Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: Scoredex (Seite 1 von 27)

Remo Stoffel Priora-Investor : Nach Schweizer U-Haft Neubeginn Dubai?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Remo Stoffel Priora-Investor l: Nach Schweizer U-Haft Neubeginn Dubai?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Remo Stoffel Priora-Investor l: Nach Schweizer U-Haft Neubeginn Dubai?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Remo Stoffel Priora-Investor l: Nach Schweizer U-Haft Neubeginn Dubai?

Reporterin Klara Roth über Remo Stoffel Priora-Investor l: Nach Schweizer U-Haft Neubeginn Dubai?

seine Geschäftspartner auszutricksen, scheint dem Schweizer Immobilieninvestor Remo Stoffel (43) aus Chur im Blut zu liegen. Schon seinen Lehrbetrieb, die UBS-Vorgängerin SBG in Chur, versuchte er als Banklehrling, mit 26.000 Franken zu schädigen, indem er erst für seinen Investitionsverein Bienenfreunde ein Konto eröffnete und dann den Verein mit Schulden auflöste.

„Doch die juristische Person war tot“, bemerkte Stoffel dazu, „ein SBG-Fehler.“ Das half nicht. Stoffel zahlte die 26.000 Franken. „Freiwillig“, betonte er. Bei der Bank flog er raus. Er kam bei einem Treuhänder unter. Als er dessen Unterschrift auf einem Firmencheck für seine Privatrechnung fälschte, trennte auch der sich von Stoffel.

Den Durchbruch schaffte Stoffel, indem er das Vertrauen des einstigen Metro-Justiziars Hannjörg Hereth (70) gewann und ihn überredete, 2005 die Firma Avireal mit Immobilienfilets am Flughafen Zürich-Kloten aus der Insolvenzmasse der Airswiss zu kaufen. Hereth bürgte mit 40 Millionen Franken, Stoffel mit 10 Millionen. Hereths Millionen waren echt, Stoffels nicht. Gemäß einem Vermögensstatus betrug sein Eigenkapital Ende 2005 minus 5,87 Millionen Franken.  Wegen Urkundenfälschungen, die er inzwischen zugab, kam Stoffel im August 2019 für vier Tage in U-Haft. Zufall oder nicht: Einen Monat zuvor wurde bekannt, dass er samt Familie nach Dubai umzieht. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Priora Holding Ltd. Immo-Investor Remo Stoffel: Nach Schweizer U-Haft Neuanfang in Dubai?

Remo Stoffel will Dubai als Geschäftshub für weitere Beteiligungsnahmen nutzen. Doch mitten in die Expansion seiner Priora Suisse AG aus Freienbach platzt ein Strafbefehl der Staatsanwaltschaft III aus Zürich, der Stoffel wegen zugegebener Urkundenfälschungen zu 180 Tagen Haft auf Bewährung verurteilt. Keine gute Empfehlung für das Emirat. Lesen Sie unseren Artikel.

Goldhamstern bei Partner Bank AG, Linz: Nur mit Horrorgebühr und 15 Prozent Aufschlag auf Goldpreis

Wegen zu hoher „Fixkosten gleich zu Beginn“ verzichtet die österreichische Partner Bank AG auf ein Filialnetz. Den eigenen Bankkunden mutet sie beim Goldkauf allerdings hohe Fixkosten gleich zu Beginn zu. Lesen Sie unseren Artikel.
Güterwaggon-Direktinvestment der EWL Waggon Invest GmbH, Hamburg: Anleger warten auf Rückkaufspreis
Die European Wagon Lease Asset GmbH & Co. KGaA aus Hamburg Alsterdorf vermietet über 1.200 Güterwaggons aller Art sowie Diesellokomotiven in ganz Europa. Aktuell beträgt das verwaltete Portfolio rund 15 Millionen Euro „Assets under Management“. Lesen Sie, was uns eine Wirtschaftsauskunft über das aktuelle Ausfallrisiko dieser Firma mitteilte, die auch von Anlegergeldern lebt, in unserem Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Martina Hilgenfeld – erschleicht Dienstleistungen & widerruft PayPal Zahlungen
Sie finden in den Weiten des Internets das Gesuchte, schließen ein Abo ab und beschweren sich dann anschließend bei PayPal. Vorsicht, wenn Sie auf den Namen Martina Hilgenfeld stossen. Diese Dame lässt sich auch noch kostenlos und individuell supporten. Eine Unverschämtheit! Lesen Sie den Fall im Forum.

Gold: Neuer Rekordwert erreicht
Seit Anfang des Jahres knackt der Goldpreis eine Bestmarke nach der anderen. Jetzt wurde ein neuer Rekordwert erreicht: Die Feinunze lag erstmals über der Marke von 2.000 US-Dollar. Seit Jahresauftakt hat sich das Edelmetall um fast ein Drittel verteuert. Damit ist Gold einer der Vermögenswerte mit der besten Wertentwicklung des Jahres.

Digitalbank Revolut fordert Steuererklärung und blockiert bei Ausbleiben das Konto
Ein Schweizer Pensionär ist seit 2 Jahren Kunde bei der britischen Digitalbank Revolut. Plötzlich fordert Revolut eine Steuererklärung, hilfsweise auch den Nachweis von Dividendenüberweisungen oder die letzten drei Pensionseingänge. Als der Revolut-Kunde die persönlichen Auskünfte verweigerte, blockierte Revolut einfach sein Konto. Mehr im Forum.

Von Revolut zu Sequoia: Wer ist der 25jährige Investor George Robson?
Nach der Geldgeberin Luciana Lixandru holt der weltbekannte US-Wagniskapitalgeber Sequoia einen Manager vom Banking-Startup Revolut zu sich als Partner. Mehr im Forum.

Wirecard: Hessischer Partner Christopher B. (45) auf den Philippinen gestorben
Eine der Schlüsselfiguren im Wirtschaftskrimi um den insolventen Dax-Konzern Wirecard ist auf den Philippinen für tot erklärt worden. Der deutsche Geschäftsmann Christopher B. (45) war einer der wichtigsten Kontaktleute des flüchtigen Ex-Vorstands Jan Marsalek (40), der im Juni eine Reise über die Philippinen vorgetäuscht hatte. Gegen B. leiteten die philippinischen Behörden im Juni 2020 Ermittlungen ein. In einer Todesanzeige in einer hessischen Lokalzeitung wird der 27. Juli 2020 als Sterbedatum angegeben.

Jahresprognose: Commerzbank rechnet mit Verlust – auch wegen Wirecard
Die Commerzbank erwartet 2020 keinen Gewinn mehr. Das liegt auch an der Risikovorsorge für einen „großen Einzelfall“, bei dem es sich um Wirecard handeln dürfte. Die Commerzbank rechnet wegen der Corona-Pandemie sowie Kosten für den Konzernumbau mit einem Verlust in diesem Jahr.

PIM Gold – Erste Verhandlung über Schadenersatzansprüche vor dem LG Stuttgart
Am 29. Juli 2020 fand vor dem LG Stuttgart die erste Verhandlung in einem Verfahren gegen einen Berater und Vermittler eines von der PIM Gold GmbH – vormals PIM Gold- und Scheideanstalt GmbH – angebotenen Gold-Kauf- und Sparvertrags statt. Lesen Sie den Prozessbericht des Stuttgarter Anlegeranwalts Dr. Daniel A. Borst.

Cum-Ex-Razzia beim Bundesbankenverband
Die Staatsanwaltschaft Köln hat im Zusammenhang mit Cum-Ex-Verfahren am 4. August 2020 die Büros des Bundesverbandes Deutscher Banken in Berlin und Frankfurt durchsuchen lassen. Der Bundesverband Deutscher Banken soll als Lobbyist der Finanzbranche entscheidend dazu beigetragen haben, dass strengere Maßnahmen gegen den Steuerdiebstahl jahrelang verzögert wurden. Lesen Sie dazu einen Kommentar im Forum.

Umstrittene Anleihekäufe der EZB: AfD-Gründer Bernd Lucke klagt auf Akteneinsicht
Gestern endete für die Europäische Zentralbank die Frist darzulegen, warum ihre massiven Anleihekäufe verhältnismäßig sind. Die Notenbank hat der Bundesregierung Dokumente von erheblichem Umfang zusammengestellt. Nun geht der Streit in eine weitere Runde. Die Kläger, darunter AfD-Gründer Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, wollen Akteneinsicht erzwingen.

Vonovia-Boss Rolf Buch: „Unser Geschäft ist stabil. Es gibt kein Drama.“
Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat dank milliardenschwerer Zukäufe im Ausland und höherer Mieteinnahmen im ersten Halbjahr 2020 deutlich mehr verdient.

Spandauer Mieterin gewinnt gegen die Deutsche Wohnen
Die zur Deutsche Wohnen gehörende GSW hat bei der Betriebskostenabrechnung für 2017 gegen das Gebot der Wirtschaftlichkeit verstoßen und muss einer Mieterin aus Berlin Spandau den zu viel kassierten Betrag zurückerstatten. Das hat das Amtsgericht Spandau jetzt entschieden. Das Urteil vom 14. Juli 2020 bezieht sich zwar zunächst nur auf einen Haushalt, könnte aber womöglich auf alle Wohnungen des zweitgrößten börsennotierten Wohnungsunternehmens in Deutschland übertragbar sein.

Das Geschäft mit Brennstoffzellen gilt als lukrativer Zukunftsmarkt
Wer sich mit dem Thema Wasserstoffaktien beschäftigt, kommt um die drei großen Namen NEL, Ballard Power und PowerCell nicht herum. Der Hype im Wasserstoffsektor scheint ungebrochen, aber Vorsicht bleibt auch hier geboten.

So viel Geld sollten Sie JETZT auf der hohen Kante haben
Diese Frage stellen sich viele, die hart arbeiten: Wie viel Geld sollte ich aktuell auf meinem Bankkonto haben, damit ich mit 67 Jahren in einen sorgenfreien Ruhestand gehen und meinen Lebensstandard halten kann? Experten haben exklusiv anhand der Durchschnittsgehälter verschiedener Altersklassen deren voraussichtliche Rentenlücke analysiert und ermittelt, wie viel Erspartes 30- bis 60-Jährige heute bereits auf der hohen Kante haben sollten. Die Ergebnisse sind erstaunlich.

„Schaden in Millionenhöhe“: Verbraucherzentrale reicht Klage gegen Sparkasse Nürnberg ein
Der Bundesverband der Verbraucherzentrale hat eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Nürnberg eingereicht. „Mit unserer Klage können sich Verbraucher nun gegen zweifelhafte Kündigungen und Zinsberechnungen der Sparkasse zur Wehr setzen“, erklärt der Rechtsreferent der Verbraucherzentrale.

movie2k.to: Ermittler stellten Bitcoins im Wert von 25 Millionen Euro sicher
Im Verfahren gegen die Betreiber der illegalen Filmplattform movie2k.to hat die Generalstaatsanwaltschaft Dresden einen Teilerfolg erzielt. Einer der Beschuldigten hat Beute in Millionenhöhe herausgegeben. Ein Verdächtiger ist flüchtig. Die Behörde hat am 3. August 2020 Bitcoins im Wert von mehr als 25 Millionen Euro beschlagnahmt. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

E Stream Energy / Timberland: Krimi um Batterie-Anleihen aus Malta

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über E-Stream Energy / Timberland: Krimi um Batterie-Anleihen aus Malta

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über E-Stream Energy / Timberland: Krimi um Batterie-Anleihen aus Malta

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über E-Stream Energy / Timberland: Krimi um Batterie-Anleihen aus Malta

Reporterin Klara Roth über E-Stream Energy / Timberland: Krimi um Batterie-Anleihen aus Malta

angekündigt hatte das Duisburger Emissionshaus Timberland Finance vor drei Jahren eine revolutionäre E-Auto-Batterie ihrer Tochterfirma E-Seven aus Malta, die sich beispielsweise in nur 15 Minuten aufladen lässt. Dafür wurden 2017 drei Timberland-Anleihen in Gesamthöhe von 60 Millionen Euro aufgelegt.

