Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: dubios (Seite 1 von 28)

Spielertransfers: Crowd-Investing von Laien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Spielertransfers: Crowd-Investing von Laien

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Spielertransfers: Crowd-Investing von Laien

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Spielertransfers: Crowd-Investing von Laien

Reporterin Klara Roth über Spielertransfers: Crowd-Investing von Laien

der Schmetterling-Reiseshop-Betreiber im Bahnhof Plauen Hans-Jürgen Kohn hat für seine Kunden nicht mal Tickets für eines der kommenden Fußball-Spiele im Angebot. Dennoch will er neuerdings im Fußball-Spielertransfermarkt mitmischen.

Aktuell wirbt Kohn auf der Plattform Globaleye-Crowd.com seines Plauener Landsmannes Gerrit Kößling, der inzwischen in der Schweiz lebt, im Volumen von 6 Millionen Euro partiarische Darlehen von  Kleinanlegern ab 100 Euro ein und verspricht ihnen durch einen Fußballer-Tansfer Zinsen von 8 Prozent im Jahr. Über 300.000 Euro hat er schon eingenommen.

Er selbst rechnet sich 10 Prozent aus, wenn er in einen jungen ausländischen Fußballer investiert und der dann von dessen Verein weiterverkauft wird. Um das Geschäft nicht alleine schultern zu müssen, hat sich Kohn Verstärkung geholt. Als Mitgeschäftsführer der im Mai 2020 gegründeten Darlehens-Emittentin Athleta Invest GmbH in Plauen hat Kohn den Plauener ERGO-Versicherungsagenten Dirk Adler engagiert. Möglicherweise ist der Versicherungsvertreter tatsächlich nicht ganz ausgelastet, wenn er schon zur Neukundengewinnung von Kfz-Haftpflichtversicherungen über ERGO drei Volkswagen e-up! verlost. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Spielertransfers: Neulinge wollen 6 Millionen Euro auf Globaleye-crowd.com von Kleinanlegern

Nicht nur die Athleta Invest GmbH-Geschäftsführer aus Plauen sind Neulinge, sondern auch der Plattformbeteiber Gerrit Kößling, der zuvor in Plauen erfolglos Goldsparpläne vermittelt hat. Lesen Sie unseren Artikel.

Hochstapelei? 1. Deutscher Goldkongress der Metallorum GmbH + IEM Internationale Expertenmanufaktur

Warum verstecken sich die Experten der EFM Europäischen Finanzmanufaktur aus Linnich in NRW plötzlich hinter einer IEM Internationalen Expertenmanufaktur im Fürstentum Liechtenstein? Experten oder Hochstapler? Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen
Silber: 40 Dollar bis Jahresende?
E.B.Tucker, Direktor bei dem Royalty-Konzern Metalla, ist zuversichtlich für die weitere Entwicklung der Edelmetalle.

Schlaue Baufinanzierung: Mit diesem Trick 48.000 Euro geschenkt (!) bekommen
120.000 Euro aufnehmen, aber nur 72.000 Euro zurückzahlen. Heißt: 48.000 Euro geschenkt. Was nach einer billigen Werbekampagne mit fettem Haken klingt, gibt es wirklich – und das völlig seriös! Möglich macht das die staatliche Förderbank Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Einzelheiten im Forum.

Immo-Darlehen mit langer Zinsbindung wählen
Wer eine Immobilie finanziert, sollte auf eine lange Zinsbindung achten. Sie sind zwar meist um 0,3 bis 0,6 Prozentpunkte teurer als kurzfristige Kredite. Dafür brauchen Immobilienkäufer in einigen Jahren oft keine Anschlussfinanzierung und sie sind damit vor dem Risiko einer Kostenexplosion geschützt. Mehr im Forum.

ALDI-Nord: MILLIONEN-VERUNTREUUNG? Staatsanwalt ermittelt gegen drei Aldi-Erben
Eine Strafanzeige löste Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Angehörige der ALDI-Nord-Familie aus, die mit 17,2 Milliarden Euro Vermögen zu den reichsten des Landes zählt. Der Vorwurf: Drei Mitglieder der Familie um Babette Albrecht (61) sowie ein beauftragter Anwalt sollen sich unrechtmäßig enorme Summen aus einem Stiftungs-Fonds gegönnt haben.

Kursabsturz nach Betrugsverdacht – Grenke wehrt sich gegen Attacke
Wie zuvor Wirecard wirft der Investor Fraser Perring dem Finanzdienstleister Grenke aus dem M-DAX gezinkte Bilanzen vor – und wettete mit Leerverkäufen auf einen Börsenabsturz. Die Baden-Badener und auch die Bafin wollen von zwielichtigen Praktiken nichts wissen. Die Aktie rauscht derweil ungebremst in die Tiefe. Mehr im Forum.

Wirecard: Staatsbank verlängerte noch im Herbst 2019 die Kreditlinie
Für die Regierung wird der Skandal um die Wirecard-Pleite immer peinlicher: Die staatseigene KfW IPEX-Bank gewährte auch nach Bekanntwerden schwerer Manipulationsvorwürfe weitere Gelder.

Top-Ökonom Sinn: „Wir müssen jetzt sehen, dass wir unseren Wohlstand halbwegs retten“
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn ist eigentlich bereits im Ruhestand. Aber das hält ihn nicht davon ab, sich zu aktuellen Themen zu äußern. In seinem aktuellen Buch rechnet er mit der Rettungspolitik in der Corona-Krise ab. Wir zeigen die wichtigsten Passagen.

Bitcoin Kurs wird auf 100.000 USD steigen?
Der Bitcoin Kurs ist von 10.200 USD auf kurzzeitig 10.830 USD gestiegen und hat sich zum Redaktionszeitpunkt bei 10.720 USD stabilisiert. Mehr im Forum.

Alibaba – dieser Kauf wird die Börsen‑Welt spalten
Zusammen mit China Mobile plant Alibaba Insidern zufolge ein 443-Millionen-Dollar-Investment. Das Geld soll in Zhejiang Dahua Technology gesteckt werden. Das Unternehmen gilt als Chinas zweitgrößter Hersteller von Überwachungstechnik. Es steht auf einer schwarzen Liste der USA, auf der Firmen aufgeführt sind, die zur Unterdrückung von Uiguren und anderen muslimischen Minderheiten beitragen. Mehr im Forum.

Zusatzbeiträge zur Krankenkasse sollen steigen
Krankenversicherte werden nächstes Jahr womöglich stärker zur Kasse gebeten. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz soll steigen – um 0,2 Prozentpunkte.  Mehr im Forum.

Großbritannien-Studie: Hunderttausende Jobs in Gefahr – Homeoffice verursacht Milliardenschäden
Eine detaillierte Studie des Beratungsunternehmens PWC am Beispiel von Großbritannien kommt zu dem Schluss, dass – positive und negative Effekte aufgerechnet – die Volkswirtschaft insgesamt Einbußen von rund 15,3 Milliarden Pfund (16,6 Milliarden Euro) pro Jahr erleiden dürfte, sollte nicht ein Großteil der Büroangestellten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Crash-sichere Dividendenaktien, die man die nächsten 50 Jahre halten kann
Was macht eine Crash-sichere Dividendenaktie aus? Darüber kann man sich als Einkommensinvestor sicherlich streiten. Fest steht jedenfalls: Mehr im Forum.

Modekette Pimkie steht in Deutschland vor Pleite
Auch die französische Modekette Pimkie hat Probleme – und schickt ihre deutschen Läden deshalb in die geordnete Insolvenz.

Klarna-Chef will mit neuem Kapital auch neue Bankprodukte anbieten
Wie das 2005 gegründete Unternehmen aus Schweden am Dienstag bekanntgab, hat es gerade 650 Millionen Dollar von Investoren erhalten. Speziell für den deutschen Markt seien in den nächsten sechs bis zwölf Monaten weitere Bankprodukte geplant. Bisher bietet Klarna hier eine Kreditkarte und Festgeldkonten an. Branchenexperten halten die Einführung eines Girokontos für wahrscheinlich.

Vorwurf der Täuschung: Tesla-Konkurrent Nikola im Zwielicht
Das Analysehaus Hindenburg Research erhebt eine lange Liste von detaillierten Vorwürfen, deren Kern es oft ist, dass es sich im Fall des Lastkraftwagenherstellers Nikola um viel heiße Luft handelt. Die Analysten sind aber insofern angreifbar, weil sie, wie sie selbst zugeben, Leerverkäufer der Nikola-Aktie sind, also auf fallende Kurse wetten. Nikola hat die Anschuldigungen in scharfer Form zurückgewiesen und gesagt, selbst die SEC einschalten zu wollen.

MAN-Chef schlägt im Intranet Alarm: „Ohne VW wäre die Lage existenzbedrohend“
Beim Münchner Lkw-Bauer MAN ist die wirtschaftliche Lage offenbar schlimmer als bislang bekannt. MAN befinde sich „in einer sehr schwierigen Situation“, sagte MAN-Chef Andreas Tostmann in einer am Freitag im firmeneigenen Intranet verbreiteten Video-Ansprache an die Mitarbeiter. Mehr im Forum.

Wie die EZB versucht, den Euro-Kurs zu manipulieren
Der Euro hat kräftig gegenüber dem Dollar aufgewertet, ein Risiko für die Exportwirtschaft und die ohnehin schwache Inflation. Die EZB beobachtet die Entwicklung mit Sorge – und versucht, gegenzusteuern.

Commerzbank will Firmenkundengeschäft umbauen
Das Institut denkt über eine Wiederbelebung seiner Mittelstandsbank nach. Investoren könnten sich LBBW-Chef Neske als neuen CEO vorstellen. Die Commerzbank steht vor einem groß angelegten Umbau. Mehr im Forum.

Metro-Großaktionär greift erneut nach der Macht
Der tschechische Milliardär Daniel Křetínský gab über seine Tochterfirma EP Global Commerce ein „freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot“ für den Handelskonzern Metro ab.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG

Reporterin Klara Roth über Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG

an bonitätsstarke Industriebetriebe wollte die Deutsche Lichtmiete Gruppe aus Oldenburg ihre LED-Leuchten vermieten. Am Ende der Kundenkette wurde es dann doch im September 2020 die Justizvollzugsanstalt JVA Tegel des stets klammen Landes Berlin.

Die von Lichtmiete produzierten Lampen wurden vor der Vermietung an Privatanleger verkauft. Lichtmiete will die Lampen den Anlegern nach 6 Jahren zum Wert von 40 Prozent wieder abkaufen und beteiligt die Anleger zwischendurch an Mieteinnahmen. So das Konzept.

Die Finanzierungen durch die Anleger endeten abrupt in diesem Jahr. Die Cordes Treuhand hatte festgestellt, dass seit 2017 bis heute der Mammutanteil aus den Mieterlösen gar nicht von den Kunden kam, sondern aus der Produktion, die ihre Lampen an die Anleger verkauft hat. Lichtmiete-Boss Alexander Hahn will 2020 diese reale Mietunterdeckung von 12,6 Millionen Euro aus dem Jahr 2017, die im letzten Jahr immer noch bei 9,7 Millionen Euro lag, nun unter ein Million Euro drücken. Wie, das hält er geheim. Auffallend ist allerdings, dass die Deutsche Liechtmiete für weiteres Wachstum nun statt auf Privatanleger auf finanzstärkere institutionelle Investoren setzen will. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Mietunterdeckungen bei Deutsche Lichtmiete AG: Das Risiko tragen Anleger

Mietunterdeckungen: Was tun, wenn die realen Mieteinnahmen der Industrie-Kunden gar nicht den realen Bedarf an Mieteinnahmen decken? Lesen Sie unseren Artikel.

