Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: Vermögensverwalter (Seite 1 von 10)

JDC bietet Hilfe an: Taping, Überregulierung oder mehr Qualität?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über JDC bietet Hilfe an: Taping, Überregulierung oder mehr Qualität?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über JDC bietet Hilfe an: Taping, Überregulierung oder mehr Qualität?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über JDC bietet Hilfe an: Taping, Überregulierung oder mehr Qualität?

Reporterin Klara Roth über JDC bietet Hilfe an: Taping, Überregulierung oder mehr Qualität?

die Mitschnitt-Pflicht für Telefonabschlüsse (Taping) wird kommen, wenn der Bundesrat am 26. September 2019 sein OK gibt. Auch wenn Maklerpoolchef Dr. Sebastian Grabmaier (Jung, DMS & Cie.) aus Wiesbaden das Taping für eine überflüssige Überregulierung hält („Mir sind keine Fälle bekannt, bei denen durch ein Telefonat Schaden angerichtet wurde.“), bietet er den freien Vermittlern schon jetzt einen sogenannten MiFID Recorder an, den man sich auch als App für das Smartphone herunterladen kann.

Dr. Grambaier: „Damit sind Sie rechtlich auch dann auf der sicheren Seite, wenn Ihr Kunde Sie unterwegs anruft, und sich das Gespräch als aufzeichnungspflichtig herausstellt.“

Der nächste Regulierungsschritt wird der Wechsel der rund 38.000 34f-Vermittler vom Gewerbeamt zur BaFin sein. Was das alles für die Kunden und Vermittler bedeutet, erläutert der Berliner Fachautor und Anlegerschutzanwalt Dr. Thomas Schulte in unserem Interview. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

JDC bietet Lösung: Telefon-Mitschnitt (Taping) für Vermittler: Überregulierung oder mehr Qualität? 

Während Maklervertreter das geplante Taping als „übers Ziel hinaus“ (BVK), „Irrsinn“ (AfW) oder „bittere Pille“ (BMI) ablehnen, begrüßen Verbraucherschützer das Taping als Schritt zu mehr Qualität. Lesen Sie unseren Artikel.

Ponzi-Geständnis Gregor Maihart: CMC INVEST & Minerva Trading Bot – Stahlen Trader 6,5 Millionen?

„Ich habe diese Aussage damals im Dashboard von Minerva entdeckt und gleich ein Screenshot davon gemacht“, erklärte Investor Jürgen G. zum Ponzi-Geständnis des österreichischen HIGH YIELD Investment Anbieters Gregor Maihart. Lesen Sie unseren Artikel.
GGMTrading GmbH und Aulicio Mining Inc.: ELDORADO-Coins statt Gold aus eigener Mine in Guyana
Wenn man sieht, wer zu den Erschaffern der Multi-Level-Marketing Downlines für das angebliche Traumprodukt gehört, kann man leicht das Vertrauen verlieren. Lesen Sie unseren Artikel.
ACATIS AI Global Equities: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds
Dr. Hendrik Leber, Gründer der Frankfurter Vermögensverwaltung ACATIS, sieht die größte Hürde in der derzeit schlechten Datenqualität der Börsenunternehmen. Schließlich könne die KI nur gute Ergebnisse liefern, wenn sie mit „gutem Datenbrei gefüttert wird“. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Fußball: So funktioniert das Straf-System des DFB
Nahezu alle Fußballklubs in den oberen drei deutschen Spielklassen bekamen in der abgelaufenen Saison Post vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) – das Sportgericht des Verbandes verhängte eine Gesamtstrafsumme von mehr als drei Millionen Euro. Gründe sind Aktionen mit Pyrotechnik sowie andere Vergehen. Das Sanktions-System des DFB ist kompliziert.

Festnahme in Herten: Reisebürobetreiber soll 160 Kunden betrogen haben
Die Polizei konnte einen verdächtigen Reisebürobetreiber in Herten festnehmen. 160 Kunden müssen jetzt um ihren Sommerurlaub bangen. Für jeden Urlauber ist es die absolute Horrorvorstellung: Die Reise ist gebucht, die Anzahlung gemacht.

Alterskasse-Betrug: Vorsicht vor falschen Versprechen bei Lebensversicherungen
Versicherungsmakler behaupten häufig, „Vertragspartner der Alterskasse (LAK)“ zu sein. Unterzeichnen Sie nicht vorschnell einen Abschluss einer Lebensversicherung! In letzter Zeit mehren sich Fälle, in denen Versicherte mit falschen Versprechen bei Lebensversicherungen geködert werden. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) warnt vor solchen unseriösen Methoden.

Rentenversicherung: Das Schweden-Modell kann die deutsche Rente retten
Das Rentensystem in Deutschland steht massiv unter Druck: Der demografische Wandel sorgt für immer mehr Ruheständler, gleichzeitig werden die Beitragszahler weniger. Darum fordert die Regierung mehr private Altersvorsorge. Aber die gilt hierzulande als hochkompliziert. Was Deutschland von dem Modell in Schweden lernen könnte.

Fehlstart: Gonetto nimmt neues Versicherungs-Vergleichsportal wieder vom Netz
Mit einem Vergleichsportal für provisionsfreie Versicherungen wollte der Versicherungs-Makler Gonetto eine transparente Alternative zum klassischen Vertrieb bieten. Doch der Start ist misslungen.

Bundespolizei überführt 34Jährigen mutmasslichen Deutsche Bahn Betrüger aus Fulda
Wegen Betrugs, Untreue und Urkundenfälschung muss sich ein 34-Jähriger aus Fulda verantworten. Der Mitarbeiter eines Subunternehmens, welches im Auftrag der Deutschen Bahn AG Kundenbeschwerden bearbeitet und Wertgutscheine ausgestellt und zu seinen Gunsten verkauft haben soll, ist nach inzwischen aufgeflogenen mutmasslichen Betrügereien seinen Job los.

Großbäckerei Kronenbrot stellt ihren Betrieb ein – sie belieferte viele Backshop-Ketten
Aus für einen Big Player in der Lebensmittelherstellung: Die insolvente Bäckereigruppe Kronenbrot stellt zum 31. Juli 2019 den Betrieb ein. Damit verlieren die knapp 1.000 Mitarbeiter des Unternehmens in den Werken in Würselen, Köln und Witten ihren Arbeitsplatz, wie der vorläufige Insolvenzverwalter Biner Bähr am Mittwoch, 24. Juli 2019, mitteilte. Das 1865 gegründete Unternehmen hatte seit längerem mit erheblichen Problemen zu kämpfen.

Vodafone übernimmt Unitymedia: Achtung! Verbraucherzentrale warnt vor mieser Abzocke
Nach einem Beschluss der EU-Kommission darf Vodafone Unitymedia übernehmen. Seit kurzem haben sich jedoch vermehrt Kunden bei der Verbraucherzentrale gemeldet und sich über dubiose Anrufen beklagt. Durch die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone sind unter anderem Kabel-TV-Kunden in NRW, Baden-Württemberg und Hessen von den Änderungen betroffen.

Revolutionäre Entdeckung: Eine neue Technologie könnte die Effizienz von Solarzellen fast vervierfachen
Eine Simulation der Rice University zeigt Hohlräume, die in einem Film aus ausgerichteten Kohlenstoffnanoröhren angeordnet sind. Der Film absorbiert Wärmephotonen und sendet Licht mit einer engen Bandbreite aus, sodass dieses in Strom umgewandelt werden kann. Erneuerbare und effiziente Energiegewinnungstechnologien wie Solarpanelen sind die Zukunft. Vor allem, da sie als äußerst klimafreundlich gelten. Nun konnten Forscher ein weiteres Argument für den Ausbau von Solarkraft liefern.

RTL kämpft mit Fake-Problem: Skandal beim Sender wird größer
Verfälschte Selbst-Experimente, erfundene Schicksale, Schummel mit Archivbildern: Wegen Manipulationsvorwürfen trente sich der Privatsender RTL im Juni 2019 von einem Reporter – inzwischen wird das ganze Ausmaß deutlich.

Schweiz: Luzerner um mehrere hunderttausend Franken betrogen
Internetbetrüger haben einen Luzerner um mehrere hunderttausend Franken erleichtert, indem sie die Aktivierungs-Code-SMS der Bank gehackt hatten. Die Polizei warnt vor der heimtückischen Masche der Diebe. Einfach zu durchschauen war der Betrug nicht.

NUBANK: Wie ein brasilianisches Fintech N26 den Kampf ansagt
Vor einer Woche erst hat die deutsche Direktbank N26 von Investoren 152 Millionen Euro aufgenommen. Zugleich verkündeten die Inhaber, dass sie auch nach Brasilien expandieren wollten. Das muss der dortige Platzhirsch Nubank als eine Kampfansage verstanden haben.

Österreich: Razzia bei Ex-Eisenbahnergewerkschaftschef Haberzettl
Am 17. Juli 2019 hat es beim früheren Chef der Eisenbahnergewerkschaft und Vorstand der Gemeinnützigen allgemeinen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft BWSG, Wilhelm Haberzettl, eine Hausdurchsuchung gegeben. Worum es geht, lesen Sie im Forum.

Bitcoin-Börse Bitmarket: Besitzer tot aufgefunden
Bezüglich der jüngst geschlossenen Bitcoin-Börse Bitmarket gibt es tragische Neuigkeiten. Am Donnerstag, dem 25. Juli, fand man die Leiche von Tobiasz Niemiro, einem der Besitzer der Krypto-Börse Bitmarket, mit einer Kugel im Kopf. Ob es sich hier um Mord oder Selbstmord handelt, ist aktuell noch unklar.

Sparkassen lassen „teure“ Kunden einfach fallen
Vor Jahren vertrauten Millionen Sparer dem Werbeversprechen der deutschen Sparkassen. Doch heute wollen sie ihre treuen, aber vermeintlich teuren Kunden loswerden, kündigen langfristige Sparverträge. Neuester Fall: 16.000 Kunden der Sparkasse Nürnberg hatten zwischen 1993 und 2005 insgesamt 21.000 Prämiensparverträge abgeschlossen – mit garantierten Prämien von bis zu 50 Prozent nach 15 Jahren auf die jährlich eingezahlten Beiträge. Jetzt wurde ihnen zu Ende September 2019 gekündigt. Irre: Damit könnte das Institut durchkommen.

Warnliste

Es befinden sich 14 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

ACATIS: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ACATIS: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ACATIS: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über ACATIS: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

Reporterin Klara Roth über ACATIS: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

das Wiener Magazin FONDS professionell feiert ihn als „Starmanager“. Der Münchener Finanzen Verlag (Euro am Sonntag) überhäuft ihn mit Auszeichnungen: „Fondmanager des Jahres 2017“ oder den goldenen Bullen „Fund Award 2019“. Weil der in Sankt Gallen, New York und Berkeley promovierte Betriebswirt Dr. Hendrik Leber (62) aus Frankfurt/Main mit seiner Vermögensverwaltung ACATIS seit 25 Jahren überaus erfolgreich nach der Warren Buffett Methode arbeitet – in unterbewertete Unternehmen zu investieren.

Doch seit drei Jahren versucht Dr. Leber, sich nun selbst zu ersetzen. Mit einer Maschine, einem selbst lernenden virtuellen Portfoliomanager. Vor zwei Jahren brachte Dr. Leber den weltweit ersten Fonds heraus, der ausschließlich von Künstlicher Intelligenz (KI) oder englisch Artificial Intelligence (AI) gesteuert wird: den ACATIS AI Global Equities. „Die Maschine“ sollte besser werden, als es menschliche Fondsmanager je waren. Besser als Investorenlegende Warren Buffett.  Nach dem ersten halben Jahr machte sich Ernüchterung breit. Lesen Sie unserern Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

ACATIS AI Global Equities: Flop mit weltweit erstem KI Künstliche Intelligenz Fonds

Dr. Hendrik Leber, Gründer der Frankfurter Vermögensverwaltung ACATIS, sieht die größte Hürde in der derzeit schlechten Datenqualität der Börsenunternehmen. Schließlich könne die KI nur gute Ergebnisse liefern, wenn sie mit „gutem Datenbrei gefüttert wird“. Lesen Sie unseren Artikel.

GLS Bank blamiert sich mit GLS-Crowd.de: Schon 3 Pleiten auf erster Crowd-Plattform einer Bank

Unter gls-crowd.de ging 2017 die erste europäische Crowdinvesting-Plattform einer Bank online. Nicht irgendeiner Bank, sondern der ersten Ökobank der Welt, der GLS Bank aus Bochum. Und Plattform-Manager Jamal El Mallouki aus Oppenheim versprach als Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Crowdfunding eV, sich für einen „hohen Investorenschutz“ einzusetzen. Dennoch müssen GLS-Crowd-Investoren 1,65 Millionen Euro Nachrangdarlehen höchstwahrscheinlich abschreiben. Lesen Sie unseren Artikel.
MIG Fonds 16: Noch ein Schrott-Performance-Fonds mehr von der HMW Emissionshaus AG?
Vereinzelte Jubel-Exits wie etwa eine Verzehnfachung des investierten Kapitals beim Verkauf der MIG Fonds Anteile am Dresdner Technologieunternehmen Siltectra im November 2018 können das wahre Schrott-Performance-Antlitz bezogen auf das gesamte Anlegerkapital nicht mal ansatzweise schön schminken. Lesen Sie unseren Artikel.
HELENA Security Token Marco Quacken: Nach Pleite-ACI-Dubai-Fonds + Null Barrel Deutsche Oel & Gas SA
Die Berufsbezeichnung Berater für internationales Geschäftswachstum scheint bei dem in Dubai lebenden Marketingprofi Marco Quacken nur eine nette Umschreibung für ‚Ich werbe für Millionengräber‘ zu sein. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

S&K – nun auch Stephan Schäfer aus der Haft entlassen
Frankfurt – Partytime! Jonas Köller (38) und Stephan Schäfer (40), Gründer der berüchtigten S&K-Immobiliengruppe, konnten Wiedersehen feiern. Schäfer wurde laut Staatsanwaltschaft Frankfurt vergangene Woche aus der Haft entlassen. Das Landgericht Bonn hat seine vorzeitige Entlassung nach Verbüßung von zwei Dritteln der Strafe angeordnet, die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt. Mehr im Forum.

Update zu webet4you, Tino Wessels und Verbraucherforum Niederelbe e.V.
Ein Insider schrieb GoMoPa am 19. Juli 2019 folgendes: „Vielleicht interessieren Sie noch folgende Informationen: Besonders interessant ist die Behauptung seitens des Verbraucherforums Niederelbe e.V., dass Tino Wessels nichts mit denen zu tun hätte.“ Der Insider entkräftet die Behauptung im Forum.

Gold: Neues Sechsjahreshoch bei über 1.450 Dollar markiert
Die wachsenden geopolitischen Spannungen zwischen dem Iran und den USA sowie die Aussicht auf eine US-Zinssenkung Ende des Monats haben den Goldpreis stimuliert. Nachdem ein US-Kriegsschiff eine iranische Drohne in der Straße von Hormus abgeschossen hatte, überwand der Goldpreis die Marke von 1.450 Dollar und erzielte damit den höchsten Stand seit Mai 2013. Außerdem mahnte US-Notenbanker John Williams (New York Fed) mit Blick auf die aktuelle Geldpolitik zur Eile.

Fußball: Darum wird Dazn für Sky immer gefährlicher
Überraschend kauft Dazn das Rechtepaket an Livespielen der Bundesliga von Eurosport. Der Streamingdienst eines Multimilliardärs expandiert. Beim wichtigsten Fußballsender geht es dagegen drunter und drüber. Wenn in vier Wochen die Bundesliga in ihre neue Saison startet, werden wieder Millionen Fußballfans vor dem Fernseher sitzen. Das Auftaktmatch am Freitagabend, Bayern München gegen Hertha BSC, verspricht eine hohe Einschaltquote.

