Confidential News

GoMoPa-News

Menü Schließen

Kategorie: Confidential News (Seite 1 von 11)

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

Reporterin Klara Roth über MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn bei IPO Börsengang?

für Dirk Hasselbring, Chef des Emissionshauses Hamburg Trust, kam die 2012 entworfenen neuen Regeln für Investmentfonds einer „Entmündigung der Anleger“ gleich. Nun ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschft gegen Hasselbring wegen des Verdachts auf Treuebruchs (Az: 5512Js14/17). HT teilte mit: Hasselbring scheide Ende April 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen. Den Hintergrund der Strafanzeige lesen Sie im Forum. Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

MDM Group AG: Doppelter Aktiengewinn beim IPO Börsengang?

MDM Group AG: Ein IPO-Experte namens Lorenz versprach einem Anleger und GoMoPa-User aus Niedersachsen, wenn er für 5 Euro vorbörslich Aktien der MDM Group AG aus Meggen in der Schweiz unter Verwaltungsrätin Özlem Utanc kaufen würde, dann würde sich sein Investment verdoppeln. Denn beim angeblichen IPO Börsengang im April 2017 würden die Aktien für 10 Euro verkauft werden. Lesen Sie dazu unseren warnenden Artikel.

Fragwürdige Geschäftspraktiken der Aurum Ventures Capital AG

Über den Lacher und Satirepreis für die wundersame Kapitalerhöhung der Immobilienfirma Aurum Ventures Capital AG aus Essen mit einem umstrittenen Nickeldraht-Schatz haben wir ja schon berichtet. Nun stieß Enthüllungsjournalist Frederik Richter auf weitere fragwürdige Geschäftspraktiken und den vorbestraften Betrüger Gisbert Klingenberg aus Oberhausen und den nicht immer ehrenwerten Hochadligen Karl Prinz von Thurn und Taxis aus München. Mehr in unserem Artikel.
Nickeldraht-Schatz: Wundersame Kapitalerhöhung der Aurum Ventures Capital AG
EY (Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) aus Stuttgart erhielt den Kölner Satirepreis GOLDENER PRÜFERHAKEN in der Kategorie das „Beste Gutachten des Jahres 2016“. In der Begründung heißt es: „Die außerordentliche Leistung im Hause EY bestand darin, dass man für 60 kg Nickeldraht (Marktwert ca. 30.000 Euro) einen Wert von 96.800.000 Euro feststellte.“ Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
UDI Energie FESTZINS 11: Die Täuschung beginnt schon beim Namen Festzins
Möglicherweise liegt das Bankgeheimnis dem einstigen Quelle-Banker Georg Hetz aus Roth in Bayern so tief im Blut, dass er nun als selbständiger Finanzberater nicht zur nötigen Transparenz finden kann. Die Täuschung über die Sicherheit seiner Finanzprodukte fängt schon beim Namen FESTZINS an. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Zahlt realbest Germany GmbH seine Vertriebspartner nicht aus?

Ein User sandte uns folgende Warnung: „Guten Tag, das Unternehmen realbest.de zahlt seine Vertriebspartner nicht aus! Der ehemalige Geschäftsführer Axel Winckler ist einfach abgetreten!“ Mehr im Forum.
Forum.

Staatsanwaltschaft München II erhebt Anklage gegen den EX-Vermögensverwalter Alexander Seibold

Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen Alexander Seibold, den ehemaligen Inhaber des Vermögensverwalters Dr. Seibold Capital, Anklage wegen vorsätzlichen Bankrotts erhoben. Die Einzelheiten im Forum.

Besser für EGI-Fonds-Anleger: Eine richtige Gesellschafterversammlung

Warum eine richtige Gesellschafterversammung statt einer reinen Informationsveranstaltung am 21. Februar 2017 in München besser ist, erläutert der Siegburger Rechtsanwalt Hartmut Göddecke im Forum.

Wie Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert

Am heutigen Mittwoch, 8. Februar 2017, strahlt der WDR von 22:10 bis 22:55 Uhr im Magazin die story einen Film aus, der zeigt, wie der Insolvenzparagraph 133 gesunde Betriebe ruiniert. Einzelheiten im Forum.

Zinsland: Nach Selfstorage-Pleite erstes Crowdinvesting in Pflegeimmobilie

Nachdem die Berliner Crowdinvesting-Plattform Zinsland inmitten einer Crowdkampagne für Selfstorage-Renditelager von der Pleite des Immobilienspezialisten Valerum Invest von Sven Herbst überrascht worden ist, wie wir berichteten, bietet Zinsland Anlegern erstmalig die Möglichkeit, in eine Pflegeimmobilie zu investieren. Mehr im Forum.

Geldwäsche-Gesetzesentwurf: Anonyme Goldkäufe nur noch bis 10.000 Euro

Anonyme Goldkäufe sollen laut einem Gesetzesentwurf des Bundesfinanzministeriums bald nur noch bis 10.000 Euro möglich sein. Bisher sind bis 15.000 Euro in Deutschland möglich. Außerdem sollen die Strafen bei Verstößen von 100.000 Euro auf 200.000 Euro verdoppelt werden. Die Einzelheiten im Forum.

Neue Fake-Shops im Goldhandel

Lange Zeit war es relativ ruhig um Fake-Shops im Goldhandel, nun scheint wieder ein Anbieter aktiv zu sein: goldbarren-haus.degold-direkt-kaufen.de und gold-hier-kaufen.de. Auffällig ist, dass sämtliche Preise unrealistisch günstig angeboten werden. Mehr im Forum.

Paradiesische Zustände für Goldinvestments

Steigende Zinsen wirken sich offenbar nicht negativ auf den Goldpreis aus, meldet der Edelmetallhändler Martin Siegel von der Stabilitas GmbH aus Bad Salzuflen (NRW): „Das Gegenteil ist sogar der Fall.“ Mehr im Forum.

Astoria Invest AG pleite

Industrielle Kompostierungsanlagen insbesondere in Kanada sollten privaten Kleinanlegern eine gute Rendite bringen. Doch das Amtsgericht Heidelberg hat über die Astoria Invest AG und ihre zwei Fonds das vorläufige Insolvenzverfahren verhängt. Was CLLB-Anwalt Hendrik Bombosch rät, lesen Sie im Forum.

Patrizia kauft Objekt für weiteren Publikums-AIF

Die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg ist wegen offener Risikofragen bezüglich der Instandhaltungspauschalen in Den Haag in die Kritik geraten. Nun hat das Emissionshaus hat seinen sechsten AIF  für Privatanleger ein Büro- und Geschäftshaus in Mainz erworben. Der alternative Investmentfonds (AIF) soll noch im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen. Mehr dazu im Forum.

Rekordjahr für die Privatbank Berenberg

Während die Deutsche Bank, die in US-Justizkreisen als kriminelle Vereinigung bezeichnet wird, Milliardenverluste schreibt, feiert die Hamburger Berenbergbank, in die auch AWD-Gründer Carsten Maschmeyer investierte, ihr erfolgreichstes Jahr in der 427jährigen Geschichte. Mehr dazu im Forum.

Allianz-Tochter Pimco-Fonds verliert weitere Milliarden

Anleger haben erneut Geld aus dem einstigen Vorzeigefonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse betrugen im Januar 1,6 Milliarden Dollar. Mehr im Forum.

Bausparkassen drehen an der Gebührenschraube

Einige Institute führen eine jährliche Servicepauschale für Altverträge ein. Post von ihrer Bausparkasse bekommen derzeit unter anderem Kunden der Debeka, Signal Iduna und der LBS Bayerische Landesbausparkasse. Was ein Verbraucherschützer rät, lesen Sie im Forum.

Klassische Rentenversicherung: Vorsicht bei Langzeitverträgen

Die Kritik richtet sich nicht nur gegen die aktuell niedrige Verzinsung, die bei Banken ja noch deutlich schlechter ausfällt, sondern auch gegen die hohen Kosten. Mehr im Forum.

Agrarwirtschaft bleibt Wachstumsbranche

Essen ist nicht nur als Nahrungsaufnahme zu betrachten,
sondern als Wohlfühlfaktor und Gesundheits-Booster. In den Industriestaaten können Anleger von dem Trend profitieren, meint  Alexander Roose vom Fondsanbieter Degroof Petercam. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

Reporterin Klara Roth über Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

zum Nachfolger des Hansa-Trust-CEOs Dirk Hasselbring, gegen den die Staatsanwaltschaft Hamburg wegen Treuebruchs ermittelt, soll ab Mai 2017 ausgerechnet Dr. Georg Reul werden. Der war bis 2010 fünf Jahre Vorstand bei der IVG Immobilien AG in Bonn und wurde laut k-mi anschließend mitsamt drei Vorstandskollegen vom Unternehmen wegen angeblichen Fehlverhaltens beim Kauf des Gherkin Towers 2007 in London auf Schadensersatz in Höhe von 13,5 Millionen Euro verklagt. Die Schadensersatzklage scheiterte nur, weil der Aufsichtsrat Bescheid wusste. Auch das IVG-Pannen-Bürogebäude The Squaire am Frankfurter Flughafen hätte der IVG fast das Genick gebrochen.  Nun denn…
Bleiben Sie stark!Ihre Klara Roth

Exklusiv

Diamantenhändler Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt

Der Schweizer Ivo Rosenberger, der 2012 in Frankfurt den Diamantenfonds Swiss Equity Diamonds Fund 1 PLC & Co. KG gründete, wurde am 8. Februar 2017 nach einem vollumfänglichen Geständnis in Zürich als krimineller Gehilfe eines Goldaktienbetruges zu einer Haftstrafe von 3 Jahren verurteilt. Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.

GoldengateGoldkaufen.de: Goldhändler Jan Walter abgetaucht?

Günstig, sicher und auf Wunsch anonym versprach der aus Hamburg-Fischbek stammende Goldhändler Jan Walter (28) mit seiner Walter Edelmetalle GmbH in Hannover und dem Online-Shop GoldengateGoldkaufen.de, nun ist er nicht mehr erreichbar. Näheres lesen Sie in unserem Artikel.