Windows 10 Pro Betrugsverdacht: REAL-Bestseller TPFNet und EDEKA-Partner Lizengo

Wer seinen PC auf das leistungsstarke Firmenbetriebssystem Windows 10 Pro hochrüsten möchte, kann dabei selbst auf so bekannten Marktplätzen wie real.de eine böse Überraschung erleben, wie unser Testkauf ergab. Lesen Sie unseren Artikel.
UDI.de: Stefan Keller und die Festzinslüge
Der bayerische Ingenieur Stefan Keller sucht nach missglückgten Solardach-Mietmodellen oder dümpelnden Biogasanlagen nun Anleger für Immobilien, wie das im Bau befindliche Quartier Hanspark in Nürnberg. Doch was ist sein 6 Prozent-Zinsversprechen für die neue Anleihe wert, wenn ihn nun ein Gericht in Halle der Festzinslüge bei alten Finanzanlagen überführte? Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen
Brexit-Streit : Johnsons Eklat mit Ansage
Lesen Sie dazu den Kommentar von unserem User WilliUri, dem Helvetier, im Forum.

Vermögende sparen wegen Corona mit ihren Ausgaben
Exakt die Schicht, die mit ihren überdurchschnittlichen Konsumausgaben große Teile der Wirtschaft am Laufen hält, die hält sich zurück und wartet offensichtlich auf bessere Zeiten. Interessanter Bericht.

Entscheidung bei Gold steht an
Obwohl es zunächst mit einem ersten heftigen Abverkauf bis auf ein Tief bei 1.861 US-Dollar doch recht deutlich nach unten ging, bewegten sich die Kurse in den letzten vier Wochen primär zwischen 1.900 und 2.000 US-Dollar hin und her. Mehr im Forum.

Ausblick auf den Immobilienmarkt bis 2030
In den kommenden zehn Jahren steigt der Wert von Immobilien vielerorts an. Spitzenreiter sind die Landkreise rund um München – billiger wird es im Osten. Mehr im Forum.

Zoff um Kinderporno-Anklage gegen Ex-Nationalfußballer Christoph Metzelder
Rund eine Woche nach Anklageerhebung durch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen Fußballnationalspieler Metzelder wegen des Verbreitens und Besitzes von Kinderpornografie wächst sich der Fall zum Politikum aus. Mehr im Forum.

Wie der Neobroker Bux mit einer Gratisaktien-Lotterie durchstartet
Bux wirbt für seine Trading-App mit einer ausgefuchsten Werbeaktion: Jeder neue Nutzer erhält eine zufällig ausgewählte Aktie geschenkt – bis zu einem Wert von 200 Euro.

Wirecard: Hier sorgt die Pleite für Jubel
Für langjährige Aktionäre hat sich Wirecard zum Albtraum entwickelt: Der milliardenschwere Bilanzskandal hat zu einem 99prozentigen Kursrutsch und zur Insolvenz des Zahlungsabwicklers geführt. Für einige erweist sich die spektakuläre Pleite aber auch als Glücksfall.

Check24 darf keine Versicherung verkaufen
Im Sommer 2020 hatte Check24 eine Aktion durchgeführt, bei der zwei Wochen Kreditnehmer einen kostenlosen Kreditschutz erhielten. Werden die Kreditnehmer im ersten halben Jahr nach Abschluss unverschuldet arbeitslos, versprach ihnen Check24, bis zu sechs Kreditraten zu übernehmen. Dies stufte die Bafin als Versicherungsgeschäft ein, für das dem Portal aber die Erlaubnis fehle.

Startup Nikola ein aufwendig inszenierter und komplexer Betrug?
Mit wasserstoffbetriebenen Lkw will Nikola die Transportbranche revolutionieren. Zwischenzeitlich war das Startup an der Börse mehr wert als Ford. Nun behauptet ein Spekulant, die angebliche Zukunftstechnologie von Nikola sei ein aufwendig inszenierter, „komplexer Betrug„.

Mit zwei Vergleichen hat Daimler den juristischen Streit um Dieselemissionen in den USA beigelegt
Um den Rechtsstreit in den USA wegen erhöhter Dieselemissionen zu beenden, muss Daimler insgesamt 1,9 Milliarden Euro bezahlen. Mehr im Forum.

asknet Solutions AG und ein Urteil des Bundesfinanzhofes
Ein gegen die asknet solutions AG ergangenes Urteil des Bundesfinanzhofes könnte dazu führen, dass die Gesellschaft rund 764.000,00 EUR als Verzugszinsen auf bereits beglichene Umsatzsteuerforderungen aus vergangenen Jahren an die deutschen Finanzbehörden zahlen muss.

Berliner HelloFresh: Nach Kursdelle – hier kommt die Mega-Überraschung
HelloFresh startet erneut eine Wachstumsoffensive und plant durch seine amerikanische Tochter eine Millionen-Investition in den USA. Mehr im Forum.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

Reporterin Klara Roth über ENESPA AG: Geld für Plastik Recycling über Panama Papers Treuhänder

der Schweizer Unternehmer Cyrill Hugi (62) aus Appenzell tüftelt seit 16 Jahren an der Idee, mit Hilfe von Thermolyse Plastikmüll in Öl zu verwandeln. Schon vor zwei Jahren hat er eine 5 Millionen Schweizer Franken schwere Obligationsanleihe (Umtauschanleihe in Aktien) aufgelegt und vorbörsliche Aktien seiner ENESPA AG aus Appenzell mit dem Versprechen verkauft, er werde bis 2019 eine Recycling-Fabrik bauen.

Es wurde keine gebaut. Jetzt verkauft er wieder vorbörsliche Aktien zum Gesamtpreis von rund 10 Millionen Euro und zusätzlch noch Inhaberschuldverschreibungen im Wert rund 9 Millionen Euro. Und gibt vor: „Beteiligen Sie sich mit Ihrer Investition an der Realwirtschaft und nicht an einem undurchsichtigen Finanzgebilde.“

Seine Realwirtschaft besteht in einem Foto eines Grundstücks, welches ihm der Industriepark Schwarze Pumpe in der brandenburgischen Lausitz lediglich angeboten hat. Ob er dann das irgendwann produzierte Öl überhaupt mit Gewinn verkauft bekommt, steht in den Sternen. Und was das Finanzgebilde angelangt, so hat er eine zweite ENESPA AG bei einem Panama Papers Treuhänder im Fürstentum Liechtenstein gegründet, die die Markenkrechte verwerten darf. Lesen sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

ENESPA AG: Schwarze Pumpe Plastik Recycling – Cyrill Hugi sammelt Geld über Panama Papers Treuhänder

Aus seiner ersten Idee, modulare Blockheizkraftwerke zu bauen und mit Rapsöl zu betreiben, wurde nichts. Das Nachfolgeprojekt Öl aus Plastikmüll kam bislang über die Fabrikplanung nicht hinaus. Lesen Sie das Neueste über den Schweizer Recycling-Forscher Cyrill Rene Hugi aus Appenzell in unserem Artikel.

Green Finance GmbH, Wien: Verbot der Auftragsannahme für Finanzinstrumente in Österreich

Zwei Tage nach unserer Warnmeldung stoppte die österreichische Finanzmarktaufsicht FMA am 2. September 2020 das muntere Treiben der Kloppervertriebstruppe um Christian Schauer im Green Finance Headquarter in Wien. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen
Sind niedrige Zinsen wirklich der Treiber der Goldpreis-Rally?
Ein prominenter Ökonom zweifelt an der These, der Anstieg des Goldpreises hinge mit dem Zinsniveau zusammen. Hat er recht, sollten Anleger vorsichtig sein.

Euro versus Dollar: Die EZB provoziert einen Währungskrieg gegen die USA
Anfang September 2020 war der Euro über die Marke von 1,20 Dollar gestiegen, zum ersten Mal seit zwei Jahren. Doch eine starke Währung verteuert Exporte und bringt das Inflationsziel in weite Ferne. Die Währungshüter der EZB sind alarmiert. Doch ein Eingreifen würde Amerika verärgern. Ein Satz zeigt, wie nervös die Notenbanker sind.

Drohende Deflation setzt EZB unter Druck
Der starke Rückgang der Teuerungsrate im Euroraum zeigt die nahe Gefahr einer Deflation mit sinkenden Preisen. Dadurch gerät die EZB unter Zugzwang, mit ihren Mitteln erneut gegenzusteuern.

Für Sparer wird es ernst: Schon 126 Banken verlangen Strafzinsen
Immer mehr Finanzinstitute bürden Sparern Negativzinsen auf. Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl dieser Geldhäuser nahezu verzehnfacht. Aktuell räumen allein 27 Geldinstitute ihren Kunden weniger als 100.000 Euro als Freibetrag ein.

Revolut: Auf den Spuren von Amazon?
Die britische Neobank Revolut hat zwei neuen Kader eingestellt – die kommen vom Online-Handelsriesen Amazon. Das könnte Grund zur Sorge sein.

Online-Handel: Auf Amazon riesiger Betrug mit Fake-Bewertungen aufgeflogen
Nach der Veröffentlichung eines Berichts der „Financial Times“ löschte der Konzern rund 20.000 Nutzerrezensionen. Die Financial Times enthüllte: Wer möchte, kann sich bei vielen Anbietern die Suchergebnisse gleich nach der Durchschnittswertung der Nutzerrezensionen sortieren lassen.

Die Berliner Solarisbank hat eine eigene Kernbank gebaut
Noch nicht alle, aber einige Konten (etwa die des neuen Vorzeige-Partners Vivid Money) laufen bereits über das neue System. In den kommenden ein bis zwei Jahren sollen nun peu à peu auch langjährige Partner wie Kontist oder Penta, deren Konten momentan noch auf der Pass-Consulting-Suite basieren, migriert werden.

Schweizer Bank Mirabaud taucht im venezolanischen PDVSA-Skandal auf
Auch Mirabaud zählt zu einer ganzen Reihe von Schweizer Banken, die im Zusammenhang mit einer gross angelegten Bestechung bei der staatlich kontrollierten venezolanischen Ölgesellschaft PDVSA auftauchten. Dies geht erstmals aus amerikanischen Gerichtsdokumenten hervor.

Wasserstoff erfordert eine gigantische neue Infrastruktur
„Wasserstoff ist super“, sagt Peter Wasserscheid, Professor an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, „nur nicht, wenn man ihn handhaben muss.“ Mehr im Forum.

Der Passport Index – Global Passport Power Rank 2020
Besitzer des deutschen Passes können in 123 Länder ohne Visum oder mit „visa on arrival“ einreisen. Bei der Einreise in 90 Länder benötigt man als Deutscher gar kein Visum. In 75 Länder müssen deutsche Reisende aktuell vorab ein Visum beantragen oder können als Tourist gar nicht einreisen.

