Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: Seriositäts-Rating (Seite 1 von 6)

Luzerner Kantonalbank wegen Bernard Madoff Fonds vor Gericht 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

21. Sep 2018

Liebe(r) Leser(in),

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

Bernard Madoff, der 2009 zu 150 Jahren Haft verurteilte New Yorker Börsenmakler und Ex-Chef der Technologie-Börse NASDAQ, wäre nur ein lokaler Betrüger geblieben, hätte er nicht ein Netzwerk provisionsversessener Banker in der ganzen Welt gehabt.

Genf galt als globale Schnittstelle zwischen dem System Madoff und Investoren. Und ein hoher Banker der heutigen staatlichen Luzerner Kantonalbank soll seinen vermögenden Kunden einfach Madoff-Feeder-Fonds ins Depot gebucht haben, ohne dass er dafür die nötige Zustimmung bei den Kunden eingeholt haben soll. Sie haben jetzt Strafanzeige gestellt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Schweiz: Luzerner Kantonalbank wegen Bernard Madoff Feeder Fonds vor Gericht

Betroffen waren Holländer mit einem Schaden von 150 Millionen Euro, die der Schweizer Bank vertraut hatten. Mit den meisten hat sich die Bank inzwischen verglichen. Doch einige zogen nun vor Gericht. Lesen Sie unseren Artikel.

Eventus eG – Die Wohnungsgenossenschaft: Doppel-Betrugsprozess gegen Marco Terracciano 

In einem Teilgeständnis gab der 35-Jährige an, er habe seine Kunden nicht schädigen, sondern ihnen ein attraktives Produkt anbieten wollen. Dabei habe er Fehler gemacht und letztlich völlig den Überblick verloren. Lesen Sie unseren Artikel.

P&R-Container-Millionär Heinz Roth (75) in Untersuchungshaft

Im Groß-Insolvenzverfahren um die bayerische Kapitalanlagegruppe P&R ging der Firmengründer Heinz Roth, der noch eine funktionierende Schweizer Container-Vermietungsfirma in der Schweiz hat, offenbar zunehmend auf Konfrontationskurs zu den Insolvenzverwaltern. Lesen Sie unseren Artikel.
KESF Pension-Investment-Club: Schwarzgeld-Bitcoinrente von Heiler Claus Clemens aus Phnom Penh?
Ist der Berliner Bitcoin-Renten-Versprecher Claus Clemens nun gelernter Banker und Vermögensverwalter für Reiche, wie er auf Facebook und Youtube behauptet? Oder ist er examinierter Altenpfleger, der in Kambodscha praktiziert, wie er auf XING behauptet? Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Vienna Life: Die EAS übernimmt sämtliche Kosten
„Wir sind unabhängig und sehen es als unsere einzige Pflicht, geschädigten Versicherungsnehmern  zu ihrem Recht und damit zu ihren Ansprüchen zu verhelfen“, bietet der Prozesskostenfinanzierer EAS Schadenhilfe vor Ort in Liechtenstein ein. Mehr im Forum.Berlin ist ein Eldorado für Immobilien-Kapitalanleger
Ist der Kampf um bezahlbaren Wohnraum längst verloren? Berlins linke Bausenatorin Katrin Lompscher räumt ein: In Teilen der Stadt kann sie kaum noch gegensteuern.

Bandenbetrug mit falschen Polizisten über Callcenter in Izmir
Am 1. Oktober 2018 beginnt vor dem Amtsgericht Darmstadt ein Prozess gegen einen 35-Jährigen aus Frankfurt am Main, der mit einer Bande seit 9 Jahren über ein Callcenter in Izmir Deutsche zur Herausgabe von Geld und Wertsachen überredet hat, indem die Anrufer sich als Polizisten ausgaben. Mehr im Forum.

Absturz der Envion AG: Kein Umsatz, kein Geschäftsbetrieb und geprellte Anleger
Die aus Berlin gelenkte Schweizer Envion AG war eines der größten virtuellen Projekte neuerer Zeit, nun aber ist für die Anleger nur ein großer Scherbenhaufen geblieben. Anstatt mit Ökostrom virtuelle Tokens zu generieren, liegt der Betrieb lahm, und das Geld der Anleger arbeitet nicht mehr.

Die vier nicht-validen Prämissen einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank
Was geschieht, wenn ein mittelständisches, agiles Unternehmen (Wirecard) an der Börse höher bewertet wird als die zwei großen, komplexen, branchenführenden Unternehmen (Deutsche Bank, Commerzbank)? Mehr im Forum.

Schweiz: Mark Holman: „Der Fall GAM zeigt, wie wichtig Risikomanagement ist“
„Die Boutique Twentyfour Asset Management hat sich unter Vontobel prächtig entwickelt“, sagt CEO Mark Holman im Interview mit finews.ch-TV.

„Valorum Vermögensverwaltung GmbH“: BaFin ordnet Einstellung und Abwicklung des Einlagengeschäfts an
Die BaFin hat der „Valorum Vermögensverwaltung GmbH“, Mannheim, mit Bescheid vom 5. September 2018 aufgegeben, das Einlagengeschäft einzustellen und abzuwickeln.

Solvency II-Berichte: BaFin kritisiert Versicherer
Die deutschen Versicherer mussten dieses Jahr zum zweiten Mal ihre Solvabilitätsberichte veröffentlichen. Die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin hat darin einige Verbesserungen, aber auch zahlreiche Mängel entdeckt. Mehr im Forum.

Geno: „Gestern noch auf stolzen Rossen, heute durch die Brust geschossen…“
Private User Struckischreck hat die Verluste der Geno Wohnbaugenossenschaft aus Ludwigsburg kommentiert.

FXC Markets aus Berlin: Verwechslungsgefahr mit dem erlaubten Unternehmen FXCM
Ein Unternehmen namens FXC Markets, angeblich aus Berlin, behauptet wahrheitswidrig, dass es eine Erlaubnis der BaFin hätte. Mehr im Forum.

Brexit: Deutsche Bank zieht wohl Milliarden aus London ab
Die EZB fordert von europäischen Geschäftsbanken, sicherheitshalber Kapital aus ihren Londoner Zweigstellen auf den Kontinent zu transferieren. Mehr im Forum.

Unwissenheit und Verjährung – Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen
Mehr als 2.000 Anleger, darunter viele institutionelle Investoren, fordern seit Montag (17. September 2018) vor dem Oberlandesgericht Braunschweig rund 9,5 Milliarden Euro vom VW-Konzern. Sie wollen Schadensersatz für die Kursverluste und den Wertverlust beim Weiterverkauf der Aktien, der sie traf, nachdem der Abgasskandal publik wurde. Mehr im Forum.

Air-Berlin-Gläubiger müssen auf Prozess hoffen
Nachdem ein Vergleich zwischen Air-Berlin-Großaktionär Etihad und dem Insolvenzverwalter gescheitert ist, könnte nun ein Schadensersatzprozess folgen. Mehr im Forum.

Versicherungsaufsicht: BaFin veröffentlicht Programm zur Jahreskonferenz
Bis zum 5. Oktober 2018 kann man sich anmelden, um an der diesjährigen Jahreskonferenz der Versicherungsaufsicht am 13. November 2018 im World Conference Center Bonn teilzunehmen. Mehr im Forum.

Schweiz: Hat die Finma klagewilligen Oligarchen einen Steilpass geliefert?
Die Finma hat der Credit Suisse mangelhafte Kontrolle über einen ehemaligen Starbanker vorgeworfen. Das Verdikt könnte nun Wasser auf die Mühlen der Geschädigten in einer prominenten Finanzaffäre sein.

Pizza-Bäckerin kochte Anleger ab
Eine Pizza-Bäckerin lieferte in Hannover nicht nur Pizzen, sondern auch Finanzanlagen aus. Letztere waren nicht echt.

BGH: Verschwiegene Provision begründet Rückabwicklung bei Eigentumswohnung
Aufklärungspflicht über Vertriebsprovisionen besteht auch bei Kapitalanlagen in Form von Eigentumswohnungen. Mehr im Forum.

Wells Fargo plant Abbau Zehntausender Stellen
Manager, die gefälschte Essenbelege einreichen, Kunden, die es nie gab, falsch berechnete Gebühren: Die US-Großbank Wells Fargo steckt in einer tiefen Krise. Mehr im Forum.

Analyst Gary Savage rät Edelmetallinvestoren zur Vorsicht
In einem aktuellen Videoupdate kommentiert der Profi-Trader Gary Savage die aktuelle Lage am Goldmarkt. Mehr im Forum.

Österreich BVT-Affäre: Höchstgericht gesteht Parlament mehr Akten zu
Am Montag gab es einen Sieg der Opposition vor dem Verfassungsgerichtshof (VfGH). So muss nun etwa der sogenannte „BVT-Kabinettsakt“ aus dem Ministerbüro Herbert Kickls zur Verfügung gestellt werden.