Doppelter Aktiengewien beim IPO Börsengang der MDM Group AG

Ein IPO-Experte namens Lorenz versprach einem Anleger und GoMoPa-User aus Niedersachsen, wenn er für 5 Euro vorbörslich Aktien der MDM Group AG aus Meggen in der Schweiz unter Verwaltungsrätin Özlem Utanc kaufen würde, dann würde sich sein Investment verdoppeln. Denn beim angeblichen IPO Börsengang im April 2017 würden die Aktien für 10 Euro verkauft werden. Lesen Sie dazu unseren warnenden Artikel.

Fragwürdige Geschäftspraktiken der Aurum Ventures Capital AG

Über den Lacher und Satirepreis für die wundersame Kapitalerhöhung der Immobilienfirma Aurum Ventures Capital AG aus Essen mit einem umstrittenen Nickeldraht-Schatz haben wir ja schon berichtet. Nun stieß Enthüllungsjournalist Frederik Richter auf weitere fragwürdige Geschäftspraktiken und den vorbestraften Betrüger Gisbert Klingenberg aus Oberhausen und den nicht immer ehrenwerten Hochadligen Karl Prinz von Thurn und Taxis aus München. Mehr in unserem Artikel.

Werbung

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Bundesrat entscheidet heute über die Wohnimmobilienkreditrichtlinie
Der Bundesrat entscheidet heute am über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Änderungen bei der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Lesen Sie mal, was Bayerns Justiz-Ministerium zu bemängeln hat und warum plötzlich alle übers Baukindergeld reden.Anklage gegen den Finanzvermittler Willfried Schwätter zugelassen
Der seit Juli 2016 in U-Haft sitzende Finanzmakler Willfried Schwätter muss sich am 7. März vor der 16. Strafkammer des Landgerichts Leipzig verantworten. Er soll den Finanzbetrug gegen die Unister-Manager Thomas Wagner und Oliver Schilling in Venedig eingefädelt haben. Mehr im Forum.

Gesucht: Kontakt zur Krall Metal Ltd. im Kongo
Die Berliner Nachrichten-Redakteurin Christiane Zahn von Caz-TV.de
sucht Kontakt zur Krall Metal Ltd. Und KMC Area im Kongo oder dem Wiener Buntmetallhändler Michael Krall: „Unser Team ist in der Nähe gestrandet, und wir wollten dort um Hilfe bitten!“ Hintergründe zur Kongo-Mine lesen Sie im Forum.

GLS Bank rührt Crowdinvesting-Szene neu auf
Die gemeinnützige GLS Bank aus Bochum hat in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister ein eigenes Portal ins Leben gerufen. Die Einzelheiten im Forum.

BWF-Gold-Vermittler zu Schadensersatz verurteilt
Das Landgericht Frankenthal verurteilte einen Vermittler der Berliner Wirtschafts-und Finanzstiftung BWF dazu, einem geschädigten Anleger dessen gesamte Investition in Höhe von 206.500 Euro zu erstatten. Mehr im Forum.

BGH: Keine Prospektfehler der Telekom – keine Entschädigung
Laut BGH habe es im Juni 1999 beim zweiten Börsengang der Deutschen Telekom keine Prospektfehler gegeben, deshalb können Aktienbesitzer wegen des fallenden Aktienkurses keine Schadensersatzansprüche daraus herleiten. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Venture Plus Fonds 4: Kanzlei CLLB reicht Klage ein
Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte aus München hat für einen Anleger der Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG aus Dresden Klage gegen dessen Anlageberater und die Gründungskommanditistin des Fonds eingereicht. Mehr im Forum.

BGH lehnt Durchsuchung der Freshfields Kanzleiräume ab
Da der Cum/Ex-Untersuchungsausschuss des Bundestages ein mögliches Fehlverhalten der Finanzbehörde aufklären soll und nicht das von Privatpersonen, hat der BGH die Durchsuchung der an den Steuerbetrugsgeschäften (eine Aktie kaufen, für zwei Aktien beim Weiterverkauf Steuern zurückkassieren) mutmasslich beteiligten Anwaltskanzlei Freshfields in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, und München abgelehnt. Die Einzelheiten im Forum.

Metalle glänzen wieder
Für Kupfer, Zink, Nickel, Aluminium und auch Gold dürfte 2017 ein gutes Jahr werden, heißt es vom Londoner Fondsanbieter Columbia Threadneedle. Mehr im Forum.

DCM-Fonds: Gericht verurteilte Finanzberater
Ein Finanzberater muss einem Heilpraktiker aus Heilbronn einen Schaden von 60.000 Euro ersetzen, weil er ihm den Münchner Blindpool-Fonds DCM VorsorgePortfolio 1 als Baustein für die Altersvorsorge empfahl. Näheres im Forum.

Geplante Metro-Aufspaltung gut für Aktionäre
Nachdem die Aktie seit dem Jahr 2011 kaum Freude bereitete, könnten jetzt positive Impulse kommen. Media Markt und Saturn werden von der Metro-Gruppe abgespalten. Was die Analysten sagen, lesen Sie im Forum.

Sorgen Elektroautos für Pleitewelle?
Insolvenzverwalter sehen mit dem Elektroauto eine Pleitewelle auf die deutsche Zulieferindustrie zurollen. Mehr im Forum.

Bautätigkeit in Berlin hält nicht Schritt
Im stark wachsenden Berlin müssten in den kommenden drei Jahren mehr als 31.200 Wohnungen gebaut werden. Bisher werde nur ein Viertel des Bedarfs durch die Neubauzahlen gedeckt. Mehr im Forum.

Inder strecken erneut die Hände nach Mifa aus
Der indische Fahrradbauer Hero Cycle streckt offensichtlich erneut seine Hände nach der insolventen Mifa-Bike aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt aus. Mehr im Forum.

Das Hamburger StartUp Protonet meldet Insolvenz an
Protonet hat private Server auch für Kleinunternehmen möglich gemacht und warb mit besonders hohem Datenschutz. Nun ist ein Investor abgesprungen. Die Folgen für Nutzer lesen Sie im Forum.

Exclusive Claims BVVA: 320 Euro für angebliche Gewinnspiel-Mitgliedschaft
Ein Thomas Fischer verschickt im Namen des Inkassobüros Exclusive Claims BVVA aus der Altrottstraße 31 in Walldorf (Baden) angebliche Forderungen über 320 Euro für eine Gewinnspiel-Mitgliedschaft und droht mit Pfändungen. Was Verbraucherschützer dazu sagen, lesen Sie im Forum.

Møller-Maersk will Ölgeschäft abspalten
Das dänische Unternehmen Möller-Maersk, dass sich gerade um die Dr. Oetker-Schiffs-Flotte Hamburg Süd bemüht, will sich wegen Milliardenverlusten vom Ölgeschäft trennen. Mehr im Forum.

Probleme mit Bausparsofortdarlehen
Verbraucher mit laufenden Bausparsofortfinanzierungen oder sogenannten Kombidarlehen, bei denen Immobilienkredit und Bausparvertrag miteinander kombiniert werden, haben zunehmend Probleme, ihren Kredit ganz oder teilweise umzuschulden. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Michael Seidl: akf bank verklagte Money Service Group Gründer

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Michael Seidl: akf bank verklagte Money Service Group Gründer

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Michael Seidl: akf bank verklagte Money Service Group Gründer

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Michael Seidl: akf bank verklagte Money Service Group Gründer

Reporterin Klara Roth über Michael Seidl: akf bank verklagte Money Service Group Gründer

nachdem die damals ermittelnden Staatsanwälte vom Frankfurter S&K-Prozess abgezogen wurden, zeichnet sich ein Deal mit den 5 Angeklagten Stephan Schäfer, Jonas Köller, Thomas Gloy, Marc-Christian Schraut und Daniel Fritsch ab. Die Staatsanwaltschaft würde den bandenmäßigen Betrug fallen lassen, wenn alle die Untreue gestehen, erklärte Oberstaatsanwalt Noah Krüger.

Mit 4 Angeklagten und deren Verteidigern habe es bereits „konstruktive Gespräche“ gegeben. Die zwei Hauptangeklagten Schäfer und Köller sollten maximal 10 Jahre ins Gefängnis, von denen bereits 4 Jahre durch die seit 19. Februar 2013 laufende U-Haft verbüßt wären. Die Verteidiger wollen erreichen, dass ihre Mandanten nach der Verurteilung nicht mehr ins Gefängnis müssen. Die Richter entscheiden darüber im März 2017. Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Michael Seidl: Luxusyacht My Sunny: akf bank verklagte  (Money Service Group)

Privat prahlte Michael Seidl (45), der aus einer betuchten bayerischen Industriellenfamilie stammt und 1993 die Vermögensverwaltung Money Service Group gründete, mit einer 24 Meter langen Bandido 75-Yacht, die er „My Sunny“ taufte. Doch die 2,5 Millionen Euro Yacht gehörte ihm gar nicht, war von der akf bank aus Wuppertal geleast und offenbar nicht bedient worden. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

EY-Dealmakerin Yi Sun: Umfeld für chinesische Übernahmen in Deutschland hat sich eingetrübt

Das Investitionsprogramm der Chinesen heißt „Made in China 2025“ und sieht vor, dass insbesondere „Hidden Champions“ des deutschen Mittelstandes von chinesischen (Staats-)Investoren gekauft werden sollen. Doch Unternehmensberaterin Yi Sun von Ernst & Young in Düsseldorf beklagt: „Das Umfeld für chinesische Übernahmen in Deutschland hat sich eingetrübt.“ Was sie damit meint, lesen Sie in unserem Artikel.
Diamantenhändler Ivo Rosenberger wegen Gold-Aktienbetruges verurteilt
Der Schweizer Ivo Rosenberger, der 2012 in Frankfurt den Diamantenfonds Swiss Equity Diamonds Fund 1 PLC & Co. KG gründete, wurde am 8. Februar 2017 nach einem vollumfänglichen Geständnis in Zürich als krimineller Gehilfe eines Goldaktienbetruges zu einer Haftstraße von 3 Jahren verurteilt. Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
GoldengateGoldkaufen.de: Goldhändler Jan Walter abgetaucht?
Günstig, sicher und auf Wunsch anonym versprach der aus Hamburg-Fischbek stammende Goldhändler Jan Walter (28) mit seiner Walter Edelmetalle GmbH in Hannover und dem Online-Shop GoldengateGoldkaufen.de, nun ist er nicht mehr erreichbar. Näheres lesen Sie in unserem Artikel.

Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Themen

EGI-Fonds: Warum erhält KKL Consulting GmbH 60.000 Euro von Donhuysens Objektgesellschaften?
Der Siegburgr Rechtsanwalt Hartmut Göddecke wundert sich, warum die von einem Berliner Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V., der gar keine Mandate für die EGI-Fonds-Anleger haben darf, vorgeschlagene und zudem verschuldete neue Berliner Fondsmanagerin KKL Consulting GmbH von Donhuysens Objektgesellschaften 60.000 Euro erhält, wo sie doch umgekehrt für die EGI-Fonds aus den Objekten Geld zurückholen soll. Mehr im Forum.Frage zu Solid Base Investment
User Garrett50 aus Schleswig-Holstein hat ein Darlehensangebot aus Amerika, soll aber vorab eine „nicht unerhebliche Versicherungsprämie“ an einen Phil Walker von der Firma Solid Base Investment aus American Samoa überweisen. Private User Struckischreck hat darauf geantwortet.Fußball-Ticketbörse Viagogo AG täuscht Käufer über Preise und Garantie
Zu den Fußballticketpreisen kommen noch Gebühren, und die angebliche Garantie wird eingeschränkt. Die Viagogo AG aus Genf in der Schweiz täuscht vor, ein offizielles Ticket-Verkaufsportal zu sein.

Schwarzgeld: KPMG, Deloitte, PwC und EY halfen beim Verstecken
Wirtschaftsberater und Steuerberater Diplomkaufmann Dirk Hildebrandt von Wpwatch.de aus Köln stellte fest, dass die BIG4 der Branche ganz unethisch beim Verstecken von Schwarzgeld halfen. Seinen Bericht lesen Sie im Forum.

Enthüllung der Namen von Indexschmusern
Die europäische Anlegerschutzvereinigung Better Finance hat die Namen von 80 Fondsgesellschaften genannt, deren Produkte sich einfach nur an ihrem Vergleichsindex entlanghangeln. Darunter sind bekannte Häuser.

Venture Plus 4 – Fonds wird aufgelöst
Die Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG aus Dresden wird mit Wirkung zum 01.04.2017 aufgelöst. Was Anleger jetzt beachten sollten, erklären die CLLB-Rechtsanwälte.

Genussrechte in Gefahr: Butlers GmbH & Co. KG meldete Insolvenz an
Im März 2013 emittierte der MöbelhändlerButlers GmbH & Co. KG aus Köln ein Genussrecht mit einem Gesamtvolumen von 10 Millionen Euro. Die Genussrechte sind mit 4 Prozent jährlich fest verzinst. Nun meldete Butlers Insolvenz an. Mehr im Forum.

Hamburger Volksbank kassiert erstmals von Privatkunden Negativzinsen auf Tagesgeld
Die Hamburger Volksbank kassiert ab sofort erstmals von Privatkunden einen Strafzins in Höhe von 0,2 Prozent für Beträge, die 500.000 Euro übersteigen. Mehr im Forum.

Neuer Investor und frisches Kapital beflügeln Evotec-Kurs
Vor zwei Jahren stellten wir aufgrund von Analysen von Credit Suise im Forum die Frage: Ist der Biotech-Hype vorbei? Nun beflügelt Roland Oetker als neuer Großaktionär das Hamburger Biotech-Unternehmen Evotec AG. Einzelheiten im Forum.

Opel: Ein Abschied nach 88 Jahren
Im Jahre 1929 wurde Opel zum größten Autobauer Deutschlands. Damals verkaufte die Familie an GM. Nun haben die Amerikaner andere Pläne. Die Einzelheiten im Forum.

Neuer Widerrufsjoker für Immobilienkredite
Wieder hat eine Reihe an Baukreditkunden die Chance, aufgrund von fehlerhaften Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen vorzeitig aus diesen auszusteigen und einen Kredit zu besseren Konditionen neu abzuschließen. Mehr im Forum.

Netbank: 3,50 Euro Kontogebühr ab 1.4.2017
Das von der Netbank aus Hamburg-Altona beworbene kostenlose Girokonto ist nur von kurzer Dauer, weshalb die Netbank von der Verbraucherzentrale Hamburg abgemahnt wurde.

Zittern bei CropEnergies (Ethanol) – Jubel bei Verbio (Biosprit)
Donald Trump will das von der Umweltbehörde EPA angekündigte stärkere Beimischen von Ethanol in herkömmlichen Sprit dämpfen. Was das für die beiden Bigplayer Crop-Energies und Verbio bedeutet, lesen Sie im Forum.

Faule Kredite: ein Billionen-Risiko
Europas Banken haben faule Kredite im Volumen von mehr als einer Billion Euro in den Bilanzen, was das Vergeben weiterer Darlehen erschwert. Der Chef der europäischen Bankenaufsicht fordert eine Abwicklungsbank. Einzelheiten im Forum.

Tui verkauft Travelopia an Investor
Der weltgrößte Reisekonzern Tui aus Hannover will seine Spezialreise-Sparte Travelopia (Luxus, Abenteuer, Bildung) an den New Yorker Finanzinvestor KKR & Co. L.P. losschlagen. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

 

Beautiful Investment: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Beautiful Investment: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Beautiful Investment: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Beautiful Investment: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

Reporterin Klara Roth über Beautiful Investment: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

obwohl die Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen den Chef der Deutschen Börse AG wegen Insiderhandels ermittelt, weil er am 14. Dezember 2015 privat ein großes Aktienpaket der Deutschen Börse AG kaufte und da schon von Fusionsplänen mit der Londoner Börse LSE gewusst haben soll, die nun die Aktienkurse beider Unternehmen hochtreibt, denkt Carsten Kengeter bei der gestrigen Bilanzpressekonferenz nicht an Rücktritt.

DER SPIEGEL hatte aufgedeckt, dass Kengeter  bereits im November 2015, also einen Monat vor dem privaten Aktienkauf, im Bundeskanzleramt mit Lars-Hendrik Röller, dem Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, über eine mögliche Fusion mit der London Stock Exchange gesprochen haben soll. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Beautiful Investment Andreas Hoffmann: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?

Der Chef eines großen Goldvertriebes aus Hessen teilte uns mit: „In meiner Tätigkeit werde ich immer wieder mit neuen tollen ‚Investmentideen‘ konfrontiert. Die neuste: Beautiful Investment GmbH & Co.KG. Ein Herr Hoffmann, der ganz hoch hinaus will. Mit Werteanalyse. Bitte recherchieren.“ Das Ergebnis lesen Sie in unserem Artikel.

GetMyAds: Werbeblock-Cashback mit Martin Schranz?

Marketingchef des Werbeblock-Cashbacks GetMyAds mit Sitz in Hongkong soll der in der Schweiz lebende MLM-Vollblütler Martin Schranz sein, über dessen bis zu 250 Euro teure Wunder-Spritspar-Pillen fürs Auto FFI (Fuel Freedom International) man allerdings noch heute lacht, wenn man nicht gerade zu den Käufern der Wunderpille gehörte. Mehr über GetMyAds in unserem Artikel.
Luxusyacht My Sunny: akf bank verklagte Michael Seidl (Money Service Group)
Privat prahlte Michael Seidl (45), der aus einer betuchten bayerischen Industriellenfamilie stammt und 1993 die Vermögensverwaltung Money Service Group gründete, mit einer 24 Meter langen Bandido 75-Yacht, die er „My Sunny“ taufte. Doch die 2,5 Millionen Euro Yacht gehörte ihm gar nicht, war von der akf bank aus Wuppertal geleast und offenbar nicht bedient worden. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
EY-Dealmakerin Yi Sun: Umfeld für chinesische Übernahmen in Deutschland hat sich eingetrübt
Das Investitionsprogramm der Chinesen heißt „Made in China 2025“ und sieht vor, dass insbesondere „Hidden Champions“ des deutschen Mittelstandes von chinesischen (Staats-)Investoren gekauft werden sollen. Doch Unternehmensberaterin Yi Sun von Ernst & Young in Düsseldorf beklagt: „Das Umfeld für chinesische Übernahmen in Deutschland hat sich eingetrübt.“ Was sie damit meint, lesen Sie in unserem Artikel.
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Themen

INAIA GmbH Dinar-Goldsparpläne vor Gericht
Bereits 2011 hat es bei der iFIS Finanzberatung von Emre Akye in Reutlingen eine Razzia gegeben. Auch schariakonforme Darlehen unterliegen dem Kreditwesengesetz. Akye schwenkte 2012 mit einer INAIA (arabisch Vorsorge) GmbH auf Dinar-Goldsparpläne um. Hier mussten nun die CLLB-Anwälte einschreiten.MBB Clean Energy AG: Kaufangebot 5 Euro für 1.000 Euro Nominale
Laut Kanzlei CLLB Rechtsanwälte haben Anleger über ihre Depotbank von der Value-Line Management GmbH des Uwe Kohde aus Moosburg in Bayern ein Kaufangebot für die Wertpapiere der seit 6. Juli 2015 insolventen MBB Clean Energy AG aus Ottobrunn erhalten. Diese bietet den Anlegern an, einen Barabfindungspreis von 5 Euro für je 1.000 Euro Nominale zu zahlen. Mehr im Forum.

Mutmaßlicher Cosma-Goldbetrug: Neuanfang mit Michael Turgut?
Lesen Sie mal die Kommentare und das neueste Gerücht nach der Neuanfangs-Mail von Cosma aus Bingen und Stutensee vom 25. Januar 2017 im Forum.

Gericht: Miete für Quelle-Kaufhaus war Gesellschafterdarlehen
Madeleine Schickedanz (73) muss die erhaltene Miete für das Quelle-Kaufhaus Hersbruck bei Nürnberg an den Insolvenzverwalter zurückzahlen. Näheres im Forum.

KTG Energie Anleihegläubiger: Erst gemolken und dann ausgetrickst
Ende vergangener Woche fand in Neuruppin die Gläubigerversammlung der insolventen KTG Energie aus Oranienburg statt. Lesen Sie mal, wie der Bremer Baukonzern Zech die Anleihegläubiger mit richterlicher Erlaubnis barbierte.

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger: Vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt
Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580, nunmehr ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt. CLLB-Anwalt Istvan Cocron recherchiert die Vermögenswerte von Hamberger. Sein Rat im Forum.

