr Pfand unter Zwangsverwaltung gestellt und damit Mieter verprellt habe. Lesen Sie unseren Artikel.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Anno August Jagdfeld – Quartier 2006: Zwangsversteigerung oder Schadensersatz durch Schweizer Bank

In der ersten Instanz ist Anno August Jagdfeld mit seiner Gegenforderung von 665 Millionen Euro gegen die Schweizer Bank, die ihre 145 Millionen Euro zurückverlangt, am Frankfurter Landgericht abgeblitzt. Doch vor dem OLG Frankfurt rechnet er sich Chancen aus. Wenn nicht, wird am 4. Mai 2018 zwangsversteigert. Lesen Sie unseren Artikel.

Picam GmbH / PICCOR AG: Razzia wegen Bandenbetrugs-Vorwurfs mit Piccor und Piccox Zertifikaten

Gleich mit zwei Geldkreisläufen von Berlin nach Baar weiter nach Liechtenstein und zurück in die Schweiz sollen 7 Verantwortliche der Picam GmbH und PICCOR AG rund 88 Millionen Euro veruntreut haben. Am Montag schlug die Berliner Staatsanwaltschaft zu. Lesen Sie unseren Artikel.

MaklerFair Group GmbH: Staatsanwalt ermittelt gegen Edgar Künsting

Gegen den Makler und Mitarbeiter der MaklerFair Group GmbH Edgar Künsting aus Paderborn ermittelt die Staatsanwaltschaft Paderborn wegen Insolvenzverschleppung. 850 Anleger bangen um insgesamt rund zwölf Millionen Euro, mit denen sie sich an Unternehmen des Paderborner Firmengeflechts beteiligt haben. Lesen Sie unseren Artikel.

Gorny & Mosch Giessener Münzhandlung GmbH: Geldwäsche, Untreue und verschwundene Goldmünzen?

2015 feierte das Münchner Auktions- und Münzhandelshaus Gorny & Mosch Giessener Münzhandlung GmbH sein 40-jähriges Jubiläum. Doch auf dem Weg zum führenden Münchner Münzhändler arbeitete das Familienunternehmen mit schmutzigen Methoden. Immer wieder erschien das Unternehmen im Zusammenhang mit Raubkunst und dem Handel mit gefälschten Kunstwerken. Die Staatsanwaltschaft ermittelte auch wegen Geldwäscheverdacht. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Adlon-Gründer: Rekord-Pro­zess im Dort­mun­der Land­ge­richt
Adlon-Wiedergründer Anno August Jagdfeld will eine Milliarde Euro bei der Si­gnal Iduna Ver­si­che­rung ein­kla­gen. Scha­den­er­satz für eine an­geb­li­che Ruf­mord­kam­pa­gne gegen ihn. Lesen Sie den Bericht vom Prozessauftakt am 6. Februar 2018 im Forum.

Piccor AG: Schneeballsystem? 
Aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Tiergarten, der am Montag (5. Februar 2018) gegen 7 Beschuldigte in Berlin, Leipzig, München und in der Schweiz vollstreckt wurde und der uns vorliegt, soll es sich bei den rund um die Piccor AG aus Baar in der Schweiz angebotenen Anlagegeschäften (Piccor Secure, Pictor DAX Systemhandel und Piccox Zertifikate), vermittelt durch die Berliner Maklerfirmen Picam GmbH und Varian DC Services GmbH, um ein mutmaßliches Schneeballsystem handeln. Mehr im Forum.

DavorCoin – Betrug bei Kryptowährung mit Schaden in Millionenhöhe?
Kaum hat sich der Markt an den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. und entsprechende ICOs gewöhnt, mehren sich nun die Vorwürfe gegen Betreiber diverser Krypto Projekte, Geld von Anlegern nicht ordnungsgemäß verwendet zu haben. Erst im Dezember 2017 ging die Coin mit den Namen DavorCoin (Davor Coin) an den europäischen Markt und ist seit dem 07.02.2018 offenbar „verschwunden“. Mehr im Forum.

Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Schon wieder Nachrangdarlehen
Erst im September 2017 berichteten wir, dass die nordfriesische Breitbandnetz GmbH & Co. KG trotz 1 Million Euro Miesen Nachrangdarlehen begeben will. Nun gehen die Nordfriesen in eine neue Finanzierungsrunde  Mehr im Forum.

Der Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO)
Ein Berufsverbot für 37.432 Bundesbürger steht im Raum. So viele Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) waren Anfang Januar beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag registriert. Mehr im Forum.