Warnliste

Es befinden sich insgesamt 18.061 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Magellan: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Boss Carsten Jans

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

24. Jul 2018

Liebe(r)Leser(in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

unter Carsten Jans, dem ex-geschäftsführenden Alleingesellschafter der Hamburger Magellan Maritime Services GmbH, sind 5.000 Seecontainer verschwunden, für die die Anleger 4.000 Euro pro Stück bezahlt haben, also 20 Millionen Euro.

Die Anleger haben daraus bis heute keinen Cent gesehen. Für einige Container, die auf See über Bord gegangen sind, hat die Versicherung an Magellan gezahlt. Und den Rest hat der chinesische Hersteller gar nicht ausgeliefert, weil Jans das Anlegergeld nicht an den Hersteller weitergereicht haben soll. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mercury Container Trading GmbH Carsten Jans: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex Magellan Boss

Zwei Monate lang konnte Ex-Magellan-Chef Carsten Jans 2016 keine neuen Anlegergelder einsammeln, weil Unterlagen für die BaFin fehlten. Das hat wohl gereicht, dass er für sein Direktcontainer-Geschäft im Mai 2016 die Hand hob. Jetzt macht er einfach mit einer neuen Firma Mercury weiter und warnte einen Journalisten davor, seine neue Aktivität in Zusammenhang mit Magellan zu stellen. Lesen Sie unseren Artikel.

DKB, BHW und Wüstenrot finanzierten Betrugs-Solarparks von SN Solartechnics

Die Anleger hatten der Anlage Safeinvest vertraut, die 18 Jahre lang höhere Pachtzinsen auf die Solaranlagen versprach, als ein Kredit kostet. Die Pacht ist weg, aber DKB, BHW und Wüstenrot fordern die Bedienung der Kredite. Doch es gibt einen Ausweg. Lesen Sie unseren Artikel.

Beraterfehler NORDCAPITAL Bulkerflotte 1: Vermittler Deutsche Bank gab auf

Vor Gericht versuchte die Deutsche Bank Gruppe das Bild einer perfekten Beratung zu zeigen, obwohl sie reihenweise und exklusiv viele ihrer langjährigen Kunden ins offene Messer laufen ließen. Die Kanzlei Helge Petersen & Kollegen aus Kiel und Hamburg nahm nun einen immer noch aktiven Berater ins Kreuzverhör. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Lesen Sie unseren Artikel.
Ex-Gewürzmüller Thomas Rendlen: Null-Profit-Ausflug ins Erotikgeschäft von Jürgen Rudloff
„Meine Familie war natürlich nicht glücklich, dass ich mich da betätigt habe. Ich dachte mir, das ist das älteste Gewerbe der Welt, da kann nichts passieren.“ Lesen Sie, was dem Gewürzmillionär aus Stuttgart passiert ist, in unserem Artikel.
Werbung

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Superreiche zahlen Millionen für einen zweiten Pass, um Steuern zu sparen
Mit einem zweiten Pass für das richtige Land lassen sich Millionen an Steuern sparen. Weltweit erlauben zehn Länder Außenstehenden, eine Staatsbürgerschaft zu erwerben. Mehr im Forum.Gefährliche Betrüger-Jagd
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete in einem ausführlichen Artikel über die Erlebnisse eines Bitterfelder Bürgers, welcher ehemals Mitarbeiter eines im Bericht nicht namentlich erwähnten Forums war. Eine höchst interessante Geschichte über uns!

Medard Fuchsgruber – Robin Hood der Kleinanleger – angeklagt
Tiefe, schwarze Wolken ziehen auf im saarländischen Ottweiler, vor kurzem (oder noch immer?) Wohnsitz des Wirtschaftsdetektivs Medard Fuchsgruber. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wirft Fuchsgruber gewerbsmäßige Untreue in 143 Fällen, Betrug oder Untreue in 39 Fällen, vorsätzliche Insolvenzverschleppung in 3 Fällen und Untreue in weiteren 53 Fällen vor. Auch von Urkundenfälschung ist die Rede. Mehr im Forum.

Robo-Adviser: Preis- und Qualitätsunterschiede
Der günstigste digitale Finanzvermittler kostet jährlich 0,6 Prozent von der Anlagesumme, der teuerste 1,87 Prozent. Worauf man aber bei der Auswahl noch achten sollte, lesen Sie im Forum.

BGH muss entscheiden: Räumung einer Wohnung trotz Zahlung des Mietrückstands?
Ein Vermieter in Berlin beharrt auf Räumung, auch wenn der Mieter innerhalb einer Schonfrist die ausstehende Miete gezahlt hat. Warum, lesen Sie im Forum.

Mobilcom-Debitel: Nicht telefonieren darf nichts kosten
Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich gegen Mobilcom-Debitel durchgesetzt. Mehr im Forum.

Christian Bittar: Wegen Euribor-Manipulation mehr als zwei Jahre ins Gefängnis
Der ehemalige Deutsche-Bank-Händler Christian Bittar, wurde im Londoner Prozess um manipulierte Zinssätze zu fünf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Die Hälfte wird zur Bewährung ausgesetzt. Mehr im Forum.

Europaweites Netzwerk von Internetkriminellen aufgedeckt
Ermittler in Sachsen haben ein europaweites Netzwerk von Cyberkriminellen aufgedeckt. Den derzeit 15 Beschuldigten wird vorgeworfen, durch betrügerische Online-Bestellungen Waren im Wert von mehr als 18 Millionen Euro ergaunert zu haben. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

50 Insolvenzen in 8 Jahren. Öko schützt vor Pleite nicht
Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt vor dem Insolvenzrisiko bei riskanten Geldanlagen in der grünen Branche. Die Analyse lesen Sie im Forum.

Abgasskandal – Verdacht der Abgasmanipulation bei Opel
Das Kraftfahrtbundesamt prüft Abschalteinrichtungen bei drei Opel-Modellen – Opel Cascada, Insignia und Zafira. Mehr im Forum.

Berliner Polizei geht gegen arabischen Clan vor
Bei einer Razzia wurden 77 Immobilien im Wert von 10 Millionen Euro und ein Kleingarten der arabischen Großfamilie R. aus Berlin eingezogen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 12 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

 

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Der komische Diplomat und Kryptogeld-Coach Prof. Stephan Welk

.
GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

26. Jun 2018
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

die diplomatische Laufbahn des hessischen Finanzweltenbummlers Prof. Dr. Stephan Welk zum Attaché der Zentralafrikanischen Republik kann man „durchaus als sonderbar bezeichnen“, wie die BILD schrieb. Zur Jahrtausendwende wurde Welk noch in Deutschland wegen betrügerischer Mietkauf-Verträge verhaftet, wie wir berichteten.  Und nun twitterte er aus Dubai: „Willkommen in Ihrem diplomatischen Büro.“

Boris Becker konnte mit dem Diplomatenpass von Welk, für den er 500.000 Euro in London in bar bezahlt haben soll, nicht punkten. Er wurde von der ZAR-Regierung als falsch bezeichnet. Aber der Titelhandel ist für Welk eh nur Nebensache. Das richtige Geld soll Welk mit dubiosen Kryptogeld-Schulungen verdienen – von OneCoin über Optioment Bitcoin bis zu Nexus Global Factoring. Lesen unseren Artikel. Nun denn…​

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Nexus Global Factoring Ltd. Stephan Welk: Vom Mietkauf-Täuscher zum Titelhändler und OneCoin-Helfer? 

„Hat Boris den falschen Helfern vertraut?“, fragte die BILD-Zeitung. Ja, Beckers Pass-Helfer hat eine lange deutsche Polizeiakte und arbeitet mit Kryptogeld-Coach-Partnern und einer Luxemburger Geldtransfer-Firma zusammen, die man nicht gerade als seriös bezeichnen kann. Lesen unseren Artikel.

Immobilienscout24.de verkaufte ihren Kunden falsche Grundstücksbewertungen für je 9,95 Euro

„Wir wollen die besten Produkte bauen für unsere Kunden“, verspricht der ImmobilienScout24-Boss Dr. Thomas Schroeter, der zuvor das operative Geschäft von eBay Deutschland verantwortete, auf Youtube. Doch nun musste er eines seiner wichtigsten Produkte wieder zurücknehmen, nämlich die Grundsücksbewertung, weil das Portal gar keine echten Zahlen liefern kann. Lesen Sie unseren Artikel.