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht
Im Glauben mit einer Kapitalanlage auch Gutes zu bewirken, haben zahlreiche Anleger der Energiewert GmbH, heute firmierend als Bio Blockkraft GmbH, mit Sitz in Berlin ihr Erspartes für den Bau Von Solaranlagen in Italien anvertraut. Vor knapp einem Jahr wurde das partiarische Darlehen zur Rückzahlung fällig. Doch nichts tut sich. Mehr im Forum.

HMloan: Kredite aus USA mit 3 Prozent Zinsen?
Ein Amerikaner namens Roger Smith meldete sich aus Berlin-Prenzlauer Berg mit Kreditangeboten aus USA und 3 Prozent Zinsen. Gibt es dazu erste Erfahrungen?

Österreichische Bank will nach Deutschland expandieren
Die vorwiegend in US-Fondsbesitz stehende österreichische Bawag Postsparkasse will mit ihrer Direktbanktochter Easybank nach Deutschland expandieren. Mehr im Forum.

Horváth & Partners warnen: Finanzvertrieb vor drastischem Wandel
Um auch in Zukunft Erfolg zu haben, müssen sich Finanzvertriebe besser auf die fortschreitende Digitalisierung einstellen. Was die Wissenschaftler von Horváth & Partners aus Stuttgart raten, lesen Sie im Forum.

Euro-Austritte ein Horrorszenario für Anleger
In Frankreich propagiert Marine Le Pen von Front National den Euro-Ausstieg. In den Niederlanden die PVV und in Italien die Fünf-Sterne-Bewegung. Worum sich nun Fonds-Anleger zum Beispiel beim Allianz-Fondshaus Pimco sorgen, lesen Sie im Forum.

Queeze-Out bei STRABAG AG
Der Mehrheitsaktionär des Kölner Verkehrswegebauers STRABAG AG, die Kölner Ilbau Liegenschaftsverwaltung AG, Hoppegarten, verlangt die Übertragung aller Aktien auf sich und die Barabfindung der Minderheitsaktionäre. Mehr im Forum.

Kanam nimmt wieder Geld an
Im KANAM-Vorgängerfonds KanAm USA XXII Limited Partnership musste Schadensersatz erstritten werden, wie wir berichteten. Der Vorteil des neuen offenen Gewerbeimmobilienfonds „Leading Cities Invest“ von der KANAM Grundbesitz GmbH aus Frankfurt soll darin bestehen, dass in ihm nur noch Neuanleger versammelt sind, die alle den Kündigungs- und Mindesthaltefristen unterliegen. Bei dem Fonds gibt es also keine Anleger Erster und Zweiter Klasse. Mehr im Forum.

Mietrenditen durch hohe Immobilienpreise gedrückt
Wohnimmobilien-Projektentwickler wissen kaum noch, wie sie anständige Mietrenditen erzielen sollen, wenn die Immobilienpreise wegen der Objektknappheit auch in guten Lagen explodieren. Stimmen aus dem Markt lesen Sie im Forum.

Der insolvente Fahrradhersteller Mifa produziert wieder
Beim insolventen Fahrradhersteller Mifa in Sangerhausen ist die Produktion wieder angelaufen, aber mit schmerzhaften Einschnitten. Mehr im Forum.

Auch geänderte Pkw-Maut ist europarechtswidrig
Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages kommt zu dem Ergebnis: Trotz der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit Brüssel vereinbarten Änderungen verstoße die Maut gegen EU-Recht. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Steueroase Malta

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Steueroase Malta

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Steueroase Malta

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Steueroase Malta

Reporterin Klara Roth über Steueroase Malta

ein Amerikaner namens Roger Smith von der Firma HMLoan behauptete letzte Woche  im Forum: „Wir bieten gesicherte & ungesicherte Darlehen zu einem sehr niedrigen Zinssatz von 3 %.“ Unsere langjährige Premium-Userin Schnoddel aus Hessen konterte: „Man muss ein paar Euro an eine Versicherung zahlen; so zirka 1 Promille. Aber das macht man ja gerne, wenn man die vertragliche Zusicherung hat, dass anschließend 3 Millionen fliessen. Herr Schmidt, zeigen Sie sich, wir möchten einem so großzügigen Menschen unsere Dankbarkeit zeigen.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Steueroase Malta

Unglaublich: Nicht nur Privatkonzerne wie BASF, Nixdorf oder Sixt haben auf Malta Briefkastenfirmen, auch die mehrheitlich staatliche Fraport AG, die börsennotierte Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt am Main, hat auf Malta drei Briefkastenfirmen, um Steuern zu „optimieren“. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

P+Si Werften verklagen Sanierer KPMG auf 514 Millionen Euro

Der Hamburger KPMG-Chefgutachter Dr. Michael Axhausen gab vor dem Schweriner Landtag kleinlaut zu, dass er das Gutachten über die längst insolventen P+S Werften 2009 „machbar“ gemacht habe, da es um „eine ganze Masse Arbeitsplätze gegangen wäre.“ Am 2. März 2017 steht KPMG deswegen vor Gericht. Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
Lebensversicherung widerrufen statt kündigen – wer kündigt verschenkt Geld
108 Millionen (!) Lebens- und Rentenversicherungen, die vor dem 1. Januar 2008 abgeschlossen wurden, können noch heute widerrufen werden. Warum und wie lesen Sie in unserem Artikel.
Beautiful Investment Andreas Hoffmann: MLM-Goldschmuck zum halben Juwelierpreis?
Der Chef eines großen Goldvertriebes aus Hessen teilte uns mit: „In meiner Tätigkeit werde ich immer wieder mit neuen tollen ‚Investmentideen‘ konfrontiert. Die neuste: Beautiful Investment GmbH & Co.KG. Ein Herr Hoffmann, der ganz hoch hinaus will. Mit Werteanalyse. Bitte recherchieren.“ Das Ergebnis lesen Sie in unserem Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Themen

Care Energy insolvent
Knapp einen Monat nach dem Tod von Firmengründer Martin Kristek ist der Stromanbieter Care Energy pleite. Wie es für Stromkunden und Mitarbeiter weitergeh, lesen Sie im Forum.

Bausparvertrag: Schecks nicht einlösen, sondern zurückschicken
Wer seinen lukrativen Bausparaltvertrag mit 4 Prozent Zinsen gar nicht los werden will und dennoch einen Scheck von der Bank im Briefkasten hat, sollte den nicht einlösen. Wann eine Bank den Bausparer kündigen darf und wann nicht, lesen Sie im Forum.

GarantieHebelPlan ’08 – Mahnbescheide an Ratensparer vor Gericht abgeschmettert
Ein weiteres Amtsgericht hat mit Urteil vom 15.02.2017 eine Klage von GarantieHebelPlan 08 gegen einen Anleger, der von CLLB Rechtsanwälte vertreten wird, abgewiesen. Wie wir berichteten, war das Geschäftsmodell der der CIS Deutschland AG aus Seligenstadt bei Offenbach gar nicht plausibel.

Beteiligungsfinanzierung über die Förderbank KfW
2 Milliarden Euro frische Mittel stehen bei der Förderbank KfW als Beteiligungsfinanzierungen bereit. Wer gefördert werden soll, lesen Sie im Forum.

Aktien: Nebenwerte heben die Rendite im Depot
Es gibt überzeugende Gründe, Anfang 2017 in kleinere Unternehmen zu investieren, sagt Charles Anniss,  Portfoliomanager Small und Mid Caps bei Union Bancaire Privèe, in der Schweiz. Seine Analyse lesen Sie im Forum.

Preisübertreibungen bei Eigentumswohnungen in Großstädten
Die Bundesbank spricht von Preisübertreibungen von bis zu 30 Prozent. Näheres im Forum.

Teure Ratenkredite: Widerruf auch bei abbezahlten Darlehen noch möglich
Teure Ratenkredite können selbst dann noch widerrufen werden, wenn die Darlehen bereits abbezahlt sind. Die Frist für Immobilienkredite gilt bei diesen Verträgen nicht. Mehr im Forum.

Elbe Finanz Gruppe und SIB: Mit Fintech Rechnung48 schnellstes Factoring Deutschlands?
Die SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH und die Elbe Finanzgruppe, beide aus Dresden, wollen mit ihrer Fintech „Rechnung48“ das deutschlandweit schnellste Factoring anbieten, was insbesondere für Selbständige und Freelancer interessant sein könnte. Die Einzelheiten im Forum.

Spionagepuppe „My friend Cayla“ mit Mikro und Antenne zerstören!
Bloß nicht zurückschicken, sondern zerstören, warnt heute die Verbraucherzentrale Brandenburg. Die Bundesnetzagentur hat die Puppe „My friend Cayla“ mit Mikrofon und Antenne als „versteckte, sendefähige Anlage“ eingestuft, die in Deutschland verboten ist. Mehr dazu im Forum.

Insiderhandelsverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Börsenchef Carsten Kengeter
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen Deutsche Börse AG Chef Carsten Kengeter wegen des Verdachts auf Insiderhandel. Es geht um ein privates millionenschweres Aktiengeschäft Kengeters im Dezember 2015 – gut zwei Monate, bevor die Deutsche Börse öffentlich machte, dass sie Fusionsgespräche mit der Londoner Börse LSE führt. Die Einzelheiten im Forum.

Vorsicht bei Vermögenstransfers
Verheiratete Führungskräfte und Unternehmer müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Geplantes Transparenzregister für deutsche Unternehmen und Stiftungen ist eine Mogelpackung
Deutsche Unternehmen und Stiftungen sollen in Zukunft zwar offenlegen, welche natürlichen Personen die wahren Eigentümer sind. Die Daten werden aber nicht öffentlich zugänglich sein. Einzelheiten im Forum.

Berlin: Zweitwohnungssteuer soll verdreifacht werden
An den Zweitwohnsitzen vieler Menschen in Berlin will die Stadt künftig mehr verdienen. Die Einzelheiten im Forum.