Experten warnen vor Abzocke mit Börsenbriefen: Bei welchen Angeboten Anleger hellhörig werden sollten
Einige Anbieter von Börsenbriefen werben mit außerordentlich hohen Renditen in nur kurzer Zeit. Dafür verlangen die Verlage mitunter hohe Preise und die Informationen helfen Kunden kaum weiter.

Enterbte: Auf­sicht hat Notar-Ver­schwie­gen­heit auf­zu­heben
Auch enterbte Angehörige haben ein Recht, das Testament zu sehen. Warum sie das möchten, habe keine Rolle zu spielen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Die zuständige Aufsichtsbehörde muss demnach den Notar von seiner Verschwiegenheitspflicht entbinden, wenn der enterbte Hinterbliebene das beantragt.

Neue Wege zur Geldwäsche mittels Bitcoin?
Forscher des Blockchain Research Lab in Hamburg haben einen neuen Weg zur Geldwäsche auf der Blockchain skizziert: „Exclusive Mining“. Mehr im Forum.

Ant Financial – der Jetset-Börsengang
Wenn im Oktober 2020 das Doppel-Listing des chinesischen Fintechs Ant Financial  an den Börsen von Hongkong und Schanghai über die Bühne geht, ist Jack Ma definitiv ein Krösus. Der Gründer der chinesischen Online-Plattform Alibaba, zu deren Töchtern das wertvollste Fintech der Wert zählt, wird mit dem Börsengang in die Top-Ten der reichsten Personen der Welt aufsteigen.

AWO-Affäre: Frankfurts Oberbürgermeister als eine Art Mini-Trump
Das im Zuge der AWO-Affäre unter Druck geratene Frankfurter Stadtoberhaupt Peter Feldmann schrumpft zum Zwerg und sucht sein Heil in Populismus und Provokation.

Wirecard: Erste Ergebnisse beim Verkauf von Beteiligungen der WDSI im Interesse der Gläubiger
Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffé, Insolvenzverwalter der Wirecard Sales International GmbH, Aschheim, meldet: „Starkes Investoreninteresse an rumänischen, indonesischen und vietnamesischen Tochtergesellschaften“. Mehr im Forum.

VW will 50.000 Diesel-Einzelkläger mit Einmalzahlungen entschädigen
Nach den jüngsten Urteilen des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Abgasskandal stellt der VW-Konzern weiteren rund 50.000 Dieselkunden Schadenersatz in Aussicht. Mit mehr als der Hälfte dieser Einzelkläger laufen über Anwaltskanzleien bereits Gespräche über ein entsprechendes Vergleichsangebot.

Österreich: Prinz Ernst August festgenommen
Der 66-Jährige hat offenbar einem Ehepaar mit einem Schlägertrupp gedroht. Außerdem soll er ein Verkehrszeichen herausgerissen und damit ein Fenster eingeschlagen haben. Die Konsequenz: Die Polizei umstellte sein Jagdschloss im österreichischen Grünau im Almtal, nahm Ernst August fest! Interessant: Bei seiner Verhaftung am Montagabend hat die Polizei diesmal mit Bodycams alles aufgezeichnet.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

H2O Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von Lars Windhorst

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über H2O-Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von Lars Windhorst

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über H2O-Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von Lars Windhorst

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über H2O-Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von Lars Windhorst

Reporterin Klara Roth über H2O-Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von Lars Windhorst

der Ostwestfale Lars Windhorst (43) scheint, nicht totzukriegen. Jahrelang war er ganz dicke mit den Londoner H2O-Fondsmanagern von Natixis, der Pariser Investmentbank der französischen Sparkassen und Genossenschaftsbanken, und konnte ihnen immer wieder hochspekulative Wertpapiere (Anleihen auf Windhorstfirmen) verkaufen.

Und zwar mehr,  als erlaubt war. Die französische Finanzmarktaufsicht bemängelte nun außerdem die Bewertung der illiquiden Windhorst-Papiere in den Fonds und fror kurzerhand drei H2O-Fonds ein.

Windhorst ist dabei schon wieder der lachende Dritte. Er hatte seine Anleihen für rund 2 Milliarden Euro an die Fonds verkauft und bekommt sie jetzt zum halben Preis zurück, weil die H2O-Manager diese illiquiden Papiere ganz schnell los werden müssen. Ein Gewinn für Windhorst – zumindest auf dem Papier – von 1 Milliarde Euro. Doch um den Deal durchziehen zu können, braucht Windhorst Investoren. Denn er hat nur 400.000 Euro. Er musste daher bei einem alten Feind anklopfen. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

H2O-Fonds eingefroren: Wegen giftiger Papiere von HERTHA-Investor Lars Windhorst (Evergreen Funding)

Windhorst war schon zwei Mal pleite und stand immer wieder auf. Alle fragen sich, wie er in Corona-Zeiten neue Millionen für den Berliner Fußball-Bundesligaklub Hertha BSC aufbringen kann, der ihm inzwischen zu 67 Prozent gehört. Nun: Er schlägt aus seinen Schulden bei den H2O-Fonds einen Megagewinn. Lesen Sie unseren Artikel.

Nepp-Verein für Frankenwald-Wohnungskauf: MARJUT – Wohnen mit Freunden im Alter

Gesucht werden Mitglieder ab 50 Jahre, die in Bauvorhaben des Vereins investieren. Grund und Haus gehören dem Verein. Der Investor wird stimmberechtigtes Vereinsmitglied.  Allerdings dürfte die Ausübung des Stimmrechts schwierig werden. Lesen Sie unseren Artikel.
KI-Forscher Hagen Wustlich (Planet AG) verscherbelt Lizenzen über Panama Papers Treuhänder
Warum verkauft der mecklenburg-vorpommernsche Künstliche-Intelligenz-Forscher Hagen Wustlich mit seiner Ehefrau Donata aus Raben Steinfeld bei Schwerin das wirtschaftlich Wertvollste – seine Lizenzen – über einen Treuhänder im Fürstentum Liechtenstein, der Außenstehenden keinen Einblick in die Bücher gewährt? Zumal dieser Treuhänder auch noch in den sogenannten Panama Papers auftaucht. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Die Europäische Kommission will das Klimaziel der EU für 2030 offenbar anheben
Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen werde das schon Mitte kommender Woche in der alljährlichen Rede zur „Lage der Europäischen Union“ vor dem Europaparlament ankündigen, dass die Reduktion der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 55 Prozent ausmachen solle.

Durch Betrugsfälle bei den Corona-Hilfen sind den Ländern Schäden in Millionenhöhe entstanden
Aufgrund wirtschaftlicher Einbußen während der Corona-Pandemie können Unternehmen eine Überbrückungshilfe beantragen. Dabei entstanden jedoch wegen Betrugs Schäden in Millionenhöhe. Allein in Bayern laufen über 500 Verfahren.

Deutscher Autoindustrie droht Job-Kahlschlag
Wochenlang geschlossene Autohäuser, stillgelegte Fabriken: Die Corona-Krise hat die Autoindustrie „im Branchenvergleich hart getroffen“. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

Frisörkette Klier hat Schutzschirmverfahren beim Amtsgericht Wolfsburg beantragt
Während des Corona-Lockdowns mussten Friseursalons dichtmachen. Das hat auch Deutschlands größtem System-Friseur Klier schwer zugesetzt. Das Unternehmen schlüpft unter einen Insolvenz-Schutzschirm.

Raffael Johnen, CEO von Auxmoney und Mitgründer: Die Corona-Krise hat den Trend zum digitalen Kredit weiter beschleunigt
Für private Geldgeber sind um die 5 Prozent Zinsertrag in Zeiten von Minuszinsen offenbar das überzeugende Argument, um in die Kreditvergabe auf der Düsseldorfer Plattform zu investieren.

Banken in der Coronakrise: „Das dicke Ende steht noch aus“
Bafin-Chef Felix Hufeld warnt, dass den Banken die größten Belastungen in der Coronakrise noch bevorstehen. Nicht alle Institute werden überleben.

Schwarzgeld in Immobilien anlegen wird zukünftig schwieriger
Deutschlands Immobilienmarkt ist ein Einfallstor für Geldwäsche – auch weil Notare zu selten Verdachtsfälle melden. Eine Verordnung soll das nun ändern.

30.09.2020: Automatischer Informationsaustausch für Depots, Konten und Versicherungen
Ende September 2020 melden 110 Länder wieder umfangreiche Daten zu Auslandskonten und -depots an den deutschen Fiskus. Was betroffene Anleger beachten sollten.

Geldwäscheverdachtsanzeige soll Banker künftig nicht mehr vor eigener Strafe schützen
Der Plan des Bundesjustizministerums werde es nach Ansicht des privaten Bankenverbandes für die Banken noch schwerer machen, für die entsprechenden Abteilungen gutes Personal zu finden.

Nach EuGH-Urteil zu Privacy-Shield: Kreditinstitute halten am Kurs in die Cloud fest
Für Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister wird es auch nach dem EuGH-Urteil zum Privacy-Shield keinen Weg zurück mehr geben. Ihre Cloud-Projekte treiben sie daher weiterhin mit Hochdruck voran.

Vorfälligkeitsentschädigung zu hoch: Commerzbank unterliegt vor Frankfurter OLG
Wer vorzeitig aus einer Hausfinanzierung aussteigt, wird von seiner Bank zur Kasse gebeten. Die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung fällt aber oft zu hoch aus. Anwälte und Verbraucherschützer sehen sich in dieser Einschätzung durch ein aktuelles Urteil bestärkt.

Die Drogen-Familie von Nele und Sohn Bela H. vom feinen Tegernsee
Am schönen Tegernsee, im feinen Rottach-Egern, da ist die Welt noch in Ordnung. Nur nicht bei Familie H. Die hat ein ziemliches Problem, mit Drogen, Dealen und dem Darknet. Und einen Sohn, der seine Mutter in den Knast geschwindelt hat. Weshalb er selbst jetzt vielleicht noch länger hinter Gittern sitzen muss.

Private Pflegeversicherung: Beitragsexplosion bei Policen – das können Betroffene tun
Die 80jährige Rentnerin Karin S. ist geschockt über die Beitragserhöhung ihrer Pflegezusatzversicherung. „Von dieser wurde ich vor die Alternative gestellt, entweder 86 Prozent Beitragserhöhung zu akzeptieren oder meinen Versicherungsschutz und meine seit Jahren eingezahlten Altersrückstellungen zu verlieren. Kann ich meine Beiträge zurückfordern, wenn ich die Änderung nicht akzeptiere?“

Erst Millionär, dann ins Gefängnis: Der Konrad Kujau von Maria Altenburg
In der Wohngemeinschaft Tabor in Maria Altenburg in Moosach wohnen ehemalige Strafgefangene. Die Bewohner haben Heftiges erlebt.

Deutsche Bank zieht Übernahmeangebot für Wirecard Bank zurück
Die Deutsche Bank soll ihre Kaufabsichten für Teile der Wirecard Bank verworfen haben. Grund dafür seien unterschiedliche Preis- und Bewertungsvorstellungen gewesen.

So bekommen Sie jetzt wieder Geld für Ihr Erspartes
Der Wertpapier-Sparplan ist das neue Sparbuch. Mehr im Forum.