Wie Privatkassen ihre Versicherten abzocken
Insbesondere Privat Krankenversicherte ab 55 Jahren sind den Beitragserhöhungen der Kassen schutzlos ausgeliefert. Doch in Potsdam läuft ein Prozess gegen die AXA und in Koblenz einer gegen die DKV, weil die unabhängigen Treuhänder, die die Beitragserhöhungen absegneten, gar nicht so unabhängig gewesen sein sollen. Verlieren AXA und DKV, müssen sie die Beitragserhöhungen zurückzahlen.

Anlegererfolg: BGH weist Nichtzulassungsbeschwerde der Grünewerte Wertzins 2 GmbH zurück
Anlegern, die sich von einer formularmäßig vereinbarten Nachrangklausel der Grünewerte Wertzins 1, 2 oder 3 GmbH benachteiligt oder überrascht fühlen, wird nach dem BGH-Entscheid empfohlen, den juristischen Rat einer spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei einzuholen. Mehr im Forum.

Elbschloss Saloppe Dresden: Anleger wollen ihr Geld zurück
Vor sieben Jahren kaufte der bayerische Investor Miljenko Salopek (50) die „Saloppe“ in Dresden. Sein Plan: Im 144 Jahre alten ehemaligen Wasserwerk sollten bis Ende 2014 insgesamt 33 Luxus-Eigentumswohnungen entstehen. Auch Sachsens Alt-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (89) kaufte hier in Toplage an der Elbe eine Wohnung. Doch das Vorhaben hat inzwischen fünf Jahre Verzug. Finanziert wird der 20-Millionen-Umbau auch mit 9 Millionen Euro von Kleinanlegern. Der Projekt-Prospekt versprach 9 Prozent Zinsen auf die Darlehen. Laufzeit bis 31. Mai 2015. Doch noch immer warten die Kleinanleger auf ihre Rückzahlung.

Alt-Hochstapler Jürgen Harksen alias Jürgen Smith: Sein süßes Leben auf Malle
Sein schneeweißer Panamera parkt mit Hamburger Kennzeichen vorm feinen „Nikki Beach“-Club. Drinnen füllt der Porsche-Besitzer mit der dicken Goldrand-Brille lächelnd die Gläser der Strandschönheiten. Es ist Finanzjongleur Jürgen Harksen (58), der Mann, der Hamburgs feine Gesellschaft um mindestens 150 Millionen Euro brachte!

Weinskandal in Rheinhessen: Bio-Siegel vielfach gefälscht?
In Rheinhessen sollen Betrüger gewöhnlichen Wein als Biowein verkauft haben. Es sollen Millionen Liter falsch deklariert worden sein. Acht Beschuldigte stehen im Fokus von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach – und im Mittelpunkt eines Weinskandals in Rheinhessen.

Wegen zu hoher Zinsen: Sparkasse Nürnberg kündigte 21.000 Sparverträge
Der BGH hat im Mai vorigen Jahres den Weg frei gemacht. Nun kündigte auch die Sparkasse Nürnberg 21.000 Prämiensparverträge.

Bausparkassen plündern Notfallfonds
Die Bausparkassen lösen die Reserven aus dem Notfallfonds auf. Einzelheiten im Forum.

Hauptinvestor verklagt frühere Alno-Vorstände auf 60 Millionen Euro
Nach der Pleite des Küchenkonzerns Alno aus Pfullendorf in Baden-Württemberg vor zwei Jahren birgt die Aufarbeitung viel Sprengstoff. Auch die Staatsanwälte ermitteln noch. Der ehemalige Hauptinvestor hat die beiden früheren Vorstände Max Müller und Ipek Demirtas auf einen Schadenersatz in Höhe von knapp 60 Millionen Euro verklagt.

Niedersachsen: Was wurde aus der VW-Milliarde?
Vor gut einem Jahr hat Volkswagen ein Milliardenbußgeld an das Land zahlen müssen – als Folge des Dieselskandals. Das Land hat das Geld vollständig verplant, wie die zuständigen Ministerien auf Anfrage mitteilten. Hier fließt es hin.

Wirecard erhebt laut Insider schwere Vorwürfe gegen „Financial Times“
Der bayerische Zahlungsdienstleister Wirecard  erhebt offenbar schwere Anschuldigungen gegen die „Financial Times“: Einem Insider zufolge sieht das Unternehmen den Verdacht einer Zusammenarbeit zwischen Aktien-Spekulanten und der britischen Finanzzeitung bestätigt. Das Unternehmen habe Beweismittel an die Staatsanwaltschaft München I übergeben.

Bayer Konzern: Justiz ermittelt nach Todesfall in Zusammenhang mit Iberogast
Ein Bestandteil von Iberogast kann die Leber schädigen. Ist das Magenmittel für einen Todesfall verantwortlich? Und hätte das durch frühere Warnungen verhindert werden können? Die Justiz in Köln ermittelt.

Ein Mitarbeiter betrog Microsoft um mehrere Millionen mit dieser simplen Masche
Volodymyr Kvashuk war Tester der digitalen Verkaufsplattform von Microsoft. Diese Prüfung kam dem US-amerikanischen Technologieriesen ganz schön teuer. Denn der ehemalige Mitarbeiter nutzte eine simple Masche, um den Konzern in absurd wenig Zeit um absurd viel Geld zu betrügen.

Chrome und Firefox Browser Erweiterungen haben Nutzerdaten verkauft
Mehrere Millionen Benutzer von Google Chrome und Mozilla Firefox sind betroffen, ziemlich beliebte Erweiterungen für diese Browser haben Nutzerdaten erhoben und sogar verkauft. Das ist im Grunde genommen keine neue Masche, doch immer wieder eine ärgerliche Sache. Wem kann man überhaupt noch trauen, wenn nicht mal einer simplen Browser-Erweiterung?

Ex-CEO der BTC-e- Tochter Wex in Italien verhaftet?
Dmitri Wassiljew, der die Börse BTC-e unter dem Namen WEX.nz im September 2017 neu eröffnete, soll von italienischen Staatsanwälten festgenommen worden sein. Mehr im Forum.

Betrug bei Bau des Waldhof-Förderzentrums? Prozess vor Landgericht Mannheim
Drei Männer müssen sich ab morgigen Mittwoch, 24. Juli 2019, wegen des Verdachts des Betruges beziehungsweise der Beihilfe zum Betrug vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Einem ehemaligen Manager und Berater des SV Waldhof wird zur Last gelegt, Ende 2006 nach Möglichkeiten gesucht zu haben, um die damals für den Bau des Jugendförderzentrums zugesagten zweckgebundenen Spenden einer Stiftung zweckwidrig sowohl dem finanziell angeschlagenen Verein als auch teilweise sich selbst zukommen zu lassen.

IFO-Präsident: Mietendeckel führt zu Korruption auf dem Wohnungsmarkt
Der Präsident des Ifo-Instituts, Prof. Dr. Clemens Fuest, warnt vor den negativen Folgen eines Mietendeckels. Sie begünstige Bestechung.

So tricksen Aldi, Lidl & Co: So werden Sie bei ihrem Supermarkt-Einkauf beeinflusst
Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor den Tricks der Supermarktketten. Denn Aldi, Lidl und Co. locken nicht nur mit preiswerten Angeboten und den üblichen Tricks der Werbeindustrie. Zusätzlich ist der Kunde nach Betreten einer Filiale in ein ausgeklügeltes System der Konzerne geraten.

BaFin warnt vor Eichmann & Lorenz Konsulting B.V. aus Amsterdam
Die Eichmann & Lorenz Konsulting B.V., Amsterdam, Niederlande, muss die Finanzportfolioverwaltung sofort einstellen und unverzüglich abwickeln. Warum, lesen Sie im Forum.

Bankkonto für Anlagebetrüger eröffnet: Bewährungsstrafen
Obwohl sie nur kleine Fische waren, hat das Amtsgericht Frankfurt zwei Männer wegen Geldwäsche verurteilt. Sie hatten sich 2016 und 2017 in den Dienst einer von Afrika aus agierenden Bande von Anlagebetrügern gestellt. In ihrem Auftrag hatten sie ein Konto eröffnet und von dort rund 93.000 Euro weitergeleitet. Dafür erhielten sie Provisionen in Höhe von 2.400 und 3.400 Euro.

Die Masche mit der Kreditkarte
Hoteliers reden in der Regel aus Scham nicht gerne über den Schaden, der ihnen durch Betrüger entsteht, die entweder gestohlene Kartendaten einsetzen oder mit Tricks bei der Reservierung Geld von ihnen ergaunern. Vor allem zwei Betrugsmaschen sind in Hotels „beliebt“. Ein 25-jähriger hat es im November 2018 in Berlin übertrieben. An zwei Tagen hintereinander wollte er mit falscher Kreditkarte in einem Hotel in der Charlottenstraße einchecken.

Berliner Analysehaus Scope: Die erfolgreichsten Fondsgesellschaften
Welche Fondsgesellschaften verfügen über die erfolgreichsten Fonds? Das neue Asset Manager Ranking von Scope zeigt jene Fondsanbieter, die über die höchste Top-Ratingquote verfügen.

Warnliste

Es befinden sich 17 Neueinträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Claus Clemens vom Pension International Club: Strafbefehl

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Claus Clemens vom Pension International Club: Strafbefehl

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Claus Clemens vom Pension International Club: Strafbefehl

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klare Roth über Claus Clemens vom Pension International Club: Strafbefehl

Reporterin Klare Roth über Claus Clemens vom Pension International Club: Strafbefehl

einem Anleger, der sich auf GoMoPa bezog und kritische Fragen stellte, schrieb der Vermögensverwalter des in Kambodscha ansässigen Pension International Clubs, Claus Martin Paul Clemens aus Berlin Hellersdorf (Fehler im Original belassen): „Sie führen Gomopa an, dass sagt eigentlich alles. Wissen Sie eigentlich, wie diese Plattform sich finanziert? Das ist eine unseriös arbeitene Plattform, die allgemein dafür bekannt ist, Firmen zu diffamaieren.“

Ist das Amtsgericht Tiergarten dann auch unseriös? Es verurteilte den Vermögensverwalter Clemens im vorigen Jahr wegen Vermögens-Betruges zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen a 30 Euro oder ersatzweise 30 Tagen Haft. Clemens hatte den Hellersdorfer Sitz des Pension International Clubs hintereinander an zwei Berliner vermietet, ohne dass ihm die Immobilie überhaupt gehört. Lesen Sie unseren Artikel.
Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Claus Clemens: PIC Pension International Club: Betrugs-Strafbefehl gegen Verwalter Claus Martin Paul Clemens

Schon 4 Millionen Euro sollen Investoren in den Pension International Club aus Kambodscha eingezahlt haben. Doch Verwalter Claus Clemens aus Hellersdorf ist der Berliner Justiz kein Unbekannter. Lesen Sie unseren Artikel.

Biogasanbieter UDI: Stopfte Chef Georg Hetz mit frischem Anlegergeld notleidende Biogasprojekte?

Hat der Anbieter UDI vorsätzlich frisches Anlegerkapital systematisch in notleidende Biogasprojekte gesteckt, um Probleme zu verschleiern? UDI ist in Erklärungsnot. Lesen Sie unseren Artikel.
Kay Rieck ECI und DOG SA: Zwangsumwandlung von Namensschuldverschreibungen in Aktien unwirksam
Seit 2016 kämpfen etliche Anleger des Stuttgarter Energieunternehmens Energy Capital Invest Beteiligungsgesellschaft mbH dagegen an, dass ihre Namensschuldverschreibungen im Oktober 2015 mit nicht handelbaren Aktien der hochverschuldeten Deutschen Oel & Gas S.A. aus Luxemberg zurückbezahlt wurden. Das OLG Stuttgart gab ihnen nun Recht. Lesen Sie unseren Artikel.
Konstantin Haslauer UGI – Unique-global-investment.net: Scheinrückzug nach Zahlungsstopp
Nachdem der gelernte Masseur Konstantin Haslauer aus Wien mit MLM-Vertrieben für seine Investmentboutique UGI an europäischen Finanzaufsichten gescheitert ist, versuchte er es seit vorigem Jahr mit Crowd-Funding aus Südafrika. Doch schon nach kurzer Zeit bleiben die Zahlungen an die Anleger aus. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

P&R Skandal – Bundesweit erstes Urteil gegen Anlagevermittler
Das Landgericht Erfurt hat am 22. Februar 2019 erstmals einer Klage von Anlegern gegen einen Finanzvermittler stattgegeben. Mehr im Forum.

Andreas Wohlers: Targetum Opfer müssen um ihre Auszahlungen bangen
Letzten Sommer meldete der Finanzdienstleister Targetum Insolvenz an. Er hatte gezielt Geschäfte mit bereits geprellten Anlegern gemacht. Diese warten seitdem nicht nur auf ihr Geld, sondern sollen nun auch bereits erhaltene Ausschüttungen zurückzahlen. Mehr im Forum.

Johny Eisenberg: Von der Leyen heuert Berater für Berateraffäre an
Zeugen aus dem Verteidigungsministerium müssen in einem Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre aussagen. Nach SPIEGEL-Informationen bekommen sie rechtlichen Beistand – für 80.000 Euro. Das Ministerium der CDU-Politikerin will dafür bundesweit renommierte Juristen wie den Berliner Strafverteidiger Johannes „Johny“ Eisenberg oder Margarete Gräfin von Galen, die jahrelang der Berliner Rechtsanwaltskammer vorstand, engagieren.

Berliner Wohnungen sind immer noch billig
Kaum einer, der in der Hauptstadt nicht über die steigenden Mieten und Immobilienpreise klagt. Dabei ist das Wohnen in Berlin im Vergleich zu anderen Metropolen in Europa gar nicht mal so teuer. Es liegt mal wieder ein Hauch von Revolution in der Berliner Luft. Die Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ will von Anfang April 2019 sogar Unterschriften für einen Volksentscheid sammeln, nach dem alle Wohnungsunternehmen mit mehr als 3.000 Wohnungen in der Hauptstadt enteignet werden sollen.

Weißer US-Amerikaner gab sich als nigerianischer Prinz aus
Die US-Polizei konnte vor gut einem Jahr einen 67jährigen Weißen dingfest machen, der an 269 Betrugsfällen per E-Mail beteiligt gewesen sein soll, die man bislang nur von der Nigeria-Connection kannte.

Phantom-Student zockte 68.000 Euro Bafög ab
Bafög ist eigentlich für junge Menschen gedacht, die sich ein Studium sonst nicht leisten könnten. Doch nun hat es ein Betrüger mit gefälschten Unterlagen geschafft, allein in Hamburg über 68.000 Euro Bafög abzuzocken! Mehr im Forum.

Rating: Sechs BU-Versicherer sind „hervorragend“
Am Unternehmensrating der Berufsunfähigkeits-Versicherer von Franke und Bornberg haben Aachenmünchener, Ergo, Ergo Vorsorge, HDI, Nürnberger und Swiss Life teilgenommen. Alle wurden mit der Höchstnote bewertet. Mehr im Forum.

Julius Bär hält 70 Prozent an NSC Asesores
Privatbank Bank Julius Bär übernimmt Mehrheit an mexikanischem Vermögensverwalter. Mehr im Forum.

Steuer-Razzien: Porsche muss Millionen ans Finanzamt nachzahlen
Der Abgasskandal hat Porsche schwer getroffen. Doch nun zeigen laufende Ermittlungen des Stuttgarter Finanzamts, dass der Autohersteller und seine Top-Manager auch ihre Steuern nicht sauber gezahlt haben sollen. Mehr im Forum.

OSKAR – Der einfache und intelligente ETF-Sparplan
Über ein Jahr hat das Team von finanzen.net daran gearbeitet. Jetzt ist er fertig: Oskar, der einfache und intelligente ETF-Sparplan für die ganze Familie. Mehr im Forum.