Großreederei Hanjin offiziell für pleite erklärt
Es ist die bislang größte Firmenpleite im Seetransportwesen der Geschichte. Ein Gericht in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul erklärte das Unternehmen offiziell für pleite – damit muss es nun abgewickelt statt weiterbetrieben werden. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Sven Donhuysen: EGI-Manager – beinahe verhaftet

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Sven Donhuysen: EGI-Manager - beinahe verhaftet

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Sven Donhuysen: EGI-Manager – beinahe verhaftet

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Sven Donhuysen: EGI-Manager - beinahe verhaftet

Reporterin Klara Roth über Sven Donhuysen: EGI-Manager – beinahe verhaftet

am 24. März 2017 entscheidet das Düsseldorfer Landgericht, ob die katholische Ordensgemeinschaft Arme-Brüder des heiligen Franziskus 5,5 Millionen Euro an die insolvente INFINUS aus Dresden zurückzahlen muss. Knapp zehn Millionen hatten die Brüder als FuBus-Anleihe gegeben. 5,5 Millionen hatten sie wieder genommen – aber laut Insolvenzverwalter, als die INFINUS schon pleite war.

Der Düsseldorfer Branchendienst k-mi kommentiert: „Mal abwarten ob die Brüder des Sozialwerkes der katholischen Kirche nach der Urteilsverkündung dann auch so arm sind, wie sie sich nennen. Jedenfalls darf die Frage erlaubt sein, weshalb Spendengelder in voller Höhe nicht direkt und unmittelbar an Bedürftige ausgekehrt werden, stattdessen hoch verzinst geparkt wurden.“ Nun denn ….

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

EGI-Manager Sven Donhuysen beinahe verhaftet

Um ein Haar wäre EGI-Manager Sven Donhuysen aus der Schweiz bei der Immobilienfonds-Info-Veranstaltung am 21. Februar 2017 im Le Meridien Hotel in München verhaftet worden. Ein Gerichtsvollzieher kam mit einem zivilrechtlichen Haftbefehl. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

TAXMOBIL AG und Bert Neckermann sind wieder da

Durch einen Konkurswiderruf konnte der Schwabe Bert Neckermann seine Schweizer TAXMOBIL AG retten und verhandelt schon wieder mit Investoren für eine Taxi-Flatrate-Monatskarte in deutschen Städten. Zur Rettung wendete Neckermann ein altes Schweizer Gesetz aus dem Jahr 1889 an. Lesen Sie, was uns Neckermann erzählte.
Steueroase Malta
Unglaublich: Nicht nur Privatkonzerne wie BASF, Nixdorf oder Sixt haben auf Malta Briefkastenfirmen, auch die mehrheitlich staatliche Fraport AG, die börsennotierte Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt am Main, hat auf Malta drei Briefkastenfirmen, um Steuern zu „optimieren“. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
P+S Werften verklagen Sanierer KPMG auf 514 Millionen Euro
Der Hamburger KPMG-Chefgutachter Dr. Michael Axhausen gab vor dem Schweriner Landtag kleinlaut zu, dass er das Gutachten über die längst insolventen P+S Werften 2009 „machbar“ gemacht habe, da es um „eine ganze Masse Arbeitsplätze gegangen wäre.“ Am 2. März 2017 steht KPMG deswegen vor Gericht. Die Einzelheiten lesen Sie in unserem Artikel.
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Insider: „Immobilienverkauf mit Realbest? Davon kann man nur abraten!“
Ein Insider aus Berlin-Friedrichshain sandte uns eine Warnung vor dem Immobilienverkauf  mit der Realbest Germany GmbH von Gründer und Geschäftsführer Mathias Baumeister (38) aus Berlin und deren Hauptgesellschafter (30,18 Prozent Anteil) Peyvan Jafari (35) aus Berlin-Wannsee. Mehr im Forum.Bundesgerichtshof bejaht Kündigungsrecht einer Bausparkasse
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass eine Bausparkasse Bausparverträge kündigen kann, wenn die Verträge seit mehr als zehn Jahren zuteilungsreif sind, auch wenn diese noch nicht voll bespart sind. Die Einzelheiten und den Kommentar von Verbraucherschützer Niels Nauhauser lesen Sie im Forum.

Verdächtiger Telekom-Hacker in London festgenommen
Am Mittwoch (22. Februar 2017) wurde ein 29 Jahre alter britischer Staatsangehöriger an einem Londoner Flughafen festgenommen. Er sei für die Lahmlegung von 1 Million Telekomroutern Ende November 2016 verantwortlich und habe sich ein Bot-Netz aufbauen wollen, um im Darknet DDoS-Angriffe verkaufen zu können. Die Einzelheiten im Forum.

Kostenerstattung bei Femtolaser zur Behandlung des Grauen Stars
In einem kürzlich entschiedenen Verfahren vor dem Amtsgericht Köln hat die verklagte private Krankenkasse nunmehr nach Anhörung eines medizinischen Sachverständigen die Operationskosten für den Einsatz des Femtolasers bei einer Grauen Star OP in voller Höhe erstattet. Hintergründe und Rat von CLLB lesen Sie im Forum.

Care Energy insolvent
Knapp einen Monat nach dem Tod von Firmengründer Martin Kristek ist der Stromanbieter Care Energy pleite. Wie es für Stromkunden und Mitarbeiter weitergeht, lesen Sie im Forum.

GarantieHebelPlan ’08 – Mahnbescheide an Ratensparer vor Gericht abgeschmettert
Ein weiteres Amtsgericht hat mit Urteil vom 15.02.2017 eine Klage von GarantieHebelPlan 08 gegen einen Anleger, der von CLLB Rechtsanwälte vertreten wird, abgewiesen. Wie wir berichteten, war das Geschäftsmodell der der CIS Deutschland AG aus Seligenstadt bei Offenbach gar nicht plausibel.

Beteiligungsfinanzierung über die Förderbank KfW
2 Milliarden Euro frische Mittel stehen bei der Förderbank KfW als Beteiligungsfinanzierungen bereit. Wer gefördert werden soll, lesen Sie im Forum.

Elbe Finanz Gruppe und SIB: Mit Fintech Rechnung48 schnellstes Factoring Deutschlands?
Die SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH und die Elbe Finanzgruppe, beide aus Dresden, wollen mit ihrer Fintech „Rechnung48“ das deutschlandweit schnellste Factoring anbieten, was insbesondere für Selbständige und Freelancer interessant sein könnte. Die Einzelheiten im Forum.

Spionagepuppe „My friend Cayla“ mit Mikro und Antenne zerstören!
Bloß nicht zurückschicken, sondern zerstören, warnt heute die Verbraucherzentrale Brandenburg. Die Bundesnetzagentur hat die Puppe „My friend Cayla“ mit Mikrofon und Antenne als „versteckte, sendefähige Anlage“ eingestuft, die in Deutschland verboten ist. Mehr dazu im Forum.

Insiderhandelsverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Börsenchef Carsten Kengeter
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen Deutsche Börse AG Chef Carsten Kengeter wegen des Verdachts auf Insiderhandel. Es geht um ein privates millionenschweres Aktiengeschäft Kengeters im Dezember 2015 – gut zwei Monate, bevor die Deutsche Börse öffentlich machte, dass sie Fusionsgespräche mit der Londoner Börse LSE führt. Die Einzelheiten im Forum.

Vorsicht bei Vermögenstransfers
Verheiratete Führungskräfte und Unternehmer müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Geplantes Transparenzregister für deutsche Unternehmen und Stiftungen ist eine Mogelpackung
Deutsche Unternehmen und Stiftungen sollen in Zukunft zwar offenlegen, welche natürlichen Personen die wahren Eigentümer sind. Die Daten werden aber nicht öffentlich zugänglich sein. Einzelheiten im Forum.

Berlin: Zweitwohnungssteuer soll verdreifacht werden
An den Zweitwohnsitzen vieler Menschen in Berlin will die Stadt künftig mehr verdienen. Die Einzelheiten im Forum.

Großreederei Hanjin offiziell für pleite erklärt
Es ist die bislang größte Firmenpleite im Seetransportwesen der Geschichte. Ein Gericht in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul erklärte das Unternehmen offiziell für pleite – damit muss es nun abgewickelt statt weiterbetrieben werden. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Zu riskant

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Zu riskant

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Zu riskant

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Zu riskant

Reporterin Klara Roth über ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Zu riskant

„Sven Donhuysen hat nicht geliefert“, teilte uns enttäuscht  Rechtsanwalt Hartmut Göddecke aus Siegburg mit, der mehr als 500 der 2.900 Anleger der Münchner EGI Euro Grundinvest Fonds vertritt.  Auf der Infoveranstaltung am 21. Februar 2017 in München hatte Fondsmanager Donhuysen versprochen, Fragen zur wirtschaftlichen Lage bis zum 28. Februar 2017 zu beantworten.  Fehlanzeige.

Ebenfalls enttäuscht zeigte sich Rechtsanwältin Eva Brehm von der Münchner Kanzlei Rössner Rechtsanwälte, die 300 EGI-Anleger vertritt: „Die Anleger werden weiter hingehalten. Besonders bitter: Herr Donhuysen bezahlt sich weiterhin sein Geschäftsführergehalt über monatlich 15.000 Euro, die Ansprüche der geschädigten Kapitalanleger jedoch werden nicht beglichen.“ Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund: Nichts für Privatanleger

Im Hamburger Lindner-Parkhotel hieß es neulich: Immer mehr Investoren – private wie institutionelle – verlangen heute nach Alternativen, wie sie ThomasLloyd mit seinen Infrastrukturinvestments seit vielen Jahren erfolgreich bietet. Erfolgreich? Leider wohl eher das Gegenteil. Lesen Sie dazu unseren Artikel.

Ex-Postbank-Aktionäre klagen gegen Deutsche Bank

Anleger aus aller Welt fühlen sich bei der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank übervorteilt. Es geht um Schadensersatzansprüche von bis zu 1,6 Milliarden Euro. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
EGI-Manager Sven Donhuysen beinahe verhaftet
Um ein Haar wäre EGI-Manager Sven Donhuysen aus der Schweiz bei der Immobilienfonds-Info-Veranstaltung am 21. Februar 2017 im Le Meridien Hotel in München verhaftet worden. Ein Gerichtsvollzieher kam mit einem zivilrechtlichen Haftbefehl. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
TAXMOBIL AG und Bert Neckermann sind wieder da
Durch einen Konkurswiderruf konnte der Schwabe Bert Neckermann seine Schweizer TAXMOBIL AG retten und verhandelt schon wieder mit Investoren für eine Taxi-Flatrate-Monatskarte in deutschen Städten. Zur Rettung wendete Neckermann ein altes Schweizer Gesetz aus dem Jahr 1889 an. Lesen Sie, was uns Neckermann erzählte.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Steuerparadies Madeira, Freibrief für Steueroasen mitten in Europa
Statt die regionale Wirtschaft profitieren auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira Promis und Konzerne. Seit 30 Jahren bewilligt die EU-Kommission extrem niedrige Steuersätze auf Madeira. Mehr im Forum.