Wenn die Hausfrau oder der Hausmann berufsunfähig werden
Die Tätigkeit der Hausfrau gehört zwar klassischerweise nicht zu einem festen Berufsbild, dennoch wird in ständiger Rechtsprechung die Tätigkeit der Hausfrau als Beruf anerkannt. Mehr im Forum.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Neues für Verbraucher
Viele Unternehmen sind noch immer nicht auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorbereitet. Einzelheiten im Forum.

Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz verzichtet auf alle Ansprüche
Der letzte Akt eines langwierigen Verfahrens endete vor dem Kölner Landgericht mit einem sogenannten Verzichtsurteil. Mehr im Forum.

HNA Real Estate gerät weiter in Bedrängnis
Eine Tochter des Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA hat entgegen früherer Zusagen eine Kredittranche nicht vorzeitig zurückgezahlt. Mehr im Forum.

Kanzleichef Markus Mingers sucht illegal „junge Anwälte“
Der Inhaber der Kanzlei Mingers & Kreuzer aus Jülich in NRW, Rechtsanwalt Markus Mingers, sucht auf seiner Homepage seit dem 6. Januar 2018 ausdrücklich nur „junge Anwälte“, was verboten ist. Mehr im Forum.

Warnliste
Es befinden sich 2 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Der einzigartige Finanz-Jahresrückblick 2017

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

sämtliche GoMoPa-Newsletter Confidential News

31. Dec 2017
Liebe(r) Leser/in,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

im Gebälk der schwäbischen Geno Wohnbaugenossenschaft eG hat es im Frühjahr diesen Jahres mächtig gekracht. Der Ex-Vorstand der Geno AG Andreas Salvadore Burgo aus Niedersachsen führte die vollmundigen Versprechen von Gründungsvorstand Jens Meier ad absurdum.

Es folgte noch ein Skandal auf dem Bausektor. Im Sommer wurde der einstige Frankfurter Ledermodenhändler Ioannis Moraitis als Berliner Bauträger wegen Baupfuschs angezeigt. Obwohl die Sanierung eines Altbaus in der Zossener Straße in Berlin Kreuzberg scheiterte, sammelte Moraitis per Crowdfunding Nachrangdarlehen ein. Die Vermittlung der hochriskanten Anlage wurde auf dem Berliner Portal ifunded.de allerdings gestoppt, nachdem wir den Zusammenhang zum Hamburger Maklerpool Netfonds AG  öffentlich machten.

Zum Jahresende kochte noch ein Crowdfunding-Skandal hoch. Der Schweizer Expostler Benjamin Kühn ludt Crowdfunding-Nachrangdarlehensgeber für die Anlage adcada.shop Zins 1 – Investment im Umfeld seines Bentwischer Online-Modeversandhauses adcada GmbH auf den Rostocker Weihnachtsmarkt ein. Wir deckten auf, dass er die Anleger bluffte. Daraufhin forderte Kühn uns lediglich auf, seine Fotos zu löschen, was wir taten. Zu seinen Bluffs kam von ihm kein Widerwort. Nun denn…

Einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Januar 2017
Palastrevolution bei den EGI-Fonds?

Februar 2017
eFonds: Hochzeit mit gierigstem Vertrieb Deutschlands

März 2017
Beautiful Andreas Hoffmann: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

April 2017
Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Hanf-Dampf in allen Gassen?

Mai 2017
Bloß nicht HDI Global SE Gerling versichert!

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Juni 2017
Kredite aus Dubai? Nader Said verhaftet

Juli 2017
Mount Whitney: LG Berlin verurteilt Volker Tabaczek wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

August 2017
Edel-Mineralwasser-Aktien der Sanpuro Holding PLC: Mehr Schein als Sein?

September 2017
Null Performance: Thomas Olek’s publity AG kauft Assets vom Performance Fonds 5 selbst

Oktober 2017
Infinus-Anwalt Rainer Brüssow totgeprügelt

November 2017
Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schummeln gezwungen?

Dezember 2017
Geldwäscheverdacht Wirecard AG: Paradise Papers bestätigen GoMoPa-Meldung

Warnliste
Es befinden sich 4 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Blutbad-Anrichter Quantum Leben: Partner der Frankfurter Rundschau?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

21. Sep 2017
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

kein auch nur halbwegs bei Trost seiender Redakteur aus dem Ressort Finanzen der Frankfurter Rundschau käme auf die Idee, unter der Rubrik „Wo lege ich meine Ersparnisse am sinnvollsten an?“ ausgerechnet  bekannte Abzocker, Geldvernichter oder falsche Finanzhelfer als Top-Tipp-Geber zu befragen oder vorzustellen. Doch durch die Hintertür bezahlte „Anzeigensonderveröffentlichungen“ kommen die windigen Finanzgestalten dann doch noch ins Blatt und können sich in großen Lettern mit der renommierten Zeitung schmücken, obwohl sie nie mit einem Redakteur gesprochen haben.