Im März 2020 war die erste Anleihe zur Rückzahlung fällig. Das fiel aus. Grund hierfür seien angeblich Bilanzverluste und die Koppelung der Wertpapiere an diese Verluste. E-Seven-Gesellschafter gaben zu, dass die Super-Batterie noch nicht marktreif sei.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg soll Ermittlungen wegen Anlagebetruges gegen die beiden Timberland-Gründer und Manager Thomas Krämer und Dirk Köster aufgenommen haben. Der Regensburger Rechtsanwalt Dr. Stephan Greger versucht, für 20 mandatierte Anleihen-Gläubiger herauszufinden, ob Krämer und Köster Gelder zweckentfremdet haben. Wenn ja, will er die Manager in Regress nehmen. Die wohnen aber in Luxemburg und sehen dem Ganzen gelassen entgegen. Mehr noch haben sie zwei neue Anleihen mit insgesamt 10 Millionen Euro aufgelegt. Nur mit anderem Namen: E-Stream-Energy. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Krimi um Auto-Batterie-Anleihen aus Malta: Aus Timberland Finance und E-Seven wurde E-Stream Energy

Weil die Manager Thomas Krämer und Dirk Köster sich die auf 250 Millionen Euro taxierten Batteriepatente für nur 1.200 Euro an sich gerissen haben sollen, soll nun auch noch die Staatsanwaltschaft Krefeld wegen Untreueverdachts gegen die beiden ermitteln. Lesen Sie unseren Artikel.

Ich-investiere-gruen.de dubios: Deutsche Edelfisch, Immoneo, Life Forestry, Sparpiloten

„Hier finden Sie die besten Geldanlagen“, verspricht das Portal Ich-investiere-gruen.de des Finanzdienstleisters WattFox GmbH aus dem Freiburger Solar Center in Baden-Württemberg. Finanztest und wir sind der Sache mal auf den Grund gegangen. Lesen Sie unseren Artikel.
SAS AG, Schweiz: „SG Sichere Geldanlagen“ mit Aimondo-Anleihe aus Düsseldorf?
Die Aimondo GmbH forscht an Künstlicher Intelligenz und braucht dafür Wagniskapital. Doch die  Schweizer Finanzvermittler der SAS AG verkaufen die Aimondo-Anleihe als sicheres Festzinsangebot. Lesen sie unseren Artikel.
ADCADA.Healthcare Bond: „12 Prozent Zinsen pro Jahr, erstrangig“ alles andere als sicher
Der Bentwischer Modehändler ADCADA wollte mit Masken helfen und begab dafür eine Anleihe mit 12 Prozent Zinsen pro Jahr, erstrangig. Doch für das Versprechen haften will ADCADA-Boss Benjamin Kühn nicht. Gleich zwei Finanzmarktaufsichten schritten ein. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Gold: Deutsche kauften im ersten Halbjahr 83,5 Tonnen
Die Deutschen haben im ersten Halbjahr 2020 auffällig viel physisches Gold gekauft: Sie erwarben von Januar bis Juni 2020 Barren und Münzen mit einem Gesamtgewicht von 83,5 Tonnen, wie der Weltgoldrat berichtete. Das war demnach ein Plus von mehr als 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Fußball: Bereits 2015 gab es Hinweise auf dubiose Kredite bei Commerzialbank
Die Mattersburger Commerzialbank, die nach einem Riesenbilanzskandal umgefallen und pleite gegangen ist, war einer der Sponsoren des Bundesliga- Fußballklubs SV Mattersburg – Exbankchef Martin Pucher war bekanntermaßen auch Präsident des Vereins – bis das Kartenhaus Bank vor rund zwei Wochen zusammengestürzt ist. Dabei sollen Sponsorverträge gefälscht worden sein.

Ex-Wirecard-Boss Jan Marsalek im Gewahrsam des russischen Geheimdienstes?
Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek, über den wir in diesem Artikel berichteten, wird derzeit mittels internationalen Haftbefehls gesucht. Der Manager mit Kontakten zu mehreren Geheimdiensten und zur FPÖ soll in Russland untergetaucht sein – und schon früh die Nowitschok-Nervengas-Formel gekannt haben.

Jubilee Ace aus Hawaii: FMA Österreich warnt Investoren
Die amerikanische Verkaufspyramide Jubilee Ace aus Hawaii für einen angeblichen Arbitrage Bot, vor dem wir im Herbst 2019 in einem Artikel warnten, hat keine Erlaubnis für Bankgeschäfte in Österreich. Die österreichische Finanzmarktaufsicht FMA gab im Februar 2020 eine Investorenwarnung heraus.

Schweiz: ASE Verwaltungsrat Simon Müller aus Hellikon muss mit höherer Strafe rechnen
Das Bundesgericht hat den milden Schuldspruch von 28 Monaten teilbedingt gegen den früheren Verwaltungsratspräsidenten Simon Müller aus Hellikon der betrügerischen Vermögensverwalterin ASE aus Fricktal, über die wir in diesem Artikel berichteten, aufgehoben. Der Fall geht zurück ans Aargauer Obergericht.

Heute letzte Frist für Argentien um die 60 Millionen Euro Staatsanleihen
Die Gläubiger, darunter zahlreiche Fondsriesen, haben Argentinien erneut ein Angebot vorgelegt, um den drohenden Staatsbankrott doch noch abzuwenden. Doch die Regierung in Buenos Aires bleibt hart.

Amazon startet Tool für Händler gegen Online-Betrug
Amazon will mit seinem Fraud Detector schärfer gegen Online-Betrüger vorgehen. Amazon-Händler auf der ganzen Welt können das auf Machine Learning beruhende System jetzt einsetzen. Mehr im Forum.

Warum Grossbanken vor Kleinkunden zittern müssen
Grossbanken sichern sich mit milliardenschweren Rückstellungen ab – sie wittern Gefahr in ihrem wohl unberechenbarsten Geschäft. Das Rückstellungs-Karussell bei den europäischen Grossbanken dreht rasant. Spaniens Nummer eins, Santander, erlitt deswegen einen Halbjahresverlust von 11,1 Milliarden Euro; arg zerzaust wurden auch die britische Bank Lloyds, die anglo-chinesische HSBC sowie die französischen Häuser BNP Paribas und Société Générale.

Paypal: Achtung! Diesen Fehler dürfen Sie auf keinen Fall machen – sonst wird es teuer
Denn auch vermeintlich sichere Bezahlungen mit Paypal oder Klarna können zur Abzock-Falle werden. Davor warnte jüngst erneut die Verbraucheragentur Hamburg.

Luxx Capital – Anlagebetrug mit Klon?
Der angebliche Luxemburger Forex-Broker Luxx Capital gibt sich auf der Domain luxxcapital.com als seröser Anbieter für das Online-Trading aus. Doch Vorsicht! Luxx Capital hat nichts mit der LUXX CAPITAL INC. aus New York zu tun. Und die Domain sollte nicht mit luxcapital.com verwechselt werden. Bei Luxx Capital handelt es sich um einen unregulierten Broker ohne Lizenz.

Sparkasse Saarbrücken warnt vor Telefonbetrügern
Die Sparkasse Saarbrücken warnt vor betrügerischen Telefonanrufen. Die Betrüger geben sich dabei als Sparkassenmitarbeiter aus und bitten um den Abgleich von Kontodaten oder um die Geldentnahme aus Schließfächern. Die Betrüger gehen dabei äußerst clever vor.

Hamburger Unternehmensberater zockte 7,4 Millionen Euro Corona-Hilfen ab
Der 36-Jährige aus dem Landkreis Pinneberg mit Unternehmensberatung in Hamburg soll im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit unrechtmäßig Sozialversicherungsdaten erworben und damit in mindestens 90 Fällen widerrechtlich Kurzarbeitergeld und staatliche Corona-Soforthilfen beantragt haben. Er sitzt jetzt in Lübeck im Knast – und schweigt.

Corona: Kryptowährungen im Sturzflug
Jahrelang galten Bitcoin und Co als „sichere Häfen“ in Krisenzeiten und vor allem unabhängig von geldpolitischen Entscheidungen von Regierungen. Die Corona-Pandemie hat dies als Trugschluss entlarvt.

China: Kartellverfahren gegen Alipay und WeChat Pat?
Am Freitag ließ eine Meldung aufhorchen, dass die Online-Bezahldienste Alipay und WeChat Pay ins Visier von Chinas oberster Kartellbehörde geraten sind.

Whistleblower-Virologin belastet China mit explosiven Beweisen
Die Aussage einer neuen Whistleblowerin hat nun das KP-Regime Chinas erneut schwer belastet. Es gibt ein Video.

OLG Hamm: Betriebschließungsversicherung gilt nicht für Corona
Das Oberlandesgericht Hamm begründete seine Entscheidung damit, dass Covid-19 und Sars-Cov-2 (auch sinngemäß) nicht in den Bedingungen genannt werden. Folglich würde auch kein Versicherungsschutz bei Betriebsschließungen wegen des neuartigen Corona-Virus bestehen.

Daimler-Betriebsratschef: Sparpaket ist erst der Anfang
Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht erwartet nach dem Corona-Sparpaket im Umfang von 450 Millionen Euro weitere Einschnitte bei dem Autokonzern mit seinen 300.000 Mitarbeitern.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Solar: Was will Meyer Burger, Schweiz, in Bitterfeld und Freiberg?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Solar: Was will Meyer Burger, Schweiz, in Bitterfeld und Freiberg?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Solar: Was will Meyer Burger, Schweiz, in Bitterfeld und Freiberg?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Solar: Was will Meyer Burger, Schweiz, in Bitterfeld und Freiberg?

Reporterin Klara Roth über Solar: Was will Meyer Burger, Schweiz, in Bitterfeld und Freiberg?

2015 verschwand die südkoreanische Hanwha Q Cells GmbH mit ihrer Solarmassenproduktion aus Bitterfeld-Wolfen nach Malaysia. 2017 stellte die insolvente deutsche Solarworld Industries GmbH die Produktion im sächsischen Freiberg ein.

In diesen verwaisten Hallen will nun der neue, aus Sachsen stammende CEO des Schweizer Konzerns Meyer Burger Technology AG, Ingenieur Dr. Gunter Erfurt (47), eine neue Solarzellen-  und Solarmodulprodukton starten. Für den Maschinenbauer Meyer Burger ein völlig neues Produktionsfeld.

Dafür hat Dr. Erfurt mit Hilfe neuer Aktien 165 Millionen Euro eingesammelt. Doch die meisten Aktionäre sind skeptisch. Der Aktienkurs fiel dramatisch. Und Analysten hegen große Zweifel am Erfolg. Die Begründung und was Dr. Erfurt darauf entgegnet, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Bloomberg hat „große Zweifel“ an Solar-Erfolg vom Schweizer Meyer Burger in Bitterfeld und Freiberg

Bloomberg-Analystin Jenny Chase, Joachim Ragnitz vom Ifo-Institut in Dresden und auch das Dortmunder Fachmagazin ECOreporter warnen. Lesen Sie unseren Artikel.

GoMoPa vor BGH und EuGH: Mutmasslicher Abzocker Dr. Uwe K. beisst ins Leere

Um die GoMoPa-Artikel vor Gericht in Zweifel zu ziehen, tischten Dr. K. und seine Lebensgefährtin Elena T. aus Berlin dem obersten deutschen Gericht eine Lüge auf: Sie seien von GoMoPa erpresst worden. Warum das Quatsch ist und warum Dr. K. überhaupt auf GoMoPa landete, lesen Sie in unserem Artikel.
Auf physisches Gold keine Steuern – auf Zertifikate demnächst ja
Mit physischem Gold können Sie nach wie vor auch aus Steuersicht nichts falsch machen, mit Xetra-Gold schon. Einzelheiten zum Jahressteuergesetz 2020 und die Auswirkungen im nächsten Jahr lesen Sie in unserem Artikel.
Schildbürgerstreich der Exporo AG: Keine Abrisserlaubnis für Neubau Mitten in Schwabing
Allein schon die Exporo-Wette auf einen Wertzuwachs ist grenzwertig, wie ein Immobilienfinanzierungs-Professor von der Uni Regensburg feststellt. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

„Wirtschaftsprüfer Ernst & Young könnte die Anlegerklage wegen Wirecard nicht überleben“
Der Hamburger Rechtsanwalt Michael Leipold bereitet eine Musterklage gegen die BaFin und den Wirtschaftsprüfer Ernst & Young vor. Leipold wurde mittlerweile von mehr als 300 Wirecard-Anlegern mandatiert, jeden Tag würden es mehr werden, sagt der Jurist.