Premium Safe & Swiss Concept: Provisionsstreit brachte vermuteten Hedgefonds-Schneeball vor Gericht 

Fünf Jahre lief beim Münchener Premium Safe Hedgefonds von Daniel Uckermann alles wie geschmiert. „Wenn ein Kunde pro Jahr 100.000 Euro einbrachte und nach zwei Jahren bereits 280.000 Euro ausbezahlt bekam, ging das wie ein Lauffeuer herum“, schilderte ein Informant. Doch dann soll Uckermann seinem Freund und Vertriebschef Christian Neichel 600.000 Euro Provision schuldig geblieben sein. Neichel zeigte den Hegefondsmanager an, landete aber gleich mit vor Gericht. Lesen Sie unseren Artikel.
Cinema Sports Inc. – Rechtsanwalt Tim Schneemilch: „Ich wusste nichts vom Scheinbörsengang.“
Der BILD-Gerichtsreporter spottete zum Prozessauftakt am 18. Juni 2018 vor dem Landgericht Hamburg: „Eine Firma mit 15. 000 Euro Umsatz geht an die Börse? Selten so gelacht.“ Warum sein Spott nicht unbegründet ist, lesen Sie in unserem Artikel.​

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Interessenkonflikt als Offshore-Rechtsberater und zugleich Honorarkonsul
Der Jurist Alexander Rathenau mit Kanzleisitzen in Portugal ist nicht der einzige deutsche Honorarkonsul, der mit Offshore-Verwicklungen auffällt. Zahlreiche ehrenamtliche Honorarkonsule sind im Offshore-Business verstrickt und schaden dem Land, das ihnen den Diplomatentitel gab. Mehr im Forum.

UDI Biogas 2011 und UDI Sprint Festzins IV: Es drohen Verluste
Die UDI-Biogasanlage hat am 15. Juni 2018 Insolvenzantrag gestellt, das Amtsgericht Nürnberg hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 18.Juni 2018 eröffnet (Az.: IN 717/18). Sowohl der geschlossene Fonds UDI Biogas 2011 als auch die Vermögensanlage UDI Sprint Festzins IV haben sich an der insolventen Biogasanlage beteiligt. Beide Gesellschaften warnen nun vor Forderungsausfällen der Nachrangdarlehen. Mehr im Forum.

Immobilienkaufmann und Multi-Millionär Detlef Fischer ist nun vorbestraft
Fischers Freundin hatte im Käferzelt auf dem Oktoberfest 2015 mit einem Taschenmesser auf einen Lkw-Fahrer eingestochen. Dieser hatte eine rassistische Bemerkung gegenüber Ex-Fußballer Patrick Owomoyela gemacht. Um seine Freundin vor einer Verurteilung wegen versuchten Mordes zu retten, wurde Fischer selbst kriminell. Mehr im Forum.

Solar Millenium AG: 78,5-Millionen-Prozess gegen die Süddeutsche Zeitung
Auf 78,5 Millonen Euro Schaden hat der Unternehmer Hannes Kuhn die Süddeutsche Zeitung verklagt und mit ihr die beiden SZ-Autoren Markus Balser und Uwe Ritzer. Angeblich seien Schweizer Investoren abgesprungen, weil die Süddeutsche Kuhn im Juni 2013 Insiderhandel vorwarf, mit dem er gegen die eigenen Aktien gewettet haben soll. Doch die Investoren hatten ihr Wissen gar nicht aus der Süddeutschen Zeitung. Lesen Sie die Einzelheiten im Forum.

DKV-Beitragswucher: Erste Urteile gegen ERGO-Krankenversicherer 
DKV-Versicherte wurden vor kurzem mit Beitragserhöhungen von bis zu 100 Euro im Monat überrascht, die von einem angeblich unabhängigen Treuhänder abgesegnet worden seien. Der Treuhänder ist aber gar nicht so unabhängig. Die Sache geht jetzt vor den BGH. Einzelheiten im Forum.

Entscheidung der Europäischen Union über neue CO2-Grenzwerte
Bei der anstehenden Entscheidung der Europäischen Union über neue CO2-Grenzwerte für Pkw fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband strengere Grenzwerte. Der vzbv stellt seine Position als Sachverständiger auf der öffentlichen Anhörung im Umweltausschuss des Bundestags am Mittwoch, 27. Juni 2018, vor. Einzelheiten lesen Sie vorab im Forum.

Dieselskandal: Das Amtsgericht Stuttgart wies einen Widerspruch von Porsche gegen die Razzia ab
Bei einer Razzia im April 2018 haben 190 Ermittler Datenträger von Porsche und Daimler sichergestellt. Gegen die Sicherstellung von Datenträgern legten beide Rechtsmittel ein – doch bei den Richtern dringen sie damit nicht durch. Mehr im Forum.

Dieselskandal: Möglichkeiten von Autobesitzern
Verbraucher haben diverse Möglichkeiten, sich gegen die Autohersteller zu wehren. Mehr im Forum.

Schweiz: Was wird aus Küchenhersteller Piatti nach dem Konkurs?
Piatti, Alno Schweiz und Forster Küchen waren Tochterfirmen der deutschen Küchenbauerin Alno, die in finanzielle Schieflage geriet. Sie ist momentan Gegenstand von juristischen Untersuchungen. Ins Visier der Staatsanwaltschaft Stuttgart ist dabei auch Max Müller geraten, der Alno von 2011 bis Mai 2017 leitete und die Vorwürfe der Insolvenzverschleppung bestreitet. Mehr im Forum.

Haspa erneut zu einer Schadensersatzverpflichtung verurteilt
Das Landgericht Hamburg hat die Hamburger Sparkasse AG mit Urteil vom 07. Juni 2018 erneut zu einer Schadensersatzverpflichtung wegen eines Immobiliendarlehens verurteilt. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 21 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ISGOLD aus Istanbul verlor bayerische Vertriebs-Goldgrube

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

13. Jul 2018
Liebe(r) Leser (in),

Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

märchenhafte Gewinne von 27 Prozent im Jahr bei einer Anlagedauer von 3 Jahren soll Erdogan Aslik aus Istanbul deutschen Kunden mit seinem selbst eingeschmolzenen Gold aus Istanbul noch vor einem Jahr versprochen haben. Jetzt ist seine bayerische Vertriebstochterfirma DWL Deutsche Wertlager GmbH pleite.

Die Kunden mussten die Kosten für Schließfächer in einem Tresorlager für ein Jahr im Voraus bezahlen. Im Insolvenzfall behalten die Kunden das Geld. Aber wer soll es ihnen zurückkaufen? Es ist gar kein Währungsgold. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

ISGOLD Asik Clan aus Istanbul verlor die bayerische Vertriebs-Goldgrube DWL Deutsche Wertlager GmbH

Vertriebe durften sich beim Verkauf von Gold des Istanbuler Asik Clans über Abschluss-Provisionen von bis zu 7,5 Prozent und Bestandsprovisionen von 0,75 Prozent freuen. Wie Erdogan Asik die dafür nötigen Gewinne erwirtschaftet, weiß wohl nur er selbst. Lesen Sie unseren Artikel.

Infinus AG und Fubus KGaA: Hohe Haftstrafen für sechs Ex-Manager

Die Eigengeschäfte, mit denen der einstige Infinus-Chef Jörg Biehl aus Dresden die Zinsen von 5 bis 8 Prozent für Orderschuldverschreibungen bei einer Laufzeit von 30 Tagen aufbringen wollte, hätten Infinus auch ohne Einschreiten der Staatsanwaltschaft im Jahr 2013 nicht überleben lassen, behauptete der Richter bei seiner Urteilsbegründung am vergangenen Montag (9.7.2018). Die Verteidiger sehen das anders und gehen in Revision. Lesen Sie unseren Artikel.

Geno Wohnbaugenossenschaft eG: Dolchstoß aus den eigenen Reihen 

Die Leipziger Samstagszeitung nennt es eine „Geschichte aus dem Tollhaus“ und ein „falsches Spiel mit den Mitgliedern“. Wir nennen es einen Dolchstoß aus den eigenen Reihen. Lesen Sie unseren Artikel.
Solcom GmbH: Scheinselbständigkeits-Razzia und Streit unter Gesellschaftern
Zuerst kam die Steuerfahndung, nun der Zoll. Und die Staatsanwaltschaft Tübingen hat Ermittlungen aufgenommen. Zudem ist hinter den Kulissen ein Rechtsstreit unter Gesellschaftern entbrannt. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Brexit: Nebelschwaden über dem Vereinigten Königreich
Lesen Sie, was dennoch über die Zukunft von UK und EU durchgesickert ist, im Forum.

Goldbarters GmbH: Kommentar zu den rückabgewickelten Goldsparplänen
Für ein vergnügliches Studium, wie die Goldangebote des ISGOLD Asik Clans aus Istanbul einzuschätzen sind, verwies Private User Struckischreck auf einen Aufsatz des Physikers, Wirtschaftsmanagers und Honorarprofessors der Uni Marburg Prof. Dr. Dieter Röß über Zinsen und betrügerische Spiele. Mehr im Forum.