Luftfahrt-Bundesamt versagte bei Germania-Pleite
Die Bundesregierung hält einen Insolvenzschutz für Flugpassagiere nicht für dringend nötig, schließlich würden die Gesellschaften ausreichend überwacht. Doch der Fall Germania zeigt, dass dies nicht stimmt. Mehr im Forum.

Vorsicht vor den Rententipps der Banken!
Wie optimiere ich mein Geld im Alter? Ganz sicher nicht mit den Versicherungen und Sofortrenten der Banken. Mehr im Forum.

Angeblich bevorstehende Geldwäsche-Enthüllung drückt Nordea Bank
Die finnische Nordea Bank soll hunderte Millionen Euro aus dubiosen Quellen geschleust haben, wie eine TV-Dokumentation zeigen will. Mehr im Forum.

Bitcoin-Erpresser machen über 300.000 US-Dollar mit Sex-Mail-Betrug
Sie machen sich unsere Angst vor Entblößung zunutze – und das ziemlich erfolgreich. Cyberkriminelle erbeuteten mit der sogenannten Sex-Erpresser-Methode seit 2017 etwa 332.000 US-Dollar in Bitcoin. Die Masche lesen Sie im Forum.

Niedersachsens Sparkassen steuern 320 Millionen Euro zur NordLB-Rettung bei
Mit 320 Millionen Euro beteiligen sich die niedersächsischen Sparkassen an der Rettung der NordLB. Außerdem soll die Deutsche Hypo aus der Landesbank herausgelöst werden.

Gericht: Basiskonto der Deutschen Bank ist zu teuer
Für besonders schutzbedürftige Verbraucher seien ein monatlicher Grundpreis von 8,99 Euro und 1,50 Euro für jede beleghafte Überweisung „unangemessen hoch und damit unwirksam„.

Gesetzesänderungen im März 2019: Plattformen haften für Umsatzsteuer, höhere Mütterrente und mehr
Online-Plattformen wie Amazon haften für Händler, die keine Umsatzsteuer entrichten. Was sich noch alles ändert, lesen Sie im Forum.

Betrug mit Restaurant Kassen: Brüder angeklagt
Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat zwei Brüder angeklagt, die eine Betrugssoftware für Kassen in Restaurants vertrieben haben sollen. Mehr im Forum.

Wie Russland mit IT-Geschäften Milliarden verdient
Im Schatten von Konzernkolossen wie Gazprom hat sich in Russland eine quirlige IT-Branche entwickelt: Start-ups feiern auf dem Weltmarkt Erfolge und verdienen Milliarden – doch ihr Aufstieg ist bedroht. „Russland ist wie Nigeria mit Schnee.“ Google-Mitbegründer Sergej Brin hat das einmal gesagt, mit Blick auf die wirtschaftliche Rückständigkeit und Abhängigkeit Russlands von Rohstoffexporten und korrupten Seilschaften.

Goldpreis steigt: Wird die Welt jetzt unruhiger?
Wenn sowohl Goldminenaktien als auch der Goldpreis selbst sehr wahrscheinlich deutlich steigen werden, liegt eine Frage sehr nahe: Sind das Krisensignale?

Warnliste

Es befinden sich 28 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch in Spanien verhaftet

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt - UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch in Spanien verhaftet

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt – UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch in Spanien verhaftet

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth über UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch in Spanien verhaftet

Reporterin Klara Roth über UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch in Spanien verhaftet

seinetwegen mussten wir und auch Sie, liebe Mitglieder und Leser, etliche DDOS-Attacken ertragen. Vier Jahre lang ermittelte die Kölner Staatsanwalt gegen den nach Spanien ausgewanderten Sachsen Dr. Uwe Swen Palisch wegen des Verdachts auf bandenmäßigen Betrug und Geldwäsche. 60 Anleger hatten innerhalb von drei Jahren 12 Millionen Euro nach Valencia überwiesen und verloren. Palisch garantierte ihnen ab 100.000 Euro mit seiner United Investment Föderation (UIF) eine gewinnunabhängige  Jahresrendite von 5 Prozent.

Doch mit dem Geld wurden wohl keine Rohstoffe und Derivate vom beauftragten Trader International Trust & Trade Inc. in Dubai gehandelt, sondern es soll auf Privatkonten in Spanien, Portugal und der Schweiz geflossen sein. Generalmanager war Uwe Erich Bennekemper-Knopp aus Ratingen in NRW. Beide Herren beteuerten abwechselnd uns gegenüber, dass mit ihren Geschäften alles gut laufe.

Am 29. Januar 2019 wurde Palisch in Galicien verhaftet. Die Kölner Staatsanwaltschaft hat die Auslieferung beantragt. Seine 14 Zuchtpferde, Luxusautos und Schmuck wurden beschlagnahmt. Zeitgleich wurden bei 13 weiteren mutmasslichen Bandenmitgliedern Büros und Wohnungen durchsucht und Konten eingefroren, darunter auch in Ratingen, wo „Prof. Eric Knopp“ wohnt, wie er sich in Arabien nennt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

UIF-Vermögensverwalter Dr. Swen Uwe Palisch alias Yeguada als mutmasslicher Bandenboss in Spanien verhaftet 

Nun ist Palischs Erpresser-Story, die er uns über den geschädigten SPD-Politiker und Unternehmensberater Heiko Cyris aus Sachsen-Anhalt erzähte, wohl nicht mehr zu halten. Cyris hat Palisch wegen „widerrechtlicher Aneignung“ von 3 Millionen Euro angezeigt und zog gegen Palisch in Spanien vor geschädigten. Lesen Sie unseren Artikel.

Waldluft Wohnen: Exporo.de-Anleger finanzierten 5.000fach verschuldete Quell Real Estate Wohnbau

Krampfhaft versucht der Hamburger Immobilienmakler Thomas Zander die 11 geplanten Eigentumswohnungen des im Rohbau befindlichen Neubaublocks Waldluft Wohnen in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Großhansdorf zu einem Preis von 4.700 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zu verkaufen. Der Bau ist schon im Verzug. Nur mit Geld aus dem Vorverkauf kann der Hamburger Bauträger Quell Real Estate zuende bauen. Exporo-Anleger bangen um investierte 2,5 Millionen Euro. Lesen Sie unseren Artikel.
Schlechte Einkäufe für den LHI Immobilien-Portfolio II Objekte Baden-Württemberg und Bayern?
Noch zum Weihnachtsgeschäft 2018 hatte das Finanzdienstleistungsinstitut LHI Leasing GmbH aus Pullach den Verkaufsprospekt für den neuen Immofonds verschickt. Kein einziger Anleger griff bis Jahresende zu. Nur eine Stiftung zahlte 200.000 Euro an. Die Anleger hatten wohl gute Gründe. Lesen Sie unseren Artikel.
Franz Freiherr von Gregory mit Genussrechten an VG-Concept und VG Capital Investors UG abgetaucht?
Homepage nicht erreichbar, E-Mails kommen zurück, Telefonleitungen tot. Der  Landshuter Genussrechte-Anbieter Franz Freiherr von Gregory (52) ist scheinbar abgetaucht. Ein Blick in die Jahresabschlüsse seiner Firmengruppe brachte Haarsträubendes zutage. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Jonas Ufuk Köller (S&K) insolvent
Das Amtsgericht Köln hat am 31. Januar 2019 gegen den 37jährigen Jonas Ufuk Köller (S&K, Frankfurt, 11.000 Anleger verloren 240 Millionen Euro) aus dem Dorf Odendorf der Gemeinde Swisttal in NRW ein Privatinsolvenzverfahren eröffnet. Mehr im Forum.

Project aus Bamberg: Bilanzen sprechen gegen Auszeichnung Goldener Bulle
Thomas Bremer von Die Bewertung aus Leipzig schreibt auf dem zur Gruppe gehörenden Verbraucherschutzforum Berlin: „Wolfgang Dippold vom Unternehmen Project aus Bamberg, so manche Bilanz ist nicht zum strahlen! Dafür sollte man nicht den ‚goldenen Bullen‘ bekommen, sondern den ‚tränenden Anleger’!“ Mehr im Forum.

HSV Fußball AG: Ein pikantes 17-Millionen-Projekt
Der Finanzvorstand des Fußballklubs sagt: „Wir sind ausreichend stabil.“ Dennoch braucht der Hamburger SV eine neue Fananleihe. Mehr im Forum.

Fußball: José Mourinho Spaniens Steuerbetrug wurde in Millionenbeträgen beigelegt
Mourinho gab im Dezember 2018 seinen Job als Manchester United-Manager auf. Er hat in Spanien eine Gefängnisstrafe wegen Steuerbetrugs vereinbart, wird aber nicht ins Gefängnis kommen. Die einjährige Gefängnisstrafe wird stattdessen in eine Geldstrafe von 182.500 Euro (160.160 Pfund) umgetauscht. Dies wird zu einer gesonderten Geldbuße von 2 Millionen Euro hinzugefügt.

P&R: Staatsanwaltschaft München I erhob Anklage gegen Heinz Roth (75)
Im Skandal um die Pleite des bayerischen Containervermittlers P&R ist wegen mutmaßlichen Betrugs zulasten zahlreicher Privatanleger Anklage gegen den langjährigen Hauptverantwortlichen der Gruppe aus München erhoben worden. Mehr im Forum.

Großbritannien: 224 Mio. Euro durch Investment-Betrug verloren
Die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA hat berichtet, dass sich die Verluste durch Investment-Betrügereien – auch im Zusammenhang mit Krypto – im Vereinigten Königreich im Jahr 2018 auf umgerechnet insgesamt über 224 Mio. Euro belaufen. Mehr im Forum.

Betrug mit emotionalen Bildern? Kinderkrebshilfe vor Gericht
Wegen vorgeworfenen Betrugs und Untreue stehen ab 7. Februar 2019 zwei Vorstandsmitglieder des Vereins Kinderkrebshilfe Bayern e.V. vor dem Augsburger Amtsgericht. Sie sollen mehr als 150.000 Euro an Spendengeldern in die eigene Tasche gesteckt haben.

Österreich: Wie Michael Tojner seine Immodeals verteidigt
Investor Michael Tojner weist die Vorwürfe rund um seine burgenländischen Genossenschaftsdeals zurück. Im Kern geht es um die Bewertung der Immobilien der indirekt von Tojner erworbenen Wohnbaugenossenschaften Gesfö und Riedenhof. Mehr im Forum.

Deutsches Bundeskartellamt schränkt Facebooks Datensammeln ein
Die Bonner Wettbewerbsbehörde will die Nutzung von Daten durch den amerikanischen Internetriesen drastisch einschränken und greift damit sehr tief in das Geschäftsmodell ein.

EU Datenschutz Grundverordnung: Zigtausende Beschwerden und Strafen in Millionenhöhe
Knapp 60.000 Beschwerden wurden im Europäischen Wirtschaftsraum wegen der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten in den vergangenen acht Monaten gezählt, besagt ein neuer Bericht der internationalen Rechtsanwaltskanzei DLA Piper. In Deutschland waren es rund 12.600. Mehr im Forum.

Juwelierüberfälle: Costa Nostra Drahtzieher in Bielefeld zu 6 Jahren Haft verurteilt
Am 26. April 2016 verübten mehrere Täter einen Raubüberfall auf ein Gütersloher Juweliergeschäft und erbeuteten Schmuck und Bargeld in Höhe von 299.000 Euro. Am 11. Mai 2016 verübte dieselbe Gruppierung einen Überfall auf ein Herforder Juweliergeschäft. In diesem Fall fielen ihr Geld und Wertsachen im Wert von 120.000 Euro in die Hände. Mehr im Forum.

SMS im Namen von Toyota über Gewinn von 960.000 Euro ist Betrug
Aktuell wird eine SMS im Namen von Toyota versendet, die einen Gewinn von 960.000 Euro in der Toyota Neujahrs Lotterie verspricht. Mehr im Forum.

Der A380 wird für die Anleger zum Sorgenkind
Das Interesse des Großkunden Emirates am A380 schwindet. Das verheißt auch für Anleger wenig Gutes. Mehr im Forum.

BGH: Mieter haben Anspruch auf korrekte Abrechnung
Ein Mieter hat bei der Abrechnung der Heizkosten Anspruch auf Änderung eines falschen Verteilungsschlüssels. Das hat der Bundesgerichtshofes in einem aktuellen Urteil entschieden. Mehr im Forum.

Clark kauft weiteren Makler
Das Insurtech Clark hat den Versicherungsmakler Paetau Sports übernommen. Damit sichert sich das Frankfurter Unternehmen bereits das zweite Maklerunternehmen. Mehr im Forum.

Warum auch arbeitslose EU-Ausländer ein Recht auf Kindergeld haben
Der EuGH hat festgestellt, dass EU-Bürger auch ohne Job Kindergeld bekommen müssen, wenn ihr Nachwuchs nicht bei ihnen lebt. Mehr im Forum.

Hacker könnten offenbar Fluggastdaten erbeuten
Mehrere elektronische Ticketsysteme, die von acht Fluggesellschaften genutzt werden, weisen offenbar Sicherheitslücken auf. Das hat die IT-Sicherheitsfirma Wandera herausgefunden. Mehr im Forum.

Kanada: Krypto-Börse QuadrigaCX versucht, ihren Millionentresor zu entschlüsseln
Rund 166 Millionen Euro sollen im digitalen Tresor der Krypto-Börse QuadrigaCX feststecken. Das Passwort kannte angeblich nur der verstorbene Firmengründer. Mehr im Forum.

Industrie wurde 2017 mit acht Milliarden Euro für Strom subventioniert
Die größten Stromschlucker Deutschlands wurden 2017 in Milliardenhöhe subventioniert – auf Kosten einfacher Verbraucher. Der Kohleausstieg könnte dieses Ungleichgewicht noch vergrößern. Mehr im Forum.

Innogy-Deal: Eon sieht sich nicht zum Monopolisten werden
Der Versorger Eon aus Essen hat Vorwürfe zurückgewiesen, durch die geplante Übernahme von Innogy bekomme er eine marktbeherrschende Stellung beim Stromverkauf in Deutschland. Mehr im Forum.

Solarenergie: EnBW will größten Solarpark Deutschlands bauen
Der von EnBW für Brandenburg geplante Solarpark soll rechnerisch 50.000 Haushalte mit Strom versorgen. Der Energieversorger EnBW setzt verstärkt auf Strom aus der Sonne. Das Unternehmen plant, in Weesow-Willmersdorf in Brandenburg einen 164 Hektar großen Solarpark zu errichten, der 175 Megawatt Leistung erbringen soll. Mehr im Forum.

Credit Suisse: Kyriacos Papoui – berüchtigter Trick-Trader im CS Investment Office
Die Vorgänge im Chief Investment Office der Credit Suisse werden immer verworrener. Dort hat Chef Michael Strobaek in den letzten 3 Jahren unzählige Topleute gefeuert. Nun taucht ein Name auf, der aufhorchen lässt. Kyriacos Papoui.

Merck baut US-Forschungszentrum für 70 Millionen Dollar aus
Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck nimmt 70 Millionen Dollar zum Ausbau seiner Biopharma-Forschung in den USA in die Hand. Mehr im Forum.

Hoher Gewinn: Munich Re übertrifft Prognose
2018 lief besser als von Analysten erwartet. Erstmals seit Jahren hat der weltgrößte Rückversicherer Munich Re die Erwartungen der Börse mit einem unverhofft hohen Milliardengewinn übertroffen.

Paul Bieler alias Joseph Winterkorn: Vermögenseinziehung wegen gewerbsmäßigen Betruges
Die Staatsanwaltschaft Stade in Niedersachsen vollstreckte eine Einziehungsanordnung des Amtsgerichts Otterndorf wegen gewerbsmäßigen Betrugs, Beihilfe und Urkundenfälschung gegen Paul Bieler alias Joseph Winterkorn. Mehr im Forum.