Sparkassen: Verbraucherschützer legen im Streit um lukrative Sparverträge nach
Im Streit um die Kündigung von Sparverträgen lassen die Verbraucherschützer nicht locker. Nun haben die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und die Verbraucherzentrale Bayern beim Bayerischen Obersten Landesgericht eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Nürnberg eingereicht.

Spitzelaffäre: VW stellt Strafanzeige gegen unbekannt
Am Wochenende wurde bekannt, dass interne Gespräche des Volkswagen-Konzerns mitgeschnitten wurden. Jetzt hat VW reagiert – und eine Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht.

Fast eine Million Bitcoin (BTC) in illegaler Hand
Scams und andere krumme Dinger sorgen in der Krypto-Welt regelmäßig für Schlagzeilen. Ein Blick auf die Zahlen verrät jedoch, dass die illegalen Transaktionen nur einen verschwindend geringen Bruchteil an der Gesamtzahl der Bitcoin-Geschäfte ausmachen. Mehr im Forum.

Transferwise: Britisches Fintech im Höhenflug
Der Überweisungsdienstleister Transferwise steigt unter die fünf wertvollsten europäischen Finanz-Start-ups auf. Dabei unterscheidet das Unternehmen vor allem eine Sache von vielen anderen Start-ups. Spricht man mit dem Ko-Chef des britischen Fintechs Transferwise, Kristo Käärmann, wird schnell klar, dass es sich bei dem Unternehmen nicht mehr um ein klassisches Start-up handelt.

Betrug: BaFin warnt vor Fake-Anrufen zu Versicherung
Die BaFin hat von einem erneuten möglichen Betrugsversuch in ihrem Namen erfahren. Demnach gab sich ein Anrufer Verbrauchern gegenüber am Telefon als BaFin-Beschäftigter aus. Dabei sei es um einen Versicherungsvertrag gegangen. Der Anrufer habe den Besuch eines Vertreters angekündigt.

Behörden decken Betrug bei Olivenöl und Vanille-Eis auf
„Natives Olivenöl extra“ nur billiges Öl, Vanille durch synthetisches Aroma ersetzt – Viele solcher Manipulationen haben jetzt deutsche Behörden in einer gemeinsamen Aktion aufgedeckt. Mehr im Forum.

Österreich: Mann führte Autokäufer hinters Licht
Bei einem Autohaus in Villach kaufte ein 35jähriger Mann mittels Kreditfinanzierung einen PKW. Nachdem er die Anzahlung tätigte, meldete er das Fahrzeug zwar an, wenige Tage später jedoch wieder ab. Dann bot er den PKW im Internet zum Verkauf an. Diese Betrugsmasche soll der Mann mehrmals durchgeführt haben.

Hella reagiert mit Stellenabbau auf Autokrise
Angesichts der trüben Aussichten für die weltweite Automobilindustrie schwingt Hella die Kostenkeule. Bis Ende 2023 plant der auf Licht und Elektronik spezialisierte Autozulieferer den Abbau von 900 Arbeitsplätzen am Firmensitz in Lippstadt, wie Hella mit der Veröffentlichung vorläufiger Zahlen mitteilte.

Visa-Betrug vom „falschen“ Rechtsanwalt? – Verdächtige festgenommen
Am Dienstagmorgen nahmen Polizeibeamte einen 57 Jahre alten Mann aus Neu-Isenburg sowie weitere Verdächtige vorläufig fest. Dem Hauptbeschuldigten wird zur Last gelegt, als Vermittler von unzutreffenden Arbeitsverträgen und weiteren Dokumenten zu fungieren, um hierdurch Ausländern die Möglichkeit einer Visa-Erlangung zu verschaffen.

Geplanter Börsengang der Ant Financial, Fintech-Tochter des chinesischen Internet-Giganten Alibaba
Mit Ant Financial galoppiert das wertvollste Einhorn der Welt womöglich noch in diesem Jahr an die Börse. Allerdings nicht in New York, wie rund 200 chinesische Unternehmen zuvor, sondern gleichzeitig in Hongkong und Shanghai. Das könnte eine Zeitenwende einläuten und die Machtverhältnisse an den Märkten verschieben.

Clanbeschwerden gegen Immobilien-Beschlagnahme gescheitert
Es war eine deutliche Ansage an kriminelle Mitglieder von Clanfamilien. Im Juli 2018 wurden in Berlin 77 Immobilien vorläufig beschlagnahmt. Wie ist der Stand der Dinge?

Shell schreibt nach Ölpreis-Absturz Milliardenverlust
Der Ölpreis ist in einen ganz andere Richtung explodiert, viele Ölfirmen haben Milliarden-Verluste eingefahren. Öl ist zum Teil historisch billg, zeitweise wurde sogar Geld gezahlt, damit „irgendwer“ Öl abnimmt.

Corona-Kollaps für die deutsche Wirtschaft
Wegen der Pandemie-Krise fiel das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im 2. Quartal im Vergleich zum Vorquartal (Januar – März) um 10,1 Prozent! Ein trauriger und historischer Rekord. Mehr im Forum.

Regierung beschließt Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie
Der Einsatz von Werkverträgen statt fester Anstellungen hat Schlachthöfen viel Kritik eingebracht – und könnte indirekt Corona-Ausbrüche begünstigt haben. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht.

Ausgaben für ein Studium sind keine Werbungskosten
Studenten dürfen ihre Ausbildung nicht von der Steuer absetzen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) geurteilt. Damit ist nach 13 Jahren ein Rechtsstreit mit dem Finanzamt um gut 5.000 Euro entschieden. Die Bedeutung des Urteils geht jedoch weit darüber hinaus. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Fiducia: Flops mit BeeComp, Auvesta-Gold + Exporo?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Fiducia: Flops mit BeeComp, Auvesta-Gold + Exporo?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Fiducia: Flops mit BeeComp, Auvesta-Gold + Exporo?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r)Leser(in) ,

Reporterin Klara Roth über Fiducia: Flops mit BeeComp, Auvesta-Gold + Exporo?

Reporterin Klara Roth über Fiducia: Flops mit BeeComp, Auvesta-Gold + Exporo?

die vor anderthalb Jahren gegründete Düsseldorfer Vermögensverwaltung Fiducia GmbH wollte für ihre Kunden eigentlich auf Nummer sicher gehen und hielt sich an die altbewährte sogenannte Drei-Speichen-Regel: Ein Drittel Aktien, ein Drittel Gold und ein Drittel Immobilien.

Doch was nützt die schöne Theorie, wenn sich der Finanzvertrieb die falschen Produkt-Partner aussucht. In kurzer Zeit stieg die Fiducia-Chefin zur Chefverkäuferin für vorbörsliche Aktien einer im Januar 2016 in Houston in Texas gegründeten BeeComp Technologies Inc. auf. Doch deren Vorhaben, in Schwaben einen Waben-Fertigteilhaus für 8.000 Euro zu bauen, scheiterte bislang.

Bei Gold setzt Fiducia auf Auvesta aus Bayern. Deren Goldsparpläne bekamen die Note mangelhaft. Und für Immobilien schickt Fiducia ihre Klientel ausgerechnet zur Hamburger Crowdinvesting-Plattform Exporo.de, bei der es bereits an einigen Ecken brennt. Lesen Sie unseren Artikel.  Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Vermögensverwalter Fiducia GmbH: Hohes Ausfallrisiko mit BeeComp-Aktien, Auvesta-Gold + Exporo-Immos

 „Das Ausfallrisiko wird als überdurchschnittlich eingeschätzt“, teilte uns gestern eine Wirtschaftsauskunft per Monitoring-Alarm mit. Lesen Sie unseren Artikel.

HEH muss 13 teils noch immer beschlagnahmte Flybe-Flieger retten

Es war ja so schön einfach, die Hälfte seiner Regionalfliegerflotte an ein und dieselbe Fluggesellschaft zu vermieten. Das führt nun zu teuren Nachschüssen. Lesen Sie unseren Artikel.
Gold Silber Kontor GmbH: Beim Test fiel der Gold-Kauf- und Einlieferungsvertrag durch
Bei Transparenz bildet der Wildauer Händler Olaf Görgler gar das Schlusslicht unter allen 35 Goldsparanbietern in Deutschland. Lesen Sie unseren Artikel.
Anleihe reconcept Green Bond I: Wo beim Hamburger Emissionshaus reconcept GmbH der Schuh drückt
Die reconcept GmbH konnte es nur vermeiden, für 2019 einen hohen Millionenverlust ausweisen zu müssen, indem sie ihren Anteil an ihrem Gemeinschaftsunternehmen Tuulialfa Oy an ihre Tochtergesellschaft reconcept Finnland GmbH verkaufte. Doch wie soll sie den Kaufpreis aufbringen? Lesen Sie unseren Artikel.

VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT


Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Gestern 3 Ex-Wirecard-Bosse in München verhaftet, Kronzeuge packte aus
Gestern wurden in München der Ex-Vorstandsvorsitzende der Wirecard AG Dr. Makus Braun und sein Ex-Finanzvorstand L. sowie sein früherer Head of Accounting B. verhaftet. Eine Haftrichterin schickte alle drei in U-Haft. Ein Kronzeuge hatte ausgepackt. Dadurch wurden die Ermittlungen auf gewerbsmäßigen Bandenbetrug über zirka 3,2 Milliarden Euro ausgeweitet. Mehr im Forum.

Durchsuchungen bei Fiat und Iveco wegen Diesel-Betrugsverdachts
Es geht um den Verdacht, dass bei Motoren in verschiedenen Modellen von Fiat, Alfa Romeo, Jeep und Iveco die Abgaswerte manipuliert wurden. Im Dieselskandal ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt bei Fiat Chrysler und Iveco, das zum Fahrzeugkonzern CNH Industrial gehört. Ermittler aus Deutschland, Italien und der Schweiz haben am Mittwoch mehrere Standorte der Hersteller sowie von deren Tochterfirmen durchsucht.

Oberlandesgericht München entschied: Leasingverträge von Sixt aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen anfechtbar
40.000 km kostenlos gefahren, und der Verbraucher haftet bei Fahrzeugrückgabe weder für Schäden noch für Mehrkilometer – so entschied das Oberlandesgericht München in einem aktuellen Prozess. Es ist ein bahnbrechendes Urteil und das erste eines Oberlandesgerichts (OLG) mit weitreichenden Folgen für die im bayrischen Pullach niedergelassene Sixt Leasing SE.

Daimler: 30.000 Jobs wackeln
Die Stellenstreichungen beim Autohersteller Daimler werden wohl größer ausfallen, als bislang gedacht. Mehr im Forum.

Pkw-Maut für fast ganz Europa: Scheuers Pläne sofort abgeschmettert
Geht es nach Andreas Scheuer, gibt es bald eine flächendeckende Pkw-Maut in Europa. Das sieht eine neue EU-Maut-Richtlinie vor. Nun hat das Umweltministerium die Pläne jedoch sofort abgeschmettert.

2 Milliarden Dollar für Tesla-Chef Elon Musk
Die Tesla-Anleger machen den Konzernchef reich. Weil die Aktie seit Monaten auf einem Höhenflug ist, erhält Elon Musk jetzt Aktienoptionen, die es in sich haben. Mehr im Forum.

Auto1 gegen Auto1: Der Streit um den Finanzdienstleister des Gebrauchtwagen-Startups landet vor Gericht
Gebrauchtwagen-König Hakan Koç kam 2017 aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus, als er die neueste Gründung der Auto1 Group auf der Noah-Konferenz präsentierte. Mit der Auto1 Fintech GmbH wolle das Milliarden-Startup nun auch als Finanzdienstleister ganz groß auftrumpfen. Kurz darauf stiegen u.a. die Deutsche Bank und die Allianz ein. Alles sah nach einer weiteren Erfolgsgeschichte für Koç und Co. aus.