Wann hohe Dividenden gefährlich werden
Dividendeninvestoren machen einen Fehler, wenn sie bei der Auswahl von Titeln für ihr Portfolio nur auf die Höhe der Ausschüttungsrendite eines Unternehmens achten, warnt Hubert Thaler, Vorstand der TOP Vermögen AG in Starnberg. Lesen Sie seine Begründung im Forum.

Österreich: Wohnungsmieten hinken Preissteigerungen hinterher
Die Kaufpreise für ein Eigenheim sind in Österreich förmlich explodiert. Im Vergleich dazu sind die Mieten insbesondere für gebrauchte Wohnungen nur sehr moderat gestiegen. Die Einzelheiten lesen Sie im Forum.

NBG Consulting: FMA warnt vor Wertpapierdienstleister
Die NBG Consulting aus Burgas in Bulgarien versprach schon vor mehr als 10 Jahren, für 190 Millionen Euro am Schwarzen Meer ein Golfressort mit 800 Arbeitsplätzen zu errichten. Lesen sie die Ankündigung und die aktuelle Warnung der österreichischen Finanzaufsicht im Forum.

Gefahr von Genussrechten am Beispiel von Butlers
Der Wohnausstatter Butlers aus Köln bot neben Möbeln auch online Genussrechte für 10 Millionen Euro an, nun ist er pleite. Die Berliner Rechtsanwälte von AdvoAdvice sagen, worauf man bei Genussrechten achten muss.

Die kriselnde HSH Nordbank könnte amerikanisch oder chinesisch werden
Der Finanzinvestor Apollo und die ICBC-Bank interessieren sich für die Landesbank. Die zum Verkauf stehende HSH Nordbank hat das Interesse weltweiter Finanzschwergewichte geweckt. Die Einzelheiten im Forum.

DCM-Fonds: Bei Formulierung „heute darüber belehrt wurde“ ist Widerruf noch heute möglich
Wie die Dresdener Rechtsanwältin Kerstin Bontschev mitteilte, haben die DCM-Fonds falsche Widerrufsbelehrungen verwendet, aus denen der Beginn der Widerrufsfrist nicht eindeutig hervorging. Daher könnten geprellte Anlege noch heute der Kommanditbeteiligung widersprechen und kämen so aus dem Investment wieder heraus. Was zu beachten ist, lesen Sie im Forum.

Girocard-Verlust: Teure Wartezeit – Rentnerin büßte 2.000 Euro ein
Weil eine Hamburger Rentnerin erst zur Polizei ging und anschließend erst die gestohlene Girocard sperren ließ – nach 90 Minuten, büßte sie für einen Schaden von 2.000 Euro selbst. Die Einzelheiten im Forum.

Godwin E. (43) und der reiche Onkel aus Togo
Lesen Sie mal, mit welchen Legenden der Berliner Godwin E. (43) gutgläubigen Menschen Geld aus der Tasche gezogen haben soll. Er steht heute in Tiergarten vor Gericht.

Wolfgang Zulauf: Bankgarantie auf den Komoren?
Nicht nur der bayerische Goldhändler zum halben Preis Arthur Hartl arbeitete mit einer Scheinbank auf den Komoren, angeblich auch ein Wolfgang Zulauf aus Köln. Der sandte uns eine Stellungnahme.

Opel-Verkauf: GM stellt Bedingungen
General Motors gehören die meisten Patente, die in Opel-Modellen stecken. So geben die Amerikaner Lizenzen und Patente nicht so einfach ab. Die Einzelheiten im Forum.

Vermögen verschoben? Berliner Wohnungsunternehmer Walter Kreuels und Tochter Alaxandra vor Gericht
Für Verwunderung sorgte schon, dass sich die frisch gebackene Unternehmerin Alexandra Kreuels mit ihrer 500 Euro Immobilienfirma Vogelkoje Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt) einen Firmensitz in einer herrschaftlichen Gründerzeitvilla in Berlin-Grunewald leisten konnte. Wegen angeblicher Vermögensschieberei steht sie mit ihrem Vater Walter Kreuels ab heute vor Gericht.

Die Auswahl von Einzelaktien, das sogenannte Stockpicking
Es zählt zu den Königsdisziplinen aktiver Fondsmanager. Doch die Suche nach besonders aussichtsreichen Kurspapieren zahlt sich in den allermeisten Fällen nicht aus. Hendrik Bessembinder, Finanzwissenschaftler an der Universität Arizona, hat die Entwicklung von knapp 26.000 Aktien bis zurück in 1920er Jahre untersucht. Einzelheiten lesen Sie im Forum.

Amazon: Betrugsmaschen noch nicht gestoppt
Auf dem Amazon-Marketplace ist weiterhin Vorsicht geboten. Viele Kunden von Amazon freuen sich, wenn sie ein vermeintliches Schnäppchen entdecken. Doch sie müssen aufpassen, dass sie keine böse Überraschung erleben. Denn die Betrugsmaschen sind immer noch nicht gestoppt. Einzelheiten im Forum.

Kein TAN für Kleinbeträge
Geldinstitute müssen ab 18. Januar 2018 Wettbewerbern wie Fintechs sowie anderen Banken und Zahlungsdienstleistern sämtliche Konteninformationen zugänglich machen und Zahlungsaufträge weiterleiten. Die Europäische Bankenaufsicht EBA stellt jedoch in ihrem finalen Entwurf fest, Kleinbeträge bis 30 Euro können bei kontaktlosen Zahlungen auch ohne „starke Authentifizierung“ abgewickelt werden. Mehr im Forum.

Bankenverband reformiert die freiwillige Einlagensicherung
Die freiwillige Einlagensicherung privater Banken wird zum 1. Oktober 2017 reformiert. Für private Kunden ändert sich nichts, der Schutz gilt wie bisher. Bei Unternehmen, halbstaatlichen Stellen, Bund, Ländern und Kommunen sieht es anders aus. Die Einzelheiten im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

Reporterin Klara Roth über Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

es gibt Neues über den sogenannten Banker Erich Menzi aus der Schweiz, der für die falschen deutschen Business Angels von Logotype aus Baden Geld aus Kuwait besorgen wollte, aber nur Gebührenbescheide verschickt haben soll. Wie uns Logotype-Opfer Gisela Bittner aus der Eifel schrieb, ist Bittner inzwischen in der Schweiz verurteilt worden. Und am 15. März 2017 beginnt in Karlsruhe gegen ihn ein Prozess wegen bandenmäßigen Betruges.  Die einstige Hotelunternehmerin wird für uns den Prozess beobachten. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH: Der Gras-Hype

Bis auf ein paar Hundekekse aus Hanf aus der Lüneburger Heide weist die Deutsche Cannabis AG aus Hamburg Poppenbüttel kaum operatives Geschäft auf, will aber rund 3,76 Millionen neue Aktien für 1 Euro auf den Markt werfen. Und der Münchner Keipenwirt Wenzel Vaclav Cerveny will per Crowdfunding eine Million Euro Nachrangdarlehen mit 5 Prozent Verzinsung für ein erstes deutsches Cannabis-Therapiezentrum einsammeln und träumt von einer Anbaulizenz, die er wohl kaum bekommen dürfte. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Hintergrundbericht.

EN Storage GmbH pleite: Gründer Edvin Novalic verhaftet

70 Millionen Euro haben der Bosnier Edvin Novalic und der baden-württembergische Finanzvermögensberater Lutz Beier seit 2009 von Anlegern eingesammelt. Unter anderem wollten sie Firmen und staatliche Einrichtungen im Balkan mit Speicherkapazitäten zur Datensicherung ausrüsten. Doch Novalic wurde verhaftet, der Geschäftsbetrieb eingestellt. Lesen Sie unseren Artikel.
Ex-Postbank-Aktionäre klagen gegen Deutsche Bank
Anleger aus aller Welt fühlen sich bei der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank übervorteilt. Es geht um Schadensersatzansprüche von bis zu 1,6 Milliarden Euro. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
TAXMOBIL AG und Bert Neckermann sind wieder da
Durch einen Konkurswiderruf konnte der Schwabe Bert Neckermann seine Schweizer TAXMOBIL AG retten und verhandelt schon wieder mit Investoren für eine Taxi-Flatrate-Monatskarte in deutschen Städten. Zur Rettung wendete Neckermann ein altes Schweizer Gesetz aus dem Jahr 1889 an. Lesen Sie, was uns Neckermann erzählte.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Stellungnahme von Vertriebler Erdal Gök (Saphir GmbH)
Erdal Gök aus Korschenbroich in Nordrhein-Westfalen fiel uns 2014 mit einem fragwürdigen Vertrieb für Strom und 2005 für Telefonanschlüsse von Alice und Hansenet auf. Nun schickte er uns eine Stellungnahme.

Erneutes Urteil gegen Vermittler der BWF-Stiftung
Das Landgericht Dortmund hat am 10. Februar 2017 einen Vermittler, der Goldprodukte der BWF-Stiftung vertrieben hat, dazu verurteilt, 80.000 Euro als Schadensersatz an eine Anlegerin zu bezahlen. Worin die Pflichtverletzung des Vermittlers lag, lesen Sie im Forum.

Religiöse Rendite mit Tücken
Die amerikanische Firma Inspire Investing, frei übersetzt etwa „beseelte Geldanlage“, hat zwei außergewöhnliche ETF-Fonds aufgelegt, die nach konservativen biblischen Werten anlegen. Doch das Anlegerparadies hat zwei Tücken. Mehr im Forum.

Guido Nabben: Anteon Immobilien – Schwarzgeld nach Belgien?
Ein Whistleblower warnte uns vor Guido Nabben und der Anteon Immobilien GmbH & Co. KG. aus Düsseldorf, weil Nabben Schwarzgeld-Kunden ködern, aber die Versprechen zum Teil nicht halten soll. Mehr im Forum.