Zähne zum halben Preis in Budapest
Worauf man bei der Auswahl einer Zahnklinik in Ungarn achten sollte, verrät Profi User Schmidtal aus Budapest im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 11 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Solcom GmbH: Scheinselbständigkeits-Razzia bei IT-Schmiede

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

06. Jul 2018
Liebe(r) Leser(in),

die schwäbische Software-Schmiede Solcom GmbH war vor drei Jahren die Nummer 5 unter den deutschen Anbietern. Um zu expandieren, holte sie sich 2015 den Wiener Investor Lead Equities Group ins Haus. Mit dem knackte Solcom tatsächlich im vergangenen Jahr die 100 Millionen Euro Schallmauer.

Aber um welchen Preis? Laut einem Informanten aus Wien habe Solcom unter der neuen Führung neben den 200 Festangestellten auch 2.000 Freelancer eingesetzt. 30 Prozent seien aber nur scheinbar selbstständig gewesen. Ein Mitarbeiter der Solcom-Rechtsabteilung schätzt einen möglichen Umsatz- und Sozialabgabenbetrug auf 100 Millionen Euro. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Solcom GmbH: Scheinselbständigkeits-Razzia und Streit unter Gesellschaftern

Zuerst kam die Steuerfahndung, nun der Zoll. Und die Staatsanwaltschaft Tübingen hat Ermittlungen aufgenommen. Zudem ist hinter den Kulissen ein Rechtsstreit unter Gesellschaftern entbrannt. Lesen Sie unseren Artikel.

Andreas Wohlers – vom Berufsganoven anscheinend nicht weit entfernt

Als Vertriebsvorstand der ConRendit Holding AG (heute Solvium Holding AG) predigte er die Tugenden eines hanseatischen Kaufmannes. Doch Wohlers verriet seine Kaufmannsehre, als er sich mit dem inzwischen verurteilten Kreditvorkosten-Betrüger Nader Said aus München einließ und uns bei der ZEIT in dessen Auftrag schwer verleumdete. Lesen Sie unseren Artikel.

impletio consulting, Targetum Treuhand und NovaCelo: Andreas Wohlers und seine gierige Clique 

Für Wohlers sei es angeblich außerordentlich wichtig gewesen, dass die Darlehen über einen Intimus abgewickelt werden. Wohlers Wahl fiel auf Niels Brügmann aus Niedersachsen, ehemals Gebietsleiter der Postbank Vermögensberatung AG. Lesen Sie unseren Artikel.
Oil & Gas Invest AG Vorstand Markus Schilz erklärt, warum er für die OGI AG Insolvenz anmeldete 
Eigentlich hätte es der neue Vorstand der OGI AG, Markus Schilz aus Bad Homburg, wissen müssen, wie es um die Erdölförderung in den USA steht. Schließlich war der ehemalige Verwaltungsangestellte jahrelang im Aufsichtsrat. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Verkauf der Generali Leben an die Viridum Gruppe
Kein Neugeschäft mehr. Und die Anzeichen für einen Verkauf der Generali Leben mit 4 Millionen versicherten Kunden an die Viridum Gruppe hat sich verdichtet. Es wäre der erste Verkauf einer deutschen Lebensversicherung an einen Abwickler. Hinter dem Abwickler Viridium stehen der Finanzinvestor Cinven und die Hannover Rück. Mehr im Forum.

Raiffeisen Schweiz – in einem Jahr eine AG?
Im Juni 2018 veröffentlichte die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) ihren Enforcement-Bericht zur Affäre Vincenz. Die Passage zur Umwandlung von Raiffeisen Schweiz von einer Genossenschaft zu einer Aktiengesellschaft berge wohl die grösste Sprengkraft. Mehr im Forum.

Die Commerzbank: Fliegt das Institut aus Deutschlands wichtigstem Aktienindex?
Anfang September entscheidet die Deutsche Börse routinemäßig über die Zusammensetzung des Dax, und wie es zurzeit aussieht, droht der Commerzbank dann ernsthaft der Rauswurf aus dem Index. Mehr im Forum.

Urteile wegen zu hoher Kontogebühren
Im Juni 2016 hat die Bundesregierung den Anspruch auf ein Zahlungskonto gesetzlich verankert. Bereits kurz nach der Einführung kritisierte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), dass die angebotenen Basiskonten für Verbraucher in der Regel teurer waren als herkömmliche Kontomodelle. Der vzbv hat mit seinen Klagen nun für erste Rechtsprechung zu Kontoführungsentgelten gesorgt. Mehr im Forum.

Fehlende Trinkwasserbrunnen in Berliner Flughäfen
Zum Start in die Sommerferien kritisiert die Verbraucherzentrale das Festhalten an einem alten Konzept auf den Berliner Flughäfen. Mehr im Forum.

Vodafone-Pass für soziale Medien: mehrere Verstöße festgestellt
„Im Ausland kann der Pass gar nicht verwendet werden und auch die Nutzung über einen Hotspot schließt Vodafone aus“, kritisiert der vzbv. Mehr im Forum.

Der Inkassodienst droht, bleiben Sie ruhig
Die Verbraucherzentrale Hamburg nimmt die Drohkulisse der Inkassodienste unter die Lupe.

Hausbesitzer in Deutschland müssen zusätzliche Steuererklärung abgeben
Die Grundsteuer konnte der Vermieter bisher komplett auf die Mieten umlegen. Der Gesetzgeber muss nun bis Ende 2019 eine neue Regelung finden. Eine neue Erhebung der Steuer bereitet allen Hausbesitzern viel Arbeit. Mehr im Forum.

Musterbrief gegen Sparbrief-Kündigungen
Derzeit erhalten Kunden der SPK MOL Kündigungsschreiben über in den 1990er oder 2000er Jahren abgeschlossene Prämiensparverträge. In Schreiben, die der Verbraucherzentrale Brandenburg vorliegen, beruft sich die Sparkasse auf die anhaltende Niedrigzinsphase. Die Verbraucherzentrale hilft Sparern mit einem Musterbrief.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 15 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Kaufmann Andreas Wohlers – vom Berufsganoven nicht mehr weit?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

03. Jul 2018
Liebe(r) Leser(in),

der Hamburger Kaufmann Andreas Wohlers wurde von der BaFin aufgefordert, die Darlehen und stillen Beteiligungen zurückzugeben, die er ohne eine Lizenz über die Firmen Targetum Treuhand, impletio consulting und NovaCelo für geplante Vergleichsverhandlungen mit Banken einsammelte. Die Banken hatten  Schrottfonds vermittelt, wie etwa die von Wohlers selbst emittierten ConRendit-Schiffscontainerfonds.

Die Rückabwicklung dürfte gar nicht so einfach werden. Denn wie uns ein Insider berichtete, sollen die eingesammelten Darlehen der impletio nicht vollständig zur Verfügung gestellt, sondern vorher auf Konten von Wohlers umgeleitet worden sein. So habe eine Dame ein Darlehen von 40.000 Euro gegeben, allerdings sollen nach einem Zwischenstopp auf Wohlers-Konten nur 25.000 Euro bei der Gesellschaft angekommen sein. Lesen Sie unseren Zweiteiler über Wohlers als Fonds-Trickser und als vermeintlichen Anleger-Retter. Nun denn…​

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Andreas Wohlers – vom Berufsganoven anscheinend nicht weit entfernt

Als Vertriebsvorstand der ConRendit Holding AG (heute Solvium Holding AG) predigte er die Tugenden eines hanseatischen Kaufmannes. Doch Wohlers verriet seine Kaufmannsehre, als er sich mit dem inzwischen verurteilten Kreditvorkosten-Betrüger Nader Said aus München einließ und uns bei der ZEIT in dessen Auftrag schwer verleumdete. Lesen Sie unseren Artikel.

impletio consulting, Targetum Treuhand und NovaCelo: Andreas Wohlers und seine gierige Clique 

Für Wohlers sei es angeblich außerordentlich wichtig gewesen, dass die Darlehen über einen Intimus abgewickelt werden. Wohlers Wahl fiel auf Niels Brügmann aus Niedersachsen, ehemals Gebietsleiter der Postbank Vermögensberatung AG. Lesen Sie unseren Artikel.