Das Täuschungsdrama fing 2014 mit der schwäbischen GENO Wohnbaugenossenschaft eG an, gegen die die Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen Verdachts auf Betrug und Insolvenzverschleppung ermittelt. Ging 2016 weiter über die bayerische invinity AG, deren Umfirmierung aus der pleite gestellten EuroCon (Vermittler von SHB-Geldvernichtungs-Immo-Fonds) in invinity AG von der SdK aus München als „einfach dreist“ gebrandmarkt wurde. Und endet 2017 mit dem liechtensteinischen Versicherer Quantum Leben AG, der mit dem Spargroschen von Kleinanlegern mehrfach ein riesengroßes Blutbad angerichtet haben soll aus, wie wir  aktuell berichten. Die Pressefreiheit endet halt am Geldhahn. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Der Blutbad-Anrichter Quantum Leben AG: Partner der Frankfurter Rundschau?

Die Quantum Leben AG aus Vaduz präsentiert sich in der Frankfurter Rundschau mit angeblich „exklusiven Vertriebspartnern“, „sicheren Versicherungsprodukten“, „Vermögenssicherung“, „auch für das Alter“.  Die Praxis zeichnet ein anderes Bild von der Quantum Leben AG. Lesen Sie unseren Artikel.

Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen Heinz Michael Groh

Einen größeren Imageschaden hätte der Münchner Baulöwe Heinz Michael Groh (59) der noch jungen Hamburger Schwarmfinanzierungsplattform Zinsland.de wohl kaum antun können. Lesen Sie unseren Artikel.

P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes Eigenkapital der Emittentin

Die P&R Gruppe aus Grünwald, deutscher Marktführer im Container-Direktinvestment, hat in diesem Jahr gleich drei neue Vermögensanlagen in Standardcontainer aufgelegt. Doch die neuen Emissionen werden überschattet von einem gigantischen Mietschmu. Lesen Sie unseren Artikel.
Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fehlbetrag Nachrangdarlehen aufnehmen?
Trotz eines Jahresfehlbetrages von fast 1 Million Euro und eines Schuldenberges von rund 16,9 Millionen Euro will die Breitbandnetz GmbH & Co. KG aus Nordfriesland noch mehr Kommanditkapital einsammeln und vor allem erstmals auch Nachrangdarlehen von Privatanlegern als Vermögensanlage aufnehmen.  Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

ARD zeigt Bilder von der Verhaftung von Nader Said
Im Mai 2017 berichteten wir über die Verhaftung von Nader Said aus München wegen Vorkosten in Millionenhöhe für versprochene Kredite aus Dubai, die nie kamen. Die ARD lieferte nun die Bilder.

Megaklage gegen KPMG Europe LLP wegen P+S-Werften Wolgast und Stralsund?
KPMG Europe LLP in London soll für ein fehlerhaftes Sanierungskonzept einer Tochter-Firma haften! Im Rechtsstreit zur Pleite der P+S-Werften Stralsund und Wolgast plant Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann jetzt offenbar eine Mega-Klage gegen die Mutter der früheren P+S-Beraterfirma KPMG. Was hinter dem Kalkül Brinkmanns steckt, lesen Sie im Forum.

Fluggesellschaft Niki: Gläubiger hat einen Insolvenzantrag eingereicht
Ein österreichischer Reiseveranstalter hat wegen seiner Forderungen gegen die Air-Berlin-Tochter Niki einen Insolvenzantrag gegen Niki eingereicht.  Mehr im Forum.

E-Coins? Schweizer Finanzmarktaufsicht zieht Anbieter Quid pro Quo aus dem Verkehr
Die Schweizer Finanzmarktaufsicht (Finma) hat mutmaßliche Betrüger aus dem Verkehr gezogen, die über das Internet die frei erfundene Kryptowährung „E-Coin“ angeboten haben. Mehr im Forum.

Experten zweifeln die Wirksamkeit des neuen Geldwäschegesetzes an
Mit dem Inkrafttreten eines neuen Anti-Geldwäschegesetzes und der Stärkung einer Spezialeinheit hat die Bundesregierung nach eigenen Angaben dafür gesorgt, dass das gesamte System zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung schlagkräftiger wird. Doch Experten haben Zweifel.