Mietwagenfirma Goldcar – Vorsicht Betrug?
„Goldcar – Palma de Mallorca nie wieder – Betrug“. Lesen Sie die Warnung vor der Mietwagenfirma im Forum.

Luxemburg: Romain Schneider zu Skandal in der staatlichen Gesundheitskasse CNS: „Sie haben versucht, das System auszuschalten“
Über zehn Jahre hinweg haben zwei Mitarbeiterinnen der CNS regelmäßig Geld in die eigene Tasche fließen lassen. Mehr im Forum.

Germania ist insolvent – Was Fluggäste jetzt wissen sollten
Nach Air Berlin hat mit Germania die nächste Berliner Fluglinie Insolvenz beantragt. Alle Flüge sollen am Boden bleiben. Mehr im Forum.

Deutsche Bank: Milliardengeschäfte mit schmutzigem Geld?
Der Geldwäsche-Beauftragte der Deutschen Bank gab sich kooperativ. Er freue sich auf die Debatte über „unseren gemeinsamen Kampf gegen Finanzkriminalität“, sagte Stephan Wilken am 4. Februar 2019 vor einem Sonderausschuss des EU-Parlaments, der sich mit Geldwäsche und Steuerhinterziehung befasst. Doch tatsächlich trug Wilken kaum zur Aufklärung bei.

Raisin (Weltsparen) sammelt mehr als 100 Millionen Euro ein
Das Zinsportal Raisin (Weltsparen), das Sparangebote aus aller Welt bündelt, will weiter expandieren und hat sich dafür 100 Millionen Euro besorgt. Mehr im Forum.

CLLB Rechtsanwälte vertreten Opalenburg – Anlegerin erfolgreich vor Gericht
Das Landgericht München I hat einer von CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anlegerin der Opalenburg
Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG Schadensersatz in Höhe von 47.200 Euro nebst Zinsen zugesprochen. Mehr im Forum.

Deutsche Bahn kauft Züge für 550 Millionen Euro bei spanischem Hersteller
Schon 2023 sollen die ersten neuen Züge auf die Gleise kommen. Für rund 550 Millionen Euro soll Talgo zunächst insgesamt 23 Fernverkehrszüge an die Deutsche Bahn liefern, gaben beide Unternehmen am 5. Februar 2019 bekannt.

Australischer Bankenskandal trifft auch Allianz-Tochter
Eine Kommission der australischen Regierung urteilt harsch über die eigene Finanzbranche. Das trifft auch die Allianz. Der Allianz Australia wird Kundentäuschung vorgeworfen. Der Dax-Konzern gibt sich kleinlaut. Mehr im Forum.

Boitzenburg-Urteil: Oliver Erbacher muss nicht in Haft
Der wegen Subventions-Betruges im Fall Schloss Boitzenburg (Brandenburg) verurteilte Geschäftsmann Oliver Erbacher aus Berlin Köpenick muss nicht in Haft. Über den zweiten Verurteilten, Stephan Egbert Holtorf aus Gödenstorf, hat das Landgericht Potsdam noch nicht entschieden. Mehr im Forum.

Österreich: FMA zeigte Wiener Immobilienrendite AG wegen Betruges an 
Die Vorwürfe umfassen schweren Betrug, grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen sowie unrichtige Bilanzierung und Verstöße gegen die Prospektpflicht. Mehr im Forum.

Privatbank Berenberg kappt Anlageberatung um die Hälfte
Mifid II lässt den Aufwand für die Anlageberatung explodieren. Deshalb hat die Hamburger Berenberg, Deutschlands älteste Bank, dieses Geschäft deutlich geschrumpft. Stattdessen wird den betuchten Kunden nun nahegelegt, einen Vermögensverwaltungsvertrag abzuschließen. Mehr im Forum.

9. Februar 2019: ZDFinfo sendet Doku über Anlagebetrüger Felix Vossen
Nach außen war er ein strahlender Unternehmer, doch im Verborgenen agierte er als gewiefter Betrüger, der von FBI und Scotland Yard gesucht wurde. Als Sohn einer deutschen Industriellen-Dynastie fiel Felix Vossen tief. Am Samstag, 9. Februar 2019, 20.15 Uhr, beleuchtet ZDFinfo in der Doku „Abgezockt! Der Anlagebetrüger Felix Vossen“ einen der spektakulärsten Betrugsfälle in Deutschlands jüngster Vergangenheit. Auch wir haben berichtet.

Deutsche Lichtmiete AG kooperiert mit Bega
Zusätzlich zum eigenen Sortiment bietet die Deutsche Lichtmiete AG aus dem niedersächsischen Oldenburg ab sofort ausgewählte Leuchten von Bega an.

Heinz-Jürgen Kuss: BaFin ordnet Abwicklung des Einlagengeschäfts an
Die BaFin hat der Heinz-Jürgen Kuss, München, mit Bescheid vom 11. Januar 2019 aufgegeben, das Einlagengeschäft unverzüglich abzuwickeln.

Finanzämter widerrufen Befreiung von der Abgabepflicht zur Umsatzsteuer-Voranmeldung
Wenn ein Unternehmer einen innergemeinschaftlichen Erwerb von Waren tätigt oder als Empfänger einer von einem ausländischen Unternehmer erbrachten Leistung die Umsatzsteuer im Inland schuldet (Reverse Charge). In diesen Fällen ist eine Umsatzsteuer-Voranmeldung neuerdings immer für das Kalendervierteljahr abzugeben, in dem die Leistung bzw. der Erwerb ausgeführt wurde. Diese Abgabepflicht will die Finanzverwaltung jetzt konsequent durchsetzen. Die Finanzämter widerrufen deshalb in vielen Fällen die bisher erteilte Befreiung von der Abgabepflicht.

Warnliste

Es befinden sich 39 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Thomas Olek – publity AG: Aktie kein Zockerpapier mehr

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt - Hochliestungsinvestor Thomas Olek

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzte GoMoPa-Newsletter

14. Jun 2019
Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

noch anfang letzten Jahres hielt DER AKTIONÄR aus Kulmbach in Bayern die publity-Aktie an der Frankfurter Börse „allenfalls etwas für Zocker.“

Weil der Frankfurter Asset-Manager publity AG zu jener Zeit wegen erhöhter Marktpreise für Büros in B-Lagen vom 12-Fachen der Nettokaltmiete auf das 15 bis 16-Fache den Immobilienbestand unter Management nicht schnell genug aufstocken konnte und sich Exits in Höhe von 280 Millionen Euro langsamer realisieren ließen, gab publity im Januar 2018 bekannt, dass der Gewinn für 2017 geringer ausfällt als 2016. Die Börse strafte publity anfang 2018 mit einem Aktiensturz um zwei Drittel auf etwas über 12 Euro pro Aktie ab.

CEO Thomas Olek hielt die Aktie für unterbewertet und sollte Recht behalten. Er ist heute lachender Mehrheitsaktionär. Lesen Sie unseren Artikel.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Thomas Olek – publity AG: Aktie kein Zockerpapier mehr – First Berlin gibt Kaufempfehlung und Kursziel 44 Euro

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Olek bekam den Sieg nicht geschenkt. Er schuf Fakten. Lesen Sie unseren Artikel.

Annasiedlung Hanau: GPG GmbH Charles Smethurst mag nicht ausbaden, dass der OB an Betrüger geriet 

Vor zehn Jahren fiel der Hanauer Oberbürgermeister auf eine betrügerisch arbeitende Immobilienfirma herein. Die war bald pleite. Es begannen Zwangsversteigerungen und ein Häuser-Roulette am Hanauer Hafen. Doch damit hat der neue Besitzer Charles Smethurst nichts zu tun. Der wollte der Stadt, Anwohnern und Mietern nur einen Dienst erweisen. Lesen Sie unseren Artikel.
German Property Group GmbH über Bauland + Genehmigungen: „Wir haben Immobilien auf Vorrat gekauft.“
Dr. Andreas Mattner vom Spitzenverband der ZIA aus Berlin bringt es auf den Punkt: „Es zeigt sich ein ganz einfacher Zusammenhang: Je mehr Regulierung desto weniger Wohnungswachstum.“ Welche Lösungen er und Städtewissenschaftler sehen, lesen Sie in unserem Artikel.
Neue Anleihe für Quartier Hansapark Nürnberg? Aber Stefan Kellers schäbige Abspeisung der Altanleger 
Stefan Keller hat Ende letzten Jahres mit der UDI GmbH aus Roth eine Geldverbrennungsmaschine übernommen, für die er schon zuvor mitverantwortlich war. Jetzt spricht er von moralischer Verantwortung und will sich den Verzicht auf Regressforderungen mit einem wiederum windigen Angebot erkaufen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz! - Thomas Olek

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Tipps aus der Schweiz: Schutz vor Anlage- & Finanzbetrügern
„Rentabel und sicher“, „Festzins-Anlagen bis zu 8% im Jahr“, „Hohe Renditen mit Öko-Investments“: So oder ähnlich lauten die Versprechungen, mit denen unseriöse Finanz-Anbieter Sparer zu ködern versuchen. Angesichts der ultraniedrigen Zinsen suchen viele Anleger nach Alternativen. Dabei besteht jedoch die Gefahr, dubiosen Anbietern und Betrügern auf den Leim zu gehen. Diese gehen teilweise raffiniert vor, werben mit angeblicher „Swissness“ oder fordern mit aufwendig gestalteten Websites zum Kauf der Anlagen auf. Wie kann man sich vor unseriösen Anbietern schützen bzw. was ist bei der Auswahl von Geldanlagen zu beachten?

Gift: Warnung vor 100 unerlaubten Anbietern!
Marcus Miller, Eigentümer der „alternativen“ Vermögensberatung Geopolitical, ist uns seit mehr als 10 Jahren als einer der zuverlässigsten und seriösesten Anbieter und Consulter bekannt. Wir können allen unseren Lesern nur empfehlen, sich in den kostenlosen Newsletter Marcus Millers einzutragen. Die Liste der unerlaubten Anbieter finden Sie im Forum.

Thomas Olek – publity AG auf dem Wegzum internationalen Player

Immobilien, Aktien und Innovationen des Marktes für Büroimmobilien, das war Thema unseres Interviews mit Thomas Olek – Vorstand der publity AG. Der gelernte Kaufmann der Autobranche gilt mittlerweile als „Fuchs“ auf dem deutschen Immobilienmarkt. Olek ist smart und kann auf einen signifikanten Anstieg seines Erfolgs zurückblicken.
Norwegischer Staatsfonds: Kohleinvestments für 5 Milliarden Euro auf der Kippe
Nach Recherchen der Organisation urgewald könnte der Norwegische Staats- und Pensionsfonds bald Investitionen in Höhe von 5 Milliarden Euro abstossen, die derzeit in Unternehmen stecken, die Geld mit der Förderung von Kohle oder der Kohlestromerzeugung verdienen. Betroffen sein könnten laut urgewald Unternehmen wie Glencore, RWE und Uniper. Mehr im Forum.

Warum Niederländer mehr Rente als zuvor Gehalt bekommen
In Deutschland leben rund eine halbe Million Rentner von der Grundsicherung. Niederländische Rentner hingegen bekommen teils mehr Rente als sie davor netto verdient haben. Was macht das Land anders?

Neue Schlappe für VW im Abgasskandal – OLG Koblenz spricht Käufer Schadensersatz zu
Nun gibt es für VW eine weitere bittere Schlappe im Abgasskandal. „Das Urteil des OLG Koblenz dürfte VW härter treffen, da Volkswagen als Hersteller zur Verantwortung gezogen wird. Für die Schadensersatzklagen der geschädigten Autokäufer bedeutet das Urteil noch einmal Rückenwind, nachdem zahlreiche Gerichte ohnehin schon VW in der Schadensersatzpflicht sehen“, sagt Rechtanwalt Dr. Henning Leitz, CLLB Rechtsanwälte München. Mehr im Forum.

Diesel-Betrug: VW muss auch bei alten Autos den vollen einstigen Kaufpreis erstatten
Das Landgericht Potsdam hat zwei Klägern den vollen Kaufpreis für ihre mit Betrugs-Software ausgerüsteten Dieselautos zugesprochen. Dass sie damit schon 63.000 beziehungsweise 100.000 Kilometer gefahren sind, sei unerheblich.

Audi ruft neues Elektroauto zurück in die Werkstatt
Erst vor wenigen Wochen hatte sich der Audi-Chef in der F.A.Z. zuversichtlich über die eigene Elektrooffensive geäußert. Nun muss er einen Rückschlag hinnehmen – auch deutsche Fahrer sind betroffen.

Thomas Olek – Immobilienportfolio neuer Aktienkicker
Die Probleme zwischen Immobilienverwalter und Gläubigern seien behoben und der Fall des Kurses sei überwunden, betont Thomas Olek, Gründer und Unternehmenschef der publity AG. Der nächste Aufschwung soll nun durch den Handel, mit den Immobilien aus dem eigenen Bestand erzielt werden.
Abgeltungssteuer bei Veräußerungsverlusten: Zwei Urteile des Bundesfinanzhofs
Auch zehn Jahre nach ihrem Start beschäftigt die Abgeltungsteuer die Gerichte. Zwei Urteile des Bundesfinanzhofs machen es Anlegern leichter, Verluste zu verrechnen. Mehr im Forum.

Ominöse Anfrage eines GoMoPa Users zu Mind Control & Elf Strahlen
Ein User fragte: „Guten Morgen GoMoPa, wenn nur Harmonie in der geschäftlichen Welt herrschen würde, bräuchte man kein GoMoPA. Sie haben schon einmal den Begriff Mind Control & Elf Strahlen gehört oder kennen Rechtsanwälte oder Organisationen für die Interessensdurchsetzung der Opfer?“ Lesen Sie den Kommentar von Private User  Struckischreck im Forum.

Schweiz: Inventx greift die Swisscom erneut an
Im Bankensektor hat der Churer Outsourcing- und Cloud-Spezialist Inventx der Swisscom bereits Dutzende von Kunden abgejagt. Nun folgt der nächste Streich im Versicherungssektor. Mehr im Forum.

Wirecard AG im Fokus: Der Sturm flaut ab – Aber Gegenwind bleibt
Kritische Zeitungsberichte haben den Wirecard-Aktionären in den vergangenen Monaten immer wieder Kopfschmerzen bereitet. Die meisten Analysten trauen dem Unternehmen aber weiterhin viel zu.

Oneupyou.com: Über 5 Jahre Haft für Fake-Shop-Betreiber
Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis nahm im Frühjahr 2018 vier Männer fest. Sie hatten über den Fake-Shop oneupyou.com Elektronikartikel verkauft, aber nicht geliefert. Jetzt wurde der Hauptverdächtige zu einer Haftstrafe von 5 Jahren und 3 Monaten verurteilt.

Thomas Olek: Zukunftsmiete in Frankfurt 100 Euro/m²

Immobilienexperte Oskar von Döhlen, im Gespräch mit Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG  über den Immobilienstandort Frankfurt am Main.
Staatsanwaltschaft Rostock: Mega-Betrug mit Internet-Währung Bitcoin
Nach Bekanntwerden eines Betrugsfalls mit der Kryptowährung Bitcoin und einem Schaden von mindestens 100 Millionen Euro hat die Staatsanwaltschaft Rostock vor dem leichtfertigen Umgang mit vermeintlich lukrativen Anlageformen im Internet gewarnt.

Teure Fahrscheine unter falschem Namen verschafft: 3 Jahre Haft
Das Amtsgericht Göttingen hat einen 44-jährigen Mann, der sich unter falschen Namen Bahntickets der Deutschen Bahn beschafft hatte, zu drei Jahren Haft verurteilt.

Struckischreck über Gold-Preis-Vorherseher: „Blabla und heiße Luft“
Lesen Sie den Kommentar von Private User Struckischreck über Gold-Preis-Vorherseher.