Oil & Gas Invest AG Vorstand Markus Schilz erklärt, warum er für die OGI AG Insolvenz anmeldete 

Eigentlich hätte es der neue Vorstand der OGI AG, Markus Schilz aus Bad Homburg, wissen müssen, wie es um die Erdölförderung in den USA steht. Schließlich war der ehemalige Verwaltungsangestellte jahrelang im Aufsichtsrat. Lesen Sie unseren Artikel.
Nexus Global Factoring Ltd. Stephan Welk: Vom Mietkauf-Täuscher zum Titelhändler und OneCoin-Helfer? 
„Hat Boris den falschen Helfern vertraut?“, fragte die BILD-Zeitung. Ja, Beckers Pass-Helfer hat eine lange deutsche Polizeiakte und arbeitet mit Kryptogeld-Coach-Partnern und einer Luxemburger Geldtransfer-Firma zusammen, die man nicht gerade als seriös bezeichnen kann. Lesen unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Edelsteingutachter
Welchem Gutachter kann man bei der Bewertung von Edelsteinen trauen? Und wie wird man eigentlich Edelsteingutachter? Lesen Sie einen Exkurs im Forum.

Infinus-Skandal: Prozess geht dem Ende zu
Am 9.Juli 2018 will die Wirtschaftsstrafkammer des Dresdner Landgerichts nun im Saal 1.05 das Urteil über die sechs angeklagten früheren Manager der größtenteils insolventen Infinus-Finanzgruppe verkünden. Ob damit eines der größten Wirtschaftsstrafverfahren Deutschlands endet, ist mehr als fraglich. Mehr im Forum.

Bei LSD-Razzia Kryptowährungen beschlagnahmt
Bei einer LSD-Razzia wurden in Spanien und Österreich Kryptowährungen im Wert von 5,2 Millionen Euro beschlagnahmt. Mehr im Forum.

Ex-Hotelier Axel Hilpert muss seine Haftstrafe antreten
Axel Hilpert, 70 Jahre alt, muss tatsächlich ins Gefängnis, wegen Millionen-Betruges beim Resort Schwielowsee in Petzow bei Potsdam. Mehr im Forum.

Vorstand der Envion AG wendet sich mit E-Mail an die Investoren
Es werden Vorwürfen gegenüber den Foundern der Berliner Kryptowährungs-Firma erhoben. Mehr im Forum.

Pauschalreisen: Verbraucher in Zukunft besser geschützt
Ab den 1. Juli 2018 bekommen Bucher von Pauschalreisen mehr Zeit, um Mängel zu melden. Mehr im Forum.

Banken dürfen Negativzinsen auf Riester-Kunden abwälzen
Darf eine Bank Negativzinsen auf Riester-Kunden abwälzen? Das Landgericht Tübingen hat jetzt entschieden: ja. Die Begründung lesen Sie im Forum.

Rentenanpassung-Rentenerhöhung
Rentner dürfen sich über mehr Geld freuen, aber auch über Steuern ärgern. Mehr im Forum.

Maut: Was sich für Verbraucher ändert
Die Lkw-Maut gilt ab Juli 2018 auf allen Bundesstraßen. Was das bedeutet, lesen Sie im Forum.

Schadensersatzforderung in Millionenhöhe gegen die frühere Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann beschlossen
Langwierige Schadensersatzprozesse stehen der früheren Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann (SPD) und weiteren Akteuren im WCCB-Bauskandal bevor. Mehr im Forum.

Crowd-Investment Great Rift Valley/Rift Valley Roses: Rosen zum blühen bringen mit Nachrangdarlehen
Eine Rosenfarm im kenianischen Great Rift Valley möchte auf grünen Strom umsteigen. Die Farm Rift Valley Roses plant, Strom aus einer Photovoltaik-Anlage mit 75 Kilowatt Nennleistung zu beziehen. Strom benötigt die Farm vor allem für den Betrieb von Wasserpumpen sowie für die Kühlhäuser und die Bürogebäude. Nur das Risiko will in Kenia keiner selbst übernehmen. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 18 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

ImmobilienScout24 verkaufte falsche Grundstücksbewertungen 

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

22. Jun 2018
Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

um seinen guten Ruf zu wahren, stellte Deutschlands größter Internet-Immobilienmakler, ImmobilienScout24.de aus Berlin, vor vier Jahren 30 der 550 Mitarbeiter dafür ab, wöchentlich 800 Betrugsanzeigen auf dem Portal zu löschen. Sogar die Satireanzeige „Nachmieter für das Schloß Bellevue gesucht“, dem Sitz des Bundespräsidenten in Berlin Tiergarten, wurde nach 2 Tagen gelöscht.

Doch nun stellte sich bei Stichproben-Überprüfungen in Süddeutschland heraus, dass ImmobilienScout24 selbst seinen Nutzern (monatlich 13 Millionen Menschen) als Eigenprodukt Gründstücksbewertungen sofort und für einen vermeintlichen Schnäppchenpreis von 9,95 Euro anbot, die dann allerdings bis zu 8.000 Euro vom echten Preis abwichen. Das Münchener Oberlandesgericht schritt ein. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…​

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Immobilienscout24.de verkaufte ihren Kunden falsche Grundstücksbewertungen für je 9,95 Euro

„Wir wollen die besten Produkte bauen für unsere Kunden“, verspricht der ImmobilienScout24-Boss Dr. Thomas Schroeter, der zuvor das operative Geschäft von eBay Deutschland verantwortete, auf Youtube. Doch nun musste er eines seiner wichtigsten Produkte wieder zurücknehmen, nämlich die Grundsücksbewertung, weil das Portal gar keine echten Zahlen liefern kann. Lesen Sie unseren Artikel.

Premium Safe & Swiss Concept: Provisionsstreit brachte vermuteten Hedgefonds-Schneeball vor Gericht 

Fünf Jahre lief beim Münchener Premium Safe Hedgefonds von Daniel Uckermann alles wie geschmiert. „Wenn ein Kunde pro Jahr 100.000 Euro einbrachte und nach zwei Jahren bereits 280.000 Euro ausbezahlt bekam, ging das wie ein Lauffeuer herum“, schilderte ein Informant. Doch dann soll Uckermann seinem Freund und Vertriebschef Christian Neichel 600.000 Euro Provision schuldig geblieben sein. Neichel zeigte den Hegefondsmanager an, landete aber gleich mit vor Gericht. Lesen Sie unseren Artikel.

Cinema Sports Inc. – Rechtsanwalt Tim Schneemilch: „Ich wusste nichts vom Scheinbörsengang.“

Der BILD-Gerichtsreporter spottete zum Prozessauftakt am 18. Juni 2018 vor dem Landgericht Hamburg: „Eine Firma mit 15. 000 Euro Umsatz geht an die Börse? Selten so gelacht.“ Warum sein Spott nicht unbegründet ist, lesen Sie in unserem Artikel.​
Mandantenverrat bei der ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft?
Was da in Bayern geschehen ist, will so gar nicht zu dem Credo von ECOVIS-Vorstand Ralf Schäfer in Berlin passen: „In seiner Berufslaufbahn hat Herr Schäfer die große Bedeutung der persönlichen Verbundenheit zum Mandanten schätzen gelernt.“ Sein Prokurist für Bayern mass dem wohl nicht so eine große Bedeutung bei. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Opalenburg: Außerordentliche Kündigung ist möglich
Vor einer Woche konnten wir an dieser Stelle berichten, dass die Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest KG aus München keinen Anspruch auf Ratenzahlung durch Anleger hat. Nun erkämpfte eine Anlegerin mit Hilfe der CLLB-Anwälte vor dem Landgericht München eine außerordentliche Kündigung und erzwang die Berechnung ihres Auseinandersetzungsguthabens. Mehr im Forum.

Was bringt das neue Reiserecht?
Für Reisebuchungen gilt in Deutschland vom 1. Juli 2018 an ein neues Reiserecht und das bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Mehr im Forum.

Euvia Travel GmbH sonnenklar.tv: Niederlage gegen Verbraucherzentrale Bundesverband
Online-Reiservermittler dürfen die Haftung für eine geplatzte Buchung nicht generell ausschließen. Das hat das Oberlandesgericht München gegen die Euvia Travel GmbH entschieden, die das Reiseportal sonnenklar.tv betreibt. Mehr im Forum.

Integral Finance Group: Unerlaubter Verkauf von Wandelanleihen am Telefon
Die BaFin hat der „Integral Finance Group“, ansässig angeblich in Brüssel, am 18. Juni 2018 aufgegeben, ihre Anlagevermittlung und Anlageberatung einzustellen. Mehr im Forum.

Prozess vor LG Berlin: Weiterer Ärger um den ICO der Envion AG
Im 2. Stock des Landgerichts Berlin fand am gestrigen Donnerstag, dem 21.06.2018, die mündliche Verhandlung zwischen der Trado GmbH und der Quadrat Capital GmbH statt. Hinter der Trado GmbH steht als Geschäftsführer Michael Luckow, auf Seiten der Quadrat Capital GmbH Matthias Woestmann, der aktuelle CEO der Envion AG, mit Sitz in der Schweiz. In dem nun mündlich verhandelten Klageverfahren ging es u.a. um eine Kapitalerhöhung auf Seiten der Envion AG. Vertreter der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte waren als Beobachter vor Ort. Lesen Sie den Prozessbericht im Forum.