Reform der Fonds-Besteuerung ab 2018
Ab 1. Januar 2018 gelten neue Regeln für die Besteuerung von Investmentfonds. Das System soll für Fondsanbieter, Anleger und Verwaltung einfacher werden und EU-rechtliche Risiken ausräumen. Mehr im Forum.

Mietpreisbremse: Berliner Landgericht hält sie für verfassungswidrig
Die Zivilkammer 67 des Landgerichts Berlin hält die Vorschrift im Bürgerlichen Gesetzbuch über die Mietpreisbremse (Paragraph 556d BGB) für verfassungswidrig.  Mehr im Forum.

Giuliano Wildhaber: Noch ’ne Milliarde gefällig?
Der berüchtigte frühere Aktienjongleur Giuliano Wildhaber verklagt ja aktuell die Schweiz auf 1,5 Mrd. CHF. Wenn man danach googelt, finden sich sogar Youtube Videos, in denen er sein schreckliches Schicksal beklagt, er hat wohl ein Haus im Wert von 10 Mio. CHF 5 km von der Bahnhofsstraße in Zürich verloren durch einen Verfassungsbruch. Mehr von und über Wildhaber im Forum.

Axel Hauck: Eher Stärken beim Golfen?
Ein User informierte uns über Erfolge des Finanzvermittlers Axel Hauck aus Haan, allerdings beim Golfen.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Bluff von Henry Kuffner mit Cashback GmbH und Direkt Invest AG

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

09. Aug 2017
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

Treuhänder von Fonds konnten sich viele Jahre in Sicherheit wiegen. Sie kassierten regelmäßig ihre Gebühren und mussten kaum für Prospektfehler oder Falschberatung gerade stehen.

Das hat der Bundesgerichtshof nun geändert. Treuhänder, die, wie allgemein üblich, vor den anderen Direktkommanditisten beigetreten sind und somit zu den Altgesellschaftern zählen, müssen gegenüber nachfolgenden Treugebern und Direktkommanditisten für vorvertragliche Aufklärungs-Pflichtverletzungen haften. Urteil vom 7. August 2017 (II ZR 10/16).  Somit vergrößert sich der Kreis der Regresspflichtigen für geschädigte Anleger. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Der Bluff von Henry Kuffner mit der Cashback GmbH und Direkt Invest AG

Henry Kuffner (53) aus dem Harz versprach Vertriebspartnern ein lebenslanges Monatsfixum von 5.000 Euro, wenn sie Beteiligungen an seiner Direkt Invest AG auf Zypern verkaufen. Die hatte eine tolle Geschäftsidee, an die sich Kuffner aber wohl nicht hielt. Lesen Sie unseren Artikel.

Anklage gegen alphapool-Bosse

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat gegen die vier Bosse der LV-Policen-Aufkäuferin alphapool AG aus Saarbrücken Anklage erhoben. Die vier taten so, als hätten sie eine Banklizenz und sammelten Millionen ein. Lesen Sie unseren Artikel.

Luxemburger Börse entzog Deutscher Öl & Gas Invest S.A. das Listing

Verwaltungsrat Kay Rieck ist aus Dubai zurück. Er wirkte ausgebrannt, als er am Donnerstag vor Vertriebsmitarbeitern in Stuttgart eingestehen musste, dass die Luxemburger Börse das Listing der DOG S.A. zurückgezogen hat, nachdem mehrere Vermittler und Anleger sich bei der Finanzaufsicht in Luxemburg beschwert hatten. Lesen Sie unseren Artikel.
CPI Crypto Privat Index: Bitcoin- und Goldspar-Verein mit gefakten Chefs?
Man möchte den Chefs des australischen Sparvereins Crypto Privat Index so gern glauben, dass sie aus 2.600 Euro in 2 Jahren 160.000 Euro machen können. Aber nicht mal ihre Namen und Bilder stimmen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

SolES 22 GmbH & Co. KG: Landgericht Hannover verurteilte Bank zu Schadensersatz
Das Landgericht Hannover sprach einem Anleger einer Beteiligung an dem Solarfonds SolES 22 GmbH & Co. KG des Düsseldorfer Emissionshauses Voigt & Collegen Schadensersatz zu.  Mehr im Forum.

Stellungnahme von CLLB zur BaFin-Rückabwicklung der Cryp Trade Capital Ltd.
Der Berliner Rechtsanwalt Istvan Cocron von der Kanzlei CLLB gibt eine Stellungnahme zum BaFin-Verbot der Cryp Trade Capital Ltd. aus Spanien, da er sich bereits umfassend mit den Themen Cryptocurrencies und Blockchain befasst hat. Mehr im Forum.