Online-Broker Flatex hat „Strafzinsen“ für seine Kunden eingeführt
Minus 0,4 Prozent: So hoch sind die Strafzinsen, die der Online-Broker Flatex GmbH aus Kulmbach in Bayern vermögenderen Kunden ab Mitte März quartalsweise aufbrummen wird, die bei ihm Geld parken. Mehr im Forum.

Immer mehr Sparer legen ihr Geld auf Tagesgeldkonten an
Am Freitag tagte der Genossenschaftsverband der Volks- und Raiffeisenbanken. Lesen Sie mal die Kritik von Präsident Michael Bockelmann und welches Versprechen er abgibt.

Verschnaufpause beim Goldpreis
Der Goldpreis erreichte Ende Februar ein neues Fünf-Monats-Hoch. Auch Gold-ETFs erhielten im Februar ordentliche Zuflüsse. Jedoch gab es zum Monatsende einige Warnsignale, die Anleger im Auge behalten sollten, rät Edelmetallhändler Stabilitas aus Bad Salzuflen in NRW.

Es wird eng für die Reederei: Rickmers auf Note „C“
Rickmers muss Schulden begleichen und restrukturiert möglicherweise die Anleihe. Nun sackt das Rating der Reederei auf Ramschniveau herab. Für die Anleger, die Rickmers vor vier Jahren insgesamt 275 Millionen Euro geliehen hatten, wird es eng. Mehr im Forum.

Vorsicht vor Platinium Funding Group Amsterdam
Ein User aus Hessen sucht für einen Geschädigten, der auf mutmaßliche Kreditvorkosten-Abzocker aus Amsterdam hereingefallen ist, einen Anwalt. Was geschehen ist, lesen Sie im Forum.

Vermeintliche Aktienbetrüger Dirk A. und Christian B. vor Gericht
Eine Firma soll nur zum Schein existiert haben, eine soll defizitär gewesen sein und die dritte Firma diente wohl nur dazu, immer neue Kapitalanleger anzuwerben. Ab dem 10. März 2017 beginnt gegen zwei bundesweit tätige vermeintliche Aktienbetrüger in Berlin ein Prozess. Mehr im Forum.

Wein läuft Oldtimern den Rang ab
Nachdem lange Zeit vor allem hochwertige Oldtimern eine enorme Wertsteigerungen erzielen konnten, gab es zuletzt, zumindest gemessen an der Performance, offenbar einen Favoritenwechsel. Die Einzelheiten im Forum.

Postbank bleibt im Konzern
Für die Postbank findet sich kein Käufer. Der Chef der Deutschen Bank, John Cryan, kommt nicht darum herum, sich von Anteilen der gut laufenden Vermögensverwaltung, welche bei Kunden über die Fondsgesellschaft DWS bekannt ist, zu trennen. Mehr im Forum.

Pimco von Rubel-Absturz schwer getroffen
Durch den Rubel-Absturz gerät auch Pimco unter Druck. Die Investmentgesellschaft hat einen 3,3 Milliarden US-Dollar schweren Anleihenfonds für Schwellenländer. Mehr im Forum.

Aachener Bausparkasse: Der Griff in die Trickkiste
Die Aachener Bausparkasse hat angekündigt, Bausparverträge auch dann kündigen zu wollen, wenn noch keine zehn Jahre seit der sogenannten Zuteilungsreife vergangenen sind. Und greift auf einen besonderen Paragraphen zurück. Die Einzelheiten im Forum.

Uniper SE verkauft eines der größten russischen Gasfelder
Mit dem Verkauf verschafft der Uniper-Chef Klaus Schäfer seinem angeschlagenen Unternehmen, früher bekannt als Ruhrgas, gehörig Luft. Näheres im Forum.

Ehemals weltgrößter Anleihefonds entthront
Der ehemals größte Anleihenfonds ist auch im eigenen Haus nicht mehr der Top-Fonds. Der Pimco Total Return muss sich nun hinter dem Pimco Income einreihen. Der einstmals größte aktiv gemanagte Fonds der Welt hat seit 2013 rund drei Viertel seines verwalteten Vermögens verloren. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist die Bank die Altaktionäre zu billig ab?

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist die Bank die Altaktionäre zu billig ab?

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist die Bank die Altaktionäre zu billig ab?

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist die Bank die Altaktionäre zu billig ab?

Reporterin Klara Roth über Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist die Bank die Altaktionäre zu billig ab?

Baulöwe Klaus Groth (78) aus Berlin-Schmargendorf überbrückte schon mal eine Wohnungs-Baupause, indem er auf dem Bauland Sonnenblumen anbaute und an die Berliner verschenkte.  Damit schaffte er es bis in die rbb-Abendschau. Und auch das Berlin Journal berichtete ausführlich.

Am Mittwoch, dem 29. März 2017, kommen nun alle Großen des Berliner Baumarkts (Deutsche Wohnen, degewo AG, CBRE, Accentro, Goldbeck, CG Gruppe, Groth Development, JLL, formart, Kondor Wessels, Terragon, International Campus, Profi Partner AG, BUWOG oder Magan) von 9 bis 16 Uhr zur 2. Berliner Immobilienmesse ins Gewerkschaftshaus dbb Forum in die Friedrichstraße 169 nach Mitte. Für 495 Euro Eintritt plus Mehrwertsteuer an den Veranstalter Michael Rücker aus Leipzig (W&R IMMOCOM) kann jeder den Vorständen und Geschäftsführern in persönlichen Gesprächen  Löcher in den Bauch fragen.  Nun denn…
Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Deutsche Industrie Kreditbank AG: Speist DIE BANK Altaktionäre zu billig ab?

Deutsche Industrie Kreditbank AG: Die texanische Muttergesellschaft LSF6 will die Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze out der Mittelstandsbank IKB aus Düsseldorf nur mit 49 Cent abspeisen, obwohl der Bermudas-Hedgefonds Lone Star im vorigen Jahr 55 Cent geboten hatte. Der Siegburger Anwalt Hartmut Göddecke strengt dagegen ein Spruchverfahren für einen Nachschlag an. Es wäre nicht der erste Sieg der Aktionäre gegen die Bank. Lesen Sie unseren Artikel.

Gras-Hype: Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH

Bis auf ein paar Hundekekse aus Hanf aus der Lüneburger Heide weist die Deutsche Cannabis AG aus Hamburg Poppenbüttel kaum operatives Geschäft auf, will aber rund 3,76 Millionen neue Aktien für 1 Euro auf den Markt werfen. Und der Münchner Keipenwirt Wenzel Vaclav Cerveny will per Crowdfunding eine Million Euro Nachrangdarlehen mit 5 Prozent Verzinsung für ein erstes deutsches Cannabis-Therapiezentrum einsammeln und träumt von einer Anbaulizenz, die er wohl kaum bekommen dürfte. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Hintergrundbericht.
EN Storage GmbH pleite: Gründer Edvin Novalic verhaftet
70 Millionen Euro haben der Bosnier Edvin Novalic und der baden-württembergische Finanzvermögensberater Lutz Beier seit 2009 von Anlegern eingesammelt. Unter anderem wollten sie Firmen und staatliche Einrichtungen im Balkan mit Speicherkapazitäten zur Datensicherung ausrüsten. Doch Novalic wurde verhaftet, der Geschäftsbetrieb eingestellt. Lesen Sie unseren Artikel.
Ex-Postbank-Aktionäre klagen gegen Deutsche Bank
Anleger aus aller Welt fühlen sich bei der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank übervorteilt. Es geht um Schadensersatzansprüche von bis zu 1,6 Milliarden Euro. Lesen Sie dazu unseren Artikel.
Werbung


Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Themen

Kein Käufer für Mallorca-Objekte? Das Protokoll der EGI-Infoveranstaltung
Laut Euro-Grundinvest-Manager Sven Donhuysen würde sich kein Käufer für die drei Millionen-Hotels auf Mallorca finden. Die Kassen der EGI-Fonds seien leer, Geld nur in den Objektgesellschaften. Das Protokoll der
Informationsveranstaltung am 21.02.2017 im „Le Meridien“ in München lesen Sie im Forum.

Schweizer Banker Erich Menzi: Vergebliches Warten auf Vergleichszahlungen
Ein Opfer der angeblichen Business Angels von Logotype aus Forst in Baden wartet bis heute vergeblich auf die Vergleichszahlungen des Schweizer Bankers Erich Menzi. Lesen Sie seine Recherche im Forum.

Wohlhabende der Welt decken sich trotz Höchstpreisen mit Immobilien ein: Berlin immer attraktiver
Trotz der zunehmenden Sorgen vor einer Überhitzung des Immobilienmarkts decken sich die Wohlhabenden der Welt weiterhin mit Immobilien ein. Lesen Sie die Studien-Ergebnisse des Beratungsunternehmens Night Frank im Forum.

S&K: Angeklagte wollen auspacken
Die Hauptangeklagten im S&K-Prozess in Frankfurt werden dem Vernehmen nach kommende Woche Geständnisse ablegen. Was sie im Gegenzug erwarten, lesen Sie im Forum.

Sparkassen: Nächste Gebührenrunde
Die Sparkassen reagieren auf die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und wollen durch Fusionen ihre Kosten senken. Aber auch die Kunden müssen bezahlen. Mehr im Forum.

KPMG AG: Erster Schlagabtausch mit P+S Werften vor Gericht
Wegen eines vermeintlichen Falschgutachtens wird die KPMG AG vor dem Landgericht Hamburg von dem Insolvenzverwalter der P+S-Werften auf Schadenersatz in Höhe von 514 Millionen Euro verklagt. Am 2. März 2017 kam es zum ersten Showdown. Wie der verlief, lesen Sie im Forum.

Rainer Ortmanns Daten für Internetdomain Finanzielle-Sicherheit.com missbraucht?
Seit 2004 will ein User wissen, was es mit der fremdfinanzierten Rente der Finanz- und Wirtschaftsberatung Rainer Ortmanns aus Stolberg in Nordrhein-Westfalen und des Dr. Oliver Martinez Martin aus Santa Ponsa auf Mallorca auf sich hat. Gestern sandte uns Ortmanns eine Stellungnahme.