BGH: Nur Ritter Sport darf eine quadratische Form haben
Der unter anderem für das Markenrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 23. Juli 2020 die Anträge auf Löschung von zwei für Tafelschokolade eingetragenen Marken in Form quadratischer Verpackungen zurückgewiesen. Damit steht fest, dass diese Verpackungen weiterhin als Marken geschützt sind. Den Sachverhalt lesen Sie im Forum.

Börsenhype um Wasserstoff – doch Dirk Müller sieht riskante Parallelen
Wasserstoff und Brennstoffzellen sind gerade eines der großen Themen an der Börse. Für Aktien von Unternehmen wie Nel ASA oder Ballard Power System geht es steil nach oben. Bei einem Online-Seminar erklärte Börsen-Profi Dirk Müller jedoch, warum Anleger vorsichtig sein sollten.

Generalstaatsanwaltschaft Berlin stellt Verfahren gegen Philipp Amthor (CDU) ein
Der SPIEGEL hatte zuvor über Amthors diskreten Lobbyismus für das New Yorker Start-up Augustus Intelligence berichtet.

EU stoppt Privacy-Shield-Abkommen mit USA – das müssen Unternehmer jetzt tun
Das Ende des „Privacy Shield“-Abkommens hat auch Folgen für den betrieblichen Datenschutz: Unternehmer können nun nicht mehr einfach amerikanische Firmen mit der Bearbeitung von Daten beauftragen oder diese auf US-Servern speichern.

Die Kreditkarten-Betrüger und der Instacart-Jung-Milliardär
Ganoven haben die Daten deutscher Kreditkarten gestohlen, um in Amerika damit einzukaufen. Unter anderem sind Kunden der Commerzbank betroffen. Der Fall ist auch sehr ärgerlich für Instacart, ein milliardenschweres Start-up aus San Francisco, ein Bringedienst, der Shopper für die Kunden einkaufen schickt. Die Betrüger schummelten sich in Instacart ein.

Real-Märkte bekommen neuen Namen: Supermarkt-Riese hat es besonders eilig
Die SB-Warenhauskette Real ist verkauft, die Zerschlagung der Filialen hat begonnen. Der Supermarkt-Riese Kaufland scheint es, besonders eilig zu haben.  Mehr im Forum.

Für Normalverdiener platzt der Traum vom Eigenheim
Im direkten Gespräch wollen die meisten Kreditinstitute nicht so recht zugeben, dass sie strenger mit Immobilienkäufern umgehen. Mehr im Forum.

Berliner Mietendeckel: Böse Überraschung bei der Wohnungssuche
Wer in Berlin ein neues Zuhause sucht, kann was erleben. Manche Vermieter zeigen sich im Umgang mit dem Mietendeckel sehr kreativ. Mehr im Forum.

Scalable Capital erhält 50 Millionen Euro
Deutschlands führender digitaler Vermögensverwalter Scalable Capital hat eine Finanzierungsrunde über 50 Millionen Euro abgeschlossen. Mehr im Forum.

Barrel Energy Inc. – Warnung vor einer Scheinfirma
Was macht eigentlich die Barrel Energy Inc.? Was sind die Aktien wert? Ist es Anlagebetrug? Was kann der Anleger bei Anlagebetrug tun? Welche Hilfe gibt es? Die Antworten auf diese Frage werden jeden mutmasslich betrogenen Anleger der Barrel Energy Inc. interessieren. Lesen Sie vom Berliner Rechtsanwalt Jochen Resch: „Barrel Energy Inc.: Ein fragwürdiges Firmenkonstrukt!“

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

HEH muss 13 teils beschlagnahmte Flieger retten

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HEH muss 13 teils beschlagnahmte Flieger retten

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über HEH muss 13 teils beschlagnahmte Flieger retten

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in) ,

Reporterin Klara Roth über HEH muss 13 teils beschlagnahmte Flieger retten

Reporterin Klara Roth über HEH muss 13 teils beschlagnahmte Flieger retten

unter anderem mit neuen Gesellschafterdarlehen sollen die Kommanditisten von 13 Regionalflugzeug-Fonds der HEH Hamburger EmissionsHaus AG und damit ihren Fliegern aus der Patsche helfen.

Bis zu 1,16 Millionen Euro zusätzlich wollen die HEH-Vorstände Gunnar Dittmann und Jörn-Hinnerk Mennerich zusätzlich einsammeln, um die 13 Bombardier-Flugzeuge zu retten. Elf britische Flughäfen hatten die Maschinen als Pfand für offene Rechnungen der im März 2020 pleite gegangenen britischen Airline Flybe beschlagnahmt.

HEH muss die teils noch immer einbehaltenen Maschinen nicht nur auslösen, sondern versuchen, diese neu zu vermieten oder zu verkaufen. Es war ein Wagnis, 13 ihrer 27 Regionalflugzeuge an eine einzige Airline zu vermieten. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

HEH muss 13 teils noch immer beschlagnahmte Flybe-Flieger retten

Es war ja so schön einfach, die Hälfte seiner Regionalfliegerflotte an ein und dieselbe Fluggesellschaft zu vermieten. Das führt nun zu teuren Nachschüssen. Lesen Sie unseren Artikel.

Gold Silber Kontor GmbH: Beim Test fiel der Gold-Kauf- und Einlieferungsvertrag durch

 Bei Transparenz bildet der Wildauer Händler Olaf Görgler gar das Schlusslicht unter allen 35 Goldsparanbietern in Deutschland. Lesen Sie unseren Artikel.
Anleihe reconcept Green Bond I: Wo beim Hamburger Emissionshaus reconcept GmbH der Schuh drückt
Die reconcept GmbH konnte es nur vermeiden, für 2019 einen hohen Millionenverlust ausweisen zu müssen, indem sie ihren Anteil an ihrem Gemeinschaftsunternehmen Tuulialfa Oy an ihre Tochtergesellschaft reconcept Finnland GmbH verkaufte. Doch wie soll sie den Kaufpreis aufbringen? Lesen Sie unseren Artikel.
Easygold.24.com: Jetzt warnt die BaFin vor Hartmann & Benz Goldkonto mit Bonusgold
Zwei Monate, nachdem GoMoPa vor dem PIM-Goldleihe-Zwillingsprodukt des Ex-PIM-Goldvermittlers Mustapha Hasni von der 2019 gegründeten Hartmann & Benz GmbH in Stuttgart gewarnt hat, gab nun am 9. Juli 2020 auch die BaFin eine Öffentlichkeitswarnung an Anleger heraus. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Firma von Ex-Verteidigungsminister Guttenberg beriet „Skandal“-Konzern Wirecard
Die Investment- und Consultingfirma Spitzberg Partners vom früheren Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) hat den insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard beraten. Das Unternehmen Guttenbergs habe mit Wirecard zwischen 2016 und 2020 zusammengearbeitet.

Wirecard-Skandal: Dieses Startup will den Aktionären helfen
Ob und in welchem Umfang man das Unternehmen zur Rechenschaft ziehen kann, ist noch unklar, doch schon jetzt entstehen auf die Schnelle Startups, die prüfen wollen, was für die Anleger noch zu holen ist und ob diese überhaupt einen Ausgleich für ihre Kursverluste erzielen können. Eines dieser Startups ist anleger-klage.de, das zur Rightsearch-Gruppe gehört. Das Startup aus Hannover bringt zu bestimmten Themen Mandanten und Anwälte zusammen.

Warren Buffett: So erkennen Sie mutmassliche Betrugsunternehmen wie Wirecard
Manchmal lässt sich vermeiden, dass man in ein betrügerisches Unternehmen investiert, hilfreich sind dabei die Tipps von Investmentlegenden wie Warren Buffett.

Hunderte Kilo Gold auf Schrottplatz gefunden – Razzia gegen Geldwäsche!
Auf einem Schrottplatz nur wenige Kilometer hinter der deutschen Grenze in Venlo haben holländische Polizeieinheiten auf einem Schrotttplatz nicht nur mehrere Hundert Kilo Gold, sondern auch Luxusgüter und Bargeld sichergestellt.  Mehr im Forum.

Der Beginn einer goldenen Dekade?
Die Goldpreis-Rally ist noch lange nicht an ihr Ende gekommen, glaubt Christian Brenner. Hier begründet der Geschäftsführer des Edelmetall-Anbieters Philoro seinen positiven Ausblick.

Vorsicht bei Investments in Pflegeapartments
Auf den ersten Blick sind Investments in Pflegeapartments sehr verlockend. Der Erwerb eines Pflegeapartments hat aber seine Tücken.

Hat Verfassungsurteil in Bayern Auswirkungen auf Mietendeckel in Berlin?
In Berlin gilt: Seit 23. Februar 2020 sind Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen auf dem Stand vom Juni 2019 eingefroren. Ab 2022 dürfen sie höchstens um 1,3 Prozent jährlich steigen. Der bayerische Verfassungsgerichtshof hatte das Volksbegehren „Sechs Jahre Mietenstopp“ für nicht zulässig erklärt. Begründung: Zuständig für das Mietrecht sei der Bund. Die CDU sieht nun den Mietendeckel in Berlin bereits am Ende. Mehr im Forum.

Mastercard stellt neue Partner für Kryptowährungs-Programm vor
Wie das Kreditkartenunternehmen Mastercard am Montag mitteilte, wird es sein eigenes Programm für Kryptowährungen deutlich beschleunigen. Mehr im Forum.

Obama, Gates, Apple, Musk und andere Opfer von Twitter-Hackerattacke
Unbekannte haben am Mittwoch zahlreiche Twitter-Accounts von Prominenten gehackt. Über die Twitter-Profile von Ex-Präsident Barack Obama, Präsidentschaftskandidat Joe Biden und Amazon-Chef Jeff Bezos sowie vieler anderer verbreiteten die Hacker Werbung für dubiose Kryptowährungs-Deals.

Alibaba: Ant Financial mit 200 Milliarden Bewertung – jetzt Börsengang?
Der seit Jahren erwartete IPO von Alibabas Finanzsparte Ant Financial scheint nun wirklich zu kommen. Mehr im Forum.

Euler Hermes: „Der Schein trügt“ – Mehr Insolvenzen ab Herbst 2020 erwartet
Trotz der ausgesetzten Antragsfrist habe es bereits im ersten Halbjahr mehrere Insolvenzen größerer Firmen wie Galeria Karstadt Kaufhof, dem Modeunternehmen Hallhuber oder der Damenmode-Kette Appelrath Cüpper gegeben.

Versuchter Betrug bei Immobilienkauf – Festnahme
Im Landkreis Ansbach versuchten zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen im Zuge eines vermeintlichen Immobilienankaufs eine große Summe Falschgeld gegen echtes Geld zu tauschen.

„Mein Name ist Hufeld“: Betrüger geben sich als BaFin-Chef aus
In Deutschland und der Schweiz wurden mehrere Fälle bekannt, in denen ein angeblicher „Felix Hufeld“ Verbraucher am Telefon dazu aufforderte, einen hohen Geldbetrag auf ein bestimmtes Konto zu überweisen.

Der oberste Geldwäsche-Bekämpfer Christopf Schulte gerät unter Druck
Der Chef der Financial Intelligence Unit gerät nach der Razzia vorigen Dienstag in seinem Amt in Erklärungsnot. Oppositionspolitiker fordern personelle Konsequenzen.

Steinreinigung Reutlingen: Verbraucherzentrale warnt vor dubioser Firma
Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg warnt vor einer dubiosen Steinreinigung, die momentan in Reutlingen Werbung für sich macht. Das Unternehmen sei hier weder gemeldet, noch vor Ort ausfindig zu machen.

BGH überprüft am 21. Juli VW-Urteile des OLG Braunschweig / Dr. Stoll & Sauer: In Sachen VW ist noch nichts verjährt
Nach dem ersten VW-Urteil des Bundesgerichtshofs am 25. Mai 2020 (Az. VI ZR 252/19) stehen bis zum 28. Juli 2020 vier weitere Verfahren zur Verhandlung an.