Datenschutz bei Verwendung der Blockchaintechnologie
Laut CLLB-Anwälten sieht es derzeit danach aus, als wären die datenschutzrechtlichen Fragestellungen der neuen Blockchaintechnologie erst im Anfangsstadium der Entwickung und keinesfalls geklärt. Mehr im Forum.

Bitcoin, Ethereum & Co. bleiben Außenseiter
Kryptowährungen im Wettbewerb mit staatlichen Währungen und Gold in der Erfüllung der einzelnen Geld­funk­tio­na­li­täten werden weiterhin eher als Außenseiter gesehen – sagt eine repräsentative BearingPoint-Studie. Mehr im Forum.

Einstiger Solarworld-Gründer kauft Teile seines Pleite-Konzerns
Der einstige Solarworld-Gründer Frank Asbeck will mit Partnern zwei Fabriken des insolventen Solarkonzerns in Thüringen und Sachsen übernehmen. Aktionäre gehen leer aus.

Sensus Vermögen: 32-KWG-Lizenz zurückgegeben
Die Vermögensverwaltung Sensus Vermögen aus Bayern hat ihre 32-KWG-Lizenz an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum 30. Juni 2017 zurückgegeben. Mehr im Forum.

BIG4-Wirtschaftsprüfer: Größtes Paradoxon der globalisierten Wirtschaft im 21. Jahrhundert Ausgerechnet jene Firmen, die als Prüfer ein funktionierendes System garantieren sollen, bauen Konzernmanagern legale Taschenspielertricks, um Milliarden vor dem Staat zu verstecken. Mehr im Forum.

Erste Staatshaftungsklage gegen die Bundesrepublik im Diesel-Skandal
Der Besitzer eines VW Golf Diesel hat den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vor dem Landgericht Freiburg auf Schadensersatz verklagt.

Dieselskandal: Justiz erweitert ihre Ermittlungen auf Audi-Vorstand
Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft München ihre Ermittlungen auf den Audi -Vorstand ausgeweitet. Mehr im Forum.

Die allgemeinen Niedrigzinsen sind kein Grund für die Kündigung eines Bausparvertrages
Das Landgericht Aachen hat in einer Entscheidung vom 18.07.2017 die Unwirksamkeit einer Kündigung der Aachener Bausparkasse nach den §§ 313, 314 BGB bestätigt. Mehr im Forum.

Donner & Reuschel: Kunden-Kündigungswelle geht weiter
Die Privatbank Donner & Reuschel aus München trennt sich systematisch von Kunden, die dem Institut zu wenig Ertrag bringen.

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Bankgeheimnis in 64 Steueroasen ade: Die Liste der Kontenmelder 2017

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

01. Aug 2017

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

seit November 2015 läuft am Landgericht Dresden der Prozess gegen sechs Bosse der FuBus/Infinus-Gruppe, ohne dass den Managern eine Betrugsabsicht nachgewiesen werden konnte.  Als nächstes soll noch einmal ein BaFin-Mitarbeiter gehört werden.  Aber ausgerechnet die Aufsichtsbehörde, auf die sich die Anklage stützt, macht eine schlechte Figur.

Der BaFin-Mitarbeiter (53) hat schon zwei Mal ausgesagt und laut Morgenpost Sachsen erklärt, die Behörde habe schon 2007 von Eigenverträgen gewusst. Konkrete Gegenmaßnahmen gab es aber nicht. Sogar als 2010 eine Abteilung der BaFin feststellte, dass mit Eigenverträgen Millionen bei Infinus umgesetzt werden! Das hätte laut Zeuge keine Relevanz für andere Abteilungen gehabt. Zum Beispiel für die Abteilung, die regelmäßig die Prospekte von Infinus prüfte, genehmigte und somit der Finanzgruppe korrektes Arbeiten bescheinigte. Ex-Vorstand Jörg Biehl (55) beteuert, dass die Aufsichtsbehörde BaFin nie Mängel fand. Sprich: Wenn der Behörde kein Fehler im System auffällt, könne den Angeklagten kein Vorwurf gemacht werden.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Bankgeheimnis in 64 Steueroasen ade: Die Liste der Kontenmelder 2017

Etliche der Top-Steueroasen, die wir noch für das Jahr 2016 vorstellten, bleiben auch 2017 außen vor. Aber nicht wenige Schwarzgeldbastionen fallen in diesem Herbst ganz automatisch. Die Liste aller Kontenmelder finden Sie in unserem Artikel.

Edel-Mineralwasser-Aktien der Sanpuro Holding PLC: Mehr Schein als Sein?