Bitcoin-Kurs (BTC) im freien Fall
Aber nicht nur die größte aller Kryptowährungen musste deutlich Federn lassen. Nahezu der gesamte Krypto-Markt hat mit schweren Verlusten zu kämpfen.

Ethereum Kurs fällt um 23% in 5 Tagen – Ist die DeFi Blase geplatzt?
Nachdem Ethereum (ETH) aufgrund eines boomenden DeFi-Sektors und einer zunehmenden Dynamik auf dem breiteren Crypto-Markt neue Rekordhochs für dieses Jahr erreicht hatte, kam es in den letzten Tagen seit Mittwoch zu einem massiven Ausverkauf.

Rocket Internet muss M-Dax verlassen
Der Deutschen Börse ist bei der Zusammensetzung des M-Dax ein Fehler unterlaufen: Statt der Aareal Bank muss die Berliner Internetschmiede den Index verlassen.

Streit um geplantes Lieferkettengesetz
Ein Gesetz könnte deutsche Firmen zwingen, für die Einhaltung der Menschenrechte in ihren weltweiten Wertschöpfungsketten geradezustehen. Wirtschaftsverbände laufen Sturm dagegen. Der Wirtschaftsweise Lars Feld bezieht deutlich Stellung.

Diese Daten sammelt Facebook über mich – selbst wenn ich offline bin
Facebook bietet nun eine neue Funktion an, mit der Nutzer einen Überblick über ihre von Facebook gesammelten Daten erhalten.

Olaf Scholz wird durch Cum-Ex-Banker-Tagebücher belastet
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wird im Cum-Ex-Skandal durch Tagebucheinträge eine Bankiers belastet. Wie die Süddeutsche Zeitung, die Zeit und der NDR am Donnerstag berichteten, traf Scholz sich in seiner Zeit als Erster Hamburger Bürgermeister öfter mit dem Miteigentümer der Privatbank MM Warburg, Christian Olearius, als von ihm zuvor bei Befragungen eingeräumt wurde. Das gehe aus Tagebüchern des Bankiers hervor.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Nepp-Verein für Frankenwald-Wohnungskauf: MARJUT – Wohnen mit Freunden im Alter

Ab 325.000 Euro gibt es eine Einsiedler-Villa mitten im sehr menschenleeren bayerischen Frankenwald (1.022 Quadratkilometer einstiges Zonenrandgebiet zu Thüringen) – aber nicht zum Kauf, sondern nur zum Wohnen, bis man stirbt.
Bauprojekte des bei einem Liechtensteiner Treuhänders angesiedelten MARJUT - Wohnen mit Freunden im Alter gemeinnützigen Vereins: Wohnrecht für eine Einsiedler-Waldvilla im Frankenwald oder in einer verlassenen Pension, ebenfalls im Frankenwald bei Teuschnitz (rund 2.000 Einwohner) © öffentliche Angebote von Wohnen mit Freunden im Alter.de

Bauprojekte des bei einem Liechtensteiner Treuhänders angesiedelten MARJUT – Wohnen mit Freunden im Alter gemeinnützigen Vereins: Wohnrecht für eine Einsiedler-Waldvilla im Frankenwald oder in einer verlassenen Pension, ebenfalls im Frankenwald bei Teuschnitz (rund 2.000 Einwohner) © öffentliche Angebote von Wohnen mit Freunden im Alter.de

Das ist das Angebot des hessischen Maklers Dr. Roland Josef Hegger (74) aus Idstein. Seine vor 21 Jahren gegründete PPM Pole Position Marketing AG Am Wiesengrund 18 in Idstein sieht sich selbst als Wohn-Innovateur. Hegger vermittelt Häuser im Online-Shopping. Oder wem ein Makler zu teuer ist, dem bietet der Makler halt einen Lehrgang zum Hauskauf an.

Der hessische Immobilienmakler Dr. Roland Josef Hegger (72), Aufsichtsratschef der PPm Pole Position Marketing AG aus Idstein (Am Wiesengrund 18) © PPM-AG.eu

Der hessische Immobilienmakler Dr. Roland Josef Hegger (72), Aufsichtsratschef der PPm Pole Position Marketing AG aus Idstein (Am Wiesengrund 18) © PPM-AG.eu

Vor zwei Jahren gründete Hegger den gemeinnützigen Verein MARJUT – Wohnen mit Freunden im Alter.

Gesucht werden Mitglieder ab 50 Jahre, die in Bauvorhaben des Vereins investieren. Grund und Haus gehören dem Verein. Der Investor wird stimmberechtigtes Vereinsmitglied.

MARJUT: Allerdings dürfte die Ausübung des Stimmrechts schwierig werden.

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels, wem Dr. Hegger die Konten und Bücher des Bauvereins anvertraut hat.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

… Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

Artikel zum Thema Liechtensteiner Treuhänder:

Beiträge zum Thema

Link zum Thema
Kategorien zum Thema
Stichwörter zum Thema

» MARJUT Wohnen mit Freunden
» im Alter gemeinnütziger Verein Landstraße
» 14 Balzers Fürstentum Liechtenstein PPM-AG.eu
» WohnenmitFreundenimAlter.de Immobilien-Investition Frankenwald Naturpark Zonenrandgebiet
» Teuschnitz verlassene Pension Einsiedler-Waldhaus Oberfranken
» hessischer Makler Dr. Roland Josef
» Hegger Idstein Am Wiesengrund 18
» Treuhänder Clemens Gregor Laternser ZENTAUROS
» TTA.li Trevisa-Treuhand Anstalt Yvonne Nägele
» Dr. Mario Frick Romano Rheinberger
» kein Eigentum lebenslanges Wohnrecht

 

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 

GoMoPa®: Nepp-Verein für Frankenwald-Wohnungskauf: MARJUT - Wohnen mit Freunden im Alter

GoMoPa®: Nepp-Verein für Frankenwald-Wohnungskauf: MARJUT – Wohnen mit Freunden im Alter

 

Green Finance Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Green Finance Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Green Finance Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Green Finance Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

Reporterin Klara Roth über Green Finance Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

der bayerische Ingenieur Stefan Keller aus Aschheim hat ja mit MEP und UDI gezeigt, wie man mit einem Solardach-Mietmodell Schiffbruch erleiden kann. Der österreichische Magister Peter Pachinger aus Linz sammelt nun für ein ähnliches Modell über seine Sun Contracting AG mit Hilfe eines Liechtensteiner Treuhänders seit Juli diesen Jahres 50 Millionen Euro Nachrangdarlehen ein.

Ein Wirtschaftsprüfer hat seiner Sun Contracting AG jedoch nur ein eingeschränktes Testat erteilt: Pachinger weist für die Sun Contructing AG Finanzanlagen in Höhe von 11,5 Millionen Euro aus. Der Wirtschaftsprüfer konnte „die Werthaltigkeit von Finanzanlagen im Umfang von 8,614 Millionen Euro nicht abschließend beurteilen“.

Pachingers Vertriebspartner und österreichischer Landsmann Ingenieur Christian Schauer aus Walding hat seine Firma Green Finance Capital AG vom selben Treuhänder im Fürstentum Liechtenstein gründen lassen und sammelt nun nach einer 10-Millionen-Nachrangdarlehensrunde im letzten Jahr seit April 2020 von Kleinanlegern ab 500 Euro 10 Millionen Euro für seine erste Unternehmensanleihe ein. Ingenieur Schauer glänzt aber bislang weniger als Solardach-Assetmanager, sondern vielmehr als Chef einer altbackenen Kloppertrupe mit Incentives wie Dreamcar-Programm  oder Vergnügungsreisen nach Asien unter dem Motto: „F..ck Corona – Go Thailand“. Letztere allerdings erst ab einem Eigenumsatz von 200.000 Euro netto. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Green Finance Capital AG Subordinated Step-up Bond 2020: Christian Schauer ein Blender?

Green Finance: Für den Aufbau eines Solardach-Mietmodells in Österreich gehen der Wiener Ingenieur und Vertriebler Christian Schauer und sein Linzer Solaranlagenanbieter und -finanzierer Magister Andreas Pachinger der österreichischen und deutschen Finanzmarktaufsicht lieber aus dem Weg und haben für ihre Nachrangdarlehens- und Bond-Prospekte einen Liechtensteiner Treuhänder engagiert. Die Hintergründe lesen Sie in unserem Artikel.

VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT


 

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

BaFin-Mitarbeiter handelten privat mit Wirecard-Aktien
Ausgerechnet Wirecard! Ausgerechnet mit Aktien des insolvent gegangenen Tech- und Finanzkonzerns haben Beamte der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am meisten gehandelt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an den grünen Bundestagsabgeordneten Danyal Bayaz hervor.So unglaublich ist der Wirecard-Krimi
Es ist der größte Bilanzskandal der deutschen Geschichte – und eine unglaubliche Enthüllung jagt die nächste.Hier die neuesten Entwicklungen im Wirecard-Krimi zusammengefasst.

Wegen Wirecard: Commerzbank erwägt Trennung von Wirtschaftsrüfer EY
Der Aufsichtsrat der Commerzbank beschäftigt sich mit der Frage, ob die Bank die Konzernzahlen weiter von EY testieren lassen oder ob man der Hauptversammlung nicht besser einen Prüferwechsel empfehlen sollte.

Wie weit steigt Gold noch? – Heraeus hebt Preisprognose deutlich an
Gold könnte dem Hanauer Edelmetallspezialisten zufolge bis Jahresende noch um weitere zehn Prozent steigen.

Hans-Günter Ritter, Chef des Edelmetallhandels bei Heraeus: Silber könnte steigen
Seiner Einschätzung nach könnte der Preis bis Jahresende noch auf bis zu 35 Dollar pro Unze steigen, ein Plus von mehr als 20 Prozent. Die Edelmetallrally habe auch das Investoreninteresse für Silber entfacht. Gleichzeitig sorgten jedoch Produktionsausfälle in Silberminen dafür, dass das Angebot eher sinke.

EN Storage GmbH – Insolvenzverwalter fordert Verjährungsverzichtserklärung
Ein aktuelles Schreiben des Insolvenzverwalters der EN Storage GmbH sorgt für Aufruhr. Bereits im Mai 2017 eröffnete das Amtsgericht Stuttgart das Insolvenzverfahren über die Gesellschaft. Nun, etwa drei Jahre später, fordert der Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun die Anleger zur Verjährungsverzichtserklärung auf. Wie sollten diese darauf reagieren?

P&R-Pilotklagen: Erste Anfechtungsklagen starten
Das Landgericht Karlsruhe entschied in einer der „P&R-Pilotklagen“ über die ersten, von dem Insolvenzverwalter Jaffé eingereichten Anfechtungsklagen.

Banken und ihre Steueroasen : Wie macht die Deutsche Bank auf Malta 171 Millionen Gewinn – ohne einen einzigen Angestellten?
Neue Zahlen der OECD belegen das Ausmaß der Steuervermeidung vieler Firmen. Doch die Politik kann sich nicht dazu durchringen, das Problem anzugehen.

G7-Banken sind stärker an Geldwäsche beteiligt als Bitcoin und andere Kryptos
Ein Untersuchungs-Bericht weist darauf hin, dass Mexikos „G7-Banken“-Gruppe, bestehend aus Santander, BBVA, Citibanamex, Banorte, HSBC, Scotiabank und Inbursa, deutlich mehr Geld mit illegalen Methoden registriert und verdient haben als andere Finanzunternehmen.