Thomas Cook: Bald soll das erste Geld fließen
Pünktlich zur Urlaubssaison will die Bundesregierung mit der Entschädigung von Pauschaltouristen beginnen, die von der Insolvenz des Reiseanbieters Thomas Cook betroffen sind. Knapp 57.000 Anträge sind über das geschaltete Portal bislang eingegangen, es könnten jedoch noch etliche mehr werden.

Der französische Investor Nicolas Walewski übernahm Heckler & Koch
Der kriselnde Schwarzwälder Sturmgewehrhersteller Heckler & Koch gehört jetzt mehrheitlich der Luxemburger Finanzholding CDE von Nicolas Walewski. Das Bundeswirtschaftsministerium soll die Übernahme genehmigt haben.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Pato Goldkaufplan: „ungenügend“, 26,5% Aufschlag

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Pato Goldkaufplan: "ungenügend", 26,5% Aufschlag

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Pato Goldkaufplan: „ungenügend“, 26,5% Aufschlag

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in) ,

Reporterin Klara Roth über Pato Goldkaufplan: "ungenügend", 26,5% Aufschlag

Reporterin Klara Roth über Pato Goldkaufplan: „ungenügend“, 26,5% Aufschlag

der sächsische Anlageberater Chris Pampel aus dem Erzgebirge fiel  uns schon vor sechs Jahren mit einem wohl in Deutschland einmaligen Produkt auf. Pampel vermittelte eine V+ Mittelstandsanleihe für die Landshuter Venture Plus Fonds, verpackt als fondsgebundene Rentenversicherung der skandalumwitterten und kurzzeitig sogar vom Handel ausgeschlossenen liechtensteiner Quantum Leben AG.

Private User Struckischreck, ein Finanzkaufmann aus München,  sprach im Forum von einem regelrechten Blutbad, weil 30 Prozent der Anlegergelder als Weichkosten draufgingen und es den angeblichen Superfonds gar nicht gab, der diese Verluste hätte ausgleichen können, geschweige denn Renditen erwirtschaft.

Angeblich um die Interessen seiner Klienten besser bedienen zu können, gründete Vermittler Pampel  2015 den Gold- und Diamantenhandel Pato GmbH in Chemnitz und fungiert als Geschäftsführer. Als ausgesprochener Edelmetallfan entwickelte er das Pato-Goldtafel-Konzept. Die 30 Prozent Weichkosten der fondsgebundenen V+ Mittelstandspolice werden hier noch überschritten. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn….

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Chris Pampel – Pato Gold-Tafel Goldkaufplan: Note ungenügend für 26,5% Aufschlag auf Gold-Tagespreis

Beim Vergleichsportal Goldsparplaene.com, das 35 Goldsparpläne mit 60 Tarifen in Deutschland auf Herz und Nieren geprüft hat, erhielt Pampels Pato Goldkaufplan lediglich die Note „ungenügend“. Warum, lesen Sie in unserem Artikel.

Razzia bei Felix Scheuerpflug, Geschäftsführer der TheDOME Besitz-Gesellschaft mbH 

Wollte der Frankfurter Hallenbetreiber Felix Scheuerpflug den Frankfurter Basketball-Vereinsboss der FRAPORT SKYLINERS, Dr. Gunnar Wöbke, mit 1 Million Euro allein für die Unterschrift unter den Miet-Vorvertrag für eine noch zu bauende Halle ThDOME bestechen oder hat Dr. Wöbke die Gebühr bei einem Treffen in der Gerbermühle selbst verlangt, wie von der Gegenseite behauptet? Lesen Sie unseren Artikel.
Neue Millionen für Insolvenz-Peter der Jäderberg & Cie. GmbH? JC Sandalwood Invest 10, 11, 12 + 18 
Gleich mit vier verschiedenen Angeboten gleichzeitig wirbt der Alt-Börsianer wieder frische Millionen für die Sandelholz-Plantagenanmietung in Australien ein, mit der er im ersten Anlauf pleite ging. Lesen Sie unseren Artikel.
AURELIUS Equity Opportunity SE: Testat eingeschränkt, Dividende 0, Gehaltsexzess + Vetternwirtschaft
Anfang des Jahres warf das Analysehauses Ontake Research dem AURELIUS-Management vor, den Wert der Beteiligungen und den operativen Gewinn zu hoch angegeben zu haben, um sich üppige Auszahlungen zu genehmigen. Gleich zwei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften erteilten der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA aus Grünwald bei München nur ein eingeschränktes Testat. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Die Erde heizt sich auf?
„Was bewirken denn die „viel zu vielen Treibhausgase“ tatsächlich?“, fragt Private User hdschulz, ein freier Berater aus Hessen. Lesen Sie seine Einschätzung im Forum.

Falschaussage über CO2
Private User hdschulz entlarvt folgende Aussage „Das Wissen über den CO2-Gehalt in der geologischen Vergangenheit ist wichtig, weil es uns zeigt, wie das Klimasystem, die Eiskappen an den Polen und der Meeresspiegel darauf reagiert haben“ als Falschaussage im Forum.

Gold: Rekordhoch kommt immer näher
Der Goldpreis hat in den vergangenen Monaten peu à peu zugelegt. Derzeit notiert das Edelmetall bei gut 1.800 Dollar und damit so hoch wie seit Ende 2011 nicht mehr.

Schwarzgeld in Sachsen – Steuerfahnder schlugen zu
Steuerfahnder sichertenn in Sachsen 95 Millionen Euro Schwarzgeld. Besonders anfällig für Steuerbetrug waren demnach der Handel mit Edelmetallen und Elektronikartikeln sowie der Online-Handel.

Teamviewer übernimmt Ubimax
Der Software-Konzern Teamviewer übernimmt das Bremer Datenbrillen-Startup Ubimax für 136,5 Millionen Euro. Dies teilte das börsennotierte Unternehmen aus Göppingen am Mittwoch mit. Ein Großteil der Summe (rund 86 Millionen Euro) wird demzufolge bar bezahlt, für den Rest gibt Teamviewer neue Anteilsscheine an die drei Gründer von Ubimax aus. Mehr im Forum.

Apple gewinnt Steuerstreit gegen EU
Niederlage der EU-Kommission vor Gericht: Der US-Konzern Apple muss nun doch keine Steuern in Höhe von 13 Milliarden Euro nachzahlen.

Jetzt schlägt die Stunde der Silberminen, denn die Silber-Hausse kommt!
Erstmals seit Beginn des Corona-Crashs notiert der Silberpreis mit derzeit rund 19,20 USD pro Unze wieder deutlich über der wichtigen Marke von 18,- USD je Unze.

Pilotklage des Insolvenzverwalters des Containeranbieters P&R abgewiesen
In einem ersten Urteil hat das Landgericht Karlsruhe im Fall P&R zugunsten von Anlegern entschieden. Demnach müssen diese empfangene Container-Mieten und Rückkaufzahlungen nicht an den Insolvenzverwalter zurückzahlen.

Gericht lehnte Bitfinex-Antrag auf Einstellung der Untersuchung von Betrug im Wert von 850 Millionen Dollar ab
Das Gericht von New York lehnte gestern einen Antrag der Krypto-Börse Bitfinex ab, eine Untersuchung des Generalstaatsanwalts des Bundesstaates zum Scheitern zu bringen, der behauptet, Bitfinex habe seine Tochter-Firma, den Stablecoin-Giganten Tether, benutzt, um ein fast 1 Milliarde Dollar großes Loch in seinen Finanzen zu verbergen.

Rechtssicherheit im Bußgeld-Chaos: Zwölf Dinge, die für Autofahrer jetzt wichtig sind
Der Ende April vom Bundesverkehrsministerium erlassene deutlich schärfere Bußgeldkatalog ist wegen eines Formfehlers nichtig. 14 von 16 Bundesländern wenden wieder den alten Bußgeldkatalog an. Lediglich Thüringen und Bremen halten sich noch formal an die für Autofahrer sehr viel schärferen Regeln.

Diesel-Abgasskandal: OLG Brandenburg bestätigt deliktische Zinsansprüche
Geschädigte Verbraucher können im Diesel-Abgasskandal über den Weg der Betrugshaftungsklage neben Schadensersatz auch deliktische Entziehungszinsen erhalten – ein aktuelles OLG-Urteil hat die Verbraucherrechte weiter gestärkt.

Nach der Corona-Krise – Comeback des Sozialismus?
Bei einem virtuellen Treffen, das im Juni vom Weltwirtschaftsforum (WEF) abgehalten wurde, versammelten sich die führenden Politiker der Welt, darunter auch Prinz Charles. In dem Meeting ging es um den „Großen Neustart“ des Kapitalismus.

Kalte Enteignung durch den Staat
„Die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer ist jetzt so dringend wie nie zuvor. Auch Erbschaften müssen stärker besteuert werden“, sagte der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Er pocht auf eine gerechte Verteilung der Kosten der Coronakrise.

Investoren kauften Anleihen der Mafia
Die Anleihen sind mit Forderungen von Unternehmen besichert, die der kalabrischen Mafia „‘Ndrangheta“ zugeordnet werden. Zu den Käufern der Anleihen, die von keiner Ratingagentur bewertet wurden, sollen die italienische Banca Generali gehören, sowie diverse Pensions- und Hedgefonds.

Paraguay ist das internationale Zentrum für Geldwäsche?
Der Jahresbericht des nordamerikanischen Heritage Stiftung über die Freiheit der globalen Wirtschaften spezifiziert im Fall Paraguays, dass die Wirtschaft nicht freier werden kann, da kriminelle Banden große Teile unter ihrer Kontrolle haben.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Rhenus ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

Reporterin Klara Roth über Rhenus/ARKON Schiffs-Crowdinvesting: Wallet-, Werft- + Mietrisiko

es klingt ja zunächst sehr verlockend, dass man sich nun über ein Crowdinvesting schon ab 1.000 Euro auch als Kleinanleger an einem Güter-Seeschiff beteiligen kann. 13 Jahre lang winken rund 7 Prozent Jahres-Rendite. Und man zahlt nur 1 Prozent Tonnagesteuer statt der üblichen 25 Prozent Kapitalertragssteuer.

Initiator ist der niedersächsische Schiffsmanager Torsten Westphal aus Haren (Ems). Es ist das erste Crowdinvesting in der 25jährigen Firmengeschichte des von ihm gegründeten Befrachtungshauses ARKON, das 2017 mit dem Logistiker Rhenus aus dem Ruhrpott fusionierte. Hinter Rhenus steht die Rethmann-Gruppe um Klemens Rethmann aus Lüdinghausen in NRW.

Doch das Crowdinvesting-Angebot stinkt gewaltig. Die Anleger erhalten für ihre Euros nur Schiffs-Token in einem Ethereum-Wallet. Hinzu kommt: Westphal hat gleich eine ganze Schiffsflotte bei ein und derselben Werft in Auftrag gegeben. Und die Vercharterung liegt auch nur in den Händen eines einzigen norwegischen Reeders. Ein doppeltes Klumpenrisiko also. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Rhenus ARKON Crowdinvesting  für Frachter RHAS 5 Token: Walletrisiko + Werftrisiko + Charterisiko

Erst einmal hängt alles davon ab, dass sich die Chinawerft mit dem Bau der insgesamt 5 in Auftrag gegebenen Hanse Eco Frachter nicht verspätet. Lesen Sie unseren Artikel.