Vorbörsliche Aktien einer Neusser Firma, die mit Vulkanwasser aus Österreich bei den Reichen und Schönen Kasse machen will? Am Geschäftsmodell gibt es Zweifel. Lesen Sie unseren Artikel.

Immobilienfonds MEGA 4 GbR: Das Versagen von fünf Westberliner Baulöwen

Die Baulöwen Dr. Wolfgang Görlich, Günter Hartwig, Hans Karl Herr, Arnd Krogmann und Dietmar Otremba bekamen 1992 den Zuschlag für den Bau eines neuen Stadtviertels in Hellersdorf. Fondsanlegern machten sie später ein unhaltbares Versprechen.
Elementum Deutschland GmbH: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

Warum sollen Kleinsparer ab 50 Euro monatlich auf viele Jahre hinaus ihr Geld zum Kauf von Silberbarren ausgerechnet einem ausgemachten Vermögensvernichter aus Leimen anvertrauen? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Gewinnzusage: Hartnäckigkeit zahlt sich aus
Rechtsanwalt Dr. Derk Eckart Janßen aus Hannover und zugleich Profi User ermutigt im Forum anhand mehrerer Beispiele dazu, gemachte Gewinnversprechen bei den Versprechern einzuklagen.Widerruf auch bei Solarkrediten möglich
Die Stuttgarter Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann sieht Möglichkeiten, auch Kredite für Photovoltaikanlagen zu widerrufen. Mehr im Forum.

Provisionsabgabeverbot wieder im Gesetz verankert
Der Berliner Rechtsanwalt Norman Wirth weißt darauf hin:  „Mit der Veröffentlichung des IDD-Umsetzungsgesetzes im Bundesgesetzblatt am 28. Juli 2017 ist das Provisionsabgabeverbot wieder in Kraft getreten.“ Einzelheiten im Forum.

Abgasskandal: Unfaire Rechtsschutzversicherer?
Gleich mehrere Rechts­schutz­versicherer sollen sich im VW-Skandal rechts­widrig geweigert haben, Klagen zu finanzieren. Mehr im Forum.

Hat das Kraftfahrt-Bundesamt Untersuchungsberichte zum Abgasskandal geschönt?
Das Kraftfahrt-Bundesamt soll  schon lange von Abschalteinrichtungen bei Porsche gewusst haben und sogar das Fazit eines Prüfberichts geändert haben.

Warnung vor Betrugsserien und gehackte Accounts bei eBay
Die Accounts werden von einem unbekannten Betrüger mit den missbrauchten Namen + Adressen von völlig Unbeteiligten oder mit frei erfundenen Daten bei eBay angemeldet.

Trader Questra/AGAM: Nur in einigen Ländern Konten eingefroren?
Eine Verantwortliche erklärt, warum beim Berliner Trader Questra/AGAM Konten gesperrt wurden.

Hintergründe zum Trader ITARE Baleares S.A.
Profi User Rune aus Baden-Württemberg informiert unter anderem: „Besonderes Hobby von Herrn ‚Dr.‘ Andreas Berndt, die Eröffnung von Demo-Konten, mit denen er für das Unternehmen und sich selber Kapital nachweist.“ Mehr im Forum.

Schweizer Alno-Tochter: Antrag auf provisorische Nachlassstundung
Die Turbulenzen des Alno-Mutterkonzerns greifen nun auch auf die Geschäfte der Schweizer Tochter über. Die Schweizer Tochter, die Bruno Piatti AG, hat einen Antrag auf provisorische Nachlassstundung beim Bezirksgericht in Bülach (Kanton Zürich) gestellt.

Porta Capitalis GmbH: Geld für Spielstätten ohne Prospekt?
Ein User fragt an, wie die Düsseldorfer Porta Capitalis GmbH ohne Prospekt Geld für Spielstätten auftreiben wolle. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Elementum Deutschland: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

28. Jul 2017

Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

es ist schon eine doppelte Posse, dass der einst so gefeierte Tennisstar und von einem Londoner Gericht vor kurzem als vermögenslos erklärte Boris Becker aus Leimen (Mr. Bum-Bum) nicht mal seine Villa Son Coll bei Artà auf Mallorca verkaufen konnte, die wegen Bauschulden gepfändet wurde und für die Becker 1997 noch 15 Millionen Euro gezahlt hatte.