Der Kunstraub aus der DDR – 40 Jahre später
Vier Jahrzehnte nachdem Unbekannte fünf Alte Meister aus Schloss Friedenstein in Gotha gestohlen haben, ist der größte Kunstraub der DDR-Geschichte offenbar aufgeklärt. Die verschwundenen Bilder sind im Dezember 2019 wieder aufgetaucht. Jetzt wird klar, wer damals der Täter war.

Reddit-Nutzer warnt: Krypto durch Copy/Paste-Betrug verloren
Der Reddit-Nutzer „seraf1990“ warnte vor einem „Copy/Paste“-Kryptobetrug, bei dem eine Wallet-Adresse, die er aus Coinbase kopierte, durch eine Adresse von Betrügern ersetzt wurde.

Betrug mit Windows 10 Keys? – Hausdurchsuchung bei Key-Händler Lizengo
Im Auftrag der Kölner Staatsanwaltschaft kam es beim Key-Händler Lizengo, der bis Ende Oktober 2019 günstige Produktschlüssel für Microsoft-Produkte wie Windows 10 bei Edeka verkaufte, zu einer Hausdurchsuchung. Grund für die Ermittlungen ist eine Strafanzeige von Microsoft wegen Betrugs.

Friesländer verliert 50.000 Euro an Anlagebetrüger
Ein 67 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Friesland hoffte, über eine Handelsplattform für Devisen auf den Seychellen im Internet an das große Geld zu kommen. Doch seine investierten 50.000 Euro sind jetzt futsch.

Die Alibaba-Aktie legte seit Ende August 2020 nochmal um satte zwölf Prozent zu
Die Aktie von Alibaba startet nach der kurzen Verschnaufpause der letzten Tage mit einem kräftigen Kurssprung nach oben in den Handelstag. Zuerst war die Sorge vor einer länger anhaltenden Konsolidierung groß, jetzt aber hat die Aktie einen wichtigen Widerstand überwunden und setzt zu einem neuen Höhenflug an.

Centerbridge, New York, steckte 150 Millionen Euro in Auxmoney, Düsseldorf
Die deutsche Kreditplattform Auxmoney liebäugelt nun mit der Börse. Die New Yorker Beteiligungsgesellschaft Centerbridge wurde durch die Übernahme von Anteilen einiger Frühinvestoren dessen Mehrheitseigner. Mehrere bestehende Wagniskapitalgeber wie Index Ventures, Union Square Ventures und Foundation Capital sowie das gesamte Management bleiben aber an Bord, wie Auxmoney-Chef und -Mitgründer Raffael Johnen betonte.

Cyprus Papers: Zypern verkaufte EU-Staatsbürgerschaften an Sanktionierte und Verbrecher
Allein zwischen 2017 und 2019 hat das EU-Land Zypern mehr als 2.500 Staatsbürgerschaften an reiche Nicht-EU-Bürger verkauft. 40 Prozent davon an Russen (einige von ihnen Angestellte bei von der EU sanktionierten Staatsunternehmen), mehr als 30 an mutmaßliche Verbrecher, gegen die entweder zum Zeitpunkt der Pass-Vergabe ermittelt wurde oder die sogar schon verurteilt worden waren.

ING plant nächsten Zinsschock: Wer Geld parkt, soll auch bei der Direktbank Strafe zahlen
Das kostenlose Girokonto ohne Vorbedingungen ist schon Geschichte, und jetzt wird das nächste Goodie gestrichen: Neukunden der ING Deutschland müssen womöglich demnächst zahlen, wenn sie dort Geld parken: Die Direktbank denkt konkret über Strafzinsen nach.

Corinna Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein (55) steht im Zentrum des Korruptionsskandals um Alt-König Juan Carlos (82)
Vorwurf: Als „Amiga“ des spanischen Alt-Königs habe sie von dessen mutmaßlichen Schmiergeld-Deals profitiert – 65 Millionen Euro für die Vermittlung des Baus des Hochgeschwindigkeitszugs Medina-Mekka soll sie bekommen haben.

Rocket Internet geht von der Börse: Aktienrückkaufprogramm bis 15.09.2020
Der milliardenschwere Start-Up-Investor Rocket Internet will das Börsenparkett verlassen. Dazu bietet er seinen Aktionären den Rückkauf ihrer Aktien zum gesetzlichen Mindestkurs an, der bei 18,57 Euro je Aktie liegen soll, wie Rocket Internet am Dienstag mitteilte.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


 

GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

 

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia

Reporterin Klara Roth über Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia

den Banken im Fürstentum Liechtenstein ist es offenbar leid, als kontoführende Institute auch immer wieder in die Flugbahn von rufschädigenden Vorwürfen zu geraten, wenn einer der 150 Treuhänder oder Vermögensverwalter mal wieder nicht Deins und Meins unterscheiden konnte.

Offenbar auf den Tipp einer die Konten verwaltenden Bank ist eine staatsanwaltliche Untersuchung gegen den Vaduzer Rechtsanwalt und Multi-Verwaltungsrat Dr. Norbert Seeger (67) „wegen mutmasslicher Veruntreuung von Kundengeldern in Millionenhöhe eingeleitet worden“, so DieOstschweiz.ch.  Jedenfalls rückte die Staatsanwaltschaft anfang Juni 2020 bei dem Teuhänder zu einer Razzia an.

Aktuell hat Dr. Norbert Seeger 134 Treuhandmandate – vom HYATT Establishment über die HPH Immobilien AG oder die Kulturstiftung von Thurn und Taxis oder das Gestüt SOL Reitsportanstalt bis zu den Immobilienfirmen PJS Mondial Finanz AG und Arina AG.  Sein Anwalt bestätigt das Ermittlungsverfahren, betont jedoch: „Sämtliche Vorwürfe gegen meinen Mandanten sind haltlos.“ Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Vaduz Treuhänder Dr. Norbert Seeger: Veruntreuungs-Razzia  (ArComm Treuhand Anstalt , STABIQ Est.)

Der Treuhänder initiierte 2016 das erste und einzige Liechtensteiner Zollfreilager für Gold, Kunstschätze und Oldtimer in Eschen. Auch hier werden ihm angeblich „überhöhte Gebühren“ vorgeworfen. Lesen Sie unseren Artikel.

VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT


Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Geldwäschegesetz-Entwurf für Deutschland
In Zukunft soll jedwede Straftat, die illegale Einnahmen erzeugt, reichen, um Geldwäscher zu verurteilen, so ein Gesetzentwurf, den das Justiz- und Finanzministerium vorgelegt haben. Also nicht wie bisher nur aus Drogenhandel, Menschenhandel oder Schutzgelderpressung. Mehr im Forum.

Gold aus Bayern: Interessantes zum Fall Aurimentum
Ein Leser beschwert sich bei der Staatsanwaltschaft wegen angeblicher Untätigkeit. Der Goldanbieter R & R Consulting GmbH will dem Leipziger Portal DieBewertung die Berichterstattung untersagen.

Bayern: Betrüger erbeuten Gold im Wert von Einfamilienhaus
Trickbetrüger haben in Weiden in der Oberpfalz Gold im Wert eines Einfamilienhauses von einem älteren Ehepaar erbeutet – insgesamt fünf Kilogramm. Eine Anruferin hatte sich als Nichte ausgegeben und erzählte, dass sie eine Sicherheit für einen Wohnungskauf hinterlegen müsse.

PIM Gold: Mutmasslicher Millionenschaden in Österreich
Anwalt Wolfgang Haslinger (Kanzlei Neumayer, Walter, Haslinger) geht aufgrund des derzeitigen Kenntnisstandes davon aus, dass in Österreich Anleger „sicherlich vier bis fünf Millionen Euro“ an Schaden verbuchen müssen.

Philoro Edelmetalle: „Wir kaufen Gold auf Vorrat“
Während des Shutdowns in Deutschland kam es zu Engpässen bei Edelmetallhändlern, weil Goldraffinerien und Münzprägeanstalten geschlossen waren. Wie hat sich die Situation seitdem entwickelt? Christian Brenner, Geschäftsführer von Philoro Edelmetalle, beschreibt die aktuelle Lage.

Silber setzt Ausrufezeichen
Der Silberpreis hat in den letzten Wochen zu einem Höhenflug angesetzt – und mit seinem Tempo sogar Gold hinter sich zurückgelassen.

Exporo Investment GmbH: BaFin setzt Geldbußen fest
Kleinanleger bekamen von Exporo vor Vertragsabschluss keine Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte.

Mietendeckel könnte verfassungswidrig sein: Berliner Landgericht stimmt Erhöhung von Schattenmieten zu
Vermieter dürfen in Mietverträgen eine Miete festschreiben, die zu zahlen ist, falls der Berliner Deckel verfassungswidrig ist – und sie dürfen diese auch erhöhen, urteilte jetzt ein Gericht.

Wo Renditewohnimmobilienpreise gemessen an den Mieten noch moderat sind
Wie viele Jahresmieten müssen Hauskäufer hinblättern? Im bundesweiten Durchschnitt sind es 24. Doch die Unterschiede von Region zu Region sind gewaltig.

Fußball: Ronaldinho ist wieder ein freier Mann
Ex-FC-Barcelona-Fußballstar Ronaldinho (39) ist wieder frei. Auch sein Bruder Roberto Assis. Anfang März 2020 wurden sie bei der Einreise nach Paraguay mit gefälschten Pässen erwischt.

Porsche Drive Abo
Porsche vermietet nach Abschluss eines Pilotprojekts ab sofort junge Gebrauchtwagen über ein Auto-Abonnement.

Aus Paydirekt wird Giropay
Paydirekt schluckt zwar Giropay – am Markt indes wird der deutsche Online-Bezahldienst künftig nicht mehr unter dem Namen „Paydirekt“, sondern unter dem Namen „Giropay“ auftreten. Die einen überleben als Unternehmen. Die anderen als Marke. Einzelheiten im Forum.

BioNTech Aktie aus Mainz: Alarmglocken schrillen
Charttechnisch ist für die Biotech-Aktie längst nicht alles verloren, zumal die Anleger weiter auf gute News im Zusammenhang mit dem COVID-19-Impfstoffprojekt von BioNTech und Pfizer spekulieren dürften.

Ifo-Institut: 37% der Betriebe setzen auf Kurzarbeit
Die Zahl der Betriebe mit Kurzarbeit ist im August 2020 auf 37 Prozent gesunken, gegenüber 42 Prozent im Juli 2020. Das geht aus der jüngsten Konjunkturumfrage des Münchner Ifo-Instituts hervor. Aber die Unterschiede in den einzelnen Branchen sind riesig.

Corona-Überbrückungshilfen für KMUs: Nur 1 Prozent wurden ausgezahlt
Kritiker sehen zu strenge Voraussetzungen für die Zuschüsse als Grund für die schwache Nachfrage. Nachdem es bei den zuvor während der Betriebsschließungen gewährten Soforthilfen zahlreiche Berichte über Missbrauch gegeben habe, könne die Überbrückungshilfe nur noch über Steuerberater, Wirtschafts- oder Buchprüfer beantragt werden.