CLLB Anwälte bereiten erste Klagen gegen Envion AG vor
Die Begründungen für die ersten Klagen und Hintergründe lesen Sie im Forum.

InveStar GmbH: Vorsicht Nachrangdarlehen
Die Investor GmbH aus Mainz ist erst ein Jahr alt, hat nur einen Gesellschafter und einen Geschäftszweck: die Verwaltung eigenen Vermögens. Dennoch wirbt sie bei Anlegern hochriskante Nachrangdarlehen ein.

Die alte Beate Uhse-Aktie ist wertlos – Aktionäre gehen leer aus
Unsinnigerweise stieg der Aktienkurs gestern (21. Juni 2018) nach der Unternehmensmeldung von dem Neustart von 6 auf 8 Cent. Das sind entweder Spekulanten oder unwissende Käufer, die ob der vermeintlich verbesserten Aussichten auf eine Wiederbelebung der Aktie setzen. Warum das Unsinn ist, lesen Sie im Forum.

Betrug beim Bau des Hauptstadtflughafens BER
Wegen Betrugs beim Bau des Hauptstadtflughafens BER hat das Landgericht Cottbus den Ex-Bauunternehmer Frank K. (53) aus Cottbus zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der heute bei einer anderen Baufirma Angestellte gab zu, im Jahr 2012 kurz vor der geplatzten Eröffnung des BER einen Teil der Bauleistungen doppelt abgerechnet zu haben. Mangelnde Kontrolle auf der Baustelle haben dem Unternehmer damals den Betrug leicht gemacht. Mehr im Forum.

Warnung der französischen Finanzmarktaufsicht AMF vor Aktienkäufen von 5 Firmen
Die AMF hat mehrere Hinweise erhalten, wonach an der Euronext Access in Paris gelistete Aktien offensiv zum Kauf empfohlen werden, bei denen Manipulationsverdacht bestünden. Welche Firmen betroffen sind, lesen Sie im Forum.

Barclaycard-Phishing: Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen Mails
Besitzer der Barclaycard sind aktuell verstärkt das Ziel von Betrügern. Diese verschicken Phishing-Mails im Namen des Kreditinstituts. Eine häufig vorkommende Betreffzeile ist hierbei: „Kundenmitteilung! – Ihre Mithilfe ist erforderlich“. Mehr im Forum.

Wien: Kryptoschürfer Invia GmbH nutzt FMA-Untersagung als Grund, um nicht auszahlen zu müssen
Am 29. Mai 2018 hatte die österreichische Finanzmarktaufsicht dem Kryptominer Invia GmbH aus Wien das illegale Geschäftsmodell mit einem Investmentfonds untersagt. Als nun die Kunden ihr Geld zurückforderten, hatte Invia eine gute Ausrede, um nicht zahlen zu müssen. Doch es gibt gar keine Kontensperre, wie behauptet. Lesen Sie, was die FMA nun mitteilte.

Germanika GmbH: BaFin fordert, das Finanztransfer-/Akquisitionsgeschäft einzustellen
Die BaFin hat der Germanika GmbH, Selters, mit Bescheid vom 4. Juni 2018 aufgegeben, das Finanztransfer-/Akquisitionsgeschäft einzustellen. Mehr im Forum.

Phoenix Kapitaldienst: BaFin-Unterlagen dürfen nicht zwangsläufig als vertraulich eingestuft werden
Unterlagen und interne Gutachten, die der Finanzaufsicht in einem der größten Fälle von Kapitalanlagebetrug der vergangenen Jahrzehnte vorliegen, dürfen nicht zwangsläufig als vertraulich eingestuft werden, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Den Grund lesen Sie im Forum.

Stürzt das UDI Sprint Festzins Kartenhaus aus Nachrangdarlehen ein?
Wir haben gewarnt, dass die UDI Gruppe aus Nürnberg mit dem Namen Festzins täuscht, und verwiesen auf mickrige Zinsen und Risse in der UDI-Leistungsbilanz. Nun warnt auch die BaFin, weil die UDI Biogas Otzberg-Nieder-Klingen GmbH & Co. KG am 15.06.2018 Insolvenzantrag gestellt hat. Mehr im Forum.

Wölbern Invest: Ausgleich per Insolvenzplan, aber nicht für alle
In Form eines Insolvenzplans für die Wölbern Invest B.V. wurde eine Einigung besiegelt. Doch die Forderungen der Fondsgesellschaften bleiben außen vor. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 21 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Scheinbörsengang der Cinema Sports Inc.: Was wusste der Justitiar?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

19. Jun 2018
Liebe(r) Leser (in),

der Hamburger Rechtsanwalt Tim Schneemilch und der Pfälzer NASCAR-Manager und Ex-Sky-Sportmoderator Christian Kühn sind schon seit langem dicke Geschäftsfreunde. Gemeinsam schoben sie 2006 ihren eigenen 24 Stunden Sportsender SSN TV über Eutelsat und per Internet-Streaming an.

Nach dem Scheitern verkauften sie von 2008 bis einschließlich 2011 vorbörsliche Aktien für Kühns neue TV-Produktions-Firma Cinema Sports Inc. aus Oregon mit deutschem Sitz im Anwaltsbüro von Schneemilch. Und obwohl alle (Staatsanwaltschaft Hamburg, Zivilgericht Stuttgart und die Berliner Anlegergemeinschaft von Anwalt Dr. Sven Tintemann) übereinstimmend berichten, dass die Anleger mit einem Börsengang zum Aktienkauf gelockt worden seien, behauptete gestern Schneemilch bei seinem Betrugsprozess: „Ich wusste nichts vom Scheinbörsengang.“ Lesen Sie, was dagegen spricht, in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Cinema Sports Inc. – Rechtsanwalt Tim Schneemilch: „Ich wusste nichts vom Scheinbörsengang.“

Der BILD-Gerichtsreporter spottete zum gestrigen Prozessauftakt vor dem Landgericht Hamburg: „Eine Firma mit 15. 000 Euro Umsatz geht an die Börse? Selten so gelacht.“ Warum sein Spott nicht unbegründet ist, lesen Sie in unserem Artikel.​

Mandantenverrat bei der ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft?

Was da in Bayern geschehen ist, will so gar nicht zu dem Credo von ECOVIS-Vorstand Ralf Schäfer in Berlin passen: „In seiner Berufslaufbahn hat Herr Schäfer die große Bedeutung der persönlichen Verbundenheit zum Mandanten schätzen gelernt.“ Sein Prokurist für Bayern mass dem wohl nicht so eine große Bedeutung bei. Lesen Sie unseren Artikel.

SolEs 21 und 21: Kommanditisten klagen sich aus den Krisen-Fonds der Voigt & Coll. GmbH

Das Düsseldorfer Emissionshaus legte 2009 zwei insgesamt mehr als 200 Millionen Euro schwere Solarfonds für Solarparks vor allem in Spanien auf, obwohl für andere Häuser wie HCI Capital AG und König & Cie. GmbH & KG aus Hamburg (heute Ernst Russ AG) der spanische Solarmarkt schon damals längst verbrannte Erde war, wie wir berichteten. Die Folgen lesen Sie in unserem Artikel.
Finanzblase der reconcept GmbH wächst: RE12 Energiezins 2022 will 5 Millionen Blind-Nachrangdarlehen
Wer einmal flunkert, dem glaubt man nicht. Die Wirtschaftsprüfgesellsschaft Deloitte musste die 2014er Bilanz der PNE Wind AG aus Cuxhaven um etliche Millionen Euro berichtigen, nachdem das Unternehmen herausfand, dass die von Volker Friedrichsen ans Unternehmen verkauften Windparkprojekte von diesem um 11,8 Millionen Euro zu hoch bewertet worden sein sollen. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen

Crowdfunding wird leichter – Prospektpflicht erst ab 8 Millionen Euro
Die Bundesregierung plant, die Prospektpflicht für Wertpapieremissionen zu lockern. So soll der Schwellenwert bei öffentlichen Angeboten von derzeit 2,5 Millionen auf 8 Millionen Euro heraufgesetzt werden. Was sich noch ändert, lesen Sie im Forum.

BGH erteilt der Zinscap-Prämie der Apo-Bank eine klare Absage
Erfreuliches Urteil für Darlehensnehmer der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG (Apo-Bank): Mit Urteil vom 05.06.2018 kam der BGH zu dem Ergebnis, dass die Apo-Bank mit der von ihr verwendeten Zinscap-Prämie bzw. Zinssicherungsgebühr bei Darlehen mit variablen Zinssätzen für die Festlegung einer Zinsober- und Zinsuntergrenze den Darlehensnehmer unangemessen benachteiligt. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Steueroasen: Die EU ist größter Verlierer
Konzerne verschieben Gewinne in großem Stil. Die EU leidet stärker als alle anderen Weltregionen unter den Steuervermeidungsstrategien internationaler Konzerne. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Google-Translate-Fehler: Drogenhändler wieder auf freien Fuß
Eine via Google Translate gegebene Zustimmung zu einer polizeilichen Durchsuchung war laut einem US-Richter unwirksam. Den Fall lesen Sie im Forum.