Das sind die besten Anbieter von Fertig- und Massivhäusern
Capital hat erneut mit renommierten Partnern Hausanbieter getestet – diesmal auch solche, die Stein auf Stein bauen. Diese vier Unternehmen erzielten Bewertungen zwischen 89,4 und 90,8 von 100 Punkten.

Wie Anleger Rendite und gutes Gewissen verbinden können
Verletzt ein Unternehmen die Rechte seiner Arbeitnehmer, dann ist das für nachhaltige Investoren offensichtlich so etwas wie die Plastiktüte der Geldanlage: So etwas geht gar nicht. Immer mehr Geldanleger achten auch auf die Nachhaltigkeit ihrer Investments. Und laut einer Statistik des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) gehen die meisten von ihnen dabei nach dem Ausschlussprinzip vor. Das heißt: Sie legen ihr Geld nur in Unternehmen an, die bestimmten Ausschlusskriterien gerecht werden.

Lemonade: Größtes amerikanisches Versicherungs-Start-up startet in Deutschland
Das Insurtech Lemonade wagt den Markteintritt in Europa und hat sich dafür Deutschland ausgesucht. An seiner Seite weiß das amerikanische Start-up einen mächtigen Verbündeten.

KKR steigt bei Axel Springer SE ein
Der Finanzinvestor KKR will gemeinsam mit Friede Springer die Kontrolle über den Axel-Springer-Konzern übernehmen.

Drillisch Netz AG ersteigerte sieben Mobilfunk-Blöcke 2 und 3,6 GHZ für 1 Milliarde Euro
Mit dem Frequenzerwerb durch ihre Tochter legt die 1&1 Drillisch AG aus Maintal nach eigenen Angaben den Grundstein für eine erfolgreiche und dauerhafte Positionierung der 1&1 Drillisch Gruppe als vierter Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. 1&1 Drillisch beabsichtigt, ein leistungsfähiges Mobilfunknetz aufzubauen.

HSH Nordbank AG Skandal: Ex-Vorstände dürfen sich freikaufen
Wegen Untreue und Bilanzfälschung sollten sich sechs Ex-Vorstände der früheren Landesbank ab August 2019 erneut vor Gericht verantworten. Fünf von ihnen konnten sich dem gegen Geldauflage in Millionenhöhe entziehen. Einer wollte jedoch nicht akzeptieren.

Drei Festnahmen rund um die Intersolar Europe wegen Umgehung der Mindestimportpreise für Solarmodule
Zollbeamte haben während der Smarter E in München Mitte Mai 2019 zwei Haftbefehle vollstreckt. Zudem bestätigte die Staatsanwaltschaft in Nürnberg-Fürth eine weitere Festnahme, bei dem es sich um die Führungskraft eines großen Photovoltaik-Herstellers handeln dürfte. Die festgenommenen Chinesen sollen am gewerbsmäßigen Schmuggel beim Import von Solarmodulen beteiligt gewesen sein, wie der Zoll und die ermittelnden Staatsanwaltschaften bestätigten.

Versmold: Peinliche Panne lässt Betrüger auffliegen
3.788 Euro Provision soll ein 44-jähriger Versicherungsagent zu Unrecht kassiert haben. Und zwar für Objekte in Versmold, die es nicht gab. Dafür musste er sich am Donnerstag,13. Juni 2019, vor dem Amtsgericht Halle verantworten.

Betrug bei Airbnb – Auskunftsanspruch gegenüber Bank
Die Website Airbnb erfreut sich ungetrübter Beliebtheit und wird immer öfter genutzt, um günstig Ferienwohnungen zu buchen. Leider wird dies auch von Betrügern ausgenutzt, um mittels professioneller Tricks die Nutzer um ihr gutes Geld zu bringen. Einer perfiden Betrugsmasche ging auch eine Mandantin von Rechtsanwalt Jason Komninos LL.M. aus Mainz auf den Leim.

LG Göttingen: Fünf Jahre Haft für Betrug mit nicht existierenden Baggern
Wegen gewerbsmäßigen Betrugs mit nicht existierenden Baggern und anderen Maschinen hat das Landgericht Göttingen einen 50-Jährigen zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Warnliste

Es befinden sich 18.408 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Cerberus Capital Management: Spekulation mit Sozialwohnungen in Palma de Mallorca

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

19. Feb 2019
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

bei Immobilien-Preisen stellt Mallorca das spanische Festland in den Schatten. Der Durchschnittspreis der auf Mallorca und den Nachbarinseln verkauften Immobilien lag im letzten Quartal 2018 bei 2.683 Euro pro Quadratmeter. Der Wert liegt damit 60 Prozent über dem spanischen Durchschnitt von 1.679 Euro pro Quadratmeter. Die Steigerungsrate in Palma de Mallorca liegt bei knapp 8 Prozent im Jahr.

Der New Yorker Fondsinvestor Cerberus Capital Management kaufte über seinen Madrider Immobilienkonzern Divarian Propiedad 120 Sozialwohnungen im Brennpunktviertel Son Gotleu in Palma de Mallorca.  Kann Cerberus für seine Investoren die angepeilte Jahresrendite von 18 bis 22 Prozent mit Sozialwohnungen verdienen? Nein. Aber die spanische Regierung hat vor 10 Jahren Sozialwohnungen von Privaten errichten lassen und die Verträge statt auf 30 nur auf zehn Jahre begrenzt. Cerberus kann nun ganz legal kündigen und zwangsräumen lassen. Lesen sie das Sozialwohnungs-Monopoly auf Mallorca in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mallorca Immobilien: Setzt Fondsinvestor Cerberus Capital Management auf Leerstand statt auf Wohnen?

Eigentlich verlangt das neue spanische Wohnungsgesetz, dass jeder Investor Leerstand meldet, damit die spanische Regierung die Wohnungen zwischenzeitlich als Sozialwohnungen einsetzen kann. Doch bei drohenden Strafen von 3.000 Euro pro Wohnung meldet niemand. 3.000 Euro bedeuten lediglich einen Quadratmeter verkaufbarer Wohnfläche. Lesen Sie unseren Artikel.

Gold: Warum ist das Edelmetall so mächtig? 

„Die Währungen kommen und gehen, das Gold aber bleibt bestehen. Auf der ganzen Welt und schon seit vielen Tausend Jahren.“ So lautet die Antwort des bayerischen Wissenschaftlers Harald Lesch auf die Frage: Was macht Gold so mächtig? Lesen Sie unseren Artikel.

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation und Sammelklage in den USA

Ein Zeuge im Wirecard-Fall soll bei der Staatsanwaltschaft München I geplaudert haben. Und in Los Angeles wurde eine Sammelklage gegen Wirecard eingereicht. Mehr im Forum.
Berliner Kudamm-Immobilie: Bleibt Deutschland ein Geldwäscheparadies? Transparenzregister zahnlos! 
Seit 10 Jahren steht das schmucklose Haus in der Wilmersdorfer Straße direkt am Berliner Kurfürstendamm leer. Wer kann sich so etwas leisten? Den wahren Besitzer konnte nicht mal der zuständige Baustadtrat ermitteln. Lesen Sie unsere Spurensuche.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Wirecard AG: BaFin verbietet Leerverkäufe und Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Finanzjournalisten
Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat neue Leerverkäufe in der Wirecard-Aktie verboten. Das Vorgehen ist ein Novum. Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt nach einer Anzeige eines Aktionärs gegen einen Journalisten der Financial Times. Mehr im Forum.

Falsche Polizisten verursachten in Bayern Millionenschäden
Das Telefon klingelt. 110 zeigt das Telefondisplay. Die Polizei? Nein, es sind Betrüger, die sich als Polizisten ausgeben – und damit die Menschen um viel Geld bringen. Sie arbeiten immer nach dem gleichen Muster. Mehr im Forum.

Private Unfallversicherung: Anspruch auf Invaliditätsleistung verfällt nach bestimmten Fristen
Wie schnell man im Falle eines Unfalls sein muss, lesen Sie im Forum.

Sportwetten Manipulation: Betrug bleibt 2018 konstant
Sportwetten sind über das letzte Jahrzehnt salonfähig geworden. Wenngleich die Gesetzeslage schwammig ist, so platzieren doch Millionen Kunden zur Bundesliga oder der Champions League ihre Tipps. Und dieses Phänomen beschränkt sich nicht nur auf den Fußball. Doch haben die Wetten mit der Spielmanipulation eine Schattenseite. Mehr im Forum.

Rapper 21 Savage: Wegen Betrugs droht nun Gefängnis
Erst vor wenigen Tagen wurde er aus der US-Abschiebehaft entlassen, jetzt steht dem britischen Rapper 21 Savage neuer Ärger ins Haus: Ihm droht eine längere Haftstrafe wegen Betrugs. Mehr im Forum.

Bundesweite Razzia: Jede dritte Zustellfirma verstößt gegen Arbeitsrecht
Fahren ohne Führerschein, gefälschte Pässe, Lohndumping: Eine Zollrazzia könnte für Hermes, GLS, DPD und DHL harte juristische Konsequenzen haben. Mehr im Forum.

200.000 Euro aus Justizkasse entwendet: Ex-Justiz-Angestellte vor Gericht
Fast 400 Mal hat eine Ex-Angestellte der Justizkasse in Gotha Geld von Schuldnern in die eigene Tasche gesteckt. Deshalb steht sie seit dem gestrigen Montag (18. Februar 2019) vor Gericht. Mehr im Forum.

Skandalwelle sorgt für Einstellungsboom bei Europas Großbanken
Europas krisengeschüttelten Kreditinstitute stellen wieder ein, allerdings nicht im Bankwesen. In einem von Geldwäsche- und Steuerbetrug-Skandalen geprägten Jahr haben die Finanzinstitute ihre Abteilungen zur Bekämpfung von Finanzverbrechen um Tausende von Mitarbeitern aufgestockt, während sie in anderen Bereichen gekürzt haben.

Neuer Direktversicherer: Allianz Direct soll Ende 2019 starten
Allianz Direct, der neue Direktversicherer der Allianz, soll 2019 mit Kfz-Versicherungen an den Markt gehen. Mehr im Forum.

Deutsche Bahn zahlte 2018 knapp 54 Millionen Euro Entschädigungen
Der Deutschen Bahn kommen Verspätungen im Fernverkehr immer teurer zu stehen. Mehr im Forum.

Säumige Eltern lassen Staat auf Milliardenkosten sitzen
Wenn ein Elternteil den Unterhalt fürs Kind nicht zahlt, springt der Staat ein. Meist sieht er das Geld dann nicht mehr wieder. Der Staat schafft es nur selten, den von ihm ausgezahlten Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende von den säumigen Elternteilen zurückzuholen.

Insolvenzverschleppung und Betrug: Dessauer Ex-Unternehmer zu Haftstrafe verurteilt
Sein Essen schmeckte. Und weil es schmeckte, zählten auch einige Richterinnen und Richter zu seinen Kunden. Was heute, vier Jahre nach der Pleite seines Dessauer Cateringunternehmens und nach drei Gerichtsverhandlungen, keinen Strafnachlass einbrachte. Mehr im Forum.

Staatsanwalt jagt Leipzigs Ärztehaus-König
Vom Sportparadies zur Fördermittel-Hölle! 10 Millionen Euro privaten Geldes sollte Halles längste Dauerbaustelle mal kosten. Das war 2007. Mittlerweile sind mindestens so viele Millionen an öffentlichen Mitteln in dem Loch am Böllberger Weg verschwunden. Womöglich auf Nimmerwiedersehen.

Anlagebetrugs-Prozess in Traunstein: 1,7 Millionen Euro landeten im Nirwana
Für einen internationalen Anlagebetrug mit einem Schaden von über 1,7 Millionen Euro an Anlegern aus Bayern und darüber hinaus verhängte das Landgericht Traunstein gegen einen 64jährigen Berliner und einen 55 Jahre alten Rechtsanwalt aus Lippstadt Freiheitsstrafen von fünf Jahren beziehungsweise zwei Jahren auf Bewährung.

Immobilieninvestor Patrizia wächst nach Übernahmen stark
Das Immobilienvermögen, das das Augsburger Unternehmen Patrizia verwaltet, ist laut vorläufigen Zahlen von 22 auf 41 Milliarden Euro gestiegen. Mehr im Forum.

Razzia auf Sylt: Mutmassliche Millionenbetrüger aufgeflogen
Ermittler der Polizei sind einem mutmasslichen Millionenbetrug mit fingierten Medikamentenexporten nach Afrika auf die Schliche gekommen. Mehr im Forum.

Provisionsdeckel: Warum er verfassungswidrig ist
Die Evaluierung des Lebensversicherungs-Reformgesetzes von 2014 legt laut BaFin einen Provisionsdeckel noch 2019 nahe. Doch rechtlich ist es schwer, ihn ohne konkreten Missstand einzuführen. Zwei Gutachten sehen schwere Bedenken.

OLG Frankfurt: Versicherung haftet für Schäden am Auto durch Marder oder Mäuse
Kfz-Versicherungen haften in der Regel für Schäden durch Marder oder Nagetiere am Fahrzeug. Vom Versicherungsschutz ausgenommen sind nur Fahrgastraum und Kofferraum.

Schlachthöfe: Videoüberwachung Fall für Justiz?
Mit Videoüberwachung für mehr Tierwohl? Nach den Skandalen um Tierquälerei auf niedersächsischen Schlachthöfen hat Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) am Freitag (15. Februar 2019) eine entsprechende Initiative im Bundesrat in Berlin eingebracht. Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) ist dagegen und hat juristische Schritte angekündigt.

Facebook: US-Aufsichtsbehörde will offenbar Milliardenstrafe verhängen
In den USA droht Facebook offenbar eine Rekordstrafe in Milliardenhöhe wegen seiner Datenschutzpraktiken. Mehr im Forum.

Test von Prämiensparverträgen: Fast alle mit falschen Zinsberechnungen
150 Prämiensparverträge hat die Verbraucherzentrale Sachen auf ihre Verzinsung in Prüfung. Im Durchschnitt seien Zinsnachforderungen in vierstelliger Höhe errechnet worden. Mehr im Forum.

Amtsgericht Hannover: Gewerbsmäßiger Betrug des Anton Djatschenko
Das Amtsgericht vollstreckt eine Einziehungsanordnung des Landgerichts Hannover wegen gewerbsmäßigen Betruges gegen Anton Djatschenko.

Karlsruhe: Anlagebetrüger soll Schaden von mehreren hunderttausend Euro verursacht haben
Ein 46jähriger Chef von zehn Investment- und Wohnbaufirmen soll seit 2010 mit einem Kapitalanlagemodell zahlreiche Kunden um ihre Einlagen gebracht haben.

Britische Airline Flybmi insolvent: Auch Rostocker Airport betroffen
Nach Germania stellt auch die letzte am Rostocker Airport operierende Fluggesellschaft den Betrieb ein. Droht nun das Aus? Der Austritt Großbritanniens aus der EU wirft seine Schatten voraus: Die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi ist pleite. Das liege auch an der zunehmenden Unsicherheit wegen des Brexits, teilte das Unternehmen mit.

Große Erwartungen bei den Opfern im Heckler & Koch-Prozess
Am Donnerstag (21. Februar 2019) soll in Stuttgart das Urteil im Prozess gegen fünf ehemalige Angestellte der Waffenfirma Heckler & Koch fallen. Es geht um mutmaßlich illegale Exporte von Sturmgewehren nach Mexiko in den Jahren 2006 bis 2009. Mehr im Forum.

Österreich: CEO von Sportwagenfirma unter Betrugsverdacht
Der CEO einer Sportwagenfirma mit Sitz in Niederösterreich steht unter Betrugsverdacht. Der Mann wurde am Montag (11. Februar 2019) festgenommen, am Freitagnachmittag (15. Februar 2019) wurde über ihn die Untersuchungshaft verhängt.