Becker schaffte es nicht einmal, seine elterliche Villa in Leimen an den kriminellen S&K- Gründer Jonas Köller zu verscherbeln, als dieser 2011 noch in Anlegergeld nur so schwamm.  Becker hatte das Geld (414.000 Euro) schon auf dem Konto, musste es aber an Köller zurücküberweisen, weil Becker einen Grundpfandbrief nicht herbeischaffen konnte. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Elementum Deutschland GmbH: Silbersparplan über Vermögensvernichter?

Warum sollen Kleinsparer ab 50 Euro monatlich auf viele Jahre hinaus ihr Geld zum Kauf von Silberbarren ausgerechnet einem ausgemachten Vermögensvernichter aus Leimen anvertrauen? Lesen Sie unseren Artikel.

BWF-Goldstiftung: Hohe Haftstrafen für vier Verantwortliche

Ein gläserner Tempel für die Zhigang Scha Sekte zur Seelenheilung in Berlin Zehlendorf, privates Sportsponsoring oder ein Wassergrundstück in Brandenburg statt eines versprochenen Goldhandels. Gestern hagelte es hohe Haftstrafen für BWF-Gründer Gerald S. und Co. Lesen Sie unseren Artikel.

Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf gescheiterte Teakholz-Experten

Der Kautschuk-Laie und Alleininhaber der Düsseldorfer Timberfarm GmbH Maximilian Breidenstein geht bei seinen Rendite-Annahmen für Kautschuksetzlinge in Panama von den Erfahrungen anderer Marktteilnehmer aus. Die haben aber noch gar keine Kautschukerfahrungen, sondern sind gar mit Teakholzsetzlingen in Panama gescheitert. Lesen Sie unseren Artikel.
Schrottimmobilien-Klage gegen Lakis-Group-Boss Agissilaos Kourkoudialos

Nach etlichen Skandalen steht dem griechischstämmigen Bauträger und Ex-Präsidenten des Fußballigavereins KFC Uerdingen Agissilaos Kourkoudialos genannt Lakis neuer Ärger ins Haus.

Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen
Porsche: Zulassungsverbot für bestimmte Porsche Cayenne
Deutsche Behörden haben in Dieselfahrzeugen der Volkswagen-Tochtergesellschaft Porsche eine unzulässige Abschalteinrichtung gefunden. Der Verkehrsminister Alexander Dobrindt ordnete deshalb einen Zwangsrückruf der betroffenen Fahrzeuge an. Zudem verkündete er einen Zulassungsstopp für Neufahrzeuge, da Porsche die Modelle aktuell noch produziert.

Kartellverdacht: Geheime Absprachen sind der EU-Kommission seit Jahren bekannt
Die EU-Kommission in Brüssel ist bereits vor mindestens drei Jahren über mutmaßliche Kartellabsprachen bei den großen deutschen Autoherstellern informiert worden.Krise der Autoindustrie = Finanzkrise 2.0
Sicher fällt der Gedanke, gegen sein eigenes Unternehmen zu klagen, den Aktionären nicht leicht. Jeder Anleger ist darauf aus, dass der Kurs steigt und nicht wegen Milliardenstrafen sinkt. Doch den natürlichen Schutz drohen die Autohersteller mit den jüngsten Kartellvorwürfen nun zu verlieren. Mehr im Forum.

Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis 34f müssen sich bis nach der Sommerpause gedulden
Das Wirtschaftsministerium wird den Entwurf der neuen Finanzanlagenvermittlerverordnung erst im September veröffentlichen. Mehr im Forum.

Handelsnetzwerk Alphabay: Bitcoin-Millionär (26) in U-Haft erhängt
Anfang Juli 2017 legten die US-Behörden das Handelsnetzwerk Alphabay still und verhafteten obendrein seinen Betreiber. Einzelheiten im Forum.

Münchner Privatbank Merck Finck warnt davor, in die Kryptowährung Bitcoin zu investieren
Anlass für die Warnung sind die heftigen Kursschwankungen. Die Einzelheiten im Forum.

High Yield Handel: Geldsperre bei Atlantic Global Asset Management und Questra Holdings Inc
Die Berliner Firma Atlantic Global Asset Management Deutschland GmbH und die spanische Questra Holdings Inc behaupten, eine deutsche KWG-32-Lizenz beantragt zu haben. Seit Wochen kommen deutsche Anleger nicht mehr an ihr Geld. Mehr im Forum.

Briese Flottenfonds Mellum: Prognosen werden nicht eingehalten
Die Anleger des ostfriesischen Briese Flottenfonds Mellum leiden unter dem Überangebot auf dem Weltschiffsmarkt. Der Fonds hält sich gerade noch am Markt. An Ausschüttungen ist nicht zu denken. Mehr im Forum.