Wegen Corona: Muss ich Sorge haben, wenn ich an meine private Altersvorsorge denke?
Was Boris Vogel, Privatkundenbetreuer der Volksbank Bigge-Lenne, sagt, lesen Sie im Forum.

Schweiz: 15 Banken zittern vor Vincenz-Prozess
Der Ex-Raiffeisenboss und sein Kompagnon hatten Gelder überall: Bär, Mirabaud, Vontobel, Swissquote, Safra, CS, Lienhardt&Partner. Der bevorstehende Prozess gegen Ex-Raiffeisenboss Pierin Vincenz, seinen Mitstreiter Beat Stocker und ein halbes Dutzend weitere Beschuldigte bringt den Bankenplatz in Bedrängnis.

Privacy Shield: Bundesregierung besorgt wegen Urteil zu EU-US-Datenabkommen
Nach einem EU-Urteil können Firmen nicht mehr ohne Weiteres Daten in die USA übermitteln. Der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung warnt vor den Folgen für die deutsche Wirtschaft.

Nestlé übernimmt Biopharma-Firma Aimmune
Aimmune entwickelt Mittel gegen Lebensmittelallergien. Mit über 2 Milliarden Dollar ist es der grösste Übernahmedeal des Food-Konzerns 2020.

Österreich: Platinium-fund.com – FCA und FMA warnen vor Anlagebetrug
Der angebliche Online-Broker Platinium-fund.com beziehungsweise Platiniumfund.com ursprünglich aus Österreich gibt sich als seriöser Anbieter für Online-Trading aus.

Bekannte behaupten: Ex-Wirecard Manager Jan Marsalek (40) sei auf Anwesen bei Moskau
Marsaleks Weg nach Russland: Von der österreichischen Großstadt Klagenfurt flog der flüchtige Manager mit einem Privatjet erst in die Hauptstadt Estlands Tallinn, dann weiter in die weißrussische Hauptstadt Minsk und von dort nach Moskau. Und alles mit Hilfe von russischen Geheimdiensten.

Apple machte Anleger über Nacht reicher
Wegen eines Computerfehlers haben sich am Samstag in manchen Depots die Werte des Tech-Giganten vervierfacht. Schuld ist der bevorstehende Aktiensplit.

Versicherungsbetrug ist Volkssport
Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) schätzt, dass etwa jede zehnte Schadenmeldung dubios ist. Bestätigt wird diese Annahme durch eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstitutes Infas Quo, deren Ergebnisse am Donnerstag veröffentlicht wurden.

Vorgetäuschter Unfalltod auf der Ostsee: Anklage
Die Kieler Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 53-Jährigen aus Kiel erhoben, der mit einem Bootsunfall seinen Tod vorgetäuscht haben soll. Er soll zusammen mit seiner mitangeklagten Ehefrau und seiner Mutter seit August 2018 insgesamt 14 Lebens- und Unfallversicherungen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 4,1 Millionen Euro bei verschiedenen Versicherungen abgeschlossen haben. Einzelheiten im Forum.

Die US-Notenbank FED macht Inflationsziel flexibler
Tendenziell bleiben damit die Nullzinsen noch länger. Die EZB arbeitet ebenfalls an einer neuen Strategie, die in die gleiche Richtung geht. Das würde den Sparern in Deutschland und Europa weitere Jahre ohne Zinsen aufbürden. Mehr im Forum.

Decentralized Finance: Boom bei fragwürdigen Geschäften in der Kryptowelt
Bitcoin war gestern – wer im Finanzgeschäft wirklich en vogue sein will, zockt im Nischenmarkt des Decentralized Finance. Die Chancen sind groß – die Risiken allerdings ebenfalls.

Außerbörslicher Handel: Warum Anleger mit CFDs fast immer verlieren
Eine besondere Art riskanter Finanzwetten boomt: Contracts for Difference, CFDs. Deutsche Anleger investieren Milliarden, doch fast 80 Prozent verlieren. Denn den hohen Gewinnchancen steht ein immenses Verlustrisiko gegenüber.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

CAV Sonne und Wind: Nach Lacuna-Rauswurf nun Private Placements

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über CAV Sonne und Wind: Nach Lacuna-Rauswurf nun Private Placements

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über CAV Sonne und Wind: Nach Lacuna-Rauswurf nun Private Placements

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über CAV Sonne und Wind: Nach Lacuna-Rauswurf nun Private Placements

Reporterin Klara Roth über CAV Sonne und Wind: Nach Lacuna-Rauswurf nun Private Placements

in bestehende Windparks zu investieren, vermeidet zwar ein Neubau-Bauherrenrisiko. Aber jeder Windpark muss mal teuer repowered werden. Der mehrfache Windpark-Halter Michael Horling aus Bremen mit seiner 2012 gegründeten Grüne Sachwerte Gruppe hat offenbar einen cleveren Weg gefunden, wie er BaFin-frei frisches Kapital zu von ihm bestimmten Preisen in die Windparks lenken kann und obendrein noch kräftig als Treuhänder Gebühren abkassiert.

Denn die Welt der Windark-Investment-Anbieter ist klein. Horling kennt noch vom Regensburger Fonds Laguna-Windpark-Hohenzellig, den er bis zur Plazierung im Sommer 2016 aktiv vertrieben hat, den damaligen Fondsmanager Thomas Hartauer. Der wurde zwar im September 2016 abberufen, als der Fonds eine Dreiviertel Million Euro Miese machte.  Aber Hartauer  machte ein halbes Jahr später sein eigenes Emissionshaus auf: die CAV Partners AG in Zeitlarn bei Regensburg.

Dort dockte nun Horling erfolgreich an. Und noch zu viel besseren Konditionen als zu alten Laguna-Zeiten. Seitdem bietet er über Hartauer Nachrangdarlehen ab 15.000 Euro, Fondsbeteiligungen ab 50.000 Euro. In was für ein Karussell sich gutgläubige und gutbetuchte Anleger da begeben, lesen Sie in unserem Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

CAV Sonne und Wind Thomas Hartauer: Nach Lacuna-Windpark-Rauswurf nun Private Placements

CAV Sonne und Wind: Auch Andreas Roth, der neue Partner von Thomas Hartauer, hat mit der von ihm gegründeten hessischen Energiegenossenschaft Schwalmtal eG keine positive Referenz vorzuweisen. Im Gegenteil. Lesen Sie unseren Artikel.

SFC Energy AG: Nur ein kurzes Finanz-Glück mit Methanol-Brennstoffzellen

Als erstes Unternehmen aus der Brennstoffzellenbranche wirtschaftet die SFC Energy AG seit 2019 operativ profitabel. Das Finanzglück war aber nur von kurzer Dauer. Lesen Sie unseren Artikel.
Solmove GmbH: 28 Prozent 5-Jahres-Rendite mit Solarstraßen trotz Schwelbrands auf Pilotanlage?
Im März 2019 wurde der erste Solarradweg Deutschlands zum öffentlichen Gespött und im Januar 2020 gar vom Magazin extra 3 des NDR als „Realer Irrsinn“ aufgespießt, trotzdem wirbt Erfinder Donald Müller-Judex aus Inning am Ammersee gerade eine Dreiviertelmillion Euro an Nachrangdarlehen ein. Lesen Sie unseren Artikel.
VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT

Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom

Themen

Anklage der Hamburger Staatsanwaltschaft gegen Luxuspfandhaus-Lombardium-Prokurist Patrick Ebeling und sieben seiner Mitarbeiter
Die über „LombardClassic 3“ erzielten Beträge in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro dienten laut Anklage vor allem dazu, Anleger der Vorgängerfonds (u.a. „LombardClassic 2“) auszuzahlen und den Lebensunterhalt der Angeschuldigten zu finanzieren. Die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft lesen Sie hier. Weitere Hintergründe lesen Sie hier im Forum.

Tokenisierungs-Gesetz – Crowdfunding – Kapital basiert auf tokenisierten digitalen Aktien
Mittels Initial Coin Offerings (ICOs) ist es bereits seit längerem möglich, Token für Projekte im Blockchain-Ökosystem via Crowdfunding zu erwerben. Nun gibt es jedoch erstmals ein Crowdfunding-Projekt aus Liechtenstein, das komplett über die Einlage in einer Kryptowährung, in diesem Falle Ethereum (ETH), erfolgt ist. Mehr im Forum.

Berliner Mietendeckel: Vermieter verkaufen ihre Wohnungen – in Eigenregie
Wegen des umstrittenen Berliner Mietendeckels stoßen viele Vermieter ihre Wohnungen ab. Aber die Makler der Hauptstadt profitieren nicht davon.

Pilotprojekt Grundeinkommen
Die Bewerbungsfrist zur Auslosung von 3 Jahre lang 1.200 Euro monatlich läuft noch bis 10. November 2020 weiter. Das bedingungslose Grundeinkommen hat viele Befürworter und Gegner. Mehr im Forum.

Was kostete Corona wirtschaftlich bisher?
Finanzminister Olaf Scholz (SPD) drängt vor allem auf drei Maßnahmen: die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes von derzeit zwölf auf 24 Monate, einen einmaligen Kinderbonus von 300 Euro pro Kind sowie ein Rettungspaket für die Kommunen. Aktuell arbeitet das Bundesfinanzministerium an einem Maßnahmenkatalog für das Konjunkturpaket.

ING-Studie – Unser Geld und Covid 19
Das Coronavirus führte zu einem Rekordverlust für europäische Sparer. Zur ING-Studie gelangen Sie hier.

Heute Beratung über Verlängerung der Überbrückungshilfen für den Mittelstand
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will in der Corona-Krise eine Verlängerung der Überbrückungshilfen für den Mittelstand bis Ende des Jahres.

Heute Beratung über Verlängerung der Kurzarbeit-Hilfen
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bereitet wegen der andauernden Folgen der Coronakrise ein Gesetzespaket mit dem Ziel vor, die gelockerten Regeln für Kurzarbeit über das Jahr 2020 hinaus befristet zu verlängern.

Betrug bei Corona-Hilfen: Justiz Niedersachsen ermittelt in 720 Fällen
Die Staatsanwaltschaften in Niedersachen haben bis Anfang August mehr als über 720 Ermittlungsverfahren geführt, um Betrügereien mit den Corona-Hilfen des Landes aufzudecken.

Corona-Virus: EBA will Interaktion mit Bankenbranche auf ein Minimum beschränken
Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) hat am 17. August 2020 gemeldet, dass sie ab sofort die Interaktion mit dem Bankensektor auf ein Minimum reduzieren möchte. Warum die Meldung mit Sorge zu betrachten ist

Erste grüne Staatsanleihe Deutschlands
Die Bundesregierung hat ihr erstes ökologisch nachhaltiges Bundeswertpapier vorgestellt. Die zehnjährige Bundesanleihe soll im September 2020 zu einem Gesamtvolumen von mindestens vier Milliarden Euro ausgegeben werden und Bundesausgaben für Umweltprojekte refinanzieren.

Overshipping – Rechnungsbetrug und Geldwäsche bei Amazon
„Overshipping“ nennt sich die zur Anwendung gekommene Betrugsart, die durch das Vendoren-Programm möglich geworden sei, bei dem die Händler also ihre Waren direkt an Amazon verkaufen. Wie die Masche funktionierte, lesen Sie im Forum.