DEWA Wohnungsbau eG, Stuttgart: Das falsche Mietkaufversprechen für Wohneigentum 

„Das Ganze erinnert wieder mal schwer an die Geno Wohnbaugenossenschaft, die mit einem ähnlichen Modell Tausende von Mitgliedern um ihr Erspartes gebracht hat“, meint Private User Struckischreck. Lesen Sie unseren Artikel.
Trust invest / Finanzen12.de: Betrügerische Werbung auf onvista.de – Missbrauch von Höhle der Löwen
 „Offensichtlich war onvista hier sehr, sehr blauäugig und nur auf seine Einnahmen bedacht. Es wäre aber sehr interessant zu erfahren, welcher Art von Kontakt das zu den Betrügern war, woher die Einnahmen überwiesen wurden und mit wem onvista da korrespondiert hat.“ Lesen den Artikel von Private User Struckischreck.
DEGAG / Altro Mondo GmbH von Birger Dehne + Dragana Ruge: Berüchtigster Vermieter Deutschlands?
Schimmel, Wasserschäden, keine Heizung. Bundesweit klagen Kunden der niedersächsischen Immobiliengruppe DEGAG Deutsche Grundbesitz AG / Altro Mondo GmbH über massive Missstände in ihren Wohnungen. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

 

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Das Bitcoin-Dilemma
Für die Entwicklung von Bitcoin hat Berlin eine bedeutende Rolle gespielt – doch Geld wird damit woanders verdient. Wenn es um die Zukunft des Geldes geht, waren sich die Experten zumindest in einem Punkt überwiegend einig. Bei einem Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung im Bundestag stellten die Fachleute Mitte Juni fest: Kryptowährungen wie Bitcoin seien zwar für Staaten wie China und Venezuela wichtig, in Deutschland spielten sie jedoch keine große Rolle.Afrika Gold AG: Produktion nach Lockdown Lockerung wieder aufgenommen
Gold wurde in der Krise knapp, der Grund waren unter anderem Produktionseinstellungen und Lieferprobleme.Bafin prüft möglichen Insiderhandel mit Osram-Aktien
Ist es im Vorfeld der Osram-Übernahme zu Insidergeschäften gekommen? Diesem Verdacht geht jetzt die deutsche Finanzaufsicht Bafin nach. Sie untersuche, ob es im Vorfeld einer Meldung am 3. Juli 2019 Insiderhandel mit Osram-Aktien gegeben habe, sagte eine Bafin-Sprecherin.Stadtplan-Erbe Alexander Falk zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt
Er wurde wegen der Anstiftung zu einem Schuss auf einen Wirtschaftsanwalt in Frankfurt schuldig gesprochen. Das gab das Landgericht Frankfurt am Donnerstag bekannt.

Weitere Corona-Hilfen nach der Sommerpause?
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will nach der Sommerpause überprüfen, ob neue staatliche Hilfen in der Corona-Krise nötig sind.

LG Hannover zu Corona: Keine Entschädigung wegen Gastro-Schließung
Das Landgericht Hannover hat die Klage eines Gastwirts auf Entschädigung wegen der coronabedingten Schließung seines Restaurants abgewiesen. Für die Klage gegen das Land Niedersachsen und einen Entschädigungsanspruch gebe es keine Rechtsgrundlage im Bundesinfektionsschutzgesetz, sagte ein Gerichtssprecher zu dem Zivilverfahren.

Xmarkets.com-Boss (56) aus Sauerland in Saarbrücken: 100-Mio.-Betrüger tot in Zelle
Beim Aufschließen der Zelle fanden Wärter der JVA Saarbrücken einen Untersuchungshäftling (56) tot auf. Bei ihm handelt es sich mutmaßlich um einen der Haupt-Strippenzieher in einem der größten Internet-Betrugsfälle. Mehr im Forum.

Mieter wehren sich gegen Verkauf ihrer Wohnungen an die Deutsche Wohnen
Der Protest ist weithin zu sehen. „23 Häuser sagen nein!“, „Buntes Leben statt Deutsche Wohnen“ und „Die Wrangelstraße 5 protestiert gegen den Ausverkauf in Berlin“ steht auf Transparenten an Hausfassaden im Kreuzberger Wrangelkiez. Die 30jährige Mieterin Lorena Jonas sagt, worum es geht: „Wir kämpfen darum, dass die Häuser in kommunale Hand kommen und der Spekulation der privaten Immobilienwirtschaft entzogen werden.“ Die Häuser, das sind 23 Immobilien mit rund 400 Wohnungen, 21 davon in Berlin.

Vonovia nach Hauptversammlung mit 1,57 € Dividende
Die Aktie von Vonovia (WKN: A1ML7J) hat es jetzt also auch getan: Im Rahmen einer weiteren digitalen beziehungsweise virtuellen Hauptversammlung hat der deutsche Wohnimmobilienkonzern unter anderem seine Dividende bestätigt. Damit gehört der DAX-Wert nicht bloß zu den Aktien mit einer digitalen Hauptversammlung. Nein, sondern auch zu den weiterhin beständigen Zahlern.

Zwei Ex-Präsidenten Panamas wegen Geldwäsche und Korruption angeklagt
In Panama sind die beiden früheren Präsidenten Ricardo Martinelli und Juan Carlos Varela wegen Korruptions- und Geldwäschevorwürfen angeklagt worden. Beide Politiker wurden am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft in Panama-Stadt vernommen. Ihnen wurde auferlegt, dass sie bis auf Weiteres das Land nicht verlassen dürfen.

Schweiz: Auch Zak greift jetzt Revolut an
Das britische Fintech Revolut hat den Preiskampf bei Zahlungen ins Ausland entfacht. Darauf reagieren nicht nur die Schweizer Grossbanken, sondern auch die heimische Banking-App-Pionierin Zak.

Warum Daimler die Wut der Aktionäre droht
Den Daimler-Managern wehte auf der gestrigen Hauptversammlung ein rauer virtueller Wind entgegen. Mangelnde Strategie und mangelndes Kostenbewusstsein werfen die Anleger dem Unternehmen vor. Im gesamten Unternehmen müssten Kosten gesenkt und die Effizienz gesteigert werden.

VW trennt sich von Lkw-Chef Renschler
Die Entscheidung fällt für Außenstehende wie aus heiterem Himmel – der Konzern aber spricht von „bestem gegenseitigen Einvernehmen“: Volkswagen und der Vorstandschef der Lkw-Sparte Traton, Renschler, gehen getrennte Wege. Auch bei MAN tut sich etwas. Volkswagen trennt sich Knall auf Fall von seinem Nutzfahrzeug-Vorstand Andreas Renschler.

Millionenschwere Vorwürfe Oberstes Gericht in Spanien gibt grünes Licht für Auslieferung von Ex-Pemex-Chef Lozoya nach Mexiko
Der Ex-Chef des staatlichen mexikanischen Ölkonzerns Pemex, Emilio Lozoya, hat nach Angaben von Ermittlern seine Auslieferung aus Spanien wegen des Vorwurfs der Korruption akzeptiert. Lozoya habe einem Gericht in Spanien schriftlich seine Absicht erklärt, mit den mexikanischen Behörden zur Aufklärung seines Falls zu kooperieren, teilte Mexikos Generalstaatsanwalt, Alejandro Gertz Manero, am Dienstag in einer Erklärung vor Journalisten mit. Es sei geplant, ihn bald nach Mexiko zu fliegen.

Wie lange hilft uns die Natur noch beim Klimaschutz?
Nicht alles CO2, das wir in die Luft pusten, bleibt dort. Ozeane und Wälder schlucken mehr als die Hälfte davon. Das hilft uns – aber wie lange noch? Ein Gastbeitrag von Stefan Rahmstorf.

Kommentar zu Neuen Angeboten von Peter Knappertsbusch
Den Kommentar von Privat User Struckischreck lesen Sie im Private User Bereich.

Wirecard: Staatsanwälte vermuten Betrug seit 2014
Immer mehr Informationen kommen über die Vorgänge beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard an Licht. Der Konzern soll schon vor sechs Jahren begonnen haben, Bilanzen zu fälschen.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

Reporterin Klara Roth über Wilmess Group, Basel: Abzocke mit Crowdfunding?

in der Bankenstadt Basel in der Schweiz sitzt neben einer  Kleintierpraxis angeblich ein ganz großes europäisches „Investmenthaus mit Tradition“: die Wilmess Group. Dieses strebe immer der Moderne nach. Und modern sei gerade Crowdfunding.

Willmess behauptet (Rechtschreibfehler im Original belassen): „Unsere 45 Internationalen und 5 sprachigen Analysten suchen nach strengen Kriterien die aktuellsten Projekte Weltweit aus. Wir stehen mit unserem Namen und Know-How für diese Projekte ein und vermarkten sie über unsere Plattform www.wilmessgroup.de.“

Wir schauten nach: Die angegebene Kontakt-Telefonnummer führt zwar an den Rhein, aber nicht nach Basel, sondern nach Nordrhein-Westfalen. Die traditionsreichen Manager kennt weder das Schweizer noch das deutsche Handelsregister. Und die deutsche Banklizenz ist der deutschen Banken- und Finanzmarktaufsicht BaFin nicht bekannt. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wilmess Group – aus Basel: Riecht stark nach Abzocke, nicht nach Crowdfunding

Wilmess Group: Unserer bescheidenen Meinung nach handelt es sich bei dieser komischen Group um eine sehr billig vorgetragene Abzocke. Es werden Dumme gesucht – und leider ja auch gefunden. Lesen Sie unseren Artikel.

Wattner SunAsset 9: Anleger entrechtet, Renditen unten, Betriebsführung überschuldet

Die beiden Ex-TÜV-Rheinland-Ingenieure Ulrich Uhlenhut aus Köln und Guido Ingwer aus Rösrath finden neuerdings wohl nur noch ihre eigenen, stets mit Anlegergeldern finanzierten Solarwerke gut. Jedenfalls kaufen sie mit frischem Geld Wattner-Werke, um Wattner-Altanleger auszahlen zu können. Lesen Sie unseren Artikel.
Enapter GmbH: Nach Acta-Pleite mit Wasserstoff-Elektrolyser 2. Versuch mit Crowd-Kleinanlegern
 Der schleswig-holsteinische IT-Fachmann Sebastian-Justus Schmidt hält sich für schlauer als die Italiener, die mit ihren dezentral einsetzbaren Wasserstoff-Elektrolysern pleite gegangen sind. Lesen Sie unseren Artikel.
Karwendelbahn Brauerei: Außerbörsliche Aktien vom Reich-Klan für höchste Brauerei Deutschlands?
Die Reich-Gruppe aus dem baden-württembergischen Heidenheim an der Brenz unter Fühung des wegen Marktmanipulation seit 2014 rechtskräftig vorbestraften Schwaben Wolfgang Wilhelm Reich (40) will angeblich in der Bergstation der Karwendelbahn im bayerischen Mittenwald eine Brauerei einrichten und sucht dafür Aktionäre. Warum die Aktien nicht zu empfehlen sind, lesen Sie in unserem Artikel.
GECAM AG: Schwund statt Wachstum mit Skandal-Vermögensverwalter Performance IMC?
Der vermeintliche Zuwachs erweist sich als Boomerang. Viele Bestands-Kunden der Performance IMC haben das Weite gesucht. Lesen Sie unseren Artikel.
Augeon AG, Schweiz: Überteuertes Gold von Taifun Turgut und Wolfgang Reinicke (Ex-PIM Gold GmbH)?
Uns liegt ein aktueller Antrag für den Edelmetallkauf mit sage und schreibe 12,75 Prozent Einrichtungskosten allein für eine Konzeptgebühr vor. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Fußball: Schalke 04 – Clemens Tönnies trat offenbar von allen Ämtern zurück
Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vom FC Schalke 04 trat offenbar mit sofortiger Wirkung von allen seinen Ämtern im Verein zurück. Das berichteten die Bild und der Kicker am Dienstagnachmittag. Demnach sei der Druck nach dem Corona-Ausbruch in seiner Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück zu groß geworden. In Tönnies‘ Zerlegebetrieb hatte es zuletzt einen großen Corona-Ausbruch mit mehr als 1.500 Fällen gegeben.

Struckischreck: Kommentar zu „Der größte Deal in der Geschichte der ‚Höhle der Löwen‘ kann SIE in nur 7 Tagen (richtig) reich machen!“
Lesen Sie, was Private User Struckischreck, ein Berater aus München, zu der Trading-Plattformwerbung sagt, im Forum.