V Plus Fonds (V+) – Erneuter Erfolg für Anleger
Die CLLB Rechtsanwälte aus München erwirkten für Anleger der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG ein Urteil gegen Gründungsgesellschafter auf Zahlung von Schadensersatz. Mehr im Forum.

Gratisgewinne aus Gewinnmitteilungen einklagbar
Gewinnbenachrichtigungen versprechen Internetnutzern Gratisgewinne. Die Nutzer erhalten allerdings nichts. Der Bundestag hat daher die Norm des § 661a BGB in das Gesetz eingefügt. Nunmehr können die Ansprüche aus den Gewinnmitteilungen rechtlich verfolgt werden. Mehr im Forum.

Neue Hoffnung für Solarworld Freiberg und Arnstadt
Der vorläufige Insolvenzverwalter Horst Piepenburg verhandelt mit einer Investorengruppe über die Übernahme der Werke im sächsischen Freiberg und in Arnstadt in Thüringen. Mehr im Forum.

Bargeldautomat.com: Gewinne bis 60% p.a.?
Private User Topas fragte gestern an, ob einer was über die Kapitalanlage Bargeldautomat.com weiß, mit der man 60 Prozent Rendite im Jahr erwirtschaften könne. Lesen Sie mal, was Private User Struckischreck dazu herausgefunden hat.

Reiseanzahlung: Auch 40 Prozent statt 20 Prozent erlaubt?
Der BGH hob am 25. Juli 2017 das Reiseurteil des OLG Celle auf und gab den Fall zur neuen Entscheidung an das Berufungsgericht zurück. Es geht darum, ob der Reiseveranstalter auch 40 Prozent statt der üblichen 20 Prozent Reiseanzahlung verlangen kann. Mehr im Forum.

Ex-Schroders-Aktienhändler wegen Insiderhandels verurteilt
Ein wegen Insiderhandels im letzten Jahr zu 2 Jahren Haft verurteilter ehemaliger Mitarbeiter des milliardenschweren britischen Fondsanbieters Schroders muss 390.000 Euro Strafe zahlen oder für 3 weitere Jahre ins Gefängnis. Mehr im Forum.

Europäische Wertpapieraufsicht erwägt Produktintervention bei hochspekulativen Finanzinstrumenten
Die europäische Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA evaluiert erstmals eine Produktintervention bei hochspekulativen Finanzinstrumenten für Kleinanleger. Konkret geht es um den Vertrieb von
Differenzkontrakten (CFD), binären Optionen und „Rolling Spot Forex“-Geschäften. Mehr im Forum.

smsTAN: Ist eine 10-Cent-Pauschale zulässig?
Der BGH hob am 25. Juli 2017 ein Urteil des OLG Frankfurt am Main auf und lässt das OLG erneut klären, ob die Sparkasse tatsächlich unabhängig vom Kontomodell für jede smsTAN 10 Cent verlangen darf. Mehr im Forum.

Peter Wörz & Frank Hofstede – neues System FinalAdz?
Nach Starad24, Adpackpro, Onevision-World und OF-Connect sollen Peter Wörz und Frank Hofstede ein neues mutmaßiches Ponzi-System herausbringen: FinalAdz. Die Warnung im Forum.

ITARE-Nachfolger: Neue Bankgarantieverträge
Die mutmaßlichen ITARE-Abzocker Andreas Berndt aus Merseburg und Matthias Lambertz aus Hennef sollen neue Bankgarantieverträge anbieten.

Lombard Classic 3 GmbH & Co. KG: Insolvenz eröffnet
Die Anleger der Lombard Classic 3 GmbH & Co. KG (LC3) konnten sich als stille Gesellschafter an der Lombardium Hamburg beteiligen. Ihr Geld wurde in luxuriöse Pfandgüter investiert, die aber offenbar deutlich weniger wert waren, als angenommen.

Alno: Machtkampf beim insolventen Küchenhersteller
Großgläubiger wie der Haushaltsgerätehersteller Whirlpool fordern einen Neuanfang ohne Beteiligung der umstrittenen Unternehmerfamilie Hastor. Zudem gibt es Streit um die Auswahl der Sachverwalter.  Mehr im Forum.

AGB: Es ist gefährlich, das Kleingedruckte nicht zu lesen
Der britische WLAN-Anbieter Purple hat nun seine User zu Demonstrationszwecken bewusst hinter’s Licht geführt.

Check24: Vorne hui, hinten pfui
Lesen Sie mal, warum Private User Struckischreck zu dem Ergebnis kommt, dass Check24 kaum besser sei als ein Mehrfachagent und es mit einem Makler nicht aufnehmen kann.

GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.