EU-Agrarsubventionen: Die meisten Einkommensbeihilfen gehen an intensiv bewirtschaftete Regionen
Eine Studie der Universität Lund (Schweden) enthüllt, wie und wohin europäische Agrarsubventionen auf lokaler Ebene fließen:

VW-Abhöraffäre: Staatsanwaltschaft geht von Suizid aus
In ihren Ermittlungen zur Abhöraffäre von Volkswagen geht die Staatsanwaltschaft Braunschweig im Fall einer vergangene Woche in einem ausgebrannten Wagen gefundenen Leiche von einem Selbstmord aus.

Manipulations-Verdacht bei Porsche
Der VW-Konzern hat schon wieder ein Motoren-Problem! Der Sportwagenhersteller Porsche (gehört zu Volkswagen) geht seit Juni 2020 intern einem schlimmen Verdacht nach: Einzelheiten im Forum.

Sutor Bank beendet eigenen Robo-Advisor
Bereits vor sieben Jahren startete die Hamburger Sutor Bank mit einem Robo-Advisor. Nun hat sich die Privatbank von dem Anlage-Produkt verabschiedet, sie dient sich schon länger als Partnerbank anderen Fintechs an.

Bitcoin Bullrun bestätigt? – PlanB gibt grünes Licht für BTC-Anstieg
Wer sich aktuell das gesamte Ökosystem der Kryptowährungen anschaut, sieht wohl eine blühende Wiese. Egal ob Bitcoin, Ethereum oder die Vielzahl von spannenden DeFi-Projekten. Mehr im Forum.

Wirecard wird erfolgreich in Einzelteilen verscherbelt
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Wirecard-Gruppe, Michael Jaffé, meldet „erste Ergebnisse bei der Verwertung“ des insolventen Zahlungsdienstleisters:

Wende im Fall Unister: BGH spricht Ex-Finanzchef in Teilen frei
Der Prozess gegen Daniel Kirchhof dauerte 41 Tage und endete mit einer Verurteilung. Der BGH hat den ehemaligen Finanzchef von Unister nun teilweise freigesprochen. Das Landgericht muss über die Strafe gegen den 42-Jährigen neu entscheiden.

Am 22. August 2020 war Tag der Erdüberlastung!
Zwar lag der Tag in diesem Jahr – vor allem wegen der Corona-Krise – etwa drei Wochen weiter hinten als 2019, trotzdem: Die Menschheit verbraucht noch immer viel mehr Ressourcen, als natürlich nachwachsen können.

Der Ferienwohnungsvermittler Airbnb ist auf dem Weg an die Börse
Das Unternehmen aus San Francisco reichte einen vertraulichen Antrag für eine Aktienplatzierung ein. Wie viele Aktien und zu welchem Preis dabei angeboten werden sollen, werde zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, teilte Airbnb mit. Wann das sein wird, ist nicht bekannt.

Rekord an der Börse: Apple ist zwei Billionen Dollar wert
Apple schreibt erneut Wall-Street-Geschichte: In nur zwei Jahren hat sich der Börsenwert des Tech-Konzerns auf mehr als zwei Billionen Dollar verdoppelt. Diese Marke wurde in den USA noch nie geknackt.

HAWALA: Viele Verfahren werden eingestellt
Abseits der Banken nutzen Kriminelle Hawala für Überweisungen in die Türkei und arabische Länder. Viele Verfahren werden eingestellt.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden und Vorteile nutzen!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Crowdhouse.ch: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Crowdhouse.ch: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Crowdhouse.ch: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Crowdhouse.ch: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

Reporterin Klara Roth über Crowdhouse.ch: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

mit Hilfe von Schwarminvestoren will die Züricher Crowdhouse AG angeblich den Schweizer Immobilienmarkt demokratisieren. Doch Recherchen der Schweizer Handelszeitung zeigten schon im ersten Geschäftsfjahr vor vier Jahren , dass die Gründer wohl eher an sich selbst als an die Demokratisierung des Immobilienmarktes gedacht haben.

Bei der Immobilie Hardstraße 9 in Zürich, die auf der Seite Crowdhouse.ch aufgeschaltet wurde und für die 18 Investoren 3,5 Millionen Franken einzahlten, stellte sich heraus, dass die Verkäufer die Plattformgründer selbst waren und auch gleich noch das bezahlte Management übernahmen.  Konkurrenten wurden mit Hilfe eines überhöhten Kaufpreises ausgestochen.

Und in einem Wohnobjekt im Aargau erhielten die Schwarm-Käufer von Crowdhouse saftige Maklerrechnungen, die sich bei dem 14,2-Millionen-Objekt auf 795.000 Franken oder 5,6 Prozent summierten. Üblich sind in Zürich laut einem langjährigen Züricher Makler für Rendite-Objekte Honorare zwischen 1,5 und 2 Prozent. Lesen Sie unseren Artikel. Nun denn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

Crowdhouse.ch, Zürich: Überzogene Maklergebühren für Rendite-Immobilien

Crowdhouse.ch: „Es ist so, dass wir bei 100 Angeboten, die wir eingeben, bei 5 zum Handkuss kommen“, sagte Crowdhouse AG-Executive Chairman Ardian Gjeloshi. Liegt darin möglicherweise einer der Hauptgründe, warum Crowhouse.ch seinen Investoren besonders hohe Maklerkosten in Rechnung stellt? Lesen Sie unseren Artikel.

Goldhändler mit Negativauskunft: Oro Shop GmbH, Amavest.de, aurum cor GmbH, Blue Lion + MG-Marketing

Zu den Schwarzen Schafen von Goldhändlern mit Negativauskünften gehören nicht nur Aurimentum.de aus dem bayerischen Kulmbach, über die wir jüngst berichteten, sondern auch die Oro Shop GmbH aus Dreieich in Hessen, die Amavest GmbH aus Düsseldorf, das aurum cor GmbH Edelmetallhandelshaus aus Saarbrücken, die Blue Lion Investment GmbH aus Ulm an der Donau in Baden-Württemberg und auch die MG-Marketing GmbH aus dem bayerischen Fürth von Antonin Kempny aus Berlin Moabit. Lesen Sie unseren Artikel.

VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT


Gold - Der1000 jährige Boom

Gold – Der1000 jährige Boom


Themen

Ninety One: Gold ist nicht nur ein Beruhigungsmittel
Barren und Münzen sind nicht das einzige Mittel, um von der Rally am Goldmarkt zu profitieren. Anlageprofi George Cheveley empfiehlt Aktien von Goldproduzenten.

Bedingungsloses Grundeinkommen – hier anmelden
Was passiert mit Menschen, wenn sie 1.200 Euro einfach so bekommen? Eine neue Studie könnte darauf neue Antworten geben. Über einen Zeitraum von drei Jahren sollen 120 Teilnehmer ab Frühjahr 2021 monatlich 1.200 Euro erhalten. Einzelheiten im Forum.

Kryptowährung Ethereum
Ethereum kann neben Bitcoin wohl als wegweisenste Kryptowährung überhaupt bezeichnet werden. Die Smart Contract Plattform, die 2015 unter anderen vom russisch-kanadischen Wunderkind Vitalik Buterin ins Leben gerufen wurde, ebnete den Weg für zahlreiche andere Smart Contract Plattformen. Mehr im Forum.

EU: Online-Marktplatz zum Verkauf von Personendaten?
Die EU-Kommission plant laut einem 40seitigen Strategiepapier die „Schaffung eines einheitlichen europäischen Datenraums, eines echten Binnenmarkts für Daten, der für Daten aus aller Welt offen steht“. Auf einem cloud-basierten Online-Marktplatz soll mit „personenbezogenen als auch nicht-personenbezogenen Daten, darunter auch sensiblen Geschäftsdaten“ gehandelt werden können. Mehr im Forum.

Verurteilung wegen Abrechnungsbetrugs im Zusammenhang mit dem Betrieb eines medizinischen Versorgungszentrums in Hamburg weitgehend rechtskräftig
Nach den Feststellungen des Landgerichts wollte der Angeklagte Z, der u.a. eine Apotheke in Hamburg betrieb, ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) erwerben, um sich – über den dann möglichen Einfluss auf das Verordnungsverhalten der dort tätigen Ärzte – neue Absatzquellen für von ihm hergestellte hochpreisige Medikamente zu erschließen, obwohl das seit Januar 2012 verboten ist.

Citigroup überwies irrtümlich 900 Millionen Dollar – an den Hedgefonds Brigade Capital Management allein 175 Millionen
Alle zahlten die die Fehlüberweisungen an die US-Großbank zurück, nur der Hedgefonds weigert sich.

Der spanische König versteckt sich in Arabien
Erstes offizielles Statement vom Palast. Der Aufenthaltsort von Spaniens Alt-König Juan Carlos ist bestätigt! Der von einem Korruptionsskandal und von Justizermittlungen bedrängte 82-Jährige versteckt sich seit rund zwei Wochen in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Kim Dotcom prognostizierte Bitcoin-Anstieg vor zwei Jahren schon
Er warnte auch davor, dass der US-Dollar wertlos werden würde. Der Internet-Unternehmer und Aktivist für digitale Rechte Kim Dotcom gratulierte den Twitter-Followern, die Bitcoin aufgrund seines Ratschlags im Jahr 2018 gekauft haben. Laut einem Tweet vom 17. August 2020 lobte er auch die Anhänger, die von den steigenden Goldpreisen profitieren konnten.

Der Anleger-Frust mit deutschen Fonds
Ob DWS, Deka oder Union Investment: Viele deutsche Fondsgesellschaften bieten ihren Kunden nur Mittelmaß. Zwei Ausnahmen aber gibt es, wie ein Vergleich zeigt.

Gefährliche Staatshilfen: Diese Firmen müssen sterben – das lässt sich nicht verhindern
Während sich die einen Firmen rasch von der Corona-Krise erholen, ist sie für andere noch lange nicht vorbei. Doch den staatlichen Rettungsschirm zu verlängern, wäre trotzdem fatal. Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft auf dem aufsteigenden Ast – gleichzeitig aber wurden Reise- und Tourismusunternehmen am Wochenende wieder zu einem dramatischen Rückwärtsgang verurteilt.

Mieterbund: Viele Mieter weiter in Finanznöten
Mehr als anderthalb Monate nach Ablauf des Mieten-Moratoriums verursacht die Corona-Krise laut Verbandsangaben weiterhin finanzielle Nöte vieler Mieter in Deutschland. „Die Situation von Mietern ist nach wie vor angespannt“, sagte der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten.

Wann Kurzarbeit und Home-Office teuer werden
Der Staat schöpfte aus den Vollen, um die von Corona Gebeutelten zu unterstützen. Kinderbonus, Soforthilfe für Selbstständige, Kurzarbeitergeld … Der Haken kommt mit der nächsten Steuererklärung: Viele müssen die Extras im nächsten Jahr zumindest teilweise zurückzahlen.

So groß ist die Lücke zwischen Rente und Pension
Von diesem Rentenniveau können Millionen Senioren nur träumen! Bundesbeamte erhielten im vergangenen Jahr im Schnitt 67,3 Prozent des letzten Gehalts als Pension. Bei Rentnern lag der Wert dagegen nur bei 48,16 Prozent – und er soll langfristig weiter sinken. Der neue Versorgungsbericht des Bundesinnenministeriums enthüllt die aktuellen Unterschiede zwischen Rentnern und Pensionären.