Erneute Razzia bei Wirecard – Konzern wird in Einzelteile zerlegt
Im Zuge der Wirecard-Ermittlungen führten die Behörden eine erneute Razzia durch. In Deutschland und Österreich. Der in einen milliardenschweren Bilanzskandal verwickelte DAX-Konzern Wirecard wird voraussichtlich in Einzelteile zerlegt und verkauft. Der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Jaffé meldete in der Nacht zum Mittwoch, dass sich bereits „zahlreiche Interessenten weltweit für den Erwerb von Geschäftsbereichen gemeldet“ hätten.

Solarisbank erhält 60 Mio. € und schielt nach der Wirecard Bank
Die Solarisbank hat sich trotz Corona-Krise das bislang höchste Funding ihrer Unternehmensgeschichte gesichert: eine Finanzierungsrunde in Höhe von 60 Mio. Euro. Die Post-Money-Bewertung steigt durch die Kapitalerhöhung auf 320 Mio. Euro.

Kingold Jewelry: Falschgold als Sicherheit für Kredite hinterlegt?
Einer der größten chinesischen Goldschmuckhersteller, der in Wuhan ansässige und an der NASDAQ gelistete Kingold Jewelry, wird beschuldigt, gefälschte Goldbarren als Sicherheit hinterlegt zu haben, um Kredite von 14 chinesischen Finanzinstituten zu erhalten.

Schweiz: ECONOMIC SUBSTANCE mit UK-Firma… nach Brexit
Gestern haben die Regierungen in London wie Bern ein Abkommen über gegenseitige Finanzmarktregulierungen wie den grenzüberschreitenden Marktzugang für Finanzdienstleistungen für die Zeit nach dem Brexit angekündigt.

Klage gegen Mietendeckel: Vonovia will offenbar keine Mietnachforderungen in Berlin stellen
Deutschlands größter Wohnungskonzern, Vonovia, will auch bei einem Erfolg der Verfassungsklage gegen den Berliner Mietendeckel voraussichtlich keine Nachforderungen an seine Mieter in der Hauptstadt stellen. Sollte Karlsruhe den Mietendeckel für ungültig erklären, hätten die Wohnungsunternehmen wohl die Möglichkeit, die Mieten rückwirkend einzufordern.

Baufinanzierung: So sieht der Durchschnittskunde aus
Baufikunden haben steigenden Finanzierungsbedarf und wollen sich das Zinsniveau möglichst lange sichern. Die Immobilienpreise entwickeln sich trotz der wirtschaftlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter nach oben.

Die Brennstoffzelle soll Daimlers nächstes großes Ding werden
Bei der Batteriezelle haben sich die deutschen Autohersteller abhängen lassen – und sind nun abhängig von Asien. Bei der nächsten Technologie soll nun alles anders werden. Ein Wort nennt Andreas Gorbach sehr oft: Vollgas.

Schweiz: Kampfzone Kreditkarte
Die UBS reagiert mit einer neuen Kreditkarte auf das Vorpreschen der Neobanken in der Schweiz. Das Kartengeschäft stellt dabei nur das erste Schlachtfeld für die Branche dar.

BGH-Urteil! 8,99 Euro für ein Basiskonto sind zu viel
Das Basiskonto soll für die Ärmsten sein, für Hartz IV-Empfänger, Obdachlose, Geflüchtete. Gerade sie müssen dafür jedoch oft hohe Gebühren zahlen – laut Stiftung Warentest bis zu 200 Euro/Jahr. Im konkreten Fall ging es um die Deutsche Bank, die 8,99 Euro/Monat verlangte. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Banken den Mehraufwand für die Kontoführung künftig nicht mehr allein auf die Inhaber der Basiskonten umlegen.

Der 0,5-Faktor soll die Inkasso-Abzocke beenden
Wenn Verbraucher ihre Rechnungen nicht bezahlen, kommen oft Inkassofirmen und Anwälte ins Spiel. Ihre happigen Gebühren übersteigen den Betrag, um den es eigentlich geht, häufig um ein Vielfaches. Ein neues Gesetz soll das ändern.

Galeria Karstadt Kaufhof kann mit seinen Sanierungsbemühungen fortfahren
Das Amtsgericht Essen hat für die Warenhauskette, die wegen der Coronakrise mit massiven Umsatzausfällen kämpft, und acht weitere Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenregie eröffnet.

Finantik – Finanzmarktaufsichten warnen vor Anlagebetrug
Der angebliche Forexbroker Finantik gibt sich auf der Domain Finantik.com als seriöser Anbieter für das Online-Trading aus. Doch allein die Hinweise mehrerer Finanzaufsichtsbehörden sollten Warnung genug sein.

ZOF e.V. Duisburg: Anklage wegen gewerbsmäßiger Untreue in mehr als 900 Fällen erhoben
Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat gegen einen 38jährigen Düsseldorfer Anklage beim Landgericht Duisburg erhoben. Das Verfahren ist bei der 10. Großen Strafkammer als Wirtschaftsstrafkammer anhängig. Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum zwischen Dezember 2011 und Dezember 2016 943 Untreuetaten zulasten des Vereins ZukunftsOrientierteFörderung e. V. begangen zu haben.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

Reporterin Klara Roth über Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

anfang kommender Woche will sich nun auch Jan Marsalek, der zweite gefallene Wirecard-Vorstand, der Staatsanwaltschaft München I stellen. Wie sein Ex-Chef Dr. Markus Braun hofft auch er, gegen Zahlung einer Kaution von einer U-Haft verschont zu werden.

Aus seinem Freundeskreis verlautete, dass Marsalek auf den Philippinen nach Dokumenten suchen würde, die die Existenz der vermissten 1,9 Milliarden Euro (ein Viertel des Wirecardvermögens) doch noch belegen könnten.

Derweil belegen vier Pflichtmeldungen, dass Dr. Braun noch vor seinem Rücktritt am Freitag für 155 Millionen Euro zwei Drittel seiner Wirecard-Aktien verkauft hat. Sein Anteil ist von über sieben auf unter 3 Prozent gefallen. Das geschah wohl nicht ganz freiwillig. Dr. Braun hatte seinen Aktienbesitz überwiegend auf Pump gekauft. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Wirecard AG: Dr. Markus Braun frei – Abberufener Jan Marsalek sucht auf Philippinen 1,9 Mrd. Euro

Jan Marsalek Ex COE von Wirecard AG: Der philippinische Wirecard-Treuhänder Mark Tolentino habe zwar sechs Euro-Konten bei zwei philippinischen Banken eröffnet, aber das Geld auf den Konten reichte gerade einmal für den Kauf eines I-Phones. Lesen Sie unseren Artikel

Gegen 5 Millionen Euro Kaution wird Haft gegen Wirecard AG Ex-Vorstand Dr. Markus Braun ausgesetzt 

Die 15 Banken, die Wirecard Kredite von knapp 2 Milliarden Euro eingeräumt haben, wollen (oder müssen) Wirecard noch einen Aufschub gewähren. Was die Staatsanwaltschaft München I dem Ex-CEO Dr. Markus Braun vorwürft, lesen Sie in unserem Artikel.
Alzheimer-Wunder-Arzt oder Scharlatan von Malle: Dr. med. Ulrich Werth aus Magdeburg
 In Deutschland wurde ihm die Approbation entzogen, in der Schweiz wurde sie ihm erst gar nicht erteilt. Der legendäre Nadelstecher von Magdeburg praktiziert jetzt nur noch auf Mallorca. Lesen Sie unseren Artikel.
UDI.de: Anleihe Munich Boarding M41 – 6,3 Millionen neue Schulden trotz wartender Altanleger?
Stefan Keller aus Aschheim hat es bereits als verantwortlicher Manager bei Solardach-Investments in München ordentlich vergeigt. Und erst recht bei Biogasanlagen. Nun versucht sich Keller als Bauträger und sammelt auch hierfür Anlegergelder ein. Lesen Sie unseren Artikel.
Oliveda International Inc.: Zweiter Börsen-Versuch von Thomas Lommel mit Oliven-Antibiotika?
 Um die BaFin-Auflage, alle Bergolivenhaine in Spanien von deutschen Anlegern zurückzukaufen, erfüllen zu können, wirft der in Basel lebende einstige Münchener Immobilieninvestor Thomas Lommel neue Aktien auf den Markt, die er mit der Nachricht pusht, er wolle ein Oliven-Antibiotikum entwickeln, gegen das die Krankenhauskeime nicht mehr resistent sind. Lesen Sie unseren Artikel.
Diamanten aus Totenasche? Überteuerte Illusionen der Lonite AG und Algordanza AG, Schweiz 
Schweizer Firmen verlangen für Erinnerungsdiamanten aus der Asche von Angehörigen doppelt so hohe Preise im Vergleich zu Erinnerungsdiamanten der Konkurrenz aus Gegenständen. Dabei können sie nicht einmal beweisen, dass der Diamant tatsächlich aus der Asche der Verstorbenen stammt. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

WilliUri zu Tech-focused economy: „Der Kapitalismus ist eben doch enorm wandlungsfähig…“
„Der Kapitalismus ist eben doch enorm wandlungsfähig…“, meint User WilliUri, der Helvetier. „Interessant, zu sehen, wie im Licht der Corona-Pandemie findige Köpfer sofort nach alternativen Investitionsmöglichkeiten Umschau halten – Tech-focused economy heisst das Schlagwort…“

Maier + Partner AG – ein dubioser Coup?
Anfang April verkündet die Maier + Partner AG, dass sie Corona-Schnelltests vertreiben will. Der Aktienkurs explodierte. Doch der Test aus China scheint wohl wertlos und ein Aktionär meldete das Unternehmen insolvent. Mehr im Forum.

vPE WertpapierhandelsBank AG: Drohende Zahlungsunfähigkeit
Heinrich Hartmann hat am 23.06.2020 sein Amt als Vorstandsmitglied der vPE WertpapierhandelsBank AG mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Seltene Erden aus China: Prozeß gegen Aktienverkäufer für eine Schweizer Schein-AG
Am 9. Juli 2020 beginnt vor dem Landgericht Darmstadt der Prozess gegen einen 52jährigen Österreicher aus Velden, der über ein Callcenter in Lampertheim im Jahr 2011 vorbörslichen Aktien einer Schweizer Schein-AG verkauft haben soll, die angeblich Gewinne mit Seltenen Erden aus China machen würde.

Coronoa-Krise: „Das Vertrauen in Tönnies ist gleich null“
Seit Freitag stehen alle 7.000 Mitarbeiter – inklusive Schlacht-Konzernchef Clemens Tönnies – unter Quarantäne. Maßnahmen vor Ort werden von Soldaten der Bundeswehr unterstützt – aber die Kooperation von Tönnies ist offenbar mangelhaft. Das Unternehmen habe Adressen der Mitarbeiter nur sehr zögerlich herausgegeben, kritisierte der Krisenstabsleiter.

Wegen Corona: Anlegergelder in Milliardenhöhe eingefroren
Publikumsfonds mit einem Volumen von 62 Milliarden Dollar waren weltweit wegen des Corona-Crashs eingefroren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Ratinggesellschaft Fitch.

Dreister Amazon-Betrug aufgedeckt: Diese Masche brachte Hunderttausende Dollar
Mit seinem Amazon-Betrug kam ein 40jähriger US-Amerikaner an rund 600.000 US-Dollar. Dafür waren nur einige Fake-Accounts auf der Plattform nötig und die Option der Amazon-Retoure. Mehr im Forum.

Autos mehrfach verkauft: Detmolder Staatsanwaltschaft sieht gewerbsmäßigen Betrug
Ein lukratives Betrugsmodell – man verkauft ein Auto nicht einmal, sondern gleich mehrfach. Eine Bande soll mit dieser Masche durchaus Erfolg gehabt haben.

Die Justiz ermittelt gegen König Juan Carlos
Es geht um Provisionen für den Auftrag des Hochgeschwindigkeitszugs AVE nach Mekka. Im Skandal um mögliche Schmiergeldzahlungen in Höhe von 100 Millionen Dollar beim Bau einer Schnellbahnstrecke in Saudi-Arabien durch ein Konsortium spanischer Firmen hat das Oberste Gericht in Madrid Ermittlungen gegen eine prominente Persönlichkeit aufgenommen – den emeritierten König Juan Carlos.