Stellungnahme von CDU-Ex-Schatzmeister Stefan Gottbehüt, der sich selbst Finanzenstefan nennt
Stefan Gottbehüt aus Hessen, er nennt sich selbst Finanzenstefan, sandte uns zu unserem Bericht über veruntreute CDU-Gelder und Urkundenfälschung eine Stellungnahme.

Spekulanten handeln Wohnungen wie Aktien
Spekulanten wollen an den schnell wachsenden Immobilienpreisen verdienen und handeln Wohnungen wie Aktien und dazu steuerfrei. Auch die Deutsche Wohnen gehört dazu. Um keine Grunderwerbs-Steuern von zum Beispiel 6 Prozent in Berlin zahlen zu müssen, machen sie es so wie die Kanadier am Potsdamer Platz in Berlin-Tiergarten.

Partnerschaft zwischen Union Investment und die ZBI Zentral Boden Immobilien AG
Genossenschaft trifft Familienunternehmen. Die genossenschaftliche Union Asset Management Holding AG erwarb am 6. März 2017 zu einem geheimen Preis 49,9 Prozent der Anteile an der neu gegründeten ZBI Partnerschafts-Holding GmbH des Erlanger Familienbetriebes Zentral Boden Immobilien, einem Anbieter von Wohnimmobilien-Fonds. Was die beiden vorhaben, lesen Sie im Forum.

Bauverträge: Vor dem Abschluss auf die Konditionen schauen
Ein Großteil der Zahlungspläne halte die gesetzlichen Vorgaben nicht ein. Laut einer aktuellen Studie des Instituts für Bauforschung e.V. Hannover, die im Auftrag des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) vorgenommen wurde, sind nur zwei von hundert untersuchten Zahlungsplänen in Bauverträgen aus Verbrauchersicht durchgehend akzeptabel. Es gibt drei Kritikpunkte.

Anleihen- und Rohstoffmärkte mit Licht und Schatten
Welche Licht- und Schattenseiten es in diesem Monat für Anleihen und Rostoffe gibt und wo es Aktienchancen gibt, erläutert Christian Nemeth, Vorstand und Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich, im Forum.

FHH FONDS NR. 40 MS ANTOFAGASTA insolvent: Anlegern drohen hohe Verluste
Insolvenzen bei Schiffsfonds reißen weiterhin nicht ab. Aktuell sind die Anleger des FHH Fonds Nr. 40 MS Antofagasta aus Hamburg betroffen. Mehr im Forum.

GoMoPa Mastercard

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.

 

Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

GoMoPa - investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

GoMoPa – investigativer Journalismus aus dem grauen Kapitalmarkt über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

LETZTER GOMOPA-NEWSLETTER

Liebe(r) Leser(in),

Reporterin Klara Roth über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

Reporterin Klara Roth über Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

trotz des Kronzeugen Alireza Assadi (44), der 2009 zwei Jahre vor der 500-Millionen-Pleite des Troisdorfer Billigstromanbieters Teldafax Holding AG als Vorstand gefeuert wurde und nun die Stadtwerke Oranienburg leitet, konnte die Bonner Staatsanwaltschaft dem Noch-Vorstand Dr. Gernot Koch (54) aus Solingen (laut Handelsblatt 17.000 Euro Monatsgehalt) und dem Ex-Vorstand Klaus Bath (53) aus Berlin, der am 6. Juni 2011 zurücktrat, den vorgeworfenen gewerbsmäßigen Betrug an 750.000 Vorkassekunden nicht belegen.

So kassierten Koch und Bath nun nach 109 Verhandlungstagen vor dem Bonner Landgericht nur noch eine 16monatige bzw. 11monatige Bewährungsstrafe wegen vorsätzlicher Insolvenzverschleppung und müssen lediglich Sozialstunden ableisten. Dr. Koch 300 Stunden, Bath 180 Stunden. Wenigstens hat Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen die 13 Millionen Euro Sponsorengelder zurückgezahlt. Nun denn…

Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Hawala blüht in Deutschland: Untergrund-Banking ohne Kontrolle

Das einst in Indien entwickelte und dort inzwischen verbotene mittelalterliche Zahlungssystem Hawala ist in Deutschland unter dem Radar von BaFin und Fiskus zu voller Blüte gelangt. Der Hawala-Gebietschef für Leipzig und Halle packt aus. Lesen Sie unseren Artikel.

Speist IKB Deutsche Industrie Kreditbank AG Altaktionäre zu billig ab?

Die texanische Muttergesellschaft LSF6 will die Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze out der Mittelstandsbank IKB aus Düsseldorf nur mit 49 Cent abspeisen, obwohl der Bermudas-Hedgefonds Lone Star im vorigen Jahr 55 Cent geboten hatte. Der Siegburger Anwalt Hartmut Göddecke strengt dagegen ein Spruchverfahren für einen Nachschlag an. Es wäre nicht der erste Sieg der Aktionäre gegen die Bank. Lesen Sie unseren Artikel.
Gras-Hype: Deutsche Cannabis AG und DCI Cannabis Institut GmbH
Bis auf ein paar Hundekekse aus Hanf aus der Lüneburger Heide weist die Deutsche Cannabis AG aus Hamburg Poppenbüttel kaum operatives Geschäft auf, will aber rund 3,76 Millionen neue Aktien für 1 Euro auf den Markt werfen. Und der Münchner Keipenwirt Wenzel Vaclav Cerveny will per Crowdfunding eine Million Euro Nachrangdarlehen mit 5 Prozent Verzinsung für ein erstes deutsches Cannabis-Therapiezentrum einsammeln und träumt von einer Anbaulizenz, die er wohl kaum bekommen dürfte. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Hintergrundbericht.
EN Storage GmbH pleite: Gründer Edvin Novalic verhaftet
70 Millionen Euro haben der Bosnier Edvin Novalic und der baden-württembergische Finanzvermögensberater Lutz Beier seit 2009 von Anlegern eingesammelt. Unter anderem wollten sie Firmen und staatliche Einrichtungen im Balkan mit Speicherkapazitäten zur Datensicherung ausrüsten. Doch Novalic wurde verhaftet, der Geschäftsbetrieb eingestellt. Lesen Sie unseren Artikel.
Werbung


 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Themen

Razzia bei 11 Administratoren von crimenetwork.biz
Seit vier Jahren warnen wir vor der Firmen-Erpresserseite Crimenetwork.biz. Am 7. März 2017 rückte das BKA bei 11 mutmaßlichen Administratoren ein. Mehr im Forum.Geschäft eingestellt: Was ist los bei Picam/Piccor AG in der Schweiz?
„Höchst seltsam“ befand Private User Struckischreck schon im Jahr 2013 die Vermögensverwaltung des Schweizers Thomas Entzeroth, der in Zürich eigentlich ein Fotostudio führte. Lesen Sie mal, was Entzeroth den Anlegern nun mitteilte.

Rainer Ortmanns Daten für Internetdomain Finanzielle-Sicherheit.com missbraucht?
Seit 2004 wollte User A.L. Kleinert wissen, was es mit der fremdfinanzierten Rente der Finanz- und Wirtschaftsberatung Rainer Ortmanns aus Stolberg in Nordrhein-Westfalen und des Dr. Oliver Martinez Martin aus Santa Ponsa auf Mallorca auf sich hat. Rainer Ortmanns sandte uns nun seine Stellungnahme.

Italien: Steueroase für Superreiche
Italien ködert Reiche mit einer neuen Einheitssteuer und einem Sofort-Visum, das allerdings nicht ganz billig ist. Mehr im Forum.

Hanseat Claus-Peter Offen schnappt sich die Conti Gruppe
Bislang war die Hamburger Reederei Claus-Peter Offen als Vertragspartner der MPC-Fonds bekannt. Nun übernimmt Offen die Münchner Reederei Conti, die auch Fonds emittiert. Mehr im Forum.

Gefälschte Stellenanzeigen
Das hessische LKA bestätigte ein Phänomen auf dem Vormarsch. Im Internet kursieren immer mehr gefälschte Stellenanzeigen wie von dem Wiesbadener Gabelstaplerhersteller Kion, der davon gar nichts weiß. Worum es dabei geht, lesen Sie im Forum.

Anton Schlecker brach sein Schweigen
Der 72jährige Ex-Drogerieinhaber Anton Schlecker gestand vor dem Landgericht Stuttgart Fehler ein. Mehr im Forum.

Swen Uwe Palisch noch immer im Geldrausch?
Premium-User Taravana aus Niedersachsen informiert im Forum, dass die juristischen Winkelzüge des in Galizien lebenden sächsischen Energiehändlers und Pferderennsportlers Swen Uwe Palisch ihn wohl nicht vor der Schuld von 10 Millionen Euro gegenüber 100 Anlegern bewahren werden.

S&K: 4 Jahre U-Haft erhöht offenbar die Kooperationsbereitschaft
Offenbar erhöhen 4 Jahre U-Haft auch bei hartgesottenen Geschäftsmännern wie Jonas Köller und Stephan Schäfer eine Kooperationsbereitschaft. Den Kommentar von Private User Struckischreck zu einem möglichen Deal vor Gericht in Frankfurt  lesen Sie im Forum.

Gesundheitsfonds abgezapft: Mit Phantom-Versicherten Kasse machen
Das Bundesversicherungsamt beklagt: Einige Krankenkassen fordern angeblich Geld aus dem Gesundheitsfonds für Versicherte, die es gar nicht gibt – und die auch nicht einzahlen. Die Einzelheiten im Forum.

Anleihen- und Rohstoffmärkte mit Licht und Schatten
In den vergangenen Wochen sanken die Renditen der als sicher geltenden Staatsanleihen, etwa jene der Schweiz oder Deutschlands. Was der Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich AG nun rät, lesen Sie im Forum.

Berliner Testament: Vorsicht vor der Bindungsfalle
Bei dem häufig verwendeten sogenannten Berliner Testament, einer besonderen Form des Ehegattentestaments, setzen sich die Ehepartner gegenseitig als Vollerben ein. Doch die Bundesnotarkammer warnt vor Konflikten.

GoMoPa Mastercard

 

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

Scoredex: Ihr Geld braucht Transparenz!

 

Werbung

Copyright © 2017 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.