Behauptung der Falschberatung reicht nicht für Haftung
In einem Prozess um Schadensersatz wegen Falschberatung zu einer Versicherung muss der Kläger im Detail ausführen, warum er falsch beraten wurde. Pauschale Behauptungen und Angaben reichen nicht aus, wie das Oberlandesgericht Hamm in einem Prozess klarstellte.

Anlageprofi Goffried Urban: Wann kommt der große Crash?
Niemand möchte den Wendepunkt an den Kapitalmärkten verpassen – andererseits möchte aber auch kein Anleger zu früh aussteigen. Vermögensprofi Gottfried Urban erklärt, wann der richtige Zeitpunkt zum Kauf gekommen ist.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

Reporterin Klara Roth über PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

was die Kunst des Geldeinsammelns anbelangt, da sind die beiden Augsburger PATRIZIA GrundInvest Geschäftsführer Joachim Fritz und Andreas Heibrock spitze. In 5 Jahren legten sie 15 Fonds auf und schafften es von Null auf auf Platz 6 der Anbieter von Immobilienfonds in Deutschland.

Doch der Markt für Büroimmobilien, auf die sie sich spezialisierten, ist hart umgekämpft. Um überhaupt noch eine Scheibe vom Kuchen abzubekommen, zahlten sie sogar 11 Millionen Euro für die Malakoff-Passage in Mainz Rheinufer mehr, als die Verkäuferin UBS aus München als Verkehrswert ermittelt hat. Beim Chinon Center in der Pampa in Hofheim waren es fast 7 Millionen Euro zuviel.

Nun gehen sie in Finnland auf Einkaufstour. Diesmal bezahlen sie für Bahnhofsbüros in einem Vorort von Helsinki wohl nur den Verkehrswert. Doch der Verkäufer dürfte froh sein, einen Dummen für die Immobilie gefunden zu haben. Die meisten Mietverträge laufen in 3 Jahren aus. Der Fonds PATRIZIA GrundInvest Helsinki läuft aber 15 Jahre, für den sie gerade mehr als 38 Millionen Euro einwerben. Lesen Sie unseren Artikel.
Nun dennn…

Bleiben Sie stark!
Ihre Klara Roth

Exklusiv

PATRIZIA GrundInvest Helsinki: Nur für 3 Jahre Mieter-Sicherheit

Auf eine Presseanfrage, warum PATRIZIA keine nachvollziehbare Prognoserechnung über die gesamte geplante Anlagedauer publiziert, aus der die wesentlichen Einnahme- und Ausgabeströme ersichtlich sind, antwortete PATRIZIA:  „Bei den Mieteinnahmen ist nicht belastbar vorhersehbar, in welchem der nächsten Jahre sich exakt mietvertraglich vorgesehene Anpassungen an vereinbarte Indexstände und/oder deren Entwicklung ergeben.“ Lesen Sie unseren Artikel.

Nächster CrowdDesk Schocker: weelectrify.africa – Ausrangierte deutsche Windräder für Afrika

Nachdem der Bayer Philipp Wagner aus Heustreu mit seinem Windrad-Vertrieb in der bilanziellen Überschuldung feststeckt, will er nun alte Windräder nach Afrika verkaufen, das Risiko sollen Kleinanleger tragen. Lesen Sie unseren Artikel.

VERTRIEBE FÜR GOLDSPARPLÄNE GESUCHT


Gold - Der 1000 jährige Boom

Gold – Der 1000 jährige Boom


Themen

Warren Buffett setzt auf Goldminenaktien
Ganz konkret kaufte sich Berkshire 20,9 Millionen Aktien von Barrick Gold: Das sind rund 1,2 Prozent der Aktien des Unternehmens, die rund 565 Millionen Dollar wert sind. Der Aktienkurs stieg nachbörslich um rund 7 Prozent, auch wenn Barrick nur ein kleiner Posten für Berkshire ist. Mehr im Forum.

Investoren greifen nach Bauernland
Investoren greifen zunehmend nach Agrarland, wie jetzt Aldi in Thüringen. Auch Investmentfonds haben Ackerland gekauft, Versicherer, selbst der Brillenkonzern Fielmann. Für sie alle ist der Boden eine hübsche Bereicherung des Portfolios. Mehr im Forum.

Jetzt droht den Berlinern die Schattenmieten-Tragödie
Der Berliner Wohnungsmarkt befindet sich seit einigen Monaten im Ausnahmezustand. Nachdem der Mietendeckel im Februar 2020 in Kraft trat, ging zunächst das Angebot an Mietwohnungen zurück.

Immobilienmarkt zeigt sich noch robust
Steigende Preise und Mieten, weniger Zwangsversteigerungen – bisher erfüllen Immobilien in der Corona-Krise ihren krisensicheren Ruf. Doch Experten warnen: Sinkende Einkommen könnten die Finanzierungen gefährden.

Entwurf für neues Geldwäschegesetz: Keine Beschränkung mehr auf OK
Das neue Gesetz erweitere den Kreis der tauglichen Vortaten einer Geldwäsche erheblich, die Beschränkung auf schwerwiegende Delikte vor allem der organisierten Kriminalität würden entfallen. Mehr im Forum.

PRIMEUR – Englisches Gericht entschied in AKHMEDOV-Scheidung
Der englische „High Court of Justice, Family Division“ entschied im Millionen-Scheidungsfall AKHMEDOV, dass die Ex-Ehefrau des russischen Oligarchen ihre rechtlich endgültig festgelegte Forderungssumme in Höhe von GBP 453,576,512 – von der ihr Exmann freiwillig bis heute lediglich rund 5 Millionen bezahlt hat (!) – gegen liechtensteinisches Recht durchsetzen kann und sie berechtigt ist, für die Durchsetzung ihrer Forderung notwendige Einblicke in zur Zahlungsvermeidung ständig ausgewechselte „Treuhandstrukturen“ zu erhalten.

In China bahnt sich ein Börsengang der Superlative an
Es könnte der größte Börsengang aller Zeiten werden: Der Finanzdienstleister Ant Group aus dem Hause Alibaba plant Insidern zufolge ein Doppellisting an den Börsen in Hongkong und Schanghai, das mehr als 20 Milliarden Dollar frisches Kapital einbringen würde. Mehr im Forum.

ApplePay: Sparkassen-Revolution – neues Bezahlsystem für alle Girocard-Zahler kommt im August 2020
Die Sparkassen-Gruppe steht kurz vor der Einführung eines neuen Bezahldienstes für die Girocard.

Girocard-Zahlen kann ins Geld gehen
Bargeldlos im Supermarkt oder Restaurant zu bezahlen, hat in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen. Doch das kann ins Geld gehen, wie Stiftung Warentest in der aktuellen Finanztest berichtet.

Cyberangriff auf die Bundeswehr – Wohnadressen von Politikern erbeutet
Sicherheitsalarm für Spitzenpolitiker: Hacker könnten Daten der Bundestags-Fahrbereitschaft erbeutet haben. Unbekannte Hacker haben das Rechenzentrum der BwFuhrparkService GmBH angegriffen. Das Unternehmen, das zu 75,1 Prozent dem Bundesministeriums der Verteidigung gehört und zu 24,9 Prozent der Deutschen Bahn AG, übernimmt den Fahrdienst des Deutschen Bundestags.

Geld anlegen kurz vor der Rente: Mit diesem Kniff sparen Sie richtig
Geld anlegen – kurz vor der Rente? Viele Anleger kennen das Problem: ihr Geld liegt auf einem Tagesgeldkonto und wirft keine Rendite ab. Gerade wenn man dann kurz vor der Rente steht, ist die Zeit nicht mehr auf der eigenen Seite. Was sich jetzt noch lohnt, erläutern Experten.

Millionen US-Dollar in Bitcoin von Al-Qaida und ISIS beschlagnahmt
Das Justizministerium der USA gab am Donnerstag in Washington D.C. die bisher größte Beschlagnahme von Terroristen gebundenen Krypto-Assets bekannt.

Solarisbank erwirtschaftet knapp 30 Millionen Euro Erträge
Das Berliner Fintech Solarisbank hat seine Erträge im vergangenen Jahr nahezu verdoppelt. Das geht aus dem dieser Tage veröffentlichten 2019er-Geschäftsbericht hervor.

Volksbanken locken mit attraktiven Dividenden
Eine spannende Entwicklung deutet sich an: Deutschlands Volksbanken bereiten sich offenkundig darauf vor, nun doch auch in diesem Jahr attraktive Dividenden auszuschütten. Manche Institute versprechen sogar 6 Prozent.

Schweiz: Ex-UBP-Berater betrieb Fälscherstube für Bankbelege in Davos
E. sitzt seit Februar im Knast. Seine Ex-Bank UBP, die sich als Opfer sieht, gerät wegen des Betrugskrimis in mediale Nöte. Wie immer gilt die Unschuldsvermutung. Der Fall hat Ingredienzen eines Krimis made in Swiss Banking.

Kartellamt prüft Vorwürfe gegen Amazon
Das Kartellamt untersucht, ob der Onlinehändler Amazon in der Corona-Krise eine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat. Es sollen Beschwerden vorliegen, dass der Konzern Händler wegen angeblich überhöhter Preise gesperrt habe.

Deutsch-Brite in Bali geschnappt und nun wegen Kursmanipulationen in München vor Gericht
Über zehn Jahre nach einem großen Börsenskandal um manipulierte Aktienkurse in Deutschland hat ein Spekulant (42), der 2016 in Bali verhaftet worden war, nun vor dem Münchner Landgericht ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Unterirdische Treibhauslagerung in Deutschland verboten
Um die Erderwärmung einzudämmen, sollen große Mengen klimaschädliches CO2 unterirdisch gespeichert werden. Die Suche nach geeigneten CO2-Endlagern ist bereits in vollem Gange. Doch die Technologie ist umstritten.

Scholz-Vorschlag: Kurzarbeitergeld soll von einem auf zwei Jahre verlängert werden
Vizekanzler Olaf Scholz will die Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes verlängern. Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht zugleich.

Lage beim Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof noch dramatischer
Das zeigt der Insolvenzplan. Autoren sind die beiden Geschäftsführer Miguel Müllenbach (44) und Guido Mager (59) sowie die Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz (51) und Patrick Wahren (50).

Wirecard-Skandal: Wurde die Commerzbank vor der Pleite gewarnt?
Der Wirecard-Skandal zieht immer weitere Kreise: Möglicherweise hat ein Finanzministeriums-Mitarbeiter Informationen durchgestochen!

500 Euro Steuern im Jahr auf Standardrente
Ein Rentner, der in diesem Jahr mit 1.512 Euro monatlich in den Ruhestand gegangen ist und zuvor 45 Jahre lang stets das Durchschnittseinkommen verdient hat, muss pro Jahr etwa 500 Euro an Steuern zahlen. Das ergibt sich aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion.

Warnliste

Es befinden sich 18.441 Einträge in der Warnliste.
GoMoPa Mastercard


GoMoPa - Jetzt Mitglied werden!

GoMoPa – Jetzt Mitglied werden!

Werbung

Copyright © 2020 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.