Mandantenverrat bei ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft: Opfer will noch mehr Material liefern
Ein Opfer aus Bayern hat seinen ECOVIS-Steuerberater wegen Verrats und Betruges angezeigt, wie wir berichteten. Nun verspricht er noch mehr Material.

Falsche Ferienunterkünfte am Gardasee: eine verbreitete Masche
Nachdem wir am 25. Mai 2018 über die Anklage der Mannheimer Staatsanwaltschaft gegen einen Niederländer berichteten, der online Ferienunterkünfte vermietete, über die er gar nicht verfügte, meldet sich nun auch die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zu Wort, weil die Masche leider kein Einzelfall ist. Mehr im Forum.

Rundfunkbeitrag (vormals GEZ): Zulässigkeits-Beschluss des OVG Rheinland-Pfalz
Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat am 01.03.2018 beschlossen: Die Erhebung des Rundfunkbeitrags ist mit dem Europarecht vereinbar. Die Begründung lesen Sie im Forum.

Dieselmanipulation: Audi-Chef Rupert Stadler in U-Haft
Das Amtsgericht München erließ am Montag (18. Juni 2018) Haftbefehl gegen den Audi-Chef. Der Manager wurde am frühen Morgen bei sich zu Hause in Ingolstadt festgenommen. Mehr im Forum.

Agri Terra KG: Orangenrente und Landkauf in Paraguay illegal
Agri Terra KG unter Leitung von Carsten und Michael Pfau vom Gut Maschenfeld in Grasbrunn bei München darf ihre Orangenrente und Landkauf in Paraguay nicht länger anbieten. Mehr im Forum.

Zum Thema Bitcoin findet die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) deutliche Worte
Das Digitalgeld hätte nicht nur zu einem „Umweltdesaster“ geführt, sie sei auch „keine zweckmäßige Alternative zum institutionell abgesicherten Geld“, urteilt die BIZ. Die Dachorganisation der Notenbanken sagt über die Coins: Ihr zentrales Versprechen, als digitales Geld zu funktionieren, können virtuelle Währungen aus Sicht der BIZ nicht einlösen. Mehr im Forum.

Volksfürsorge, heute gehörig zum Generali-Konzern: Die Verbraucherzentrale Hamburg startet eine Sammelaktion
Die Volksfürsorge, die heute zum Generali-Konzern gehört, hat in den Jahren 1995 bis 2007 vermutlich bei vielen Lebens- und Rentenversicherungsverträgen falsch über das Widerspruchsrecht belehrt. Die Verbraucherzentrale Hamburg startet erstmals eine Sammelaktion, um die Ansprüche von Volksfürsorge-Versicherten gebündelt durchzusetzen.

Liquikon-Stiftungsgründung: Trinkwasser für ALLE
Der Verbraucherschutzverein Liquikon aus Osnabrück ist dabei, eine Stiftung zu gründen, und will dazu die größte Mineralwasserquelle Europas kaufen. Die neue Liquikon Foundation sucht dafür Unterstützung im Forum.

Warnung vor Zahlungsanbieter Worldcore.eu
User WilliUri stellt den Zahlungsanbieter Worldcore.eu mit Bank in Lettland im Forum in Frage.

Sonderattache Boris Becker erhebt Anspruch auf diplomatische Immunität
Boris Becker erhebt im laufenden Insolvenzverfahren in Großbritannien den Anspruch auf diplomatische Immunität. Für welches Land er Sonderattache ist, lesen Sie im Forum.

Haftet neuer Eigentümer für Betriebsrente vor der Insolvenz?
Derzeit muss das Bundesarbeitsgericht prüfen, ob ein neuer Eigentümer für die bAV-Ansprüche der Mitarbeiter aus der Zeit vor einer Insolvenz haftet oder nicht. Die mündliche Verhandlung war am 29. Mai 2018, das Urteil wird am 25. September 2018 erwartet. Die Lage lesen Sie im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 20 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

Die Finanzblase von Windkraftpionier reconcept GmbH wächst

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

12. Jun 2018

Liebe(r) GoMoPa-Moderator2,

gestern begann der Hamburger Windkraftpionier reconcept GmbH mit dem Vertrieb einer neuen 5 Millionen Euro Nachrang-Anleihe. Ein normaler Vertrieb bekommt seine Provision, wenn der Kunde bezahlt hat. Bei reconcept ist das anders. Obwohl noch gar kein Anleihen-Anteil (Mindestanlage 10.000 Euro ohne Agio) verkauft wurde, wurden schon mal vornweg dem hauseigenen Vertrieb 150.000 Euro (3 Prozent von 5 Millionen Euro) gut geschrieben.

Das einzuwerbende Anleihe-Geld soll später als  Darlehen an verbundene Unternehmen ausgereicht werden. Und obwohl noch gar kein Anleihegeld zum Weitervermitteln da ist, werden auch hier vornweg der reconcept GmbH für die Dienstleistung von Darlehensverhandlungen sofort 685.500 Euro (13,71 Prozent von 5 Millionen Euro) gut geschrieben. Nicht der erste eigenartige Bilanztrick des nordfriesischen Mehrheitseigners Volker Friedrichsen. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…​

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Finanzblase der reconcept GmbH wächst: RE12 Energiezins 2022 will 5 Millionen Blind-Nachrangdarlehen

Wer einmal flunkert, dem glaubt man nicht. Die Wirtschaftsprüfgesellsschaft Deloitte musste die 2014er Bilanz der PNE Wind AG aus Cuxhaven um etliche Millionen Euro berichtigen, nachdem das Unternehmen herausfand, dass die von Volker Friedrichsen ans Unternehmen verkauften Windparkprojekte von diesem um 11,8 Millionen Euro zu hoch bewertet worden sein sollen. Lesen Sie unseren Artikel.

King of Gold Harald Seiz: Nepp mit Karatbars Gold, Cashgold und Karatbank Coins 

In sieben Jahren habe Harald Seiz aus Stuttgart mit 1 Gramm Gold im Kreditkartenformat weltweit eine MLM-Community von einer halben Milllion Nutzern aufgebaut und Gold im Wert von 150 Millionen Euro verkauft. Nun will er die Kundenzahl mit einem MLM für eigene Goldgeldscheine und eigene Gold-Crypto-Coins verdoppeln. Warum das ein Nepp ist, lesen Sie in unserem Artikel.
ALPIN Steucap: Bergfürst Crowdfunding für überteuerte Wohnungen im Aartal?

Die Sache hat gleich zwei Haken, die dagegen sprechen, dass die Rechnung aufgeht und die Emittentin tatsächlich ihre Rückzahlungs- und Zinsversprechen einhalten kann. Lesen Sie unseren Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen
Infinus-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafen
Nach über zwei Jahren Prozess gegen die Ex-Manager des Infinus-Finanzkonzerns sieht die Staatsanwaltschaft Dresden ihre Vorwürfe teils bestätigt und fordert für alle Manager hohe Haftstrafen. Was die Staatsanwaltschaft als erwiesen ansieht, lesen Sie im Forum.

Diesel-Skandal: Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Audi-Chef Rupert Stadler persönlich
Seit dem 30. Mai 2018 werden nunmehr auch der Vorstandsvorsitzende der Audi AG sowie ein weiteres Mitglied des Vorstands der VW-Tochter aus Ingolstadt als Beschuldigte geführt. Die genauen Vorwürfe lesen Sie im Forum.

Betrügerische Betreiber von Fake-Autohäusern festgenommen
Der Staatsanwaltschaft München I ist es zusammen mit dem Kommissariat K 76 des Polizeipräsidiums München gelungen, fünf Beschuldigte wegen des Verdachtes gewerbsmäßiger Betrugstaten mit einem Gesamtschaden von rund 1 Million Euro in Hessen, Sachsen und Bayern festzunehmen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Thomas Zwingmann: Einstellung und Abwicklung des Einlagengeschäfts und der Finanzportfolioverwaltung angeordnet
Thomas Zwingmann aus Nürnberg bot Aktien des Unternehmens New York International Traders, Inc. zum Kauf an. Was er den Aktienkäufern versprach, lesen Sie im Forum.

Datenschutz-Skandal: Solcom soll Daten freier Mitarbeiter an Headhunter verkaufen
Ein Freelancer der Reutlinger Software-Schmiede Solcom sandte uns einen Erlebnisbericht, was Solcom und der Wiener Investor Norbert Doll von Lead Equities mit den Daten der Mitarbeiter anstellen. Mehr im Forum.