Deutsche Sunexpress wird eingestellt
Sunexpress Deutschland wird abgewickelt. Lufthansa und Turkish Airlines wollen nur noch den türkischen Ableger ihres Joint Ventures weiterfühen. Sunexpress Deutschland flog unter anderem Langstrecken für Eurowings.

Mit einer Schenkung zu Lebzeiten Streit vermeiden und Steuern sparen
Wer sein Vermögen gezielt weitergeben und Streit ums Erbe vermeiden will, sollte über Schenkungen nachdenken. Dabei ist jedoch einiges zu beachten.

Fußball Token Run: FC Barcelonas BAR innerhalb von zwei Stunden ausverkauft
Um die Fans enger an den Club zu binden, hat der spanische Fußballerstligist FC Barcelona mit BAR nun einen eigenen Krypto-Token geschaffen – und diesen innerhalb kürzester Zeit an den Mann gebracht. Nach nur zwei Stunden vermeldet Alexandre Dreyfus, seines Zeichens CEO des Blockchain-Partners Socios, das Ende des ICOs.

Apotheker droht Apobank mit Klage
Über Pfingsten hatte die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) ihr Kernbanksystem gewechselt. Dabei war es zu massiven Problemen und Ausfällen gekommen, die teilweise bis heute anhalten. Ein Apotheker aus Fulda droht mit Klage, weil das Geld für die Bezahlung der großen Rechnungen auf dem Apozins-plus-Tagesgeldkonto liegt. Und darauf hat der Apotheker online immer noch keinen Zugriff.

Der Chemiekonzern Bayer steht kurz vor einem milliardenschweren Vergleich mit den Glyphosat-Klägern in den USA
Die Höhe des Vergleichs soll demnach bei acht bis zehn Milliarden Dollar liegen. Zwei Milliarden Dollar davon gelten als „Rücklage“, mit der Bayer die Ansprüche künftiger Kläger begleichen kann.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Bonafide beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com "ungenehmigte Abbuchungen"?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com "ungenehmigte Abbuchungen"?

Reporterin Klara Roth über Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfürst.com „ungenehmigte Abbuchungen“?

die Berliner Crowd-Investingplattform Bergfuerst.com verlangte von ihrem Dauer-Emittenten Bonafide Immobilien aus der Eifel in NRW plötzlich allen ernstes eine Extragebühr von 9.090,- Euro dafür, dass Bonifade im April 2020 ein Nachrangdarlehen über 800.000 Euro aus dem Jahr 2018 an 606 Bergfürst-Anleger ein paar Tage früher als geplant zurückzahlen wollte. Für Bonafide-Inhaber Stefan Schepers unzumutbar. Da Schepers die Kontaktdaten der Anleger nicht hatte, überwies er jedem Investor 1 Cent mit dem Verwendungstext, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Schepers sieht die verlangte Extragebühr von 15 Euro pro Anleger als Strafmaßnahme dafür, dass er die Anschlussfinanzierung für dasselbe Pflegeheim-Objekt in Duisburg im März 2020 erfolgreich beim Hamburger Konkurrenten Exporo.de durchführte. Doch der Fall ist nur die Spitze eines Eisbergs, der sich zwischen der Bergfürst AG und der Bonafide Gruppe aufgetürmt hat. Es sind inzwischen 20 Zivilverfahren anhängig. Lesen Sie unseren Artikel.

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Crowd-Emittent Bonafide Immobilien beklagt bei Bergfuerst.com: „Nicht genehmigte Abbuchungen

Die Bonafide Immobilien-Gruppe hat von 2015 bis heute 16 Schwarmfinanzierungen im Umfang von 19,2 Millionen Euro Anlegerkapital auf Bergfuerst.com zu laufen. Doch wegen „nicht genehmigter Abbuchungen“ rät der Bonafide-Boss auch anderen Emittenten, nicht mehr mit der Berliner Crowd-Investingplattform Bergfuerst.com zusammen zu arbeiten. Lesen Sie unseren Artikel.

Terraoil Swiss AG: Aktien vom scheinheiligen Medard Kammermann

Suspekt: Im Aktien-Verkaufsprospekt rechnet Terraoil mit Einnahmen aus Ölfeldern, die sie gar nicht besitzen soll und auch nicht nutzen könne. Zudem verspricht die Firma seit Jahren den IPO, der aber immer wieder verschoben wird.
Die Goldverschwörung Teil 2: Geheimkonten, verbotene Schätze und Katzengold
33 Liberty Street. Im Herzen von New York City hat sich die Federal Reserve Bank (Fed) zu einem Touristenmagneten entwickelt. Sie ist berühmt für ihren gigantischen Tresor, der fünf Stockwerke tief unter der Erde vergraben ist. Lesen Sie unseren Artikel.
Die Goldverschwörung Teil I: Der Krieg um den Goldpreis
Der Goldpreis müsste eigentlich bei 10.000 US-Dollar für eine Feinunze liegen, um das globale Währungssystem zu stützen. Doch der Preis werde künstlich niedrig gehalten, sagen Goldinvestoren. Seit Jahren tobt ein Krieg um den Goldpreis, der immer wieder zu hohen Schwankungen führt.
publity-Anleihe: Bondguide „Zeichnen“, Prior Börse „Überzeugend“, Thomas Olek „Bin mit 5,5% happy“ 
Ganz offen hatte Olek erzählt, warum er sich persönlich von Aktienpaketen wieder trennen muss. Das ist nämlich gar kein schlechtes Omen. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Wirecard: Kein Testat?! Das sagen die Experten!
Siegen oder fliegen: Für Wirecard-Boss Markus Braun wird der heutige 18. Juni 2020 wohl zum Schicksalstag. Kann der DAX-Konzern kein uneingeschränktes Testat für seinen 2019er Abschluss vorweisen, wird Braun kaum mehr zu halten sein.

Goldmünzen als Vermögensschutz: Nicht jede ist geeignet
Nicht jede Goldmünze ist gut geeignet, um Vermögen abzusichern und in Krisen zahlungsfähig zu bleiben. Worauf sollte man beim Kauf besonders achten? Gute Goldmünzen zur Geldanlage besitzen idealerweise folgende Eigenschaften:

28 Kreditkarten im Finanztest: Nur eine Karte ist ohne Tücken kostenlos
Heute kaufen, morgen zahlen: Eine Kreditkarte ist eine gute Sache – zumindest, wenn man die richtige hat. Denn viele Anbieter suggerieren ihren Kunden, die Karte sei kostenlos, was sie oft nicht ist. Ist zudem noch eine Teilzahlung voreingestellt, fallen bis zu 20 Prozent Zinsen an.

Corona: Lizensfreies Dexamethason senkt Sterblichkeit
Britische Forscher melden einen großen Erfolg bei der Suche nach einem Medikament gegen Covid-19. Bei klinischen Tests hat sich gezeigt, dass der Wirkstoff Dexamethason die Sterblichkeit von Erkrankten deutlich reduziert. Und er soll noch andere Vorteile haben.

Coronaerpressungen in Bayern: Wir stecken Deine ganze Familie an
Zu den 163 Corona-Betrugs-Fällen von falschen Angaben bei den Anträgen auf die Soforthilfen im Bayern kommen 608 Fälle von neuen Corona-Betrugsmaschen hinzu, beispielsweise Erpresserschreiben, bei denen die Kriminellen damit drohen, die ganze Familie mit dem Coronavirus anzustecken.

Kuba: Wem gehört die Cayo Ernest Thaelmann an der Cayo Blanco del Sur?
Bei einem Staatsbesuch in Ostberlin schenkte Fidel Castro 1972 seinem Gastgeber Erich Honnecker eine große Insel in der Karibik. Die 100 Quadratmeter sollten Ernst-Thälmann-Insel heißen. Doch heute wollen die Kubaner von der Schenkung nichts mehr wissen. Mehr im Forum.

WHO – Wird Stiftung von Bill- und Melinda Gates größter Geldgeber?
Nachdem die USA nun die Zahlungen an die WHO ganz eingestellt haben, wird der Einfluss von Bill Gates auf die Organisation weiter wachsen. Seine Stiftung wird wahrscheinlich zum größten Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation aufsteigen. Mehr im Forum.

Rundfunkbeitrag soll um 86 Cent steigen
Die Ministerpräsidenten haben den Staatsvertrag für die Erhöhung des Rundfunkbeitrags von 17,50 Euro auf 18,36 Euro – also um 86 Cent – unterschrieben. Aber: Alle Länder müssen einstimmig zustimmen.

Aldi-Rückruf für Marmelade: Innere Blutungen drohen bei Verzehr
Der Discounter Aldi hat einen Rückruf für die Heidelbeer-Marmelade „Tamara“ herausgegeben. In dem süßen Aufstrich können womöglich Glassplitter enthalten sein.

Weltneuheit: Die erste börsengehandelte Kryptowährung soll auf XETRA
Die Londoner ETC-Group will das erste börsengehandelte Krypto-Produkt an der Deutschen Börse XETRA anbieten – die börsengehandelte Kryptowährung (ETC) hat bereits die Genehmigung der BaFin erhalten und soll noch in diesem Monat gelistet werden. Gleichzeitig stellt das Krypto-Produkt eine Weltneuheit dar.

Scalable Capital: Ex-Goldman-Banker gründen Online-Vermögensverwalter ab 10.000 Euro Vermögen
In München bereitet sich derzeit ein neuer Online-Vermögensverwalter auf den Start vor. Ab Herbst 2020 möchte Scalable Capital mit einem auf Indexfonds (ETFs) basierten Anlagekonzept punkten, das auf die persönliche Risikoneigung des Kunden zugeschnitten ist und laufend überwacht wird.

Kaufvertrag: 10 Regeln für die Übertragung einer Immobilie
Auf dem Weg zum Wohneigentum ist die Unterzeichnung des Kaufvertrags der entscheidende Schritt. Eigentümer der Immobilie werden Sie zwar erst einige Zeit nach dem Notartermin durch die Umschreibung im Grundbuch. Abspringen können Sie jedoch nicht mehr. Nur in Ausnahmefällen, etwa wenn Sie der Verkäufer nachweisbar arglistig getäuscht hat, ist eine Rückabwicklung möglich.

Varta im Korrekturmodus
Nachdem sich die Käufer in der Varta-Aktie in der letzten Woche nicht durchsetzen konnten, ging diese in eine Korrektur über. Im März 2020 übernahmen die Käufer wieder das Ruder in der Varta-Aktie. Mehr im Forum.

Sure-Gewährleistungsgesetz
Das Europäischen Instrument zur vorübergehenden Unterstützung bei der Minderung von Arbeitslosigkeitsrisiken in einer Notlage im Anschluss an den COVID-19-Ausbruch (SURE) erlaubt es der Europäischen Union, Darlehen von bis zu 100 Milliarden Euro an die Mitgliedstaaten zu den günstigen Finanzierungsbedingungen der Union auszureichen. Mehr im Forum.

Union Investment lud Sparda-Chefs jahrelang zu Luxusreisen ein
Union-Fonds für Privatanleger gibt es im klassischen Vertrieb nur bei Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken und sonstigen Geno-Instituten. Dafür vermitteln diese ihren Kunden bei Fonds aber auch kaum etwas anderes als Union-Produkte. Es ist ein Verhältnis, wie es enger kaum sein könnte.

Binäre Optionen: Die Zahl betrügerischer Online-Handelsplattformen vermehrt sich wie eine gefährliche Seuche
Für Betrüger sind binäre Optionen eine attraktives Geschäft, in dem sie Millionen von Kapitalanlegern um ihr Geld betrügen.

Cerberus lässt Commerzbank nicht vom Haken
Der Finanzinvestor Cerberus erhöht den Druck auf die Commerzbank und holt zum nächsten Schlag gegen die Führungsspitze der Bank aus. Mehr im Forum.

Der Vatikan und die Londoner Immobilie: Einblicke in den Skandal
Der Vatikan stellt nun nach der Verhaftung des Investment-Brokers Gianluigi Torzi erstmals ausführlich seine Sicht der Dinge auf den Kauf einer Luxusimmobilie in London dar.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.