KBA ruf Mercedes C Klasse wegen unzulässiger Abschalteinrichtung zurück
Daimler versinkt weiter im Abgassumpf. Am 13. Februar 2019 hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen weiteren Rückruf bekannt gegeben: Daimler muss das Modell C – Klasse der Baujahre 2013 bis 2018 zurückrufen und eine unzulässige Abschalteinrichtung entfernen. Weltweit werden 99.452 Fahrzeuge zurückgerufen, in Deutschland sind es nach Angaben des KBA 11.411 Fahrzeuge, die betroffen sind.

Warnliste

Es befinden sich 49 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

15. Feb 2019
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wir waren die einzigen verdächtigten Journalisten, die im Fall des Münchner Zahlungsdienstleisters Wirecard AG nicht spekuliert haben, als wir im Jahr 2010 über Geldwäscheverdacht für in Deutschland verbotenes Online-Glücksspiel berichteten und die Aktie daraufhin um 30 Prozent einsackte. Die Staatsanwaltschaft München I gab uns das schriftlich.

Vorwürfe gegen das vor 20 Jahren als Callcenter gegründete Unternehmen Wirecard werden bereits seit 2008 erhoben. Damals wollte die Münchner Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) Fehlbilanzierung entdeckt haben. Zwei Vereinsmitglieder, Ex-SdK-Vorstand Markus Straub und Ex-Sdk-Sprecher und Börsenbriefherausgeber Tobias Bosler, wurden indes 2012 wegen Marktmanipulation zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie mit Differenzkontrakten auf einen Kursverfall gesetzt hatten.

Nun steht die Londoner Wirtschaftszeitung Financial Times, die seit 30. Januar 2019 über angebliche Bilanztricks von Wirecard zur Erlangung von Lizenzen berichtet, unter Verdacht, einem Hedgefonds-Leerverkäufer geholfen zu haben. Shortseller waren jüngst die beiden Hedgefonds Odey und Slate Path Capital. Ein Leerverkäufer soll gegenüber der Staatsanwaltschaft München I zugegeben haben, vorab darüber informiert worden zu sein, wann die Financial Times in ihrer Onlineausgabe über Wirecard negativ berichten würde. Lesen Sie mehr vom Wirecard-Krimi im Forum. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wirecard-Krimi: Wieder Verdacht auf Marktmanipulation und Sammelklage in den USA

Ein Zeuge im Wirecard-Fall soll bei der Staatsanwaltschaft München I geplaudert haben. Und in Los Angeles wurde eine Sammelklage gegen Wirecard eingereicht. Mehr im Forum.

Berliner Kudamm-Immobilie: Bleibt Deutschland ein Geldwäscheparadies? Transparenzregister zahnlos! 

Seit 10 Jahren steht das schmucklose Haus in der Wilmersdorfer Straße direkt am Berliner Kurfürstendamm leer. Wer kann sich so etwas leisten? Den wahren Besitzer konnte nicht mal der zuständige Baustadtrat ermitteln. Lesen Sie unsere Spurensuche.

Gold Fakeshop mit Google Adsense und Pro Aurum Impressum: goldscheideanstalt-seit1946.de

Wer im Internet nach Goldbarren oder Goldmünzen googelt, bekommt von der Suchmaschine nicht selten an erster Stelle vermeintlich günstige Goldhändler angezeigt, die sich jedoch nach dem Bezahlen als Fakeshop entpuppen. Lesen Sie unseren Artikel.
Mallorca Investment: Lujo Casa Baleares – Boss in Kolumbien verhaftet
Seinen deutschen Anlegern sagte der Immobilien-Projektentwickler Carlos Garcia Roldan mit der auffallenden Trump-Frisur, er müsse von Palma nur mal aufs spanische Festland, Kredite besorgen. In Wirklichkeit setzte er sich nach Kolumbien ab. Doch spanische Zielfahnder konnten ihn aufspüren. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

BGH-Alarm für Sachwert-Emissionen: Fast alle Zeichnungsscheine falsch?
Der Bundesgerichtshof (BGH) stellt einmal mehr die Rechtssicherheit im Vertrieb von Sachwertanlagen in Frage, vor allem bezüglich der rechtzeitigen Übergabe des Prospekts und deren Dokumentation. Das Urteil ist auch für aktuelle Emissionen relevant. Das Urteil hat einige Sprengkraft. Mehr im Forum.

Schon wieder: Websites gehackt – 617 Millionen Nutzerkonten im Darknet angeboten
Schon wieder bieten Hacker im Darknet einen gewaltigen Datensatz mit Hunderten Millionen geklauten E-Mail-Adressen und Passwörtern an. Sie stammen von 16 verschiedenen Websites, von denen einige sehr viele Nutzer haben. Mehr im Forum.

Crypto-Betrug mit Fake App im Play Store
Mit einer gefälschten App eines echten Services versuchen Cyberkriminelle an die Crypto-Konten ihrer Opfer zu gelangen. Mehr im Forum.

BVB Borussia Dortmund: Aktie überbewertet?
Die Transfererlöse waren riesig, aber die übrigen Säulen des Geschäftsmodells – Einnahmen aus dem Spielbetrieb, aus der TV-Vermarktung, aus Catering und Merchandising – sind im vergangenen Jahr zum Teil mit zweistelligen Raten eingebrochen. Begründet wurde dies mit dem mangelnden sportlichen Erfolg sowie geringeren Einnahmen aus der Champions League. Mehr im Forum.

Ernst August Prinz von Hannover verklagt Vermögensverwalter
Ernst August Prinz von Hannover hat Strafanzeige wegen Untreue und Betrugs gegen seinen Vermögensverwalter Prinz Michael von und zu Liechtenstein gestellt. Das Familienoberhaupt der Welfen fühlt sich zu Unrecht aus der Herzog-von-Cumberland-Stiftung gedrängt.

Verfahren gegen „König von Deutschland“ eingestellt
Der selbsternannte „König von Deutschland“, Peter Fitzek, muss sich nicht erneut wegen Untreue und unerlaubter Bankgeschäfte vor dem Landgericht Halle verantworten. Mehr im Forum.

Cum-Fake: Behörden hatten Hinweise
Mutmaßlicher Steuerdiebstahl mit Phantom-Papieren. Deutsche Behörden sollen schon 2016 über Unregelmäßigkeiten informiert gewesen sein. Doch die Behörden reagierten spät. Die Bundesregierung hatte 2012 endlich eine Gesetzeslücke geschlossen. Sie war etwa 10 Jahre lang von mutmaßlichen Betrügern genutzt worden, um mit sogenannten Cum-Ex-Deals in die Staatskasse zu greifen. Doch damit war der Raubzug vermutlich noch lange nicht vorbei, wie Recherchen von WDR und Süddeutscher Zeitung zu einer neuen Masche zeigen.

home24 SE – erhebliche Korrekturen drohen
home24 wurde im Jahr 2009 gegründet und ist einer der führenden Online- Versandhändler für Möbel, Gartenmöbel und Wohnaccessoires. Neben Deutschland ist home24 auch in Österreich, Holland, Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz tätig. Die eröffneten Shops in Singapur und Malaysia wurden dagegen nach kurzer Zeit wieder eingestellt. Das war wohl ein Kardinalsfehler. Mehr im Forum.

Zalando SE – das Schlimmste steht noch bevor
Die 2008 in Berlin gegründete Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode, vor allem von Bekleidung, Schuhen und Accessoires von rund 2.000 Marken. 2018 wird als das Jahr der großen Hitzewelle in die Geschichte eingehen. Diese und ein neues Konsumverhalten am Smartphone wirkten sich auf den Online-Händler aus. Deren Wachstum fiel im zweiten Quartal deutlich schwächer aus, als erwartet. Was auf Zalando nun zukommt, lesen Sie im Forum.

Staramba SE – nur für Zocker?
Staramba ist ein Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Virtuelle Realität. Die renommierte Wirtschaftsprüfungsagentur BDO hat Staramba für den Jahresabschluss und Lagebericht 2017 einen Versagungsvermerk erteilt. Dies heißt: BDO hat sich geweigert, der Firma den Jahresabschluss für das Jahr 2017 zu testieren. Die Gründe lesen Sie im Forum.

RIB Software SE – kaufen erst nach Schwächeanfall
Unter dem Slogan „Running together“ ist die 1961 in Stuttgart gegründete RIB Software einer der führenden Softwareanbieter von Enterprise-Resource- Planning- (ERP-) Lösungen für das Bauwesen. Was sich auf dem Papier wie ein spannendes Geschäftsmodell liest, hat in der Realität erhebliche Schwächen. Mehr im Forum.

Pantaflix AG – weit unterdurchschnittlich
Pantaflix hat sich das Ziel gesetzt, der global führende transaktionsbedingte Video-On-Demand-Dienstleister der Filmbranche zu werden. Im Gegensatz zum abonnentenbasierten Geschäftsmodell, das Ihnen von Netflix sicherlich bekannt sein dürfte, muss bei Pantaflix jeder einzelne Film-Download separat bezahlt werden. Doch offenbar unterschätzt der Pantaflix-Vorstand die für eine globale Vermarktung der VoD- Plattform notwendigen Aufwendungen dramatisch. Mehr im Forum.

Tele Columbus AG – Spielball der Spekulanten
Mit 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten ist Tele Columbus der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands. Das Hauptproblem von Tele Columbus ist seine hohe Verschuldung. Mehr im Forum.

Delivery Hero SE – lassen Sie’s lieber sein …
Delivery Hero ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Online- Marktplätze für Online- Essensbestellungen. Abgesehen von einer vagen Übernahmespekulation ist am Geschäftsmodell von Delivery Hero wenig attraktiv. Mehr im Forum.

windeln.de SE – massive Managementfehler
„Alles für mein Baby“. Nach diesem Motto wurde windeln.de im Jahr 2010 gegründet mit dem Ziel, einer der führenden Onlinehändler für Baby- und Kinderprodukte in Europa zu werden. Bislang war windeln.de nicht in der Lage zu zeigen, dass es das Geschäftsmodell überhaupt profitabel betreiben kann. Mehr im Forum.

Schweiz: (Ab)Schaum drängt an die Oberfläche…
Helvetische Banken öffenen wie zu alten Zeiten Tür und Tor für mehr oder weniger (im Regelfall eher „mehr“) obskure, ja bizarre Kunden mit ihren „Transaktionswünschen“. Mehr im Forum.

Schweiz: Bank BSU knackt die Milliardengrenze
Die in Uster bei Zürich ansässige Bank BSU hat erstmals in ihrer 180-jährigen Geschichte mit einer Steigerung der Bilanzsumme die Milliardengrenze übertroffen.

Credit Suisse: CEO Tidjane Thiam verhinderte einen Skandal
Es herrscht dicke Luft unter zwei französischen Versicherungskonzernen und ihren beiden CEOs. Dass die Credit Suisse in den Skandal hereingezogen worden wäre, verhinderte CEO Tidjane Thiam.

Zahlungsaufforderung der Kanzlei Waldorf Frommer aufgrund einer vorangegangenen Abmahnung aus 2010
Falls Sie so eine Post bekommen: Rechtsanwalt Carsten Herrle aus Kiel hilft bei der Abwehr unberechtigter Forderungen.

CLARK übernimmt Maklergeschäft der SchneiderGolling-Gruppe
Die SchneiderGolling-Gruppe hat ihr Versicherungsmaklergeschäft, das in der Firma Paetau Sports gebündelt ist, an den digitalen Versicherungsmanager CLARK veräußert. Nach der Übernahme der Malburg GmbH setzt CLARK damit seinen Expansionskurs fort und will weitere Maklerunternehmen hinzukaufen.

Schroders übernimmt unabhängigen asiatischen Vermögensverwalter Thirdrock
Schroders Wealth Management gibt den Abschluss eines Vertrags zur Übernahme des Vermögensverwaltungsgeschäfts der Thirdrock Group bekannt, so Schroders in einer aktuellen Pressemitteilung. Thirdrock wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Singapur.

Börse Indien bietet hohes Potential
Indien steuert auf Wahlen zu, und deren Ausgang wird immer unsicherer. Die Börsenkurse in Bombay geben schon nach. Sollten Anleger Kursrückschläge zum Einstieg nutzen? Mehr im Forum.

Im Sog der Bundeswehr-Affäre: Digitalisierungs-Berater Accenture
Doppelt abgerechnete Stunden, veröffentlichte Interna und vieles mehr: Das Beraterunternehmen Accenture soll tief in der Bundeswehr-Affäre verstrickt sein. Mehr im Forum.

Amazon: Was hinter den mysteriösen Überraschungspaketen steckt
Sexspielzeug oder ein Handy: Viele erhalten mysteriöse Pakete von Amazon, die sie nicht bestellt haben. Doch was ist der Hintergrund des Phänomens – und was sollten Empfänger tun?

Warnliste

Es befinden sich 51 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2019 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ÖKORENTA Fonds: Gefährliche Ausschüttung bei Minus-Performance

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wie am Fließband produziert der Ostfriese Tjark Goldenstein aus Aurich einen ÖKORENTA Dachfonds nach dem anderen, um mit dem Kommanditkapital auf dem Windparkfonds-Zweitmarkt auf Einkaufstour zu gehen. Goldsteins achter Fonds war im Dezember 2016 mit 25 Millionen Euro ausplatziert, der neunte Fonds ebenso im Oktober 2018. Und nun ist der zehnte Fonds in der Einwerbung von ebenfalls bis zu 25 Millionen Euro.

Und man muss sich wundern: Trotz der größten Windflaute seit 20 Jahren wurde für das Jahr 2016 an die Vorgängerfonds-Kommanditisten zwischen 6 und 11 Prozent auf ihr Eigenkapital von rund 98 Millionen Euro ausgeschüttet. Doch wovon? Die meisten Fonds wiesen ein kumuliertes Minus aus. Die restlichen Fonds hatten weit weniger als die Ausschüttungen erwirtschaftet. Was für eine Zeitbombe tickt da in Aurich? Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10: Gefährliche Ausschüttungen bei Minus?

Sich als Kommanditist eventuell am Ende auf die Stärke der gesamten ÖKORENTA Gruppe verlassen zu wollen, erscheint riskant. Im Portfolio der ÖKORENTA Gruppe schlummern auch noch eventuelle Vertriebsregressansprüche und eventuelle Investverluste bezüglich der hochriskanten Kiri-Fonds aus NRW. Lesen Sie unseren Artikel.

Tradefactory AG: Speednetworker-Bauernfänger Tino Wessels tourt jetzt für TradebotXone-Lizenzen

Das Verbraucherforum Niederelbe promotet nicht mehr die Schneeballsystem-Sportwetten des zu 3 Jahren Haft verurteilten Robert Schmalohr aus Schleswig-Holstein, sondern seit Frühjahr diesen Jahres eine automatisierte Handelsstrategie der neugegründeten Tradefactory AG aus Pfäffikon in der Schweiz, mit der man „ohne denken und ohne arbeiten“, also per Autopilot, mit Devisenhandelsspannen Geld verdienen könne. Das Businessbundle kostet 5.450 Euro plus monatlichen Support von 49,90 Euro. Lesen Sie unseren Artikel.

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien von Alexander Hahn & Co.

Allein in diesem Jahr hat die Deutsche Lichtmiete 40 Millionen Euro für LED-Hallenstrahler und 10 Millionen Euro Anleihegelder für Immobilien eingesammelt. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 haben die Gesellschafter um Alexander Hahn die Firmenstruktur so geändert, dass sie auch noch Aktien verkaufen können. Ein Geldstrudel, bei dem nur die Anleger im Risiko stehen. Lesen Sie unseren Artikel.
Hat BlackRock Aktienpakete für Cum-Ex-Diebstahl verliehen? Razzia bei iShares in München
Obwohl die BlackRock-iShares-Aktienausleihen für Cum-Ex-Geschäfte vor seiner Zeit als Aufsichtsratschef der BlackRock Asset Management AG passierten, macht der CDU-Politiker Friedrich Merz im Cum-Ex-Skandal auch mit weiteren Wirtschaftsmandaten keine gute Figur. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Geschädigte im Fall P&R können aufatmen
Der Insolvenzverwalter der Containerfirma P&R vermeldet einen wichtigen Teilerfolg, der Anlegern Hoffnung macht. Einzelheiten im Forum.