Tokken-Skandal um Envion AG geht in die nächste Runde
Das Berliner Landgericht gibt der einstweiligen Verfügung des Gründerteams der Envion AG gegen CEO Matthias Woestmann statt – er darf wegen der zuviel auf den Markt gebrachten Tokkens keine Firmenanteile verkaufen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

GBZ.at: Österreicher Manuel Thiemer wurde schon 2016 verhaftet
Premium User Otto aus Hessen machte im Forum darauf aufmerksam, dass der
in der Europäischen Union wegen angeblicher Betrugsdelikten gegen die Bürger Österreichs in Höhe von etwa 50 Millionen Dollar gesuchte Österreicher Manuel Thiemer bereits am 9. Juni 2016 in Los Angeles verhaftet und am 3. August 2016 nach Österreich ausgeliefert wurde, wo er sofort vom Austrian Criminal Intelligence Service verhaftet wurde. Was sich Thiemer außerdem während seines USA-Aufenthaltes geleistet haben soll, lesen Sie im Forum.

Green Rocket vermittelt Crowdinvestment Grüner Strom für die Malediven: Vorsicht Nachrangdarlehen
Das österreichische Solarunternehmen Swimsol will den Malediven zu mehr umweltfreundlichen Strom verhelfen. Allerdings verlagert Swimsol das unternehmerische Risiko allein auf Crowdfunding-Kleinanleger. Mehr im Forum.

Senivita Sozial gGmbh: Käufer der Genussscheine werden nervös
Mit bis zu acht Prozent Zinsen pro Jahr lockten die Genussscheine des Bayreuther Pflegedienstanbieters Senivita die Anleger. Doch nun werden die Käufer der Genussscheine nervös. Warum, lesen Sie im Forum.

Boncheck GmbH und Kreditclub 24: Falsche Schufafrei-Kreditversprecher
Die Masche: Statt eines schufafreien Kredits, erhalten Verbraucher lediglich eine kostenpflichtige Prepaid-Kreditkarte, inklusive einer „Club-Mitgliedschaft“ für 149 Euro untergeschoben. Was die sächsische Verbraucherzentrale dagegen unternahm, lesen Sie im Forum.

Struckischreck zum Hilfsangebot eines DDoS-Erpressers
Ein DDos-Erpresser bot GoMoPa.net an: „Wenn Sie diese Beiträge löschen (unter anderem Dr. Schneider Anwalt aus Marbella – Anmerkung der Redaktion), bin Ich dazu bereit, mit mir reden zu lassen, meine Zerstörungswut gegen Webseiten zu richten, die Ihnen vielleicht ein Dorn im Auge sind.“ Was PrivateUser Struckischreck aus Bayern zu dem Hilfsangebot des Erpressers meint, lesen Sie im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 19 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.
Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie bei GoMoPa® registriert sind.

Goldman Morgenstern & Partners LLC

575 Madison Avenue

New York, NY 10022-2511

Add us to your address book

„King of Gold“ Harald Seiz: Neues MLM mit Karatbank Coins

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt

letzter GoMoPa-Newsletter

08. Jun 2018
Liebe(r) Leser(in),
Reporterin Klara Roth

Reporterin Klara Roth

vor sieben Jahren wurde sein MLM-Konzept für Gold im Kreditkartenformat in Deutschland nicht angenommen, lässt sich der selbsternannte King of Gold Harald Seiz aus Stuttgart von seinem neuen Webinar-Leiter Andreas Schiffner per Skype aus Spanien entschuldigen.

Aber nun gibt es einen Neustart mit Geldscheinen, in denen Gold eingewebt wurde, und mit hauseigenen Coins, für die er irgendwann einen virtuellen Börsengang verspricht.  Schiffner: „Ich kann euch nur so viel sagen. Was hier passieren wird, habt ihr noch nicht erlebt. Es wurden sogar Goldminen gekauft.“ Aber hatten wir das nicht schon? Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

King of Gold Harald Seiz: Nepp mit Karatbars Gold, Cashgold und Karatbank Coins 

In sieben Jahren habe Harald Seiz aus Stuttgart mit 1 Gramm Gold im Kreditkartenformat weltweit eine MLM-Community von einer halben Milllion Nutzern aufgebaut und Gold im Wert von 150 Millionen Euro verkauft. Nun will er die Kundenzahl mit einem MLM für eigene Goldgeldscheine und eigene Gold-Crypto-Coins verdoppeln. Warum das ein Nepp ist, lesen Sie in unserem Artikel.

ALPIN Steucap: Bergfürst Crowdfunding für überteuerte Wohnungen im Aartal?

Die Sache hat gleich zwei Haken, die dagegen sprechen, dass die Rechnung aufgeht und die Emittentin tatsächlich ihre Rückzahlungs- und Zinsversprechen einhalten kann. Lesen Sie unseren Artikel.
Havel Hightec AG: Michael Brucker und der 5-Millionen-Anleiheflop für kugelsichere Aluschaumplatten
Wir fragten beim deutschen Unternehmensberater Michael Brucker in der Schweiz nach, warum der dieses Jahr keine Zinsen auf seine Unternehmensanleihe mehr zahlt.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!


Themen
Ein DDoS-Erpresser verlangte gestern per E-Mail: Diese Beiträge sollen auf GoMoPa.net verschwinden:
1. Uwe Erich Bennekemper-Knopp: Wo ist das Geld?
2. Oliver Scholl – Zahlen oder Ihre Seite wird offline sein
3. Dr. Schneider Ex Anwalt aus Marbella
4. Luxemburger Börse entzieht Deutsche Öl & Gas Invest S.A. das Listing
Der Erpresser: „Lohnt es sich wirklich wegen jahrelanger alter Beiträge permanent offline zu sein? Ich bitte Sie um eine Antwort oder den nächsten tollen Newsletter“. Oder man wird unseren Server DDoSen. Unsere Antwort lautet: „Nicht mit uns!“

Facebook gab Daten an chinesische Firmen
Mark Zuckerberg hat mit seinem Netzwerk jahrelang Daten mit vier chinesischen Technologie-Firmen geteilt. Eine hat enge Beziehungen zur Regierung in Peking und steht auf der Roten Liste der US-Geheimdienste. Welche Firmen das sind, lesen Sie im Forum.

Lidl verkauft Cannabis in der Schweiz
Seit dem 19. April 2018 werden in ausgewählten Lidl-Filialen in der Schweiz Cannabisprodukte angeboten. Mehr im Forum.

Arcandor-Pleite: Vergleich mit den Esch-Fonds geschlossen
Der Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch, der die Insolvenz der ehemaligen Karstadt-Mutter Arcandor betreut, hat einen millionenschweren Vergleich mit den Esch-Fonds geschlossen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Alpha Insurance A/S: Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb entzogen
Der Versicherer war bereits Anfang Mai 2018 von der dänischen Aufsicht in die Liquidation geschickt worden. Produkte durfte er seit März 2018 nicht mehr vertreiben. Kunden, auch deutsche, habe aber Chancen auf eine Entschädigung für eventuelle finanzielle Verluste. Mehr im Forum.

Gebundene Vertreter der Allianz: Sonderzuwendung gestrichen
Der Versicherer streicht den gebundenen Vertretern eine seit Jahrzehnten gewährte freiwillige Sonderzuwendung, die 2017 etwa zwischen 400 und 3.100 Euro gelegen hat. Die Begründung lesen Sie im Forum.

STRABAG AG Österreich: Ermittlungen wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen im Verkehrswegebau
Am Dienstag (5. Juni 2018) fanden in fünf österreichischen Niederlassungen des Bauunternehmens Strabag, die zu Teilen dem Moskauer Oligarchen Oleg Deripaska gehört, Hausdurchsuchungen statt. Die jetzigen Aktion stehe im Zusammenhang mit Durchsuchungen, die im Mai 2017 bei zahlreichen österreichischen Bauunternehmen erfolgten. Mehr im Forum.

Prozess gegen Schlecker-Familie: Vergleich gescheitert
Nach über einem Jahr Unterbrechung hat das Landgericht Zwickau den Zivilprozess gegen Christa Schlecker, die Ehefrau des ehemaligen Drogeriekönigs Anton Schlecker, die beiden gemeinsamen Kinder Lars und Meike sowie den Geschäftsführer der früher in Zwickau ansässigen Firma Meniar Personalservice GmbH fortgesetzt. Ein Vergleich beider Parteien ist gescheitert. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich diesen Monat 19 neue Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard GOLD - Bonität und wissen

GoMoPa Mastercard GOLD – Bonität und wissen

Werbung

Copyright © 2018 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.