ISB Finanz- und Versicherungmakler AG: Liechtensteiner Treuhänder vor Gericht
Vor dem Landgericht Vaduz spielte sich ein weiteres Kapitel der neun Jahre dauernden Prozesskette rund um den Anlagebetrug und Konkurs der ISB Finanz- und Versicherungmakler AG und deren Holding ab. Ein Treuhänder und dessen Frau mussten sich wegen betrügerischen Konkurses verantworten. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Dipl.-Ing. Peter Frebel Investment – Schwimmende Photovoltaikanlagen
Da müssen Sie erst einmal drauf kommen … Auf dem Wasser ist die Stromerzeugung mindestens 30 % höher und stört niemanden. Da die Vergütung des erzeugten Stromes gesetzlich garantiert ist, nicht nur in Deutschland, besteht für die Kapitalgeber (fast) kein Risiko. Fast! Lesen Sie einen interessanten Beitrag aus dem letzten Newsletter des BBB-Verlags mit Sitz auf den Philippinen im Forum.

Geld von Konto zu Konto in Sekundenschnelle: Das ist bei der Echtzeitüberweisung zu beachten
Bis 15.000 Euro Geld von Konto zu Konto in Sekundenschnelle. Lesen Sie die Ratschläge des Bankenverbandes im Forum.

Die seltsamen Ausreden der Tradefactory AG und des Verbraucherforums Niederelbe e.V.
Uns erreichten am 19. November 2018 zwei E-Mails, stets von einer Juliane Krompietz. Aber mal mit Absender der Tradefactory AG im Schweizer Pfäffikon, mal mit Absender des Verbraucherforums Niederelbe e.V. im niedersächsischen Himmelpforten. Beide wollen nichts miteinander zu tun haben. Lesen Sie selbst.

Al Amal UG (haftungsbeschränkt): BaFin-Verbot für Geldtransfer nach Somalia aufgehoben
Die Al Amal UG (haftungsbeschränkt) aus München darf nun doch Geldtransferleistungen nach Somalia anbieten.

EuGH kippt von Österreich verlangte Sicherheitszahlung für ausländische Dienstleister
Eine in Österreich vom Auftraggeber zu zahlende Sicherheit für ausländische Dienstleister verstößt nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen EU-Recht. Mehr im Forum.

Offiziell bestätigt: Drei Amtsveterinäre an Schlachthof-Skandal in Oldenburg beteiligt – Deutsches Tierschutzbüro fordert personelle Konsequenzen
Die Stadtverwaltung Oldenburg hat in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt, dass auf dem Videomaterial, das Tierquälerei im Schlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG dokumentiert, drei Amtsveterinäre der Stadt Oldenburg zu sehen sind und an den Vorgängen beteiligt waren. Mehr im Forum.

Update zum OECD-Steuermodell-Überblick
Die OECD hat ihre Liste der „Steuermodelle“ aktualisiert… ein interessanter Ueberblick über die internationalen Möglichkeiten, seine Steuern zu optimieren… die „Geschäftsidee“ LIZENZBOX scheint an Gewicht und Wichtigkeit zu gewinnen… zu Lasten der üblen IBC-(International Business Company)-Modelle.

Österreich: 315.000 Euro herausgelockt: Haft für Bitcoin-Betrug
315.000 Euro lockte ein 26-Jähriger seinen Opfern mit Lügengeschichten heraus. Mehr im Forum.

Coinsource erhält als erstes Unternehmen ATM-Lizenz für New York
Coinsource, eine Firma für Bitcoin-Geldautomaten, erhielt nur als erste Firma im strengen New York eine Lizenz für das Betreiben von Krypto-Geldautomaten. Ein großer Erfolg für die Regulation der Kryptobranche.

Millionenschaden durch Betrug mit Pay-TV-Kennwörtern
Mit dem illegalen Verkauf von Abonnements für Bezahlfernsehen (Pay-TV) sollen fünf Männer einen zweistelligen Millionenschaden verursacht haben. Seit 15. November 2018 muss sich die Gruppe vor dem Landgericht Regensburg verantworten. Mehr im Forum.

Bestechung bei Buskäufen in Thüringen?
Angeklagt vor dem Landgericht Mühlhausen sind fünf 48 bis 64 Jahre alte Männer, denen mehr als 20 Fälle der Bestechlichkeit, Untreue, Bestechung und wettbewerbswidrige Absprachen im Zusammenhang mit Buskäufen zur Last gelegt werden. Mehr im Forum.

Vorsicht vor Central Inkasso
Böse Post aus Berlin: Ein Unternehmen namens Central Inkasso fordert Bürger aus dem Raum Vogtland auf, 279 Euro zu überweisen. Der vermeintliche Grund: Schulden aus Lottoverträgen. Mehr im Forum.

Vorwurf der Korruption: AS-Monaco-Präsident Rybolovlev festgenommen
Der russische Geschäftsmann und Fußball-Klubinhaber der AS Monaco, Dmitri Rybolovlev, soll festgenommen worden sein.

Geldwäsche & Betrug bei belgischem Klub Mouscron? Lewandowski-Berater im Fokus
Wegen des Verdachts auf Geldwäsche und Betrug beim belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron hat die Polizei am 14. November 2018 mehrere Büros und Wohnungen durchsucht. Drei Personen wurden zum Verhör mitgenommen, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Mehr im Forum.

Österreich: Kickls Generalsekretär in Widersprüche verwickelt
Peter Goldgruber steht nach seiner Aussage gewaltig unter Druck. Peter Pilz fordert sogar seine Suspendierung. Vor einer Woche wurde der Generalsekretär des Innenministeriums zur Razzia im Bundesamt für Verfassungsschutz (BVT) befragt. Dabei kam Goldgruber nicht sonderlich gut davon. Der Jurist geriet mit der Zeit immer mehr ins Straucheln und verstrickte sich in Widersprüche.

Skandal um Trossinger Kinderschutzbund
Die Kripo ermittelt wegen Untreue und Erpressung, es geht um viel Geld. Der Trossinger Kinderschutzbund und die dazugehörige Kinderkrippe stehen vor einem Scherbenhaufen. Anschuldigungen wegen Untreue und Erpressung stehen im Raum, die Kriminalpolizei ermittelt, der Krippe wurde vom Jugendamt die Betriebserlaubnis entzogen.

Brexit Deal: UK Draft Agreement to leave the EU
Der Inhalt der Vereinbarung, konzentriert auf 7 Seiten. Zum Herunterladen.

Schweiz: Millionenprozess um Betrug in Mels: Architekt soll die Strippen gezogen haben
Die Verantwortlichen eines Netzwerks, das in krimineller Absicht Bauprojekte aufgegleist haben soll, müssen sich gerade vor dem Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland verantworten. Die Fälle reichen bis ins Jahr 2005 zurück. Bei der Wohnbaugenossenschaft Isenbach in Illnau-Effretikon verloren über 500 Anleger ihr Geld. Sie investierten in der Regel zwischen 20.000 und 50.000 Franken in Anteilsscheine.

Bundeswehrtochter BWI vergab rechtswidrig millionenschwere Verträge an McKinsey
Der nächste Skandal um verschobene Beraterverträge im Umfeld der Bundeswehr wird publik. Wieder steht Ursula von der Leyen im Fokus. Denn wieder profitiert die Beraterfirma ihres Sohnes von einem millionenschweren Vertrag. Mehr im Forum.

Verwaltungsratschef der Danske Bank stolpert über Geldwäsche-Skandal
Der Geldwäsche-Skandal in der Danske Bank hat Folgen: Ole Andersen, Verwaltungsratschef der Danske Bank, muss das Geldinstitut verlassen.

Mit Big-Data Betrügern auf der Spur
Kriminelle Banden fingieren Autounfälle, um von Versicherern Geld zu kassieren. Die haben nun einen Weg gefunden, sich gegen solche Machenschaften zu wehren, mit Hilfe künstlicher Intelligenz.

Österreich: AK Vorarlberg warnt vor Betrug mit Online-Wohnungsanzeigen
Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) Vorarlberg warnen vor Betrügern, die im Internet mit schönen Fotos für Wohnungen werben, die es gar nicht gibt, und dafür Kautionen oder Anzahlungen kassieren. Bei besonders günstigen Angeboten oder Zahlungsaufforderungen ins Ausland sei Vorsicht geboten, hieß es in einer Presseaussendung.

Warnliste

Es befinden sich 135 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Tradefactory AG: Speednetworker-Bauernfänger Tino Wessels tourt

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

16. Nov 2018
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

wir wurden gefragt, was es denn mit diesem ominösen Verbraucherforum Niederelbe aus dem niedersächsischen Himmelpforten auf sich hat. Die alte Internetseite Clever-Geld-Verdienen.de hatte gar kein Impressum und war nur mit einem Code zu betreten. Die neue Seite Bestinvest-Online.de sei „bald verfügbar“.

Auf der alten Website prangte das Banner des Sportwetten-Anbieters eVisionTeam Networking GmbH. Die Firma ist nicht nur pleite. Gründer und Drahtzieher Robert Schmalohr aus Schleswig-Holstein wurde am 30. Oktober 2018 zu 3 Jahren Haft verurteilt, weil es gar keine Sportwetten gab. Doch Schmalohr stand nicht hinter dem Verbraucherforum Niederelbe. Schmalohrs partiarische Darlehen für „todsichere Sportwetten“ mit 48 Prozent Rendite waren nur ein Aufhänger für den Speednetworking-Bauernfänger Tino Wessels aus dem niedersächsischen Stade, der 2009 mit seinen Investmentfonds-Vermittlerfirmen Investica Nord pleite ging. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Tradefactory AG: Speednetworker-Bauernfänger Tino Wessels tourt jetzt für TradebotXone-Lizenzen

Das Verbraucherforum Niederelbe promotet nicht mehr die Schneeballsystem-Sportwetten des zu 3 Jahren Haft verurteilten Robert Schmalohr aus Schleswig-Holstein, sondern seit Frühjahr diesen Jahres eine automatisierte Handelsstrategie der neugegründeten Tradefactory AG aus Pfäffikon in der Schweiz, mit der man „ohne denken und ohne arbeiten“, also per Autopilot, mit Devisenhandelsspannen Geld verdienen könne. Das Businessbundle kostet 5.450 Euro plus monatlichen Support von 49,90 Euro. Lesen Sie unseren Artikel.

Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien von Alexander Hahn & Co.

Allein in diesem Jahr hat die Deutsche Lichtmiete 40 Millionen Euro für LED-Hallenstrahler und 10 Millionen Euro Anleihegelder für Immobilien eingesammelt. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 haben die Gesellschafter um Alexander Hahn die Firmenstruktur so geändert, dass sie auch noch Aktien verkaufen können. Ein Geldstrudel, bei dem nur die Anleger im Risiko stehen. Lesen Sie unseren Artikel.

Hat BlackRock Aktienpakete für Cum-Ex-Diebstahl verliehen? Razzia bei iShares in München

Obwohl die BlackRock-iShares-Aktienausleihen für Cum-Ex-Geschäfte vor seiner Zeit als Aufsichtsratschef der BlackRock Asset Management AG passierten, macht der CDU-Politiker Friedrich Merz im Cum-Ex-Skandal auch mit weiteren Wirtschaftsmandaten keine gute Figur. Lesen Sie unseren Artikel.
Shitstorm-Police zahlt entgangenen Gewinn nur, wenn die Chefetage nicht kriminell wird 
Die Wissenschaft hat ein neues Fachgebiet eingeführt: Skandalogie. Und die Versicherer ein neues Geschäftsfeld. Nach Munich Re bietet nun auch die Allianz einen finanziellen Ausgleich, wenn durch eine negative Berichterstattung der Gewinn einbricht. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Opel muss Diesel-Fahrzeuge zurückrufen – Verwaltungsgericht wies Eilantrag ab
Opel muss Diesel-Modelle des Opel Zafira 1,6 und 2,0 Liter, Opel Insignia und Opel Cascada 2,0 Liter der Modelljahre 2013 bis 2016 mit der Abgasnorm Euro 6 zurückrufen. Das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht hat den Eilantrag gegen die Rückruf-Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamts vom 17. Oktober 2017 am 9. November 2018 zurückgewiesen. Die juristischen Möglichkeiten erläutern die CLLB-Anwälte im Forum.

OLG München: Yelp muss zu schlechte Bewertungen löschen
Fitness-Studios zu schlecht bewertet – „Empfohlene“ Bewertungen verzerren das Gesamtbild. Das Bewertungsportal Yelp musste vor dem OLG München eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Bewertungen für drei Fitness-Studios aus dem Raum München können nicht so bleiben, wie sie sind, entschied das OLG mit Urteil vom 13. November 2018. Einzelheiten im Forum.

Schweiz: Im P&R-Skandal ermitteln jetzt auch Schweizer Behörden
Im Anlageskandal um die insolvente Münchener Container-Geldanlagefirma P&R haben jetzt auch Schweizer Staatsanwälte Ermittlungen aufgenommen. Mehr im Forum.

Schweiz: Thurgauer Obergericht verschärfte Schuldsprüche im Flowtex-Betrugsfall
Rund ein Jahr nach Beginn der Berufungsverhandlungen bestätigte das Obergericht in einem der grössten Wirtschaftsstraffälle im Kanton Thurgau die Schuldsprüche des Bezirksgerichts Frauenfeld, verschärfte aber teilweise die Strafen. Zudem entschied das Gericht, dass die Angeklagten die beschlagnahmten Vermögenswerte nicht zurückerhalten.

Ex-Goldman Sachs Banker sagte, Kollegen seien in den 1MDB-Skandal verwickelt
Ein ehemaliger Goldman-Sachs-Bankier, der an der Plünderung des malaysischen Staatsinvestitionsfonds
mit mehreren Milliarden Dollar beteiligt war, teilte einem Bundesrichter mit, dass mehrere Angestellte der renommierten Wall Street-Firma ebenfalls beteiligt gewesen seien. Mehr im Forum.

Warnung: Falsche Polizisten machten Millionen-Beute bei Senioren
Hundert Anrufe von falschen Polizisten gehen derzeit täglich bei Senioren in München ein. Die Anrufer geben sich als Beamte aus und behaupten, Einbrecher seien unterwegs und das Geld der Angerufenen sei in Gefahr. Die Polizei rät, sich bei der 110 rückzuversichern – doch selbst dafür haben die Betrüger inzwischen eine Masche entwickelt.

Rohstoffkonzerne sollen Petrobras-Mittelsmänner geschmiert haben
Nicht nur Schweizer Banken, sondern auch Rohstoffkonzerne sollen in den Korruptionsskandal um den halbstaatlichen brasilianischen Ölkonzern Petrobras verwickelt sein. Mehr im Forum.

Krypto-Börse Pure Bit in Südkorea: Exit Scam und 30 Millionen Dollar veruntreut
Pure Bit, eine Krypto-Börse in Südkorea, hat seinen Service angeblich mit einem Exit-Scam beendet und ist mit einem Nutzerkapital von mehr als 30 Millionen Dollar verschwunden.

Rapper T.I. wird wegen angeblichen Token-Betrugs auf 5 Mio. US-Dollar verklagt
Der US-Rapper T.I. wird von Anlegern auf 5 Mio. US-Dollar verklagt, da sein FLiK-Token angeblich wertlos sei. Mehr im Forum.

Nach Glücksspiel-Razzien führt Spur zu Luxemburger Unternehmen
Im Zusammenhang eines Betrugsfalles mit illegalen Glücksspielautomaten wurde am 15. November 2018  ein 44jähriger Mann in Luxemburg verhaftet.

Baukindergeld: bis zu 12.000 Euro pro Kind erhalten
Junge Familien unterstützt die Bundesregierung beim Kauf oder Neubau einer Immobilie mit bis zu 12.000 Euro pro Kind. Wer Baukindergeld beantragen kann, welche Fristen gelten und was bei der Antragsstellung zu beachten ist, erklärt Marlies Hopf, Expertin für Immobilienfinanzierung bei der Verbraucherzentrale Brandenburg im Forum.

Kartellrecht: Kommission verhängt Geldbuße in Höhe von 2,93 Mrd. EUR gegen Lkw-Hersteller
Die Europäische Kommission hat festgestellt, dass MAN, Volvo/Renault, Daimler, Iveco und DAF gegen die EU-Kartellvorschriften verstoßen haben. Mehr im Forum.

Verhaftung im Saar-Korruptions-Skandal
Wegen der Bestechungs-Vorwürfe bei Baumaßnahmen der Dillinger Hütte ist jetzt ein Hauptverdächtiger verhaftet worden. Die Ermittlungen wegen eines Korruptionsskandals in der saarländischen Stahlindustrie laufen zwar schon seit mehr als sechs Jahren. Doch jetzt hat die Affäre eine neue Dimension erreicht: Seit kurzem sitzt der Hauptverdächtige in spanischer Untersuchungshaft.

Schweiz: 500 Kleinanleger sollen 22 Millionen verloren haben
Prozess im Baukrimi Bad Rans. Am 12. November 2018 begann in Mels die wohl grösste Verhandlung, die das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland je gesehen hat. Zehn Beschuldigte haben sich zu verantworten, weil sie Anleger um Millionen betrogen haben sollen. Mehr im Forum.

Kommentar zur Standard Life Beratung der Verbraucherzentrale Hamburg
Private User Struckischreck aus Bayern hat das Beratungsangebot der Verbraucherzentrale Hamburg zu den Lebensversicherungsverträgen der Standard Life kommentiert. Mehr im Forum.

1,3 Millionen Euro ergaunert? Tennis-Vereinschef vor Gericht
Weil ein früherer Vorsitzender eines Tennisfördervereins etwa 1,3 Millionen Euro von Freunden und Bekannten ergaunert haben soll, muss er sich vom 6. Dezember 2018 an vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Ihm werde gewerbsmäßiger Betrug in 82 Fällen zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft am gestrigen 15. November 2018 mit.

Betrug bei der Pflege? Fünf Schwaben im Visier der Justiz
Drei Männer im Alter zwischen 50 und 58 Jahren sowie zwei Frauen zwischen 50 und 57 Jahre sollen über Jahre hinweg in Baden-Württemberg Pflegekräfte eingesetzt haben, die nicht über die erforderlichen Qualifikationen verfügten, wie die Polizei mitteilte. Mehr im Forum.

Belgischer Fußball-Korruptionskandal: Schieri Vertenten bekommt einen neuen Untersuchungsrichter
Im Mega-Skandal des belgischen Fußballs konnte Bart Vertenten am 12. November 2018 einen „kleinen Teilerfolg“ feiern. Der Ex-Schiedsrichter, der zurzeit in U-Haft sitzt und dem Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie Bestechlichkeit vorgeworfen werden, konnte mithilfe seines Rechtsbeistands, Hans Rieder, den Rückzug von Untersuchungsrichter Joris Raskin erwirken.

Erste Anklage im JVA-Skandal und kein Ende in Sicht
Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat in der Gefängnis-Affäre gegen den hauptverdächtigen ehemaligen Justizvollzugsbeamten Anklage erhoben. Sie wirft dem 37-Jährigen Bestechlichkeit in 23 Fällen und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Damit sind die Ermittlungen aber noch nicht am Ende angelangt.

US-Herz-Arzt soll Studien gefälscht haben
Ein Harvard-Mediziner schürte Hoffnungen für Herz-Infarktpatienten und soll Studien über eingepflanzte Stammzellen, die das Herz stimulieren sollten, gefälscht haben. Der Fall zeigt, wie nachhaltig Patienten und Ärzte darunter leiden, wenn die konstruierte „Wahrheit“ nur prominent und sexy genug daher kommt.

Skandal-Schlachthof in Oldenburg stillgelegt – Deutsches Tierschutzbüro fordert weiter lückenlose Aufklärung
Das Deutsche Tierschutzbüro begrüßt die längst überfällige Stilllegung des Skandal-Schlachthofs der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg, nachdem Fälle von extremen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz in dem Betrieb aufgedeckt wurden.

Kaum Aufklärung über Persönliches Budget für Schwerbehinderte
Schwerbehinderte erfahren oft nichts von ihren Rechtsansprüchen, weil Behörden deutsche Gesetze einfach durch Nichtberatung der Leistungsberechtigten boykottieren, obwohl sie eine Beratungs- und Informationspflicht haben. Mehr im Forum.

CFD-Handel: Verbraucherschützer warnen vor unseriösen Anbietern
Wer mit Differenzkontrakten (CFD) handelt, sollte wissen, dass Hebelprodukte besonders chancenreich und riskant sind. Doch Verluste drohen nicht nur, wenn die Kursentwicklung falsch eingeschätzt wird; Verbraucherschützer warnen vor Plattformen, die Guthaben zurückhalten und ihre Service-Versprechen brechen.

Vodafone: Warnung vor gefälschten Kundenservice-Anrufen
Betrüger versuchen, als angebliche Vodafone-Mitarbeiter am Telefon an Kunden-Passwörter zu gelangen. Bei diesen Nummern sollten Sie besser nicht rangehen.

Warnliste

Es befinden sich 147 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Incam AG: Dubiose Depot-Abrechnungspraxis?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

nach über 20 Jahren als Portfoliomanager „für Ihre individuelle Vermögensverwaltung“ hat Incam AG-Alleinvorstand Jörg Urlaub aus Neuss in NRW die 32er KWG-Lizenz an die BaFin zurückgegeben wie einen Mantel. Das könnte daran liegen, dass ein Anleger der Fonds Spezial Depot GbR aus Neuss gegen den Vermögensverwalter eine Abrechnungs-Betrugsklage beim zuständigen Gericht eingereicht hat.

Urlaub bestreitet alle Vorwürfe. Doch schon vor 12 Jahren hatte unser Fachautor Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte aus Berlin in der GoMoPa-Buschtrommel über Widersprüche in den Abrechnungen der Gold- und Silber-Bruchteilsgemeinschaft der Kopp AG im niedersächsischen Walsrode berichtet. Es gab wohl auch Diskrepanzen zwischen telefonisch mitgeteilten Depotständen und den tatsächlichen Auszahlungsbeträgen. Auch hier war Jörg Urlaub und die Incam AG der Portfolioverwalter. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Incam AG: Dubiose Abrechnungspraxis? Betrugsklage gegen Alleinvorstand Jörg Urlaub

Die an die Gesellschafter versandten Depotauszüge deuten auf ein dubioses Handeln der Geschäftsführung der Incam AG hin.  Selbst in guten Börsenzeiten wurden den Anlegern Verluste bescheinigt.  Lesen Sie unseren Artikel.

Physible.de: KGAL bietet neue Sachwertinvestments, obwohl die alten auf Verlust programmiert sind 

Der bayerische Investment- und Assetmanager KGAL GmbH & Co. KG will zu Privatanlegern zurück, nachdem er zuletzt Profianleger verprellte, indem er deren Eigenkapital vernichtete. Lesen Sie unseren Artikel.

Liechtensteiner Treuhänder in Haft: Harry Gstöhl, Mario Staggl + Michael Gassner (New Heaven) 

Mit einer Deliktsumme von 35,1 Millionen Euro sorgte der Vaduzer Rechtsanwalt und Treuhänder Harry Gstöhl für den bislang größten Veruntreuungsskandal im Fürstentum Liechtenstein. Lesen Sie unseren Artikel.
Solcom GmbH versus Finanzamt: Steuertrick mit Compliance-Fragebogen an Freiberufler 
Nach den beiden diesjährigen Scheinselbständigkeits-Razzien bei der Solcom GmbH in Reutlingen brennt bei dem IT-Fachkräfteverleiher unter anderem an IBM und Bundesdruckerei die Luft. Der deutsche Geschäftsführer Dr. Martin Schäfer wurde nach Wien zu Oberboss Norbert Doll beordert. Was die beiden ausheckten, um die Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen, lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Dänische Diebes-Beamtin in Südafrika gefasst
In einem Hotel in einem Vorort von Johannesburg schlug die Polizei laut Danmarks Radio zu. Ermittler hatten seit Wochen international nach der einstigen leitenden Angestellten der dänischen Sozialbehörden gefahndet. Die 64-Jährige wird verdächtigt, insgesamt 111 Millionen dänische Kronen über Jahre hinweg auf eigene Konten umgeleitet zu haben. Die Betrügereien in 274 Fällen flogen bei einer internen Revision im September 2018 auf. Die Staatsanwaltschaft will eigenen Angaben zufolge einen Auslieferungsantrag stellen. Mehr im Forum.

DMA und DVA bündeln Kräfte
Die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) beabsichtigt zum 1. Januar 2019 einen 60-prozentigen Gesellschafteranteil an der Deutschen Makler Akademie (DMA) zu erwerben. Mehr im Forum.

Verdacht der Marktmanipulation bei Aktien der Biovolt AG aus der Schweiz
Die BaFin warnt aktuell vor Kaufempfehlungen für Aktien der Biovolt AG. Wie die BaFin am 23. Oktober 2018 mitteilte, werden die Aktien der Biovolt AG derzeit durch Börsenbriefe zum Kauf empfohlen. Mehr im Forum.

Österreich: Vetternwirtschaft beim Bau eines Einkaufszentrums aufgeflogen
In Österreich wird derzeit überprüft, ob ein mittlerweile ehemaliger Gemeindebediensteter jahrelang seiner eigenen Baufirma insgesamt 48 Aufträge zugeschanzt habe. Mehr im Forum.

Betrüger geben sich als Verbraucherzentrale aus
„Uns liegen aktuell Beschwerden von Verbrauchern vor, denen ein ,Öko-Spar-System‘ aufgezwungen werden sollte“, sagt Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen.

Schlüsseldienst verlangt 1.549 Euro für Türöffnung
Die Polizei warnt vor einem betrügerischen Schlüsseldienst aus Essen, der in zwei Fällen Duisburger um hohe Geldbeträge erleichtert hat.

Modehändler macht mutmasslichen Betrug öffentlich
Rolf Eisenmenger (64), Inhaber des hannoverschen Herrenausstatters LO&GO in der Windmühlenstraße, ist sich sicher, dass er Opfer eines notorischen Betrügers geworden ist – und dass er das gerade noch entdeckt hat, bevor der Schaden so richtig groß geworden wäre.

Revolution oder Betrug: Am Bitcoin scheiden sich die Geister
Spekulationsobjekt oder Hoffnungsträger für ein besseres Finanzsystem? Am Bitcoin scheiden sich auch zehn Jahre nach der Idee für die wohl bekannteste Digitalwährung der Welt die Geister.

Vorsicht Betrug! Sie locken mit Jobs und benutzen die Bewerber
Im Netz inserieren Kriminelle aktuell gefälschte Stellenangebote. Das Ziel: Ein Konto im Namen des Bewerbers einrichten, um darüber beispielsweise einen Fake-Shop zu betreiben und Geld zu ergaunern.

Gewaltiges Beben in der europäischen Luftfahrt
Europas Luftfahrt steht vor einem Belastungstest, wie es ihn selten gegeben hat. Es ist ein Szenario entstanden, das alle herausfordert, vor allem die Passagiere und Fluggesellschaften aller Preisklassen.

Österreich: Betrug mit Picasso-Werk: Opfer geht leer aus
Im Januar 2016 kam der Kriminalfall um ein Picasso-Werk ans Licht: Ein Salzburger Bilderrahmer (56) hatte eine Original-Tuschezeichnung durch eine Kopie ausgetauscht – und das echte Bild versteigern lassen. Das Bild war versichert, eine Privatstiftung verlangte Schadenersatz. Zu Unrecht, wie der OGH nun entschied.

Abgasskandal: Kreditwiderruf für viele Besitzer manipulierter Autos möglich
Verbraucherschützer übernehmen juristische Prüfung von Autokreditverträgen. Am 1. November 2018 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht, um Schadensersatzansprüche von Verbrauchern gerichtlich klären zu lassen. Einzelheiten im Forum.

Falsche Zahlen bei Tesla? FBI ermittelt
Neuer Ärger für Tesla. Kaum ist die Anklage der US-Börsenaufsicht SEC vom Tisch, schaltet sich das FBI ein. Hat Elon Musk bei den angepeilten Produktionszahlen des Model 3 gelogen? Mehr im Forum.

Wucher, Betrug und Erpressung – Bewährung für Sperrmüll-Abzocker
Mit der Müll-Mafia ist es wie mit der Hydra: Schlage einen Kopf ab, zwei Köpfe wachsen nach. Am 30. Oktober 2018 wurde Bugra G. in Berlin für neunfachen Wucher in Tateinheiten mit achtfachem Betrug und sechsfacher Erpressung schuldig gesprochen. Knapp 18.000 Euro werden bei ihm eingezogen. Aber der Sperrmüll-Kriminelle verlässt das Gericht wieder als freier Mann: kein Knast als Strafe, sondern nur zwei Jahre Haft auf Bewährung.

Belgien womöglich in Waffen-Skandal mit Libyen verwickelt
Die belgische Regierung soll dabei geholfen haben, Millionen oder gar Milliarden Euro unrechtmäßig an Milizen in Libyen transferiert zu haben. Das legt ein Bericht der UNO nahe. Mehr im Forum.

Für 250 Millionen Dollar – Malaysia will beschlagnahmte Luxusjacht versteigern
Im Rahmen eines Korruptionsskandals in Malaysia sollen Milliarden für Luxusgüter ausgegeben worden sein. Nun will das Land Teile des Geldes zurück – und versteigert eine Megajacht. Nach dem Korruptionsskandal um den staatlichen malaysischen Investitionsfonds 1MDB steht die Luxusjacht „Equanimity“ zur Auktion. Das gaben malaysische Regierungsmitarbeiter bekannt. Einzelheiten im Forum.

Vier Jahre Haft für katholischen Priester wegen Betrugs
Er hat Rechnungen ohne Gegenleistungen gestellt und Geld für erfundene Projekte eingestrichen: Das Landgericht Mannheim hat am 30. Oktober 2018  einen katholischen Priester wegen Betrugs und Untreue zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Einzelheiten im Forum.

Österreich: Schwerer Betrug zum Nachteil einer Tiroler Firma
In der Zeit vom 11.09.-25.10.2018 verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft Zugang zum E-Mail Account einer Tiroler Firma bzw. zu deren chinesischer Zulieferfirma. Mehr im Forum.

Rauchmelderbetrüger
Seit einigen Tagen kursieren in den sozialen Netzwerken Hinweise darauf, dass die Feuerwehren die Rauchmelder in Privatwohnungen überprüfen. Dieser Sachverhalt stimmt nicht. Mehr im Forum.

Schweiz: Mutmasslicher Betrüger fordert vor Nidwaldner Obergericht Freispruch
Einem EDV-Spezialisten (70) wird Sozialversicherungsbetrug in grossem Stil angelastet. Das Kantonsgericht verurteilte ihn zu fünf Jahren Gefängnis. Er wehrt sich dagegen und versucht nun auch vor dem Obergericht, seine Unschuld zu beweisen. Mehr im Forum.

Tipp an Bewerber für PPP-Vermittlungen
Private User Struckischreck aus Bayern hat für den Bewerber (Profi User Junkers aus Baden-Württemberg) für einen Job als Vermittler von PPP einen wichtigen Tipp. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 129 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.